5 Besten und Schnellsten VPN für Ubuntu 2019

Benutzt Du Ubuntu, liegt Dir offensichtlich sowohl Geschwindigkeit als auch Performance und Security. Alle diese VPNs bieten hohe Geschwindigkeiten und die besten Security-Protokolle. Einige gestatten mehr gleichzeitige Verbindungen, aber alle bieten Top-Geschwindigkeiten und gute Security-Mechanismen.

Best VPNs for Ubuntu

Viele technisch versierte Anwender steigen auf Linux um und das ist der erste Schritt, um die komplette Kontrolle über den Computer zurückzugewinnen. Man wehrt sich gegen die aufdringlichen Praktiken großer Unternehmen. Ubuntu ist mit Abstand das populärste Betriebssystem, wer einen Umstieg in Betracht zieht.

Begeisterte VPN-Nutzer wollen vielleicht einen zweiten Blick auf den momentanen Provider werfen. Es gibt für Windows und macOS viele gute Clients, aber bei Linux sieht die Sache anders aus. Die Oberflächen lassen zu wünschen übrig, die Funktionen sind eingeschränkt und auch Einschränkungen bei der Performance machen zu schaffen.

Aber keine Sorge! Wir haben mehrere hundert VPNs getestet, um die besten Kandidaten für das nächste Ubuntu VPN zu finden. Nachfolgend zeigen wir Dir die besten Anbieter.

Lies Dir die folgende Liste durch:

1. ExpressVPN

  • Sehr hohe Geschwindigkeiten — perfekt für Streaming oder Torrents
  • Mehr als 1500 Server erlauben Verbindungen mit bis zu 90 Standorten
  • Gute Funktionen für Privatsphäre — speichert KEINE sensiblen Anwenderdaten
  • Individueller Linux Client — Terminal-basierend und voll zu Ubuntu kompatibel
  • Schnelle und einfache Installation plus ausgezeichneter Kundenservice, um Dir unter die Arme zu greifen
  • Nicht zufrieden? Durch die Geld-Zurück-Garantie kannst Du 30 Tage lang eine Rückerstattung verlangen

ExpressVPN bietet einen tollen Kompromiss zwischen Geschwindigkeit, Server-Auswahl und einfacher Installation unter Ubuntu.

Die Kombination aus sehr hohen Geschwindigkeiten (wir haben sie getestet) und sagenhaften 1500+ Server in über 90 Ländern machen diesen Anbieter zu unserem Favoriten für ein allgemeines VPN. Die bewährten Protokoll- und Rückerstattungsrichtlinien dienen als zusätzliche Versicherung. Es werden keine sensiblen Informationen gespeichert und bist Du nicht zufrieden, kannst Du binnen 30 Tagen eine Rückerstattung beantragen.

Auf der technischen Seite bekommst Du einen individuellen Linux Client, der via Terminal gestartet wird — das ist nicht besonders kompliziert und ein Vorteil, weil Du alles manuell konfigurieren musst. Alternativ dazu kannst Du über den Network Manager von Ubuntu eine OpenVPN-Verbindung manuell einrichten. Zu den fortschrittlichen Funktionen gehören Schutz von DNS-Lecks, Smart DNS, und diverse Server-Arten. Es stehen die Optionen P2P-freundlich bis zu „Stealth“-Servern zur Verfügung, mit denen sich Zensur umgehen lässt.

Auf jeden Fall gibt es ganz klare Anweisungen, die Dir bei einer problemlosen Installation unter die Arme greifen. Es sollte eigentlich keine Probleme geben. Ist das dennoch der Fall, kannst Du Dich immer an den kompetenten Kundenservice von ExrepssVPN wenden, der 24/7 verfügbar ist. Du darfst Dich via E-Mail, Ticket oder sogar Live Chat melden.

Angebote ansehen

2. NordVPN

  • Sehr große Server-Auswahl — umgeht Blockaden von eingeschränkten Services
  • Kontinuierliche Verbesserungen und Ergänzungen über die Service Updates
  • Detaillierte Anweisungen für eine Ubuntu-Installation
  • Kein dedizierter Linux Client — aber sehr hohe Performance!
  • Kundenservice 24/7, inklusive Live Chat
  • Teste den Service 30 Tage und wenn er Dir nicht gefällt, bekommst Du ohne Nachfrage Dein Geld zurück

Ein weiterer bekannter Name in der VPN-Szene. Nord ist bekannt für Clients mit vielen Funktionen und konzentriert sich auf Security sowie die dauernde Verbesserung der Service-Qualität.

