Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

• Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

8 beste Torrent-VPNs – sicher 2022 – schnell und privat

Torrents exponieren Deine Privatsphäre und Deine Daten sind zahlreichen Online-Bedrohungen ausgesetzt. Deswegen ist der Einsatz eines VPNs unerlässlich. Es behaupten aber so viele VPNs, super sicher und blitzschnell zu sein. Deswegen kann die Wahl des richtigen VPNs schwierig sein. Noch schlimmer wird es, wenn das VPN Deiner Wahl nicht hält, was es verspricht und Deine persönlichen Daten gefährdet. Möglicherweise ist es auch so langsam, dass Du es nicht für Torrents benutzen kannst.

Mein Team und ich haben 80 VPNs getestet und die besten für Torrents in die engere Auswahl genommen. Alle diese VPNs bieten erstklassige Sicherheitsfunktionen und eine Keine-Logs-Richtlinie. Sie schützen nicht nur Deine persönlichen Daten, sondern bieten auch hohe Geschwindigkeiten und unbegrenzte Bandbreite für schnelle Downloads.

Meine erste Wahl für Torrents ist ExpressVPN, weil alle 3.000 Server P2P Sharing unterstützen. Hinzu kommen noch Verschlüsselung nach Militärstandard, ein Notausschalter und hohe Geschwindigkeiten verbessern Dein Torrent-Erlebnis. Es gibt sogar eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, damit Du ExpressVPN risikofrei testen kannst. Du bekommst einfach eine Rückerstattung, wenn der Service nichts für Dich ist.

Teste das beste Torrent-VPN

Wichtig! Obwohl Torrents in den meisten Ländern nicht illegal sind, sind viele Torrents durch das Urheberrecht geschützt. Mein Team und ich dulden keine illegalen Torrent-Downloads. Überprüfe also unbedingt die Regeln und Vorschriften in Deinem Land, bevor Du etwas herunterlädst. Stelle außerdem sicher, dass Du nur Dateien herunterlädst, bei denen es kein Urheberrecht gibt.

Wenig Zeit? Hier sind die besten Torrent-VPNs Oktober 2022

  1. ExpressVPN – sehr hohe Geschwindigkeiten, erstklassige Sicherheitsfunktionen und ein ganzes Netzwerk aus Servern, bei denen P2P erlaubt ist, damit Du einfach und sicher Torrent nutzen kannst.
  2. CyberGhost – integrierter Werbeblocker mit optimierten Torrent-Servern, aber teure kurzfristige Pakete.
  3. Private Internet Access – Anpassbare Sicherheitsfunktionen und Port-Weiterleitung, um die Torrent-Geschwindigkeit zu erhöhen. Es ist aber in den USA ansässig, die in der Gerichtsbarkeit der 5-Eyes sind.
  4. IPVanish – unbegrenzt viele Geräteverbindungen, um alle Deine Geräte mit einem Paket zu schützen. Für noch höhere Geschwindigkeiten gibt es einen SOCKS5-Proxy. Allerdings werden keine Zahlungen in Kryptowährungen akzeptiert.
  5. PrivateVPN – benutzerfreundliche App und unbegrenzte Bandbreite, damit Du ununterbrochen Torrents herunterladen kannst. Allerdings ist das Server-Netzwerk klein.

Plus drei weitere tolle P2P-VPNs

Beste VPNs für Torrent 2022

1. ExpressVPN – blitzschnelle Geschwindigkeiten für sichere Torrents

  • Blitzschnelle Geschwindigkeiten.
  • Perfect Forward Secrecy und Hauptsitz außerhalb der 14-Eyes-Allianz
  • 3.000+ P2P-optimierte Server in 94 Ländern, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Toller Zugriff auf Streaming-Plattformen, inklusive Netflix USA, Amazon Prime, DAZN, HBO Max, Zattoo DE, ARD, ProSieben, ORF und mehr sowie Zugriff auf soziale Medien (wie Facebook und Twitter), wenn Du in Länder mit Einschränkungen wie China reist
  • 5 simultane Geräteverbindungen
  • Mobile und Desktop-Apps verfügbar auf Deutsch
  • Live-Chat enthält eine automatische Übersetzung, womit er in allen Sprachen verfügbar ist, inklusive Deutsch
ExpressVPN-Angebot Oktober 2022: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

Die blitzschnellen Geschwindigkeiten von ExpressVPN ermöglichen es Dir, Torrents ohne Verzögerung herunterzuladen. Als ich Carnival of Souls mit uTorrent heruntergeladen hatte (es ist 738 MByte), hat es nur circa 30 Sekunden gedauert, bis der Vorgang abgeschlossen war. Du kannst auch das Standardprotokoll von ExpressVPN namens Lightway verwenden. Es ist meiner Meinung nach viel schneller als die anderen Protokolle (OpenVPN und IKEv2). Da ExpressVPN die Online-Aktivitäten verbirgt, konnte mein Internetanbieter meine Bandbreite auch nicht drosseln – ich habe sogar gemerkt, dass meine Downloads mit ExpressVPN etwas schneller waren als mit meiner normalen Verbindung.

Die hochmodernen Sicherheitsfunktionen sorgen dafür, dass Du auch bei Torrent-Downloads sicher bist. ExpressVPN verwendet eine Verschlüsselung mit AES-256-Bit, die auch von führenden Sicherheitsbehörden und Regierungen eingesetzt wird. Sie kann praktisch nicht geknackt werden. Außerdem trennt Dich der Notausschalter – "Network Lock" genannt – vom Internet, sollte Deine Verbindung plötzlich abbrechen. Gleichzeitig verhindert der Leck-Schutz, dass Deine DNS- und IP-Adresse kompromittiert werden. Daher werden keine Deiner Daten aus Versehen exponiert, wenn Du Torrent nutzt.

Leak test results showing that ExpressVPN effectively masked my IP address

Zum Testen habe ich ein kostenloses Online-Tool benutzt, um sicherzustellen, dass meine echte Adresse nicht verraten wird, sobald ich mich mit dem VPN verbunden war

Dank der Keine-Logs-Richtlinie von ExpressVPN kannst Du Dich darauf verlassen, dass Deine Privatsphäre geschützt ist. Diese Richtlinie wurde geprüft und verifiziert, um sicherzustellen, dass der Anbieter Deine Online-Aktivitäten nicht speichert. ExpressVPN hat seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln – einem Datenschutz-freundlichen Land, in dem es keine Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung gibt. Außerdem verwendet es die TrustedServer-Technologie (reine RAM-Server), die Deine Daten bei jedem Neustart des Servers automatisch löscht.

Ich war enttäuscht, dass ExpressVPN keinen eingebauten Werbe-Blocker und Malware-Blocker hat, wie das bei einigen anderen VPNs der Fall ist. Da viele Torrent-Clients lästige Pop-up-Werbung anzeigen und unregulierte Torrent-Websites bösartige Torrent-Dateien hosten können, ist diese Funktion unter Umständen ein großes Plus. ExpressVPN ist jedoch mit Werbe-Blockern kompatibel und empfiehlt sogar einige davon auf seiner Website, sodass Du bei Bedarf immer einen bekommst.

