Die Angebote auf dieser Website stammen von Unternehmen, von denen diese Website eine Vergütung erhält. Lies die Offenlegung zur Werbefinanzierung für weitere Informationen
Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

Affiliate-Provisionen Werbung

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

Top 10 Werbeblocker für Chrome, Safari & andere Browser 2023

Viele Werbeblocker sind unwirksam und einige können sogar gefährlich sein. Sie blockieren oft keine Pop-ups, Banner und YouTube-Videoanzeigen, die die Ladezeiten verzögern und Bandbreite verschwenden können. Noch schlimmer ist, dass einige dafür bekannt sind, Deine Daten zu verfolgen, sie an Dritte zu verkaufen und Dein Gerät sogar mit Malware zu infizieren.

Ich habe jedoch über 30 Werbeblocker mit einem Online-Tool getestet und ein paar zuverlässige Optionen gefunden. Mit den von mir empfohlenen Werbeblockern kannst Du ohne Unterbrechungen surfen, streamen und torrenten. Und was noch wichtiger ist: Sie gewährleisten dies, ohne Deine Sicherheit zu beeinträchtigen.

Die Funktion „Inhalte blockieren" von CyberGhost ist die beste Lösung zum Blockieren von Werbung. Sie ist leistungsfähiger als ein normaler Werbeblocker, da sie auch verhindert, dass bösartige Websites und Links Dein Gerät infizieren, egal ob Desktop oder Handy. Außerdem bietet CyberGhost einen eigenen privaten Browser an, mit dem Du noch mehr Werbung verhindern kannst. Du kannst CyberGhost mit seiner 45-tägigen Geld-zurück-Garantie. kostenlos testen. Wenn es nicht das ist, wonach Du suchst, kannst Du ganz einfach eine Rückerstattung beantragen.

Werbung blockieren mit CyberGhost

Du hast nur wenig Zeit? Hier sind die besten Werbeblocker im Jahr Januar 2023

  1. Block Content by CyberGhost — Super effektiver Werbe- und Malware-Blocker, besonders in Kombination mit dem privaten Browser. Plus VPN-Verschlüsselung, um Deine persönlichen Daten vor Trackern und Werbetreibenden auf dem Desktop und Handy zu verstecken.
  2. Brave Browser — Ein kostenloser, privater Browser mit integriertem Werbe- und Tracker-Blocker und einer werbefreien Suchmaschine, die Deine Suchanfragen nicht verfolgt. Sein Opt-in-Programm für Eigenwerbung war jedoch Gegenstand einer Kontroverse.
  3. Private Internet Access MACE — Blockiert effektiv Werbung und Tracker auf DNS-Ebene, kombiniert mit der hohen Sicherheit und dem Datenschutz eines VPNs. Verfügbar für Browser, Desktop und Handy.
  4. uBlock Origin — Kostenlose Erweiterung, die 89% der Werbung und Tracker blockiert, einschließlich Mastheads, Pop-ups und Werbebanner. Manchmal werden versehentlich auch werbefreie Inhalte blockiert.
  5. Opera Browser — Ein schneller, kostenloser und privater Browser mit integriertem Werbe- und Tracker-Blocker, der 100% der YouTube-Werbung blockiert, aber einige wenige auf anderen Websites durchlässt.

 5 weitere Werbeblocker, denen Du vertrauen kannst

Die besten Werbeblocker - Vollständige Analyse (aktualisiert für das Jahr 2023)

1. Block Content by CyberGhost — Insgesamt am besten beim Blockieren von Werbung, Trackern und Malware

  • Block Content Funktion verhindert Werbung und Malware
  • Verschlüsselt Deine Daten und verbirgt Deine IP vor Trackern und Werbetreibenden für ultimativen Datenschutz
  • Die No-Logs-Policy stellt sicher, dass keine Deiner Browsing-Daten gespeichert werden
  • Chromium-basierter privater Browser verbessert Deine Werbeblockierung und Privatsphäre
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Android TV, Fire Devices und weiteren Geräten
  • Die meisten beliebten Apps unterstützen Deutsch
  • Wissensdatenbank, E-Mail- und Chat-Support auf Deutsch verfügbar
Januar 2023 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 84% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

CyberGhost VPN bietet eine Funktion zum Blockieren von Inhalten, damit Deine Online-Sitzungen nicht unterbrochen werden. Wenn Du diese Funktion aktivierst, blockiert sie die DNS-Domänen von Werbung, Malware und Trackern. Auf diese Weise werden sowohl Deine Browsing-Sitzungen als auch Dein Gerät und Deine Privatsphäre geschützt. Im Gegensatz zu Werbeblocker-Erweiterungen wird Werbung in jeder App auf Deinem Gerät verhindert - nicht nur in Deinem Browser.

Da CyberGhost Deine Daten verschlüsselt und Deine IP-Adresse verbirgt, verhindert es, dass Werbetreibende Dich verfolgen können. Das bedeutet, dass Du frei von lästiger „personalisierter" Werbung surfen kannst. Während meiner Tests habe ich einen IP-Leak-Test durchgeführt, und habe keine Leaks gefunden. Das bedeutet, dass Werbetreibende und die Websites, die Du besuchst, Deine Online-Aktivitäten nicht zu Dir zurückverfolgen können. Beachte, dass CyberGhost VPN mehr als 115 Serverstandorte anbietet, darunter in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Wien, Hünenberg und Zürich, und optimierte Server für Netflix DE und weitere Netflix-Bibliotheken, Disney+, Amazon Prime DE , DAZN DE, Zattoo DE, ZDF, ARD, SRF TV, Servus TV, ORF und weitere Anbieter hat.

Mit CyberGhost Private Browser (verfügbar für Windows, Mac und iOS) kannst Du noch mehr Werbung blockieren und Deine Privatsphäre verbessern. Er basiert auf Chromium und verfügt über einen eingebauten Werbeblocker, der Deine Daten nicht verfolgt. Darüber hinaus verwendet er standardmäßig die Suchmaschine DuckDuckGo und löscht Deine Cookies und Daten jedes Mal, wenn Du den Browser beendest. Als ich Private Browser mit CyberGhost VPN gekoppelt habe, habe ich 90% der Werbung und Tracker blockiert.

