Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

• Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

Zensur-Test für Russland

Prüfe eine Website und erfahre in Echtzeit, ob sie in Russland gesperrt ist

Testergebnisse für

URL gesperrt

Keiner der Server erlaubte den Zugriff auf diese URL, was wahrscheinlich bedeutet, dass die Website in Russland gesperrt ist. Wenn Dir das Tool gefällt, dann teile es mir anderen!

blocked

Testergebnisse für

URL erreichbar

Die Seite ist in Russland erreichbar. Wenn Dir das Tool gefällt, dann teile es mir anderen!

blocked

Testergebnisse für

Error.

blocked

Wie Du von Russland aus auf jede Seite zugreifst

Insider-Tipp: Nicht alle VPNs funktionieren in Russland, weil ihre Technologie nicht fortschrittlich genug ist, um die Zensursperren des Kremls zu umgehen. Wir empfehlen, ein VPN zu wählen, das sich in Russland bewährt hat, damit Du sicher sein kannst, dass es dort auch wirklich funktioniert.

Result page
  • 1

    Hole Dir ein VPN. Unsere Experten empfehlen ExpressVPN, da es über eine Verschlüsselung auf Militärniveau und hervorragende Sicherheitsfunktionen verfügt. Stelle sicher, dass Du es auf allen Geräten einrichtest, die Du in Russland benutzen willst, bevor du dort ankommst. Sobald Du im Land bist, ist es deutlich schwieriger, ein VPN herunterzuladen.

  • 2

    Verbinde Dich zu einem verschleierten Server. Verschleierte Server verbergen die Tatsache, dass Du ein VPN benutzt. ExpressVPN nutzt die Verschleierungstechnologien immer dann, wenn es Deep Packet Inspection im Netzwerk feststellt. Dank der Verschleierungstechnologien wirkt Deine VPN-Verbindung wie normaler Internet-Datenverkehr. Astrill VPN bietet ein ähnliches Feature.

  • 3

    Surfe ohne jegliche Einschränkungen! Sobald Du Dich mit einem Server in einem Land Deiner Wahl verbunden hast, kannst Du problemlos auf alle Deine Lieblingswebseiten zugreifen.

Wie funktioniert der Zensurtest für Russland?

Der Zensur-Test für Russland prüft, ob Deine Lieblingsseiten in Russland blockiert sind. Dazu kopierst du einfach die URL der Seite, die du testen möchtest, und fügst sie in das Feld oben ein. Wir senden die URL dann an Server an verschiedenen Orten in Russland. Die Server versuchen, auf die URL zuzugreifen und melden die Ergebnisse umgehend in Echtzeit zurück.

search

FAQs zum Zensur-Test für Russland

Welche Webseiten werden in Russland blockiert?

Die meisten Verbote des Kremls konzentrieren sich auf Glücksspielseiten und pornografische Webseiten. Nach den Ereignissen im Februar 2022 hat Russland jedoch einige weitere wichtige Seiten verboten, darunter Social-Media-Plattformen wie Facebook, Twitter und Instagram sowie Nachrichten-Portale wie Google News und die BBC.

Hier findest Du die komplette Liste der in Russland gesperrten Webseiten.

Wie kann ich auf in Russland blockierte Websites zugreifen?

VPNs sind eine einfache Möglichkeit, Deinen virtuellen Standort zu wechseln und so in dem Umfang auf das Internet zugreifen zu können, als ob Du Dich tatsächlich an diesem Standort befindest. Wenn Du Dich zum Beispiel in Russland befindest und ein VPN benutzt, um Dich mit einem Server in den USA zu verbinden, sieht es so aus, als würdest Du von den USA aus aufs Internet zugreifen. Folglich wirst Du auch alle Seiten aufrufen können.

Allerdings funktionieren nicht alle VPNs in Russland. Deshalb führen wir nahezu täglich Tests durch und pflegen eine Liste der funktionierenden VPNs. Die VPNs auf unserer Liste gestatten den Zugriff auf Facebook, Twitter, Instagram, BBC News und viele weitere Dienste.

Wichtig!: Wenn Du nach Russland reist, solltest Du Dir schon vorher ein VPN herunterladen. Viele VPN-Webseiten werden nach der Einreise blockiert, sodass Du sie nicht mehr aufrufen kannst.

Außerdem duldet das Team von vpnMentor keine illegalen Aktivitäten. Bitte informiere Dich daher über die aktuellen lokalen Gesetze und Vorschriften zur VPN-Nutzung und zu Website-Sperren, bevor Du eine Seite besuchst, deren Zugang an Deinem Standort illegal sein könnte.

Warum blockiert Russland so viele Webseiten?

Seit dem Beginn des Konflikts zwischen Russland und der Ukraine im Februar 2022 hat der Kreml über 6.000 Webseiten gesperrt. Die meisten dieser Sperren betrafen Glücksspielseiten und Seiten mit Inhalten für Erwachsene, aber nicht nur. Eine beträchtliche Anzahl der Websites wurde aufgrund von Inhalten gesperrt, die in direktem Zusammenhang mit dem Krieg standen.

Die Regierung arbeitete mit lokalen Internetanbietern zusammen, um Online-Inhalte mithilfe von Technologien wie DNS-basierter Filterung, RST-Packet-Injection und Deep Packet Inspection zu blockieren.

Das bedeutet, dass Du während Deines Aufenthalts in Russland nicht auf Deine vertrauten Webseiten und Anwendungen wie Facebook, Twitter, Instagram, BBC News, Google News, etc. zugreifen kannst. Es gibt allerdings VPNs, die Dir auch von Russland aus Zugriff auf diese Dienste verschaffen, damit Du über internationale Nachrichten und die Deine Social-Media-Konten auf dem Laufenden bleibst. Mit dem richtigen VPN kannst Du auf jede Website zugreifen, selbst wenn sie unseren Zensur-Test für Russland nicht bestanden hat.

Gefällt Dir dieses Tool? Bewerte es!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.