Für die meisten modernen Geräte gibt es native Apps, sodass Du ganz einfach mit dem Torrents loslegen kannst. Es gibt sogar die Möglichkeit, das Programm auf einem kompatiblen Router einzurichten – ExpressVPN bietet dazu eine Schritt-für-Schritt-Anleitung auf seiner Website an. Mit der Einrichtung auf Deinem Router kannst Du Port-Weiterleitung bequem aktivieren, die von den Apps nicht unterstützt wird. Auf diese Weise kannst Du Deine Torrents ohne Probleme seeden.

Als ich die Preise der Pakete geprüft hatte, fand ich, dass das langfristige Paket am günstigsten war – es kostet €6,39/Monat. Außerdem bietet ExpressVPN normalerweise Rabatte an – manchmal sogar kostenlose Monate. Beim Ein-Jahres-Paket habe ich zum Beispiel drei Monate kostenlos bekommen. Es gibt auch kurzfristige Pakete mit identischen Funktionen, die aber auf lange Sicht teurer sind.

Du kannst ExpressVPN komplett risikofrei testen, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt. Gefällt es Dir nicht, kannst Du Dir den vollen Betrag zurückerstatten lassen. Ich wollte das testen und habe mein Abonnement via 24/7-Live-Chat gekündigt und gesagt, dass es nichts für mich ist. Nach drei Werktagen hatte ich mein Geld wieder.

Teste jetzt ExpressVPN

2. CyberGhost – P2P-optimierte Server für schnelle und sichere Torrents

  • 9.279+ Server, inklusive spezielle P2P-Server, auch in Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Wien, Zürich und Hünenberg
  • Werbe-Blocker für Windows und Android
  • Verschlüsselung nach Militärstandard, ein Notausschalter und DNS/IP-Leck-Schutz
  • Funktioniert mit Netflix (USA, UK, DE, BR und mehr Katalogen), sowie Amazon Prime (USA, UK, DE, JP und mehr Bibliotheken), Disney+ USA, BBC iPlayer und mehr
  • 7 simultane Geräteverbindungen
  • Mobile und Desktop-Apps lassen sich auf Deutsch anzeigen
  • Chat-Kundenservice auf Deutsch, zu bestimmten Zeiten
Oktober 2022 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 82% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

In seinem Netzwerk bestehend aus 9.279+ Servern in 91 Ländern bietet CyberGhost spezielle Server für super schnelle Torrent-Downloads. Sie sind für maximale Geschwindigkeiten optimiert und schützen Deine persönlichen Daten. Während meiner Tests habe ich den Torrent-Server in den USA benutzt, um Sita Sings The Blues via uTorrent herunterzuladen. Ich hatte 40 MBit/s und damit konnte ich den Torrent in unter drei Minuten herunterladen.

CyberGhost's Windows app displaying list of torrenting-optimized servers

Jeder Spezialserver ist mit der Entfernung zu Deinem Standort gekennzeichnet und Du kannst die schnellsten Verbindungen "favorisieren"

Der Werbe-Blocker von CyberGhost für Windows und Android hilft dabei, lästige Unterbrechungen beim Download von Torrents zu verhindern. Als ich ihn aktivierte, blockierte er sofort alle Werbebanner auf uTorrent und die Pop-up-Werbung auf der beliebten Torrent-Website 1337x. Vor allem schützt die Funktion Deine Privatsphäre, weil Werbetreibende Deine Daten beim Surfen nicht nachverfolgen können, um Dir personalisierte Werbung einzublenden.

Du kannst Dir sicher sein, dass CyberGhost beim Download von Torrents Deine Privatsphäre schützt. Es bietet Perfect Forward Secrecy. Das ist eine Funktion, bei der die Schlüssel häufig gewechselt werden, um Deine Sicherheit zu erhöhen. Außerdem verfolgt CyberGhost eine strikte Keine-Logs-Richtlinie und hat seinen Sitz in Rumänien. Das ist ein Datenschutz-freundliches Land außerhalb der 14-Eyes-Allianz. Es bedeutet, dass CyberGhost keinen Gesetzen zur Vorratsdatenspeicherung folgen muss.

Der größte Nachteil von CyberGhost ist, dass die kurzfristigen Pakete relativ teuer sind. Die langfristigen Pakete sind allerdings sehr günstig. Die Abonnements fangen bei nur $2,19/Monat an. Gegen einen Aufpreis kannst Du sogar eine statische IP-Adresse erhalten. Mit dieser Option bekommst Du Deine eigene IP-Adresse, sodass Deine Torrents nicht durch eine Überlastung seitens anderer Nutzer verlangsamt werden.

Bist Du unentschlossen, kannst Du CyberGhost kostenlos testen, indem Du die großzügige 45-tägige Geld-Zurück-Garantie benutzt. Ich wollte sehen, ob das vertrauenswürdig ist und habe am 30. Tag mein Abonnement gekündigt. Nachdem ich eine Frage beantwortet habe, wurde mein Anliegen bearbeitet. Mein Geld hatte ich binnen drei Geschäftstagen wieder.

Teste jetzt CyberGhost

3. Private Internet Access – anpassbare Sicherheitsfunktionen, um Deine Verbindung für Torrents zu optimieren

  • Anpassbare Sicherheitsfunktionen, mehrere Protokolle und diverse Proxyserver
  • DNS/IP-Leck-Schutz, Notausschalter und integrierter Werbe-Blocker (MACE)
  • 29.650+ Server, die auf 84 Länder verteilt sind, Deutschland, Österreich und die Schweiz inklusive, von denen alle P2P-Unterstützung bieten
  • 10 simultane Geräteverbindungen
  • Mobile und Desktop-Apps unterstützen Deutsch
Oktober 2022 Update: PIA bietet derzeit keine Angebote oder Rabatte an (es ist schon erschwinglich). Derzeit bekommst Du ein neues Abonnement für einen verrückten Rabatt von 82%!

Mit Private Internet Access (PIA) kannst Du Deine Einstellungen für Torrents anpassen. Du kannst zwischen einer Verschlüsselung mit AES-128 und 256-Bit wählen. Während die 128-Bit-Verschlüsselung Deine Geschwindigkeit erhöht, bietet Dir die 256-Bit-Verschlüsselung mehr Sicherheit. Außerdem gibt es zwei führende Protokolle: OpenVPN und WireGuard. IKEv2 ist ebenfalls verfügbar, allerdings nur für iOS. Außerdem kannst Du mit der Funktion "Automatische Verbindung" Torrent-Datenverkehr blockieren, wenn er nicht durch das VPN geschützt ist. So bist Du auch dann geschützt, wenn Du vergisst, das VPN zu aktivieren, bevor Du mit dem Herunterladen startest.