Der einzige Nachteil ist, dass die Funktion zum Blockieren von Inhalten auf iOS nicht verfügbar ist (Du bekommst sie mit den Apps für Windows, Mac, Android und FireStick). Allerdings kannst Du CyberGhost Private Browser auf iOS verwenden. Ich habe festgestellt, dass es sich, wenn möglich, lohnt, die beiden Programme zu koppeln - dies verhindert mehr Werbung/Tracker/Malware als jeder andere von mir getestete Werbeblocker und bietet alle Funktionen von Chrome.

Langfristige Abonnements bieten ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ein Abonnement ist schon ab €2,19/Monat verfügbar (und Private Browser ist inbegriffen). Halte Ausschau nach Sonderangeboten - als ich mich anmeldete, erhielt ich 3 Monate gratis dazu. Dieser Tarif verfügt über dieselben Funktionen wie die Kurzzeittarife, bietet allerdings eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie (die Kurzzeittarife bieten nur 14 Tage).

Mit der Geld-zurück-Garantie kannst Du CyberGhost risikofrei testen. Wenn Du nicht ganz zufrieden bist, kannst Du einfach eine Rückerstattung beantragen. Ich habe diese Garantie nach 32 Tagen auf die Probe gestellt und die Rückerstattung über den 24/7-Live-Chat beantragt. Nach einem kurzen Gespräch stimmte der Mitarbeiter zu, und mein Geld war innerhalb von 4 Tagen wieder auf meinem Konto.

Blockiere Werbung mit CyberGhost

2. Brave Browser — Privater Browser mit integrierter Werbeblockierung

  • Blockiert Werbung und Tracker für ein privates Browsing-Erlebnis
  • Entschlackt Webseiten und beschleunigt die Ladezeiten
  • Übernimmt problemlos Deine Lesezeichen, Einstellungen und Erweiterungen aus Chrome
  • Anonyme, werbefreie Suchmaschine als Standard
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Chrome OS und Linux

Der Brave-Browser nutzt die integrierte Werbe- und Tracker-Blockierung und ist hervorragend in der Lage, Werbung beim Surfen zu entfernen. In meinen Tests blockierte Brave 88% der Werbung und Tracker. Er verhinderte zudem 100% der Videowerbung auf YouTube - obwohl er ein Pop-up für Premium-YouTube durchgehen ließ. Mir gefällt auch, dass in neu geöffneten Fenstern angezeigt wird, wie viele Anzeigen/Tracker blockiert wurden.

Screenshot showing the homepage of Brave browser which states how many ads Brave has blockedIch benutze den Brave-Browser seit weniger als 2 Monaten und er hat bereits über 5.000 Anzeigen und Tracker blockiert

Die Standard-Suchmaschine ist werbefrei und bietet ein gewisses Maß an Anonymität beim Surfen. Wenn Du die Suchleiste benutzt, sieht die Ergebnisliste ähnlich aus wie bei Google, aber ohne Werbung und gesponserte Links. Im Gegensatz zu Google wird Dein Surfverhalten nicht nachverfolgt - Du kannst also sicher sein, dass Deine Daten nicht verkauft, an Dritte weitergegeben oder zur Erstellung gezielter Werbung verwendet werden.

Der Download ist kostenlos und Du kannst Deine Chrome-Lesezeichen, -Einstellungen und -Erweiterungen mit nur wenigen Klicks importieren. Brave fordert Dich während der Installation auf, dies zu tun. Die Umstellung ist einfach, da Brave auf Chromium basiert und daher genauso aussieht und funktioniert wie Chrome. Deine Webseiten sehen weniger unübersichtlich aus und werden schneller geladen - ohne all die lästige Werbung.

Das Werbeprogramm von Brave ist umstritten, da es als Mittel zur Gewinnerzielung eingesetzt wird. Du kannst wählen, ob Du bestimmte Brave-Anzeigen im Austausch gegen Kryptowährung erhalten möchtest. Bei dem Programm handelt es sich jedoch um ein Opt-in-Programm, d.h. wenn Du es nicht nutzen möchtest, musst Du es auch nicht tun.

 Blockiere Werbung mit Brave

3. Private Internet Access MACE — Blockiert Werbung, Tracker und Malware auf Deinem gesamten Gerät

  • MACE schützt Dein Gerät vor Werbung, Trackern, Malware (Websites und Links) und Phishing
  • Verschlüsselt Deine Daten und verbirgt Deine IP-Adresse, so dass Werbetreibende Deine Online-Bewegungen nicht verfolgen können
  • Lässt nicht einmal „akzeptable Werbung" über Affiliates oder Whitelisting zu
  • MACE kann die Akkulaufzeit von Mobilgeräten verbessern
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Chrome, Firefox, Opera, und weiteren
  • Apps und Browser-Erweiterungen auf Deutsch
Januar 2023 Update: PIA bietet derzeit keine Angebote oder Rabatte an (es ist schon erschwinglich). Derzeit bekommst Du ein neues Abonnement für einen verrückten Rabatt von 83%!

Private Internet Access (PIA) ist ein VPN, das MACE anbietet, um zu verhindern, dass Werbung, Malware und Tracker Deine Online-Aktivitäten beeinträchtigen (unter iOS heißt es Safari Blocker). Ich habe MACE auf mehreren werbelastigen Websites getestet, und es war sehr effektiv. Als ich GQ.com besuchte, blockierte MACE Pop-ups, Impressum, scrollende Seitenleiste und Werbebanner - und ließ nur 2 gesponserte Links übrig. Bei CNN.com blieb überhaupt keine Werbung übrig, so dass die Webseite merklich schneller geladen wurde. In Chrome wurden beeindruckende 91% der Werbung und Tracker blockiert (in Safari allerdings nur 63%). Darüber hinaus bietet PIA ein riesiges Servernetzwerk mit Serverstandorten in mehr als 80 Ländern, einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Im Gegensatz zu den meisten Werbeblockern geschieht dies auf DNS-Ebene. Dadurch werden nicht nur Deine Browsing-Sitzungen, sondern Dein gesamtes Gerät geschützt. In Kombination mit der Verschlüsselung des VPNs stellt MACE sicher, dass Deine Daten vor Werbetreibenden verborgen bleiben. Beim Testen bin ich auf keinerlei personalisierte Werbung gestoßen. Nicht einmal Eigenwerbung oder Affiliate-Werbung wird in die Whitelist aufgenommen. Die Blockliste wird mindestens einmal im Monat aktualisiert und ist auf der PIA-Website öffentlich einsehbar.

