Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

• Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

10 besten VPN für Deutschland in 2022 – Sicher & schnell

Zu beschäftigt, um alles zu lesen? Hier ist das BESTE VPN 2022

ExpressVPN – das schnellste VPN auf dem Markt. Es ist super sicher, benutzerfreundlich, toll für Streaming und erschwinglich. Hole Dir 49% Rabatt mit diesem speziellen Angebot.

Ein gutes Allrounder-VPN zu finden, kann sich wie ein Ding der Unmöglichkeit anfühlen. Einige VPNs eignen sich gut für Streaming, aber haben keine guten Sicherheitsfunktionen. Andere sind sehr sicher, verlangsamen Deine Verbindung aber so stark, dass selbst das Surfen frustrierend wird. Hinzu kommen viele nicht vertrauenswürdigen VPNs, die Deine Online-Aktivitäten verfolgen oder Deinen Datenverkehr nicht richtig verschlüsseln.

Um Dir Zeit und Umstände zu sparen, hat unser Team aus Cybersicherheits-Experten viele Monate lang mehr als 300 VPNs getestet, um das insgesamt beste für Deutschland zu finden.

Diese VPNs eignen sich hervorragend, um auf geografisch gesperrte Inhalte zuzugreifen, Deine Verbindung zu sichern, ohne Dich zu verlangsamen und Deine Online-Aktivitäten zu schützen. Einige davon sind sogar so leistungsstark, dass sie in Ländern mit strenger Internetzensur funktionieren.

TLDR: Unsere erste Wahl ist ExpressVPN – das liegt an den branchenführenden Sicherheitsfunktionen und beeindruckenden Geschwindigkeiten für Streaming, Torrents und Spiele. Aber es auch deswegen gut, weil es sich dafür engagiert, Deine Online-Aktivitäten zu schützen.

Du kannst ExpressVPN dank der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie risikofrei testen. Bist Du nicht so beeindruckt wie wir, bekommst Du ganz einfach eine komplette Rückerstattung.

Teste unser #1 empfohlenes VPN heute

Wenig Zeit? Hier sind die besten VPNs 2022

  1. ExpressVPN – Sicher, schnell und zuverlässig für alle Deine Online-Aktivitäten, inklusive Surfen, Streaming und Torrents
  2. CyberGhost – gute Server-Abdeckung, damit Du geografische Sperren leicht umgehen und das Internet ohne Limits genießen kannst
  3. Private Internet Access – viele integrierte Sicherheits- und Datenschutz-Optionen, die sich individualisieren lassen
  4. IPVanish – Grundfunktionen mit unbegrenzt vielen gleichzeitigen Geräteverbindungen
  5. PrivateVPN – kleines, aber zuverlässiges Netzwerk mit angemessenen Geschwindigkeiten und Funktionen

Plus 5 weitere der besten VPNs

Die besten VPNs – komplette Analyse (aktualisiert Dezember 2022)

Unser Team ist auf mehr als 40 Länder auf der ganzen Welt verteilt. Mehrere Monate lang haben wir mehrere Hundert Tests durchgeführt, um herauszufinden, welche VPNs die besten Geschwindigkeiten, Sicherheit und Zuverlässigkeit bieten. Wir haben mehrere Wochen gesurft, heruntergeladen, gestreamt und Torrents heruntergeladen. Damit haben wir Daten zu jedem VPN gesammelt und können Dir diese Ergebnisse präsentieren.

1. ExpressVPN – bestes VPN insgesamt für Geschwindigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit

  • Das schnellste VPN, das wir getestet haben – dank seines proprietären Lightway-Protokolls
  • 3.000+ Server in 94 Ländern (inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz) helfen Dir dabei, jede Menge geografisch gesperrte Inhalte zu entsperren
  • 5 simultane Geräteverbindungen
  • 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie
  • Zugriff auf: Netflix (US, DE, AT, CH und viele weitere Bibliotheken), Amazon Prime Video, Hulu, Disney+, HBO Max, BBC iPlayer, Vudu, Zattoo DE, ProSieben, ARD, Sport1, ORF und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Browser, Spielekonsolen, Smart-TVs, Streaming-Geräte (inklusive Fire TV Stick), Router und mehr
  • Apps und Browser-Erweiterungen auf Deutsch
  • Live-Chat und E-Mail-Unterstützung auf Deutsch: Der Kundenservice via E-Mail und Chat hat eine automatische Übersetzungsfunktion, damit Du mit den Mitarbeitern in Deiner bevorzugten Sprache kommunizieren kannst.
ExpressVPN-Angebot Dezember 2022: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

ExpressVPN ist das beste Alleskönner-VPN, das ich getestet habe. Es bietet unglaublich hohe Geschwindigkeiten und starke Sicherheit. Das liegt zum Großteil am proprietären Lightway-Protokoll, das im Vergleich zu anderen schneller ist und weniger Ressourcen verbraucht.

Du kannst zu Lightway in den Einstellungen der App wechseln. Optional lässt Du das VPN entscheiden, was das beste Protokoll für Dein Netzwerk ist. OpenVPN, IKEv2 und L2TP/IPsec sind ebenfalls verfügbar.

Ich habe fünf Server in der Nähe mit Lightway getestet. Meine Grundgeschwindigkeit betrug 53,34 MBit/s und meine durchschnittliche Geschwindigkeit während der Verbindung 48,95 MBit/s. Das ist ein durchschnittlicher Geschwindigkeitsrückgang von 8 %. Es ist deutlich weniger ist als bei allen anderen VPNs.

Ich war sogar noch beeindruckter, als ich einen Server in London testete. Der befindet sich zwar Tausende Kilometer von meinem derzeitigen Standort entfernt, aber meine Geschwindigkeit ist nie unter 45 MBit/s gesunken.

Screenshot of ExpressVPN's speed test results from 4 worldwide server locations

Ich konnte über einen der ExpressVPN-Server in London sogar BBC iPlayer in 4K schauen

Perfekt, um mit allen Geräten zu streamen

ExpressVPN bietet 3.000+ Server in 94 Ländern. Das bedeutet, Du kannst Inhalte vom ganzen Erdball genießen. Das große Netzwerk verhindert auch mögliche Verlangsamungen, die durch überlastete Server verursacht werden.

Ich konnte auf die regionalen Netflix-Bibliotheken der zehn Länder zugreifen, mit denen ich getestet habe. Dazu gehören die USA, Großbritannien, Japan und Australien. Bei den anderen von mir getesteten Websites hat es genauso gut funktioniert. Da gilt auch für Disney+, das für seine superstarken geografischen Sperren bekannt ist.

Damit Du auf mehr Geräten streamen kannst, bietet ExpressVPN eine sogenannte Smart-DNS-Funktion, die sich MediaStreamer nennt. Mit dieser Funktion kannst Du mit Geräten auf Streaming-Websites zugreifen, die normalerweise keine VPNs unterstützen. Damit sind Spielkonsolen und Smart-TVs gemeint. Es verschlüsselt Deinen Datenverkehr nicht und bietet auch so nicht viel Sicherheit. Allerdings lässt es sich sehr einfach einrichten. Auf meiner Playstation lief es in weniger als fünf Minuten. Dann konnte ich auf Netflix USA, Disney+, Hulu und BBC iPlayer zugreifen.

Benutzerfreundlich und viele Funktionen

Die Apps von ExpressVPN sind benutzerfreundlich und sie lassen sich einfach installieren. Es konnte es auf meinem Windows-PC in unter einer Minute einrichten. Im Anschluss musste ich nur noch auf "Verbinden" klicken, um das VPN zu aktivieren. Mir gefällt außerdem, wie schlank und einfach die Browser-Erweiterungen sind. Sie geben Dir Zugriff auf das komplette VPN und sind nicht nur Proxys (wie die meisten VPN-Browser-Erweiterungen).

Mit der Split-Tunneling-Funktion von ExpressVPN kannst Du auswählen, welche Apps das VPN nutzen und welche nicht. Ich habe es getestet, indem ich über meine normale Verbindung einen Film aus meiner lokalen Netflix-Bibliothek gestreamt habe. Gleichzeitig habe ich sichergestellt, dass BitTorrent über das VPN läuft. Das dauerte nur einen Moment und damit konnte ich meine Download-Geschwindigkeit maximieren.

Weil wir gerade von Torrents sprechen. ExpressVPN unterstützt P2P-Datenverehr im gesamten Netzwerk. Ich habe den Server in Houston genutzt, um einen Film mit 790 MByte in etwa 3 Minuten herunterzuladen. Da die Torrent-Server nicht limitiert sind, wirst Du kein Problem haben, einen mit einer schnellen Verbindung zu finden, der nicht überlastet ist.

Wenn es einen Bereich gibt, in dem ExpressVPN nachbessern könnte, dann ist es die Anzahl der gleichzeitigen Geräteverbindungen. Mit einem Abonnement kannst Du5 Geräte gleichzeitig verbinden. Andere VPNs bieten allerdings zehn oder sogar unbegrenzt viele Verbindungen. Allerdings sind 5 für die meisten Leute mehr als genug. Auch wenn Du ein Konto mit einem Freund oder Ehepartner teilst, kann jeder von Euch das VPN auf zwei oder drei Geräten gleichzeitig nutzen.

Erstklassige Sicherheit und Datenschutz

Mit seinen branchenführenden Sicherheitsfunktionen schützt Dich ExpressVPN vor Online-Bedrohungen. Es bietet Schutz vor DNS-, IP- und WebRTC-Lecks. Ich habe mit einem Online-Tool geprüft, ob mein Datenverkehr erfolgreich durch das VPN geleitet wird. Außerdem wurde mein echter Standort nicht preisgegeben.

Sollte Deine Verbindung ausfallen, schützt Dich ein automatischer Notausschalter (Network Lock) vor Datenlecks. Es trennt Dich vom Netzwerk, bis Deine VPN-Verbindung wieder steht.

Leak test results showing ExpressVPN does not reveal user IP

Das Ändern Deiner IP schützt Dich vor Hackern, Trackern und anderen ernsthaften Cyber-Bedrohungen

ExpressVPN benutzt die stärkste verfügbare Verschlüsselung (AES 256-Bit) zusammen mit SHA512 Hashing und einem 4096-Bit-RSA-chlüssel. Damit können selbst die geschicktesten Hacker fast unmöglich auf Deine Daten zugreifen. Als zusätzliche Schutzschicht verwendet es Perfect Forward Secrecy mit dynamischen Schlüsseln. Selbst wenn ein Verschlüsselungs-Code exponiert würde, wären Deine Daten nicht gefährdet. Du kannst Dich darauf verlassen, dass Deine persönlichen Daten geschützt sind.

Für den ultimativen Schutz Deiner Privatsphäre nutzt ExpressVPN die TrustedServer-Technologie. Das heißt, die Server laufen nur im RAM und Deine Daten werden nach jedem Neustart gelöscht. Die meisten VPNs speichern Nutzerdaten auf Festplatten, die manuell gelöscht werden müssen. Außerdem ist es schwieriger, reguläre Server mit der neuesten Sicherheitssoftware aktuell zu halten. Die TrustedServer-Technologie sorgt dafür, dass jeder Server von ExpressVPN automatisch aktualisiert wird. Das reduziert die Sicherheitsrisiken erheblich.

