Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 gegründet, um VPN-Dienste zu testen und über Datenschutzthemen zu berichten. Heute besteht unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren. Es unterstützt die Leser dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Das geschieht in Zusammenarbeit mit Kape Technologies PLC, dem auch die folgenden Produkte gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Sie werden möglicherweise auf dieser Website getestet. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind. Sie wurden nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst, die eine professionelle und ehrliche Prüfung des Testers in den Vordergrund stellen und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für Nutzer berücksichtigen. Die von uns veröffentlichten Bewertungen und Tests können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir testen nicht alle VPN-Anbieter und gehen davon aus, dass die Informationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 gegründet, um VPN-Dienste zu testen und über Datenschutzthemen zu berichten. Heute besteht unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren. Es unterstützt die Leser dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Das geschieht in Zusammenarbeit mit Kape Technologies PLC, dem auch die folgenden Produkte gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Sie werden möglicherweise auf dieser Website getestet. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind. Sie wurden nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst, die eine professionelle und ehrliche Prüfung des Testers in den Vordergrund stellen und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für Nutzer berücksichtigen. Die von uns veröffentlichten Bewertungen und Tests können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir testen nicht alle VPN-Anbieter und gehen davon aus, dass die Informationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels korrekt sind.

BBC iPlayer funktioniert nicht mit VPN – schnelle Lösung 2024

Andjela Nikolic Aktualisiert am 07.03.2024 Geprüft von Kate Veale Cybersicherheits-Forscherin

BBC iPlayer funktioniert mit vielen VPNs nicht, da die Plattform eine starke Anti-VPN-Technologie verwendet. Das ist frustrierend, wenn Du in Großbritannien wohnst und ein VPN für Deine Privatsphäre nutzt. Du verstößt dabei weder gegen das Urheberrecht noch gegen die AGB der Plattform. Ein paar VPNs funktionieren, aber selbst die besten können Probleme haben.

Funktioniert Dein VPN nicht mehr mit BBC iPlayer, kannst Du einige meiner Tipps testen, damit es wieder funktioniert. Einige sind einfach, etwa die Aktualisierung Deiner VPN-App. Andere erfordern hingegen etwas technisches Geschick. Beachte, dass Du zwar theoretisch ein VPN nutzen kannst, um iPlayer aus dem Ausland zu schauen, das aber möglicherweise eine Verletzung des Urheberrechts ist.

Funktioniert keine meiner Methoden, dann überlege Dir, zu einem zuverlässigeren VPN-Anbieter wie ExpressVPN zu wechseln. Damit kannst du BBC iPlayer aus dem Vereinigten Königreich sicher anschauen. Es ist schnell und sicher. Du kannst ExpressVPN risikofrei testen – es gibt eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.

Schaue BBC iPlayer in HD >>

Schnellanleitung: wie man BBC iPlayer in HD mit einem VPN in drei einfachen Schritten schaut

  1. Lade ein VPN mit Servern im Vereinigten Königreich herunter. Ich empfehle ExpressVPN als das zuverlässigste VPN für BBC iPlayer. Es ist schnell, sicher und bietet eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie.
  2. Verbinde Dich mit einem Server in Deiner Nähe im Vereinigten Königreich. Nimm einen Server in Deiner Nähe, um die höchsten Geschwindigkeiten zu erhalten. ExpressVPN bietet Server an 5 Standorten im Vereinigten Königreich.
  3. Fange mit dem Streaming an. Jetzt kannst Du Deine Lieblings-TV-Sendungen und Serien auf BBC iPlayer schauen, ohne Abstriche bei Deiner Privatsphäre machen zu müssen.
Wichtig. Bei vpnMentor sind wir entschieden gegen Urheberrechtsverletzungen. Die Nutzung eines VPNs, um BBC iPlayer aus einem anderen Land zu schauen, verstößt gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Plattform. Wir raten dringend, dass Du Dich an alle geltenden Regeln und Vorschriften hältst.