Graphic showing PIA security settings

Ich habe herausgefunden, dass WireGuard das schnellste Protokoll für Torrents ist – und es ist sehr sicher

Du kannst Deine Geschwindigkeit auch erhöhen, indem Du Deinen Torrent-Client mit PIAs Port-Weiterleitungsfunktion konfigurierst. Befolge ich die Anweisungen auf der PIA-Website, kann ich einen Port der PIA-App nutzen, um mich via uTorrent mit mehr Seedern zu verbinden. Ich konnte meine Download-Geschwindigkeit um 14 % erhöhen. Außerdem kann der SOCKS5-Proxy von PIA Deine Torrent-Geschwindigkeit zusätzlich erhöhen. Der Proxy verbirgt zwar Deine IP, aber er verschlüsselt Deine Aktivitäten nicht wie eine normale VPN-Verbindung.

Alle Server von PIA 29.650 gestatten Torrents und deswegen findest Du einfach eine schnelle Verbindung in Deiner Nähe. Server in der Nähe sind ideal für Torrents, weil Du damit normalerweise die besten Geschwindigkeiten bekommst. Als ich zwei Torrent-Server in den USA getestet hatte, betrug meine durchschnittliche Geschwindigkeit 40 MBit/s. Das ist zwar nicht so schnell wie bei ExpressVPN, aber ich konnte mit qBittorrent dennoch eine Datei mit 1,4 GByte Größe binnen 4,5 Minuten herunterladen.

Ein Problem von PIA ist, dass das Unternehmen den Hauptsitz in den USA hat. Das bedeutet, dass es seinen Hauptsitz in der 14-Eyes-Allianz hat. Glücklicherweise gibt es bei PIA eine der vertrauenswürdigsten Keine-Logs-Richtlinien in der Branche. Vor Gericht wurde mehrfach bewiesen, dass PIA keine Nutzerdaten speichert oder weitergibt. Deine Privatsphäre ist also sicher.

Als ich die Pakete geprüft hatte, fand ich die langfristigen Abonnements am erschwinglichsten €1,99/Monat. Du bekommst die gleichen Funktionen, zahlst verglichen mit den kurzfristigen Paketen langfristig gesehen aber viel weniger.

Außerdem gibt es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, womit Du PIA kostenlos testen kannst. Du kannst immer eine Rückerstattung erhalten, wenn der Service nichts für Dich ist. Nachdem ich den Service 26 Tage benutzt habe, kontaktierte ich den Live-Chat, um eine Rückerstattung zu erhalten. Der Mitarbeiter hat mich nur gefragt, warum ich kündigen möchte und danach hatte ich mein Geld binnen vier Tagen wieder.

Teste PIA jetzt

4. IPVanish – verbinde eine beliebige Anzahl an Geräten für Torrents

  • Unbegrenzt simultane Geräteverbindungen
  • Strikte Keine-Logs-Richtlinie, DNS/IP-Leck-Schutz und Tarnfunktion
  • Benutzerfreundliche Apps, die Server-Ping und Nutzerauslastung anzeigen
  • 2.000+ Server in 75 Ländern, alle mit Torrent-Unterstützung
  • Benutzeroberfläche auf Deutsch gibt es für Android und Windows
  • Kundenservice gibt es auf Deutsch. Dafür sorgt eine automatische Chat-Übersetzung.
IPVanish-Angebot Oktober 2022: Aktive IPVanish-Angebote findet man nicht oft. Deswegen war ich wirklich überrascht, dieses hier gefunden zu haben! Klicke hier, um heute 69% Rabatt auf Dein IPVanish-Abonnement zu bekommen! Der Rabatt wird automatisch angewendet (kein Code notwendig).

Mit IPVanish kannst Du eine unbegrenzte Anzahl an Geräten gleichzeitig verbinden. Ich habe mein MacBook Pro, mein Windows-Laptop, mein Smartphone und mein Tablet verbunden, um diese Funktion zu testen, während ich mit uTorrent und qBittorent heruntergeladen habe. Egal, ob ich ein oder vier Geräte angeschlossen hatte, meine Verbindung blieb schnell und stabil, während ich einen Film heruntergeladen habe – das hat circa vier Minuten gedauert.

Für die Sicherheit bietet IPVanish fortschrittliche Protokolle und es gibt einen Notausschalter. Zu diesen Protokollen gehören WireGuard, OpenVPN, IKEv2/IPSec und L2TP/IPSec. Damit findest Du ein ideales Gleichgewicht zwischen Sicherheit und Geschwindigkeit. Wird Deine VPN-Verbindung plötzlich unterbrochen, blockiert der Notausschalter Deine Internetverbindung, sodass Deine Daten nicht versehentlich exponiert werden.

Browser window showing the internet connection being blocked by IPVanish's kill switch, while the VPN reconnects

Sobald die VPN-Verbindung hergestellt war, wurde die von mir gerade benutzte Website (The Pirate Bay) sofort neu geladen

Außerdem gibt es Optionen zur Verbesserung der Geschwindigkeit, wie Split-Tunneling und einen eigenen SOCKS5-Proxy-Server. Split-Tunneling reduziert den Geschwindigkeitsverlust, indem es nur Deine Torrent-Aktivitäten weiterleitet. Der Rest Deines Datenverkehrs wird durch Deine lokale Verbindung geleitet. Mit SOCKS5 wird Deine IP maskiert – aber Dein Datenverkehr wird nicht verschlüsselt. Das ist auch der Grund dafür, dass er schneller ist. Außerdem verhindert IPVanish Deep Packet Inspection, um Deine Torrent-Aktivitäten zu verbergen. Auch Dein Internetanbieter kann sie nicht sehen. Auf diese Weise kannst Du Torrents herunterladen, ohne Dir Sorgen machen zu müssen, dass Deine Verbindung gedrosselt wird.

Ich war etwas enttäuscht, dass IPVanish keine Kryptowährungen akzeptiert. Diese Zahlungsmethode bietet Dir einen zusätzlichen Schutz. Ich habe jedoch gesehen, dass es mehrere andere Zahlungsmöglichkeiten gibt, mitunter Kreditkarte, Online-Gutscheine oder PayPal.

Langfristige Pakete gibt es ab $3,99/Monat. Das ist ziemlich erschwinglich. Gegen einen Aufpreis kannst Du sogar verschlüsselten Cloud-Speicher kaufen. Ich habe festgestellt, dass dieses Paket das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Die kurzfristigen Pakete (mit identischen Funktionen) sind unterm Strich teurer.

Kannst Du Dich nicht entscheiden, bietet IPVanish eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, womit Du komplett kostenlos testen kannst. Ich musste den Kundenservice nicht kontaktieren, um eine Rückerstattung zu verlangen. Ich konnte mich einfach an meinem Konto anmelden und darüber kündigen. Nach zwei Klicks und vier Werktagen hatte ich mein Geld wieder.