Hinzu kommt noch, dass ExpressVPN eine strikte Keine-Logs-Richtlinie hat, die vn Dritten verifiziert wurde. Deswegen musst Du Dir keine Sorgen machen, dass das Unternehmen Deine Daten speichert oder weitergibt. Ferner hat das Unternehmen seinen Sitz auf den Datenschutz-freundlichen Britischen Jungferninseln. Sie befinden sich außerhalb der 5-, 9- und 14-Eyes-Allianz. Das heißt, das Unternehmen ist gesetzlich nicht verpflichtet, Deine Daten zu speichern.

Unsere Experten in Asien haben auch getestet, ob ExpressVPN in streng zensierten Regionen funktioniert. Ich war beeindruckt, als ich erfuhr, dass ExpressVPN im Gegensatz zu vielen anderen VPNs auch in China zuverlässig funktioniert. Trotzdem dulden wir keine illegalen Aktivitäten. Informiere Dich also unbedingt über die Gesetze in Deinem Land.

Tolle Rabatte und eine zuverlässige Garantie

Der einzige Nachteil von ExpressVPN ist der Preis. Es ist etwas teurer ist als einige Konkurrenten. Das Jahrespaket ist am günstigsten und kostet €6,39/Monat. Das Monatspaket und das über sechs Monate bieten die gleichen Funktionen, aber dre Preis ist höher. Allerdings bietet ExpressVPN normalerweise Rabatte an. Manchmal gibt es sogar kostenlose Zusatzmonate. Als ich mich für das Jahrespaket anmeldete, erhielt ich drei zusätzliche Monate kostenlos.

Du kannst ExpressVPN selbst risikofrei testen, da es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt. Stellst Du fest, dass es nicht das Richtige für Dich ist, bekommst Du Dein Geld ganz einfach wieder zurück. Ich habe nach 27 Tagen Testzeit mein Geld über die 24/7-Live-Chat-Funktion zurückverlangt. Der Prozess war ganz einfach. Der Mitarbeiter stellte mir ein paar Fragen zu meiner Benutzererfahrung und genehmigte dann sofort die Rückerstattung. Das Geld hatte ich zwei Tage später wieder auf meinem Konto.

Teste ExpressVPN jetzt

2. CyberGhost – spezielle Server und starker Datenschutz

  • Dutzende Spezial-Server für schnelles und zuverlässiges Streaming, Torrent-Downloads und Spiele
  • 9.260+ Server in 91 Ländern (mit Servern auch in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Wien, Hünnenberg und Zürich), damit Du einfach auf globale Inhalte zugreifen kannst
  • 7 simultane Geräteverbindungen
  • 45-tägige Geld-Zurück-Garantie bei längerfristigen Paketen
  • Zugriff auf: Netflix (USA, UK und mehr), Amazon Prime Video, Hulu, Disney+, HBO Max, BBC iPlayer, Vudu, DAZN DE, TV Now DE, ZDF, Servus TV, SRF TV und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Browsern, Spielekonsolen, Smart-TVs, Streaming-Geräten (inklusive Fire TV Stick), Routern und mehr
  • Apps unterstützen Deutsch
  • E-Mail und Chat-Unterstützung gibt es zu bestimmten Zeiten auf Deutsch: für dringende Angelegenheiten ist der englische Kundenservice 24/7 verfügbar
Dezember 2022 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 84% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

CyberGhost ist eines der besten Allround-VPNs auf dem Markt. Die speziell optimierten Server eignen sich besonders gut für den Zugriff auf Streaming-Websites. Jeder der Server ist mit der Plattform gekennzeichnet, mit der er am besten funktioniert. Du findest sie im linken Bereich der App unter "Für Streaming".

Während meiner Tests habe ich CyberGhosts Server für Netflix USA benutzt und damit konnte ich auf Netflix zugreifen, ohne blockiert zu werden. Ich habe drei Episoden von Ozark mit einer stabilen Verbindung und ohne Ladezeiten angeschaut. Unsere Tester haben festgestellt, dass CyberGhosts optimierte Server für Disney+, BBC iPlayer, Amazon Prime Video und andere Plattformen ebenfalls problemlos funktionieren.

CyberGhost's Windows app displaying where to find its specialty servers

Du kannst spezielle Server für einen schnellen und einfachen Zugriff sogar in die Favoriten aufnehmen.

Darüber hinaus bietet CyberGhost spezielle Server für Spiele und Torrents. Die Spiele-Server sind für niedrige Ping-Zeiten und zuverlässige Geschwindigkeiten optimiert. Die Torrent-Server garantieren hingegen hohe Sicherheit und schnelle Downloads.

Jeder Torrent-Server zeigt die Entfernung zu Deinem Standort an, sodass Du leicht eine Option in der Nähe findest. Ich habe den Server in Panama (der am nächsten zu mir ist) benutzt und konnte damit eine 600 MByte große Datei binnen weniger Minuten herunterladen.

CyberGhost bietet auch eine Option für dedizierte IP-Adressen an, die Du für einen geringen monatlichen Aufpreis hinzufügen kannst. Das ist eine Art "persönliche" IP-Adresse. Nur Du hast darauf Zugriff. Damit kannst Du Überlastung vermeiden und verhindern, dass Websites die VPN-Verbindung erkennen. Sie befinden sich in den USA, Großbritannien, Kanada, Deutschland und Frankreich.

Branchen-führende Privatsphäre und Sicherheit

CyberGhost sorgt dafür, dass deine Daten privat bleiben. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Rumänien (außerhalb der 5-, 9- und 14-Eyes). Dort ist es gesetzlich nicht verpflichtet, Deine Daten zu sammeln. Außerdem hat es eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, die unabhängig geprüft wurde, um sicherzustellen, dass Deine Daten niemals gespeichert werden. Zudem betreibt CyberGhost seine eigenen privaten NoSpy-Server. Sie befinden sich in Rumänien und werden ausschließlich von CyberGhost-Mitarbeitern verwaltet. Damit ist es noch unwahrscheinlicher, dass Deine Daten exponiert oder abgefangen werden.

Darüber hinaus bietet es eine starke Kombination von Sicherheitsfunktionen, die Dich vor Cyberkriminellen und anderen Bedrohungen schützen. Dazu gehören eine Verschlüsselung mit AES 256-Bit mit Perfect Forward Secrecy, ein DNS/IP-Leckschutz und ein Notausschalter.

Ich habe den Notausschalter getestet, indem ich den Server während des Streamings eines YouTube-Videos gewechselt habe. Sobald meine Verbindung zum VPN unterbrochen wurde, wurde ich vom Netzwerk getrennt. Ich bekam eine Nachricht, dass CyberGhost meinen Datenverkehr vorübergehend blockiert, bis meine VPN-Verbindung wiederhergestellt ist. Diese Funktion stellt sicher, dass Deine Daten nicht nach außen dringen – auch nicht aus Versehen.

CyberGhost bietet Branchen-führende Sicherheitsprotokolle, inklusive OpenVPN und WireGuard. OpenVPN ist das beliebteste Protokoll. Es bietet eine gute Mischung aus Sicherheit und Geschwindigkeit und deswegen ist es für die meisten Zwecke ideal. Dennoch hat sich WireGuard als starke Alternative etabliert. Es bietet noch höhere Geschwindigkeiten und eine modernere Verschlüsselung. Es ist mein persönlicher Favorit. Daher finde ich es gut, dass es diese Option gibts.

Benutzerfreundliche Apps und hohe Geschwindigkeiten

CyberGhost bietet für die beliebtesten Betriebssysteme benutzerfreundliche Apps. Jedes Programm bietet Funktionen, die Du einstellen kannst, um Dein gewünschtes Niveau an Sicherheit zu erhalten. Zum Beispiel gibt es einen integrierten Werbeblocker, der verhindert, dass schädliche Werbung und Tracker Dein Gerät gefährden.

Besonders nützlich fand ich auch die Funktion Smart Rules. Damit kannst Du einstellen, wie und wann die App Deinen Datenverkehr schützt. Ich habe zum Beispiel eine Einstellung aktiviert, die das VPN beim Verbinden mit einem ungesicherten Netzwerk automatisch aktiviert. Mit Smart Rules kannst Du auch "Ausnahmen" konfigurieren, die im Wesentlichen den gleichen Zweck wie Split-Tunneling haben.

CyberGhost's Windows app displaying how to enable the built-in adblocker

Alle Sicherheits- und Datenschutzeinstellungen von CyberGhost lassen sich einfach in der App konfigurieren

CyberGhost ist superschnell und damit kannst Du ohne Unterbrechungen streamen, spielen und Torrents herunterladen. Als ich drei relativ nahe gelegene Server (in Miami, Atlanta und Chicago) getestet habe, bekam ich eine durchschnittliche Verbindungsgeschwindigkeit von 45 MBit/s. Ich habe sogar einen Server in Miami genutzt, um Call of Duty online zu spielen. Ich habe eine Stunde gespielt und während der gesamten Zeit gab es keine Verzögerung.

Als Nächstes habe ich drei weit entfernte Serverstandorte in Deutschland, Australien und Japan getestet. Während die Server in Japan und Deutschland dauerhaft eine Geschwindigkeit von über 39 MBit/s lieferten, fiel der australische Server auf 18 MBit/s. Das ist ein erheblicher Geschwindigkeitsverlust. Zum Glück hat CyberGhost mehr als 150 Server in Australien. Ich konnte also den Server wechseln und erhielt damit eine schnellere Verbindung.

Ein kleiner Nachteil ist, dass CyberGhost nicht in Ländern mit strikter Online-Zensur funktioniert, etwa China und die VAE. Das ist jedoch nur ein Punkt, den Du berücksichtigen musst, wenn Du in einem dieser Länder lebst oder planst, es zu besuchen.

Erschwingliche Pakete und extra lange Garantie

Abonnements sind erschwinglich. Du kannst CyberGhost für nur €2,03/Monat abonnieren – beim längsten Paket. Es gibt auch kürzere Pakete mit denselben Funktionen. Allerdings sind sie pro Monat etwas teurer. Ich rate zum Drei-Jahres-Abonnement, um so viel wie möglich zu sparen.

Die Pakete über ein Jahr, zwei Jahre oder drei Jahre bieten alle eine großzügige 45-tägige Geld-Zurück-Garantie. Du kannst ihr auch vertrauen. Ich habe das getestet, indem ich via Live-Chat nach 30 Tagen eine Rückerstattung beantragt habe. Der Mitarbeiter des Kundenservices war nicht aufdringlich und hat nur ein paar kurze Fragen zu meinem Benutzererlebnis gestellt. Gleich danach wurde der Antrag genehmigt und das Geld war binnen vier Tagen wieder auf meinem Konto.

Teste jetzt CyberGhost

3. Private Internet Access – komplett anpassbare Sicherheits- und Privatsphäreneinstellungen

  • Integrierter MACE-Malware-Blocker für zusätzlichen Schutz
  • 29.650+ Server in 84 Ländern (inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz), womit Du weltweit geografische Sperren umgehen kannst
  • 10 simultane Geräteverbindungen
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • Zugriff auf: Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, Disney+, HBO Max, BBC iPlayer, Vudu und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Browsern, Spielekonsolen, Smart-TVs, Streaming-Geräten (inklusive Fire TV Stick), Routern und mehr
  • Apps und Browser-Erweiterungen sind auf Deutsch verfügbar
Dezember 2022 Update: PIA bietet derzeit keine Angebote oder Rabatte an (es ist schon erschwinglich). Derzeit bekommst Du ein neues Abonnement für einen verrückten Rabatt von 83%!

Private Internet Access (oder kurz PIA) bietet herausragende Sicherheit für einen günstigen Preis. Deswegen wurde das VPN in den vergangenen Jahren immer populärer.

