Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

• Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

Was ist ein VPN? & Warum Du [WIRKLICH] eines brauchst 2022

Ein VPN (Virtual Private Network) ist eine einfache Software, die erstellt wurde, um Deine Online-Privatsphäre zu schützen und es Hackern schwerer zu machen. Dafür werden Dein Datenverkehr und Standort anonymisiert. Du kannst es aber auch für viele andere Dingen wie schnelles und sicheres Surfen und mehr verwenden. Dabei ist es egal, wo Du gerade bist, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Nach der Analyse von über 300 VPNs und was diese zu bieten haben, kannst ich ehrlich sagen, dass VPNs super einfach zu benutzen sind und jeder kann damit umgehen. Mein einfacher und schnörkelloser Leitfaden wird Dir alles zeigen, was Du für den Anfang brauchst.

Teste 30 Tage ein vertrauenswürdiges VPN kostenlos!

Was kann ein VPN für Dich tun?

Ein VPN kann Dich auf verschiedene Arten schützen:

  • VPNs verschlüsseln alle Daten, die Du über das Internet schickst

Bist Du mit einem VPN-Server verbunden, ist Dein kompletter Internet-Datenverkehr verschlüsselt. Das bedeutet, niemand kann sehen, was Du online tust, auch nicht Dein Internet Service Provider (ISP). Das bedeutet auch, dass Dein ISP Deine Geschwindigkeiten nicht drosseln kann.

Verschlüsselung hindert Hacker daran, sensible Daten zu sehen, die Du bei Websites eingibst. Damit sind zum Beispiel Deine Passwörter gemeint. Das ist vor allen Dingen wichtig, wenn Du öffentliches WLAN benutzt, weil Cyberkriminelle Deine Verbindung in öffentlichen Netzwerken einfach überwachen können. Ein VPN stellt sicher, dass niemand Deine Daten entschlüsseln oder verstehen kann, selbst wenn er sie gestohlen hat. Deswegen kannst Du Dich immer mit einem kostenlosen WLAN-Hotspot verbinden, egal ob das in Deinem Lieblings-Café in Berlin oder einer anderen Stadt ist. Du musst Dich über die Sicherheit Deiner Daten nicht sorgen.

  • Dein VPN schützt auch Deine Privatsphäre

Websites und Services nutzen Deine IP, um Deinen Standort zu bestimmen. Verbindest Du Dich mit einem VPN-Server, kann die von Dir besuchte Website nur die IP-Adresse Deines VPNs sehen.

Weil sie Deine echte IP nicht mehr länger sehen, wissen sie nicht, wo Du Dich befindest.

  • Einige VPNs blockieren schädliche Websites, Werbung und Tracker

Schädliche Websites können Malware und Tracker auf Dein Gerät herunterladen und Du bekommst das nicht mit. VPNs mit eingebautem Schutz helfen Dir, Infektionen zu vermeiden, indem sie solche Websites blockieren, bevor sie Schaden anrichten.

Einige blockieren auch Werbung und Pop-ups. Deswegen kann schädliche Werbung Dein Gerät nicht mit Malware infizieren.

Schütze Deine Daten mit ExpressVPN!

Wie funktionieren VPNs?

Dein VPN leitet allen Deinen Internet-Datenverkehr durch einen seiner Server und dort wird er verschlüsselt. Du befindest Dich zum Beispiel in Deutschland und verbindest Dich mit einem Server in den USA. Das VPN schickt Deinen Datenverkehr von Deutschland in die USA und das komplett verschlüsselt. Weil es verschlüsselt ist, kann Dein ISP nicht mehr länger sehen, auf welche Websites Du zugreifst, wo Du bist und er kann Dich auch nicht verfolgen.

Von hier aus leitet Dein VPN-Server Deinen Datenverkehr zur Website, die Du besuchst. Die Websites sehen den VPN-Server als Ausgangspunkt des Datenverkehrs und nicht Dein Gerät. Das bedeutet, dass sie auch die IP-Adresse Deines VPN-Servers sehen und nicht Deine. Die besten VPNs benutzen tausende Server und aktualisieren ihre IP-Adressen in regelmäßigen Abständen, damit Websites nicht genug Zeit haben, sie auf Sperrlisten zu setzen. Das bedeutet, Du bleibst komplett anonym und unauffindbar.

Nutze jetzt ExpressVPN!