Teste jetzt IPVanish

5. PrivateVPN – benutzerfreundliche App für einfachen Torrent-Schutz

  • Benutzerfreundliche Apps
  • DNS/IP-Leck-Schutz, ein Notausschalter und eine Keine-Logs-Richtlinie
  • 200+ Server in 63 Ländern mit P2P-Unterstützung auf jedem Server
  • 10 Geräteverbindungen
  • Apps unterstützen Deutsch

PrivateVPN bietet für die meisten Geräte eine native App. Sie lässt sich einfach für Torrents konfigurieren. Der Download und die Installation auf meinem hat nur 20 Sekunden gedauert. Es gibt zwei verschiedenen Optionen für die Oberfläche: Einfache Ansicht und Erweiterte Ansicht. Die einfache Ansicht spart Dir Zeit und wählt den besten Server basierend auf Deinem Standort. Mit der erweiterten Ansicht kannst Du Dich jedoch mit einem der dedizierten Torrent-Server von PrivateVPN verbinden. Dann bekommst Du schnelle und sichere Downloads.

Graphic showing PrivateVPN with uTorrent

Ich empfand es als hilfreich, die schnellsten Torrent-Server zu meinem „Favoriten" hinzuzufügen, um künftig schnell darauf zugreifen zu können

Es gibt bestimmte Funktionen in der App, mit denen Du Torrents beschleunigen kannst. Du kannst die Einstellungen Deines Torrent-Clients so konfigurieren, dass Du die Port-Weiterleitung von PrivateVPN hinterlegst. Dann bist Du in der Lage, Dich direkt mit Peers zu verbinden und Deine Geschwindigkeit zu erhöhen. Außerdem gibt es einen SOCKS5-Proxy – damit konnte ich meine Download-Geschwindigkeit um etwa 8 % erhöhen.

Die Geschwindigkeiten sind um den Erdball verteilt hoch. Als ich den Standort in New York getestet habe, erhielt ich 37 MBit/s. Als Nächstes habe ich den Server in der Schweiz benutzt, um eine 1,4 GByte große Datei herunterzuladen. Obwohl die Schweiz mehrere tausend Kilometer von mir entfernt ist, erzielte ich mit diesem Server immer noch hohe Geschwindigkeiten (34 MBit/s). Ich brauchte nur 5 Minuten, um eine 1,2 GByte große Datei herunterzuladen.

Etwas besorge ist, dass das Server-Netzwerk von PrivateVPN ziemlich klein ist. Ich habe erwartet, dass es zu einer Überlastung und zu langsamen Geschwindigkeiten kommen würde. Allerdings ist jeder Server P2P-fähig und ich konnte mit den von mir getesteten Verbindungen schnell und zuverlässig Torrents herunterladen.

Entscheidest Du Dich für die langfristigen Pakete, bekommst Du PrivateVPN für nur €1,90/Monat. Als ich es abonniert habe, wurden mir sogar drei zusätzliche Monate geschenkt. Kurzfristige Pakete gibt es ebenfalls und sie bieten die gleichen Funktionen, allerdings sind sie teurer.

Bist Du Dir immer noch nicht sicher, kannst Du alle Funktionen von PrivateVPN kostenlos testen. Es gibt eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Als ich mit dem Testen fertig war, habe ich den 24/7-Live-Chat kontaktiert, um mein Abonnement zu kündigen. Der Mitarbeiter fragte mich nach meinem Benutzererlebnis, bevor meine Anfrage genehmigt wurde. Nach vier Tagen wurde mir der volle Betrag zurückerstattet.

Teste PrivateVPN jetzt

6. Proton VPN – Blockiert Werbung, Tracker und Malware, während Du Torrents herunterlädst

  • NetShield blockiert Werbung, Tracker und Malware
  • Keine-Logs-Richtlinie, Sitz in der Schweiz und unabhängig geprüfte Apps
  • 1.751+ Server in 64 Ländern, die alle P2P unterstützen
  • 10 Geräteverbindungen
  • Apps lassen sich auf Deutsch umstellen

Proton VPN hat einen eigenen Werbe-Blocker namens NetShield, der Malware und Tracking verhindert. Das sind ernsthafte Bedrohungen, die mit Torrents in Verbindung stehen. Sie gefährden Deine Privatsphäre und persönlichen Daten. Als ich NetShield aktivierte, ist mir sofort aufgefallen, dass die Seitenleistenwerbung auf uTorrent blockiert wurde. Später warnte es mich, dass eine der Pop-up-Anzeigen auf YTS Malware enthielt.

Der Hauptsitz befindet sich in der Schweiz und dort gibt es mitunter die strengsten Datenschutzgesetze auf der Welt. Außerdem ist Proton VPN kein Mitglied der 14-Eyes-Allianz. Selbst wenn eine Behörde Nutzerdaten anfordert, muss Proton VPN keine herauszugeben. Außerdem bedeutet die Keine-Logs-Richtlinie, dass Deine Daten nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben werden. Du kannst Torrents also anonym herunterladen.

Zudem ist der Download von Torrents dank der hohen Geschwindigkeit effizient. Du kannst Geschwindigkeitsverluste durch Split-Tunneling reduzieren. Außerdem gibt es eine Beschleunigungsfunktion für VPNs. Sie nutzt eine Kombination aus Technologien, um Deine Geschwindigkeit zu erhöhen. Mit dieser Funktion habe ich eine 1,7 GByte große Datei in 6,5 Minuten via Server in der Schweiz heruntergeladen. Der befindet sich mehr als 10.000 Kilometer von meinem Standort entfernt. Unabhängig von der Entfernung zwischen Dir und Deinem Server wirst Du keine Probleme haben, Deine Torrents schnell herunterzuladen.

Etwas frustrierend fand ich bei Proton VPN, ist, dass es keinen Live-Support gibt. Trotzdem konnte ich Antworten auf meine Fragen im Online-Center des Kundenservices finden. Außerdem bietet Proton VPN einen E-Mail-Kundenservice an. Als ich eine Anfrage via E-Mail stellte, erhielt ich innerhalb von 24 Stunden eine Antwort. Das war nicht allzu lange.

Es gibt drei Pakete und das mit dem höchsten Mehrwert ist das "Plus"-Paket – es kostet€4,99/Monat. Er bietet Dir Zugriff auf das gesamte Server-Netzwerk von Proton VPN, höchste Geschwindigkeiten, mehr Geräte-Verbindungen und mehr. Es gibt auch ein "Basic"-Paket, das günstiger ist. Allerdings sind hier die Funktionen etwas eingeschränkter.

Du kannst sogar Torrents mit Proton VPN kostenlos testen, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt. Die Rückerstattungsrichtlinie ist etwas anders als bei anderen – Du bekommst einen anteiligen Betrag für alle nicht genutzten Tage Deines Pakets. Ich wollte herausfinden, ob die Richtlinie funktioniert und bat darum, mein Abonnement zu kündigen. Es wurden keine Fragen gestellt und die Anfrage genehmigt. Nach fünf Tagen wurden mir alle nicht genutzten Tage meines Abonnements erstattet.

Teste jetzt Proton VPN

7. ZenMate – spezielle Server für reibungslose Torrent-Downloads

  • Für P2P optimierte Server
  • Intelligenter Notausschalter, DNS/IP-Leck-Schutz, Verschlüsselung nach Militärstandard
  • 4.800+ Server in 81 Ländern, inklusive für P2P optimierte Server
  • Unbegrenzt viele Geräteverbindungen
  • Apps auf Deutsch verfügbar

ZenMate bietet spezielle Server, mit denen Du Torrents schnelle und sichere herunterladen kannst. Sie stellen sicher, dass Deine echte IP-Adresse geheim bleibt. Dann können neugierige Augen Deine Torrent-Aktivitäten nicht sehen. Außerdem sind sie alle nach Auslastung und Entfernung zu Dir gekennzeichnet. Auf diese Weise konnte ich leicht die beste Verbindung für Downloads in höchster Geschwindigkeit finden. Es gibt zwar nicht so viele für Torrents optimierte Standorte wie bei CyberGhost, aber ich habe trotzdem eine schnelle Verbindung in der Nähe gefunden.

Mit seiner unbegrenzten Bandbreite und zuverlässigen Geschwindigkeiten kannst Du Torrents ohne Unterbrechungen herunterladen. Während meiner Geschwindigkeitstests hatte ich mit den Servern in den USA und Kanada eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 32 MBit/s. Meine Verbindung war auf beiden Servern stabil. Während ich mit den USA verbunden war, konnte ich eine Datei mit 780 MByte in nur drei Minuten herunterladen.

Deine Online-Aktivitäten und Deine Identität sind dank der Keine-Logs-Richtlinie während Torrent-Download geschützt. Dir wird also versprochen, dass Deine Torrent-Aktivitäten nicht von dem VPN aufgezeichnet werden. Deswegen musst Du Dir keine Sorgen machen, dass Daten von Dritten verarbeitet oder ausspioniert werden.

Leider hat ZenMate seinen Sitz in Deutschland. Das ist Teil der 14-Eyes-Allianz. Hinsichtlich des Datenschutzes gibt es an dieser Stelle zwar einige Bedenken, aber die Keine-Logs-Richtlinie entschärft sie.

Zenmate bietet zwei Pakete: das Pro-Paket und Ultimate. Allerdings ist P2P-Sharing nur im Ultimate-Paket enthalten und das bietet den besten Mehrwert. Es kostet €1,99/Monat.

Möchtest Du es erst ausprobieren, kannst Du ZenMate komplett kostenlos testen, indem Du die 30-tägige Geld-Zurück-Garantie benutzt. Ich musste nur ein paar Fragen zum Service beantworten, als ich um eine Rückerstattung gebeten hatte. Mein Geld hatte ich fünf Tage später wieder auf meinem Bankkonto.

Teste ZenMate jetzt

8. Hotspot Shield – Catapult-Hydra-Protokoll optimiert Geschwindigkeiten und Sicherheit

  • Catapult-Hydra-Protokoll und unbegrenzt viel Bandbreite
  • DNS/IP-Leck-Schutz und ein Notausschalter
  • 1.800+ Server in 80 Ländern, auf denen überall P2P erlaubt ist
  • 5 Geräteverbindungen
  • Windows-App unterstützt Deutsch
  • Dank der integrierten Übersetzung kannst Du mit dem Chat-Kundenservice auf Deutsch kommunizieren

Hotspot Shield benutzt eine 256-Bit-Verschlüsselung. Das eigene Catapult-Hydra-Protokoll hilft dabei, gleichzeitig Geschwindigkeit und Sicherheit zu maximieren. Das Catapult-Hydra-Protokoll gibt es nur bei Hotspot Shield und kann höhere Geschwindigkeiten als OpenVPN erreichen. Das gilt insbesondere bei Verbindungen über große Entfernungen. Als ich meine Catapult-Hydra-Verbindung mit einer OpenVPN-Verbindung verglich, bemerkte ich eine Steigerung der Download-Geschwindigkeit um 11 %. So kannst Du schnell und sicher große Torrent-Dateien herunterladen und Du musst keine Kompromisse eingehen.

Die Apps bieten Dir auch einen Malware- und Virenschutz, wenn Du Torrents herunterlädst. Hotspot Shield greift auf eine Datenbank mit Millionen von Websites zu, die als bösartig eingestuft wurden. Entdeckt Hotspot Shield eine dubiose Website, bekommst Du eine Warnung und Du wirst gefragt, ob Du die Domain trotzdem besuchen möchtest. Außerdem erhalten Windows-Nutzer Zugang zu einer Funktion namens Real Time Threat Protection. Damit werden neue Dateien gescannt, sobald sie auf Dein Gerät geladen werden. Somit wird sichergestellt, dass sie frei von Malware sind.

Das gesamte Netzwerk besteht aus 1.800+ Servern in 80 Ländern und alle unterstützen P2P. Während ich die US-Verbindungen von Hotspot Shield getestet habe, lud ich mehrere Torrents hintereinander herunter und konnte keine Verlangsamungen feststellen. Mit den Servern in Großbritannien hat das ebenfalls zuverlässig funktioniert. Da P2P durchgängig unterstützt wird, findest Du immer eine gute Verbindung für schnelle Downloads.

Ein Problem bei Hotspot Shield sind die vagen Datenschutzrichtlinien. Zum Glück habe ich herausgefunden, dass Hotspot Shield nur grundlegende Daten wie Deinen Benutzernamen und Deine E-Mail-Adresse sammelt. Sie lassen sich nicht mit Deinen VPN-Aktivitäten in Verbindung bringen. Am wichtigsten ist, dass Hotspot Shield keine Nutzungsprotokolle speichert.

Um das beste Angebot zu erhalten, empfehle ich das langfristige Paket, das €2,99/Monat kostet. Es lohnt sich am meisten – es gibt aber auch ein Monatspaket mit identischen Funktionen, das allerdings teurer ist.

Möchtest Du es erst testen, kannst Du alle Funktionen von Hotspot Shield kostenlos testen, weil es eine 45-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt. Ich habe um eine Rückerstattung gebeten und mein Antrag wurde bearbeitet. Am Ende der Woche hatte ich mein Geld wieder.

Teste jetzt Hotspot Shield

Schnelle Vergleichstabelle: P2P-VPN-Funktionen

P2P-Unterstützung ist das erste Merkmal, auf das Du bei einem VPN achten solltest. Einige VPNs bieten das nicht an, sodass Du sie überhaupt nicht für Torrents nutzen kannst. Selbst solche, die Torrents unterstützen, begrenzen die Anzahl der Server oft, die P2P unterstützen. Möglicherweise ist die Auslastung sehr hoch und die Downloads sind in diesem Fall natürlich sehr langsam.

Darüber hinaus solltest Du nur mit einem VPN Torrents herunterladen, das starke Sicherheits- und Datenschutz-Funktionen bietet. Torrent-Downloads sind nicht immer die sicherste Online-Aktivität. Es lauern hier viele Cyber-Bedrohungen. Achte also auf Funktionen, die Dich vor neugierigen Blicken, Hackern und Malware schützen.

Eine Keine-Logs-Richtlinie ist ebenfalls ein Muss. Es lässt sich aber nur schwer herausfinden, ob sich ein VPN tatsächlich an das Versprechen hält. Ein VPN, dessen Richtlinien von renommierten Sicherheitsbehörden geprüft wurden, ist an dieser Stelle vertrauenswürdig. Bei anderen VPNs haben sich die Richtlinien während Gerichtsverfahren bewährt. Die Unternehmen konnten den Ermittlern keine Nutzerdaten übermitteln, weil es keine zu teilen gab.

Die folgende Tabelle zeigt einen Vergleich der von mir empfohlenen VPNs und die Funktionen, die für sichere und schnelle Torrents benötigt werden:

VPN Niedrigste monatliche Kosten P2P-Unterstützung Download-Geschwindigkeiten Port-Weiterleitung?
Keine-Logs-Richtlinie Datenschutzfreundliche Gerichtsbarkeit? Schutz vor Werbung / Malware
🥇ExpressVPN €6,39/Monat Gesamtes Netzwerk Sehr schnell Ja, nur bei Routern Geprüft und bestätigt Ja Nein
🥈CyberGhost $2,19/Monat Spezielle Server Sehr schnell Nein Bestätigt Ja Werbe-Blocker
🥉Private Internet Access €1,99/Monat Gesamtes Netzwerk Schnell Ja Bestätigt Nein Werbe- und Malware-Blocker
IPVanish $3,99/Monat Spezielle Server Durchschnitt Nein Geprüft Nein Nein
PrivateVPN €1,90/Monat Gesamtes Netzwerk Schnell Ja Strikte Keine-Logs Nein Nein
Proton VPN €4,99/Monat Gesamtes Netzwerk Durchschnitt Ja Bestätigt Ja Werbe- und Malware-Blocker
ZenMate €1,99/Monat Spezielle Server Durchschnitt Nein Strikte Keine-Logs Nein Nein
Hotspot Shield €2,99/Monat Spezielle Server Schnell Nein Anonymisierte Daten (keine Nutzungsprotokolle) Nein Malware-Schutz

Teste ExpressVPN jetzt risikofrei

Tipps für die Auswahl des besten Torrent-VPN

Bei der Auswahl der besten VPNs für Torrents habe ich auf die folgenden Merkmale geachtet. Alle VPNs auf meiner Liste verfügen über diese Funktionen. Du kannst sie gerne als Prüfliste verwenden, damit sie Dir bei Deiner Entscheidung hilft.

  • Gestattet Torrents – nicht jedes VPN erlaubt Torrents. Entscheide Dich also für ein VPN, das verspricht, dass Du Torrents nutzen darfst. Achte darauf, dass es entweder spezielle Server für Torrents gibt oder P2P-Sharing im gesamten Netzwerk erlaubt ist.
  • Hohe Geschwindigkeiten – Die besten Torrenting-VPNs sollten außerdem durchgehend schnelle Geschwindigkeiten und unbegrenzte Bandbreite in ihrem Netzwerk bieten. Hochgeschwindigkeits-Server helfen dabei, Pausen und Verlangsamungen beim Herunterladen von Torrents zu vermeiden. Torrent-spezifische Funktionen wie ein SOCKS5-Proxy und Port-Weiterleitung können ebenfalls dazu beitragen, Deine Download-Geschwindigkeit zu maximieren.
  • Robuste Sicherheitsfunktionen – die wichtigsten Sicherheitsfunktionen, die Du beim Download von Torrents berücksichtigen solltest, sind Verschlüsselung nach Militärstandard, Notausschalter, fortschrittliche Protokolle und DNS-, IP- und WebRTC-Leckschutz. Kurz gesagt sollte Dein VPN in der Lage sein, Deine persönlichen Daten jederzeit zu schützen.
  • Keine-Logs-Richtlinie – damit wird sichergestellt, dass Dein VPN niemals Daten von Dir sammelt oder speichert. Beispielsweise sind hier Deine Torrent-Aktivitäten und die von Dir verwendeten IP-Adressen gemeint. Ein weiterer Vorteil ist, wenn eine dritte Partei die Keine-Logs-Richtlinie unabhängig geprüft hat.
  • Hohe Geräte-Kompatibilität – ein gutes VPN für Torrents bietet für die meisten Betriebssysteme eine native App, einschließlich Windows, macOS, Android und iOS-basierte Geräte. Außerdem kannst Du es auf mehreren Geräten gleichzeitig nutzen.
  • Vertrauenswürdige Geld-Zurück-Garantie – damit kannst Du die Geschwindigkeiten, die Sicherheit und andere Funktionen des VPNs ohne Risiko testen. Ich habe die Geld-Zurück-Garantie der einzelnen VPNs getestet, um sicherzustellen, dass sie zuverlässig sind und problemlos funktionieren.
  • Zuverlässiger Kundenservice – für den Fall, dass Du Fragen oder Bedenken hast, sollte es eine zuverlässige Option geben, Unterstützung vom VPN-Anbieter zu erhalten. Das kann per E-Mail, Telefon oder über eine FAQ-Hilfe / Wissensdatenbank sein. Die beste Option ist allerdings ein 24/7-Live-Chat. Damit bekommst Du schnellstmöglich eine Antwort.

Schnellanleitung: Wie man ein VPN für sichere Torrent-Nutzung einsetzt – drei einfache Schritte

  1. Hole Dir ein VPN. Mein favorisiertes ist ExpressVPN, weil es Server-Netzwerk mit P2P-Unterstützung hat. Es bietet robuste Sicherheitsfunktionen, sehr hohe Geschwindigkeiten und eine Keine-Logs-Richtlinie.
  2. Verbinde Dich mit einem Server. Die Schweiz ist ein guter Server-Standort, um Deine Privatsphäre zu schützen oder wenn Du Zugriff auf eine gesperrte Torrent-Website brauchst. Wähle einen Server in der Nähe Deines aktuellen Standorts, sofern Du höhere Geschwindigkeiten wünschst.
  3. Genieße sichere Torrents. Lade Deine favorisierten Torrents mit erhöhter Sicherheit und verbesserten Datenschutz herunter.

Teste heute ExpressVPN

Zusätzliche Tipps, um dein Torrent-Erlebnis mit einem VPN zu verbessern

  • Konfiguriere Port-Weiterleitung. Aktivierst Du diese Funktion, kannst Du Dich mit mehr Peers verbinden, wodurch Deine Download-Geschwindigkeit erhöht wird. Normalerweise musst Du die Funktion einfach in den VPN-Einstellungen aktivieren und das VPN erzeugt eine Port-Nummer. Kopiere sie einfach uin die Einstellungen Deines BitTorrent-Clients und mehr musst Du nicht tun.
  • Stelle sicher, dass der Notausschalter aktiviert ist. Das ist sehr wichtig, um die Anonymität zu wahren. Wird die VPN-Verbindung aus irgendeinem Grund unterbrochen, stellt der Notausschalter sicher, dass Deine echte IP-Adresse und Deine Online-Aktivitäten nicht exponiert werden. Überzeuge Dich also stets, dass er eingeschaltet ist!
  • Binde Deine IP-Adresse. Für zusätzliche Sicherheit kannst Du Deine IP-Adresse an Deinen BitTorrent-Client binden. Das ist besonders nützlich, wenn Du eine dedizierte IP-Adresse benutzt, also eine persönliche IP, die sich nicht jedes Mal ändert, wenn Du Dich mit dem VPN verbindest. Du kannst Deinen BitTorrent-Client so einstellen, dass er nur Dateien herunterlädt, wenn er mit dieser speziellen VPN-IP verbunden ist.
  • Aktiviere Werbe- und Malware-Blocker. Einige VPNs bieten eingebettete Werbe- und Malware-Blocker, die für ein reibungsloses Erlebnis auf Torrent-Webistes oder Clients nützlich sein können, bei denen viel Werbung enthalten ist. Der Malware-Blocker kann auch verhindern, dass Du infizierte Dateien herunterlädst und dass sich unsichere Pop-up-Werbung lädt.
  • Deaktiviere eine NAT-Firewall. Einige VPNs bieten die Möglichkeit, Deine NAT-Firewall in den Einstellungen zu deaktivieren. Diese Firewall hindert Dich möglicherweise daran, Dich mit Peers im P2P-Netzwerk zu verbinden. Mit einer Deaktivierung erhöhst Du möglicherweise Deine Download-Geschwindigkeit.

Warnung! Meide diese VPNs für Torrents

Es gibt viele VPNs, die P2P-Datenverkehr blockieren oder Deine Privatsphäre nicht schützen. Manche tun sogar beides. Hier sind 3 populärsten VPNs, die Du bei der Torrent-Nutzung meiden solltest:

Hola VPN

Das kostenlose VPN von Hola blockiert nicht nur P2P-Datenverkehr, sondern setzt auf ein P2P-Netzwerk, um eine Verbindung herzustellen (statt eines Server-Netzwerks). Das bedeutet, dass Du Deine persönliche IP-Adresse mit unbekannten Nutzern teilst. Außerdem ist die Verschlüsselung nur in der kostenpflichtigen Version verfügbar und in der Datenschutzrichtlinie steht, dass persönliche Nutzerdaten gesammelt werden.

TurboVPN

Turbo VPN ist ein weiteres VPN mit einer furchtbaren Protokoll-Richtlinie. Außerdem werden Torrents komplett blockiert. Versuchen Nutzer, die Server für Torrent-Downloads zu nutzen, werden sie sogar gesperrt. Zudem gibt es keinen Notausschalter und Deine IP-Adresse wird weitergegeben. Deswegen ist das eine gefährliche Option.

OperaVPN

Es handelt sich hier um ein reines Browser-VPN, das den Datenverkehr Deines Torrent-Clients nicht verschlüsselt. Obendrein protokolliert es Deine Aktivitäten, verbirgt seine echten Verbindungsprotokolle und gibt keine genauen Serverstandorte an – hier läuten die Alarmglocken.

Mit ExpressVPN sicher Torrents nutzen

FAQ zu den besten VPNs für Torrents

Ist die Nutzung eines VPNs für Torrents legal?

In Ländern, die Torrents oder VPNs nicht verbieten, ist das legal. An den meisten Orten sind Torrents komplett legal und das gilt auch für den Einsatz eines VPNs. Trotzdem solltest Du ein VPN mit starken Sicherheits- und Datenschutz-Funktionen benutzen, um Dich während der Torrent-Downloads zu schützen. Andernfalls können Dein Internetanbieter und Urheberrechts-Trolle Deine Torrent-Aktivitäten ausspionieren und Dein Konto markieren, auch wenn Du nichts Illegales herunterlädst. Außerdem können andere Nutzer im gemeinsamen P2P-Netzwerk Deine persönlichen Daten sehen, wenn Du kein VPN benutzt. Damit bist Du anfällig für Cyberangriffe.

Was legal und was illegal ist, hängt auch von den Inhalten ab, die Du herunterlädst. Viele Torrents sind urheberrechtlich geschützt und deswegen darfst Du sie nicht herunterladen. Zu den legalen Torrents gehören normalerweise Open-Source-Software und gemeinfreie Medien.

Am besten machst Du Dich auch mit den Gesetzen und Vorschriften in Deiner Region vertraut. Die Gesetze bezüglich Torrents unterscheiden sich in den Ländern. Viele Länder wie die USA, Großbritannien, Deutschland und Australien haben strenge Torrent- und Kopierschutz-Gesetze mit hohen Strafen. Datenschutz-freundliche Länder wie Rumänien und die Schweiz sind entspannter.

Außerdem solltest Du die gesetzliche Lage zu VPNs in Deinem Land kennen. Einige Länder wie China und Russland schränken die Nutzung von VPNs ein oder verbieten sie sogar. Daher solltest Du immer über die lokalen Gesetze zur VPN-Nutzung informiert sein.

Kann ein VPN meine Torrent-Geschwindigkeiten erhöhen?

In einigen Fällen. Ein VPN kann die Geschwindigkeit der Torrents erhöhen, indem es die Drosselung der Bandbreite. Um Dein Netzwerk im Gleichgewicht zu halten, drosseln Internetanbieter manchmal Deine Internetverbindung, sobald Du Aktivitäten mit hoher Bandbreite wie Torrents durchführst. Mit einem VPN bekommst Du jedoch eine neue IP-Adresse und versteckst Deine Internetaktivitäten vor Deinem Internetanbieter. Kann Dein Anbieter nicht sehen, was Du online machst, kann er Deine Verbindungsgeschwindigkeit auch nicht drosseln.

Andererseits kann ein VPN aufgrund der erhöhten Verschlüsselung und der Entfernung zwischen Dir und Deinem Server auch Deine Geschwindigkeit reduzieren. Allerdings bietet Dir ein superschnelles VPN (wie ExpressVPN) erweiterte Protokolle und jede Menge Server mit P2P-Unterstützung, um den Geschwindigkeitsverlust zu minimieren. Ich habe keine Verlangsamung meiner Grundgeschwindigkeit bemerkt und konnte Torrents trotzdem effizient nutzen.

Was ist das beste Land und der beste Server-Standort für Torrents?

Dein Land und Dein Server-Standort für Torrents sollten keine Rolle spielen, sofern Du ein erstklassiges VPN mit robusten Sicherheitsfunktionen und Servern mit P2P-Unterstützung benutzt. Solche VPNs verbergen Deine Daten, Deinen Standort und Deine Identität. Damit nutzt Du Torrents sicher und anonym. Das bedeutet aber nicht, dass Du illegale Torrents herunterladen kannst. Halte Dich immer an die Gesetze in Deiner Region.

Manche Länder haben eine liberalere Haltung in Sachen Torrents als andere. Die Schweiz zum Beispiel blockiert keine Torrent-Websites und hat Datenschutz-freundliche Gesetze. Deswegen ist die Vorratsdatenspeicherung kein großes Problem. Ist Dir Datenschutz bei der Nutzung von Torrents sehr wichtig ist, empfehle ich Dir deshalb, Dich mit einem Schweizer Server zu verbinden.

Ist Deine Priorität Geschwindigkeit, solltest Du einen lokalen Server in Deinem Land oder einen Server in der Nähe wählen. Je näher der Server ist, desto geringer ist die Entfernung, die Dein Datenverkehr unterwegs ist. Das wirkt sich positiv auf die Geschwindigkeit aus.

Welches VPN-Protokoll ist am besten für Torrents?

Das kommt darauf an, was Du erreichen willst. Die VPNs auf dieser Liste bieten verschiedene Protokolle an, aber die meisten haben WireGuard und OpenVPN. Das sind die Protokolle, die ich für Torrents empfehle. Geht es Dir vor allen Dingen um hohe Geschwindigkeiten, dann ist WireGuard ein sicheres Protokoll und normalerweise die schnellste Option. Lightway von ExpressVPN ist eine gute Alternative. Geht es Dir in erster Linie um Deine Privatsphäre, dann ist OpenVPN die bessere Wahl. Es ist Open-Source und seit vielen Jahren das Standardprotokoll in Sachen Sicherheit. Du bekommst damit aber vielleicht nicht die höchsten Geschwindigkeiten.

Funktioniert ein Torrent-VPN auf für Kodi und Popcorn Time?

Ja! Die besten P2P-VPNs schützen Dich und können die Leistung von Popcorn Time und Kodi verbessern (genauso wie beim Herunter- und Hochladen von Dateien mit einem Torrent-Client).

Popcorn-Time-Streams nutzen Torrents als Quelle. Du lädst also Inhalte über ein P2P-Netzwerk herunter und auch hoch, genau wie das beim Herunterladen von Dateien der Fall ist. Auch einige Kodi-Add-ons nutzen Torrents als Quelle für Streaming-Inhalte. Ein VPN verschlüsselt und schützt die Daten auf Deinem gesamten Gerät. Du bist also keinem Risiko ausgesetzt, dass Deine persönlichen Daten in einem dieser gemeinsamen Netzwerke exponiert werden.

Was ist das beste Torrent-VPN für Android?

Das beste Torrent-VPN für Android ist ExpressVPN. Es bietet eine intuitive und benutzerfreundliche App für Android, die Du in weniger als 15 Sekunden installieren kannst. Es schützt Dein Gerät mit robusten Sicherheitsfunktionen wie einer 256-Bit-Verschlüsselung, einem Notausschalter und einem DNS/IP-Leckschutz. Außerdem erhältst Du Zugang zum gesamten Netzwerk und alle Server unterstützen P2P. Des Weiteren ist die Android-App mit dem von ExpressVPN entwickeltem Lightway-Protokoll ausgestattet. Das sorgt für superschnelle Downloads und es ist sehr schlank, sodass Dein Akku länger hält.

Versteckt ein VPN Torrents vor meinem ISP?

Ein vertrauenswürdiges VPN versteckt Deine Torrents auf mehrere Arten vor Deinem ISP. Erstens ersetzt es Deine tatsächliche IP-Adresse durch eine andere. Dann kann Dein Internetanbieter Deine Download-Aktivitäten nicht mehr sehen. Außerdem verschlüsselt es Deine Daten nach Militärstandard. Auf diese Weise wird verhindert, dass Dritte Deine Verbindung kompromittieren und Deine Daten ausspionieren. Wird die Keine-Logs-Richtlinie eingehalten, bedeutet das, dass nicht einmal das VPN Deine Torrent-Aktivitäten aufzeichnet.

Schützt mich ein VPN genug, während ich Torrents herunterlade?

Ja, solange Du ein VPN nimmst, das nicht protokolliert oder DNS/IP-Anfragen leckt, sollte es für Torrents sicher genug sein. Nachdem Du mit einem VPN-Server verbunden bist, kannst Du mit einem Online-Tool auf DNS/IP-Lecks testen, bevor Du mit dem Download beginnst. Ich benutze normalerweise vpnMentors IP-Prüfung, die kostenlos und benutzerfreundlich ist. Bist Du nicht vor diesen Lecks geschützt, könnten Deine persönlichen Daten und Aktivitäten exponiert werden und dann ist Deine Sicherheit gefährdet.

Allerdings schützen Dich nicht alle VPNs vor Malware. Bietet ein VPN keinen eingebauten Malware-Blocker bietet, kannst Du es immer zusammen mit einer Antivirensoftware benutzen und somit sorgst Du für zusätzliche Sicherheit.

Teste ExpressVPN jetzt risikofrei

Schütze Dich heute beim Download von Torrents

Viele VPNs behaupten, sicher zu sein. Es kann allerdings schwierig sein, ein VPN zu finden, das Dich während der Nutzung von Torrents wirklich schützt. Fehlen Deinem VPN wichtige Sicherheitsfunktionen, bist Du anfällig für Cyberangriffe, Malware und Deine persönlichen Daten könnten kompromittiert werden. In manchen Fällen können VPNs Deine Geschwindigkeit so stark drosseln, dass der Download einer einzigen Torrent-Datei Stunden dauern kann.

Deshalb ist es wichtig, dass Du ein schnelles VPN verwendest, das starke Sicherheits- und Datenschutzfunktionen hat. Auf diese Weise musst Du Dir keine Sorgen um Deine Online-Sicherheit oder langsame Download-Geschwindigkeiten machen.

Mein Lieblings-P2P-VPN ist ExpressVPN. Das liegt an der Verschlüsselung nach Militärstandard, der strikten Keine-Logs-Richtlinie und der blitzschnellen Torrent-Geschwindigkeiten. Außerdem unterstützt das gesamte Netzwerk, bestehend aus 3.000 Servern, P2P. Es gibt sogar eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, damit Du alle Funktionen von ExpressVPN risikofrei testen kannst. Gefällt es Dir nicht, bekommst Du problemlos eine Rückerstattung.

Zusammengefasst sind die besten Torrent-VPNs …

Rang
Anbieter
Bewertung
Preis
Anbieter
1
medal
9.8 /10
€6.39/
Monat
Spare 49%!
2
9.8 /10
$2.19/
Monat
Spare 82%!
3
9.6 /10
€1.99/
Monat
Spare 82%!
4
9.4 /10
$3.99/
Monat
Spare 64%!
5
9.2 /10
€1.90/
Monat
Spare 84%!
Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.