Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

10 beste Werbeblocker 2024: für Apps und Browser

James Everard Aktualisiert am 22.02.2024 Geprüft von Ben Lawson Autor

Viele Werbeblocker sind ineffektiv und einige davon können sogar gefährlich sein. Sie blockieren oft keine Pop-ups, Banner oder Videoanzeigen auf YouTube, die Deine Zeit sowie Bandbreite verschwenden können. Noch schlimmer ist, dass einige bekanntlich Nutzerdaten verfolgen und siw an Dritte verkaufen. Manche Nutzer werden sogar mit Malware infiziert.

Welche Werbeblocker wirklich etwas taugen, ist nicht immer gleich ersichtlich. Deswegen habe ich über 30 Werbeblocker getestet und dabei einige zuverlässige Optionen gefunden. Auf meiner Liste befinden sich die besten kostenlosen Werbeblocker sowie andere sichere und effektive Adblocker, womit Du lästige Werbung loswerden und gleichzeitig Deine Online-Privatsphäre schützen kannst.

CyberGhosts Block-Content-Funktion ist die beste Werbeblokcer-Lösung. Sie ist robuster als ein normaler Werbeblocker, da Deine Daten auch verschlüsselt werden und Deine IP-Adresse ist verborgen, um Deine Daten sowie Deine Identität geheim zu halten. Du kannst CyberGhost risikofrei testen, da es eine 45-tägige Geld-Zurück-Garantie.

Block Inhalte mit CyberGhost >>

Wenig Zeit? Hier sind die besten Werbeblocker 2024

  1. Blocke Inhalte mit CyberGhost: Hochwirksamer Werbe- und Malware-Blocker, insbesondere in Kombination mit dem Private Browser. Zudem versteckt die Verschlüsselung mit dem VPN Deine persönlichen Daten vor Trackern und Werbetreibenden auf dem Desktop sowie auf dem Smartphone.
  2. MACE von Private Internet Access: Blockiert effektiv Werbung und Tracker auf DNS-Ebene. Zudem gibt es die robuste Sicherheit und Privatsphäre eines VPNs. Es ist für Browser, Desktop und Mobilgeräte verfügbar.
  3. Bedrohungsschutz von NordVPN: Viele anpassbare Einstellungen, um den Blocker für Dich anzupassen. Es gibt auch einen leistungsstarken Antivirus. Es ist für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar.
  4. AdGuard AdBlocker: Günstiger Werbeblocker mit Erweiterungen für alle gängigen Browser (inklusive Safari).
  5. Brave Browser: Kostenloser, privater Browser mit integrierter Werbe- und Tracker-Blockierung sowie einer werbefreien Suchmaschine.

Siehe 5 weitere tolle Werbeblocker

Beste Werbeblocker: komplette Analyse (aktualisiert 2024)

1. Block Content von CyberGhost: Insgesamt am besten beim Blockieren von Werbung, Trackern und Malware

Beste Funktion Kombiniert einen VPN-Werbeblocker mit einem privaten Browser
Sicherheit Verschlüsselung nach Militärstandard, eingebauter Leckschutz sowie Notausschalter
Keine-Logs-Richtlinie Ja, verifiziert
Apps auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch
  • Hilfezentrum
  • Ticket
  • Live-Chat
Preisgestaltung Startet bei €2,03/Monat mit einer 45-tägigen Geld-Zurück-Garantie

CyberGhosts Funktion Block Content verbessert Dein Surf-Erlebnis, indem Werbung, Malware und Tracker auf DNS-Ebene blockiert werden. Das schützt Deine Browser-Sitzungen, Dein Gerät sowie Deine Privatsphäre gleichzeitig. Im Gegensatz zu anderen Werbeblocker-Erweiterungen verhindert sie Werbung in jeder App und nicht nur in Deinem Browser.

Du kannst noch mehr Werbung blockieren und Deine Privatsphäre erhöhen, indem Du CyberGhosts Private Browser benutzt. Er löscht alle Deine Daten, wenn Du die Anwendung beendest. Während meiner Tests haben Private Browser und Block Content 91 % der Werbung und Tracker blockiert, sie wurden also nicht vom Browser geladen. Kein anderer Werbeblocker (und schon gar kein kostenloser!) hat mein Surfen so stark verbessert.

Selbst wenn einige Tracking-Cookies ihren Weg durch diese beiden Funktionen finden, bist Du geschützt. Da CyberGhost Deine IP-Adresse und Daten verbirgt, können Werbetreibende keine Tracker auf Dich loslassen. Das bedeutet, dass Du ohne lästige "personalisierte" Werbung surfen kannst. Ich habe zwar gelegentlich ein paar Anzeigen gesehen, aber keine, die mit meinem Browser-Verlauf zusammenhingen.

Mithilfe der Geld-Zurück-Garantie kannst Du CyberGhost risikofrei testen. Bist Du nicht komplett zufrieden damit, kannst Du einfach eine Rückerstattung binnen 45 Tagen beantragen. Ich habe diese Richtlinie getestet und eine Rückerstattung über den 24/7 Live-Chat beantragt, der auch auf Deutsch verfügbar ist. Nach ein paar Nachrichten genehmigte der Mitarbeiter meinen ANtrag und ich hatte mein Geld vier Tage später wieder auf meinem Konto.

Nützliche Funktionen

  • Benutzerfreundlich. Den privaten Browser wirst Du kennen, wenn Du Chrome benutzt. Er sieht fast gleich aus und funktioniert genauso. Du kannst die VPN-App mit wenigen Klicks einrichten und Block Content mit nur einem Klick aktivieren. Die Einrichtung ist also ganz einfach, auch wenn Du noch nie ein VPN benutzt hast.
  • Zugriff auf globale Inhalte. Mit Servern in 100 Ländern (inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz) kannst Du Standorte ändern und Websites besuchen, die in Deiner Region möglicherweise nicht verfügbar sind. Auf diesen Seiten wirst Du auch keine Werbung sehen.
  • Für Streaming optimierte Server. CyberGhost bietet für viele populäre Streaming-Plattformen optimierte Server. Es hat während meiner Tests sogar Videowerbung in YouTube und Twitch blockiert.
  • Hohe Geschwindigkeiten. Da Werbung und bösartige Inhalte auf DNS-Ebene blockiert werden, landen Sie niemals in Deinem Browser. Das trägt dazu bei, Deine Verbindung zu beschleunigen. Bei den meisten VPNs erlebe ich eine Reduzierung der Geschwindigkeit und mit lokalen CyberGhost-Servern habe ich lediglich 4 % meine Grundgeschwindigkeit eingebüßt.
Februar 2024 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 84% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

2. MACE von Private Internet Access: Blockiert Werbung, Tracker und Malware auf Deinem gesamten Gerät

Beste Funktion PIA MACE, ein leistungsstarker Werbeblocker mit nur einem Klick
Sicherheit Verschlüsselung auf Bankenniveau, Multi-Hop-Verschleierung, einstellbarer Notausschalter
Keine-Logs-Richtlinie Ja, verifiziert
Apps auf Deutsch Ja
Preisgestaltung Startet bei €1,85/Monat mit einer 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie

Der Werbe-, Malware- und Tracker-Blocker (MACE) von Private Internet Access (PIA) hat Werbung auf jedem Gerät blokciert, auf dem ich es getestet habe. Ich habe MACE auf mehreren Website mit viel Werbung getestet und es hat 87 % der Werbung und Tracker geblockt. Es blockiert sogar Werbung bei meinem Torrent-Client. Das fand ich besonders beeindruckend.

Im Gegensatz zu Werbeblockern, die nur im Browser laufen, entfernt es Inhalte auf DNS-Ebene und schützt somit alle Deine Geräte vor sogenannten Drive-by-Downloads und "Malvertising". Es werden nicht einmal Eigenwerbung oder Affiliate-Anzeigen auf die Whitelist gesetzt. Das ist mir bei verschiedenen kostenlosen Werbeblockern aufgefallen. Die Sperrliste wird monatlich aktualisiert und ist auf der PIA-Website einsehbar.

Wie CyberGhost bietet Dir auch PIA alle Sicherheitsvorteile eines VPNs, etwa Verschlüsselung und Leckschutz. Außerdem hält sich PIA an eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, die von unabhängiger Seite geprüft und mehrfach vor Gericht bestätigt wurde. Du kannst Dir also sicher sein, dass PIA Deine Daten niemals nachverfolgen oder verkaufen wird.

Du kannst PIA MACE risikofrei testen, da es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt. Ich habe es selbst getstet und PIAs 24/7 Live-Kundenservice kontaktiert. Mein Geld erhielt ich einfach wieder.

Nützliche Funktionen

  • Erweiterungen für alle großen Browser. PIA bietet Erweiterungen für Chrome, Firefox und den Datenschutz-freundlichen Opera-Browser. Außerdem ist es eines der wenigen VPNs mit einer Linux-App. Damit kannst Du die integrierten Datenschutzfunktionen dieses Betriebssystems noch weiter verbessern.
  • Split-Tunnel. Du kannst bestimmte Apps und Websites so einstellen, dass sie das VPN umgehen. Das fand ich nützlich, weil ich auf verdächtig werbelastigen Torrent-Websites geschützt war, während ich meine normale Verbindung für Dienste wie Online-Banking nutzen konnte.
  • Viele anpassbare Einstellungen. Passe Deine Verbindungen für Streaming, Gaming und Torrents mit verschiedenen OpenVPN-Verschlüsselungsstufen an. Damit optimierst Du auf Geschwindigkeit oder Privatsphäre. Kennst Du Dich noch nicht mit VPNs aus, findest Du die vielen Einstellungen möglicherweise überwältigend. Bist Du allerdings so ein Technik-Fan wie ich, wirst Du Deine Freude daran haben!
Februar 2024 Update: PIA bietet derzeit keine Angebote oder Rabatte an (es ist schon erschwinglich). Derzeit bekommst Du ein neues Abonnement für einen verrückten Rabatt von 82%!

3. Bedrohungsschutz von NordVPN: stark anpassbarer Blocker für Desktop und eine Lite-Version für Mobilgeräte

Beste Funktion Du kannst genau auswählen, welche Inhalte du blockieren möchtest
Sicherheit Double-VPN-Server leiten Deine Daten durch zwei separate Server
Keine-Logs-Richtlinie Ja, geprüft
Apps auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch
  • Wissensdatenbank
  • E-Mail
  • Live-Chat
Preisgestaltung Startet bei €3,39/Monat mit einer 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie

NordVPNs Bedrohungsschutz ist der flexibelste VPN-Werbeblocker auf meiner Liste. Du kannst Deine Einstellungen zu Blockieren genau anpassen. Somit kontrollierst Du, was Du blockierst. Zudem werden nicht nur Werbung, Tracker und bösartige Websites blockiert, sondern auch Malware und schädliche Dateien. Mir hat besonders gut gefallen, dass ich eine Liste aller von NordVPN blockierten Seiten sehen konnte.

Screenshot showing NordVPN's Threat Protection ad blocker on desktop and mobile devicesDu kannst die Protokolle von NordVPN zu blockierter Werbung und Dateien mit einem Klick löschen (nur Du kannst sie sehen)

Sehr beeindruckt hat mich, dass der Bedrohungsschutz jede Datei, die ich heruntergeladen habe, gescannt hat. Alles Verdächtige wurde unter Quarantäne gestellt. Es kann sogar Deine Festplatte nach gefährlichen Dateien durchsuchen, die Du möglicherweise schon heruntergeladen hast. Ich bin ziemlich sicherheitsbewusst, aber es hat fünf gefährliche Dateien auf meinem System gefunden, die mein normales Antivirusprogramm übersehen hatte.

Die Lite-Version für mobile Geräte bietet den gleichen Schutz. Damit bist Du geschützt, wenn Du auf der Arbeit oder unterwegs bist. Als ich es in einem öffentlichen WLAN in meinem lokalen Café getestet habe, blockierte es die meiste Werbung, die das Netzwerk ausgeliefert hat.

NordVPN bietet auch eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Damit kannst Du den Bedrohungsschutz und andere Funktionen risikofrei testen.

Nützliche Funktionen

  • Funktioniert, wenn Du nicht verbunden bist. Im Gegensatz zu den Werbeblockern anderer VPNs funktioniert der Bedrohungsschutz auch dann, wenn Du nicht mit dem VPN-Server verbunden bist. Damit die Lite-Version funktioniert, musst Du allerdings verbunden sein.
  • Proprietäres NordLynx-Protokoll. WireGuard ist das Standardprotokoll für Geschwindigkeit. Es ist allerdings nicht das robusteste. NordVPN hat ihm mehr Sicherheit spendiert, um Dir ein werbefreies, schnelles und privates Surf-Erlebnis zu bieten.
  • Onion-Over-VPN-Server. Im Dark Web gibt es keine Werbung. Dennoch gibt es andere Gefahren und die Onion-Server von NordVPN sind sicherer als Tor. Zudem kannst Du mit einem normalen Browser im Dark Web surfen (unter macOS hat das bei mir allerdings nicht geklappt).

4. AdGuard AdBlocker: Ein sehr effektiver Werbeblocker, der sogar mit Safari funktioniert

Beste Funktion Der beste eigenständige Werbeblocker mit einer Browser-Erweiterung für Safari
Sicherheit Nur Werbeblocker
Keine-Logs-Richtlinie Nein
Preisgestaltung Startet bei 2,24 €/Monat mit einer 60-tägigen Geld-Zurück-Garantie

AdGuard hat während meiner Tests 90 % der Werbung blockiert. Für einen Browser-basierten Werbeblocker ist das beeindruckend. Es schnitt bei Trackern etwas weniger gut ab und bietet nicht den Schutz eines VPNs. Mein Surf-Erlebnis wurde dennoch erheblich verbessert.

Screenshot showing how to toggle your filters in AdGuardMit AdGuard kannst Du Werbung, soziale Widgets und Belästigungen genehmigen oder deaktivieren sowie Deine Sicherheitsstufe auswählen

Ich habe die App für Chrome heruntergeladen, habe die Erweiterungen geöffnet und sie mit einem Klick aktiviert. Ich besuchte Forbes.com und die App blockierte den Ladebildschirm sowie die Werbebanner. Mich hat auch beeindruckt, dass sie alle Videowerbung auf YouTube blockiert hat.

Für eine Browser-Erweiterung bietet AdGuard überraschend viele Optionen zur Konfiguration. Du kannst Cookies von Drittanbietern so einstellen, dass sie sich nach einer bestimmten Zeit selbst zerstören. Die Sicherheitsfilter kannst Du in den Optionen einfach umschalten. Du kannst auch Werbung, Phishing/Malware, Tracker und soziale Widgets blockieren.

Ich hatte zunächst Bedenken, dass AdGuard in Moskau gegründet wurde. Russland ist schließlich für seine aufdringlichen Gesetze zur Datenüberwachung bekannt. Inzwischen ist das Unternehmen jedoch nach Zypern umgezogen. Zudem ist die Software quelloffen und sammelt nur anonymisierte leistungsbezogene Daten.

Nützliche Funktionen

  • Funktioniert mit Safari. Apples macOS und iOS haben strenge Sicherheitskontrollen. Daher funktionieren viele Drittanbieter-Apps nicht mehr mit Safari. AdGuard hat Safari-Werbeblocker für iPhone, iPad und Mac entwickelt. Sie sind allerdings nicht so effektiv wie die Windows/Android-Versionen, da sie nur circa 63 % der Werbung blockieren.
  • Blockiere Anzeigen in den Suchergebnissen und Eigenwerbung für Websites. Sie blockiert sogar gesponserte Links in der Google-Suche. Du kannst sie ganz einfach deaktivieren, wenn Du nach Werbung und Angeboten suchen möchtest.
  • Kindersicherung. Die Windows-App verfügt bietet eine Kindersicherung, womit Du ungeeignete Inhalte (einschließlich Websites und Suchergebnisse) zu einer Blockliste hinzufügen kannst. Das hilft, Deine Kinder im Internet zu schützen.

Blockiere Werbung mit AdGuard

5. Brave Browser: privater Browser mit integriertem Werbeblocker

Beste Funktion Verwendet die Datenschutz-freundliche Suchmaschine DuckDuckGo als Standard-Suchmaschine
Sicherheit Integriertes (aber teures) VPN
Keine-Logs-Richtlinie Nein
Preisgestaltung Dauerhaft kostenlos

Der Brave Browser hat einen integrierten Werbe- und Tracker-Blocker, der Werbung toll blockiert. Während meiner Tests blockierte er 88 % der Werbung und Tracker. Er hat auch alle Videoanzeigen auf YouTube unterbunden, obwohl es ein Pop-up für YouTube Premium durchgelassen hat. Mir gefällt zudem, dass in neuen Fenstern angezeigt wird, wie viele Anzeigen/Tracker blockiert wurden und wie viel Bandbreite sowie Zeit gespart wurde.

Screenshot showing the Brave browser homescreen with a summary of the number of ads blocked, and the bandwidth and time savedIch benutze Brave seit etwas über einem Jahr und die Zeit- sowie Bandbreitenersparnis macht sich schnell bezahlt

Wie CyberGhosts Private Browser basiert auch Brave auf Chromium und nutzt DuckDuckGo als Standard-Suchmaschine. Diese Suchmaschine eignet sich hervorragend, um Deine Privatsphäre zu schützen. Du wirst keine Werbung oder gesponserten Links sehen. Im Gegensatz zu Google (und Chrome) verfolgen Brave und DuckDuckGo Dein Surfverhalten nicht, sodass Du Dir sicher sein kannst, dass Deine Daten nicht verkauft oder für gezielte Werbung eingesetzt werden.

Es gibt eine Kontroverse über das Werbeprogramm von Brave, womit das Unternehmen Geld verdient. Du kannst Dich dafür entscheiden, bestimmte Brave-Werbung im Austausch gegen Kryptowährung zu erhalten. Das Werbeprogramm ist jedoch ein Opt-in-Programm und kein Opt-out-Programm. Willst Du es nicht nutzen, musst Du das auch nicht tun.

Nützliche Funktionen

  • Brave News. Erstelle einen benutzerdefinierten Newsfeed, um die neuesten Nachrichten von Deinen Lieblingsquellen zu erhalten, sobald Du ein neues Fenster öffnest. So siehst Du die Schlagzeilen, die Dich interessieren, ohne dass Dir Dutzende Anzeigen auf der Website der jeweiligen Quelle angezeigt werden.
  • Privates Fenster mit Tor. Du kannst auf Onion-Seiten mit einem privaten Tor-Fenster surfen. Ich finde das Layout von Brave viel benutzerfreundlicher als das von Tor. Zudem ist es etwas schneller.

Blockiere Werbung mit Brave

6. uBlock Origin: Blockiert YouTube-Videowerbung, um Zeit und Bandbreite zu sparen

Beste Funktion Filterregeln zur Optimierung der Ladegeschwindigkeit und zum Schutz Deines Geräts
Sicherheit Nur Werbeblocker für den Browser
Keine-Logs-Richtlinie Nein
Preisgestaltung Dauerhaft kostenlos

uBlock Origin blockiert 100 % der Videowerbung von YouTube. Das sehe ich bei kostenlosen Werbeblocker-Erweiterungen nicht oft. Während meiner Tests wurden auch 73 % der Werbung und Tracker auf anderen Websites unterbunden. Auf IMDB.com wurden alle Anzeigen im Impressum und in der Seitenleiste entfernt. Damit konnte ich sauberer und schneller surfen.

Ein Grund für die höheren Geschwindigkeiten waren die Filter-Regeln. Mit dieser Funktion kann ich festlegen, wie mein Browser mit Inhalten von Hostern und Drittanbietern umgeht (etwa großen Medien). Es ist ein großartiges Werkzeug, um Drive-by-Malware-Downloads zu unterbinden.

Screenshot showing how to toggle your filters in AdGuardIn den Einstellungen von uBlock Origin kannst Du verschiedene Blocklisten aktivieren, um Dein Surf-Erlebnis anzupassen

Allerdings hat es mich geärgert, dass einige Inhalte blockiert wurden, bei denen es sich nicht um Werbung handelt. Auf NewYorkTimes.com wurden etwa verschiedene Bilder unkenntlich gemacht. Im Gegensatz zu den anderen VPNs auf meiner Liste hat uBlock Origin kein Support-Center, sodass ich keine dauerhafte Lösung für dieses Problem finden konnte.

Nützliche Funktionen

  • Blockiere Pop-ups.  Geht es Dir wie mir, dann hast Du wahrscheinlich genug von Chat-Widgets, Mailinglisten-Pop-ups und anderen Website-Marketing-Elementen. Glücklicherweise konnte ich sie mit uBlock blockieren.
  • Verstecke Platzhalter. Einige Erweiterungen blockieren Anzeigen, lassen aber leere Platzhalter stehen. Das verzerrt die Layout einer Website. uBlock Origin kann das aber verhindern und Du bekommst ein saubereres Layout einer Website.

Blockiere Werbung mit uBlock Origin

7. Opera Browser: blockiert Tracker und Werbung mit integrierten Datenschutzfunktionen

Beste Funktion Ein eigenständiger Browser mit integriertem Werbe- und Tracker-Blocker
Sicherheit Kostenloses (aber limitiertes) integriertes VPN
Keine-Logs-Richtlinie Nein
Preisgestaltung Dauerhaft kostenlos

Opera ist ein schnörkelloser und benutzerfreundlicher Browser mit integriertem Werbeblocker. Während meiner Tests hat er 64 % der Werbung und Tracker blockiert. Opera hat Banner-, Seitenleisten- und Videoanzeigen auf Fandom.com gestoppt. Es wurde sogar Werbung auf Twitch und YouTube blockiert.

Screenshot showing how to toggle your privacy protection features on Opera browserOpera-Browser basiert auf Chromium. Deswegen seht er ähnlich wie Google Chrome aus und verhält sich auch so

Du kannst Deinen Verlauf, Deine Lesezeichen sowie Cookies von jedem gängigen Browser mit nur zwei Klicks importieren. Zudem ist es ziemlich einfach, Deine Einstellungen anzupassen. Ich musste nur auf das blaue Schildsymbol in der Suchleiste klicken, um das Ausklapp-Menü für den Datenschutz zu öffnen.

Es bietet auch ein kostenloses VPN an, ist aber viel langsamer als CyberGhost. Es hat meine Geschwindigkeit um 91 % reduziert. Mir hat auch nicht gefallen, dass die Standardsuchmaschine Google ist, die gesponserte Links zulässt. Google sammelt über Anzeigen und Tracker viele Daten. Für den Datenschutz ist das nicht gut.

Nützliche Funktionen

  • Integrierte Nachrichten. Sprich mit Deinen Freunden in einem Browserfenster über alle gängigen Messenger. Ich könnte Discord nutzen, ohne mich mit der integrireten Werbung plagen zu müssen.
  • Kommuniziere mit ChatGPT und ChatSonic. In Operas Seitenleiste kannst Du mit der KI sprechen. Sie kann Fragen oft schneller beantworten als eine Google-Suche. Zudem musst Du Dich nicht durch gesponserte Resultate wühlen, um die gewünschten Informationen zu finden.

Blockiere Werbung mit Opera

8. Pi-hole: Linux-basierter DNS-Blocker zum Blockieren von Werbung in Deinem gesamten Netzwerk

Beste Funktion Deckt jedes Gerät in Deinem Netzwerk ab, auf dem sich Werbung anzeigen lässt
Sicherheit Kann Werbung auf Smart-TVs, Spielekonsolen und Mobilgeräten blockieren
Keine-Logs-Richtlinie Nein
Preisgestaltung Dauerhaft kostenlos

Pi-hole bietet Netzwerk-weite Blockierung und schützt alle Deine Geräte. Es leitet Deinen Datenverkehr über DNS-Server, um Werbung und Tracker zu blockieren. Das bedeutet, dass es auch mit Smart-TVs und Spielekonsolen funktioniert.

Screenshot showing the setup guide on the Pi-hole websitePi-hole kann In-App-Werbung auf Smart-TVs, Spielekonsolen und mobilen Geräten blockieren

Du kannst Werbung auf mobilen Geräten verhindern, indem Du Pi-hole mit einem VPN kombinierst. Du benötigst ein VPN mit benutzerdefinierten DNS-Einstellungen (wie Private Internet Access), womit Du aus der Ferne auf die Server von Pi-hole zugreifen kannst.

Pi-hole ist Open-Source und die Nutzung ist kostenlos. Es wurde aber speziell für Linux entwickelt. Du musst aber Deinen Router neu konfigurieren, damit er auf die DNS-Einstellungen Deines Computers verweist. Ich würde das also nur empfehlen, wenn Du Dich mit Netzwerken auskennst.

Nützliche Funktionen

  • Effizientere Geräte. Mit Pi-Loch laufen Deine Geräte effizienter, weil das Blockieren auf einem separaten Rechner erfolgt. Es leitet die werbefreien Inhalte einfach an Deine Geräte weiter.
  • Ein Gerät einrichten. Du musst Pi-hole nur auf einem Gerät einrichten und es schützt Dein gesamtes Netzwerk.

Blockiere Werbung mit Pi-hole

9. Adblock Plus: ein Open-Source-Blocker, dem Du vertrauen kannst

Beste Funktion Ein einfacher, aber effektiver Werbeblocker mit grundlegenden Einstellungen
Sicherheit Nur Werbeblocker für den Browser
Keine-Logs-Richtlinie Nein
Preisgestaltung Dauerhaft kostenlos

Adblock Plus ist kostenlos und quelloffen. Das bedeutet, jeder kann seinen Code einsehen und Verbesserungen vorschlagen. In meinen Tests blockierte es 69 % der Werbung und Tracker. Das ist für ein kostenloses Werkzeug beeindruckend, finde ich. Es entfernte die meisten Videowerbungen auf YouTube. Auf RollingStone.com blockierte es ein schwebendes Pop-up-Fenster zum Laden der Seite sowie Eigenwerbung in der Seitenleiste.

Screenshot showing how to customize the Adblock Plus appUsing ABP’s Advanced settings, you can activate the ad blocking counter

Adblock Plus bietet einige einfache, aber effektive Einstellungen, die ich mit einem Klick aktivieren konnte. Ich kann zusätzliches Tracking, Push-Benachrichtigungen und Tracker von sozialen Medien blockieren. Das ist sehr nützlich, wenn man bedenkt, wie viele Deiner Daten diese Websites sammeln und an Dritte verkaufen.

Nützliche Funktionen

  • Kundenservice via E-Mail. Adblock Plus bietet einen Kundenservice per E-Mail. Eine solche Unterstützung ist für einen kostenlosen Werbeblocker ungewöhnlich.
  • Sprachfilterlisten. Füge die Sprachen der Anzeigen in einem Ausklapp-Menü hinzu, die Adblocker Plus filtern soll, oder entferne sie.

Blockiere Werbung mit Adblock Plus

10. AdBlock: mit Mobilgeräten kompatibel, um Werbung auf Deinem Telefon zu blockieren

Beste Funktion Funktioniert mit Mobilgeräten, auf denen iOS oder Android läuft
Sicherheit Nur Werbeblocker
Keine-Logs-Richtlinie Nein
Preisgestaltung Dauerhaft kostenlos

Im Gegensatz zu den meisten Werbeblockern gibt es AdBlock sowohl für Mobilgeräte als auch für große Browser. Ich mag es, dass es auf allen Plattformen die gleiche Oberfläche zur Verfügung stellt. Auf meinem Mac und iPhone war es genauso benutzerfreundlich wie auf meinem Windows-Desktop und meinem Android-Tablet. Verwechsele AdBlock nicht mit Adblock Plus oder Adblock One. Das sind komplett unterschiedliche Dienste.

Screenshot showing how to whitelist websites in the Adblock settings panelDie Einstellungen von Adblock bietet viele Funktionen, die Du anpassen kannst

Die Kompatibilität für Mobilgeräte ist der einzige Grund, warum es AdBlock auf meine Liste geschafft hat. Es lässt standardmäßig nicht-aufdringliche Werbung zu. Selbst wenn ich sie blockiert habe, hat es nur 31 % der Werbung und Tracker gestoppt. Es ist einer der beliebtesten Werbeblocker. Daher glaube ich, dass viele Leute denken, Werbeblocker würden nicht funktionieren.

Nützliche Funktionen

  • Blockier Werbung anhand von URLs. Stört Dich eine der Anzeigen, die AdBlock nicht blockieren kann, kannst Du sie über die entsprechende URL blockieren.
  • Erlaube Werbung auf bestimmten Kanälen der Ersteller. Werbeanzeigen sind für viele YouTuber und Twitch-Streamer eine wichtige Einnahmequelle. Du kannst Deine Lieblingsschöpfer unterstützen, indem Du ihre Kanäle auf einer Liste aufnimmst.

Blockiere Werbung mit Adblock

Schnelle Vergleichstabelle: beste Funktionen der Werbeblocker

Die effektivste Lösung zum Blockieren von Inhalten ist ein Dienst mit gutem Schutz vor Werbung, Tracker und Malware, der im Idealfall sogar Deine IP-Adresse verbirgt und Deine Daten verschlüsselt. Hast Du das alles, wirst Du nicht viele Anzeigen sehen und die Werbetreibenden können Dich nicht verfolgen, um Dir "personalisierten" Werbung vorzusetzen.

In der nachfolgenden Tabelle findest Du eine Übersicht zu meinen besten Werbeblockern auf einen Blick.

Um die Leistung der einzelnen Werbeblocker zu bewerten, habe ich ein Online-Werkzeug benutzt, das den Prozentsatz der blockierten Werbung und Tracker ermittelt. Anhand dieser Statistiken habe ich die Wirksamkeit jedes Werbeblockers mit einer Note von 1 bis 10 bewertet. 10 ist dabei die Höchstpunktzahl. Mit diesem Ansatz lässt sich die Wirksamkeit der einzelnen Werbeblocker klar darstellen.

Werbeblocker Tracker-Blocker Verschlüsselt Deine Daten? Versteckt Deine IP? Blockier Werbung auf YouTube? Keine-Logs-Richtlinie?
CyberGhost 9 9 Ja Ja Ja Ja, verifiziert
PIA MACE 8 9 Ja Ja Ja Ja, verifiziert
NordVPN 8 9 Ja Ja Teilweise Ja, verifiziert
AdGuard 9 7 Nein Nein Ja Nein
Brave Browser 9 4 Nein Nein Ja Nein
uBlock Origin 8 5 Nein Nein Ja No
Opera Browser 7 5 Ja (mit aktiviertem VPN) Ja (mit aktiviertem VPN) Ja Nein*
Pi-hole 9 9 Nein Nein Nein Nein
Adblock Plus 7 6 Nein Nein Ja Nein
AdBlock 6 1 Nein Nein Ja Nein

*Operas VPN Pro hat eine Keine-Logs-Richtlinie, aber der Browser selbst sammelt Nutzungsstatistiken und Daten zum Verhalten

Blockiere Werbung mit CyberGhost >>

Tipps, wie man den besten Werbeblocker wählt

Neben dem Werbeblocker gibt es noch weitere Faktoren, die dabei helfen können, den besten und sichersten Adblocker für Dich zu finden. Hier sind die Kriterien, die ich beim Testen der einzelnen Werbeblocker berücksichtigt habe. Du kannst die Prüfliste ebenfalls gerne nehmen, damit Du die beste Werbeblocker-Lösung findest:

  • Reguläre Updates. Die Taktiken der Werbung ändern sich ständig. Daher solltest Du einen Werbeblocker wählen, dessen Software mindestens einmal im Jahr aktualisiert wird. Ich habe sichergestellt, dass die Werbeblocker auf meiner Liste regelmäßig aktualisiert werden.
  • Effizienz beim Blockieren von Werbung. Es gibt viele Arten von Werbung im Internet (Impressum, Banner, Popups, Widgets, Streaming-Videos, GIFs und so weiter). Viele Werbeblocker können sie nicht alle verhindern. Ich habe Werbeblocker bevorzugt, die mit einer Vielzahl von Werbeformaten funktionieren.
  • Gerätekompatibilität. Viele Werbeblocker sind nur begrenzt mit bestimmten Browsern und zu gewissen Betriebssystemen kompatibel. Die von mir empfohlenen Werbeblocker bieten alle hohe Kompatibilität. Diejenigen, die mit mehr Geräten funktionieren, sind auf meiner Liste weiter oben.
  • Anpassbare Einstellungen. Ich habe nur Werbeblocker ausgewählt, bei denen Du die Block-Listen und andere Sicherheitsfunktionen anpassen kannst. Zudem ist jeder Werbeblocker vorkonfiguriert, damit eine Nutzung einfacher ist.
  • Transparenz. Ich habe Werbeblocker mit strikten Keine-Logs-Richtlinien bevorzugt. Keines der Werkzeuge auf meiner Liste zeichnet Deine Daten auf oder verkauft sie. Viele Werbeblocker sind aber bekannt dafür, dass sie Deine Daten protokollieren.

Werbeblocker, die Du meiden solltest

Auch wenn manche Werbeblocker zuverlässig erscheinen, können sie Deine Daten überwachen. Es gab bereits Fälle, in denen Werbeblocker Malware auf den Geräten der Nutzer installiert haben. Wegen dieser und anderer Bedenken rate ich dazu, die folgenden Blocker zu meiden:

  • uBlock. Nicht mit uBlock Origin verwechseln, die auf meiner Liste der empfohlenen Blocker steht. uBlock ist dafür bekannt, dass es Cookies ändert, um seine Nutzer zu verfolgen. Es wurde aus dem Chrome-Store entfernt.
  • Ghostery. Der Blocker ist nicht sehr effektiv und hat vom Verkauf von Nutzerdaten profitiert. Da die Website zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels nicht erreichbar ist, konnte ich die Datenschutzrichtlinien nicht überprüfen.
  • Privacy Badger. Wie Ghostery ist auch Privacy Badger kein echter Werbeblocker. Er blockiert lediglich Tracker. In den Datenschutzrichtlinien heißt es: "Wo es möglich ist, ergreifen wir Maßnahmen, um die Möglichkeiten Dritter, Daten über unsere Nutzer zu speichern, einzuschränken". Das erweckt bei mir nicht gerade Vertrauen.

Warum Du einen Werbeblocker benötigst und welche Risiken Du vielleicht nicht kennst

Werbeblocker bieten viele Vorteile und können Deine Online-Privatsphäre schützen. Ohne Werbeblocker bist du anfällig für Browser-Fingerprinting. Das sammelt Daten wie Deinen Standort, Dein Betriebssystem, Deinen Browser, Deine Erweiterungen und so weiter. Dadurch kann man Dich als einzigartige digitale Person identifizieren. Du kannst daher verfolgt und mit Werbung angesprochen werden. Deswegen heißt es Fingerprinting.

Die besten Werbeblocker sparen auch Akku, Bandbreite und Nerven. Werbeanzeigen überladen Webseiten, verlängern häufig die Ladezeiten und verbrauchen Deinen Akku. Einige Anzeigen verfolgen möglicherweise Dein Verhalten beim Surfen, auch wenn Du sie nicht anklickst.

Du riskierst auch, dass Du auf Werbung stößt, die Malware enthält. Möglicherweise wird Dein Gerät infiziert (Malvertising). Sie können Dich infizieren, auch wenn Du nichts anklickst (Drive-by-Attacken). Selbst seriöse Websites stellen möglicherweise eine Gefahr dar.

Allerdings ist der Einsatz nur eines Werbeblockers nicht immer effektiv. Die meisten Werbeblocker sind Browser-Erweiterungen. Sie sind wiederum anfällig für Fingerprinting. Nutzt Du allerdings ein VPN mit einem integrierten Werbeblocker, der Deinen Browser nicht beeinflusst, kannst Du das allerdings verhindern. VPNs verschleiern auch, dass Du einen Werbeblocker verwendest. Daher ist es unwahrscheinlicher, dass Dich Websites wegen der Verwendung eines Werbeblockers sperren.

Ich mag auch die zusätzliche Schicht beim Datenschutz, die Dir ein VPN, weil es das Tracking durch Werbetreibende und andere Dritte verhindert. Hier sind etwa ein Hacker oder Dein Internetanbieter gemeint. Deshalb bevorzuge ich ein VPN mit einem integrierten Werbeblocker.

FAQ zum besten Werbeblocker

Ist Adblock sicher?

Ja, Adblock ist einer der sichersten Werbeblocker, die ich getestet habe. Es gibt es seit 2009 und es hat einen vertrauenswürdigen Leumund. Auf der Website wird deutlich darauf hingewiesen, dass Adblock niemals Deinen Browser-Verlauf protokolliert oder Deine Daten an Dritte verkauft. Zudem hat Adblock in der Vergangenheit noch nie Schadsoftware eingesetzt.

Es hat zwar seine Limits (es blockiert nicht viele Anzeigen), aber Du weißt zumindest, dass es Deine Sicherheit und Privatsphäre nicht gefährdet.

Funktioniert Adblock mit YouTube?

Ja, Adblock funktioniert mit YouTube – konsistent ist es allerdings nicht. Bei einigen Videos wurde sämtliche Werbung entfernt, während ich bei anderen Videos die Werbung vor dem Video ansehen musste. Im Gegensatz zu anderen Werbeblockern, die YouTube-Werbung blockieren, funktioniert es nicht konsistent mit anderen Anzeigen und Trackern.

Warum kann ich keinen Werbeblocker für Safari finden?

Wegen der Sicherheitskontrollen von Apple für macOS und iOS funktionieren viele Erweiterungen jetzt nicht mehr mit Safari. Allerdings habe ich diverse Werbeblocker für iPhone, iPad und Mac gefunden, die weiterhin mit Safari funktionieren.

Leider sind die meisten Safari Werbeblocker im Vergleich zu den Versionen für andere Browser schlecht. Aus Datenschutzgründen und wegen der Sicherheit empfehle ich Brave oder Opera. Sie blockieren Werbung sowie Tracker. Außerdem unterstützen die beiden Browser die meisten Werbeblocker-Erweiterungen.

Funktionieren Werbeblocker?

Ja, aber es gibt viele falsche und ineffiziente Werbeblocker. Ich empfehle nur sichere Werbeblocker, die Deine Privatsphäre nicht kompromittieren.

Es gibt gefährliche Werbeblocker, die möglicherweise Deine Sicherheit gefährden, Deine Daten verkaufen und sogar Dein Gerät mit Malware infizieren. Andere funktionieren einfach nicht. Lies Dir auf jeden Fall die Datenschutzrichtlinien durch, um Dein Gerät oder Deine persönlichen Daten nicht zu gefährden. Ich habe das bei jedem Blocker auf meiner Liste getan.

Allerdings gibt es einige Werbung, die Du überhaupt nicht blockieren kannst. Dazu gehören gesponserte Tweets sowie Facebook-, Instagram- und Spotify-Werbung. Erwartest Du, dass ein Werbeblocker solche Werbung entfernt, wirst Du enttäuscht.

Sind Werbeblocker sicher?

Nein, nicht alle Werbeblocker sind sicher. Um Deine Online-Sicherheit zu verbessern, rate ich zum Einsatz eines vertrauenswürdigen VPN mit integriertem Werbeblocker. Sie verstecken Deine IP-Adresse und verschlüsseln Deine Daten, damit Tracker Dein Verhalten beim Surfen nicht ausspionieren und Dir keine persönliche Werbung anzeigen kann.

Leider gibt es viele Werbeblocker, denen man einfach nicht vertrauen kann (manche verfolgen sogar Deine Daten oder infizieren Nutzer mit Malware). Ich habe jedoch jeden Werbeblocker auf meiner Liste getestet, um sicherzustellen, dass sie diese Risiken nicht haben.

Wie funktionieren Werbeblocker?

Die Werkzeuge verwenden ein Filtersystem, um Werbung zu stoppen. Die besten Werbeblocker stoppen schädliche Inhalte aber auf DNS-Ebene, damit sie auf Deinem Gerät niemals geladen werden. Weil Dein Gerät nicht so viele Inhalte herunterladen muss, laden sich die Seiten normalerweise auch schneller.

Andere Werbeblocker arbeiten auf Anwendungsebene. Das bedeutet, sie modifizieren Deinen Browser. Viele Websites erkennen das und hinder Dich daran, eine Website zu öffnen, wenn Du ihnen nicht gestattest, Werbung anzuzeigen (oder ein monatliches Abonnement abschließt).

Sehen Werbeblocker meine sensiblen Daten?

Ja. Wenn Du eine Erweiterung herunterlädst, gestattest Du ihr, das Verhalten Deines Browsers zu ändern. Die Werbeblocker auf miener Liste sind sicher, aber VPNs sind noch sicherer. Sie verschlüsseln Deine Daten und verbergen Deine IP-Adresse, damit Dein Surfen privat bleibt.

Verwendest Du den falschen Werbeblocker, kann er möglicherweise Deine Daten überwachen und sie an Dritte verkaufen (und geben dies in der Regel in ihren Datenschutzrichtlinien zu). Achte darauf, dass Du Werbeblocker von einer seriösen Quelle herunterlädst und prüfe vor einer Installation, welche Berechtigungen notwendig sind.

Was ist der beste kostenlose Werbeblocker für Chrome, Safari, Edge und Firefox?

Es gibt einige solide Optionen bezüglich Werbeblocker, die 100 % kostenlos sind. Einige blockieren sogar Videowerbung auf YouTube und Twitch sowie die meisten lästigen Pop-up- und Bannerwerbung. Die Werbeblocker-Software für Safari hat seine Grenzen, aber AdGuard Adblocker ist eine gute Wahl. Er funktioniert mit anderen Browsern effektiver.

Erhalte heute den besten Werbeblocker

Ein guter Werbeblocker ist ein effektiver Weg, um Dein Erlebnis beim Surfen zu verbessern. Du findest die gewünschten Informationen einfacher, wenn der Inhalt nicht durch unzählige Anzeigen unterbrochen wird.

Doch auch die besten Werbeblocker haben ihre Grenzen. Sie verbergen Deine IP-Adresse nicht. Daher können Websites Dich und Deinen Standort identifizieren. Sie verschlüsseln Deine Daten nicht, sodass Werbetreibende und andere neugierige Augen sehen können, was Du beim Surfen tust. Um das zu vermeiden, benötigst Du ein VPN.

Nach umfangreichen Tests können mein Team und ich sagen, dass Block Content von CyberGhost der beste Werbeblocker ist. Die Funktion ist mit dem Private Browser von CyberGhost kombiniert sehr effektiv, wenn Du Werbung blockieren möchtest, während die Verschlüsselung auf Bankenniveau Deine Daten versteckt. Du kannst es sogar risikofrei testen, weil es eine 45-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt.

Zusammengefasst sind die besten VPNs mit Werbeblocker …

Rang
Anbieter
Unsere Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.9 /10
9.9 Unsere Bewertung
Spare 84%!
2
9.7 /10
9.7 Unsere Bewertung
Spare 82%!
3
9.5 /10
9.5 Unsere Bewertung
Spare 67%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Über den Autor

James ist ein glühender Verfechter der Redefreiheit und prangert jegliche Art der Zensur an. Er glaubt, dass jeder das Recht hat, seine Online-Privatsphäre zu schützen und sich der Datenverfolgung zu entziehen. Er hat schon für einige Unternehmen im Bereich Cybersecurity gearbeitet - einschließlich der Wartung von E-Commerce-Shops, SaaS und MFA.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.