Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

• Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

CyberGhost VPN test 2022: schnell & günstig – ist es sicher?

Matthew Amos'
Matthew Amos | Aktualisiert am 27.09.2022 Redakteur

CyberGhost ist eines der erschwinglichsten VPNs auf dem Markt. Das Abo startet schon bei €1,99/Monat. Normalerweise gehe ich davon aus, dass der Preis auch die Qualität eines Produktes widerspiegelt, aber bei VPNs wurde ich schon oft eines Besseren belehrt. Deshalb wollte ich sehen, ob CyberGhost wirklich zu einem so niedrigen Preis liefern kann.

Ich habe mir die Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien von CyberGhost genau angesehen, um bewerten zu können, ob der Anbieter sicher genug ist, um von uns empfohlen werden zu können. Natürlich habe ich mir aber auch das Servernetzwerk, die Geschwindigkeiten, die Streaming- und Filesharing-Fähigkeiten sowie die zusätzlichen Funktionen angesehen. Und zu guter Letzt habe ich auch die Bedienerfreundlichkeit bewertet.

Um es kurz zu machen: CyberGhost ist eine sichere Wahl — und hat auch in anderer Hinsicht viel zu bieten, vor allem in Bezug auf die Benutzerfreundlichkeit (es ist geradezu ideal für VPN-Neulinge) und die Entsperrung vieler beliebter Streaming-Bibliotheken. Hinzu kommt, dass der Anbieter die längste Geld-zurück-Garantie gewährt. Du kannst das VPN bis zu 45 Tage ausprobieren und innerhalb dieses Zeitraums eine komplette Rückerstattung beantragen, wenn es nicht das Richtige für Dich ist (die meisten VPNs bieten nur 30 Tage Geld-zurück-Garantie). Ich habe allerdings auch ein paar Bereiche gefunden, in denen CyberGhost etwas hinter anderen Premium-VPNs hinterher hinkt.

CyberGhost jetzt kostenlos testen!

September 2022 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 82% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

Wenig Zeit? Hier sind meine wichtigsten Erkenntnisse

Vorteile

Nachteile

  • Bei weit entfernten Servern langsamere Geschwindigkeiten, aber lokale Server sind wirklich schnell. Auf Servern in der Nähe war die Geschwindigkeit hoch genug, um in HD zu streamen (sogar Spiele klappten). Weit entfernte Server verlangsamten aber meine Verbindung. Du siehst hier meine kompletten Testergebnisse.

 

CyberGhost heute testen!

CyberGhost VPN Funktionen – aktualisiert September 2022

9.4
💸 Preis 1.99 EUR/Monat
📆 Geld-Zurück-Garantie 45 Tage
📝 Speichert das VPN Protokolle? Nein
🖥 Anzahl der Server 9294+
💻 Anzahl an Geräten pro Lizenz 7
🛡 Kill-Switch Ja
🗺 Hauptsitz im Land Romania
📥 Unterstützt Torrents Ja

Streaming – entsperrt über 35 Plattformen, inklusive Netflix und Disney+

9.6

CyberGhost ist eines der besten VPNs, wenn Du geografische Sperren für Streaming umgehen willst. Serien auf Netflix, Disney+ und BBC iPlayer schauen funktioniert problemlos.

Amazon Prime Video ist bekannt dafür extrem starke Sperren zu haben. Aber die optimierten Server von CyberGhost funktionierten trotzdem mit der Plattform.

Es gab ein paar Dienste, bei denen es nicht sofort klappte, aber es dauerte nicht lange, bis sie funktionierten. Die einzigen Seiten, die ich nicht entsperren konnte, waren SkyTV und DAZN. Ich habe mehr als 50 Serverstandorte getestet und konnte mit diesen folgenden Plattformen entsperren:

Netflix Disney+ Hulu Amazon Prime Video HBO Max/HBO Now
BBC iPlayer Crunchyroll Paramount+ Peacock Sling TV
Spotify EuroSport FoxSport/FoX NBC ESPN/ESPN+
CBC Comedy Central Globo/Globo SportTV Yle Disney + Hotstar
Foxtel Canal+ ORF ruutu.fi 6play
France TV RTL Europe1 7TV Zattoo DE
ZDF ARD Rai Play Stan YouTube
Youtube Red CBS MTV Fubo TV Crave

Das sind aber nicht die einzigen Dienste, die CyberGhost freischalten kann. Der Anbieter behauptet, dass es auf viele weitere Streaming-Plattformen wie TV Now DE, Servus TV und SRF TV entsperren kann. Du kannst also auch während eines Auslandsaufenthalts Deine Lieblingsinhalte genießen. CyberGhost bietet außerdem optimiert Server, die speziell für Streaming betrieben werden. Du findest sie auf der linken Seite der App in einem Menü mit den ganzen speziellen Servern.

Screenshot of CyberGhost Windows app highlighting the streaming-optimized servers

Klickst Du in der Mitte der App auf den Pfeil, dann öffnet sich das Server-Menü

Die Option „Für Streaming“ zeigt Dir alle Server, die für eine entsprechende Plattform vorgesehen sind. Die optimierten Server waren die zuverlässigste Option, HBO Max, Hulu und Amazon Prime Video zu entsperren. Ich konnte die meisten anderen mit einem Standard-Server entsperren, aber meine Geschwindigkeiten waren fast immer langsamer. Die speziellen Server haben auf jeden Fall dafür gesorgt, dass ich bei meinen Tests nicht experimentieren musste. Du musst Dich nicht darum kümmern, den besten Server für einen speziellen Streaming-Service zu finden – das wird hier bereits für Dich erledigt.

Entsperrt: Netflix USA / UK und andere Kataloge

CyberGhost stellt Netflix-optimierte Server in mehreren Ländern bereit, darunter auch Deutschland. Ich habe einige dieser Netflix-optimierten Server und auch normale Server getestet (die Testergebnisse findest du in der Tabelle unten) und wollte dabei unter anderem herausfinden, ob CyberGhost auch die US-Bibliothek von Netflix entsperrt. Dazu verband ich mich auch zum Netflix-optimierten Server in New York. Angesichts der Entfernung zwischen meinem Standort in Kalifornien und dem Server an der Ostküste hatte ich erwartet, dass die Geschwindigkeit etwas langsamer sein würde, aber ich war angenehm überrascht, als ich feststellte, dass sie nahezu überhaupt nicht langsamer wurde. Ich konnte dementsprechend promblemlos und mit minimaler Pufferung Phantom Thread auf Netflix US streamen.

Screenshot of Netflix player streaming Phantom Thread while connected to CyberGhost VPN

Es gibt für Netflix optimierte Server in 7 verschiedenen Ländern

Den Katalog in Großbritannien zu entsperren, war ebenso einfach. Nachdem ich mich mit einem für Netflix UK optimierten Server verbunden hatte, konnte ich mich anmelden und The One streamen. Die Episode hat sich sofort geladen und ich konnte störungsfrei in HD schauen. Das war ein bisschen beeindruckender als die Leistung der App mit Netflix USA, aber das könnte auch ein Resultat von weniger Datenverkehr sein.

Hinweis: Wichtig an dieser Stelle ist, dass der Geschwindigkeitstrend in vielen Ländern ähnlich ist, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Ich habe auch nicht optimierte Server in London, Tokio, Paris, Rom, Mumbai, Helsinki, Melbourne, Toronto, São Paulo, Frankfurt und 6 weiteren Ländern getestet. Sie alle konnten die lokalen Netflix-Bibliotheken problemlos entsperren und boten eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 54 Mbit/s - wasmehr als genug ist, um HD-Inhalte ohne Verzögerung zu streamen. CyberGhost ist also ideal, wenn Du viel unterwegs bist und auf Serien zugreifen willst, die in Deiner lokalen Netflix-Bibliothek nicht verfügbar sind.

CyberGhost entsperrt? Hohe Geschwindigkeiten, um in HD zu streamen? Verzögerungen?
USA ✔️ Ja Keine
UK ✔️ Average Minimal
Italien ✔️ Average Minimal
Frankreich ✔️ Ja Keine
Deutschland ✔️ Average Minimal
Japan ✔️ Ja Keine
Finnland ✔️ Ja Keine
Australien ✔️ Ja Keine
Kanada ✔️ Ja Keine
Indien ✔️ Ja Keine
Brasilien ✔️ Ja Keine

CyberGhost heute testen!

Entsperrt: Disney+

Disney+ hat die Technologie verbessern, VPNs zu erkennen und deswegen wollte ich sicherstellen, dass CyberGhost die Sperren weiterhin umgehen kann. Zunächst einmal habe ich mich mit dem optimierten Server in Las Vegas verbunden und konnte damit Disney+ entsperren – allerdings war der etwas langsam. Ich konnte Soul in HD schauen, musste am Anfang aber circa 20 Sekunden warten, bis das Puffern fertig war. Höhere Geschwindigkeiten bekam ich bei einer Verbindung mit CyberGhosts (nicht optimiertem) Server in New York, damit wurde Soul viel schneller geladen. Es gibt außerdem einen für Disney+ optimierten Server in Italien und der hat funktioniert, um die Plattform zu entsperren.

Allerdings war der nicht optimierte Server in New York etwas schneller

Entsperrt: Amazon Prime Video

Beachte bitte, dass CyberGhost die Server in einigen Ländern sogar für Amazon Prime Video optimiert hat (so zum Beispiel in den USA, Großbritannien und Deutschland). Die Chancen stehen also gut, dass Du auf Deine heimische Bibliotheken zugreifen kannst, wenn Du im Ausland unterwegs bist. Allerdings betreibt Amazon Prime Video auch viel Aufwand, um VPNs zu erkennen und zu blockieren. Viele andere Top-VPNs, die ich getestet habe, funktionieren mittlerweile nicht mehr mit dem Anbieter. Aus diesem Grund war ich auch positiv überrascht, dass CyberGhost über seinen optimierten US-Server Amazon Prime Video so verlässlich entsperren konnte. Ich konnte Wheel of Time in HD-Streamen, ohne dass es zu Verzögerungen oder Pufferung kam.

Screenshot of Amazon Prime Video player streaming Wheel of Time while connected to CyberGhost

Der für die USA optimierte Server war der einzige, der Prime Video entsperren konnte

Es gibt auch optimierte Server für Großbritannien, aber die haben nicht funktioniert. Ich habe ebenfalls 6 Standard-Server in Großbritannien ausprobiert und die konnten die Sperren ebenfalls nicht umgehen (das zeigt, wie strikt die Sicherheit von APV heutzutage ist). Da ich in den USA lebe, möchte ich von überall auf den Katalog in den USA zugreifen, wenn ich auf Reisen bin (es bietet die meisten Serien an). Deswegen war ich nicht zu enttäuscht, dass die Server in Großbritannien nicht mehr funktioniert haben.

Entsperrt: Hulu

Anfangs habe ich mich schwer damit getan, Hulu zu entsperren, konnte es aber schlussendlich entsperren. Ich habe die Live-Chat-Funktion auf der Website von CyberGhost benutzt und um Hilfe gebeten. Die Mitarbeiter haben mir ein paar Tipps gegeben und damit mein Problem im Endeffekt gelöst.

Ich musste nur von Google Chrome auf Firefox wechseln, um die Plattform zu entsperren. Nachdem das erledigt war, konnte ich Young Rock ziemlich schnell schauen. Am Anfang hatte das Bild eine geringe Qualität, aber bald hat es auf HD umgestellt.

Ein weiterer Tipp ist, CyberGhost komplett zu beenden und dann mit einem optimierten Server neu zu starten, wenn Du Probleme haben solltest

Entsperrt außerdem: HBO Max, Kodi, BBC iPlayer, TF1 und weitere Plattformen

CyberGhost bietet für HBO-Max optimierte Server in den USA und einigen anderen Ländern. Nachdem ich mich mit einem optimierten Server in Chicago verbunden hatte, konnte ich die Website öffnen. Nachdem ich meine Anmeldedaten eingegeben hatte, wurde mir gesagt, dass sie nicht korrekt sind. Das stimmte aber nicht, weil ich sie kopiert und eingefügt habe und mit dem getrennten VPN hatte das auch funktioniert.