Wie CyberGhost bietet Dir PIA alle Sicherheitsvorteile eines VPNs, wie Verschlüsselung und Schutz vor Leaks. Das bedeutet, dass Deine Browsing-Aktivitäten vor Dritten verborgen bleiben, die versuchen, Dich zu verfolgen und Dich mit Werbung anzusprechen. PIA hält sich außerdem an eine strikte No-Logs-Policy, so dass Du sicher sein kannst, dass PIA Deine Daten niemals verfolgt oder verkauft.

Der einzige Nachteil von MACE ist, dass es nicht anpassbar ist. Es gibt zum Beispiel keine anpassbaren Einstellungen wie Whitelisting. Das ist jedoch kein Problem, wenn Du Werbung, Tracker und Malware komplett blockieren möchtest.

Du kannst PIA für nur €1,99/Monat mit einem langfristigen Tarif erhalten. Diese Option ist die kostengünstigste - als ich ein Abonnement abschloss, erhielt ich sogar einen verschlüsselten Cloud-Speicher für ein Jahr kostenlos. Es gibt auch kurzfristige Tarife, aber die sind insgesamt teurer.

Du kannst PIA MACE mit seiner 30-tägigen Geld-zurück-Garantie risikofrei testen. Ich habe dies selbst getestet, und das Verfahren war unkompliziert. Über den 24/7-Live-Support von PIA habe ich nach 25 Tagen Nutzung eine Rückerstattung beantragt. Der Mitarbeiter stellte eine Frage zu meinen Erfahrungen und stimmte dann der Rückerstattung zu. Mein Geld landete 5 Tage später wieder auf meinem Konto.

Blockiere Werbung mit PIA MACE

4. uBlock Origin — Blockiert YouTube-Videowerbung, um Zeit und Bandbreite zu sparen

  • Stoppt alle YouTube-Videoanzeigen für störungsfreies Streaming
  • Blockiert Werbung, Tracker und Malware, die Dein Surfvergnügen unterbrechen
  • Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten zur Anpassung Deines Schutzes
  • Optimiert, um den Speicher zu schonen und die Akkulaufzeit zu verlängern
  • Kompatibel mit: Chrome, Firefox, Edge und Opera

uBlock Origin blockiert 100% der YouTube-Videoanzeigen, was für eine kostenlose App selten ist. Bei meinen Tests blockierte es 89% der Anzeigen und Tracker. Auf Fandom.com blockiert es Header- und Sidebar-Anzeigen und lässt nur Eigenwerbung übrig. Auf IMDB.com wurden alle Anzeigen in der Kopfzeile und in der Seitenleiste entfernt, was für ein saubereres Surferlebnis sorgte und das Laden der Seiten beschleunigte.

Mit den zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten kannst Du Deine Sicherheit anpassen und auswählen, welche Blocklisten Du aktivieren möchtest. Mit Filterregeln kannst Du steuern, wie Dein Browser mit Host- und Drittanbieterinhalten (z.B. großen Medien) umgeht. Wenn Du das Häkchen bei „Ich bin ein fortgeschrittener Benutzer" setzt, kannst Du die erweiterten Einstellungen von uBlock Origin anpassen.

Screenshot showing the advanced features on uBlock OriginIn den Einstellungen von uBlock Origin kannst Du verschiedene Blocklisten aktivieren, um Dein Surferlebnis anzupassen

uBlock Origin wird von einer einzigartigen Vision angetrieben, in deren Mittelpunkt seine Nutzer stehen. Die ursprüngliche Mission von uBlock war ein kostenloser, quelloffener Werbeblocker, der CPU- und Speichereffizienz ermöglicht und Energie spart. uBlock Origin behält diese Werte und Funktionen bei und bietet Dir Transparenz, Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit.

Ich habe mich darüber geärgert, dass es einige werbefreie Inhalte blockiert hat. Zum Beispiel wurden auf NewYorkTimes.com verschiedene Bilder ausgeblendet. Durch Anklicken konnte ich jedoch die meisten Inhalte wieder anzeigen lassen. Im Gegensatz zu den VPNs mit Werbeblockern auf meiner Liste verfügt uBlock Origin über kein Support-Center, sodass ich keine dauerhafte Lösung für dieses Problem finden konnte. Außerdem ist es nicht mehr mit Safari kompatibel, wie es in der Vergangenheit der Fall war.

 Blockiere Werbung mit uBlock Origin

5. Opera Browser — Verhindert Tracker mit integrierten Datenschutzfunktionen

  • Integrierte Tracker-Blockierung, um Deine Daten vor Werbetreibenden zu verbergen
  • Blockierungseinstellungen können einfach umgeschaltet werden
  • Nahtlose Übernahme von Verlauf, Lesezeichen und Cookies aus anderen Browsern
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Chrome OS und Linux

Der Opera-Browser blockiert Tracker, die Deine Daten sammeln. Tracker zeichnen nicht nur Deine Aktivitäten auf einer Website auf, sondern sie verfolgen alle Deine Surfaktivitäten. Er blockiert sogar soziale Tracker auf TikTok, YouTube und LinkedIn. Auf diese Weise können Werbetreibende ihre Werbung nicht auf der Grundlage Deiner Online-Aktivitäten personalisieren. Es bietet darüber hinaus ein kostenloses VPN, das jedoch viel langsamer ist als CyberGhost und meine Geschwindigkeit um 91% reduziert hat.

Auf den integrierten Werbeblocker kannst Du Dich verlassen. Während meiner Tests blockierte er 71% der Werbung und Tracker. Bei der Daily Mail blockierte Opera Mastheads, Anzeigen in der linken und rechten Seitenleiste, Banner, scrollende Videos und schwebende Videoanzeigen. Die einzige Anzeige, die nicht blockiert wurde, war die von Daily Mail, die für kostenlose Puzzles warb. Opera blockierte auch alle Videoanzeigen auf YouTube.

