Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

5 beste VPNs für TP-Link-Router (Installation 2024)

Georgii Chanturidze Aktualisiert am 13.12.2023 Autor

Nicht alle VPNs funktionieren gut mit TP-Link-Routern. Viele davon (vor allem kostenlose Dienste) lassen sich nicht auf diesen Geräten installieren oder liefern keine zuverlässigen Verbindungen. Deshalb kann es schwierig sein, das beste VPN für einen TP-Link-Router zu finden.

Mein Team und ich haben 80+ VPNs für verschiedene TP-Link-Modelle getestet. Die in die engere Auswahl gezogenen Anbieter bieten schnelle globale Server, um weltweite Inhalte ohne Verzögerungen zu entsperren. Zudem verbessern die robuste Verschlüsselung und der Leckschutz die Online-Privatsphäre auf allen Geräten in Deinem Haushalt. Diese VPNs bieten alle ausführliche Konfigurationsanleitungen, um Dir bei der Installation zu helfen.

Meine Top-Wahl für TP-Link-Router ist ExpressVPN. Es bietet viele praktische Funktionen, um Deine Router-Verbindungen zu verwalten. Das VPN bietet zudem ein riesiges Server-Netzwerk und blitzschnelle Geschwindigkeiten, um geografische Sperren zu umgehen und Fernsehsendungen ohne Puffern zu schauen. Zudem bietet es eine militärische Verschlüsselung für einen sicheren Internetzugang. Du kannst ExpressVPN für TP-Link risikofrei testen, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt.

Hole Dir das beste VPN für Deinen TP-Link-Router

Warnung: Installierst Du Firmware von Drittanbietern auf Deinem TP-Link-Router, kann Deine Garantie erlöschen oder es kommt zu dauerhaften Schäden, wenn Du etwas falsch machst. Denke daran, dass Du Dein Gerät auf eigene Gefahr veränderst und frage beim Hersteller nach, bevor Du mit der Installation beginnst. 

Wenig Zeit? Hier sind die besten VPNs für TP-Link-Router 2024

  1. ExpressVPN – das beste VPN für TP-Link-Router mit einem schnellen globalen Netzwerk, um Deine Lieblings-Videos störungsfrei anzusehen. Du kannst es risikofrei testen (es gibt eine 30-tägige Geld-Zurück-Richtlinie).
  2. CyberGhost – riesiges Server-Netzwerk für schnellen Zugriff auf beliebte Streaming-Plattformen mit jedem Gerät, das mit dem Router verbunden ist.
  3. Private Internet Access – erweiterte Sicherheitsfunktionen, um den Datenverkehr Deines Router-Netzwerks zu schützen. Allerdings sind auf den US-Servern keine Torrents gestattet.
  4. IPVanish – es gibt eine ausführliche Installationsanleitung und deswegen ist es einfach, den Router zu konfigurieren. Allerdings lassen sich nicht alle Streaming-Services entsperren.
  5. PrivateVPN – P2P-fähige Server für zuverlässige Torrent-Downloads in Deinem gesamten Netzwerk. Der Hauptsitz ist allerdings in Schweden (und das ist nicht gerade datenschutzfreundlich).

Teste ExpressVPN heute risikofrei

5 beste VPNs für TP-Link-Router – komplette Analyse (aktualisiert 2024)

Jedes VPN auf dieser Liste funktioniert gut mit den meisten TP-Link-Routern. Die Installation eines VPNs auf Deinem Gerät mit WLAN schützt Deine Online-Privatsphäre mit Verschlüsselung, Tunneling-Protokollen und einer Keine-Logs-Richtlinie. Keines dieser VPNs limitiert Deine Bandbreite. Du kannst also so viel streamen und herunterladen, wie du möchtest. Außerdem verfügen diese VPNs über schnelle weltweite Netzwerke, die internationale geografische Sperren ohne nennenswerte Geschwindigkeitsverluste umgehen.

Sie bieten sowohl Desktop- als auch mobile Versionen und unterstützen mit einem Konto mehrere simultane Verbindungen. Es ist also möglich, Dein VPN zu Hause auf Deinem Router zu betreiben, während Du unterwegs sicher auf Deinem Lenovo Laptop surfst. Diese Anbieter bieten auch einen 24/7 Live-Chat-Kundenservice, sofern Du Hilfe bei der Einrichtung eines VPNs auf Deinem Router benötigst. Zudem kannst Du sie mit der Geld-Zurück-Garantie risikofrei testen.

1. ExpressVPN – beeindruckende Geschwindigkeiten auf Geräten, die mit Deinem TP-Link-Router verbunden sind

  • Die höchsten Geschwindigkeiten, die ich getestet habe, im pufferfrei UHD in Deinem Router-Netzwerk zu streamen
  • 3.000 Server in 105 Ländern (inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz), um einfach auf globale Online-Services zuzugreifen
  • Verschlüsselung nach Militärstandard und ein Notausschalter, um Deine Daten zu schützen
  • Kann entsperren: Netflix, Disney+, ESPN+, Hulu, HBO Max, Amazon Prime Video, BBC iPlayer, Zattoo DE, ProSieben, ZDF, ORF und mehr
  • Kompatibel mit: TP-Link-Router, Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Chrome, Firefox, Android TV, Apple TV, Amazon Fire TV, Roku, Chromebook und mehrApps und Browser-Erweiterungen auf Deutsch
  • Wissensdatenbank, Kundenservice via E-Mail und Chat auf Deutsch
ExpressVPN-Angebot Februar 2024: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

Die hervorragenden Geschwindigkeiten von ExpressVPN betreffen alle Geräte in Deinem TP-Link-Router-Netzwerk. Du kannst auch die Funktion Smart Location nutzen, um den schnellsten Server in der Nähe Deines Routers zu finden. Meine Geschwindigkeiten waren sehr hoch, während ich ExpressVPN mit Servern in den USA getestet habe. Ich habe eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 73 Mbit/s gemessen. Das ist lediglich ein Rückgang von 8 % gegenüber meiner Grundgeschwindigkeit. Das ist schnell genug, um 4K-Videos pufferfrei zu schauen (für reibungsloses Streaming in UHD benötigst Du 25 MBit/s).

Torrents sind ebenfalls möglich, weil es Unterstützung für P2P-Datenverkehr gibt. Das gilt auch für Online-Gaming. Die exzellenten Geschwindigkeiten mit niedrigem Ping ermöglichten es mir, den Eroberungsmodus in Battlefield 2042 auf meinem Asus-Laptop zu spielen. Ferner bietet das VPN unbegrenzt viel Bandbreite. Das bedeutet, dass Du ohne Datenbeschränkungen auf allen Deinen Geräten streamen, Dateien herunterladen und spielen kannst.

Du kannst ein VPN manuell auf Deinem TP-Link-Router konfigurieren. Kannst Du die manuelle Konfiguration von L2TP/IPSec oder PPTP nicht nutzen, unterstützt ExpressVPN OpenVPN. Das ist ein Open-Source-Protokoll, das SSL/TLS für den Schlüsselaustausch nutzt. Du musst den OpenVPN-Server auf Deinem Router aktivieren, um ihn zu nutzen. Zudem musst Du die manuellen Konfigurationsdateien von ExpressVPN herunterladen. Unter anderem unterstützen die Modelle TP-Link ER605 und R7200 OpenVPN-Verbindungen.

Image of ExpressVPN's OpenVPN and PPTP/IPSec servers for routersBei ExpressVPN kannst Du diverse Standorte wählen, mit denen Du Dich verbinden kannst

Auf der offiziellen Website gibt es Schritt-für-Schritt-Anleitungen, mit denen Du ExpressVPN binnen wenigen Minuten auf kompatiblen Geräten konfigurieren kannst. Du kannst den Kundenservice auch per E-Mail und 24/7 Live-Chat kontaktieren, sofern Dein Router nicht auf der Liste steht. Benutzerdefinierte ExpressVPN-Firmware mit mehrsprachiger Oberfläche ist nur für einige Asus-, Netgear- und Linksys-Router verfügbar. Zudem kannst Du es auf 8 Geräten mit einem einzigen Konto benutzen und Dein Router zählt nur als ein Gerät.

Mit den Gerätegruppen kannst Du den Geräten, die mit Deinem TP-Link-Router verbunden sind, VPN-Server. Diese Funktion ähnelt dem Split-Tunneling. Ich habe meinen Samsung-Fernseher so konfiguriert, dass er für den Zugriff auf Netflix USA den Server in Chicago benutzt. Mein Telefon ist hingegen mit Smart Location verbunden, um die beste Geschwindigkeit zu erzielen. Du kannst auch MediaStreamer (Smart DNS) verwenden, um geografische Sperren auf Geräten ohne native VPN-Apps zu umgehen, etwa PlayStation 5 und Xbox One.

Auf geografisch gesperrte Services kannst Du einfach mit 3.000 Servern in 105 Ländern zugreifen. Ich habe meine üblichen Inhalte von zu Hause aus mit meinen HBO-Max- und Disney+-Abonnements auf Geräten angesehen, die mit meinem WLAN zuhause verbunden sind. Es gibt auch eine Tarn-Funktion. Sie tarnt den VPN-Datenverkehr als Online-Aktivität, um fortschrittliche Firewalls zu umgehen. So kannst Du Rings of Power auf Amazon Prime Video oder Peaky Blinders auf BBC iPlayer schauen, egal, wo Du bist, auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Das VPN schützt Deine Aktivitäten mit modernen Tunneling-Protokollen, mitunter OpenVPN (TCP und UDP). Ich bevorzuge OpenVPN für TP-Link-Router, da es hervorragenden Schutz und ausreichend Geschwindigkeiten für Streaming bietet. Du kannst aber auch auf das sehr schnelle und sichere Lightway-Protokoll umsteigen, wenn Du Desktop- und Mobilgeräte benutzt. Zudem verwendet ExpressVPN militärische Verschlüsselung, um den Datenverkehr Deines Routers zu verschlüsseln.

TrustedServer-Technologie (Nur-RAM-Server) löscht Deinen Surf-Verlauf regelmäßig, bei jedem Server-Neustart. Eine strenge Keine-Logs-Politik verhindert die Weitergabe Deiner vertraulichen Daten. Der Hauptsitz des Anbieters befindet sich auf den Britischen Jungferninseln, weit weg von der 5/9/14-Eyes-Allianz. Das ist eine Vereinbarung zum Austausch von Daten. Auch Deine persönlichen Daten können nicht weitergegeben werden.

Mit einer Netzwerksperre (Notausschalter) bist Du vor versehentlichen Daten-Lecks geschützt. Es beendet die Internetverbindung automatisch, wenn das VPN auf Deinem TP-Link-Router ausfällt. Es ist mir zwar nicht passiert, aber es stellt sicher, dass Dein gesamtes Netzwerk immer sichere Protokolle benutzt. Außerdem hatte keiner der von mir getesteten Server IP/DNS/WebRTC-Lecks, sodass mein tatsächlicher Standort nicht exponiert wurde.

Der Nachteil ist, dass die Abonnements ziemlich teuer sind. Die günstigste Option beginnt bei €6,29/Monat. Allerdings bietet ExpressVPN häufig großzügige Rabatte. Ich bekam zu meinem 12-Monats-Paket 49% Rabatt und drei Monate zusätzlich kostenlos.

Am Besten ist, dass der Service eine 30-tägige Rückerstattungs-Periode bietet. Bist Du nicht 100 % zufrieden damit, kannst Du schnell Dein Geld zurückbekommen. Ich habe mein Abonnement via Online-Chat gekündigt (es hat nur ein paar Minuten gedauert). Mein Geld hatte ich binnen nur zwei Tagen wieder auf meinem Konto.

Teste ExpressVPN heute risikofrei

2. CyberGhost – umfassendes Server-Netzwerk zum Entsperren beliebter Streaming-Plattformen bei Installation auf einem TP-Link Router

  • Optimierte Server für einfachen Zugriff auf beliebte Streaming-Plattformen von überall, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • OpenVPN-Protokoll und ein Notausschalter zum Schutz Deiner mit dem Router verbundenen Geräte
  • 7 simultane Geräteverbindungen (ein TP-Link-Router zählt als eine)
  • Kann entsperren: Netflix (US, DE und mehr Bibliotheken), Disney+, ESPN+, Hulu, HBO Max, Amazon Prime Video, BBC iPlayer, DAZN DE, TV Now DE, ARD, Servus TV, SRF TV und mehr
  • Kompatibel mit: TP-Link-Router, Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Chrome, Firefox, Android TV, Apple TV, Amazon Fire TV, Roku, Chromebook und mehrDie meisten populären Apps unterstützen Deutsch
  • Hilfezentrum, Ticket-Kundenservice und Live-Chat auf Deutsch verfügbar
Februar 2024 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 84% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

Mit dem riesigen Server-Netzwerk von CyberGhost kannst Du ganz einfach beliebte Online-Dienste entsperren. Du kannst weltweite Inhalte schauen, weil es 11.683 Server in 100 Ländern gibt – von Kanada über Südafrika und China. Ich habe etwa aus Deutschland problemlos auf Netflix USA zugegriffen, während ich CyberGhosts Server in den USA auf meinem Router getestet habe. Mit dem VPN kannst Du auch von überall aus BBC iPlayer schauen.

TP-Link-Router sind mit vorkonfigurierter CyberGhost-Firmware erhältlich. Sie sind allerdings ziemlich teuer. Bei Modellen, die DD-WRT und Tomato-Firmware oder das OpenVPN-Protokoll unterstützen, ist es besser, die VPN-Verbindung manuell einzurichten. Viele Anleitungen auf den Seiten der Anbieter und Hersteller helfen Dir, die Installation problemlos durchführen zu können. Außerdem sind die Apps anfängerfreundlich und Du kannst bequem den 24/7 Live-Chat-Kundenservice nutzen, wenn Du nicht weiterkommst.

Screenshot of CyberGhost's dashboard for manual router VPN setupDu kannst das Dashboard von CyberGhost nutzen, um VPN-Konfigurationen für deinen TP-Link-Router zu erstellen, zu bearbeiten oder zu löschen

Es ist zwar nicht so schnell wie ExpressVPN, aber das VPN bietet hervorragende Geschwindigkeiten für Streaming und Spiele. Auf den Servern in Seattle habe ich im durchschnittlich 68 MBit/s erreicht. Es gibt eine Option, sich mit P2P-freundlichen Standorten zu verbinden, um Torrents schneller herunterzuladen. Zudem kannst Du dank der unlimitierten Bandbreite so viele Dateien herunterladen, wie Du möchtest.

Ein robuster AES 256-Bit-Standard verschlüsselt Deinen Router-Datenverkehr. Das VPN unterstützt OpenVPN für Router, während Desktop- und mobile Nutzer das schnellere WireGuard-Protokoll nutzen können. Ich habe außerdem den Werbeblocker benutzt (der mit dem WireGuard-Protokoll verfügbar ist), um Pop-ups und Tracker auf meinem HP-Laptop zu vermeiden, während ich in einem Café Yahoo News gelesen habe. Außerdem kannst Du die automatische Verbindungsherstellung beim Start und einen Notausschalter aktivieren, um Deine Daten jederzeit zu schützen.

Ich habe diverse IP/DNS-Lecktests durchgeführt und keine meiner persönlichen Daten wurden enthüllt. Der Anbieter befindet sich im Datenschutz-freundlichen Rumänien – außerhalb der 5/9/14-Eyes-Allianz und fern der Vorratsdatenspeicherung der EU. Außerdem kannst Du Dich mit super sicheren NoSpy-Servern verbinden. Sie werden von CyberGhosts Team verwaltet (allerdings gegen eine zusätzliche Gebühr). Abgesehen davon hat das VPN eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Sie verhindert, dass Deine persönlichen Daten an Dritte weitergegeben werden.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die monatlichen Pakete teuer sind und eine begrenzte 14-tägige Geld-Zurück-Garantie bieten. Allerdings sind CyberGhosts langfristige Pakete ab nur €2,03/Monat erhältlich. Ich habe das Zwei-Jahrespaket genommen, um den besten Mehrwert und eine erweiterte Geld-Zurück-Garantie zu erhalten.

Mit einer 45-tägigen Geld-Zurück-Garantie kannst Du CyberGhost kostenlos auf Deinem TP-Link-Router testen. Ich habe eine Rückerstattung per E-Mail beantragt. Der Vorgang ist sehr unkompliziert und nach dem Erhalt der Antwort hatte ich meine Rückerstattung binnen drei Tagen wieder auf meinem PayPal-Konto.

Teste CyberGhost heute

3. Private Internet Access – erstklassige Sicherheit, um mit den Geräten sicher surfen zu können, die mit dem Router verbunden sind

  • Anpassbare Verschlüsselung, um Sicherheit und Geschwindigkeit Deiner VPN-Verbindungen zu bestimmen
  • 29.650 Server in 91 Ländern (Deutschland, Österreich und Schweiz inklusive), um geografische Sperren umgehen zu können.
  • Beeindruckende Geschwindigkeiten auf Geräten, die mit Deinem TP-Link-Router verbunden sind
  • Kann entsperren: Netflix, Disney+, ESPN+, Hulu, HBO Max, Amazon Prime Video, BBC iPlayer und mehr
  • Kompatibel mit: TP-Link-Router, Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Chrome, Firefox, Android TV, Apple TV, Amazon Fire TV, Roku, Chromebook und mehrApps und Browser-Erweiterungen sind auf Deutsch verfügbar
Februar 2024 Update: PIA bietet derzeit keine Angebote oder Rabatte an (es ist schon erschwinglich). Derzeit bekommst Du ein neues Abonnement für einen verrückten Rabatt von 82%!

PIA schützt den Datenverkehr in Deinem Netzwerk mit hochwertiger Verschlüsselung, sobald es auf Deinem TP-Link-Router installiert ist. Du kannst zwischen zwei Verschlüsselungsstufen wählen: AES 128-Bit, um Deine Geschwindigkeit zu maximieren und AES 256-Bit für einen noch sichereren Internetzugang. Es unterstützt auch OpenVPN, das Standard-Protokoll der meisten Router. Für zusätzlichen Schutz sorgt ein Notausschalter, der verhindert, dass Dein Standort oder Deine Daten preisgegeben werden.

Dieser Anbieter schützt Deine Privatsphäre mit einer vertrauenswürdigen Keine-Logs-Richtlinie. Ich habe den Werbe-Blocker (MACE) benutzt, um dubiose Werbung zu blockieren, während ich auf Websites wie Forbes surfe. Du kannst sie in Deinem Router aktivieren, indem Du den DNS-Server konfigurierst. Zudem hat PIA erfolgreich alle Ipv6/DNS/WebRTC-Lecktests bestanden, die ich durchgeführt habe. Du bist also vor DNS-Hijacking, ISP-Überwachung und Hackern geschützt.

Es ist möglich, das VPN auf Deinem TP-Link-Router zu konfigurieren, um Dein Heim-WLAN zu schützen. Außerdem stellt PIA detaillierte Installationsanleitungen und Konfigurationsdateien für verschiedene Router zur Verfügung. Bei Bedarf gibt es einen 24/7 Live-Chat-Kundenservice, der Dir bei der Installation und Nutzung des VPNs hilft.

A screenshot of PIA's web page with the VPN servers and configuration guidesNutze die Serverliste und Anleitungen von PIA, um eine VPN-Router-Verbindung mit verschiedenen Verschlüsselungsstandards zu konfigurieren

Ich habe auf den US-Servern eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 62 MBit/s gemessen. Meine Tests haben gezeigt, dass TP-Link-Router mit AES-Beschleunigungs-Hardware durchschnittlich etwas bessere Geschwindigkeiten bieten. Aber auch bei älteren Routern konnte ich mit PIAs Geschwindigkeiten komfortabel in UDH streamen und ohne Verzögerungen spielen. Auch Torrents sind kein Problem, denn das VPN bietet P2P-Unterstützung und unbegrenzt viel Bandbreite.

Meine einzige Beschwerde ist, dass PIA auf seinen US-Servern keine Torrents zulässt. Es gibt aber viele P2P-fähige Server in Europa und an anderen Orten. Der Zugriff auf weltweite Inhalte ist ebenfalls einfach. Das liegt an die 29.650 Servern in 91 Ländern. Als ich außerhalb der USA war, habe ich mir NHL-Livestreams via ESPN+ und The Great auf Hulu angeschaut.

Alle Abonnements sind freundlich für die Geldbörse – Du kannst PIA für nur €1,85/Monat erhalten. Ich habe mich für ein Drei-Jahres-Paket entschieden, da es langfristig am günstigsten ist.

Hinzu kommt, dass Du Dein Geld bequem während des 30-tägigen Rückerstattungszeitraums bekommst. Ich habe mein Abonnement über den Kundenservice auf der Website gekündigt und den Online-Chat genutzt, um eine Rückerstattung zu beantragen. Nach vier Tagen hatte ich mein Geld wieder komplett auf meiner Kreditkarte.

Teste PIA heute

4. IPVanish – einfache Konfiguration auf TP-Link-Routern mit umfassenden Installationsanleitungen

  • Umfassende Installationsanleitungen für TP-Link-Router und 24/7 Live-Chat-Kundenservice
  • 2.200 Servers in 75 Ländern, um ausgeklügelte geografische Sperren zu umgehen
  • Dual-Router-Konfiguration für den einfachen Wechsel zwischen verschlüsselter und unverschlüsselter Verbindung
  • Kann entsperren: Netflix, Disney+, ESPN+, Hulu, HBO Max, BBC iPlayer und mehr
  • Kompatibel mit: TP-Link-Router, Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Android TV, Apple TV, Amazon Fire TV, Chromebook, Roku und mehr
  • Apps für Android, macOS und iOS lassen sich auf Spanisch umstellen
  • E-Mail und Chat-Kundenservice auf Deutsch
IPVanish-Angebot Februar 2024: Aktive IPVanish-Angebote findet man nicht oft. Deswegen war ich wirklich überrascht, dieses hier gefunden zu haben! Klicke hier, um heute 77% Rabatt auf Dein IPVanish-Abonnement zu bekommen! Der Rabatt wird automatisch angewendet (kein Code notwendig).

Die Installation von IPVanish ist ganz einfach, wenn Du die benutzerfreundlichen Anleitungen für TP-Link-Router verwendest. Du kannst es mit DD-WRT- oder Tomato-Installationen einrichten. Mit den Protokollen OpenVPN und L2TP/IPSec kannst Du Dich manuell mit einem VPN-Server verbinden. Ich habe meinen Router schnell mit dem OpenVPN-Protokolle konfiguriert, während ich IPVanish getestet habe. Der gesamte Prozess hat weniger als 15 Minuten gedauert, indem ich die Schritt-für-Schritt-Anleitungen befolgt habe.

Image showing IPVanish’s setup pages for DD-WRT v3 routersDie Anleitungen von IPVanish helfen Dir bei der Konfiguration des VPNs auf Deinem TP-Link-Router

Es gibt eine Funktion zur Einrichtung von zwei Routern, damit Du problemlos zwischen einem VPN und einer regulären Verbindung wechseln kannst. So kannst Du die verschlüsselte Verbindung sofort abschalten, wenn Du keinen zusätzlichen Schutz für das gesamte Netzwerk benötigst.

Während meiner Tests waren meine Geschwindigkeiten stabil. Ich hatte über 55 MBit/s auf den Servern in den USA – 4K-Videos wurden fast sofort geladen. IPVanish begrenzt auch Deine Bandbreite nicht und unterstützt P2P-Datenverkehr, sodass Du Dateien ohne Limits herunterladen kannst.

Das VPN besitzt und verwaltet alle seine Server, um Deine Privatsphäre zu maximieren. Außerdem bietet es eine starke Verschlüsselung mit AES 256-Bit und robuste Tunneling-Protokolle (wie OpenVPN), um Deine Router-Verbindungen zu schützen. Ähnlich wie CyberGhost bietet es einen Notausschalter und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie für zusätzlichen Datenschutz. Es ist wenig überraschend, dass ich während meiner Tests keine IP- oder DNS-Lecks auf den getesteten Servern finden konnte.

Auf der anderen Seite konnte ich auf bestimmte Streaming-Services wie Amazon Prime Video nicht zugreifen. Dennoch funktioniert IPVanish mit anderen beliebten Plattformen einwandfrei, unter anderem Netflix US, Disney+ und HBO Max. Es kann Dir auch helfen, zu Preisen einzukaufen, die für eine bestimmte Region gelten. Ich verbinde mich zum Beispiel oft mit internationalen Servern, um bei Spielen im Epic Game Store Geld zu sparen.

Das günstigste Langzeitabonnement gibt es für $3,25/Monat. Kurzfristigere Pakete bieten keine zusätzlichen Funktionen und sind insgesamt teurer. Also habe ich mich für ein Jahr angemeldet, um mehr Geld zu sparen.

Du kannst IPVanish kostenlos testen, da es eine 30-tägige Geld-Zurück-Richtlinie gibt. Ich habe es getestet, um sicherzustellen, dass der Rückerstattungsprozess reibungslos funktioniert, falls es bei Dir nicht wie gewünscht funktioniert. Kündigung sowie Rückerstattung des Geldes dauerte über das Dashboard der Website nur wenige Minuten. Der Anbieter hat mir den vollen Betrag fünf Tage später auf mein PayPal-Konto überwiesen.

Teste IPVanish heute

5. PrivateVPN – P2P-Unterstützung im gesamten Netzwerk, um über Dein WLAN Torrents herunterladen zu können

  • P2P-freundliches Netzwerk, um zuverlässig Dateien mit den Geräten teilen zu können, die mit Deinem Router verbunden sind
  • 200 Server in 63 Ländern, um geografische Sperren einfach umgehen zu können
  • Ein automatischer Notausschalter und Leckschutz, um Deine Online-Privatsphäre zu verbessern
  • Kann entsperren: Netflix, Disney+, ESPN+, Hulu, HBO Max, Amazon Prime Video, BBC iPlayer und mehr
  • Kompatibel mit: TP-Link-Router, Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Android TV, Amazon Fire TV, Chromebook und mehr
  • Mobile und Desktop-Apps unterstützen Deutsch

Das Teilen von Dateien ist mit allen Servern von PrivateVPN möglich, da sie P2P unterstützen. Du kannst einen SOCKS5-Proxy einrichten, um Deine Download-Geschwindigkeit zu erhöhen. Während meiner PrivateVPN-Tests habe ich zudem Port-Weiterleitung genutzt, damit die Transfers schneller und sicherer waren. Es gibt sie bei bestimmten Servern. Außerdem konnte ich dank der hohen Geschwindigkeit mit BitTorrent fünf GByte in circa 13 Minuten herunterladen. Es gibt keine Limits bei der Bandbreite. Damit sind Torrents und Streaming ohne Einschränkungen möglich.

PrivateVPN bietet einfache Anleitungen zur Installation eines VPNs auf TP-Link-Router – mit DD-WRT und Tomato-Firmware. Du kannst einen Router mit vorinstallierter Firmware bekommen, aber das ist zu teuer. Außerdem gibt es die Möglichkeit, über den 24/7 Live-Chat mit den Entwicklern zu sprechen, sofern Du Hilfe benötigst. Dank der Tipps habe ich das VPN schnell auf meinem TP-Link-Router installiert.

Screenshot of PrivateVPN's support page with configuration filesDie Website von PrivateVPN enthält OpenVPN-Konfigurationsdateien für zahlreiche Router-Firmware

Ich konnte problemlos auf populäre Streaming-Plattformen zugreifen – mit Geräten, die mit meinem Router verbunden waren. Die Server werden regelmäßig gewartet, um ausgeklügelte Firewalls und VPN-Sperren zu umgehen. Der Zugriff auf internationale Inhalte ist also von überall aus möglich. Ich habe etwa alle Staffeln von Shameless aufNetflix US aus Deutschland geschaut.

Es war allerdings enttäuschend, dass dieser Anbieter seinen Hauptsitz in Schweden hat, das zur 14-Eyes-Allianz gehört. Die strikte Keine-Logs-Richtlinie bedeutet jedoch, dass das VPN Deine persönlichen Daten nicht teilt. Zudem wird Dein Datenverkehr mit einer AES 256-Bit-Verschlüsselung, sicheren Tunneling-Protokollen und einem automatischen Notausschalter geschützt. Es gab keine IPv6/DNS-Lecks bei meiner Verbindung mit dem Archer C7 TP-Link.

Du kannst PrivateVPN für nur $2/Monat erhalten. Alle Abonnements bieten die gleichen Funktionen. Ich fand das Drei-Jahres-Abonnement insgesamt am günstigsten.

Als Bonus bekommst Du bei PrivateVPN Dein Geld einfach zurück, weil es einen 30-tägigen Rückerstattungs-Zeitraum gibt. Ich habe über den Live-Chat eine Rückerstattung beantragt. Das war problemlos und ich hatte das Geld für mein Abonnement nach sechs Tagen wieder auf meiner Kreditkarte.

Teste PrivateVPN heute

Schnellanleitung:Wie man ein VPN für TP-Link-Router in drei einfachen Schritten einrichtet

  1. Hole Dir ein zuverlässiges VPN. Ich empfehle ExpressVPN, da es leicht verständliche Anleitungen für die Einrichtung eines VPN auf dem TP-Link-Router gibt. Du kannst ExpressVPN wbedenkenlos testen, da es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt.
  2. Konfiguriere Deinen TP-Link-Router. Rufe die Einstellungen Deines Routers auf, lade die Konfigurationsdatei hoch und aktiviere den VPN-Service.
  3. Schütze Dein Heimnetzwerk. Du bist bereit, eine schnelle und sichere VPN-Verbindung zu nutzen. Du musst Dich nicht mit geografischen Sperren mit den Geräten plagen, die mit Deinem Router verbunden sind.

Schnelle Vergleichstabelle: TP-Link-Router VPN-Funktionen

Preis Apps auf Deutsch Globales Server-Netzwerk Geräteverbindungen Geschwindigkeitsverlust beim Test von Servern in der Nähe Geld-Zurück-Garantie
🥇ExpressVPN €6,29/Monat Ja 3.000 Server in 105 Ländern 8 8 % 30 Tage
🥈CyberGhost €2,03/Monat Ja 11.683 Server in 100 Ländern 7 14 % 45 Tage
🥉PIA €1,85/Monat Ja 29.650 Server in 91 Ländern Unbegrenzt 22 % 30 Tage
IPVanish $3,25/Monat Nein 2.200 Server in 75 Ländern Unbegrenzt 28 % 30 Tage
PrivateVPN $2/Monat Ja 200 Server in 63 Ländern 10 33 % 30 Tage

Teste jetzt die besten VPNs für TP-Link-Router

Tipps, wie man das beste VPN für TP-Link-Router wählt

Ich habe sichergestellt, dass alle VPNs auf meiner Liste die meisten TP-Link-Router-Modelle unterstützen. Sie schützen Deine Daten, umgehen ausgeklügelte geografische Sperren und bieten Spitzengeschwindigkeiten. Willst Du aber selbst recherchieren, kannst Du die folgenden Kriterien als Checkliste verwenden:

  • Kompatibilität und Benutzerfreundlichkeit – wähle ein VPN, das sich schnell auf Deinem TP-Link-Router einrichten lässt, eine Installationsanleitung zur Verfügung stellt und einen 24/7-Kundenservice bietet, der Dir weiterhilft.
  • Hohe Verbindungsgeschwindigkeiten – alle VPNs verlangsamen die Geschwindigkeit Deines Routers wegen Verschlüsselung. Bei den besten merkst Du das aber nicht. Wähle ein VPN mit einer Download-Geschwindigkeit von mindestens 25 Mbit/s, um reibungslos in UHD streamen zu können.
  • Globales Server-Netzwerk – dank weltweiter Server kannst Du trotz geografischer Sperren mit allen Geräten in Deinem Netzwerk auf Netflix US, Disney+ und andere Streaming-Dienste zugreifen.
  • Hochwertige Sicherheits- und Datenschutzfunktionen – erstklassige Verschlüsselung (AES 256-Bit), eine Keine-Logs-Richtlinie und das OpenVPN-Protokoll sorgen rund um die Uhr für den Schutz Deiner Daten.
  • Vertrauenswürdige Geld-Zurück-Garantie – vergewissere Dich, dass Dein VPN eine Rückerstattungsrichtlinie anbietet, wenn Du es mit Deinem TP-Link-Router testen möchtest. Dann musst Du Dein Geld nicht riskieren.

Teste ExpressVPN heute risikofrei

FAQ zu VPNs für TP-Link-Router

Warum benötigst Du ein VPN für TP-Link-Router?

Ein konfigurierter Router bietet einer unbegrenzten Anzahl von Geräten eine verschlüsselte Verbindung in Deinem Netzwerk, inklusive solcher ohne native VPN-Apps. Es ist eine tolle Option, das komplette Potenzial Deines Gerät zu nutzen. Die besten VPNs mit hochwertiger Verschlüsselung und Sicherheits-Protokollen schützen Deine Online-Aktivitäten vor Hackern und Schnüfflern.

Außerdem haben sie über eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, IP/DNS/WebRTC-Leckschutz und einen Notausschalter. Der Einsatz Verwendung eines TP-Link-VPN-Routers ist eine der sichersten und kosteneffizientesten Methoden, um ein zuverlässiges und sicheres WLAN in Haushalten, Schulen, Banken, Krankenhäusern und so weiter einzurichten.

Da Dein Datenverkehr verschlüsselt ist, wird verhindert, dass Internetanbieter Deine Geschwindigkeit für bestimmte Aktivitäten (wie Torrents) drosseln. VPNs mit Unterstützung für P2P-Datenverkehr ermöglichen schnelles und zuverlässiges Teilen von Daten.

Mit einem VPN auf Deinem TP-Link-Router kannst Du geografisch gesperrte Dienste auf allen WLAN-fähigen Geräten umgehen. VPNs leiten Deinen Datenverkehr um und ersetzen Deine IP durch die Adresse der Server, mit denen Du verbunden bist. So erhältst Du beim Einkaufen regionale Preise und kannst internationale Inhalte unabhängig von Deinem Standort streamen.

Funktionieren VPNs mit dem Deco-TP-Link-Router?

Du kannst auf Deco ein VPN einrichten. Er unterstützt VPN-Passthrough-Verbindungen und den PPTP/L2TP-Client-Modus. Gib im Administrationsbereicht Deines Routers einfach Deine VPN-Zugangsdaten ein. Abgesehen davon können Dir die zuverlässigsten Anbieter bei der Konfiguration Deines Routers helfen, wenn Du sie via 24/7 Live-Chat kontaktierst. Die Konfiguration ist einfach, auch wenn Du möglicherweise Deinen ISP bezüglich zusätzlicher Informationen kontaktieren musst.

Was kann ich machen, wenn mein VPN nicht mit dem TP-Link-Router funktioniert?

Du benötigst ein kompatibles VPN, das manuelle Konfigurationen unterstützt – mit den Standards OpenVPN oder L2TP/IPsec. Zum Glück bieten einige der besten VPNs fortschrittliche Tunnel-Protokolle, die mit Deinem TP-Link-Router funktionieren. Kannst Du nicht auf das Internet zugreifen, wenn Du verbunden bist, versuche eine der folgenden Methoden:

  • Verbinde Dich mit einem anderen VPN-Server. Wähle einen anderen VPN-Server und gib seine IP-Adresse (Domain-Namen) in das Admin-Panel Deines Routers ein.
  • Wechsle das VPN-Verbindungs-Protokoll. Versuche die Verbindung mit einem anderen Protokoll (L2TP/IPsec, OpenVPN oder PPTP), indem Du die TP-Link-Konfigurations-Anleitung befolgst.
  • Konfiguriere die Anti-Malware-Software. Füge das VPN zu den vertrauenswürdigen Apps in Deinem Antivirus hinzu. Erteile eine Ausnahme für die UDP-Ports 1194 bis 1204 und senke die Sicherheitsstufe.
  • Kontaktiere Deinen ISP. Damit das VPN mit Deinem TP-Link-Router funktioniert, benötigst Du möglicherweise zusätzliche Konfigurationsinformationen von Deinem Internetanbieter. Möglicherweise muss Dir der ISP auch eine öffentliche IP-Adresse zuweisen, um Verbindungsprobleme zu lösen.
  • Aktualisiere die VPN-Version. Spiele eine neuere Version der VPN-Firmware auf Deinem Router ein.
  • Kontaktiere den VPN-Kundenservice. Kontaktiere den VPN-Kundenservice für sofortige Hilfe und Fehlerbehebung.

Wie man ein VPN auf einem TP-Link-Router nutzt?

TP-Link-Router lassen sich manuell mit VPN-Servern verbinden, um geografische Sperren sicher und mit hohen Geschwindigkeiten zu entsperren. Die besten VPNs sind mit den meisten Routern kompatibel. Hier erfährst Du, wie Du Deinen TP-Link-Router mit ExpressVPN verbinden kannst:

  1. Melde Dich bei der ExpressVPN-Konfigurationsseite an.
  2. Kopiere die Einstellungen des VPN-Servers, den Du benutzen möchtest (für OpenVPN-, PPTP- und L2TP-Konfigurationen gibt es verschiedene Standorte).
  3. Öffne die Administrationsseite Deines Routers via App oder Webbrowser (die Standard-Adresse ist 192.168.1.1).
  4. Öffne den Netzwerk-Reiter und stelle Deine Verbindung auf OpenVPN, L2TP oder PPTP ein (ich bevorzuge OpenVPN, weil es die beste Balance aus Sicherheit und Geschwindigkeit bietet).
  5. Gib die VPN-Server-Einstellungen an und Deine Kontodaten in der Sektion erweitertes Routing.

Du kannst auf das Admin-Panel Deines Routers zugreifen und mehrere VPN-Verbindungen zu Deinem TP-Link-Gerät hinzufügen.

Kann ich ein kostenloses VPN auf meinem TP-Link-Router installieren?

Ja, aber empfohlen ist das nicht für TP-Link-Router. Für das beste Erlebnis rate ich Dir, ein günstiges Premium-VPN mit einer vertrauenswürdigen Geld-Zurück-Garantie zu nehmen. Möchtest Du trotzdem ein kostenloses VPN, solltest Du wissen, dass die meisten langsamere Geschwindigkeiten und Datenobergrenzen haben. Viele betreiben kleinere Netzwerke und können beliebte Online-Plattformen wie Netflix US nicht entsperren.

Noch wichtiger ist, dass kostenlose VPNs in der Regel keine hochwertige Verschlüsselung (AES 256-Bit), keinen Leckschutz und keinen Notausschalter bieten. Im Gegensatz zu vertrauenswürdigen Diensten teilen sie Deine persönlichen Daten mit Werbenetzwerken und Dritten. Einige kostenlose VPN-Apps enthalten Tracker und Malware, die Deinem Gerät schaden können.

Hole Dir heute das beste VPN für TP-Link-Router

Die Installation eines VPNs für einen TP-Link-Router erweitert den Online-Schutz für Deine Netzwerk-fähigen Geräte. Allerdings funktionieren viele VPNs nicht zuverlässig auf jedem Router. Deshalb ist es besser, sich an bewährte VPNs für TP-Link mit erstklassigen Protokollen und fortschrittlichen Sicherheitsfunktionen zu halten. Außerdem bieten diese Dienste ausführliche Anleitungen, die Dich durch die Installation leiten.

ExpressVPN ist meine erste Wahl für TP-Link-Router. Es gibt erstklassige Verschlüsselung und einen Notausschalter, um alle Deine Geräte zu schützen. Es ermöglicht Dir den Zugriff auf globale Inhalte, weil es ein riesiges weltweites Netzwerk gibt. Außerdem bekommst Du schnelle Protokolle, P2P-Unterstützung und unbegrenzt viel Bandbreite für Streaming und Torrents ohne Limits. Zudem kannst Du ExpressVPN risikofrei auf Deinem Router testen – es gibt eine 30-tägige Geld-Zurück-Richtlinie.

Zusammengefasst sind das die besten VPNs für TP-Link-Router

Rang
Anbieter
Unsere Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.9 /10
9.9 Unsere Bewertung
Spare 49%!
2
9.7 /10
9.7 Unsere Bewertung
Spare 84%!
3
9.5 /10
9.5 Unsere Bewertung
Spare 82%!
4
9.4 /10
9.4 Unsere Bewertung
Spare 77%!
5
9.3 /10
9.3 Unsere Bewertung
Spare 85%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Über den Autor

Georgii Chanturidze ist leitender Autor bei vpnMentor und hat ein Händchen für VPNs, Cloud-Dienste und Anti-Malware-Tools. Für die Leser*innen von vpnMentor recherchiert und testet er sorgfältig Dienste und liefert wertvolle, genaue Informationen.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.