Ich habe mich entschlossen, die gleichen Tipps zur Problemlösung zu benutzen, die auch beim Entsperren von Hulu geholfen haben. Nachdem ich auf Firefox gewechselt hatte, konnte ich HBO Max nutzen und The Nevers hat sich binnen 3 Sekunden geladen.

Mit einigen einfachen Problemlösungen konnte ich die geografischen Sperren von HBO Max umgehen

Ich war außerdem beeindruckt, wie gut CyberGhost mit Kodi funktioniert hat — es hat alle meine Lieblings-Erweiterungen entsperrt und ich musste niemals länger als eine Minute warten, bis sie geladen waren. Ich nutze das gerne, um Vimeo auf meinem Android TV zu schauen und deswegen habe ich dafür die native Android-App für CyberGhost benutzt. Weil mein Android TV ziemlich alt und langsam ist, habe ich einen Geschwindigkeitsrückgang erwartet, weil die App ebenfalls laufen muss – allerdings lag ich hier falsch. Die App ist so schlank, dass ich den Unterschied kaum bemerkt hatte und ich konnte störungsfrei in HD streamen.

CyberGhost konnte auch BBC iPlayer problemlos entsperren. Ich war an dieser Stelle etwas besorgt, weil ich Probleme hatte, das mit anderen VPNs zu entsperren. Allerdings konnte ich mit den optimierten Servern von CyberGhost Sherlock problemlos und ohne Unterbrechungen schauen.

CyberGhost heute testen!

Geblockt von: SkyTV und DAZN

CyberGhost kann Sky TV oder DAZN nicht entsperren. Nachdem ich 5 Server in Großbritannien getestet hatte, kontaktiere ich den Kundenservice und wollte wissen, was der beste Server ist, um Sky TV zu schauen. Der Kundenservice hat mir gesagt, dass CyberGhost damit nicht funktioniert. Ich hatte ähnliche Probleme mit DAZN – nachdem ich Server aus 4 Ländern ausprobiert hatte, kontaktierte ich den Kundenservice und mir wurde das Gleiche gesagt.

Live-Chat hat bestätigt, dass CyberGhost nicht mit Sky TV oder DAZN funktioniert

CyberGhost hat außerdem einen Statusbericht in der FAQ-Sektion der Website, der Dir verrät, wenn irgendwelche Streaming-Plattformen derzeit nicht funktionieren. Ich habe dort nachgeschaut und bin über nachfolgende Nachricht gestolpert:

Die Nachricht informiert Kunden, dass die CyberGhost-Mitarbeiter derzeit daran arbeiten, das Problem zu beheben

Um das zu bestätigen habe ich mich mit für TF1 optimierte Server in Paris verbunden und versucht, die Plattform zu öffnen. Das hat nicht funktioniert, ebenso wenig klappte es mit Channel4 oder ITV. CyberGhost behauptet, dass man an dem Problem arbeitet. Ich werde des Tests aktualisieren, sollte sich hier in Zukunft etwas ändern.

82% Rabatt

Spare jetzt 82% Rabatt bei CyberGhost!

Geld-Zurück-Garantie: 45 Tage

Verpasse dieses tolle Angebot nicht!

Geschwindigkeiten – die meisten Server sind schnell (nur wenige sind es nicht)

9.0

CyberGhosts hohe Netzwerkgeschwindigkeiten haben für mich gut für Streaming, Spiele und Torrent-Downloads funktioniert. Bei weit entfernten Servern waren die Geschwindigkeiten etwas inkonsistent. Einige waren zu langsam für Spiele und bei anderen habe ich wirklich gute Geschwindigkeiten erhalten, die mein Erlebnis nicht negativ beeinflusst haben. Ich konnte weiterhin surfen, spielen und Filme ohne Unterbrechungen schauen.

Ich habe alle meine Tests auf einem Microsoft-Surface-Laptop mit Windows 10 durchgeführt. Um meine Geschwindigkeitstests durchzuführen, habe ich Ooklas Werkzeug für Geschwindigkeitstests benutzt. Um die Resultate konsistent zu halten, habe ich alle diese Tests durchgeführt, indem ich bei CyberGhost das Protokoll IKEv2 konfiguriert habe.

Bei den Geschwindigkeitstests habe auf diese 3 Dinge geachtet:

  • Download-Geschwindigkeit ist, wie schnell Du Daten von dem Server erhältst, mit dem Du verbunden bist. Es wird in Megabit pro Sekunde gemessen (MBit/s). Damit kannst Du sehen, wie schnell sich Website, Streams, Videos und so weiter laden lassen.
  • Upload-Geschwindigkeit ist, wie Schnell Du Daten zum Server übertragen kannst. Es wird ebenfalls in Megabit pro Sekunde (MBit/s) gemessen. Damit weißt Du, wie schnell sich E-Mails schicken, Videos hochladen, auf sozialen Medien veröffentlichen kannst und so weiter.
  • Ping ist, wie lange Deine Daten brauchen, um von A nach B zu reisen. Ist der Ping geringer, hast Du eine schnellere Verbindung. Das ist wirklich wichtig, wenn Du online spielst. Es wird in Millisekunden gemessen.

Ich habe über 30 Server-Standorte getestet und meine Download-Geschwindigkeit war niemals geringer als 38 MBit/s.

Screenshot of a chart recording speeds and the distance of the servers from the testing location

Bei weit entfernten Servern haben die Geschwindigkeiten abgenommen

Meist haben die Geschwindigkeiten abgenommen, wenn die Server weiter entfernt waren. Allerdings gab es auch hier Inkonsistenzen. Zum Beispiel ist San Francisco näher bei mir als Phoenix und deswegen sollte ich an dieser Stelle höhere Geschwindigkeiten haben (weil meine Daten nicht so weit zum Server reisen müssen). Allerdings hatte ich beim Server in Phoenix höhere Geschwindigkeiten. São Paulo war 67 MBit/s schneller als Reykjavik, auch wenn das mehr als 4.000 Kilometer weiter weg ist. Suchst Du nach hohen Geschwindigkeiten, dann nimmst Du am besten einen Server, der sich in Deiner Nähe befindet.

Ich habe meine Geschwindigkeiten aufgezeichnet, ohne mit dem VPN verbunden zu sein. Danach habe ich die Funktion für den besten Server-Standort benutzt (es findet den besten Server anhand von Latenz, Geschwindigkeit und Distanz automatisch). Damit wurde ich mit dem Standort Los Angeles verbunden.

VPN getrennt (Fresno) VPN verbunden (Los Angeles) Geschwindigkeitsverlust mit VPN verbunden
Download 154,89 140,28 10 % langsamer
Upload 38,31 39,15 2 % schneller
Ping 22 21

Für ein VPN ist es normal, dass es Deine Geschwindigkeit etwas verlangsamt, weil es dauert, den Datenverkehr zu verschlüsseln und zu entschlüsseln und er muss zum VPN-Server übertragen werden (Du kannst einen Rückgang der Geschwindigkeit um 10 bis 25 % erwarten, auch bei den schnellsten VPNs). Ein Geschwindigkeitsrückgang von 10 % ist also ein herausragendes Ergebnis.

Weil meine Internet-Geschwindigkeit 50 % schneller als der globale Durchschnitt ist (circa 100 MBit/s), war ich neugierig, wie gut sich CyberGhost mit einer langsameren Geschwindigkeit schlägt. Unsere VPN-Testerin in Belgien hatte die folgenden Resultate (benutzt auch ein Windows-10-Surface-Laptop mit IKEv2):

Meine Kollegin bekam die besten Ergebnisse, als der die Funktion mit dem besten Server-Standort benutzt hatte

Sie hat von Ihrem Standort in Belgien 9 % bei der Option mit dem besten Server verloren (sie wurde mit dem Server in Brüssel verbunden) und das ist fast identisch zu meinen Ergebnissen. Deswegen war es gut zu sehen, dass die Geschwindigkeitsverluste mit 2 verschiedenen Verbindungen vergleichbar waren.

CyberGhost heute testen!

Lokale Server

Es ist egal, wie schnell oder langsam Deine Grundgeschwindigkeit ist, lokale Server werden Dir immer gute Geschwindigkeiten geben. Nachdem ich mich mit der Option für den besten Standort mit Los Angeles verbunden hatte, war der nächste von mir getestete Server 226 Kilometer entfernt – San Francisco.

San Francisco:

Ping (ms) 39
Download (MBit/s) 97,95 (37 % Rückgang)
Upload (MBit/s) 35,31 (8 % Rückgang)

Meine Resultate waren viel langsamer als mit dem Server in Los Angeles. Das hat mir gezeigt, dass die Option mit dem besten Server-Standort wirklich funktioniert. Auch wenn San Francisco ein wenig näher als LA ist, hat mich die „Beste Server“-Funktion wegen einer schnelleren Verbindung dorthin geschickt. Als Nächstes habe ich den Standort Phoenix getestet und das ist 823 km von meinem eigentlichen Standort in Fresno entfernt.

Phoenix:

Ping (ms) 22
Download (MBit/s) 129,32 (17 % Rückgang)
Upload (MBit/s) 39,47 (3 % schneller)

Die Resultate waren etwas besser. Obwohl meine Geschwindigkeiten 37 % geringer in San Francisco waren, hat das für Streaming, Spiele oder Surfen keinen Unterschied gemacht. Es funktionierte so reibungslos wie mit meiner regulären Verbindung ohne VPN. Das gilt auch für die Standorte Phoenix und Los Angeles.

Server in der Nähe haben mir Geschwindigkeiten über 94 MBit/s beschert

Weit entfernte Server

Grundsätzlich wurden meine Geschwindigkeiten langsamer, je weiter der Server von meinem Standort entfernt war. Allerdings gab es dabei einige Ungereimtheiten - einige Server waren einfach ungewöhnlich schnell oder langsam, egal wie weit sie von mir entfernt waren. Der Standort Reykjavik in Island ist 6.712 km von mir entfernt und bot die langsamste Geschwindigkeit aller Server, die ich ausprobiert habe. Server, die weit entfernt sind, brauchen auch länger, um eine Verbindung aufzubauen. Beim Server in Reykjavik dauerte es ganze 16 Sekunden, bis die Verbindung hergestellt war (bei Servern in der Nähe dauerte es normalerweise nur wenige Sekunden).

Reykjavik:

Ping (ms) 282
Download (MBit/s) 38,27 (75 % Rückgang)
Upload (MBit/s) 5,52 (97 % Rückgang)

Dieser Rückgang bei der Geschwindigkeit beunruhigt mich. Es hat mein Streaming-Erlebnis nicht beeinträchtigt, aber bei einer durchschnittlichen Grundgeschwindigkeit von 30 MBit/s ist ein Rückgang von 75 % dennoch erheblich. Damit hast Du 7,5 MBit/s und Du brauchst mindestens 5 MBit/s, um in HD zu streamen. Bei 7,5 MBit/s kommt es sehr wahrscheinlich zu Ladezeiten oder längeren Ladezeiten bis die Videos starten. Weil meine Verbindung so schnell ist, hatte das keine Auswirkungen auf mich. Ich konnte Netflix weiterhin ohne Ladezeiten und störungsfrei streamen.

Tokio:

Ping (ms) 130
Download (MBit/s) 87 (44 % Rückgang)
Upload (MBit/s) 13,14 (66 % Rückgang)

Der Server in Tokio hat gut Geschwindigkeiten geliefert, wenn man in Betracht zieht, dass er 9.500 km entfernt ist. Server in Nassau und São Paulo waren ebenfalls konstant schnell. Es ist immer eine gute Idee, ein paar Server zu testen, wenn Du bei CyberGhost eine weit entfernte Verbindung aufbaust, weil die Resultate inkonsistent waren.

Waren die Server weit entfernt, ist meine Geschwindigkeit auf 38 MBit/s gesunken

Optimierte gegen reguläre Server

Die für Streaming optimierten Server bieten gute zusätzliche Geschwindigkeiten. Ich habe Server in 7 Städten verglichen und wollte wissen, ob es irgendwelche Unterschiede gibt.