Screenshot showing how to toggle your privacy protection features on Opera browserDer Opera-Browser basiert auf Chromium und ähnelt daher in Aussehen und Funktionsweise Google Chrome

Mit ihm kannst Du Deinen Verlauf, Deine Lesezeichen und Cookies mit nur 2 Klicks aus Chrome, Edge oder Firefox importieren. Wie Brave ist auch der Download kostenlos. Darüber hinaus ist die Anpassung Deiner Einstellungen ziemlich einfach. Ich musste nur auf das blaue Schildsymbol in der Suchleiste klicken, um das Dropdown-Menü für den Datenschutz zu öffnen. Von hier aus lässt sich die Blockierung von Werbung und Trackern mit einem einzigen Klick aktivieren oder deaktivieren.

Ein kleiner Kritikpunkt an Opera ist, dass es nur etwa 40% der Anzeigen blockiert; Google- und Amazon-Anzeigen wurden nicht blockiert. Da es jedoch verhindert, dass Websites Dich verfolgen, ist es am effektivsten beim Blockieren von personalisierter Werbung.

 Blockiere Werbung mit Opera

6. Adblock — Kompatibel mit Mobile, um Werbung auf Deinem Telefon zu verhindern

  • Kostenlose Werbeblocker-Erweiterung, die nahtlos mit den meisten Betriebssystemen funktioniert
  • Blockiere Werbung, um Ladezeiten zu beschleunigen und die Akkulaufzeit auf dem Handy zu verlängern
  • Anpassbare Einstellungen für personalisierte Werbeblocker
  • Kompatibel mit: Chrome, Firefox, Edge, Safari, iOS und Android

Im Gegensatz zu den meisten Werbeblockern ist Adblock auch für Mobilgeräte verfügbar. Es ist mit iOS und Android kompatibel und bietet darüber hinaus Erweiterungen für die meisten gängigen Browser. Ich habe die iOS-App und die Chrome-Erweiterung für meinen Desktop heruntergeladen - beide waren innerhalb von Sekunden installiert. Mir gefällt, dass die Benutzeroberfläche für alle Plattformen gleich ist. Auf diese Weise ist es problemlos möglich, Werbung auf jedem Gerät zu verhindern.

Bei meinem Test wurden 60% der Anzeigen blockiert, sogar auf Streaming-Seiten wie Twitch. Wenn Du ein Handy oder ein Tablet benutzt, kann Werbung einen beträchtlichen Teil Deines Datenvolumens verschlingen. Adblock schont Deine Bandbreite und Deinen Akku - das spart Dir Zeit und Geld.

Mit „Stop Blocking Ads" kannst Du unabhängige Websites, die Du unterstützen möchtest, auf eine Whitelist setzen. Wenn Du zum Beispiel eine eigene Website hast, kannst Du Deine URL auf die Whitelist setzen, um zu sehen, wie sie bei den Nutzern ankommt. Umgekehrt bietet Adblock die Möglichkeit, alle Anzeigen zuzulassen, außer auf bestimmten Domänen. Ich habe dies getestet, indem ich Werbung auf Torrent-Seiten blockiert habe.

Screenshot showing how to whitelist websites in the Adblock settings panelDie Einstellungen von Adblock bieten eine Reihe von anpassbaren Funktionen

Im Gegensatz zu CyberGhost ist Adblock beim Blockieren von Trackern weniger geschickt und verhindert nur 43%. Um zu verhindern, dass Werbetreibende Deine Daten sammeln, empfehle ich stattdessen ein VPN mit Verschlüsselung und Leak-Schutz zu verwenden. Denke auch daran, dass Adblock an einem Programm für annehmbare Werbung teilnimmt, das Du in den Einstellungen deaktivieren kannst. Trotzdem blockierte Adblock etwa 40% der Werbung nicht, aber ich habe herausgefunden, dass Du jede dauerhafte Werbung über die URL in den Einstellungen blockieren kannst.

 Blockiere Werbung mit Adblock

7. Pi-hole — Linux-basierter DNS-Blocker zur Verhinderung von Werbung in Deinem gesamten Netzwerk

  • Schützt Dein gesamtes Netzwerk von einem einzigen Gerät aus
  • Blockiert In-App-Werbung auf Smart-TVs, Spielkonsolen und mobilen Geräten
  • Kombiniert mit einem VPN für die Nutzung aus der Ferne über alle Geräte hinweg
  • Kompatibel mit: Linux (Raspberry Pi), Windows, macOS, Spielkonsolen und Smart-TVs

Pi-hole bietet netzwerkweite Blockierung zum Schutz all Deiner Geräte. Obwohl es auf Linux basiert, kannst Du es mit ein wenig Aufwand auch unter Windows oder macOS installieren. Es leitet Deinen Datenverkehr durch DNS-Server, um Werbung und Tracker zu entfernen. Dadurch kann es auch auf Smart-TVs und Spielkonsolen eingesetzt werden.

Screenshot showing the Pi-hole website homepagePi-hole kann In-App-Werbung auf Smart-TVs, Spielkonsolen und Mobilgeräten blockieren

Du kannst Pi-hole mit einem VPN einrichten, um Werbung auf mobilen Geräten zu verhindern. Im Gegensatz zu Adblock ist es nicht von Haus aus mit Mobilgeräten kompatibel. Wenn Du es jedoch mit einem VPN kombinierst, das benutzerdefinierte DNS-Einstellungen bietet (wie Private Internet Access), kannst Du aus der Ferne auf die DNS-Server von Pi-hole zugreifen. Pi-hole schützt Dich auch an öffentlichen Wi-Fi-Hotspots, und die Website bietet Anleitungen für die Einrichtung.

Mit Pi-hole arbeiten Deine Geräte effizienter, da die Blockierung auf einem separaten Rechner erfolgt. Er leitet die werbefreien Inhalte einfach an Deine Geräte weiter. Mir gefiel auch, dass ich Pi-hole nur über ein Gerät (Laptop) einrichten musste und es auf mein Handy, mein Tablet und meinen Desktop übertragen wurde.