Es ist egal, ob Du den Service für Business oder Vergnügen brauchst. Der Provider stellt Dir über 3500 Server und dank einer Keine-Logs-Richtlinie wasserdichte Security zur Verfügung. Kürzliche Updates haben die VPN-Geschwindigkeit verbessert und damit kommt der Anbieter nahe an ExpressVPN heran, wenn wir von der Performance sprechen.

Du kannst NordVPN via Terminal installieren oder den Ubuntu Network Manager benutzen, ähnlich wie bei ExpressVPN. Leider gibt es die tolle Oberfläche von Nord wie unter Windows nicht. Ein Notausschalter ist für Linux-Distributionen ebenfalls nicht vorhanden. Abgesehen davon funktioniert NordVPN problemlos unter Ubuntu und Du darfst mit einer reibungslosen Anwendererfahrung rechnen.

Die detaillierten Anleitungen helfen Dir bei der Installation, die dann keine Problem mehr sein sollte. Brauchst Du weitere Hilfe, kannst Du den Kundenservice von NordVPN jederzeit via Live Chat, E-Mail oder Ticket kontaktieren. Eine Geld-Zurück-Garantie von 30 Tagen hilft, dass Du das VPN kostenlos testen kannst.

Angebote ansehen

3. AirVPN

airvpn device

  • Zuverlässige Server in 20 Ländern
  • Ausgezeichneter Linux Client — keine beschnittenen Funktionen
  • Verschiedene Zahlungsmöglichkeiten
  • Das dedizierte Forum ist eine Goldmine
  • Perfekt für fortschrittliche Anwender, für Anfänger weniger geeignet
  • Geld-Zurück-Garantie UND kostenlose Testversion enthalten

Suchen Anwender nach hochmodernen VPN-Funktionen für Linux-Systeme, sollten sie sich AirVPN definitiv genauer ansehen.

Konsistenz ist hier angesagt. Der Provider bietet das, was einem “nativen” Linux Client am nächsten kommt — er ist zu denen von Windows und macOS identisch und bietet zudem die gleichen Funktionen. Es gibt ein komplettes GUI und keine Nachteile, die Linux-spezifisch sind. AirVPN bietet einen tolle Erfahrung für Ubuntu.

Ein Firewall-basierter Notausschalter, Schutz vor DNS-Lecks, Port Forwarding und VPN-durch-Tor sind nur einige der tollen Extras, die Du erhältst. Mache Dir aber nichts vor, weil Du auf Dich selbst gestellt bist, willst Du AirVPN komfortabel nutzen.

Was meinen wir damit?

Verglichen mit Premium VPNs bietet der Provider keinen gleichwertigen Kundenservice oder Oberfläche, die Du von ihnen erwartest. Anders gesagt musst Du Dinge selbst herausfinden. Das ist für erfahrene Anwender kein großes Problem, aber Neulinge sind leicht überfordert.

Zum Glück gibt es eine sehr flexible Preisgestaltung. Deswegen kannst Du AirVPN für nur 3 Tage ausprobieren und es gibt eine Geld-Zurück-Garantie von einem Monat plus eine kostenlose Testversion (Du musst den Kundenservice kontaktieren, um eine zu bekommen).

Kurz gesagt kann AirVPN ein sehr gutes Ubuntu VPN sein, aber die steile Lernkurve und das Fehlen eines Live Chats erfordern Hintergrundwissen, damit Du die Dinge ans Laufen bekommst.

Angebote ansehen

4. Private Internet Access

Private internet access devices

  • Günstig, aber toll — über 3000 Server stehen Dir zur Verfügung
  • Speichert keine Protkolle
  • Einfache Konfiguration — der Installationsassistent erleichter einem das Leben sehr
  • Es fehlen keine wichtigen Funktionen — Notausschalter und Schutz vor Lecks sind enthalten
  • Teste durch die Geld-zurück-Garantie eine Woche lang kostenlos

Es gibt einen schicken Linux Client und das Paket ist eine ausgewogene Sache aus Performance und Erschwinglichkeit. Private Internet Access ist eine weitere solide Option für Deine Ubuntu Distribution.