Der Umstieg auf einen optimierten Server kann die Geschwindigkeiten über 20 MBit/s beschleunigen

Die regulären Verbindungen waren konstant langsamer. Für Streaming optimierte Server bieten bis zu 15 % höhere Geschwindigkeiten, deswegen ist es eine gute Idee, sich für Streaming mit diesen zu verbinden, weil Du hier eine schnelle Verbindung brauchst. Dann musst Du Dich nicht wegen schlechter Bildqualität oder Verzögerungen sorgen. Allerdings war die Leistung der für Spiele optimierten Server weniger gut.

CyberGhost heute testen!

Reichen CyberGhost Geschwindigkeiten für Spiele? Ja

9.4

CyberGhost ist nicht das schnellste Spiele-VPN, das ich getestet habe. Aber die lokalen Server können Online-Spiele unterstützen. Die internationalen Server haben mich ziemlich verlangsamt und mir würde mehr Konsistenz im Netzwerk gefallen, bevor ich das VPN bedenkenlos für Spieler empfehlen kann.

Spielst Du online, dann sind die Eingaben sehr wichtig. Je höher die Ping-Rate ist, desto länger dauert es, bis die Befehle ankommen. Ist der Ping hoch, dann hast Du bei einem Spiel einen gravierenden Nachteil. Es macht einfach keinen Spaß, wenn Du ein Spiel gut beherrscht, aber wegen einer schlechten Verbindung immer wieder verlierst.

Deswegen war ich enttäuscht, als ich mich mit einem Server in New York verbunden hatte und der Ping war zu hoch (142 ms). Für Spiele ist es am besten, wenn Du unter 100 ms hast. Ich habe mich aber mit einem regulären Server in New York verbunden und bekam einen viel geringeren Ping (28 ms).

Ich habe StarCraft 2 geladen und war beeindruckt, wie problemlos das mit dem nicht optimierten Server funktioniert hat. Alle Texturen haben sich normal geladen und ich konnte mich ohne Verzögerungen auf der Karte bewegen. Als es allerdings zu Ende des Spiels kam, war die Karte ziemlich überfüllt und hier gab es ein paar Ruckler, aber es war nicht so schlimm. Interessierst Du Dich für ein VPN, das toll für Spiele ist, dann findest Du hier unsere Top-Empfehlungen für Spiele-VPNs.

Wurde es voll auf dem Bildschirm, konnte ich etwas Verzögerungen feststellen

Auf der anderen war es praktisch unmöglich, über die Server in London zu spielen. Der Bildschirm ist eingefroren, als ich versucht habe, auf der Karte zu scrollen. Eine Aktualisierung hat immer 3 bis 5 Sekunden gedauert. Eingabebefehle haben so lange gedauert, dass ich das Spiel wieder beendet habe.

Ping (ms) Download (MBit/s) Schnell genug für Spiele
New York 28 126,48 Ja
New York (optimiert) 142 127,38 Nein
Los Angeles 22 132,68 Ja
San Francisco 33 132,89 Ja
Las Vegas 25 107,81 Ja
Washington 82 131,05 Ja
Toronto 104 110,13 Nein
London 284 116,37 Nein

Die Ping-Raten bei den weit entfernten Server sind einfach zu hoch, um online zu spielen. Das gilt auch für die Server, die für Spiele optimiert sind. Dennoch ist es möglich, Online-Spiele mit CyberGhost zu spielen, wenn Du Dich an lokale, nicht optimierte Server hältst.

Jetzt mit CyberGhost spielen!

Server-Netzwerk – ein großes Netzwerk mit toller Abdeckung

9.6

CyberGhost verfügt über ein beeindruckendes Netzwerk von 9.294 Servern an 91 Standorten. Das ist eine viel größere Abdeckung, als sie den meisten anderen Top-VPNs bieten. Deine Chancen, einen schnellen Server in einer bestimmten Region zu finden, sind dementsprechend auch höher. CyberGhost bietet mehr als 1.100 Serverstandorte allein in den USA hat (mit Servern in 23 Städten auf dem amerikanischen Kontinent). Das ist wirklich beeindruckend. Aber auch in Asien (29 Städte), Afrika (5 Städte) und Europa (55 Städte, u.a. Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Wien, Zürich und Hünenberg) gibt es eine gute Abdeckung.

Weil circa 8 % der Server virtuelle Standorte habe, gibt es auch schlecht erreichbare Standorte (wie zum Beispiel Saudi-Arabien, Ägypten, China und Sri Lanka). Damit sind die Geschwindigkeiten manchmal etwas langsamer, aber Du erreichst damit mehr globale Inhalte und das ist ein Plus. CyberGhost bietet auch diverse Spezial-Server für zusätzliche Sicherheit und bessere Leistung.

Virtuelle Standort

CyberGhost hat derzeit 39 virtuelle Standorte, und zeigt auch transparent auf, welche das sind. Die 73 physischen Standorte sind genau das, wonach es klingt: Hardware-basierte Server in den jeweiligen Städtent. Aber bei virtuellen Servern wie in Saudi-Arabien befindet sich der Rechner selbst an einem anderen Standort, verschafft Dir aber trotzdem eine Saudi_arabien zugeordnete IP.

CyberGhost ist transparent in Bezug auf die Nutzung virtueller Server

Virtuelle Server können VPNs dabei helfen, an entfernten Orten eine schnellere und zuverlässigere Verbindung zur Verfügung zu stellen. Sie können damit in Ländern operieren, in denen VPNs verbannt sind (oder anfällig für Einmischung seitens der Regierungen). Allerdings kann das zu geringeren Ping-Raten und Download-Geschwindigkeiten führen, wenn die physische Maschine viel weiter von Dir entfernt ist, als der Ort, mit dem Du Dich verbinden willst.

Spezialisierte Server für Streaming und optimiert für P2P

CyberGhosts optimierte Server für Torrents und Streaming machen diese Aktivitäten echt einfach. Sie geben Dir automatisch die beste IP-Adresse und den besten Server-Standort, den Du für Dein Vorhaben brauchst.

Ich habe mit dem Live-Chat-Team von CyberGhost gesprochen und sie haben mir gesagt, dass die IP-Adressen für die Streaming-Server regelmäßig aktualisiert werden. Sie ersetzen alle IPs, die Streaming-Websites auf Blacklists gesetzt haben, damit sie immerzu funktionieren.

Sperrt eine Streaming-Plattform eine IP, dann wird sie von CyberGhost entfernt

Die Streaming-Server sind sogar für bestimmte Plattformen optimiert, damit Du die besten Server für Netflix USA, Disney+, BBC iPlayer und so weiter nutzen kannst.

Die P2P-Server bieten Dir die besten Geschwindigkeiten, um Torrents herunterzuladen. Grundlage hierfür sind Standort und Netzwerk. Sie bieten Dir auch einen virtuellen Standort in einem Land, das Zugriff auf populäre P2P-Kataloge und Torrent-Websites gestattet. Mein Team und ich ermutigen nicht zu illegalen Torrent-Downloads und das VPN schützt Dich vor Einmischung Dritter, während Du Dateien ohne Urheberrechte herunterlädst. Stelle aber sicher, dass Du Dich über die Gesetze in Deinem Land informierst, bevor Du Torrents herunterlädst, weil das in einigen Teilen der Welt illegal ist.

Für Streaming optimierte Server gibt es für alle großen Betriebssysteme, inklusive Windows, macOS, Android, iOS und Linux. P2P-Server gibt es bei den Desktop-Apps.

CyberGhost heute testen!

Für Spiele optimierte Server

CyberGhost stellt optimierte Server für Spiele zur Verfügung, aber während meiner Tests haben sie nicht so gut funktioniert. Die Idee hinter diesen Servern ist, dass sie geringere Ping-Raten und höhere Geschwindigkeiten haben. Ich habe aber herausgefunden, dass eher das Gegenteil der Fall ist. Auf allen Spiele-Servern war der Ping zu hoch, um Spiele ohne Eingabeverzögerungen spielen zu können. Im Idealfall ist die Ping-Rate für Spiele unter 100 ms und bei allen Spiele-Servern betrug dieser Wert über 140 ms.

Die Ping-Raten bei CyberGhosts Spiele-Servern waren für Spiele über dem Maximum

Möchtest Du CyberGhost nutzen, um während des Spielens anonym zu bleiben, dann empfehle ich die Funktion „Bester Server-Standort“. Dir wird automatisch der schnellste Server zugewiesen und mein Spielerlebnis war bei den nicht optimierten Servern viel besser.

Die für Spiele optimierte Server gibt es nur in der App für Windows.

NoSpy-Server

CyberGhosts NoSpy-Server machen das VPN sicherer – aber Du brauchst ein 1-Jahres-Abonnement, um Zugriff darauf zu erhalten. Die NoSpy-Server befinden sich in CyberGhosts privatem Rechenzentrum, das sich in Rumänien befindet und nur das Team von CyberGhost hat darauf Zugriff. Damit wird das Risiko von sogenannten Man-in-the-Middle-Angriffen stark reduziert, weil keine Dritten involviert sind – das ist idealer Schutz, wenn Du zum Beispiel Torrents herunterladen willst.

CyberGhost bietet keine Multi-Hop-Funktion, aber das ist nicht weiter schlimm, denn die NoSpy-Server sind tatsächlich besser. Ich bevorzuge die NoSpy-Server von CyberGhost gegenüber einer Funktion wie “Secure Core” von Proton VPN. Bei letzterer handelt es sich ebenefalls um eine Multi-Hop-Funktion, die die Sicherheit erhöht, indem sie Deinen Datenverkehr zweimal umleitet. Allerdings verlierst Du im Vergleich zu NoSpy-Servern viel mehr Geschwindigkeit – bei gleicher Sicherheit.

Auch wenn sie etwas langsamer sind, lohnen sich die NoSpy-Server wegen der zusätzlichen Sicherheit. Natürlich musst Du ein längerfristiges Abonnement abschließen, um darauf zugreifen zu können und das bedeutet, Du musst mehr im Voraus bezahlen. Je länger das Abonnement aber ist, desto günstiger wird es pro Monat. Langfristig ist es das Geld wert, weil Du im Endeffekt weniger für mehr Funktionen bezahlst.

Mir hat gefallen, dass die NoSpy-Server für Windows, macOS, Android und iOS verfügbar sind, weswegen Du maximale Sicherheit auf allen Deinen Desktops und mobilen Geräten erhältst.

CyberGhost JETZT kostenlos testen!

Dedizierte IP-Server

Ein dedizierter IP-Server ist ein Server, den nur Du nutzt und der Dir bei jeder Verbindung die gleiche IP gibt. Für Unternehmen ist das eine wichtige Funktion. Willst Du zum Beispiel eine Website betreiben, brauchst Du eine statische IP-Adresse, damit Leute immer wissen, wo sie Dich finden. Das ist auch für Online-Banking und Online-Handel wichtig, weil einige dieser Services Konten sperren, wenn man auf sie mit mehrere IP-Adressen zugreift.

Dedizierte IPs können Dir außerdem helfen, VPN-Sperren auf Streaming-Seiten zu umgehen. Da Du der Einzige bist, der die IP nutzt, ist es für den Streaming-Anbieter schwieriger zu erkennen, dass es sich dabei um eine VPN-IP handelt. Dementsprechend ist es auch unwahrscheinlicher, dass sie blockiert wird. Außerdem verwendet CyberGhost ein Token-basiertes System für dedizierte IPs. Das bedeutet, dass der Anbieter selbst nicht weiß, wie Deine dedizierte IP lautet, was Deine Sicherheit zusätzlich erhöht.

Allerdings würde ich sie nicht empfehlen, wenn Du besonderen Wert auf möglichst hohe Geschwindigkeiten legst. Die optimierten Server von CyberGhost waren bei meinen Tests oft schneller, und CyberGhost bietet nur in 5 Ländern dedizierte IPs (Großbritannien, USA, Deutschland, Frankreich und Kanada). Wenn Du Dich weit entfernt von diesen Standorten befindest, wirst Du wahrscheinlich langsamere Geschwindigkeiten haben.