Pi-hole ist quelloffen und kostenlos, aber es wurde für Linux-Benutzer entwickelt. Es auf anderen Betriebssystemen zu installieren, ist also eine Menge Arbeit. Es erfordert die Installation von Docker und die Bereitstellung einer statischen IP-Adresse. Außerdem musst Du Deinen Router neu konfigurieren, damit er auf die DNS-Einstellungen Deines Computers verweist.

 Blockiere Werbung mit Pi-hole

8. AdGuard AdBlocker — Viele Funktionen für mehr Privatsphäre beim Surfen

  • Schütze Deine Privatsphäre, indem Du Cookies von Drittanbietern auf Selbstzerstörung einstellst
  • Einer der wenigen Werbeblocker, die mit Safari kompatibel sind
  • Blockiert Werbung, Tracker, Phishing und Malware sowie 100% der YouTube-Videoanzeigen
  • Kompatibel mit: Chrome, Firefox, Edge, Opera, Safari, iOS und Android

Mit AdGuard kannst Du Cookies von Drittanbietern so einstellen, dass sie sich nach einer bestimmten Zeit selbst zerstören. Die Sicherheitsfilter sind in den Optionen einfach umschaltbar. Außerdem kannst Du Werbung, Phishing/Malware, Tracker und soziale Widgets blockieren. Wie Brave Browser zeigt auch AdGuard an, wie viele Anzeigen er blockiert hat.

Es ist einer der wenigen Werbeblocker, die in Safari funktionieren. Apple hat Safari vor kurzem aktualisiert, und jetzt funktionieren nur noch sehr wenige (nicht von Apple stammende) Erweiterungen damit. AdGuard hat jedoch eine Version seiner App entwickelt, die genau darauf ausgerichtet ist.

Bei meinen Tests hat sie 76% der Anzeigen und Tracker erfolgreich blockiert. Auf Forbes.com wurden das Pop-up des Ladebildschirms, das Impressum und die Bannerwerbung durchgängig blockiert, sodass keine Werbung übrig blieb. Beeindruckt hat mich auch, dass sie sämtliche YouTube-Videowerbung blockiert.

Screenshot showing how to toggle your filters in AdGuardMit AdGuard kannst Du Werbung, soziale Widgets und sonstige Störfaktoren zulassen oder deaktivieren und Deine Sicherheitsstufen auswählen

Ein Kritikpunkt an AdGuard ist, dass es unter iOS nur Werbung in Safari blockiert. Um Dein ganzes Gerät abzudecken, musst Du AdGuard Premium oder Pro abonnieren. Die Einstellungen und das Layout unterscheiden sich stark von der Browsererweiterung, sodass die Nutzung über verschiedene Betriebssysteme hinweg nicht ganz einfach ist. Außerdem verbraucht sie viel Speicherplatz.

 Blockiere Werbung mit AdGuard

9. Adblock Plus — Ein Open-Source-Blocker, dem Du vertrauen kannst

  • Open-Source-Blocker, wodurch Fehler leichter zu identifizieren und zu beheben sind
  • Anpassbare Einstellungen für erweiterte Werbeblocker
  • Zulassen oder Deaktivieren von Acceptable Ads für mehr Kontrolle über Deinen Schutz
  • Kompatibel mit: Chrome, Firefox, Edge, Opera und Safari

Adblock Plus ist kostenlos und quelloffen, das heißt, jeder kann den Code einsehen und Fehler beheben. Das bedeutet, dass Du sicher sein kannst, dass es Deine Daten nicht verfolgt oder Dein Gerät mit Malware infiziert. Es blockiert 88% der von mir getesteten Anzeigen und Tracker. Auf RollingStone.com wurden ein Pop-up-Fenster zum Laden der Seite und Eigenwerbung in der Seitenleiste entfernt. Es entfernte alle YouTube-Videowerbung, obwohl es in Safari einen leeren Bildschirm und eine scrollende Grafik vor der Videowerbung hinterließ.

Screenshot showing how to customize the Adblock Plus appMit den erweiterten Einstellungen von ABP kannst Du den Werbeblocker-Zähler aktivieren

Adblock Plus verfügt über einige einfache, aber effektive anpassbare Einstellungen, die ich mit einem Klick aktivieren konnte. Ich konnte zusätzliches Tracking, Cookie-Warnungen und Push-Benachrichtigungen blockieren. Besonders gut gefällt mir, dass man verhindern kann, dass Social-Media-Seiten einen verfolgen. Das ist sehr hilfreich, wenn man bedenkt, wie viele Daten diese Websites sammeln und an Dritte verkaufen.

Ein kleiner Nachteil ist, dass Adblock Plus standardmäßig „akzeptable Werbung" zulässt. Diese kannst Du jedoch deaktivieren, indem Du ein Kästchen abhakst. Um das volle Potenzial von Adblock Plus auszuschöpfen, musst Du die Werbeblocker in den „Optionen" der App manuell aktivieren. Standardmäßig sind sie nicht aktiviert.

 Blockiere Werbung mit Adblock Plus

10. Total Adblock — Einfache Plug-and-Play-Lösung zum Blockieren von Werbung

  • Benutzerfreundlich von der Installation bis zur problemlosen Nutzung zum Blockieren von Werbung
  • Stiller Modus deaktiviert Push-Benachrichtigungen
  • Blockiert alle YouTube-Anzeigen vor und in Videos, um Unterbrechungen zu vermeiden
  • Kompatibel mit: Chrome, Firefox, Edge, Opera, Safari, iOS und Android

Total Adblock hat eine einfache Benutzeroberfläche für müheloses Blockieren. Es gibt zwar nicht allzu viele Optionen zum Blockieren von Werbung, aber es bietet Whitelisting. Dennoch ist es eine gute Wahl, wenn Du Dich nicht mit fortgeschrittenen Konfigurationen beschäftigen möchtest. Es ist sogar für Mobilgeräte (iOS, Android) und Safari verfügbar.

Screenshot showing how to download Total Adblock from its websiteTotal Adblock hat keine anpassbaren Einstellungen, ist also eine gute Option für eine einfache Werbeblocker-Lösung

Total Adblock blockiert mühelos YouTube-Videowerbung. Alle Videos, die ich angeklickt habe, wurden sofort abgespielt, und die In-Video-Werbung war verschwunden. Auf BizRate.com blockiert es Seitenleisten-, Widget- und Bannerwerbung sowie die lästigen Google-Anzeigen am unteren Rand der Inseratsseiten. Insgesamt blockierte es 77% der von mir getesteten Anzeigen und Tracker.

Ein Problem, das ich mit Total Adblock hatte, ist, dass es eine Premium-Version gibt, die regelmäßig mit einer schwebenden Widget-Anzeige beworben wird, was für einen Werbeblocker ironisch ist. Es bedeutet auch, dass die kostenlose Version von Total Adblock absichtlich einige Anzeigen zulässt. Wenn es Dir nichts ausmacht, ein paar Euro pro Monat auszugeben, dann solltest Du lieber auf CyberGhost umsteigen, das neben einem VPN auch Werbeblocker anbietet.

 Blockiere Werbung mit Total Adblock

Vergleichstabelle: Die besten Werbeblocker-Funktionen

Die effektivste Lösung zum Blockieren von Werbung ist ein Dienst, der über einen guten Schutz vor Werbung, Trackern und Malware verfügt und im Idealfall Deine IP-Adresse verbirgt und Deine Daten verschlüsselt. Wenn Du all das hast, wirst Du keine Werbung sehen, und die Werbetreibenden können Deine Aktivitäten nicht nachverfolgen, um Dich mit "personalisierten" Anzeigen anzusprechen. In der nachstehenden Tabelle findest Du eine Übersicht über meine besten Werbeblocker.

Ich habe sichergestellt, dass alle von mir empfohlenen Werbeblocker Malware verhindern. Außerdem habe ich mit einem Online-Tool den Prozentsatz der Anzeigen und Tracker gemessen, die bei der Verwendung der einzelnen Werbeblocker verhindert wurden. Auf der Grundlage dieser Zahlen habe ich jedem Werbeblocker eine Bewertung von 1 bis 10 gegeben (wobei 10 die beste Bewertung ist), um Dir eine klare Vorstellung davon zu geben, wie effektiv jeder einzelne Werbeblocker ist.

Werbeblockierung Trackerblockierung Verschlüsselt Deine Daten? Versteckt Deine IP? Blockiert YouTube-Werbung? Auf dem Handy verfügbar?
🥇CyberGhost 9 9 Ja Ja Ja Ja
🥈Brave 9 9 Nein Nein Ja Ja
🥉PIA MACE 8 9 Ja Ja Ja Ja
uBlock Origin 8 7 Nein Nein Ja Nein
Opera 7 8 Nein Nein Ja Ja
Adblock 6 1 Nein Nein Nein Yes
Pi-hole 9 9 Nein Nein Nein Nein
AdGuard 7 5 Nein Nein Ja Ja
Adblock Plus 8 8 Nein Nein Ja Nein
Total Adblock 7 6 Nein Nein Ja Ja

Blockiere Werbung mit CyberGhost

Tipps für die Auswahl des besten Werbeblockers

Abgesehen von der Effektivität der Werbeblocker können weitere Faktoren dabei helfen, den besten und sichersten Werbeblocker für Dich zu finden. Im Folgenden sind die Kriterien aufgeführt, die ich beim Testen der einzelnen Werbeblocker berücksichtigt habe - Du kannst sie gerne als Checkliste verwenden, die Dir bei der Auswahl der besten Werbeblocker-Lösung behilflich ist:

  • Lies Nutzerbewertungen. Seriöse Werbeblocker-Apps verfügen über Nutzerbewertungen, die einen unvoreingenommenen Einblick in die Qualität der Software bieten. Schau im Apple App Store, im Chrome Web Store oder bei Google Play nach, je nachdem, wo Du Deine Apps kaufst. Es ist wichtig, nicht nur auf die Sternebewertungen zu achten, da viele unsichere Werbeblocker in den App Stores hohe Bewertungen haben.
  • Achte auf regelmäßige Aktualisierungen. Da sich die Werbetaktiken ständig ändern, solltest Du einen Werbeblocker wählen, dessen Software mindestens ein paar Mal im Jahr aktualisiert wird. Auf diese Weise kannst Du sicher sein, dass er seine Wirksamkeit beibehält. Ich habe darauf geachtet, dass alle Werbeblocker auf meiner Liste regelmäßig aktualisiert werden.
  • Teste die Wirksamkeit des Werbeblockers. Da es so viele Arten von digitaler Werbung gibt (Impressum, Banner, Pop-ups, Streaming-Video-Werbung, GIFs usw.), können viele Werbeblocker sie nicht alle blockieren. Ich habe mich vergewissert, dass die Werbeblocker in meiner Liste mindestens 60% der gesamten Werbeeinblendungen verhindern können, die Deine Online-Aktivitäten unterbrechen.
  • Prüfe die Gerätekompatibilität. Viele Werbeblocker sind in Bezug auf die Betriebssysteme, mit denen sie funktionieren, eingeschränkt. Ich empfehle, einen Werbeblocker zu wählen, der umfassende Kompatibilität bietet, wie CyberGhost und PIA. Auf diese Weise lassen sich Unterbrechungen bei allen Online-Aktivitäten verhindern - egal, ob es sich um Desktop-, Mobil- oder Streaming-Geräte handelt.
  • Berücksichtige die Funktionen. Je nach Deinen Bedürfnissen möchtest Du vielleicht Anpassungsoptionen. Wenn Du zum Beispiel einige Anzeigen zulassen und andere entfernen möchtest, solltest Du Dir einen Werbeblocker besorgen, der Whitelisting anbietet. Wenn Du einfach alle Arten von Werbung mit minimaler Konfiguration blockieren möchtest, solltest Du darauf achten, dass der Werbeblocker benutzerfreundlich ist und ein einfaches Design hat.
  • Achte auf Transparenz. CyberGhost und PIA verfolgen beide eine strikte No-Logs-Policy, aber viele Werbeblocker sind dafür bekannt, dass sie Deine Daten aufzeichnen. Informiere Dich über die Datenschutzrichtlinien des Werbeblockers, um dies zu vermeiden. Open-Source-Software ist ebenfalls sicherer, denn das bedeutet, dass jeder den Code auf Schwachstellen untersuchen kann.

Warnung! Achte darauf, dass Du Werbeblocker nur von offiziellen Websites herunterlädst. Klicke nicht auf Links in Foren, sozialen Medien oder auf Websites von Drittanbietern, da dies die Gefahr birgt, dass Dein Gerät mit Malware infiziert wird.

Werbeblocker, die Du meiden solltest

Selbst Werbeblocker, die vertrauenswürdig erscheinen, können Deine Daten verfolgen. Einige Werbeblocker wurden sogar dabei ertappt, wie sie die Geräte der Benutzer mit Malware infizierten. Aus diesen und weiteren Gründen rate ich von der Verwendung der folgenden Werbeblocker ab:

  • uBlock — Nicht zu verwechseln mit uBlock Origin, das auf meiner Liste der empfohlenen Blocker steht. uBlock ist bekannt dafür, dass es Cookies verändert, um seine Nutzer zu verfolgen.
  • Chrome Ad Blocker — Trotz seiner Beliebtheit ist dieser Werbeblocker praktisch unwirksam, wenn es darum geht, Dich davor zu schützen, mit Werbung bombardiert zu werden.
  • Ghostery — Kein sehr effektiver Werbeblocker, und Ghostery gibt in seiner eigenen Datenschutzerklärung zu, dass es automatisch Nutzerdaten sammelt. Außerdem hat es in der Vergangenheit vom Verkauf von Benutzerdaten profitiert.
  • Privacy Badger — Wie Ghostery ist auch Privacy Badger kein wirklicher Werbeblocker, da er nur Tracker blockiert. Daher lässt er eine Menge Werbung unblockiert. Um gezielte Werbung zu verhindern, ist er in Ordnung, aber wenn Du einen effizienten Werbeblocker suchst, solltest Du Dich woanders umsehen.

Blockiere Anzeigen und Tracker noch heute

Warum Du einen Werbeblocker brauchst + Risiken, die Du vielleicht nicht kennst

Werbeblocker haben viele Vorteile, aber sie können auch Deine Privatsphäre im Internet schützen. Ohne einen Werbeblocker bist Du anfällig für Browser-Fingerabdrücke, mit denen eine Vielzahl persönlicher Daten gesammelt wird. Dazu gehören Dein Standort, Dein Betriebssystem, Dein Browser, Deine Plugins und Erweiterungen, Deine Zeitzone und Deine Sprache. Die Daten werden verwendet, um Dich als einzigartige digitale Persönlichkeit zu identifizieren, damit Du verfolgt und mit Werbung angesprochen werden kannst; daher der Name Fingerprinting.

Die besten Werbeblocker ersparen Dir außerdem Batterie, Bandbreite und Ärger. Wenn Du schon einmal ohne Werbeblocker online warst, kennst Du die vielen Arten von Werbung, wie Pop-ups, Mastheads, Widgets sowie Video-, Seitenleisten- und Bannerwerbung. Werbung macht Webseiten unübersichtlich und langsam, verlängert oft die Ladezeiten der Seite und belastet die Batterie. Einige Anzeigen können sogar Deine Browsing-Daten aufzeichnen - auch wenn Du nicht darauf klickst.

Außerdem besteht die Gefahr, dass die Anzeigen Malware enthalten, die Dein Gerät infizieren kann - dies wird als Malvertising bezeichnet. Du musst nicht einmal auf etwas klicken, um infiziert zu werden, und selbst seriöse Websites können eine Gefahr darstellen. Malware kann Deine persönlichen Daten stehlen und Dich sogar mit Ransomware infizieren. Außerdem kann sie die Leistung Deines Geräts beeinträchtigen.

Die alleinige Verwendung eines Werbeblockers birgt jedoch auch Schwachstellen und Unannehmlichkeiten. Bei den meisten Werbeblockern handelt es sich um Browsererweiterungen, und Browsererweiterungen können für Browser-Fingerprinting verwendet werden. Wenn Du jedoch ein VPN mit einem integrierten Werbeblocker verwendest, wird Dein Browser nicht verändert, was dazu beiträgt, dies zu verhindern. Außerdem blockieren viele Websites ihre Inhalte, bis Du Deinen Werbeblocker deaktivierst. Mit VPNs lässt sich dies jedoch vermeiden, da Dein Werbeblocker nicht auffindbar ist.

Mir gefällt auch der zusätzliche Schutz der Privatsphäre, den ein VPN bietet - es verhindert nicht nur das Tracking durch Werbetreibende, sondern auch durch andere Dritte, wie Hacker oder sogar Deinen Internetdienstanbieter. Aus diesem Grund bevorzuge ich persönlich ein VPN mit einem integrierten Werbeblocker.

  Blockiere Werbung mit CyberGhost

FAQs zu den besten Werbeblockern

Ist Adblock sicher?

Ja, Adblock ist einer der sichersten Werbeblocker, die ich getestet habe. Es gibt ihn seit 2009 - und er hat sich einen vertrauenswürdigen Ruf aufgebaut. Auf der Website wird unmissverständlich erklärt, dass Adblock niemals Deinen Browserverlauf aufzeichnen oder Deine Daten an Dritte verkaufen wird. Adblock hat zudem eine saubere Historie, da es Nutzer nie mit Malware in Kontakt gebracht hat. Obwohl es seine Grenzen hat, weißt Du zumindest, dass es Deine Sicherheit und Privatsphäre nicht gefährdet.

Welcher Werbeblocker ist der beste für Android?

Ich empfehle CyberGhost als den besten Werbeblocker für AndroidDie meisten Werbeblocker sind nicht einmal für Mobiltelefone verfügbar. Darüber hinaus sind viele Werbeblocker unwirksam und lassen tonnenweise Werbung zurück, die Deine Browsing-Sitzungen unterbricht. Selbst diejenigen, die funktionieren, können manchmal nicht vertrauenswürdig sein und Deine Daten an Dritte verkaufen.

Im Gegensatz zu den meisten Werbeblockern, die ich getestet habe, funktioniert CyberGhost mit Android-Browsern und -Apps - und die App ist leichtgewichtig und schnell, so dass sie Deine Batterie nicht belastet. Es blockiert nicht nur effektiv Werbung, sondern verhindert auch Malware, verschlüsselt Deine Daten und verbirgt Deine IP-Adresse. Auf diese Weise wirst Du weder von Werbetreibenden noch von anderen neugierigen Blicken aufgespürt.

Mit dieser Kombination ist er viel effektiver als alle anderen von mir getesteten Werbeblocker und bietet noch weitere Vorteile (z.B. kannst Du auch Deinen Online-Standort ändern, wodurch Du Zugang zu Streaming-Inhalten in anderen Regionen erhältst).

Funktioniert Adblock auf YouTube?

Ja, Adblock funktioniert auf YouTube. Ich habe Adblock mit mehreren Videos auf Safari und Chrome getestet, und es gab keine Werbung vor dem Video oder im Video. Ich habe noch ein paar andere Werbeblocker gefunden, die YouTube-Videowerbung blockieren, Du bist also nicht auf Adblock beschränkt.

Warum kann ich keinen Werbeblocker für Safari finden?

Aufgrund der jüngsten Updates funktionieren die meisten Erweiterungen von Drittanbietern nicht mehr mit Safari. Ich habe jedoch ein paar Werbeblocker in diese Liste aufgenommen, die mit Safari kompatibel sind. Die meisten Safari-Erweiterungen zum Blockieren von Werbung sind im Vergleich zu denen für andere Browser begrenzt. Aus Sicht des Datenschutzes und der Sicherheit empfehle ich die Verwendung von Brave oder Opera, die Werbung und Tracking verhindern. Außerdem unterstützen sie die meisten Werbeblocker-Erweiterungen.

Funktionieren Werbeblocker?

Einige schon, aber es gibt auch eine Menge betrügerischer und unwirksamer Werbeblocker. Ich habe jedoch jeden Werbeblocker auf meiner Liste getestet, um sicherzustellen, dass sie funktionieren und sicher zu verwenden sind. Es gibt gefährliche Werbeblocker, die Deine Sicherheit gefährden, Deine Daten verkaufen und sogar Dein Gerät mit Malware infizieren können. Andere funktionieren einfach nicht, wie zum Beispiel der Chrome Werbeblocker. Es ist wichtig, die Datenschutzbestimmungen zu lesen und Bewertungen zu prüfen, um Dein Gerät oder Deine persönlichen Daten nicht in Gefahr zu bringen.

Abgesehen davon gibt es einige Anzeigen, die überhaupt nicht blockiert werden können. Zu den Anzeigen, die nicht blockiert werden können, gehören gesponserte Tweets sowie Facebook-, Instagram- und Spotify-Anzeigen. Wenn Du erwartest, dass ein Werbeblocker diese Anzeigen entfernt, wirst Du enttäuscht sein.

Sind Werbeblocker sicher?

Nicht alle Werbeblocker sind sicher. Um Deine Online-Sicherheit zu erhöhen, empfehle ich Dir, ein seriöses VPN zu verwenden, das einen integrierten Werbeblocker bietet. Es verbirgt Deine IP-Adresse und verschlüsselt Deine Daten, so dass Tracker Dein Surfverhalten nicht ausspähen und Dich nicht mit Werbung ansprechen können. Leider kann man vielen Werbeblockern nicht trauen - einige verfolgen sogar Deine Daten oder infizieren Benutzer mit Malware. Ich habe jedoch alle Werbeblocker in meiner Liste getestet, um sicherzustellen, dass sie diese Risiken nicht bergen.

Welcher Werbeblocker ist der beste für Chrome, Safari, Edge und Firefox?

Für eine 100% kostenlose Werbeblocker-Software gibt es eine Reihe großartiger OptionenEinige blockieren sogar 100% der YouTube-Werbung sowie die meiste lästige Pop-up- und Bannerwerbung, auf die man auf Websites stößt. Die Werbeblocker-Software für Safari ist etwas eingeschränkt - aber AdGuard Adblocker ist eine gute Wahl.

Blockiere Werbung mit CyberGhost

Blockiere jetzt Werbeanzeigen und Tracker

Einen vertrauenswürdigen und effektiven Werbeblocker zu finden, ist nicht einfach. Die meisten verhindern nicht, dass tonnenweise Werbung Deine Online-Aktivitäten bombardiert. Noch schlimmer ist, dass einige dafür bekannt sind, Deine Daten zu verfolgen und sie (ironischerweise) an Werbetreibende zu verkaufen, und Dich sogar mit Malware infizieren. Ich habe jedoch eine Auswahl von Werbeblockern gefunden, die wirklich funktionieren - und Dich schützen.

Der von mir am meisten empfohlene Werbeblocker ist CyberGhost. Er verfügt über eine Funktion zum Blockieren von Inhalten, die Dich vor gefährlicher Werbung und Malware schützt, sowie über einen privaten Browser mit integrierter Werbeblockierung. Außerdem verschlüsselt er Deine Daten und verbirgt Deine IP-Adresse, damit Werbekunden Dich nicht verfolgen können. Du kannst CyberGhost risikofrei mit einer 45-tägigen Geld-zurück-Garantie testen. Wenn Du nicht ganz zufrieden bist, kannst Du einfach eine Rückerstattung beantragen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die besten VPNs mit Werbeblockern im Jahr 2023 folgende sind…

Rang
Anbieter
Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.8 /10
Spare 82%!
2
9.8 /10
Spare 82%!
3
9.6 /10
Spare 51%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Über den Autor

James ist ein glühender Verfechter der Redefreiheit und prangert jegliche Art der Zensur an. Er glaubt, dass jeder das Recht hat, seine Online-Privatsphäre zu schützen und sich der Datenverfolgung zu entziehen. Er hat schon für einige Unternehmen im Bereich Cybersecurity gearbeitet - einschließlich der Wartung von E-Commerce-Shops, SaaS und MFA.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.