Sind VPNs in Deutschland, Österreich und der Schweiz legal?

Die kurze Antwort ist, Ja! Du kannst ein VPN in den meisten Ländern problemlos benutzen, aber es gibt einige Ausnahmen.

Länder wie zum Beispiel China und Irak verbieten den Einsatz von VPNs, die nicht von der Regierung genehmigt sind. Das bedeutet, dass sich solche Anbieter den Zensur-Anforderungen der Regierungen gebeugt haben. Damit sind solche VPN-Services nicht vertrauenswürdig. Nicht-konforme VPN-Firmen sind normalerweise auf einer Sperrliste, damit Du deren Websites nicht erreichst. Deswegen kannst Du die Apps im entsprechenden Land auch nicht herunterladen.

Wie garantiert ein VPN meine Privatsphäre?

VPNs verarbeiten viele sensible Informationen und deswegen brauchen sie eine solide Datenschutzrichtlinie und starke Sicherheitsmaßnahmen. Einige Sicherheitsfunktionen scheinen identisch zu sein, machen aber verschiedene Dinge.

Zum Beispiel sind DNS- und IP-Lecks unterschiedlich, auch wenn viele denken, dass sie gleich sind. Erkundige Dich, denn das ist wichtig. Weiterhin kann man einigen VPNs nicht trauen, deswegen musst Du vorsichtig bei der Auswahl sein, dass Du ein zuverlässiges und sicheres erwischt.

Zuverlässige VPNs bieten verschiedene Datenschutzfunktionen wie zum Beispiel:

Keine Logs-Richtlinien

Starke Anti-Protokoll-Richtlinie hindern VPN-Anbieter daran, dass Deine Surf-Aktivitäten aufgezeichnet werden. Werden Deine Daten nicht gespeichert, dann können sie auch nicht an Behörden oder Regierungen weitergegeben werden, selbst wenn man den Anbieter danach fragt. Auch Hacker kommen nicht an Deine Daten, sollte das VPN kompromittiert werden.

DNS-Leck-Schutz

Sobald Du auf eine Website zugreifst, schickt Dein Computer eine Anfrage an Deinen DNS-Server, um die IP-Adresse der Website zu erfahren. Normalerweise würde die Anfrage beim DNS-Server Deines ISPs gestellt und das verrät Deinem ISP Deine Surf-Aktivitäten.

Bist Du mit einem VPN verbunden, werden Deine DNS-Anfragen durch die DNS-Server Deines VPNs geleitet. Manchmal leiten Geräte Anfragen zurück zu Deinem ISP, ohne, dass Du es weißt. DNS-Leck-Schutz verhindert solche Probleme.

IPv6-Leck-Schutz

Auch wenn IPv6 nun verfügbar ist, wird fast jedes VPN weiterhin IPv4-Adressen nutzen. Das ist ein Punkt für eine mögliche Datenschutzverletzung.

Unterstützt Dein ISP IPv6 und Du greifst auf eine Website zu, wird Dein Datenverkehr zu dieser Website über Deinen ISP weitergeleitet und nicht Dein VPN. Das verrät Deinem ISP Deine Aktivitäten und der Website Deinen echten Standort.

Vertrauenswürdige VPNs deaktivieren IPv6-Datenverkehr, um Dich vor diesen Lecks zu schützen. Du kannst weiterhin auf Websites mit IPv6 zugreifen, machst das aber über Deine IPv4-Adresse.

Verabschiede Dich dank ExpressVPN von Datenlecks!

Gibt es irgendwelche Nachteile bei der Nutzung eines VPNs?

Die Vorteile eines VPNs überwiegen die Nachteile, aber es gibt einige Nachteile, die Du kennen solltest.

Deine Verbindungsgeschwindigkeit wird etwas langsamer.

Es dauert etwas, bist Deine Daten angekommen sind, wenn Du mit einem VPN verbunden bist, weil sie etwas länger unterwegs sind, um die VPN-Server zu erreichen. Weiterhin dauert es ein paar Sekunden, bis der Datenverkehr verschlüsselt und entschlüsselt ist. Deswegen sinken Deine Verbindungsgeschwindigkeiten etwas.

Nicht vertrauenswürdige VPNs könnten Ihre auf Deine Surf-Aktivitäten sehen.