Warum funktioniert mein VPN nicht mit BBC iPlayer?

Die Plattform nutzt eine Kombination aus fortschrittlicher Verfolgung, aktiven Scans und speziellen Werkzeugen, um die VPN-Nutzung zu erkennen und zu verhindern. Das kann dazu führen, dass Du BBC iPlayer nicht sicher mit Deinem VPN schauen kannst, obwohl Du Dich in Großbritannien befindest.

Das liegt daran, dass VPNs manchmal dazu benutzt werden, eine IP-Adresse in Großbritannien zu bekommen, um BBC iPlayer aus dem Ausland zu schauen. Das ist zwar theoretisch möglich, verstößt aber gegen die Nutzungsbedingungen der Plattform. Weiterhin ist es ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Hier erfährst Du, warum manche VPNs nicht funktionieren:

  • Sie benutzen virtuelle Server. Einige VPNs sparen Geld, indem sie virtuelle Server in Großbritannien nutzen, die sich physisch in einem anderen Land befinden. BBC iPlayer kann diesen Datenverkehr erkennen, dass er nicht aus Großbritannien stammt. Dann wirst Du daran gehindert, den Dienst zu nutzen.
  • BBC iPlayer hat die IPs gesperrt. Verfügt Dein VPN über ein begrenztes Server-Netzwerk verfügt, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass seine Server von BBC iPlayer entdeckt wurden. VPNs mit umfangreichen Server-Netzwerken können solche Einschränkungen einfacher umgehen.
  • Verbesserte Anti-VPN-Technologie. Einige VPNs haben möglicherweise nicht die Ressourcen, um mit den von BBC iPlayer verwendeten VPN-Erkennungs-Werkzeugen auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Wie man Probleme mit BBC iPlayer behebt

Hier sind einige getestete Möglichkeiten, wie Du Dein VPN mit BBC iPlayer zum Laufen bringst, wenn Du in Großbritannien lebst:

  1. Aktualisiere Dein. Vergewissere Dich, dass Du die neueste Version Deiner VPN-Software benutzt, weil veraltete Versionen Schwachstellen enthalten können, wodurch sie möglicherweise leichter erkannt werden, selbst wenn Du aus dem Vereinigten Königreich schaust. Öffne Deine VPN-Software, suche in den Einstellungen oder im Hilfebereich nach Updates und starte die App neu.
  2. Wechsel VPN-Server. Versuche, Dich mit einem anderen Server in Deiner Nähe in Großbritannien zu verbinden. Manche funktionieren besser mit BBC iPlayer als andere. Die besten Ergebnisse bekommst Du, wenn Du Dich mit einem Server in Deiner Nähe verbindest.
  3. Lösche Deinen Cache und Deine Cookies. Warst Du kürzlich im Ausland, enthalten Dein Cache und Deine Cookies möglicherweise noch Daten aus früheren Sitzungen. Um Deine Browser-Daten zu löschen, öffne die Einstellungen Deines Browsers und wähle Datenschutz und Sicherheit. Klicke auf Browserdaten löschen und wähle Cache und Cookies. Unter Chrome kannst Du Deinen Browser-DNS löschen, indem Du chrome://net-internals/#dns eingibst und die Schaltfläche Clear host cache (Host-Cache löschen) benutzt. Du kannst auch den DNS-Cache Deines Betriebssystems löschen. Der Vorgang variiert je nach Betriebssystem und Softwareversion. Allerdings wird der DNS-Cache Deines Betriebssystems hin und wieder automatisch gelöscht. Deswegen ist es unwahrscheinlich, dass es funktioniert.
  4. Benutze Tarnung. Einige VPNs bieten Verschleierungs-Werkzeuge an, die den VPN-Verkehr als normalen Datenverkehr tarnen. Damit lässt er sich schwerer erkennen. Aktiviert Dein VPN diese Funktion nicht automatisch, wie es bei ExpressVPN der Fall ist, musst Du sie selbst in den VPN-Einstellungen aktivieren. Jedes VPN hat eine andere Bezeichnung für diese Funktion. Suche in den Einstellungen Deines VPNs nach "Obfuscation", "Stealth" oder "Tarnung" und aktiviere sie. Beachte, dass die meisten VPNs die Verschleierung nur mit dem OpenVPN-Protokoll unterstützen. Stelle also sicher, dass Du auch das richtige Sicherheitsprotokoll verwendest.
  5. Wechsle das VPN-Protokoll. Einige sind leichter zu erkennen als andere. OpenVPN gilt allgemein als das sicherste, aber Du kannst jedes Sicherheitsprotokoll testen, das Dein VPN zur Verfügung stellt, um eines zu finden, das vielleicht besser funktioniert.
  6. Prüfe Deine Proxy-Einstellungen. Stelle sicher, dass Du keinen Proxy benutzt, der mit Deinem VPN-Standort in Konflikt steht. Dann sieht es möglicherweise so aus, als wärst Du woanders. Überprüfe die Proxy-Einstellungen Deines Geräts und stelle sicher, dass die manuelle Proxy-Einstellung deaktiviert ist.
  7. Hole Dir eine dedizierte IP-Adresse. Das ist eine IP-Adresse, die nur Du benutzt. Eine dedizierte IP-Adresse aus dem Vereinigten Königreich wird seltener markiert als gemeinsam genutzte IPs.
  8. Versuche einen anderen Service. Einige Geräte haben möglicherweise Einstellungen, die die VPN-Funktionalität beeinflussen. Wechsle zu einem anderen Gerät und prüfe, ob das Problem weiterhin besteht. Premium VPNs unterstützen mehrere gleichzeitige Verbindungen, sodass Du Dein VPN nicht auf einem Gerät trennen musst, um es auf einem anderen zu nutzen.
  9. Kontaktiere den Kundenservice. Dein VPN-Anbieter bietet Dir vielleicht spezielle Einblicke oder Lösungen für bekannte Probleme. Premium-VPNs bieten einen 24/7-Live-Chat-Kundenservice, sodass Du sie jederzeit kontaktieren kannst. Dann kannst Du fragen, welcher Server oder welche VPN-Konfiguration am ehesten mit BBC iPlayer in Großbritannien funktioniert.
  10. Hole Dir ein neues VPN. Schlägt alles andere fehl, solltest Du zu einem zuverlässigeren VPN wechseln, das bekanntlich funktioniert.

Beste VPNs für BBC iPlayer – komplette Analyse (aktualisiert 2024)

1. ExpressVPN – regelmäßig aktualisierte IPs im Vereinigten Königreich, um BBC iPlayer einfach aus Großbritannien zu streamen

Beste Funktion Optimiertes Protokoll, das Dir hohe Geschwindigkeiten beim Streaming bietet
Server-Netzwerk 3.000 Server in 105 Ländern, inklusive 5 Standorte im Vereinigten Königreich
Geschwindigkeit Rückgang von 117,25 MBit/s auf 112,76 MBit/s auf dem nächstgelegenen Server in Großbritannien
Kompatibel mit Windows, Mac, Android, iOS, Linux, Router und mehr
Apps-Oberfläche auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Live-Chat durch autoamtische Übersetzung und eine Wissensdatenbank

ExpressVPN hat tausende IPs in Großbritannien und wechselt regelmäßig zwischen ihnen. Da iPlayer manchmal VPN-IPs blockiert, obwohl Du sie von Großbritannien aus nutzt, hilft Dir das in doppelter Hinsicht. Funktioniert eine IP nicht mehr mit iPlayer, hast Du mehr zur Auswahl und es ist weniger wahrscheinlich, dass BBC iPlayer seine IPs blockieren kann.

Du kannst die Funktion Auto-Standort nutzen, damit Du automatisch mit dem schnellsten Server im Vereinigten Königreich verbunden wirst. Das ist normalerweise der, der Deinem momentanen Standort am nächsten ist. Unsere Test-Teams in Großbritannien hatten nur 4 % Geschwindigkeitsverlust auf lokalen Servern. Das ist kaum bemerkbar. Ich empfehle außerdem, das ExpressVPN-eigene Lightway-Protokoll zu verwenden, da es in meinen Tests das schnellste Sicherheitsprotokoll war.

Watching Bei unseren Tests von London aus waren die Midlands in Großbritannien der zuverlässigste Server für BBC iPlayer

Dank der MediaStreamer-Funktion von ExpressVPN kannst Du es sogar für HD-Streams auf Geräten nutzen, die normalerweise keine VPNs unterstützen, etwa Smart-TVs. Ich habe den Kundenservice über den 24/7 Live-Chat kontaktiert und mir wurde bestätigt, dass MediaStreamer derzeit mit BBC iPlayer funktioniert, wenn Du in Großbritannien wohnst. Das VPN gestattet 8 simultane Geräteverbindungen, sodass Du es mit einem einzigen Abonnement auf allen Deinen Geräten nutzen kannst.

Ein kleiner Nachteil ist der monatliche Preis. Kurzfristige Pakete sind etwas teuer. Du kannst bei langfristigen Paketen jedoch erheblich sparen (bis zu 49%). Egal, welches Paket Du nimmst, eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie schützt Dich, damit Du ExpressVPN risikofrei testen kannst.

Nützliche Funktionen

  • Router-App. Du kannst das VPN auf allen Geräten in Deinem Zuhause nutzen, indem Du ExpressVPN direkt auf Deinem Router installierst. Somit kannst Du es in Großbritannien nutzen, um auf verschiedenen Geräten zu streamen, die nicht mit einem VPN kompatibel sind, etwa Konsolen.
  • Erweiterter Schutz. Mit dieser Funktion kannst du Werbung, Tracker und bösartige Websites blockieren. Du kannst auch die Kindersicherung aktivieren, um Seiten für Erwachsene zu blockieren, während das VPN aktiv ist.
  • Verknüpfungen. ExpressVPN bietet Verknüpfungen zu Deinen Lieblings-Apps und -Websites. Das heißt, nachdem Du Dich mit einem Server in Großbritannien verbunden hast, kannst Du BBC iPlayer direkt aus der VPN-App mit einem einzigen Klick starten.
  • Automatische Updates. Es ist wichtig, dass Du immer die neueste Version von ExpressVPN benutzt, um Probleme zu vermeiden. Du kannst Apps so einrichten, dass sie sich automatisch aktualisieren. Dann musst Du nicht manuell nach Updates suchen.
ExpressVPN-Angebot Juni 2024: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

2. CyberGhost – optimierte Server, um BBC iPlayer in HD zu streamen

Beste Funktion Dank einer einfachen App findest Du schnell den richtigen Server
Server-Netzwerk 11.690 Server in 100 Ländern, inklusive 3 Standorte in Großbritannien, damit Du in hohen Geschwindigkeiten streamen kannst, ohne Dich wegen Überlastung sorgen zu müssen
Geschwindigkeit Auf dem nächsten Server in Großbritannien von 117,49 Mbit/s auf 111,77 Mbit/s gesunken
Kompatibel mit Windows, Mac, Android, iOS, Linux und mehr
Apps-Oberfläche auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Live-Chat, E-Mail und Wissensdatenbank

CyberGhost bietet mehrere Server in Großbritannien an, die für Streaming optimiert sind. Dazu gehört auch einer für BBC iPlayer. Unser lokales Team hat keine Unterbrechungen bemerkt, während es CyberGhost in Großbritannien getestet hat. Das gilt auch für die regulären Server in Berkshire, London und Manchester. Mein Kollege, der von Großbritannien aus VPN-Geschwindigkeitstests durchführt, verzeichnete auf den nächstgelegenen Servern einen durchschnittlichen Geschwindigkeitsverlust von nur 5 %.

Watching CyberGhost ist ideal für Live-Streaming, da Du schnell einen funktionierenden Server findest

Dank des automatischen Notausschalters wirst Du sofort vom Internet getrennt, wenn Deine VPN-Verbindung abbricht. Das verringert das Risiko, dass BBC iPlayer während des Streamings ein VPN erkennt und es als verdächtig einstuft, obwohl Du bereits in Großbritannien bist. Zudem blockiert es DNS-Domänen, die mit Werbung, Trackern und Malware in Verbindung gebracht werden. Meine Tests haben bestätigt, dass diese Funktionen wie beworben funktionieren.

Es ist benutzerfreundlich und bietet die Möglichkeit, sich beim Start zu öffnen. Das spart Dir Zeit, wenn Du neu startest. Du kannst bis zu 7 Geräte gleichzeitig nutzen. Gibt es irgendwelche Probleme, dann ist der 24/7 Live-Chat schnell und nützlich.

Mein einziges Problem mit CyberGhost ist, dass sein monatliches Paket nur eine 14-tägige Rückerstattungsrichtlinie bietet. Die langfristigen Abonnements sind ein besseres Angebot und hier gibt es großzügige Rabatte. Zudem bekommst Du eine längere Geld-Zurück-Garantie. Damit kannst Du CyberGhost mit BBC iPlayer 45 Tage testen.

Nützliche Funktionen

  • Split-Tunneling. Mit dem Split-Tunneling kannst Du auswählen, welche Apps das VPN nutzen, während andere Dein normales Netzwerk verwenden. Das erhöht möglicherweise Deine Geschwindigkeit, weil ein Teil Deines Datenverkehrs unverschlüsselt ist.
  • WireGuard-Protokoll. Da es schlanker ist und weniger Code enthält, ist es normalerweise schneller als andere Sicherheitsprotokolle. Es bietet ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit. Während meiner Tests erwies es sich als schneller als andere Protokolle, die CyberGhost anbietet.
  • Bester Server-Standort. Klickst Du auf den Einschaltknopf, wählt CyberGhost automatisch den optimalen Server für Deine Verbindung aus. So musst Du bei der Server-Auswahl nicht mehr raten und bekommst eine zuverlässige Verbindung.

3. Private Internet Access – streame BBC iPlayer sicher auf so vielen Geräten wie Du möchtest

Beste Funktion Die Apps sind auf allen Plattformen gleich, sodass es keine Lernkurve gibt
Server-Netzwerk 29.650 Server in 91 Ländern, inklusive 3 Standorte in Großbritannien, damit Du immer einen funktionierenden Server in Deiner Nähe in Großbritannien zu finden
Geschwindigkeit Auf dem nächsten Server in Großbritannien von 117,28 Mbit/s auf 110,66 Mbit/s gesunken
Kompatibel mit Windows, Mac, Android, iOS, Linux und mehr
Apps-Oberfläche auf Deutsch Ja

Mit Private Internet Access (PIA) kannst Du BBC iPlayer in HD auf einer unbegrenzten Anzahl von Geräten streamen, ohne dass es zu Einschränkungen bei der Leistung kommt. Wir haben PIA in Großbritannien auf sechs Geräten gleichzeitig getestet und die Verbindung blieb stabil auf allen Plattformen. Es gab nur 6 % Geschwindigkeitsverlust auf dem nächsten Servern in Großbritannien.

Watching Während unserer Tests in Großbritannien funktionierten die für Streaming optimierten Server von PIA immer beim ersten Versuch

PIA bietet Server an mehreren Standorten in Großbritannien an, darunter London, Manchester und Southampton. Das VPN bietet auch für Streaming optimierte Server in London. Obwohl es nicht ausschließlich für BBC iPlayer entwickelt wurde, wie das Paket von CyberGhost, funktioniert es effektiv, um lokale Websites in Großbritannien sicher zu streamen.

Leider bietet es nicht die benutzerfreundlichsten Apps, weil es viele Optionen für die Anpassung gibt. Das könnte neue Nutzer überfordern. Bei so vielen Funktionen, die es zu erkunden gilt, kann es schwierig sein, die Einstellungen zu optimieren. Allerdings haben wir herausgefunden, dass die Standard-Konfiguriation effizient für sicheres Streaming funktioniert. Du kannst es also nutzen, ohne Dich mit den Einstellungen beschäftigen zu müssen.

Die Preise des VPNs sind angemessen. Es gibt verschiedene Rabatte und häufig Angebote. Du lannst PIA kostenlos testen, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt. Ist es nicht das Richtige für Dich, kannst Du einfach den Kundenservice um eine Rückerstattung bitten. Er ist rund um die Uhr erreichbar.

Nützliche Funktionen

  • Dedizierte IPs in Großbritannien. PIA bietet gegen eine geringe Gebühr dedizierte IPs an. Das kann die Streaming-Leistung verbessern, da dedizierte IPs von den Streaming-Plattformen seltener als solche erkannt werden. Das passiert manchmal auch, wenn Du aus dem Vereinigten Königreich streamst.
  • Multi-Hop und Tarnung. Diese Funktionen leiten Deinen VPN-Datenverkehr um und maskieren ihn. Dein lokales Netzwerk sieht somit nicht, dass Du ein VPN benutzt. Das ist vorteilhaft, wenn Du ein öffentliches WLAN oder ein anderes Netzwerk nutzt, das VPNs normalerweise sperrt. Das verlangsamt Deine Verbindung. Daher empfehle ich, die Funktion nur zu aktivieren, wenn Du Probleme hast.

FAQ, wenn BBC iPlayer mit einem VPN nicht funktioniert

Ist es legal, BBC iPlayer mit einem VPN zu schauen?

Ja, es ist legal, BBC iPlayer mit einem VPN in Großbritannien zu schauen. Der Einsatz eines VPNs zum Streamen von BBC iPlayer außerhalb Großbritanniens verstößt jedoch gegen die Nutzungsbedingungen der Plattform und ist auch eine Urheberrechtsverletzung. Die Plattform verwendet Anti-VPN-Technologie, um Urheberrechtsverletzungen zu verhindern. Nur wenige VPNs lassen sich weiterhin nutzen,BBC iPlayer sicher aus Großbritannien zu schauen.

Die Nutzung eines VPN ist zwar nicht illegal, aber ein Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen von iPlayer kann dazu führen, dass Dein Konto gesperrt wird. BBC iPlayer ist für Einwohner Großbritanniens gedacht, die Fernsehgebühren im Vereinigten Königreich zahlen. Ich rate Dir, die Nutzungsbedingungen immer zu beachten und Dich über die damit verbundenen Risiken zu informieren.

Welches kostenlose VPN wird meine Verbindung schützen, umBBC iPlayer zu streamen?

Der Einsatz eines kostenlosen VPNs ist allgemein nicht empfohlen. Kostenlose VPNs verfügen oft über ein kleines Server-Netzwerk, limitierte Bandbreiten sowie langsamere Geschwindigkeiten. Zudem sind sie unsicher, was den Hauptzweck eines VPNs somit zunichtemacht. Eine viel sicherer Option ist der Einsatz eines Premium-VPNs mit einer Geld-Zurück-Garantie.

Woher weiß BBC iPlayer, dass ich ein VPN benutze?

BBC iPlayer erkennt VPNs anhand von IP-Mustern. Bekannte IP-Adressen von VPN-Servern werden markiert und Unstimmigkeiten in deinen Browsing-Daten erkannt. Für störungsfreies Streaming aus Großbritannien solltest Du sicherstellen, dass Dein VPN robuste Werkzeuge zur Tarnung anbietet. Schaue zusätzlich nach einem VPN, das seine IPs regelmäßig aktualisiert.

Nutzen mehrere Anwender die Plattform über die selbe IP-Adresse, ist das ein klares Indiz für eine VPN-Nutzung, selbst wenn diese Nutzer aus Großbritannien kommen. Zudem führt BBC iPlayer eine Liste mit IP-Adressen, die bekanntermaßen zu VPN-Anbietern gehören. Diese werden dann gesperrt. Die Plattform nutzt außerdem fortschrittliches Tracking, aktive Scans sowie DNS-Leck-Tests, um den tatsächlichen Standort der Nutzer zu ermitteln und die VPN-Nutzung weiter zu verhindern.

Wie repariere ich es, wenn BBC iPlayer mit einem VPN nicht auf meinem Firestick funktioniert?

Stelle zunächst sicher, dass die VPN-App auf Deinem Firestick die aktuelle Version ist. Trenne die Verbindung zum aktuellen Server und versuche, Dich mit einem anderen Server zu verbinden, der Deinem Standort in Großbritannien am nächsten ist. Funktioniert das nicht, teste einen dieser Tipps, damit das VPN wieder mit dem BBC iPlayer funktioniert. Beheben diese Schritte das Problem nicht, solltest Du ein anderes VPN testen, das für seine Kompatibilität mit BBC iPlayer und Firestick bekannt ist. Achte immer darauf, dass Du Dich an die Nutzungsbedingungen hältst.

Fazit

Funktioniert Dein VPN nicht mehr mit BBC iPlayer, gibt es einige Methoden, die Du testen kannst, bevor Du Deine Online-Privatsphäre aufgeben musst. Ich dulde keine Urheberrechtsverletzungen. Nutze meine Tipps hier also bitte nur, wenn Du in Großbritannien lebst. Die Nutzung eines VPNs, um BBC iPlayer aus dem Ausland zu streamen, verstößt gegen die AGB der Plattform und ist eine Urheberrechtsverletzung.

Funktioniert keine meiner Methoden, rate ich Dir, Dein aktuelles VPN zu wechseln und ExpressVPN zu nehmen. Es ist das zuverlässigste VPN, um BBC iPlayer in Großbritannien sicher zu schauen, da es viele lokale IP-Adressen hat und während unserer Tests der schnellste Anbieter war. Du kannst ExpressVPN für BBC iPlayer risikofrei testen, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt.

Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 gegründet, um VPN-Dienste zu testen und über Datenschutzthemen zu berichten. Heute besteht unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren. Es unterstützt die Leser dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Das geschieht in Zusammenarbeit mit Kape Technologies PLC, dem auch die folgenden Produkte gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Sie werden möglicherweise auf dieser Website getestet. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind. Sie wurden nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst, die eine professionelle und ehrliche Prüfung des Testers in den Vordergrund stellen und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für Nutzer berücksichtigen. Die von uns veröffentlichten Bewertungen und Tests können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir testen nicht alle VPN-Anbieter und gehen davon aus, dass die Informationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels korrekt sind.

Über den Autor

Andjela ist Technologie- und Cybersicherheitsautorin für vpnMentor und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Lesern*Leserinnen dabei zu helfen, ihre Privatsphäre im Internet zu schützen, durch ausführliche VPN-Tests, inklusive aller Features und Fakten.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.

Bitte kommentiere, wie dieser Artikel verbessert werden kann. Dein Feedback ist wichtig!

Hinterlasse einen Kommentar

Entschuldigung, Links sind in diesem Feld nicht erlaubt!

Der Name sollte mindestens 3 Buchstaben enthalten

Der Inhalt des Feldes sollte nicht mehr als 80 Buchstaben enthalten

Entschuldigung, Links sind in diesem Feld nicht erlaubt!

Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein

Danke, dass Du einen Kommentar abgegeben hast, %%name%%!

Wir prüfen alle Kommentare innerhalb von 48 Stunden, um sicherzustellen, dass sie echt und nicht anstößig sind. Du kannst diesen Artikel in der Zwischenzeit gerne teilen.