Diese Server gibt es für Windows, macOS, Android und iOS und sie kosten 3,75 $ pro Monat – hier kommt es auf die Länge des Abonnements an.

Sicherheit – flexible Optionen, um Deine Sicherheitsfunktionen zu individualisieren

9.8

Verschlüsselung nach Militär-Standard

CyberGhost ist unglaublich sicher, weil es Verschlüsselung mit 256-Bit gibt (die bestmögliche). Das bedeutet, Du schützt Deine Daten mit einem Schlüssel, der 256 Zeichen lang ist (wie ein Passwort) – damit werden Deine Daten verschlüsselt. Je länger der Schlüssel ist, desto sicherer ist es und 256-Bit ist derzeit am stärksten.

Wenn man es aus einer anderen Perspektive betrachtet, versteht man, wie wichtig das ist: 50 Supercomputer, die eine Milliarde AES-Schlüssel pro Sekunde prüfen könnten, würden mehrere Tausend Jahre brauchen, um ein einzelnes Stück Deiner Daten zu knacken. Fängt ein Hacker Deine Daten ab, kann er sie aber noch lange nicht lesen.

Für zusätzliche Sicherheit gibt es außerdem Perfect Forward Secrecy. Damit wird der schlüssel regelmäßig geändert, der Deine Daten verschlüsselt und entschlüsselt. Auch wenn es sehr unwahrscheinlich ist – würde jemand Deinen Schlüsseln haben, würde dieser kurze Zeit später wieder geändert.

Resultate der Leck-Tests – bestanden

CyberGhost ist sicher, weil es in seinen Apps und Browser-Erweiterungen Schutz vor DNS- und IP-Lecks bietet. Dein ISP kann DNS-Anfragen und IPv6-Datenverkehr nutzen, um zu sehen, was Du online tust und deswegen willst Du beide privat halten. CyberGhost garantiert, dass Deine DNS-Anfragen durch die eigenen DNS-Server geleitet werden und auch IPv6-Anfragen sollen blockiert werden, damit Website Deine eigentliche IP-Adresse nicht sehen. Diese Funktionen sind bereits aktiviert und selbst wenn Du VPN-Neuling bist und nicht genau weißt, was sie bedeuten, bist Du geschützt, ohne Dir groß Sorgen machen zu müssen.

Ich habe auf keinem Server DNS- oder IP-Lecks festgestellt. Insegsamt habe ich 11 verschiedene Server mit ipleak.net getestet, darunter Standorte in Großbritannien, den USA, Kanada, Frankreich, Deutschland, Australien und Hongkong. Ipleak.net prüft, ob es irgendwelche Fehler oder potenzielle Lecks in meiner Verbindung gibt. Die Tests zeigten aber keinerlei Auffälligkeiten.

Screenshot of leak tests performed on IPleak.net while connected to CyberGhost

Ich habe mit Virus Total auch keine Viren oder Malware in der CyberGhost-App gefunden.

Automatischer Notausschalter

Alle Apps von CyberGhost bieten einen automatischen Notausschalter, um Dich zu schützen, sollte das Netzwerk ausfallen. Damit wird Deine Internetverbindung pausiert und somit werden Lecks verhindert, sollte Dein VPN temporär ausfallen. Es ist eine notwendige Funktion, die garantieren, dass Deine IP-Adresse und Deine Daten immer geschützt sind.

Auch wenn ich dafür eine Option in der Windows-App gefunden habe, konnte ich sie nicht deaktivieren. Ich wollte es abschalten und habe die Nachricht erhalten, dass sich die Funktion nicht deaktivieren lässt. Allerdings findet man auch nicht leicht einen guten Grund, warum man sie deaktivieren sollte und deswegen gibt es hier kein großes Problem.

Der Notausschalter lässt sich nicht deaktivieren

Dir Option findest Du bei Mac, iOS oder Android nicht, weil sie dort integriert sind und das bedeutet, dass es immer automatisch läuft. Ich wusste, dass sie funktionierte, weil beim Wechsel von Servern meine Internet-Verbindung temporär unterbrochen wurde.

Sicherheits-Protokolle

CyberGhost bietet 3 Sicherheits-Protokolle und damit kannst Du Deine sichere Verbindung nach Wunsch anpassen. Du kannst zwischen IKEv2, OpenVPN (TCP/UDP) und WireGuard wählen. Deine Apps wählen das beste Protokoll automatisch anhand Deiner Anforderungen. Du kannst aber ein anderes Protokoll nehmen, wenn Dir das lieber ist.

  • IKEv2: Das Protokoll hat sich während meiner Tests als schnellstes erwiesen. Es ist auch eine gute Wahl, wenn Du es auf Deinem Mobilgerät nutzen willst. Das liegt daran, dass es sich automatisch verbinden kann und Du bleibst verbinden, wenn Du von Deinen Mobildaten auf WLAN wechselst. Allerdings gibt es das Protokoll nur für Windows, macOS und iOS. Leute, die Linux oder Android benutzen, bleiben hier außen vor.
  • OpenVPN: Es ist eines der sichersten Protokolle, weil es sich um ein Open-Source-Projekt handelt. Das bedeutet, dass es konstant von Sicherheitsexperten verbessert wird, aber Du büßt etwas Geschwindigkeit ein. Es war in meinen Tests 69 % langsamer als IKEv2. Es ist eine gute Wahl, wenn Du Sicherheit über Schnelligkeit stellst. Allerdings musst Du das Protokoll manuell unter macOS installieren und für iOS ist es gar nicht verfügbar.
  • WireGuard: Brauchst Du einen Kompromiss zwischen Sicherheit und Geschwindigkeit, dann ist das hier das richtige Protokoll für Dich. Es ist nicht ganz so schnell wie IKEv2, aber ich hatte damit wesentlich höhere Geschwindigkeiten als bei OpenVPN. Es ist eine gute Wahl, wenn Du es für Streaming, Surfen oder Video-Anrufe benutzen willst. Außerdem ist für jedes große Betriebssystem verfügbar.

Du kannst mit einem Klick links unten auf die Einstellungen zwischen verschiedenen Protokollen wählen. Die Option findest Du in der Sektion CyberGhost VPN.

Du kannst automatisch wählen oder ein spezielles Protokoll wählen

Bessere Geschwindigkeiten mit IKEv2

Das von Dir benutzte Sicherheitsprotokoll wirkt sich signifikant auf die Geschwindigkeiten aus. Ich habe 10 Server mit OpenVPN, WireGuard und IKEv2 getestet und wollte wissen, wie sich die einzelnen Protokolle auf die Geschwindigkeiten auswirken.

IKEv2 war 69 % schneller als OpenVPN

IKEv2 war mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 157,4 Mbit/s der klare Sieger. Wenn Du Wert auf Geschwindigkeit legst, solltest Du also zu diesem Protokoll wechseln. IKEv2 ist auch eine gute Wahl, wenn Du mit einem mobilen Gerät unterwegs bist und häufig das Netzwerk wechselst - es verbindet sich in der Regel ein paar Sekunden schneller als die anderen Protokolle. OpenVPN ist das sicherste Protokoll und eignet sich daher am besten für sicherheitsbewusste Nutzer, während WireGuard eine gute Balance zwischen Sicherheit und Geschwindigkeit bietet.

CyberGhost heute testen!

App-Schutz und Split-Tunneling

Split-Tunneling und App-Schutz sind 2 zusätzliche Funktionen, mit denen Du individualisieren kannst, wie sich CyberGhost auf Deinen Geräten verhält.

Bei Split-Tunneling kannst Du bestimmen, welcher Datenverkehr durch das VPN läuft und welcher Datenverkehr die reguläre Internet-Verbindung benutzt. Das ist für Online-Banking und lokale Streaming-Websites nützlich, weil Du mit einem VPN möglicherweise keinen Zugriff darauf hast. Diese Funktion gibt es aber nur für Windows und Android.

Bei Windows kannst Du im Smart-Rules-Menü eine URL eintragen. Die dafür verantwortliche Sektion nennt sich Ausnahmen.

Nachdem Du eine neue URL eingetragen hast, musst Du Dich abmelden und neu verbinden

Ich habe das getestet und eine Ausnahme für whatismyipaddress.com festgelegt. Danach habe ich mich mit einem Server in London verbunden und die Website geöffnet, um den Standort zu prüfen.

Die Website hat meine echte IP und nicht die des VPNs gesehen, weil ich sie als Ausnahme definiert hatte

Meine eigentlich IP hat sich statt der des VPNs gezeigt. Mich hat gefreut, dass die Split-Tunneling-Funktion problemlos funktioniert. Bei Amazon Prime Video hatte ich allerdings diesen Erfolg nicht. Ich konnte die Website als Ausnahme hinzufügen, aber keine aktuellen Serien laden.

Android ist ein bisschen unterschiedlich an dieser Stelle, weil Du nur Apps ausnehmen kannst, die VPN-Verbindung zu umgehen. Mit Websites funktioniert das nicht. Öffnest Du VPN > Einstellungen, findest Du App-Split-Tunnel. Ich habe das benutzt, um Netflix durch meine Basis-Verbindung zu öffnen, während CyberGhost mit einem Server in Tokio verbunden war. Netflix USA hat sich beim Öffnen der App gezeigt, es funktioniert also.

Split-Tunneling gibt es für macOS, iOS oder Linux nicht und das ist etwas frustrierend. Die Einschränkungen dieser Funktion sind außerdem nicht ideal. Für Streaming-Plattformen auf dem Desktop ist eine Nutzung nicht einfach und auf einem Telefon kannst Du keine Websites gezielt ausnehmen.

Bei App-Schutz kannst Du Apps auf eine Liste setzen, damit sich CyberGhost automatisch startet und verbindet, wenn Du sie öffnest. Die Liste befindet sich in einer Sektion, die sich App Rules nennt und das wiederum findest Du im Menü für die Smart Rules. Bei Netflix hat das störungsfrei funktioniert. Ich wurde damit automatisch mit einem Server in den USA verbunden und konnte damit Netflix USA direkt und ohne manuelle Konfiguration aufrufen.

Das ist unglaublich benutzerfreundlich und ich kenne kein anderes VPN, das so eine Funktion anbietet. Das bedeutet auch, dass Du eine riskantere App benutzen kannst – wie zum Beispiel einen Torrent-Client. Dabei musst Du Dir keine Sorgen machen, dass Deine Sicherheit kompromittiert wird, weil Du vergisst, Dein VPN zu aktivieren.

CyberGhost heute testen!

Tor-Kompatibilität

CyberGhost hat während meiner Tests gut mit Tor funktioniert. Es hat Tor etwas langsamer für mich gemacht, weil mein Datenverkehr durch den VPN-Server und die Tor-Knoten musste, dramatisch war das aber nicht.

Vielleicht benutzt Du Tor (manchmal auch The Onion Router genannt), wenn Du durch ein Land mit starker Internet-Zensur reist, weil es viel sicherer als ein herkömmlicher Browser ist. Benutzt Du ein VPN zusammen mit Tor, dann bekommst Du damit eine zusätzliche Schutzschicht. Bei CyberGhost ist es am sichersten, die Methode Onion over VPN zu benutzen. Verbinde Dich einfach mit einem Server und öffne danach den Tor-Browser.

Werbe-, Tracking- und Malware-Blocker

CyberGhost bietet einen Werbeblocker, der nur schädliche Inhalte blockiert. Nach einem Gespräch mit dem Kundenservice fand ich heraus, dass nicht sämtliche Werbung entfernt wird.

Es gibt weiterhin viele Arten von Werbung (zum Beispiel YouTube-Videos), die durchgelassen werden

Ich habe die Option Inhalte Blockieren in den Datenschutzeinstellungen aktiviert und die Funktion mit ads-blocker.com getestet. Leider hat CyberGhost den Test nicht bestanden. Es konnte eine Pop-up-Werbung blockieren, aber alle anderen Werbungen auf der Website haben sich weiterhin gezeigt. Ich habe das auch auf YouTube getestet und in jedem von mir aufgerufenem Video kam am Anfang eine Stream-Werbung.