Nutzt Du einen Anbieter mit einem weniger guten Ruf, kannst Du Dir nicht sicher sein, ob sie Deine Surf-Aktivitäten unter die Lupe nehmen und mit Dritten teilen. Befindet sich Dein Anbieter innerhalb der 5/9/14-Eyes-Allianz (wie Deutschland), könnte man das Unternehmen sogar zwingen, diese Daten mit der Regierung zu teilen.

Du kannst Dich selbst schützen, indem Du ein bekanntes VPN mit einem guten Ruf und einer Keine-Logs-Richtlinie sowie RAM-basierten Servern nutzt. RAM-basierte Server löschen Deine Daten bei jedem Neustart und Dein VPN hat keine Daten von Dir, die es teilen könnte, auch wenn es rechtlich dazu verpflichtet wäre.

Einige Websites blockieren VPN-Anbieter.

Einige Websites prüfen Deine IP-Adresse und vergleichen sie mit einer Liste bekannter VPN-Server-IPs, wenn Du Dich anmeldest. Gibt es einen Treffer, wird Deine Verbindung abgewiesen. Du kannst das überwinden, indem Du Dich mit einem anderen Server in der gleichen Region verbindest.

PayPal und einige Online-Banken sehen es vielleicht als Datenschutzverletzung, wenn Du Dich mit einer fremden IP anmeldest.

Als Teil der Sicherheitsprozesse verweigern PayPal und Online-Banken temporär Zugriff auf Dein Konto, wenn Du Dich von einer ausländischen IP anmeldest. Diese Sicherheitsmaßnahme gibt es, um internationale Betrüger zu hindern, dass sie sich an Deinen Konten anmelden können.

Mache Dir aber keine Sorgen, weil Dein Konto nicht dauerhaft gesperrt ist. Möglicherweise musst Du Deine Bank kontaktieren, um den Fehler auszubessern. Bist Du also auf Reisen, kannst Du das Problem umgehen, indem Du auf Deine finanziellen Konten zugreifst, während Du mit einem Server in Deinem Land verbunden bist, zum Beispiel Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Bleibe mit ExpressVPN anonym!

Ein VPN auf verschiedenen Geräten installieren

Einige VPNs sind besser als andere für verschiedenen Gerätetypen. Nutze unsere nachfolgenden Links, um die Top-Empfehlungen für diverse Geräte zu finden.

Worauf achte ich bei einem VPN?

Es ist wichtig, ein VPN zu nehmen, das Deine Anforderungen erfüllt und auch die beste Sicherheit und Leistung bietet. Benutzt Du ein VPN für Shopping, empfehle ich Services, die folgendes bieten:

  • Verschlüsselung mit 256-Bit: Das ist die bestmögliche Verschlüsselung und schützt Deine persönlichen Daten sowie Deine Surf-Aktivitäten.
  • Ein automatischer Notausschalter: Notausschalter springen ein, wenn Deine VPN-Verbindung instabil wird. Sie trennen Dich temporär vom Internet, um Daten-Lecks zu verbinden.
  • Eine strikte Keine-Logs-Richtlinie
  • Schutz vor DNS- und IPv6-Lecks
  • Kundenservice: Die meisten Premium-VPNs bieten auf ihren Websites 24/7 Kundenservice via Live-Chat, auch in Deutschland. Nur wenige Services bieten telefonische Unterstützung, auch wenn es das bei einigen kleineren VPNs gibt.
  • Benutzerfreundliche Apps für Deine Geräte: Sieh Dir die Website des Anbieters an. Die meisten zeigen Bilder ihrer Apps und Du bekommst ein Gefühl für das Programm, bevor Du es installierst. Die meisten Apps unterstützen Deutsch, damit die Bedienung so problemlos wie möglich ist.
  • Umfassende Server-Abdeckung: Du brauchst ein VPN mit Servern auf der ganzen Welt, damit Du Dich zu jedem Standort verbinden kannst.
  • Optimierte Server
  • Mehrere simultane Verbindungen: Vielleicht hast Du einen großen Haushalt oder nur ein Laptop und ein Smartphone. Auf jeden Fall solltest Du in der Lage sein, alle Deine Geräte zu schützen, ohne mehrere VPN-Abonnements abschließen zu müssen.

Teste ExpressVPN heute!

Top 2 VPNs für Beginner

Ich benutze schon seit Jahren VPNs und habe viele unzuverlässige und nicht vertrauenswürdige Services getestet. Weil ich mich selbst online schützen will, bin ich auch auf einige herausragende Services gestoßen, die ich wirklich empfehlen kann.