Komplett anpassbare Sicherheitsfunktionen

PIA ist ein sehr einfaches VPN, ist aber dennoch herausragend, weil es Dir komplette Kontrolle über die Einstellungen für Privatsphäre und Sicherheit gibt. Es unterstützt mehrere Sicherheitsprotokolle, mitunter WireGuard. Außerdem benutzt es Verschlüsselung nach Militärstandard, um Deine Daten vor Hackern und anderen Dritten zu schützen.

Außerdem kannst Du Dein bevorzugtes Verschlüsselungs-Niveau. Es gibt Optionen wie 256-Bit AES für maximale Sicherheit und 128-Bit AES oder keine Verschlüsselung für höhere Geschwindigkeiten.

Hinzu kommt noch, dass PIA einen integrierten Malware-Blocker bietet, der sich MACE nennt. Es verspricht, dass es Dich vor Malware und Viren schützt. Ich habe das getestet, indem ich einige Torrent-Websites mit viel Werbung besucht habe sowie andere dubiose Portale. Es freut mich, berichten zu können, dass MACE hervorragend funktioniert.

PIA Windows app displaying how to customize different security features and enable MACE

Um die Verschlüsselungsstufe zu ändern, musst Du das OpenVPN-Protokoll benutzen

Du musst beachten, dass ich der Hauptsitz von PIA in den USA befindet. Das ist aus Sicht des Datenschutzes nicht ideal. Allerdings bietet das Unternehmen eine zuverlässige Keine-Logs-Richtlinie. PIA wurde sogar mehrfach aufgefordert, Nutzerdaten herauszugeben und ist dem allerdings nie nachgekommen.

Hohe Geschwindigkeiten für Streaming und Downloads

Während wir den Werbe-Blocker auf Torrent-Seiten getestet haben, haben wir auch die Torrent-Funktionen des VPNs getestet. PIA gestattet Teilen via P2P auf allen Servern. Es gibt eine integrierte Multi-Hop-SOCKS5-Einrichtung, die Dich bei Torrent-Downloads besonders sicher macht. Außerdem bietet es eine Port-Weiterleitung. Damit kannst Du Dich mit mehr Peers verbinden. Auf diese Weise kannst Du Download- und Upload-Geschwindigkeit Deiner Torrents erhöhen.

Das Unternehmen wirbt mit einem Netzwerk von fast 30.000 eigenen Servern, die mit der neuesten Technik ausgestattet sind. Daher erwarteten wir hohe Geschwindigkeiten. Private Internet Access hat diese Erwartungen erfüllt.

PIAs Geschwindigkeiten sind nicht nur hoch genug für schnelle Downloads, sondern auch schnell genug, um ohne Ladezeiten oder Verzögerungen in HD zu streamen. Dank der Technologie, um geografische Sperren zu umgehen, konnte ich auf Netflix USA und Großbritannien, Disney+, Hulu, Amazon Prime Video und einige andere Streaming-Websites zugreifen.

PIA's Windows app displaying different server options

Die für Streaming optimierten Server fand ich sehr zuverlässig, um geografische Sperren zu umgehen

Du kannst mit einem PIA-Abonnement bis zu 10 Geräte gleichzeitig benutzen. Es ist mit allen wichtigen Plattformen kompatibel. Mir gefällt, dass die Chrome-Erweiterung einen Cookie-Blocker zur Verfügung stellen, der das Tracking beim Surfen verhindert. Split-Tunneling ist ebenfalls verfügbar, aber nur bei Desktops und Android (nicht iOS).

Toller Kundenservice und Ressourcen

PIAs Apps sind sehr benutzerfreundlich. Solltest Du aber zusätzliche Hilfe benötigen, kannst Du den Kundenservice via Live-Chat kontaktieren. Immer wenn ich eine Frage gestellt habe, bekam ich von einem Support-Mitarbeiter sofort eine hilfreiche Antwort. Möchtest Du Antworten lieber selbst herausfinden, gibt es auch eine große Wissensdatenbank mit FAQs und Anleitungen zur Konfiguration.

Insgesamt bietet Private Internet Access ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Es ist für alle ein großartiges VPN, die auf ihre Privatsphäre achten. Es ist auch ohne Rabatte sehr erschwinglich, weil die Pakete bei €1,85/Monat anfangen. Außerdem gibt es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Das bedeutet, Du kannst PIA einen Monat lang risikofrei testen.

Teste Private Internet Access jetzt

4. IPVanish – ordentliche Sicherheitsfunktionen mit unbegrenzt gleichzeitigen Verbindungen

  • Unbegrenzt simultane Geräteverbindungen, um Deinen gesamten Haushalt abzudecken
  • 2.000 Server in mehr als 75 Ländern für Zugriff auf regional gesperrte Websites und Plattformen
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie beim Jahrespaket
  • Zugriff auf: Netflix, Hulu, Disney+, HBO Max und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Chrome, Firefox, PS4, Xbox, Streaming-Geräte (inklusive Fire TV Stick) und Router
  • Windows- und Android-Apps auf Deutsch
  • Chat und E-Mail-Kundenservice in allen Sprachen: Dank der automatischen Chat- und E-Mail-Übersetzung von IPVanish kannst Du mit den Mitarbeitern auf Deutsch kommunizieren
IPVanish-Angebot Dezember 2022: Aktive IPVanish-Angebote findet man nicht oft. Deswegen war ich wirklich überrascht, dieses hier gefunden zu haben! Klicke hier, um heute 71% Rabatt auf Dein IPVanish-Abonnement zu bekommen! Der Rabatt wird automatisch angewendet (kein Code notwendig).

IPVanish bietet erstklassige Sicherheitsfunktionen und daher ist es eine tolle Option, wenn Du Dir über Deine Online-Sicherheit und Anonymität Sorgen machst. Es ist auch eine solide Option für Streaming, Spiele, Torrents und vieles mehr, obwohl es einige Einschränkungen bezüglich Unterhaltung hat.

IPVanish schützt Deine Daten mit den stärksten Verschlüsselungs-Standards auf dem Markt. Die Art der Verschlüsselung hängt davon ab, welches Protokoll Du nimmst: OpenVPN, IKEv2, WireGuard, L2TP, IPSec oder PPTP. Jedes dieser Protokolle bietet Vor- und Nachteile für verschiedene Zwecke. OpenVPN und WireGuard bieten allerdings normalerweise die beste Kombination aus Sicherheit und Geschwindigkeit.

Außerdem gibt es einen zuverlässigen Notausschalter, DNS/IP-Leck-Schutz und Split-Tunneling. Letzteres findest Du allerdings nur in der Android-App. Versuchst Du Zensur zu umgehen, kannst Du die Verschlüsselungs-Funktion nutzen, um Deinen Datenverkehr zu verschleiern. Damit versteckst Du den Fakt, dass Du ein VPN benutzt. Leider hat IPVanish weder über einen Malware-Schutz noch über einen Werbe-Blocker oder eine Multi-Hop-Funktion.

Beste Stadt und besten Server automatisch finden

IPVanish ist kein komplexes VPN und hat nur wenige Einstellungen, die Du konfigurieren kannst. Das bedeutet aber auch, dass es sehr benutzerfreundlich ist. Besonders gut gefällt mir die Funktion "Bester verfügbarer Server": Du musst hier nur eine Stadt auswählen und IPVanish findet den besten Server für Dich. Hast Du keine bestimmte Stadt im Sinn, kannst Du die Option "Beste verfügbare Stadt" nutzen. Damit findest Du den schnellsten Server in einem beliebigen Land.

Screenshot showing IPVanish's

Ich habe mich mit dem schnellsten Server in den USA verbunden, der mir automatisch eine IP-Adresse in New York gab

IPVanish bietet mehr als 2.000 Server weltweit. I habe sieben davon auf Geschwindigkeit getestet  und die Resultate waren beeindruckend. Die niedrigste Geschwindigkeit lag bei 10 MBit/s und das ist mehr als ausreichend, um ohne Ladezeiten in HD zu streamen.

Jeder der von mir getesteten Server bot mir Zugriff auf regionale Streaming-Websites, die sonst gesperrt wären, etwa Netflix Kanada und Disney+. IPVanish konnte die geografischen Sperren der beliebtesten Streaming-Dienste problemlos umgehen.

Verbinde alle Deine Geräte gleichzeitig

Einer der größten Vorteile von IPVanish ist, dass es eine unbegrenzte Anzahl an simultanen Geräteverbindungen bietet. Das heißt, dass Du das VPN auf so vielen Geräten gleichzeitig nutzen kannst, wie Du willst. Hast Du eine große Familie oder willst ein Konto mit Deinem ganzen Haushalt teilen, ist das ideal. Es ist zudem mit allen gängigen Betriebssystemen und Geräten kompatibel.

Da IPVanish ziemlich simpel ist, bekommst Du sehr wahrscheinlich keine Probleme damit. Falls doch, kannst Du den Kundenservice via Live-Chat, E-Mail oder Telefon kontaktieren. Der Live-Chat ist rund um die Uhr verfügbar. Du musst zwar erst mit einem Bot sprechen, bevor Du einen echten Menschen erreichst, aber auch der ist ziemlich nützlich.

Neben hohen Geschwindigkeiten, starker Sicherheit und nützlichen Funktionen gibt es auch günstige Preise (mit Paketen ab $3,19/Monat) sowie eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Deswegen so kannst Du IPVanish sorgenfrei abonnieren.

Teste IPVanish jetzt

5. PrivateVPN – solides VPN mit einem kleinen Server-Netzwerk

  • 200+ Server in 63 Ländern
  • 10 simultane Geräteverbindungen
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • Zugriff auf: Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, BBC iPlayer, Sky Go, Sling TV und Fox Go
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Linux und Routern
  • Die Benutzeroberfläche von Desktops und mobilen Apps lässt sich auf Deutsch einstellen

PrivateVPN hat ein relativ kleines Netzwerk, allerdings mit Serverstandorten in 63 Ländern. Dennoch ist es eine hervorragende Wahl, um weltweit auf Inhalte zuzugreifen.

Ordentliche Geschwindigkeiten für Streaming

Mein Team und ich haben Server in den USA, Großbritannien, Italien und Australien getestet. Damit wollten wir herausfinden, ob PrivateVPN die geografischen Sperren auf beliebten Streaming-Websites umgehen kann. Wir haben Netflix USA, Sling TV und BBC iPlayer ausprobiert und erhielten Zugriff auf alle.

Screenshot of watching Top Gear on BBC iPlayer using PrivateVPN's UK server

Die Geschwindigkeit von PrivateVPN war hoch genug, um Top Gear auf iPlayer ohne Ladezeiten zu schauen.

Bei unseren Geschwindigkeitstests haben wir festgestellt, dass PrivateVPN ziemlich schnell ist, sofern es mit Servern in der Nähe verbunden ist. Wie bei jedem VPN zu erwarten, kam es zu einem größeren Einbruch der Geschwindigkeit, sobald wir weit entfernte Server benutzten. Aber auch dann waren unsere Verbindungen weiterhin hoch genug, um störungsfrei zu surfen und in HD zu streamen. Mir ist auch aufgefallen, dass die Apps intuitiv gestaltet sowie benutzerfreundlich sind.

Strenge Datenschutzrichtlinien und Zusatzfunktionen

PrivateVPN hat seinen Sitz in Schweden und engagiert sich für Deine Privatsphäre und Sicherheit. Obwohl das Unternehmen seinen Hauptsitz in der 14-Eyes-Region hat, gibt es eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Das bedeutet, es kann Deine Daten nicht teilen, weil es gar keine speichert. Außerdem verfügt es über großartige Sicherheitsfunktionen, etwa einer Verschlüsselung mit AES 256-Bit sowie fünf verschiedenen Sicherheitsprotokollen, aus denen Du wählen kannst.

Um Deine Privatsphäre zusätzlich zu schützen, bietet PrivateVPN einen Notausschalter sowie IPv6- und DNS-Leckschutz an. Außerdem gibt es einen Tarn-VPN-Modus, womit Du VPN-Sperren und DPI-Firewalls umgehen kannst. Wir wissen, dass der Tarnmodus funktioniert, weil unsere Tester aus China das bestätigt haben.

Suchst Du nach einem Anbieter mit günstigen Kurz- und Langzeitpaketen, solltest Du PrivateVPN in Betracht ziehen (langfristige Pakete kosten nur €2,08/Monat). Weiterhin sorgt die 30-tägige Geld-Zurück-Garantie für viel Zeit, um sicherzustellen, dass es die richtige Wahl für Dich ist.

Teste PrivateVPN jetzt

6. Proton VPN – grundlegende Funktionen, aber zuverlässig und sicher

  • 1.878+ Server in 66 Ländern
  • 10 simultane Geräteverbindungen
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • Zugriff auf: Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, HBO Max, SRF und BBC iPlayer
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Chromebook, Android TV und Routern
  • Apps auf Deutsch

Proton VPN ist ein einfacher Anbieter mit mehr als 1.878+ Servern in 66 Ländern. Es kann einige der gängigsten Streaming-Plattformen mit geografischen Sperren umgehen, inklusive Netflix, Hulu und Amazon Prime Video. Allerdings konnte es in unseren Tests Disney+ und ESPN nicht entsperren.

Starke Datenschutz- und Sicherheitsmaßnahmen

Proton VPN benutzt das OpenVPN-Protokoll und Verschlüsselung mit AES 256-Bit. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in der Schweiz und es gibt eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Das bedeutet, dass es keine Informationen über Dich oder Deine Online-Aktivitäten speichert. Auch wenn es das täte, könnte die Regierung wegen der Datenschutzgesetze des Landes keine Daten anfordern.

Eine einzigartige Funktion von Proton VPN sind seine Secure-Core-Server, die wir in unserem Proton-VPN-Test unter die Lupe genommen haben. Sie sind sehr sicher und befinden sich in sehr sicheren Standorten, die sich in Island, der Schweiz und Schweden befinden. Sie haben alle gute Datenschutzgesetze.

Screenshot of the Proton VPN app using

Deine Geschwindigkeiten werden beim Einsatz der "Secure Core”-Funktion sinken, aber es ist eine zusätzliche Schutzschicht

Proton VPN bietet Dir die Möglichkeit, Deinen Datenverkehr zunächst über einen Secure-Core-Server und dann über einen weiteren VPN-Server zu leiten, bevor er sein Ziel erreicht. Im Endeffekt ist das eine Multi-Hop-Funktion, allerdings ist sie durch zusätzliche physische Sicherheit der Secure-Core-Server verbessert. Der einzige Nachteil ist, dass Deine Verbindung dadurch erheblich verlangsamt wird.

Nützliche Funktionen und ein limitiertes kostenloses Paket

Mit dem Plus-Paket kannst Du bis zu 10 Geräte gleichzeitig mit dem gleichen Konto verbinden. Für die meisten Leute ist das mehr als genug. Proton VPN bietet ein einzigartiges Verbindungsprofil, womit Du Deine VPN-Verbindung auf Deine Anforderungen personalisieren kannst. Du kannst etwa einen der vielen für P2P-optimierten Server und das gewünschte Protokoll auswählen sowie eine Torrent-Verbindung auswählen, wenn Du Dateien herunterladen möchtest.

Du kannst Proton VPN mit der kostenlosen Version testen Sie bietet unbegrenzt viele Daten und Du musst Dir dafür keine Werbung anschauen, um sie nutzen zu können. Allerdings unterstützt das kostenlose Paket keine Torrents und Du hast keinen Zugriff auf die meisten Websites mit geografischen Sperren (zudem sind die Verbindungsgeschwindigkeiten nicht besonders hoch). Ich würde vorschlagen, dass Du stattdessen das kostenpflichtige Paket nimmst.

Das Plus-Paket enthält alles, was Proton VPN zu bieten hat, inklusive der Secure-Core-Server, Tor-Unterstützung und Zugriff auf das Netzwerk mit 10 GBit/s. Bezüglich des VPNs nimmst Du am besten ein langfristiges Abonnement, das bei €3,99/Monat startet. Du kannst Proton VPN gegen eine zusätzliche Gebühr mit anderen Proton-Services bündeln, etwa E-Mail, Kalender und Cloud.

Insgesamt ist Proton VPN ein stabiler Service, der starke Verschlüsselung bietet und einige Streaming-Plattformen entsperrt. Du kannst es dank der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie risikofrei testen.

Teste Proton VPN jetzt

7. ZenMate – Spezialserver und unbegrenzt viele Verbindungen

  • Über 4.700 Server in 81+ Ländern
  • Unbegrenzt viele simultane Geräteverbindungen
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • Zugriff auf: Netflix, Amazon Prime Video, Hulu, Disney+, BBC iPlayer, Vudu und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Browsern, Spielekonsolen, Smart-TVs, Routern und mehr
  • Browser-Erweiterungen und Apps unterstützen Deutsch

ZenMate bietet 4.700+ Servers in mehr als 81 Ländern. Das bedeutet, Du kannst damit auf Inhalte weltweit zugreifen. Außerdem gibt es spezielle Server für gewisse Streaming-Websites und Torrents. Klickst Du in der App auf "Für Streaming", siehst Du eine Liste mit Servern für die populärsten Plattformen.

Als ich den Server für Netflix USA getestet habe, konnte ich damit binnen Sekunden auf die Bibliothek in den USA zugreifen. Er funktioniert auch mit allen anderen fünf Netflix-Bibliotheken, die ich getestet habe, inklusive Großbritannien und Japan. Ist Netflix nicht Dein Ding, bietet ZenMate auch Zugriff auf Disney+, HBO Max und BBC iPlayer.

Screenshot of Zenmake unblocking US Netflix

ZenMates Geschwindigkeiten waren hoch genug, dass ich Netflix USA ohne Ladezeiten streamen konnte

Die Torrent-Server von ZenMate werden mit ihrer Entfernung und der prozentualen Auslastung gekennzeichnet. Damit findest Du leicht eine schnelle Verbindung (näher gelegene und weniger ausgelastete Server sind normalerweise schneller). Jeder ist für Sicherheit und schnelle Downloads optimiert. Ich habe den Torrent-Server aus den USA getestet und damit Night of the Living Dead via uTorrent heruntergeladen. Die Datei war 1,2 GByte groß und die Sache hat nur neun Minuten gedauert.

Hohe Geschwindigkeiten und unbegrenzt viele Geräte

Eine weitere Eigenschaft, die ZenMate für Streaming (und Torrents) gut macht, sind die hohen Geschwindigkeiten. Zunächst habe ich einige Server in der Nähe, also in den USA und Kanada getestet. Damit bekam ich eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 32 MBit/s. Die weiter entfernten Server, die ich getestet habe, waren etwas langsamer. Sie erreichten durchschnittlich 23 MBit/s. Sie sind zwar nicht so schnell wie die von ExpressVPN, aber mit diesen Geschwindigkeiten kannst Du trotzdem in HD streamen.

Außerdem ist ZenMate eine tolle Option für große Haushalte, da es unbegrenzt viele gleichzeitige Geräteverbindungen bietet. Während meiner Tests hatte ich meinen PC, mein Tablet und mein Smartphone gleichzeitig mit ZenMate verbunden. Ich schaute Netflix auf meinem Tablet, während ich eine Datei auf meinem Laptop via Torrent heruntergeladen habe. Auf meinem Smartphone habe ich gleichzeitig gesurft. Es kam nie zu Verzögerungen oder Störungen.

Hervorragende Sicherheit und Kundenservice

Mit AES-256-Bit-Verschlüsselung, DNS/IP-Leckschutz und einem Notausschalter sind Deine persönlichen Daten in jedem Fall geschützt. Bei unserem ZenMate-Test haben wir ein Online-Werkzeug zum Entdecken von Datenlecks benutzt, um die Sache zu überprüfen. Wir haben keinerlei Sicherheitslücken gefunden.

ZenMate bietet bei seinen Browser-Erweiterungen einen integrierten Malware-Blocker. Das schützt vor böswilligen Angriffen und Websites zeichnen damit auch Deine Aktivitäten nicht auf. Auch das VPN selbst zeichnet Deine Daten nicht auf, da es eine strikte Keine-Logs-Richtlinie gibt.

Leider bietet ZenMate keinen Kundenservice via 24/7 Live-Chat. Ich habe jedoch festgestellt, dass die Website eine sehr nützliche FAQ und mehrere hilfreiche Artikel bietet. Du kannst auch ein Kontaktformular mit Deinen Fragen oder Anliegen abschicken. Als ich eine Frage stellte, bekam ich binnen 24 Stunden eine Antwort.

Abonnements sind ziemlich erschwinglich. Du kannst ZenMate für nur €1,99/Monat abonnieren. Alle Pakete enthalten auch eine zuverlässige 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, die ich persönlich bestätigen kann. Ich habe sie getestet und bekam meine Rückerstattung schnell und einfach.

Teste ZenMate jetzt

8. Hotspot Shield – starke Sicherheit ohne Auswirkungen auf die Geschwindigkeit

  • 1.800+ Server in über 80 Ländern
  • 5 simultane Geräteverbindungen
  • 45-tägigen Geld-Zurück-Garantie
  • Zugriff auf: Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, Vudu, Sky Go und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Browser, Spielekonsolen, Smart-TVs, Router und mehr
  • Windows-App verfügbar auf Deutsch
  • E-Mail- und Chat-Kundenservice auf Deutsch: Der integrierte Übersetzer ermöglicht die Kommunikation in allen Sprachen

Hotspot Shield ist für seine sehr hohen Geschwindigkeiten bekannt. Das liegt zum Teil am eigenen Protokoll, das sich Catapult Hydra nennt. Wie OpenVPN verwendet es eine Verschlüsselung mit AES 256-Bit. Allerdings fand ich es deutlich schneller. Bei meinen Tests begann ich mit einer Grundgeschwindigkeit von 57 MBit/s. Nachdem ich mich mit Catapult Hydra und einem Server in der Nähe verbunden hatte, sank meine Geschwindigkeit nur auf 54 MBit/s. Auf meine Verbindung habe ich keine Auswirkungen bemerkt.

Selbst auf den weit entfernten Servern waren die Geschwindigkeiten beeindruckend. Ich habe vier globale Server getestet – in Deutschland, Japan, Australien und den USA – ich hatte eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 49 MBit/s. Auch wenn diese Standorte tausende Meilen von meinem derzeitigen Standort entfernt sind, war meine Verbindung schnell genug, um in Ultra HD zu streamen.

Screenshots of speed tests on long-distance servers using Hotspot Shield

Bei der Nutzung von weit entfernten Servern sind meine Geschwindigkeiten mit Hotspot Shield nur um etwa 14 % gesunken. Das ist sehr beeindruckend.

Hotspot Shield nutzt starke Sicherheitsfunktionen, um Deine persönlichen Daten zu schützen. Dazu gehören ein DNS/IP-Leck-Schutz sowie ein Notausschalter. Der sorg dafür, dass Deine Daten auf jeden Fall verborgen bleiben. Den Notausschalter musst Du zwar manuell in den Sicherheitseinstellungen der App aktivieren, aber das ist ganz einfach. Außerdem bietet die App einen integrierten Malware- und Phishing-Schutz.

Hotspot Shield bietet außerdem Perfect Forward Secrecy. Das verhindert, dass Deine früheren und künftigen Daten entschlüsselt werden können, falls Dein aktueller Schüssel für die Sitzung kompromittiert wird.

Entsperrt alle wichtigen Streaming-Websites – außer Hulu

Hotspot Shield ist eine solide Option für Streaming, weil es (fast) mit allen gängigen Plattformen funktioniert. Es bietet 1.800+ Server in mehr als 80 Ländern. Deswegen wirst Du keine Probleme haben, einen Server zu finden, womit Du praktisch alle Inhalte auf der ganzen Welt entsperren kannst. Während meiner Tests konnte ich damit auf Netflix-Bibliotheken in den USA, Großbritannien und Japan zugreifen. Es funktionierte auch mit Disney+ und Amazon Prime Video. Die einzige Seite, die ich damit nicht entsperren konnte, war Hulu.

Du kannst Hotspot Shield auch auf Deinem Smart-TV oder Deiner Spielekonsole nutzen, indem Du es auf Deinem Router installierst. Auf der Website von Hotspot Shield gibt es eine einfache Anleitung. Binnen weniger Minuten hatte ich es auf meinem ASUS-Router eingerichtet. So konnte ich das VPN auf meinem Apple TV nutzen und The Mandalorian auf meinem großen Bildschirm und Disney+ schauen.

Mit P2P-Unterstützung auf allen Servern ist Hotspot Shield eine tolle Option für Torrents. Ich habe es getestet und festgestellt, dass die Downloads schnell waren. Mit Überlastung hatte ich auch keine Probleme, da ich nicht auf wenige P2P-freundliche Server beschränkt war.

Meine einzige Beschwerde ist, dass die Datenschutzbestimmungen von Hotspot Shield etwas vage sind. Weitere Recherchen haben aber ergeben, dass Hotspot Shield keine Daten speichert, mit denen man Dich identifizieren kann. Deine IP-Adresse wird zwar vorübergehend aufgezeichnet, um Betrug zu verhindern, aber die Informationen werden sofort verschlüsselt und nach dem Ende Deiner VPN-Sitzung auch gelöscht.

Super erschwingliche Langzeitpakete

Schließt Du ein langfristiges Abonnement ab, kannst Du Hotspot Shield für nur €2,99/Monat erhalten. Es gibt auch Monats- und Jahrespakete mit den gleichen Funktionen. Allerdings sind sie deutlich teurer. Das Dreijahres-Paket ist definitiv das beste Angebot. Es gibt auch eine kostenlose Version, aber damit hast Du lediglich Zugang zu einem Serverstandort in den USA. Zudem ist Deine Datenmenge auf 500 MByte pro Tag limitiert.

Willst Du Hotspot Shield risikofrei testen, dann wird Dir gefallen, dass es eine großzügige 45-tägige Geld-Zurück-Garantie bietet. Das ist eine viel längere Periode als die meisten VPNs auf dieser Liste bieten.

Teste Hotspot Shield jetzt

9. hide.me – private DNS-Server, um Deine Daten zu schützen

  • 2.000+ Server in mehr als 75 verschiedenen Ländern
  • 10 simultane Geräteverbindungen
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • Zugriff auf: Netflix, Disney+, Hulu, Showtime und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Browser, Spielekonsolen, Smart-TVs, Router und mehr
  • Die Oberfläche auf Desktops und mobilen Apps unterstützt Deutsch
  • Chat-Unterstützung auf Deutsch: hide.mes Chat nutzt ein automatisches Übersetzungs-System

Ist Dir der Schutz Deiner Online-Privatsphäre wichtig, dann ist hide.me eine gute Wahl. Das gesamte Netzwerk läuft auf privat verwalteten DNS-Servern und das gib Sicherheit, dass die IP-Adresse nicht exponiert wird. Außerdem hat es eine strikte Keine-Logs-Richtlinie und verwendet eine Verschlüsselung mit AES 256-Bit. Damit wird garantiert, dass Dritte niemals Zugriff auf Deine Daten haben.

Screenshot of hideme's website showing its privacy-focused features

Ist Online-Datenschutz Deine Priorität, dann ist hide.me eine gute Wahl

Da hide.me seinen Hauptsitz im Datenschutz-freundlichen Malaysia hat, liegt es außerhalb der 5-, 9- und 14-Eyes-Gerichtsbarkeit. Du kannst mit Kryptowährungen bezahlen, sofern Du eine zusätzliche Schicht für die Anonymität möchtest.

Es hat außerdem DNS- und IP-Leckschutz, plus eine einzigartige Funktion, die sich Stealth Guard nennt. Damit kannst Du spezielle Websites und Apps bestimmen, die nur dann verfügbar sind, wenn Deine VPN-Verbindung aktiv ist. Das verhindert, dass aus Versehen sensible Daten exponiert werden.

Extra hohe Geschwindigkeiten für Streaming und mehr

Geht es Dir vor allem um die Geschwindigkeit, kannst Du die Bolt-Funktion nutzen. Damit lässt sich Deine Verbindung beschleunigen. Ist diese Funktion aktiviert, vermeidet hide.me den Einsatz von UDP für Deinen TCP-Datenverkehr. Anders gesagt verhindert es Drosselung durch den ISP und Verlangsamungen. Ich habe diese Funktion während des Streamings von  Red Notice auf Netflix getestet und es gab keine Verzögerungen und Ladezeiten.

Die hohen Geschwindigkeiten machen hide.me auch zu einer guten Option für Torrents. Es ist viel unwahrscheinlicher, dass Du beim Download von Dateien mit langsamen und überfüllten Servern zu kämpfen hast, weil Teilen via P2P auf allen Servern unterstützt wird. Einige dieser Server sind auch speziell für Streaming optimiert. hide.me funktioniert toll mit Netflix USA und Disney+, aber mit BBC iPlayer oder HBO Max hat es nicht funktioniert.

Benutzerfreundlich und erschwinglich

Die Navigation von hide.me fand ich super einfach und deswegen ist es für VPN-Anfänger perfekt. Alle Sicherheitsfunktionen lassen sich mit einem Klick aktivieren und Protokolle lassen sich einfach wechseln, sofern Du das möchtest. Außerdem gibt es für jede Einstellung eine klare und präzise Beschreibung. Damit verstehst Du den Zweck besser.

Ein Nachteil von hide.me ist, dass die kurzfristigen Pakete ziemlich teuer sind. Allerdings hat das langfristige Paket einen tollen Mehrwert €2,88/Monat. Es gibt auch eine kostenlose Version, die Torrents unterstützt. Allerdings ist sie ziemlich limitiert. Du bekommst lediglich zehn GByte Datenvolumen pro Monat und Zugang zu fünf Serverstandorten.

Zum Glück bietet hide.me eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie und das für jedes Paket. Ich musste lediglich eine E-Mail zu schreiben, um meine Rückerstattung zu beantragen. Mir wurden keine Fragen gestellt und die Rückerstattung wurde binnen 24 Stunden genehmigt.

Teste hide.me jetzt

10. TunnelBear – klein, aber sicher und benutzerfreundlich

  • Mehr als 2.600 Server in 47+ Ländern
  • Unbegrenzt simultane Geräteverbindungen
  • Keine Geld-Zurück-Garantie
  • Zugriff auf: Netflix, Disney+, Vudu, Showtime, Discovery Plus und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Browsern, Spielekonsolen, Smart-TVs, Routern und mehr
  • Mobile Apps sind auf Deutsch verfügbar

TunnelBear mag das letzte VPN auf dieser Liste sein. Allerdings habe ich festgestellt, dass eine ordentliche Verbindungsgeschwindigkeit auf den meisten von mir getesteten Servern bietet. Als ich mich mit einem Server in den USA verbunden habe, gab es einen deutlichen Einbruch von etwa 60 %. Allerdings blieb meine Geschwindigkeit über fünf MBit/s. Das ist mehr als schnell genug für störungsfreies Surfen und flüssiges Streaming in HD.

Keine tolle Wahl für Streaming

Leider kannst Du diese Geschwindigkeiten möglicherweise nicht nutzen, weil die ich mit TunnelBear die meisten großen Streaming-Dienste nicht entsperren konnte. Die einzige Plattform, auf die ich dauerhaft Zugriff hatte, war HBO Max. Ist das Deine Priorität, empfehle ich stattdessen ExpressVPN oder CyberGhost.

Das Problem beim Streaming ist mehr die Fähigkeit, Blockaden umgehen zu können und weniger die Serverstandorte. TunnelBear bietet 2.600+ Server in 47 Ländern und das ist ein ordentliches Netzwerk. Es gibt jedoch keine speziellen Server für Streaming oder Torrents.

Obwohl TunnelBear nicht so umfassend kompatibel zu Geräten wie einige der größeren VPNs ist, bietet es allerdings Browser-Erweiterungen und Apps für die populärsten Plattformen. Die Apps sind außerdem benutzerfreundlich und intuitiv. Ein Abonnement umfasst Unbegrenzt simultane Geräteverbindungen. Das ist nicht viel, für die meisten Leute allerdings ausreichend.

Starke Sicherheit und Werbeblocker

TunnelBear wurde von unabhängiger Seite geprüft. Es benutzt eine praktisch unknackbare Verschlüsselung mit AES 256-Bit und hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Außerdem bietet es einen Werbeblocker und eine kostenlose Browser-Erweiterung, die sich als effektiv beim Blockieren von Werbebannern und Pop-ups erwiesen hat.

Screenshot of TunnelBear's ad blocker extension on BBC's website

Dank des Werbeblockers von TunnelBear wurde ich nicht mit lästiger Werbung bombardiert

TunnelBear bietet derzeit keine Geld-Zurück-Garantie bei den kostenpflichtigen Paketen. Es gibt aber eine limitierte, kostenlose Version, womit Du den Service testen kannst. Allerdings ist Dein monatliches Datenvolumen auf 500 MByte limitiert. In der Standardauflösung reicht das nur für 30 Minuten Streaming. Möchtest Du ein zusätzliches GByte an Datenvolumen, kannst Du TunnelBear auf Twitter kennzeichnen. Allerdings ist das nur ein einmaliger Deal.

Obwohl TunnelBear einige Nachteile hat, ist es dennoch benutzerfreundlich. Es bietet gute Verbindungsgeschwindigkeiten und auch einen nützlichen Werbeblocker. Suchst Du nach einem einfachen VPN, das seinen Job macht, ist es eine gute Wahl.

Teste TunnelBear jetzt

Beste VPNs – schnelle Vergleichstabelle

Günstigstes Monatspaket # an Servern # an Geräteverbindungen Apps auf Deutsch Größter Vorteil Größter Nachteil
🥇ExpressVPN €6,39/Monat 3.000 5 Ja Höchste Geschwindigkeiten Höchster Preis
🥈CyberGhost €2,03/Monat 9.260 7 Ja Optimierte Server für verschiedene Aktivitäten Funktiniert nicht in Ländern mit strikter Zensur
🥉Private Internet Access €1,85/Monat 29.650 10 Ja Größtest Server-Netzwerk Wurde nicht überprüft
IPVanish $3,19/Monat 2.000 Unbegrenzt Ja (Windows, Android) Unbegrenzt simultane Verbindungen Limitierte Optionen für die Einstellungen
PrivateVPN €2,08/Monat 200 10 Ja Engagiert sich stark für Privatsphäre Kleines Server-Netzwerk
Proton VPN €3,99/Monat 1.878 10 Ja Hauptsitz in der Datenschutz-freundlichen Schweiz Kann nicht alle Streamin-Websites entsperren
ZenMate €1,99/Monat 4.700 Unbegrenzt Ja Spezielle Server für Streaming und Torrents Kein 24/7 Live-Chat-Kundenservice
Hotspot Shield €2,99/Monat 1.800 5 Ja (Windows) Schnelles Catapult-Hydra-Protokoll Kann Hulu nicht entsperren
hide.me €2,88/Monat 2.000 10 Ja Private DNS-Server Teurer als die Konkurrenz
TunnelBear $3,33/Monat 2.600 Unbegrenzt Ja (Android, iOS) Kostenlose Werbeblocker-Browser-Erweiterung Kan die meisten Streaming-Websites nicht entsperren

Warum Du ein VPN brauchst

Heutzutage ist die Sicherheit im Internet keine Selbstverständlichkeit mehr. Jedes Mal, wenn Du das Internet benutzt, riskierst Du Deine Privatsphäre. Du machst Dich angreifbar für dubiose Cyberkriminelle oder gierige Unternehmen. Du könntest bist vielleicht auch den Launen Deines Internetanbieters und der Behörden ausgeliefert, die Deine Geschwindigkeit drosseln oder gewisse Websites zensieren, um ihre eigenen Interessen durchzusetzen.

Natürlich ist es nicht realistisch, das Internet einfach nicht mehr zu benutzen. Aber es ist möglich, diese Risiken zu minimieren. An dieser Stelle kommt ein VPN ins Spiel. Ein VPN erhöht nicht nur Deine Online-Sicherheit und schützt Deine Privatsphäre. Es hilft Dir auch bei vielen anderen Dingen, mitunter Streaming internationaler Fernsehsendungen und Filme oder auch Teilen von Dateien via P2P-Netzwerke. Hier sind einige der Hauptgründe für die Nutzung eines VPNs:

  • Verschlüsse Deine Daten, um Cyberkriminalität zu verhindern. VPNs verwenden Verschlüsselung, um Deinen Datenverkehr zu verschlüsseln, damit ihn niemand abfangen und ausnutzen kann. Die meisten der besten VPNs setzen auf eine Verschlüsselung mit AES 256-Bit. Das ist der gleiche Standard, den auch Banken, Regierungen und das Militär verwenden.
  • Verstecke Deine IP-Adresse, um anonym zu bleiben. Verbindest Du Dich mit einem VPN-Server, wird Deine IP-Adresse hinter einer anderen versteckt. Das bedeutet, niemand kann anhand dieser Adresse feststellen, wer Du bist oder wo Du Dich aufhältst. Das hört sich vielleicht unwichtig an, aber die Geheimhaltung dieser Daten bietet große Vorteile. Möglicherweise vermeidest Du dynamische Preise boder Du schützt Dich vor Cyberangriffen.
  • Zugriff auf Inhalte aus der ganzen Welt. Das Verstecken Deiner IP-Adresse hat noch einen weiteren Vorteil: Du kannst den Standort der verschleierten IP-Adresse wählen, wodurch Du auf geografisch gesperrte Inhalte zugreifen kannst, die möglicherweise in Deiner Region nicht verfügbar sind. Mit einem VPN kannst Du etwa alle Serien und Filme in jeder Netflix-Bibliothek auf der ganzen Welt anschauen, anstatt nur die für Dein Land.
  • Torrent-Dateien ohne Sicherheitsrisiken. Torrent-Downloads oder P2P-Teilen gestattet Internet-Anwendern, Dateien direkt mit anderen zu teilen. Leider missbrauchen das einige Leute für illegale oder unethische Zwecke. Deswegen ist das möglicherweise unsicher. Ein VPN schützt Dich beim Download von Torrents und sorgt dafür, dass Du keine unnötigen Risiken eingehst.
  • ISP-Drosselung vermeiden. Manchmal drosselt Dein Internetanbieter Deine Verbindungsgeschwindigkeit absichtlich, um die Bandbreite zu kontrollieren. Das gilt vor allen Dingen, wenn Du viele datenintensive Aktivitäten wie Streaming und Torrent-Downloads durchführst. Da ein VPN Deine Aktivitäten geheim hält, kann Dein Internetanbieter nicht sehen, was Du tust. Deswegen wird Deine Geschwindigkeit auch nicht gedrosselt.

Hinweis: Es gibt mehr als 300 VPNs auf dem Markt. Viele von ihnen können einige der oben beschriebenen Sachen. Andere versprechen es hingegen nur, versagen dann aber. Nur die besten VPNs können alles.

Teste heute unser #1 empfohlenes VPN

Wie Du das beste VPN für Dich wählst

Wir können Dir alle möglichen Resultate für die Untersuchungen und Testergebnisse geben. Allerdings musst Du Dich im Endeffekt für ein VPN entscheiden. Einige sind natürlich besser als andere, aber die besten VPNs für die Einzelperson hängt von den persönlichen Anforderungen und Vorzüge ab.

Hier sind einige Tipps. Sie sollen Dir helfen, einen Anbieter zu finden, der Dir genau das bietet, was Du suchst:

  • Identifiziere Deine Prioritäten. Geht es Dir in erster Linie darum, Deine Daten und Aktivitäten zu schützen? Oder suchst Du ein VPN, womit Du auf geografisch gesperrte Streaming-Websites zugreifen kannst? Einige VPNs sind eher sicherheitsorientiert, während es bei anderen vor allem um den Zugriff auf Unterhaltung geht. Unsere Favoriten bieten jedoch das Beste aus beiden Welten.
  • Definiere Dein Ziel. Wofür wirst Du das VPN nutzen und wie oft? Benötigst Du es nur für ein paar persönliche Geräte oder brauchst Du mehrere Verbindungen, um Deinen gesamten Haushalt zu versorgen? Wirst Du es nur für den Zugriff auf bestimmte Websites auf Reisen nutzen? Oder hast Du vor, alle Deine Geräte dauerhaft zu schützen? Sobald Du Dir bewusst bist, wofür Du ein VPN benötigst und wie Du es einsetzen willst, kannst Du Dich auf die Funktionen konzentrieren, die Deine Anforderungen erfüllen.
  • Setze Dir ein Budget. Versuchst Du, so viel Geld wie möglich zu sparen oder investierst Du gerne etwas mehr? Würdest Du Dich für ein längerfristiges Paket entscheiden, um Geld zu sparen? Du musst selbst entscheiden, wie viel Du ausgeben möchtest, damit Du nach VPNs in dieser Preisklasse suchen kannst. Denk daran, dass teuer nicht immer gleich besser bedeutet. Außerdem bieten die Top-VPNs häufig großartige Angebote.

Testmethode: Wie wir VPNs bewerten & vergleichen

Bei Hunderten von VPNs, die alle behaupten, die besten zu sein, stellt sich die Frage: Wie wählst Du das richtige aus? Es ist unrealistisch, alle VPNs auf dem Markt zu testen … es sei denn, Du hast ein globales Expertenteam, das hier tätig ist. Genau auf die Weise haben wir die obige Rangliste erstellt sowie alle unsere anderen Bewertungen und Listen.

Wir analysieren jedes VPN und berücksichtigen dabei viele Faktoren, wobei wir uns besonders auf einige Schlüsselaspekte konzentrieren. Wir wollen herausfinden, welche VPNs in den einzelnen Bereichen besonders gut sind und welche den besten Mehrwert bieten. Wir führen ausführliche Geschwindigkeitstests durch und versuchen, geografische Sperren sowie Zensur zu umgehen. Außerdem recherchieren wir gründlich alle Funktionen und Behauptungen. Zudem wiederholen wir die Tests regelmäßig. Damit stellen wir sicher, dass die Ergebnisse aktuell sind.

Hier sind die Hauptbereiche, auf die wir uns in unseren Tests konzentrieren.

Datenschutz & Sicherheit

Zwei entscheidende Aspekte eines Top-VPNs sind Datenschutz und Sicherheit. So gut wie jeder Anbieter verspricht rein theoretisch. In der Realität können die Dinge aber ganz anders aussehen.

Beachte, dass einige Websites (und auch VPNs) die beiden Begriffe synonym verwenden, allerdings sind sie nicht identisch! Bei der Privatsphäre geht es darum, wer Zugriff auf Deine Daten. Bei der Sicherheit geht es darum, diese Daten durch Verschlüsselung und andere Maßnahmen zu schützen.

Um die Privatsphäre zu schützen, benötigst Du ein VPN mit einer bestätigten Keine-Logs-Richtlinie. Das bedeutet, dass es Deine Daten nicht aufzeichnet, speichert oder weitergibt. Benutzt Du ein VPN, sind Deine persönlichen Daten und Online-Aktivitäten vor allen anderen verborgen, mit Ausnahme des VPN selbst. Deshalb empfehlen wir nur VPNs, die versprechen, diese Daten auch wirklich privat zu halten. Andernfalls könnten sie versehentlich durchsickern, verkauft oder sogar an die Behörden weitergegeben werden. Werden sie aber erst gar nicht aufgezeichnet, kann das alles nicht passieren.

Um Sicherheit zu gewährleisten, benötigst Du ein VPN mit einer starken Verschlüsselung. Der Branchen-Standard ist Verschlüsselung mit AES 256-Bit. Sie ist praktisch unknackbar. Alle Top-VPNs setzen darauf, aber einige bieten auch Alternativen an. PIA bietet Dir zum Beispiel die Option einer AES 128-Bit-Verschlüsselung. Sie ist zwar etwas weniger sicher, aber die Verbindungsgeschwindigkeit könnte damit höher sein.

Andere VPNs nutzen das WireGuard-Protokoll. Es kombiniert eine Vielzahl von Verschlüsselungsstandards und ist damit wohl noch sicherer. Bei unseren Tests überprüfen wir sofort, welche Art(en) von Verschlüsselung ein VPN verwendet.

Keine-Logs-Richtlinien und Verschlüsselungsstandards sind aber nicht alleine für Privatsphäre und Sicherheit eines VPNs zuständig. Viele Anbieter haben auch andere Funktionen, die dafür sorgen, dass Deine Daten so sicher und anonyme wie möglich bleiben.

Dazu gehören unter anderem Dinge wie Multi-Hop (das Deine Daten durch zwei Server und nicht nur einen leitet), RAM-basierte Server (die bei jedem Neustart alle Nutzerdaten löschen) und ein Notausschalter (der Deine Internetverbindung automatisch trennt, sobald das VPN ausfällt).

Der Datenschutz kann auch davon abhängen, wo das VPN seinen Hauptsitz hat. Liegt er in einem datenschutzfreundlichen Land liegt, das nicht in den Zuständigkeitsbereich der 5-, 9- und 14-Augen-Allianz fällt, dann ist das normalerweise ein gutes Zeichen. Ein VPN kann aber auch innerhalb dieser Gerichtsbarkeit angesiedelt sein und trotzdem starke Datenschutzmaßnahmen haben. An dieser Stelle ist PIA ein gutes Beispiel.

Natürlich gibt es noch viele andere Aspekte, die mit Privatsphäre und Sicherheit verbunden sind. Das sind allerdings viel zu viele, um sie hier zu behandeln. Jedes Mal, wenn wir ein VPN testen, halten wir nach relevanten Informationen und Zusatzfunktionen Ausschau. Wir berücksichtigen das alles, um zu entscheiden, welche VPNs Deine Privatsphäre am besten schützen und Deine Daten sicher halten.

Geschwindigkeiten

Geht es um das Nutzererlebnis, ist die Verbindungsgeschwindigkeit definitiv einer der wichtigsten Aspekte, auf die Du achten solltest. Zunächst solltest Du bedenken, dass alle VPNs Deine Verbindung in gewissem Maße verlangsamen. Das liegt am aufwändigen Prozess, bei dem Deine Daten ver- und entschlüsselt werden. Außerdem werden sie über einen Server geleitet, der irgendwo auf der Welt steht.

Wenn wir sagen, dass ein VPN "hohe Verbindungsgeschwindigkeiten" hat, meinen wir, dass die Reduzierung der Geschwindigkeitsreduzierung auf ein Minimum beschränkt ist. Die schnellsten VPNs haben minimale Auswirkungen auf Deine Verbindungsgeschwindigkeiten. Du kannst damit ohne Verzögerung oder Puffern Surfen, Herunterladen und Streamen. Das sind die Problemzonen bei einer langsamen Verbindung.

Hinweis: Es gibt eine Situation, bei der die Nutzung eines VPNs Deine Verbindungsgeschwindigkeit tatsächlich erhöhen kann. Drosselt Dich Dein Internetanbieter aufgrund Deiner Aktivitäten absichtlich, hilft Dir ein VPN tatsächlich, das zu vermeiden. Lies Dir den Abschnitt weiter oben durch, warum Du ein VPN benötigst. Dort findest Du weitere Informationen.

Das ist nun geklärt. Jetzt stellt sich die Frage, wie wir die Verbindungsgeschwindigkeiten testen können. Das ist ein ziemlich einfacher, aber zeitaufwendiger Teil des Prozesses. Wir führen für jedes VPN mit dem Ookla-Geschwindigkeitstest umfassende Geschwindigkeitstests durch. Unser globales Experten-Team verbindet sich mit Servern auf der ganzen Welt und schafft Situationen mit begrenzter Bandbreite und anderen Hürden. Damit stellen wir jedes VPN wirklich auf die Probe.

Streaming

Wir haben bereits erklärt, wie Du mit einem VPN unabhängig von Deinem geografischen Standort auf alle Inhalte zugreifen kannst, die weltweit verfügbar sind. Es gibt jedoch mehrere Faktoren, die dabei eine Rolle spielen.

Zunächst einmal benötigt ein VPN weltweit ein großes Server-Netzwerk. Ohne Server in einem bestimmten Land kannst Du nicht auf Streaming-Plattformen in diesem Land zugreifen. Nur, wenn Du Dich mit einem lokalen Server verbindest, kannst Du lokale Inhalte schauen. Deshalb achten wir genau auf die Anzahl und die Verteilung der Serverstandorte, die jedes VPN zu bieten hat.

Außerdem muss das VPN Techniken und Technologien bieten, um die VPN-Sperren zu umgehen. Viele Streaming-Websites versuchen, den Datenverkehr von VPN-Servern zu identifizieren und blockieren ihn entsprechend. Hast Du jemals eine Fehlermeldung gesehen, die in etwa so lautet "Es sieht so aus, als würdest Du eine Entsperrfunktion oder einen Proxy benutzen,” dann bist Du auf einen VPN-Block gestoßen. Wir bewerten die Fähigkeit eines jeden VPNs, Streaming-Websites entsperren zu können.

Einige VPNs eignen sich allgemein hervorragend für Streaming. Andere sind nur für bestimmte Plattformen gut, funktionieren aber mit anderen überhaupt nicht. Einige können Streaming-Seiten kaum entsperren. Möchtest Du ein VPN für den Zugriff auf eine bestimmte Plattform nutzen, schau Dir unsere Artikel zu den besten VPNs für Netflix, Hulu, BBC iPlayer, DAZN und mehr an.

Hinweis: Dein Streaming-Erlebnis hängt auch stark von der Geschwindigkeit ab (langsame Verbindungen = Puffern). Wir versuchen allerdings, diese Faktoren getrennt zu bewerten: a) ob Dir das VPN den Zugang zu Streaming-Websites ermöglicht und b) ob die Geschwindigkeit für hochwertiges Streaming ausreicht.

Torrents

VPNs sind unglaublich nützlich für Torrents. Das gilt vor allen Dingen in Ländern, in denen P2P-Sharing verboten ist. Aber selbst wenn Du alle Regeln befolgst (was wir Dir wärmstens empfehlen), können Dich Torrent-Downloads ohne zusätzlichen Schutz anfällig für Urheberrechts-Trolle und Hacker machen.

P2P-Verbindungen sind an sich nicht sicher. Verschleiert ein VPN aber Deine echte IP-Adresse und verschlüsselt Deinen Datenverkehr, kannst Du eine zusätzliche Schutzschicht schaffen. In unseren VPN-Tests bewerten wir Torrent-Funktionen wie spezielle P2P-Profile, SOCKS5-Proxys und die einfache Einrichtung von Torrent-Clients. Damit finden wir die besten VPNs fü Torrents und solche, die nicht so toll sind.

Benutzerfreundlichkeit

Ein VPN klingt möglicherweise wie ein sehr komplexes Werkzeug. Hinter den Kulissen finden auch wirklich viele komplizierte Dinge statt! Aber die besten VPNs sind so entwickelt, dass sie für jeden zugänglich sind, Dabei ist es egal, ob Du über technisch versiert bist oder nicht.

Testen wir VPNs, achten wir auf die Benutzerfreundlichkeit – von der Einrichtung über die Suche nach einem Server bis hin zur Individualisierung der Einstellungen. Wir bewerten außerdem die Benutzeroberfläche und das Design der einzelnen Apps (je intuitiver, desto besser). Auf diese Weise finden wir heraus, welche VPNs am besten für Anfänger sind.

Auch die Kompatibilität ist ein wichtiger Faktor. Ein VPN sollte für Windows genauso intuitiv wie für iOS sein. Wir geben zusätzliche Punkte für VPNs, die einfache Lösungen für die Einrichtung auf Geräten bieten, die keine VPNs unterstützen (wie MediaStreamer von ExpressVPN).

Aber wie sieht es mit erfahreneren Nutzern aus? Legst Du mehr Wert auf Anpassungsmöglichkeiten oder erweiterte Sicherheitseinstellungen als auf Einfachheit, ist Benutzerfreundlichkeit möglicherweise nicht der wichtigste Faktor. Allerdings kannst Du mit wirklich benutzerfreundliche VPNs nicht nur grundsätzliche Aufgaben erledigen (sich mit einem Server verbinden, einen bestimmten Standort finden und so weiter), sondern auch komplexere Funktionen und Einstellungen zu nutzen. Solche bekommen in dieser Kategorie die Bestnoten.

Kundenservice

Der Kundenservice ist ein unglaublich wichtiger Aspekt bei der Bewertung von VPNs, der aber oft übersehen wird. Es wäre toll, wenn Du nie Fragen oder Probleme hättest. Allerdings sollten wir hier realistisch sein. Es wird immer irgendwo Probleme geben. Ist das der Fall, ist es wichtig, dass Dein VPN einen erstklassigen Kundenservice bietet.

Wir achten zunächst auf die Vielfalt der verfügbaren Kanäle für den Kundenservice. Am besten hat das VPN eine 24/7 Live-Chat-Funktion. Das ist normalerweise der einfachste und schnellste Weg, um Hilfe zu bekommen, wenn Du sie brauchst. Weitere Optionen sind Kundenservice via E-Mail (manchmal auch als Ticketsystem bezeichnet) und telefonischer Kundenservice. Der ist aber normalerweise nur zu bestimmten Zeiten verfügbar.

Wir testen diese Kanäle für den Kundenservice auch, um zu prüfen, wie nützlich sie tatsächlich sind. Wir starten dafür einen Live-Chat, stellen eine Frage per E-Mail oder rufen an. Im Anschluss bewerten wir die Qualität und die Schnelligkeit der Unterstützung, die wir bekommen. Unsere favorisierten VPNs bieten sehr schnellen und hilfreichen Kundenservice. Im Idealfall sprechen wir mit einem sachkundigen Mitarbeiter des Kundenservices und binnen weniger Minuten erhalten wir eine Antwort, die unsere Frage vollständig beantwortet.

Zensur

Zunächst einmal ist es wichtig, zwischen Geoblocking (spezifische Einschränkungen für bestimmte Websites und Plattformen) und Zensur (umfassendere Einschränkungen, die von Regierungen durchgesetzt werden, um die Online-Aktivitäten ihrer Bürger zu kontrollieren) zu unterscheiden. Einige Länder mit strengster Internetzensur verbieten auch die Nutzung von VPNs. Das stellt eine ernsthafte Bedrohung der Online-Freiheit dar. Einige VPNs stellen jedoch fortschrittliche Technologien zur Verfügung, die speziell entwickelt wurden, solche Systeme zu überlisten.

Geht es um Zensur, suchen wir nach Konfigurationen und Funktionen, die Deinen Datenverkehr verschleiern. Mit der Verschleierung verbirgst Du die Tatsache, dass Du ein VPN benutzt. Du versteckst das vor allen Dritten, inklusive Deinem ISP und der Regierung. Damit fliegst Du in Ländern unter dem Radar, in denen es Zensur gibt, etwa China, Iran oder die VAE.

Hinweis: Wir dulden keine illegalen Aktivitäten und empfehlen immer, dass Du die lokalen Gesetze überprüfst. Damit stellst Du sicher, dass Du Dich nicht in Gefahr begibst. Es gibt bestimmte Orte, an denen Dich die Nutzung eines VPNs in Schwierigkeiten bringen kann. Deswegen solltest Du Dein eigenes Urteilsvermögen einsetzen.

Preis

Zu guter Letzt sprechen wir noch über Zahlen! Du wirst feststellen, dass die überwiegende Mehrheit der von uns empfohlenen VPNs Premium-Anbieter sind. Das bedeutet, Du musst für ein Abonnement bezahlen. Das hat auch seinen Grund. Premium-VPNs sind fast immer schneller, sicherer und zuverlässiger als kostenlose.

Wir verstehen natürlich, dass es sich wie eine große finanzielle Belastung anfühlen kann, für ein VPN zu bezahlen. Daher suchen wir immer nach den Anbietern mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Damit wollen wir sicherstellen, Du für Dein Geld am meisten bekommst. Ist ein VPN zum Beispiel relativ teuer, ist es den Preis dann wirklich wert? Und bietet Dir ein billigerer Anbieter tatsächlich die Funktionen, die Du benötigst?

Wir beantworten aber nicht nur diese Fragen, sondern behalten auch den Überblick zu den besten Angeboten für jedes VPN. Die meisten Premium-Anbieter bieten ständig Rabatte und Gutscheine an.

Schließlich überprüfen wir die Geld-Zurück-Garantie jedes VPNs. Damit wollen wir sicherstellen, dass Du eine Rückerstattung erhältst, wenn Du nach der Registrierung nicht zufrieden bist. Die meisten Top-VPNs bieten eine 30-tägige Garantie, aber das variiert je nach Anbieter und Paket.

Willst Du wirklich nicht für ein VPN bezahlen, dann sieh Dir unsere Liste mit den besten VPNs an. Damit stellst Du sicher, dass Du keine wichtigen Funktionen verpasst oder dass Du einem Risiko ausgesetzt bist.

FAQs

Was ist das beste VPN?

Unsere umfassenden Tests zeigen, dass ExpressVPN das beste Alleskönner-VPN ist. Das gilt für Surfen, Streaming, Torrents und mehr. Es bietet die höchsten Verbindungsgeschwindigkeiten, die zuverlässigsten Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen sowie das beste Anwendererlebnis aller VPNs auf dem Markt.

Was ist das schnellste VPN?

ExpressVPN ist in unseren Geschwindigkeitstests immer wieder an der Spitze. Es bietet sehr hohe Upload- und Download-Geschwindigkeiten sowie die niedrigsten Verzögerungen und Pings. Das bedeutet, dass Du damit in sehr hoher Qualität störungsfrei streamen, Torrents blitzschnell herunterladen und Online-Spiele spielen kannst. Langsame Verbindungen bremsen Dich dabei nicht aus.

Sind VPNs legal?

In den allermeisten Ländern ist die Nutzung eines VPNs völlig legal. VPNs an sich sind legitime Werkzeuge, die Privatsphäre schützen sowie Sicherheit und Freiheit im Internet fördern. Ihre Hauptfunktionen (Verschlüsselung von Daten, Umgehung von Einschränkungen und Schutz der Privatsphäre) sind in den meisten Rechtssystemen zu 100 % legal.

Es gibt einige Orte, an denen VPNs verboten oder zumindest eine Grauzone sind, etwa China, Irak, Iran, Russland, Belarus, Türkei, Oman und die VAE. Befindest Du Dich in einem Land mit Internetzensur, solltest Du die lokalen Gesetze bezüglich VPNs prüfen.

Manchmal nutzen Menschen VPNs für illegale Zwecke. Das dulden wir auf keinen Fall. Beachte: alles, was ohne VPN gegen das Gesetz verstößt, ist auch mit einem VPN verboten. Davon solltest Du auf jeden Fall die Finger lassen.

Sind VPNs sicher?

VPNs an sich sind absolut sicher. Sie sind sogar darauf ausgelegt, Dich noch sicherer zu machen. Es liegt jedoch in Deiner Verantwortung, dass Deine Online-Aktivitäten nicht gegen Gesetze oder lokale Vorschriften verstoßen.

Du könntest Dich einem Risiko aussetzen, wenn:

  • Du Dich in einem Land befindest, in dem die Regierung nur bestimmte VPNs zulässt und Du eines nutzt, das nicht offiziell genehmigt ist.
  • Du urheberrechtlich geschütztes Material mit einem VPN herunterlädst, das Protokolle speichert oder keinen Notausschalter hat.

Einige kostenlose VPNs können auch auf andere Weise unsicher sein. Sie verkaufen Deine Daten möglicherweise an Dritte oder Du bist deswegen anfällig für Malware. Daher ist es so wichtig, dass Du ein hochwertiges VPN mit strikten Sicherheitsmaßnahmen und einer vertrauenswürdigen Datenschutzrichtlinie benutzt.

Lassen sich VPNs schwer benutzen?

Die besten VPNs sind tatsächlich super benutzerfreundlich. In den meisten Fällen musst Du nur die richtige App für Dein Gerät herunterladen, installieren, öffnen und auf "Verbinden" klicken. Alle oben empfohlenen Dienste bieten benutzerfreundliche Oberflächen, die auch Anfänger leicht verstehen.

Viele bieten auch eine Schaltfläche für eine Schnellverbindung. Damit kannst Du Dich sofort mit einem Server in der Nähe verbinden. Willst Du auf Inhalte aus einer bestimmten Region zugreifen, musst Du aus der Liste der Serverstandorte nur das entsprechende Land auswählen.

Tipp: Ist ein VPN Neuland für Dich und Du möchtest mehr darüber erfahren, schau Dir unseren VPN-Leitfaden für Anfänger an – er ist voll mit Informationen über VPN-Funktionen, deren Anwendungen sowie Vorteile.

Verlangsamt ein VPN Deine Internetverbindung?

Die Realität ist, dass alle VPNs Deine Internetverbindung zu einem gewissen Grad verlangsamen. Der Grund ist, dass sie Deine Daten verschlüsseln und entschlüsseln. Außerdem werden Deine Daten über einen Server geleitet, der irgendwo auf der Welt steht. Das kostet alles Zeit. Deswegen ist es logisch, dass VPN-Verbindungen langsamer als normale Verbindungen sind.

Allerdings ist der Geschwindigkeitsverlust bei den besten Anbietern minimal. Mit den schnellsten VPNs merkst Du möglicherweise nicht einmal einen Unterschied zu Deiner regulären Verbindung. Das bedeutet, dass Du Dich nicht mit Puffern, Verzögerung oder langen Ladezeiten plagen musst, während Du mit dem VPN verbunden bist.

Kann Dich ein VPN online tracken?

Technisch gesehen kann Dich ein VPN tracken – aber die besten werden das nicht tun. Benutzt Du ein VPN benutzt, schützt Du Deine Daten und persönlichen Informationen vor Dritten, etwa Deinem Internetanbieter, Hackern, Werbetreibenden und Regierungen. Das VPN hat aber trotzdem Zugriff auf alles. Deshalb haben VPNs Keine-Logs-Richtlinien. Sie versprechen, dass sie Deine Daten niemals aufzeichnen oder speichern.

Einige VPNs nutzen auch Technologien wie RAM-basierte Server. Damit minimieren Sie die Wahrscheinlichkeit, dass Deine Daten in die falschen Hände geraten. Diese Server werden bei jedem Neustart gelöscht. Damit werden auch Deine Daten automatisch gelöscht.

Wie viel kostet ein VPN?

Die Preise variieren zwischen den Anbietern, aber alle hier empfohlenen VPNs sind sehr erschwinglich. Einige kosten sogar weniger als 2 $ pro Monat! Normalerweise sind langfristige Abonnements insgesamt günstiger als kurzfristige Pakete. Je länger Du Dich verpflichtest, desto niedriger ist der monatliche Preis.

Die besten VPNs bieten auch eine Geld-Zurück-Garantie. Solltest Du Deine Meinung nach der Anmeldung ändern, kannst Du innerhalb eines bestimmten Zeitraums (normalerweise 30 Tage) eine Rückerstattung beantragen. Das ändert zwar nichts am Preis, aber es gibt Dir eine zusätzliche Sicherheit, falls Du Dir Gedanken über die Kosten machst.

Hast Du Dich für einen Kauf entschieden, besuche unsere Gutschein-Seite, um exklusive Rabatte für die Top-VPNs zu bekommen.

Gibt es kostenlose VPNs?

Es gibt kostenlose VPNs, aber unser Rat ist an dieser Stelle: halte Dich am besten davon fern. Es klingt natürlich verlockend, etwas kostenlos zu bekommen. Aber selbst wenn Du im Voraus nichts bezahlst, zahlst Du vielleicht später. Vielleicht sind das lächerlich langsame Verbindungsgeschwindigkeiten, eine Malware-Infektion oder sogar eine gestohlene Identität.

Aber nicht alle kostenlosen VPNs sind Betrug. Wir haben auch dutzende Services getestet, um kostenlose VPNs zu finden, die wirklich legitim sind. Sie alle haben Limits, etwa Datenobergrenzen oder eingeschränkten Zugang zu bestimmten Funktionen. Wenn Du sie aber wirklich brauchst, ist eine Nutzung sicher.

Kann ich Tor oder einen Proxy statt eines VPNs verwenden?

Tor, Proxys und VPNs sind völlig unterschiedliche Software. Die Anwendungsfälle überschneiden sich aber manchmal. Werfen wir einen genaueren Blick darauf.

Tor (kurz für The Onion Router) nutzt ein von Freiwilligen betriebenes Netzwerk, das Deine Verbindung durch verschiedene Server oder "Knotenpunkte" leitet. Durch diesen Prozess lassen sich Deine Daten und Du viel schlechter verfolgen. Es verlangsamt Deine Verbindung aber auch stark. Tor ist ein sehr komplexes Thema. Lies Dir deswegen unsere ultimative Anleitung für Tor durch, wenn Du weitere Informationen und Tipp benötigst.

Verglichen zu VPNs hat Tor Nachteile. Es ist zwar kostenlos, bietet aber eine schwächere Verschlüsselung und langsamere Verbindungen. Die beste Lösung ist, Tor und ein VPN zu kombinieren, um alle Vorteile der beiden nutzen zu können. Ein gutes VPN kann Tors Schwächen bei der Sicherheit ausgleichen, während Tor die Privatsphäre und Anonymität zusätzlich schützt.

Allerdings sind nicht alle VPNs mit Tor kompatibel. Damit das funktioniert, benötigst Du ein VPN wie ExpressVPN.

Proxy-Services haben einen Vorteil gegenüber VPNs: sie bieten höhere Geschwindigkeiten (und verbergen dabei Deine IP-Adresse). Allerdings haben sie keine anderen Sicherheitsfunktionen. Sie verschlüsseln Deine Daten nicht und habe keine Benutzeroberfläche. Das bedeutet, Proxys sind nicht sehr sicher oder benutzerfreundlich. Sie sind aber möglicherweise eine gute Wahl, wenn Du nur auf Geschwindigkeit Wert legst und nicht auf Sicherheit.

Es gibt mehrere Hundert Proxys auf dem Markt und deswegen ist es wichtig, dass Du den richtigen wählst. Besser ist es allerdings, wenn Du in ein schnelles und erschwingliches VPN investierst. Dann hast Du neben hohen Geschwindigkeiten zusätzlichen Schutz und tolle Geschwindigkeiten.

Sollte ich ein VPN auf meinem Telefon benutzen?

Im Idealfall solltest Du ein VPN auf jedem Gerät mit Internetzugang verwenden – auch auf Deinem Telefon. Andernfalls bist Du immer einem Risiko ausgesetzt, wenn Du Dich mit dem Internet verbindest. Diese Risiken sind Hacking, Überwachung und Tracking.

Viele VPNs bieten Apps für diverse Geräte, inklusive Smartphones. Möchtest Du mehr wissen? Lies unsere Tests zu den besten VPNs für Android und die besten VPNs für iOS.

Kann ich ein VPN für Online-Banking nutzen?

Absolut. Aber das kann sich unterschiedlich auswirken. Bist Du außerhalb Deines Heimatlandes unterwegs und musst auf Dein Bankkonto zugreifen, kannst Du Dich mit einem VPN zunächst mit Deinem Land verbinden. Auf diese Weise wird Dein Anmeldeversuch nicht als möglicher Betrug gewertet (das kann passieren, wenn Deine Bank eine ausländische IP-Adresse entdeckt).

Vielleicht bist Du aber auch in Deinem Heimatland und nutzt ein VPN für den Zugriff auf globale Websites. Willst Du auf Dein lokales Bankkonto zugreifen, ohne das VPN auszuschalten – oder einen Alarm auszulösen – benötigst Du ein VPN mit einer Split-Tunneling-Funktion. Damit kannst Du Dein lokales Netzwerk nutzen, um auf Deine Bank zuzugreifen. Du musst das VPN für Deinen anderen Datenverkehr dann nicht erst deaktivieren.

Zusammengefasst sind die besten VPNs 2022 …

Rang
Anbieter
Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.8 /10
Spare 49%!
2
9.8 /10
Spare 84%!
3
9.6 /10
Spare 83%!
4
9.4 /10
Spare 71%!
5
9.2 /10
Spare 84%!
Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.