Die Funktion gibt es für Android, Windows und macOS. Machst Du Dir wegen Werbung aber ernsthafte Gedanken, dann würde ich ein dediziertes Gerät dafür benutzen, zusätzlich zu CyberGhost. Die Funktion zu aktivieren, ist keine schlechte Idee, weil sie Dich vor schädlichen Websites schützt. Aber dennoch schlüpft viel Werbung durch.

WLAN-Schutz

Bei den Apps für Desktop und Mobilgeräte kannst Du CyberGhost so konfigurieren, dass es sich automatisch startet, wenn Du Dich mit einem öffentlichen WLAN verbindest. Du kannst es so einstellen, dass es Dich fragt, ob Du bestimmte Netzwerk benutzen oder ignorieren willst. WLAN-Hotspots sind ein einfaches Ziel für Hacker, deswegen willst Du bei der Nutzung von öffentlichen Verbindungen grundsätzlich mit einem VPN verbunden sein. Diese Funktion finde ich wirklich bequem, weil ich nicht vergessen konnte, die App zu aktivieren. Du bist auf jeden Fall und jederzeit geschützt.

Du findest das in der Sektion Smart Rules

HTTPS-Schutz

Diese Funktion zwingt Deine Verbindung, eine HTTPS-unterstützte Website zu nutzen und damit besuchst Du nur die sicherste Version der Website. Du schützt Dich damit vor Angriffen und unsicheren Webseiten, die Deine persönlichen Daten wie Kreditkarten und Anschrift enthüllen könnten. Das „S“ steht für sicher, weil im Gegensatz zu Websites mit HTTP sind solche mit HTTPS verschlüsselt. Sie benutzen dafür den Secure Sockets Layer. Das lässt sich auch einfacher erklären. Kann ein Hacker Daten von Dir abgreifen, dann sind sie verschlüsselt. Es ist eine gute Funktion, weil Du Deine sensiblen Daten niemals genug verschlüsseln kannst.

Selbst wenn die Website keine HTTPS-Version bietet, bist du trotzdem durch die Verschlüsselung und die anderen Sicherheitsfunktionen von CyberGhost geschützt.

CyberGhost’s Extras und Add-Ons

CyberGhost bietet ein paar wirklich einzigartige Zusatzfunktionen, für die keine zusätzlichen Kosten anfallen:

  • Secret Photo Vault — CyberGhosts Secret Photo Vault ist eine App (nur für iOS), die Bilder und Videos hinter einem Passwortschutz auf Deinem iPhone oder iPad versteckt. Du kannst wählen, ob Du Deine Dateien mit einer PIN oder einem biometrischen Schutz sichern willst. Die App verfügt über zusätzliche Sicherheitsfunktionen wie Einbruchsmeldungen und ein Täuschungspasswort, um zu verhindern, dass jemand auf Deinen Tresor zugreift. Die App macht außerdem ein Selfie von jedem, der versucht, Dein Konto zu hacken, und verfügt über eine KI-Funktion, die NSFW-Fotos automatisch in einem separaten Ordner speichert. Die App ist kostenlos und einfach zu bedienen. Enttäuschend ist aber, dass sie nur für iOS angeboten wird.
  • Privater Browser — Dies ist ein vollwertiger Browser, der sogar mit Chrome-Add-ons und -Erweiterungen kompatibel ist. Da er von DuckDuckGo entwicklet wird, musst Du Dir keine Sorgen machen, dass Google Zugriff auf Deine Daten hat. Außerdem löscht er automatisch Deinen gesamten Browserverlauf, sobald Du ihn schließt.
  • NoSpy-Server — Wenn Du ein (mindestens) 1-jähriges Abonnement abschließt, kannst Du auch die NoSpy-Server von CyberGhost nutzen. Die NoSpy-Server erhöhen Deine Sicherheit, da sie im eigenen Rechenzentrum von CyberGhost in Rumänien stehen und nur CyberGhost-Mitarbeiter mit ihnen in Berührung kommen. Mit dieser zusätzlichen Sicherheitsebene kannst Du Dich ganz beruhigt zurücklehnen.
  • Privacy Guard — Dies ist eine Funktion für Windows-Nutzer, mit der Du Dein Betriebssystem analysieren und viele der Eingriffe in die Privatsphäre, die Microsoft automatisch aktiviert hat, deaktivieren kannst. Du kannst dabei zwischen einer erweiterten und einer einfachen Datenschutzstufe wählen oder selbst bestimmen, was deaktiviert werden soll. Die Funktion hilft Dir auch dabei, personalisierte Werbung von Windows zu deaktivieren, da sie verhindert, dass Deine Daten weitergegeben werden.

Außerdem gibt es 2 Add-ons, die Du gegen eine zusätzliche monatliche Gebühr erwerben kannst:

  • Dedizierte IPs — CyberGhost bietet dedizierte IP-Adressen, aber nur in 5 Ländern: Großbritannien, den USA, Deutschland, Frankreich und Kanada. Eine dedizierte IP kostet ab 3,75 Dollar/Monat extra. Sie kann Dir dabei helfen, IP-Blacklisting und Geoblocking zu vermeiden, da es für die Webdienste schwieriger wird, zu erkennen, dass Du ein VPN benutzt. Eine dedizierte IP ist auch dann wichtig, wenn Du ein VPN für die Website Deines Unternehmens verwendest. Wenn sich Deine IP-Adresse ständig ändert, kann das Deine Besucher und Kunden verwirren.
  • Passwort-Manager — Wenn Du CyberGhost abonnierst, kannst Du den Passwort-Manager PassCamp als optionales Add-on wählen. Wirklich zu empfehlen ist er allerdings nicht. Er kostet bei einem monatlichen Abo 3,49 Dollar extra und bei längeren Laufzeiten 2 Dollar mehr pro Monat. Das ist zwar nicht viel Geld, aber ich habe schon kostenlose Passwort-Manager mit ähnlicher Funktionalität benutzt.

CyberGhost jetzt KOSTENLOS testen!

Privatsphäre – transparente Richtlinie, die Deine Daten schützen

9.6

Datenschutzrichtlinie

CyberGhost hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Es speichert Deine IP-Adressen nicht (oder Aktivitäten, die damit in Verbindung stehen). Das gilt auch für DNS-Anfragen oder den Browser-Verlauf. Du kannst sogar anonym mit Bitcoin und damit bleiben Deine Zahlungsinformationen anonym.

Die gespeicherten Daten werden anonymisiert, um die VPN-Funktionalität zu verbessern

Allerdings ist sie nicht so streng wie die Keine-Logs-Richtlinien bei anderen VPNs, die ich getestet habe, weil einige anonymisierte Daten gespeichert werden (inklusive Verbindungsversuche und Erfolge, das Land, in dem die Verbindung versucht wurde (aber nicht Deine IP-Adresse) und welche Version von CyberGhost Du benutzt). Du musst Dir an dieser Stelle keine Sorgen machen, weil man das nicht mit Deinen persönlichen Daten verknüpfen kann. Die Daten werden nur für Analysen benutzt und dafür, das VPN zu verbessern.

Mir ist jedoch aufgefallen, dass CyberGhost einige Deiner Hardware-Informationen speichert, um die Anzahl der gleichzeitigen Verbindungen im Auge behalten zu können. Dazu gehören Daten wie Deine Bildschirmgröße und der verwendete Gerätetyp. Andere VPNs haben Wege gefunden, diese Informationen nicht zu speichern. Aber letztlich ist es auch kein Risiko für Deine Sicherheit oder Privatsphäre. In den Richtlinien von VPN steht außerdem, dass das Unternehmen sich das Recht vorbehält, die von Dir übermittelten Daten an die Strafverfolgungsbehörden weiterzugeben, wenn es glaubt, dass ein Verbrechen begangen wurde. Zum Glück zeigen die Transparenzberichte, dass dies bisher noch nie geschehen ist.

Standort – Datenschutz-freundliches Rumänien

CyberGhost SA hat seinen Hauptsitz in Rumänien. Für den Datenschutz ist das toll, weil Rumänien nicht Teil der 14-Eyes-Allianz ist (ein Abkommen zwischen Kanada, den USA, Australien, Neuseeland, Deutschland und 9 weiteren Ländern, die Daten von ihren Bürgern austauschen).

Da Rumänien nicht Teil der Allianz ist, muss CyberGhost keine Daten speichern oder mit einer Regierung teilen und das bedeutet, dass Deine Daten sicher sind.

Besitzer

CyberGhost befindet sich im Besitz von Kape Technologies. Dies ist ein Investment-Unternehmen für Cybersicherheit und digitalen Schutz mit Sitz in London. Kape Technologies war zuvor unter dem Namen Crossrider in der Entwicklung von mobiler Werbung und Browsererweiterungen tätig. Das Unternehmen geriet 2018 in die Kritik, als man es beschuldigte, Adware in seine Downloads einzubauen. Untersuchungsberichte haben jedoch belegt, dass die Adware durch andere Drittanbieter in die Downloads integriert wurde, und nicht durch Crossrider selbst.

Kape hat viel dafür getan, sich von seiner Crossrider-Vergangenheit zu lösen und zu distanzieren. Das Unternehmen ist nicht mehr in der Werbeentwicklung tätig und hat seinen Schwerpunkt auf VPNs verlagert (zu dem Unternehmen gehören auch ExpressVPN, Private Internet Access und ZenMate). CyberGhost fungiert als eigenständiges Unternehmen und hat eine transparente Datenschutzrichtlinie, die einzig dem Schutz Deiner Online-Sicherheit und Anonymität dient.

CyberGhost heute testen!

Sicherheitsverletzungen und unabhängige Überprüfungen

Es gab keine nennenswerten Sicherheitsverstöße. Im Jahr 2019 wurden 120 E-Mail-Adressen und die Benutzernamen von 14 CyberGhost-Konten durch Typeform (ein Unternehmen, das CyberGhost für die Erstellung von Umfragen zur Nutzererfahrung nutzt) veröffentlicht. Es wurden keine Passwörter preisgegeben, so dass keine Gefahr bestand, gehackt zu werden, und seitdem gab es keine Sicherheitsverletzungen mehr. Dies ist ein Beweis für die Datenschutzpraktiken von CyberGhost: Es wurden keine kritischen Informationen weitergegeben, weil keine gespeichert wurden.

CyberGhost wurde seit 2012 nicht mehr von unabhängiger Seite geprüft, hat aber seitdem unabhängige Tests seiner Sicherheitsprozesse durchführen lassen. Das Audit 2012 wurde von QSCERT durchgeführt - einem Unternehmen, das auch verschiedene große Unternehmen wie WhirlPool und Hyundai auditiert. Auch das Sicherheitsaudit seines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS), das jedes Jahr neu überprüft wird, hat CyberGhost erfolgreich bestanden.

Das ist die Art an Ehrlichkeit, die ich von einem führenden VPN erwarte. Mir würde gefallen, wenn CyberGhost solche Tests öfter durchführen würde, vor allen Dingen bei Keine-Logs-Richtlinie und Server-Sicherheits-Standards, damit wir einen besseren Eindruck vom Betrieb erhalten.

Transparenzberichte

CyberGhost veröffentlicht alle 3 Monate einen Transparenzbericht. Dieser enthält unter anderem auch Informationen zur Anzahl der Anfragen nach Nutzerdaten, die an das Unternehmen herangetragen wurden. Mir ist kein anderes VPN bekannt, das so häufig Berichte veröffentlicht. Private Internet Access ist diesbezüglich auch sehr vorbildlich, veröffentlicht aber nur 2 Berichte pro Jahr. Das zeigt mir, dass CyberGhost es mit der Transparenz gegenüber seinen Kunden ernst meint.

Du findest den Bericht für jedes Quartal im Privacy-Hub-Blog. Ich habe den aktuellen durchgelesen und auch einige generelle technische Informationen. Der Bericht gibt auch an, wie viele Anfragen bezüglich Daten bei CyberGhost eingegangen sind. CyberGhost teilt in diese 3 Kategorien ein: Anfragen von der Polizei, Urheberrechtsverletzungen und schädliche Aktivitäten. Im letzten Bericht sind die Anfragen um 34 % gesunken. Allerdings gibt CyberGhost an, dass es keinen Unterschied macht, weil sowieso keine Daten gespeichert werden.

Es ist schon erschreckend, wie viele mächtige Gruppen Zugriff auf Daten erbitten und wissen wollen, was Du online tust. Es ist aber definitiv ein Plus, dass sich CyberGhost stark für den Schutz Deiner persönlichen Daten einsetzt und diese Anfragen veröffentlicht.

Torrents – herausragendes VPN für P2P File Sharing

9.4

CyberGhost ist eine gute Wahl für den Download von Torrents. Es bietet in 61 Ländern spezialisierte Torrent-Server an. Sie sind für P2P File Sharing in Hochgeschwindigkeit ausgelegt und fokussieren sich aber auch auf Anonymität und Sicherheit. Du findest diese Server in der App im Reiter „Für Torrents“.

Ich habe mit qBitTorrent, uTorrent und Transmission Server in den USA, Australien, Deutschland und Mexiko ausprobiert. Auf allen Servern konnte ich die Dateien einfach und schnell herunterladen. Es dauerte nur ein paar Minuten, um eine 1,43 GB große (urheberrechtsfreie) Datei herunterzuladen.

Screenshot of Bit Torrent downloading files while connected to CyberGhost

Das VPN gestattet P2P-Filesharing in einer Vielzahl von Ländern. Auf der Website kannst Du leicht herausfinden, wo es erlaubt ist.

Um diesen Artikel zu schreiben, habe ich geprüft, ob CyberGhost mit P2P Streaming Apps wie zum Beispiel Popcorn Time funktioniert. Ich rate davon ab, ein VPN zu benutzen, um damit auf urheberrechtlich geschütztes Material zuzugreifen. Hast Du aber einen triftigen Grund (zum Beispiel Recherche), dann kannst Du mit CyberGhost sicher auf Popcorn Time zugreifen.

CyberGhost setzt auf fortschrittliche Verschlüsselung, eine strikte Keine-Logs-Richtlinie und Perfect Forward Secrecy und garantiert damit mit, dass Du beim P2P Sharing geschützt bist. Es werden keine Daten über Deine Aktivitäten gespeichert und deswegen lässt sich nichts zu Dir zurückverfolgen. Möchtest Du allerdings zusätzliche Anonymität, dann verbindest Du Dich am besten mit einem NoSpy-Server. Sie werden direkt von CyberGhost-Mitarbeitern in Bukarest betrieben und es ist keine dritte Partei involviert.

Ich empfehle auch, dass Du die Funktion App Protection in Verbindung mit Deinem favorisierten BitTorrent-Client benutzt. Man vergisst sein VPN schon hin und wieder, wenn man etwas mit Begeisterung herunterlädt. Deswegen ist es am besten, diesen Prozess zu automatisieren, dann musst Du Dir keine Sorgen machen. Sobald Du es auf die Liste mit den speziellen Apps hinzufügst, wird sich CyberGhost immer zusammen mit der Software starten, die Du für den Download von Torrents benutzt.

Der einzige Nachteil an dieser Stelle ist, dass CyberGhost Port-Weiterleitung nicht unterstützt und damit kannst Du Sperren auf Deinem Router umgehen, um Dateien zu teilen oder schneller herunterzuladen. Das ist eine Option, die viele Leute beim Download von Torrents nutzen, aber CyberGhost erlaubt das nicht. Dort ist man der Meinung, dass Port-Weiterleitung die Sicherheit kompromittiert. Auch ohne Port-Weiterleitung habe ich die Torrent-Fähigkeiten von CyberGhost ziemlich beeindruckend gefunden.

Jetzt mit CyberGhost Torrents herunterladen

Funktioniert CyberGhost in China? Nein

CyberGhost funktioniert nicht in China. Es bietet Server, mit denen Du chinesische Websites erreichen kannst, aber Du kannst sie nicht benutzen, wenn Du bereits in China bist. Ich habe den Live-Kundenservice kontaktiert und dort wurde mir das bestätigt, weil die chinesische Regierung die App blockiert hat.

cyberghost-live-chat-china-banned

China sperrt VPNs, die nicht von der Regierung kontrolliert werden und die große Firewall sperrt VPN-Datenverkehr. Wie Du im Chat siehst, wurde CyberGhost auch in den Vereinten Arabischen Emiraten, Saudi-Arabien und der Türkei gesperrt. Nur wenige VPNs können die Sperre von Chinas Regierung umgehen. Um diese Sperren umgehen zu können, muss ein VPN 3 Dinge tun:

  1. Eine .onion-Website betreiben, mit der Du Dich beim Service registrieren und die App via Onion-Netzwerk installieren kannst.
  2. Tarn-Server betreibe, die Deine Metadaten ändern, damit Dein Datenverkehr wie gewöhnlicher, Nicht-VPN-Datenverkehr aussieht.
  3. Robuste Sicherheitsfunktionen anbieten, vor allen Dingen Verschlüsselung mit 256-Bit, Leck-Schutz und einem Notausschalter.

CyberGhost bietet erstklassige Sicherheitsfunktionen, hat aber keine Tarn-Server. Außerdem kannst Du die App nicht in China herunterladen, weil sie aus den chinesischen App Stores entfernt und die Homepage gesperrt wurde.

Installation und Apps

9.6

CyberGhost ist benutzerfreundlich und lässt sich einfach konfigurieren. Ich habe es auf meinem Windows-Desktop, Android-Telefon und MacBook installiert. Bei jedem Gerät hat es nur wenige Minuten gedauert. Nach dem Anmelden musste ich nur die Schaltfläche für das Aktivieren bedienen und ich war mit dem besten Server für meinen Standort verbunden.

Du kannst das Ausklapp-Menü benutzen, um einfach Server zu finden, die für das Herunterladen von Torrents und Streaming-Plattformen optimiert sind. Die optimierten Server gibt es für alle großen Betriebssysteme, inklusive Windows, macOS, Android, iOS und Linux. Du kannst in der App auch einfach einen Server wählen – blättere zur Liste mit den Standorten oder benutze die Suchleiste und nimm den gewünschten. Mir gefällt, dass Du Server als Favoriten abspeichern und Dich das nächste Mal noch schneller damit verbinden kannst.

Du findest auch schnell den besten Server für Deine Anforderungen. Du siehst die Anzahl der Anwender auf jedem Server. Das gilt auch für die Auslastung in Prozent und die Distanz bei der Windows-App. Auf meinem Android wird aber nur die Auslastung in Prozent angezeigt.

Das Ändern der Einstellungen ist genauso einfach (Du kannst sie aber auch so lassen, wie sie sind - die App ist sofort nach der Installation einsatzbereit). Die allgemeinen Einstellungen, die Verbindungseinstellungen und die intelligenten Regeln erreichst Du über das Zahnrad. Es gibt nur ein kleines Problem: Du kannst über den VPN-Tunnel nicht auf Dein lokales Netzwerk zugreifen. Du kannst aber die Split-Tunneling-Funktion nutzen, um Dateien zu drucken oder zu teilen, während Du alle anderen Aktivitäten über die VPN-Verbindung abwickelst.

Abgesehen von der Server-Liste und den Einstellungen, bietet die App nicht viel mehr. Die Einfachheit ist allerdings eine starke Eigenschaft und kein Nachteil. Zu komplexe Apps können zu verwirrend sein, vor allen Dingen, wenn Du Dich nur mit einem Server verbinden und Netflix schauen willst. Bei CyberGhost ist das einfach.

CyberGhost heute testen!

Gerätekompatibilität – funktioniert mit allen großen Plattformen

CyberGhost funktioniert mit den populärsten Geräten und Betriebssystemen, inklusive Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chrome, Firefox, Fire TV, Android TV und Router.

Es ist auch mit den nachfolgenden Geräten kompatibel:

Apple TV Chromebook Kodi Smart TVs
Xbox Series X, One, and 360 Roku Wii U PlayStation 4 and 5
Vu+ SOLO2 Raspberry Pi Synology NAS Nintendo Switch

Desktop-Computer

CyberGhosts Desktop Apps sind verständlich und benutzerfreundlich. Sie lassen sich schnell installieren – ich habe es mit Windows und Mac getestet und in beiden Fällen war die Sache in weniger als 4 Minuten einsatzbereit.

Die Mac- und Windows-Apps sind weitgehend identisch und bieten beide eine deutsche Oberfläche. Die einzigen signifikanten Unterschiede sind, dass Du OpenVPN auf dem Mac manuell konfigurieren musst, wenn Du es nutzen willst. Das bedeutet auch, dass die Funktion "Zufälligen Port zum Verbinden verwenden" fehlt, die du in Windows einschalten kannst, um OpenVPN-Verbindungen stabiler zu machen. Mac-Benutzern fehlt außerdem die Split-Tunneling-Funktion.

Ein weiterer Unterschied ist, dass die Windows-App mit Privacy Guard ausgestattet ist – zumindest wenn Du Dich mindestens für das Jahresabo entschieden hast. Damit kannst Du bis zu 81 Windows-Datenschutzeinstellungen an einem Ort vornehmen, um Dich vor einigen der nervigsten Praktiken von Microsoft zu schützen. Du kannst zum Beispiel den Inventory Collector deaktivieren, der in manchen Fällen Daten von deinem Computer sendet, ohne dass Du davon etwas davon mitbekommst.

Die Serversuchleiste ist äußerst praktisch. Du kannst entweder ein Land oder einen Streaming-Dienst eingeben und bekommst sofort die zum Suchergebnis passenden Server angezeigt. Du kannst auch auf die Filter-Optionen im linken Seitenmenü klicken, um Dir nur die für Streaming und P2P optimierten Server anzeigen zu lassen.

Die Desktop-Apps habe ich als sehr schnörkellos empfunden

Auch die Smart Rules sind sehr nützlich. Du kannst sie zum Beispiel so konfigurieren, dass CyberGhost automatisch gestartet wird, wenn Du Deinen Computer startest oder ein bestimmtes Programm öffnest. Über die Smart Rules kannst Du auch Einstellungen zum WiFi-Schutz vornehmen und Ausnahmen definieren.

Bist Du Linux-Anwender, hast Du kein UI. Stattdessen benutzt Du Befehle. CyberGhost bietet detaillierte Anleitungen, die zeige, wie Du Protokolle wechselst, Server findest oder Einstellungen änderst. Du kannst außerdem im Terminal „cyberghostvpn –help“ eintippen und siehst damit eine komplette Liste mit allen Befehlen. Unter Linux gibt es OpenVPN und WireGuard, aber kein IKEv2.

CyberGhost ist kompatibel mit Macs, auf denen Sierra oder höher läuft, Windows 7 oder höher und Linux-Distributionen CentOS, Fedora, PopOS, Kali, Mint 20 und Ubuntu.

iOS und Android

Die mobilen Apps von CyberGhost sind sehr ähnlich zu den Desktop-Apps. Allerdings bieten sie nicht ganz so viele Funktionen. Während die Android-Version den Werbeblocker und die Split-Tunneling-Funktion bietet, sind diese unter iOS (iPhone und iPad) nicht zu finden. Android-Nutzer erhalten außerdem eine Datenkomprimierungsoption, die auf iPhones ebenfalls nicht verfügbar ist und die Verbindungsgeschwindigkeit erhöhen kann. Die Funktion nennt sich "kleine Paketgröße" und funktioniert tatsächlich gut (meine Geschwindigkeit stieg im Durchschnitt um 190%). Es ist wirklich schade, dass iPhone-Nutzer diese Funktion nicht nutzen können. Zumindest verfügen aber beide Apps über einen automatischen Kill-Switch und der Leak-Schutz. Sowohl die iOS- als auch die Android-Apps bieten zudem eine deutschsprachige Benutzeroberfläche.

Auf Deinem iPhone kann es weiterhin Werbung blockieren, aber Du musst die Browser-Erweiterung Private installieren. Das ist nicht direkt eine Browser-Erweiterung, sondern ein kompletter Browser, der mit Chromes Erweiterungen kompatibel ist. Mit Deinem Apple-Telefon bekommst Du auch Zugriff auf die Funktion Photo Vault. Damit sind Deine Fotos an einem sicheren Ort und sie werden durch ein Passwort geschützt. Es ist eine gute Funktion, ich würde aber Split-Tunneling bevorzugen.

Die Informationen neben dem Server sind fast identisch zu den Desktop-Apps — Du siehst aber Distanz und den Ping der Server nicht. Die optimierten Server für den Download von Torrents und die Spiele gibt es auf den Telefonen ebenfalls nicht. Ich sehe das aber nicht als großen Nachteil an, da die meisten Leute auf Desktops spielen und Torrents herunterladen.

Android bietet einen Werbeblocker und Split-Tunneling. iOS hat einen privaten Browser und den Foto-Tresor

Was die Sicherheitsprotokolle angeht, so gibt es unter Android OpenVPN und WireGuard. iPhones verbinden sich automatisch mit IKEv2, bieten aber optional auch noch Wireguard an.

Browser-Erweiterungen

CyberGhost bietet komplett kostenlose Browser-Erweiterungen für Firefox und Chrome. Wie erwartet haben sie aber einige Einschränkungen (zum Beispiel keinen Notausschalter und Du kannst nur 8 Server benutzen).

Du kannst sie aus den Erweiterungen für Chrome oder Firefox installieren, wie alle anderen Browser-Erweiterungen auch. Es sind schlanke Optionen, um mit dem Browser selbst anonym zu bleiben – allerdings wird nichts außerhalb des Browsers geschützt und deswegen kannst Du das VPN nicht mit externen Apps benutzen (zum Beispiel Torrent-Clients). Es liegt daran, dass es sich hier um Proxy-Server handelt und nicht ein VPN. Ein Proxy ist ein Zwischen-Server, der Deinen Datenverkehr umleitet und damit Deine IP versteckt. Stelle Dir das wie eine Browser-basierte Version eines Spiels vor. Es funktioniert ähnlich wie ein VPN, ist aber eingeschränkter.

Die Erweiterungen bieten leistungsstarke Sicherheitsfunktionen wie komplett anonymes Surfen, Schutz vor WebRTC-Lecks, Online-Tracking-Blocker, Blocker von schädlichen Inhalten und WLAN-Sicherheit. Allerdings gibt es keinen Notausschalter und das ist notwendig, wenn Du Deine Anonymität wahren willst, solltest Du die Verbindung zum VPN verlieren.

Sie schränken Deinen Server-Zugriff auf stark ein. Du hast nur Zugriff auf 8 Server in 4 Ländern – die USA, Deutschland, die Niederlande und Rumänien. Um das in eine Perspektive zu stellen – CyberGhosts VPN bietet Zugriff auf 9.294 Server in 91 Ländern. Ich finde, dass die kostenlosen Browser-Erweiterungen zu viele Einschränkungen beim Umgehen von internationalen geografischen Einschränkungen haben. Sie sind aber eine gute Option, wenn Du nur Zugriff auf Inhalte in den 4 verfügbaren Ländern brauchst oder Dein Surfen anonym halten willst.

CyberGhost heute testen!

Router-Kompatibilität

Du kannst CyberGhost auf Deinem Router installieren, aber nur, wenn er bereits OpenVPN unterstützt. Damit kannst Du das VPN mit jedem Gerät benutzen, das in Deinem Heim-Netzwerk mit Deinem Router verbunden ist. CyberGhost bietet auf seiner Website nützliche Anleitungen, die Dir bei den einzelnen Schritten helfen. Ich bin den Anleitungen gefolgt, um mit auf meinem DD-WRT-Router via OpenVPN zu verbinden und das hat nur 20 Minuten gedauert.

Es gibt keine native App für Router, aber Du kannst die „Flash Routers Privacy“-App auf vielen Netgear-, Linksys- und Asus-Routern installieren, um CyberGhost einfacher zu steuern. Alternativ kannst Du auch vorkonfigurierte Router erwerben, auf denen das VPN bereits installiert ist.

Profi-Tipp: CyberGhost gestattet es Dir, unter einem einzigen Abo bis zu 7 Geräte gleichzeitig zu verbinden, womit man die meisten anderen VPNs übertrifft. Du kannst aber sogar eine unbegrenzte Anzahl von Geräten verbinden, wenn Du CyberGhost auf deinem Router installierst, da dieser für das VPN nur eine einzige Verbindung darstellt. Auf diese Weise wird jedes mit dem Router verbundene Gerätautomatisch mit durch das VPN geschützt.

Funktioniert auch mit PlayStation, Xbox, Fire TV Geräten, Apple TV, Android TV und Smart TVs

Du kannst die App einfach herunterladen und auf Deinem Android TV installieren. Es ist im Endeffekt der gleiche Prozess, wie die Installation auf Deinem Android-Telefon. Auf einem Fire Stick oder Fire TV musst Du die App nur im Amazon Store Deines Geräts finden und kannst sie auf diese Weise installieren

Bei allen anderen Smart-TVs, Apple TV, Playstation und Xbox ist die einfachste Funktion, um CyberGhost zu verbinden, die Funktion Smart DNS. Smart DNS verschlüsselt zwar Deinen Online-Datenverkehr nicht, aber Du kannst damit Streaming Apps auf Geräten entsperren, die normalerweise nicht mit VPNs kompatibel sind.

Ich habe meine Playstation binnen 5 Minuten konfiguriert und konnte mit meiner Konsole problemlos auf Netflix USA, Hulu und Amazon Prime Video zugreifen und eine komplizierte Router-Konfiguration war nicht notwendig. Ich musste nur eine Kopie eines speziellen DNS-Codes in die Netzwerkeinstellungen meines Geräts kopieren.

Du findest diesen Code in der Smart-DNS-Option in Deinem Konto auf der Website von CyberGhost. Ich war überrascht, dass CyberGhost für Streaming-optimierte DNS-Adressen für Netflix USA und Großbritannien sowie Hulu zur Verfügung stellt. Andere von mir benutzte VPNs bieten Dir nur einen einzigen Code (normalerweise in den USA), der nicht dafür optimiert ist, um speziellen Streaming-Plattformen zu entsperren. CyberGhost bietet sogar DNS-Codes für Deutschland, die Niederlande und Japan, um Inhalte aus diesen Regionen zu entsperren.

Simultane Geräteverbindungen – bis zu 7 Geräte schützen

Mit Deinem CyberGhost-Abonnement kannst Du bis zu 7 simultane Verbindungen betreiben. Das ist ziemlich großzügig. Die meisten anderen Top-VPNs bieten lediglich 5 oder 6. Ich habe das getestet und gleichzeitig folgende Geräte verbunden: HP Pavilion, Microsoft Surface Laptop, Samsung Galaxyund Amazon Fire Tablet.

Ich habe angefangen, auf den Laptops Amazon Prime Video zu streamen und Netflix auf den anderen Geräten. Mit allen habe ich mich mit dem CyberGhost-Server in Los Angeles verbunden und habe keine Störungen festgestellt, bis ich das letzte Gerät verbunden hatte (mein Microsoft-Laptop). Zunächst war es ein bisschen verschwommen, binnen weniger Sekunden hat es aber auf ein HD-Bild umgeschaltet. Mit einem einzigen CyberGhost-Konto kannst Du mehrere Geräte verbinden und Probleme bei der Leistung gibt es keine.

Preis

9.0
3 Jahre + 3 Monate
1.99 / Monat pro Monat
1 Jahr
3.75 / Monat pro Monat
1 Monat
11.99 / Monat pro Monat

CyberGhost bietet großartige Preise, wenn Du Dich für ein langfristiges Abo entscheidest. Der Vertrag mit dreijähriger Laufzeit kostet nur €1,99/Monat und kommt mit 3 kostenlosen Extramonaten. 2-Jahres-Abos kosten 3,25 Dollar/Monat und 1 Jahr 4,29 Dollar/Monat. Das Monatsabo ist etwas teuer und Du kannst damit nicht auf die NoSpy-Server zugreifen. Insofern bieten die längerfristigen Abos definitiv das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

Außerdem fehlen beim Monatsabo noch einige weitere Funktionen. Privacy Guard, Boxcryptor (verschlüsselter Cloud-Speicher) und NoSpy-Server sind nur bei einer Vertragslaufzeit von 1 Jahr oder länger verfügbar. Der CyberGhost ID Guard ist jedoch in jedem Abo enthalten (er überwacht Deine E-Mail-Adressen und warnt Dich vor Sicherheitsbedrohungen). Zusätzlich gibt es eine Sicherheitssuite mit Virenschutz und einem Sicherheits-Updater, der Dich informiert, sobald Anwendungen aktualisiert werden können/müssen. Der Preis für die Sicherheitssuite variiert je nach Tarif. Für ein Jahresabo musst du 5,65 Dollar/Monat zahlen. Die Suite ist nur für Windows verfügbar.

Es akzeptiert PayPal, Kreditkarten und Kryptowährungen. Zunächst war ich etwas enttäuscht, dass CyberGhost Bargeld nicht mehr länger akzeptiert, weil damit Dein Kauf komplett anonym wäre. Da Du aber mit Kryptowährungen zahlen kannst, ist es dennoch möglich, ein Abonnement abzuschließen, ohne Zahlungsinformationen angeben zu müssen.

Es gibt auch eine 45-tägige Geld-Zurück-Garantie und während dieses Zeitraums kannst Du eine komplette Rückerstattung beantragen, wenn der Service nichts für Dich ist. Andere VPNs, die ich getestet habe, bieten normalerweise nur 30 Tage an. Deswegen hat mich die großzügige 45-tägige Frist beeindruckt. Beachte aber, dass das nicht für das Abonnement für 1 Monat gilt – hier bekommst Du nur 14 Tage, wenn Du es Dir anders beim 1-Monats-Paket anders überlegst.

Der Prozess für die Rückerstattung ist schnell und einfach. Du musst nur das CyberGhost-Supportteam über den rund um die Uhr verfügbaren Live-Chat kontaktieren und Dein Geld zurückzufordern. Der Mitarbeiter des Kundenservices, mit dem ich gesprochen habe, verarbeitet meine Rückerstattung sofort und hat keine weiteren Fragen gestellt. Mir wurde gesagt, dass es 5 bis 10 Arbeitstage dauert, deswegen war ich angenehm überrascht, dass ich mein Geld bereits 3 Tage später wieder hatte.

Profi-Tipp: Mit diesem speziellen Angebot kannst Du CyberGhost kostenlos für 24 Stunden ausprobieren. Mit der 24-stündigen Testversion kannst Du so ziemlich alles erkunden, was CyberGhost zu bieten hat, einschließlich der für Streaming, Torrent-Filesharing und Gaming optimierten Server und aller erweiterten Sicherheitsfunktionen.

CyberGhost jetzt KOSTENLOS testen!

Zuverlässigkeit & Support

9.2

Der rund um die Uhr erreichbare Live-Chat-Support von CyberGhost ist schnell und hilfreich. Er wird in 4 Sprachen angeboten: Englisch, Französisch, Rumänisch und Deutsch. Allerdings ist nur ein englischsprachiger Mitarbeiter rund um die Uhr verfügbar, während für die anderen Sprachen bestimmte Geschäftszeiten gelten. Nachdem ich meine Rückerstattung angefordert hatte, habe ich zu Testzwecken noch mehrere andere Anfragen über den Live-Chat gestellt und jedes Mal innerhalb weniger Minuten eine Antwort erhalten.

Beim Live-Chat hatte ich immer in weniger als 30 Sekunden eine Antwort

Braucht der Kundenservice etwas mehr Zeit, um Dein Problem zu untersuchen, bekommst Du ein E-Mail mit weiteren Anweisungen. Das ist mir passiert, als ich bei der Verbindung zu Hulu Probleme hatte. Leider konnten wir das Problem nicht via Chat lösen, aber ich habe binnen 2 Stunden ein E-Mail erhalten, das mein Problem gelöst hat.

Zunächst konnte ich mit dem optimierten Server nicht einmal die Website von Hulu öffnen. Irgendwann habe ich aber die berüchtigte VPN-Fehlermeldung bekommen.

Ich habe beschlossen, den Live-Chat von CyberGhost zu kontaktieren, um meine Probleme mit Hulu zu lösen

Der Mitarbeiter hat mich gebeten, auf das WireGuard-Protokoll zu wechseln, aber das hat auch nichts genutzt. Wir konnten das Problem nicht lösen und deswegen musste ich auf eine Antwort per E-Mail warten, wie ich bereits erwähnte. Mir wurde vorgeschlagen, einen anderen Browser zu benutzen. Sobald ich von Chrome auf Firefox gewechselt hatte (und den optimierten Server zweimal aufgefrischt, um neue IPs zu bekommen), konnte ich Hulu erfolgreich entsperren.

Ich habe diese Tipps benutzt, um mich mit Hulu zu verbinden

Ich war beeindruckt, wie sehr sich die Mitarbeiter des Kundenservices ins Zeug gelegt haben, mit denen ich zu tun hatte. Es ist egal, ob ich technische Unterstützung gebraucht hatte oder nur allgemeine Informationen wollte. Immer habe ich sofort Hilfe bekommen. Ich habe mehr als 20 Fragen an 6 verschiedene Mitarbeiter gestellt und alle Personen waren professionell und freundlich.

Liest Du lieber eine Anleitung, dann ist das Hilfezentrum voller nützlicher Informationen. Du findest detaillierte Anleitungen, wie Du CyberGhost auf den entsprechenden Geräten installieren kannst. Das ist sehr nützlich, wenn Du Deinen Router oder Geräte konfigurierst, die keine VPNs unterstützen. Das gilt zum Beispiel für Apple TV, Playstation oder Xbox. Es gibt auch einen detaillierten FAQ-Bereich, der Fragen zu CyberGhost und seinen Funktionen sowie Richtlinien beantwortet. Unterm Strich bietet CyberGhost tollen Kundenservice und bist Du Dir nicht ganz sicher zu einer Sache, dann musst Du Dich nur melden.

CyberGhost jetzt testen!

Fazit

Fazit: ein sicheres und sehr benutzerfreundliches VPN, das ideal ist, um Inhalte von überall zu streamen

CyberGhost bietet unglaublich benutzerfreundliche Apps an, mit denen man wirklich einfach auf die Streaming-Websites global zugreifen kann. Suche einfach nach der Plattform, auf die Du zugreifen möchtest und CyberGhost wird Dir einen Server geben, der sie entsperrt. Hast Du jemals Probleme, auf Deinen favorisierten Service zuzugreifen, dann ist der Kundenservice sehr hilfsbereit und Du erreichst ihn 24/7.

Sprechen wir über Sicherheit, dann hebt es sich dank der NoSpy-Server von anderen VPNs ab. Es schützt Deine Daten auch dank Verschlüsselung auf Militär-Niveau und Funktionen wie dem automatischen Notausschalter. Unabhängige Tests, Transparenzberichte und eine starke Datenschutzrichtlinie überzeugen, dass Du CyberGhost Deine Daten anvertrauen kannst.

Es gibt einige Nachteile. Trotz seiner Spiel-Server ist es kein tolles VPN für Online-Spiele, wenn Du wetteiferst und es funktioniert nicht in restriktiven Ländern wie zum Beispiel China.

Ich würde CyberGhost empfehlen, wenn Du nach einem benutzerfreundlichen VPN suchst, das tolle Streaming-Eigenschaften aufweist.

JgHkVnV_2OE
imgur-JgHkVnV_2OE
  • Intuitive, benutzerfreundliche Oberfläche
  • Für Streaming optimierte Server, die Netflix, Disney+, Amazon Prime Video, Hulu und mehr entsperren
  • Riesiges Server-Netzwerk mit 9.294 Servern an 91 Standorten inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • Exzellenter Kundensupport in Englisch (rund um die Uhr) und in Deutsch (zu festen Zeiten)
  • Tolle Download-Geschwindigkeiten für P2P File Sharing
  • NoSpy-Server für erweiterte Sicherheit
  • Automatischer Notausschalter
  • Hauptsitz im Datenschutz-freundlichen Rumänien
  • 45-tägige Geld-Zurück-Garantie

FAQ zu CyberGhost

Kann ich CyberGhost kostenlos nutzen?

Ja! CyberGhost bietet eine 24-stündige Trial-Periode. Allerdings finde ich nicht, dass 24 Stunden genug Zeit sind, um einen VPN-Dienst vollständig kennenzulernen, denn die Leistung schwankt mitunter von Tag zu Tag. Eine andere Möglichkeit, um CyberGhost für eine längere Periode zu testen, ist die 45-tägige Geld-zurück-Garantie. Du musst das Geld zwar anzahlen, kannst aber innerhalb der Garantiezeit problemlos eine volle Rückerstattung beantragen.

Beachte, dass Du das 6-Monats-Abo (oder länge Laufzeiten) wählen musst, um die volle Garantiezeit nutzen zu können. Beim Monatsabo gilt die Garantie nur 14 Tage.

Du kannst auch die kostenlosen (aber sehr begrenzten) Browser-Erweiterungen für Chrome oder Firefox verwenden. Mit dieser kannst Du aber nur Server in Deutschland, den USA, den Niederlanden und Rumänien nutzen. Außerdem sind Deine Daten nur innerhalb des Browsers geschützt. Der Internettraffic aller anderen Apps läuft über die normale Internetverbindung.

Kann CyberGhost Netflix entsperren?

Ja, CyberGhost funktioniert mit. Während meiner Tests konnte ich Netflix USA und diverse andere populäre Netflix-Kataloge entsperren, inklusive Großbritannien, Australien, Japan und Kanada.

CyberGhost funktioniert sogar mit anderen lokalen Netflix-Regionen, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bist Du an anderen populären Streaming-Plattformen interessiert, funktionierten bei mir auch Amazon Prime Video, Disney+, Hulu, BBC iPlayer und mehr als 30 weitere, indem ich die für Streaming optimierten Server benutzt habe.

Ist CyberGhost sicher?

Ja, CyberGhost ist sicher, und zwar überall, wo Du bist. Es gibt hochwertige Sicherheitsfunktionen, um Deine Sicherheit und Privatsphäre zu schützen. Die Datenschutzrichtlinie garantiert, dass Deine essenziellen Daten niemals gespeichert werden. Weiterhin besitzt der Mutterkonzern auch Zenmate und Private Internet Access. Das sind alles angesehen VPNs, die die Privatsphäre der Kunden respektieren.

Diese Funktionen bieten das höchste Verschlüsselungs-Niveau, die fortschrittlichsten Sicherheits-Protokolle, einen automatischen Notausschalter, Schutz vor IP- und DNS-Lecks, WLAN-Schutz und HTTPS-Schutz. Es gibt auch integrierte Blocker, die vor schädlichen Websites, Trackern und Werbung schützen. Hinzu kommt noch, dass ich während meiner Tests keine Lecks auf 15 verschiedenen Servern gefunden habe.

Welche Geräte funktionieren mit CyberGhost?

CyberGhost bietet native Apps für viele verschiedene Geräte, inklusive:

  • PCs mit Windows 7 oder neuer, macOS 10.12 (Sierra) oder neuer und Linux (Ubuntu, Fedora, Mint, Kali und CentOS)
  • iPhones mit iOS Version 13 oder neuer
  • Android-Smartphones mit Lollipop 5.0 oder neuer
  • Android TV (Lollipop 5.0 oder neuer)
  • Firestick (Fire OS 4.6 oder neuer)
  • Fire TV (Fire OS 4.6 oder neuer)

Du kannst es auch mit diversen Geräten benutzen, die normalerweise nicht mit VPNs funktionieren, indem Du die Smart-DNS-Funktion benutzt, inklusive:

  • Apple TV
  • Smart TVs
  • PlayStation 4 & 5
  • Xbox One, X, S

Wie viele Geräte kann ich mit einem einzelnen CyberGhost-Konto verbinden?

Du bekommst mit Deinem CyberGhost-Abonnement 7 simultane Verbindungen.

Installierst Du die App aber auf Deinem Router, kannst Du unbegrenzt viele Verbindungen nutzen – also alle Geräte, die mit dem Internet über diesen Router verbunden sind.

Warum sollte ich CyberGhost benutzen?

Ja! Ich würde CyberGhost aus vielen Gründen empfehlen. Hier sind nur einige davon:

  1. Es ist super benutzerfreundlich: Die Server-Liste lässt sich einfach navigieren und die Apps ist vorkonfiguriert, um Dich online optimal zu schützen – herunterladen, installieren und verbinden.
  2. Es ist für Streaming ideal: Streaming-optimierte Server werden immerzu aktualisiert, damit Du Deine favorisierten Plattformen immerzu entsperren kannst. Weiterhin verbessern sich damit Deine Geschwindigkeiten und Du kannst störungsfrei in HD streamen.
  3. Es hält Dich sicher: Du kannst die Verschlüsselung nach Militär-Standard, den automatischen Notausschalter und die NoSpy-Server nutzen, um Deine Daten jederzeit zu schützen.
  4. Es ist ein tolles VPN, um Torrents herunterzuladen: Es bietet für Torrents optimierte Server, um zu garantieren, dass Du während P2P File Sharing nicht nur sicher bist, sondern auch die bestmöglichen Geschwindigkeiten bekommst, wenn Du große Dateien herunterlädst.
  5. Es ist erschwinglich: Das gilt vor allen Dingen, wenn Du ein längerfristiges Abonnement abschließt. Du bekommst ein Paket für nur €1,99/Monat.

Geld-Zurück-Garantie (Tage): 45
Mobile App:
Anzahl an Geräten pro Lizenz: 7

CyberGhost VPN Nutzerbewertungen (Benutzerbewertungen werden nicht geprüft)

9.0
Basierend auf 2282 Bewertungen in 29 Sprachen

Schreibe eine Bewertung über CyberGhost VPN

Bitte bewerten Sie den VPN-Dienst

Erich Zutter
Erich Zutter
10/10
Erich Z.

Soweit alles gut. Bin schon lange Abonnent und hatte nie Probleme mit dem Produkt. Würde es auf jeden fall weiter empfehlen. War zwar einige Zeit nicht bei Cyber Ghost verschwand auf meinem Laptop, keine Ahnung woran es lag wurde irgendwie Deinstalliert. Aber bin wieder zurück...

Grundmeier
Grundmeier
10/10
Alles Gut

Leider nur 7 Geräte aber sonst bin ich zufrieden gute Geschwindigkeit und auch der Kundendienst ist okay meldet sich Zeitnah und man bekommt Antworten auf Fragen. Alles in allen ein guter VPN Dienst den man Weiterempfehlen kann.

André Dill
André Dill
4/10
Leider keine Zugriff auf blue TV Schweiz

Ich habe das Abonnement abgeschlossen um die Fussballspiele in der Schweiz auf blue TV zu sehen. Leider ist das seit gut 4 Monaten nicht mehr möglich, deshalb habe ich wieder den Express VPN gebucht, funktioniert bestens!!!

Vergleiche CyberGhost VPN mit den besten VPN-Alternativen

War dieser Artikel hilfreich?
Es tut uns leid!
(Mindestens 10 Buchstaben.)
Die besten VPN-Angebote
Vendor Logo of ExpressVPN
Am besten für PC & Mac
Spare 49%!
ExpressVPN besuchen
Vendor Logo of CyberGhost VPN
Am besten für Mobile
Spare 84%!
CyberGhost VPN besuchen
Vendor Logo of IPVanish VPN
Am besten für Linux
Spare 70%!
IPVanish VPN besuchen