1. ExpressVPN – sicher, schnell und flexibel

  • 3.000+ Server in 94 Ländern, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Split-Tunneling
  • 5 simultane Geräteverbindungen
  • Strikte Keine-Logs-Richtlinie
  • Hochwertige Sicherheitsfunktionen
  • Benutzerfreundliche Apps
  • Benutzeroberfläche auf Deutsch: Ja
ExpressVPNs aktuelles Angebot Oktober 2022: Erhalte bei einem Jahresabonnement 3 Monate komplett kostenlos – das ist das aktuelle Angebot. Es ist nicht ganz klar, wie lange das Schnäppchen gilt. Besuche deswegen die Seite mit den Angeboten und schau nach, ob es weiterhin verfügbar ist.

ExpressVPN bietet Split-Tunneling und das ist zwingend notwendig, wenn Du im Homeoffice mit drahtlosen Geräten arbeitest.

Bei Split-Tunneling kannst Du wählen, welche Aktivitäten durch das VPN laufen und welche die lokale IP-Adresse nutzen. Ich habe das benutzt, um mit meinen Geräten im Netzwerk zu kommunizieren. Damit meine ich meinen drahtlosen Drucker. Gleichzeitig habe ich meinen Internet-Datenverkehr geschützt.

ExpressVPNs Server sind auf hohe Geschwindigkeiten optimiert und deswegen gibt es keine Probleme, während Du das Web nutzt.

Schnell ist es auch. Ich habe ExpressVPNs Server auf Geschwindigkeit getestet. Meine Grundgeschwindigkeit war: 3 ms Ping, 22,13 MBit/s Download und 17,13 MBit/s Upload.

Verbindung Ping Download Upload
Schnellverbindung US-Server 332 ms 8,84 MBit/s 14,77 MBit/s
Manuelle Verbindung US-Server 371 ms 16,14 MBit/s 15,19 MBit/s
Schnellverbindung UK-Server 319 ms 15,55 MBit/s 14,67 MBit/s
Manuelle Verbindung UK-Server 301 ms 15,53 MBit/s 15,38 MBit/s
Schnellverbindung FR-Server 310 ms 16,24 MBit/s 15,66 MBit/s
Schnellverbindung BR-Server 539 ms 16,36 MBit/s 15,78 MBit/s
Schnellverbindung AU-Server 29 ms 15,50 MBit/s 15,23 MBit/s

ExpressVPN benutzt Verschlüsselung mit 256-Bit und hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Es gibt einen automatischen Notausschalter, der einspringt und Deine Daten schützt, sollte das VPN ausfallen. Ich habe mir die Datenschutzrichtlinie angesehen und kann bestätigen, dass die Keine-Logs-Richtlinie wasserdicht ist.

Die TrustedServer-Technologie geht sogar noch einen Schritt weiter, um Dich zu schützen. Die Server sind RAM-basiert und benutzen keine Festplatten.

Das bedeutet, dass keine Deiner Daten permanent auf dem Server gespeichert werden. Bei jeden Neustart werden sie gelöscht. TrustedServer stellt auch sicher, dass auf allen Servern im Netzwerk aktuelle Software läuft, um Sicherheitslücken zu verhindern.

ExpressVPN bietet bis zu fünf simultane Geräteverbindungen, damit Du mehrere Geräte gleichzeitig nutzen kannst. Als Experiment habe ich mein Smartphone, Laptop und Desktop gleichzeitig verbunden. Meine Verbindung wurde nicht verlangsamt.

Du erreichst den Kundenservice via Live-Chat 24/7. Die Mitarbeiter versteht man leicht und sie haben alle meine Fragen binnen zwei Minuten beantwortet.

Dank der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie konnte ich komfortabel testen, habe mich aber für ein längerfristiges Abonnement entschieden.

Teste ExpressVPN heute!

2. CyberGhost – optimiert, sicher und zuverlässig

  • 9.279+ Server in 91 Ländern, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Spezielle Profile
  • Einfach zu installieren
  • 45-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • Benutzeroberfläche auf Deutsch: Ja
Oktober 2022 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 82% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

CyberGhost ist eine tolle Wahl, wenn VPNs Neuland für Dich sind, weil sich die Apps sehr einfach installieren und benutzen lassen. Ich musste auch keine Einstellungen ändern, bevor ich mich verbinden konnte. Ich musste es nur installieren, mich anmelden und konnte sofort loslegen!