Auch hier lässt der Kundenservice zu wünschen übrig (kein Live Chat). Aber im Gegensatz zu AirVPN bietet PIA eine reibungslosere Konfiguration und die Installation ist einfacher. Genau wie bei den Apps für Windows und Mac gibt es hier keine Probleme bezüglich der Oberfläche. Alles ist gut organisiert und sehr benutzerfreundlich.

Sehr beeindruckend bei PIA ist, dass Du all die tollen Funktionen zu einem echt günstigen Preis bekommst. Es gibt viel Vielfalt bei den Servern, keine Protokolle werden gespeichert, Schutz vor DNS-Lecks und einen Notausschalter. Das sind tolle Argumente, die für PIA sprechen. Einige der Funktionen sind schwer in VPNs zu finden, die doppelt so teuer sind.

PIA ist nicht so schnell wie Express oder Nord, aber dennoch anständig. Natürlich sind einige Server schneller als andere. Es gibt Unterstützung für P2P und deswegen kannst Du ohne Sorge Torrents benutzen.

Das Fazit? Hast Du ein kleines Budget und willst dennoch einen renommierten VPN Service nutzen, dann hast Du mit Private Internet Access einen guten Partner gefunden.

Angebote ansehen

5. PrivateVPN

  • Kompakt, aber kompetent
  • Ausgezeichnete Privatsphäre — proprietäre Infrastruktur mit einer strikten Keine-Logs-Richtlinie
  • Schnelle Geschwindigkeiten in einem “weniger ist mehr”-Server-Netzwerk
  • Kein nativer Client — OpenVPN-Konfiguration via Netzwerk Manager ist notwendig
  • Teste kostenlos und ohne Risiko einen Monat lang, dafür sorgt die Geld-Zurück-Garantie

Trotz eines kleineren Server-Netzwerks kann PrivateVPN seine Anwender durch tolle Performance und garantierte Privatsphäre überzeugen.

Ein VPN unter Ubuntu zum Laufen zu bekommen, ist einfach genug, auch wenn Du den Network Manager für die OpenVPN-Konfiguration benutzen musst. Dass es keinen nativen Linux Client gibt, ist nicht ideal. PrivateVPN hat aber unter beweis gestellt, dass es sicher genug ist, auch wenn einige fortschrittliche Funktionen (Notausschalter) fehlen.

Positiv ist, dass dieses VPN durch großartige Geschwindigkeiten besticht. Sorgen in Sachen Privatsphäre gibt es nicht, weil PrivateVPN alle wichtige Infrastruktur selbst besitzt. Es gibt kein “Outsourcing” der Server und das bedeutet in der Regel höhere Security für die Anwender.

Mit solider Verschlüsselung, ausgezeichneten Servern und einem angemessenen Kundenservice (leider nicht 24/7 verfügbar), kann Dich PrivateVPN zufriedenstellend bedienen. Deine Privatsphäre ist geschützt und Du kannst Blockaden umgehen. Die Preise sind dabei günstig. Probiere es auf jeden Fall aus. Bist Du mit dem Service nicht zufrieden oder hast nach etwas anderem gesucht, dann darfst Du die Geld-Zurück-Garantie von 30 Tagen nutzen.

Angebote ansehen

Hole Dir das beste für Deine Privatsphäre mit einem Ubuntu VPN

Ein tolles VPN für ein Linux-basiertes System zu finden, kann eine Herausforderung sein. Es gibt Provider, die einen qualitativ hochwertigen Service für alle unterstützten Plattformen bieten. Wir hoffen, dass Dir unsere Liste weiterhilft, um eine gute Wahl für eine Ubuntu-Maschine zu finden. Viel Glück!

War dieser Artikel hilfreich für Dich? Vergiss nicht, ihn zu teilen, damit andere begeisterte Ubuntu-Nutzer ebenfalls ein vertrauenswürdiges VPN finden!

Du verwendest Ubuntu nicht? Dann sieh Dir unsere Top-VPNs für andere Linux-Distributionen an!

War dies hilfreich? Teil Sie es mit anderen!
Warten Sie! Nord bietet einen 75% Rabatt für dessen VPN