Lass Dich davon allerdings nicht in die Irre führen – es ist auch sehr individualisierbar. Versteckt in den erweiterten Einstellungen konnte ich auch DNS ändern, das Protokoll tauschen und individuelle Regeln einrichten.

CyberGhost betreibt ein riesiges Netzwerk. Es gibt mehr als 9.279 Server in 91 Ländern. Ich habe sie bei einer kürzlichen Reise getestet und habe das wirklich nützlich gefunden, weil es immer einen schnellen, lokalen Server in meiner Nähe gab. Geschwindigkeitsverlust, weil ich mich zu einem weit entfernten Server verbinden musste, gab es nicht. Meine Kollegen haben ähnliche Resultate berichtet.

Ich wollte CyberGhost abermals testen, sobald ich wieder zu Hause war. Meine Grundgeschwindigkeit betrug 37 ms Ping, 19,22 MBit/s Download und 17,24 MBit/s Upload.

Verbindung Ping Download Upload
Schnellverbindung US-Server 337 ms 7,52 MBit/s 12,27 MBit/s
Manuelle Verbindung US-Server 276 ms 19,50 MBit/s 15,81 MBit/s
Schnellverbindung UK-Server 338 ms 12,26 MBit/s 14,97 MBit/s
Manuelle Verbindung UK-Server 332 ms 13,37 MBit/s 13,63 MBit/s
Schnellverbindung FR-Server 319 ms 18,19 MBit/s 16,41 MBit/s
Schnellverbindung BR-Server 401 ms 17,70 MBit/s 11,73 MBit/s
Schnellverbindung AU-Server 28 ms 16,47 MBit/s 15,52 MBit/s

CyberGhost hat optimierte Profile und das bietet ein exzellentes Benutzererlebnis.

Du bekommst außerdem Zugriff auf CyberGhosts NoSpy-Servers. Diese Server befinden sich in einem sicheren Rechenzentrum in Rumänien, außerhalb der Gerichtsbarkeit der 5/9/14 Eyes. Sie werden unabhängig verwaltet und haben allzeit die höchsten Sicherheitsniveaus.

Bei diesen Servern ist kein Mittelsmann involviert und deswegen gibt es bezüglich Datenlecks oder Hacking keine Risiken. Ich habe auch bemerkt, dass sie erweiterte Bandbreite für höhere Geschwindigkeiten haben.

Aller Server von CyberGhost setzen auf Verschlüsselung mit 256-Bit. Es gibt eine strikte Keine-Logs-Richtlinie und die App hat einen eingebauten Notausschalter. Während meiner Verbindung habe ich mehrere Lecktests durchgeführt und konnte kein einziges Sicherheitsproblem feststellen. Ich habe außerdem die Datenschutzrichtlinie überprüft und es ist klar, dass CyberGhost keine Deiner Surf-Aktivitäten aufzeichnet.

Bei CyberGhost darfst Du bis zu 7 Geräte gleichzeitig verbinden. Es gibt auch eine großzügige 45-tägige Geld-Zurück-Garantie, wodurch Du zunächst testen kannst.

Teste CyberGhost heute!

Wie Du bei Deinem neuen VPN einen Rabatt bekommst

Ich bin ein Schnäppchenjäger und habe Zeit damit verbraucht, Angebote und Gutscheine zu finden, um Geld zu sparen. Ich habe herausgefunden, dass VPN-Firmen regelmäßig Gutscheine ausgeben. Allerdings gibt es auch viele betrügerische Websites und deswegen weiß man nie, ob die Gutscheine echt sind oder nicht.

Deswegen haben meine Kollegen und ich eine aktuelle Datenbank erstellt, um die besten und aktuelles VPN-Gutscheine zu sammeln. Wir haben jedes getestet und überprüft, dass sie echt sind und Oktober 2022 weiterhin funktionieren.

Fazit

VPNs sind wichtige Internet-Sicherheits-Werkzeuge. Willst Du Dich selbst mit einem erschwinglichen und hochwertigen VPN schützen, empfehle ich an erster Stelle ExpressVPN. Es ist schnell und benutzerfreundlich und Du brauchst kein technisches Wissen, um es einzurichten.

Zusammengefasst sind die besten VPNs für Beginner 2022 ...

9.8 /10
9.8 /10
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen