Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

ExpressVPN-Router-Test: funktioniert es 2024?

Georgii Chanturidze Aktualisiert am 16.02.2024 Autor

ExpressVPN ist eines der wenigen VPNs, das eine individuelle Firmware für diverse Router anbietet (sowie manuelle Installations-Optionen). Deswegen ist es eine attraktive Option, wenn Du ein VPN für Deinen Router möchtest. Wie gut funktioniert es allerdings und ist ExpressVPN eine zuverlässige Option?

Mein Team und ich haben ExpressVPN auf diversen Routern getestet, inklusive Marken wie ASUS, Netgear und TP-Link. Ich habe mir angeschaut, wie einfach sich die individuelle Firmware installieren lässt und welche manuellen Optionen für die Konfiguration es gibt. Außerdem habe ich die Geschwindigkeit, die Sicherheitsfunktionen und das Entsperren von Streaming-Plattformen wie Netflix USA getestet.

Die Tests haben mich von der Leistung des Services auf Routern beeindruckt. Lies weiter und finde heraus, ob es alles bietet, was Du bei einem VPN für Router benötigst. Möchtest Du Deine eigenen Tests durchführen, kannst Du ExpressVPN selbst risikofrei testen. Es gibt eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, damit Du einfach eine Rückerstattung bekommst, solltest Du nicht komplett zufrieden sein.

Teste ExpressVPN für Deinen Router

Hinweis: Achte darauf, dass Du bei der Installation von ExpressVPN auf Deinem Router sorgfältig alle Schritte befolgst. Wird das Flashen nicht korrekt durchgeführt, kann die Firmware von Dritten Dein Gerät beschädigen oder unbrauchbar machen. Du solltest Dich auch beim Hersteller erkundigen, ob durch die Installation eines VPN die Garantie für den Router erlischt.

Schnellanleitung: ExpressVPN-Router-Konfiguration in drei einfachen Schritten

  1. Lade die Firmware für Deinen Router herunter. Für die einfachste Konfiguration bietet ExpressVPN Router-Firmware für Router von ASUS, Linksys und Netgear an.
  2. Konfiguriere Deinen Router. Installiere die Firmware auf Deinem Router und melde Dich bei der Web-Anwendung an, um eine VPN-Verbindung herzustellen.
  3. Surfe los. Genieße sicheres Surfen und Streaming auf allen Geräten in Deinem Netzwerk.

ExpressVPN Router – intuitive Router-Konfiguration, die sich für Beginner eignet

  • Benutzerdefinierte Router-Firmware, um die Installation so einfach wie möglich zu machen
  • Umfassendes Netzwerk in 105 Ländern, inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz, um globale Online-Services zu entsperren.
  • Verschlüsselung nach Militärstandard und Network Lock (Notausschalter), um Deine Daten 24/7 zu schützen
  • Kann entsperren: Netflix USA und viele weitere Bibliotheken, Disney+, ESPN+, Hulu, HBO Max, Amazon Prime Video, BBC iPlayer, Zattoo DE, Sport1, ARD, ProSieben, ZDF, ORF und mehr, sowie soziale Medien wie LinkedIn, Facebook, Twitter und Instagram
  • Kompatibel mit: Asus, Netgear, Linksys, TP-Link, Xiaomi, D-Link, DD-WRT, Netduma, Sabai, Tomato, Windows, Mac, iOS, Android, Chromecast, Apple TV und mehr
  • Apps und Browser-Erweiterungen auf Deutsch
  • Hilfe-Artikel, Kundenservice via E-Mail und Chat auf Deutsch

Installations-Optionen

ExpressVPN bietet individuelle Firmware für diverse Router-Modelle. Ich habe nicht viele andere VPNs gefunden, die diese Funktion zur Verfügung stellen. Du musst VPVs auf Routern normalerweise manuell konfigurieren. Deswegen ist der Prozess hier weniger komplex. Die Konfiguration ist ebenfalls nicht kompliziert. Während ich ExpressVPN getestet habe, habe ich meine Router ASUS RT-AC87U und Netgear Nighthawk R6400v2 in unter zehn Minuten konfiguriert.

Die offizielle Website bietet umfassende Konfigurationsanleitungen, um das VPN auf Deinem Router zu konfigurieren. Zudem ist die manuelle Einrichtung auf Routern möglich, die die Protokolle OpenVPN und LT2P unterstützen, sowie auf Geräten, die mit DD-WRT und Tomato kompatibel sind. Bei meinem TP-Link Archer C7 hat es problemlos funktioniert.

Du kannst auch einen vorinstallierten ExpressVPN-Router online bestellen. Viele dieser Router unterstützen die neuesten WPA3- und WiFi-6-Standards und werden mit einer leistungsstarken OpenWRT-Firmware ausgeliefert. Das ist allerdings eine teure Option, die nicht wirklich notwendig ist. Die Einrichtung kann sehr einfach sein (insbesondere mit benutzerdefinierter Firmware).

Benutzerfreundlichkeit

ExpressVPN lässt sich sehr einfach auf Routern einsetzen. Du kannst das VPN mit einer benutzerfreundlichen Web-App-Oberfläche auf Deutsch konfigurieren, sobald Du es geflasht hast. Mit der Firmware kannst Du schnell zwischen VPN-Servern wechseln oder mit Smart Location eine Verbindung zum schnellsten Server in Deiner Nähe herstellen.

Es gibt Schritt-für-Schritt-Anleitungen für jede Funktion, falls das notwendig ist. Es gibt auch einen 24/7 Live-Chat-Kundenservice. Ich habe die Chat-Funktion getestet und ein Mitarbeiter des Kundenservices hat mich schnell und klar durch die Einrichtung des Routers geführt.

Allgemein lässt sich ExpressVPN mit einem Konto auf 8 Geräten simultan benutzen. Allerdings kannst Du das VPN auf so vielen Geräten benutzen, wie Du willst, nachdem Du es auf einem Router installiert hast. Jedes Gerät, das mit Deinem Heimnetzwerk verbunden ist, wird von diesem Dienst abgedeckt. Bedenke aber, dass manche Router eine maximale Geräteanzahl haben (die normalerweise mehr als ausreicht, um alle Deine Geräte zu versorgen).

Die Verwaltung mehrerer Geräteverbindungen ist dank Gerätegruppen einfach. Mit dieser nützlichen Funktion (einer Art Split-Tunneling) kannst du Geräte in Deinem Netzwerk automatisch bestimmten Servern zuweisen. Du kannst aber auch Geräte vom VPN ausschließen. Ich verbinde etwa mein Nvidia Shield TV immer mit einem Server in den USA, um auf Netflix USA zuzugreifen. Gleichzeitig schließe ich mein Smartphone aus, damit ich mit meiner normalen IP-Adresse auf meine Banking-App zugreifen kann, sofern ich zu Hause bin.

Die Nutzung der Gruppenfunktion finde ich wirklich einfach, vor allem, weil Du Deine Geräte in der Oberfläche einfach via Drag & Drop bewegen kannst, um den Standort schnell zu wechseln. Auch ein Standortwechsel hat meine VPN-Verbindung nicht unterbrochen, sodass der Datenverkehr meines Geräts jederzeit geschützt war.

Geschwindigkeiten & Verbindung

Meine Geschwindigkeiten waren fantastisch, während ich ExpressVPN auf verschiedenen Routern getestet habe. Meine Verbindung sank auf den von mir getesteten Servern nie unter 75 Mbit/s. Das ist nur 16 % weniger als meine Grundgeschwindigkeit von 90 MBit/s. Das VPN funktioniert auch mit Gigabit-kompatiblen Router, die 1000 Mbit/s unterstützen. Deswegen ist ExpressVPN eine hervorragende Option, um UHD-Videos ohne Puffern zu schauen (Du benötigst nur 25 Mbit/s, um reibungslos in 4K streamen zu können).

Torrents sind dank der Unterstützung von P2P-Traffic genauso zuverlässig. Das VPN ist mit BitTorrent, uTorrent und anderen beliebten Programmen kompatibel. Einige Internetanbieter drosseln Deine Geschwindigkeit allerdings, wenn sie Torrent-Aktivitäten oder andere bandbreitenintensive Aufgaben erkennen. Die fortschrittliche Verschlüsselung verbirgt jedoch Deinen Datenverkehr und verhindert so eine absichtliche Verlangsamung Deines Netzwerks. Außerdem bedeutet unbegrenzt viel Bandbreite, dass Du ohne Datenbeschränkungen streamen, herunterladen und spielen kannst.

Entsperren & Streaming

Das umfassende Netzwerk über 105 Länder umgeht geografische Sperren auf populären Streaming-Plattformen. Ich habe etwa alle Staffeln von Shameless (US) auf Netflix USA problemlos mit meinem iPad geschaut. Es war genauso einfach, Inhalte von Hulu, HBO Max und Disney+ zu streamen. Ich konnte auch auf ARD und ProSieben zugreifen sowie auf andere lokale Sender, indem ich mich mit einem Server in Deutschland verbunden habe.

Die Verschleierungsfunktion von ExpressVPN half mir, Deep Packet Inspection zu vermeiden. Die Verschleierung lässt Deinen VPN-Verkehr als normale Internetaktivität erscheinen. Damit kannst Du VPN-Blocker umgehen. Das gilt auch für die strengsten Firewalls (einschließlich der großen Firewall Chinas). Deswegen ist es einfacher, geografische Sperren auf Streaming-Plattformen zu umgehen, die VPNs blockieren. Damit sind etwa Amazon Prime Video und BBC iPlayer gemeint.

Sicherheit & Privatsphäre

Jedes Gerät, das mit Deinem Router verbunden ist, wird durch eine Verschlüsselung nach Militärstandard (AES 256-Bit) und 4096-Bit-RSA-Schlüssel geschützt. Dieser Verschlüsselungsgrad lässt sich nahezu unmöglich hacken und wird durch die Perfect-Forward-Secrecy-Technologie verstärkt. Dadurch wird Dein Schlüssel bei jeder VPN-Sitzung geändert. Das verringert die Wahrscheinlichkeit, dass jemand Deine Daten entschlüsseln kann.

Das VPN bietet auch erstklassige Tunnel-Protokolle, mitunter Lightway, OpenVPN und L2TP/IPsec. Ich bevorzuge das besonders sichere OpenVPN für Online-Banking, während das blitzschnelle (aber auch sichere) Lightway das beste Protokoll für Streaming oder Spiele ist. Ältere Router können das relativ schnelle L2TP/IPsec-Protokoll benutzen, obwohl ich fand, dass sich damit geografische Sperren schlechter umgehen lassen.

Der Network Lock (ExpressVPNs Notausschalter) bietet 24/7 Schutz vor Datenlecks. Er trennt Deine Internetverbindung, wenn Dein Router die Verbindung zum VPN unterbricht (meine Verbindung war allerdings immer stabil, sodass mir das niemals passiert ist). Es gibt auch einen Leck-Schutz. Ich habe bei allen getesteten Routern keine IPv6/DNS/WebRTC-Lecks finden können. Das bedeutet, Dein echter Standort und Deine Identität werden nie versehentlich exponiert.

ExpressVPNs strikte Keine-Logs-Richtlinie verhindern, dass persönliche Daten gesammelt oder geteilt werden. Der Anbieter hat seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln – außerhalb der Gerichtsbarkeit der 5/9/14-Eyes-Allianzen (Gehemdienstabkommen zum Datenaustausch). Hinzu kommt, dass dieses VPN die TrustedServer-Technologie benutzt (Nur-RAM-Server), die Deine Surf-Daten bei jedem Neustart löschen.

Preis & Geld-Zurück-Garantie

Ein Nachteil ist, dass die Abonnements ziemlich teuer sind. Das günstigste startet bei €6,29/Monat. Positiv ist, dass ExpressVPN regelmäßig Rabatte anbietet, was die Kosten senkt. Ich habe das Abonnement über 12 Monate genommen und habe einen 49% Rabatt plus drei kostenlose Monate erhalten.

Du bekommst Dein Geld einfach wieder, wenn Du nicht 100 % zufrieden bist. Das liegt an der 30-tägigen Rückerstattungsrichtlinie. Ich habe den Live-Chat benutzt, um mein Abonnement zu kündigen (es dauerte etwa fünf Minuten). Nach zwei Tagen hatte ich mein Geld vollständig wieder auf meiner Kreditkarte.

ExpressVPN-Angebot Februar 2024: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

ExpressVPN Router-Kompatibilität

Router-Art Individuelle Firmware Manuelle Konfiguration Installationsanleitung
ASUS ASUS RT-AC56 (U/R/S); ASUS RT-AC68U; ASUS RT-AC87U (up to v3) Ja (andere Modelle) Ja
Netgear Netgear R6300v2; Netgear R6400v2; Netgear Nighthawk R6700v3; Netgear Nighthawk R7000; Netgear Nighthawk R7000P Ja (andere Modelle) Ja
Linksys Linksys EA6200; Linksys WRT1200AC; Linksys WRT1900AC(S); Linksys WRT3200ACM; Linksys WRT32X Ja (andere Modelle) Ja
FlashRouters Ja (vorinstalliert) Möglich Ja
Aircove Ja (vorinstalliert) Möglich Ja
TP-Link Nein Ja Ja
D-Link Nein Ja Ja
Xiaomi Nein Ja Ja
Sabai Nein Ja Ja
DD-WRT (firmware) Nein Ja Ja
Netduma (firmware) Nein Ja Ja
Tomato (firmware) Nein Ja Ja

Wie Du ExpressVPN auf Deinem Router konfigurierst

Installation von ExpressVPNs individueller Router-Firmware

Die Konfiguration von ExpressVPN auf Deinem Router ist einfacher, als Du denkst. Hier ist eine einfache Anleitung zum Flashen Deines Routers mit benutzerdefinierter ExpressVPN-Firmware. Als Beispiel dient der Installationsprozess für meinen Netgear Nighthawk R6400v2:

  1. Vervollständige die anfängliche Einrichtung für Deinen Router.
  2. Lade die entsprechende Firmware von ExpressVPNs Website herunter.
  3. Melde Dich an der Admin-Oberfläche Deines Routers an (die Standard-Adresse ist 192.168.1.1).
  4. Öffne die Sektion "Administration” im "Advanced”-Reiter und wähle "Browse.”
  5. Öffne den Ordner mit der heruntergeladenen Firmware, wähle die Datei un klicke auf "Update”, um mit dem Flashing zu beginnen.
  6. Nach der Installation musst Du Deinen Router vielleicht mit den Werkseinstellungen wiederverbinden.
  7. Öffne https://www.expressvpnrouter.com und folge den Schritt-für-Schritt-Anleitungen, um die Einstellung abzuschließen.
  8. Wähle einen VPN-Server und verwalte Deine Gerätegruppen über das Express-Router-Dashboard.

Konfiguriere ExpressVPN manuell auf Deinem Router

Du kannst ExpressVPN auf Deinem Router manuell einrichten, indem Du den offiziellen Leitfaden benutzt. So habe ich es auf meinem Archer C7 TP-Link eingerichtet:

  1. Öffne ExpressVPNs Seite für die Einrichtung und melde Dich mit Deinen Anmeldedaten an.
  2. Kopiere die VPN-Server-Einstellungen, den Benutzernamen und das Passwort für die OpenVPN-, L2TP- oder PPTP-Konfiguration.
  3. Auf der Admin-Oberfläche Deines Routers öffne den Reiter "Netzwerk” und ändere Deine Verbindungs-Typ auf L2TP oder OpenVPN (empfohlen).
  4. Öffne den Reiter "Advanced Routing” im Dashboard Deines Routers und gib die VPN-Einstellungen aus der Website ein.

FAQ zu ExpressVPNs Router-Unterstützung

Benötige ich für ExpressVPN einen speziellen Router?

Nein, ExpressVPN ist mit vielen Routern kompatibel. Es gibt spezielle Firmware für diverse populäre Router-Modelle und Du kannst ExpressVPN auf vielen Routern konfigurieren, die OpenVPN, LT2P und DD-WRT unterstützen.

Es ist möglich, vorinstallierte Router zu kaufen. FlashRouters bietet etwa Linksys WRT1200AC und Linksys WRT1900ACS Router mit vorinstalliertem ExpressVPN an. Der Anbieter hat auch einen eigenen VPN-Router – Aircove – auf dem ExpressVPN vorinstalliert ist. Da die Installation so einfach ist, ist diese Option jedoch nicht wirklich notwendig.

ExpressVPNs Website enthält viele Leitfäden und Schritt-für-Schritt-Anleitungen für die Router-Installation auf Deutsch. Es gibt auch einen 24/7 Live-Chat-Kundenservice auf Deutsch, um Dir zu helfen, solltest Du irgendwelche Fragen haben.

Welcher ist der am besten bewertete Router für ExpressVPN?

Der am höchsten bewertete Router für ExpressVPN ist Linksys WRT3200ACM, knapp gefolgt von Netgear 6700v3 und Netgear R7000. Diese Router unterstützen individuelle ExpressVPN-Firmware mit erweiterter Sicherheit und Funktionen zur Verwaltung der Verbindung.

Warum trennt sich mein ExpressVPN-Router dauernd?

Du benutzt vielleicht einen Server, der gewartet wird. Wechsle deswegen zu einem anderen, um wieder eine Verbindung zu erhalten. Funktioniert das nicht, musst Du vielleicht Deine ExpressVPN-Konfiguration oder die Router-Einstellungen ändern. Hier ist eine kurze Prüfliste mit Lösungen, die Du versuchen kannst:

  • Trenne die Verbindung zu ExpressVPN und prüfe, ob das Problem durch Deine Internetverbindung verursacht wird.
  • Bestätige, dass Du das richtigen ExpressVPN-Login und das richtige Passwort benutzt.
  • Im Admin-Dashboard des Routers änderst Du den Verbindungstyp (Protokoll) auf OpenVPN, LT2P oder PPTP.
  • Aktiviere IPv4 und konfiguriere in den Netzwerkeinstelleungen, dass der DNS-Server automatisch gesetzt wird.
  • Füge ExpressVPN als Ausnahme zu Deiner Antiviren-, Firewall- oder Online-Sicherheitssoftware hinzu.
  • Öffne in Deiner Firewall die UDP-Ports 1194 bis 1204 und senke das Sicherheitsniveau.
  • Erkundige Dich bei Deinem ISP, ob Du zusätzliche Konfigurationsinformationen benötigst.
  • Nutze ExpressVPNs 24/7-Kundenservice, um weitere Hilfe zu erhalten.

Warum sollte ich ExpressVPN auf meinem Router installieren?

Ein VPN auf Deinem Router verbessert den Online-Datenschutz für Dein gesamtes Netzwerk. Da Dein Router als eine einzige Verbindung zählt, kannst Du bei der Installation des Routers alle Geräte in Deinem Netzwerk mit dem VPN verbinden. Deswegen erweiterst Du alle Deine Geräte mit ExpressVPNs erweiterter Verschlüsselung mit AES 256-Bit, wenn Du es installierst. Außerdem sorgen ein zuverlässiger Notausschalter (Network Lock) und eine Keine-Logs-Richtlinie dafür, dass Deine vertraulichen Daten rund um die Uhr geschützt sind.

Mit der ExpressVPN-Router-Konfiguration kannst Du aucgeografische Sperren auf Geräten ohne native VPN-Unterstützung umgehen. Jedes Gerät, das mit Deinem Router verbunden ist, wird automatisch von dem VPN abgedeckt. So kannst du geografische gesperrte Inhalte auf Netflix USA oder HBO Max auf Deinem Smart-TV oder Deiner PlayStation 5 anschauen.

Mit der Funktion Gerätegruppen kannst Du außerdem verschiedenen Geräten unterschiedliche VPN-Server zuweisen. Du kannst damit alle Deine Verbindungen auf einmal verwalten. ExpressVPN verwendet außerdem erstklassige Tunneling-Protokolle, damit Du schnelle Geschwindigkeiten für UHD-Streaming, Torrents und Spiele nutzen kannst.

Fazit

Nachdem ich diverse Tests durchgeführt habe, fand ich heraus, dass die Installation von ExpressVPN auf einem Router einfach und den Aufwand wert ist. Es bietet eine einzigartige benutzerdefinierte Firmware für eine einfache Installation auf diversen Routern und viele nützliche manuelle Anleitungen für ältere Modelle.

Die erstklassige Verschlüsselung und der Notausschalter bieten 24/7-Online-Schutz für alle Geräte in Deinem WLAN, inklusive auf Geräten, die normalerweise keine VPNs unterstützen. Die blitzschnellen Geschwindigkeiten des VPNs und die integrierte Verschleierung ermöglichen es Dir, geografische Sperren auf allen Geräten zu umgehen, die mit Deinem Router verbunden sind. Das gilt auch für Smart-TVs für Streaming und Spiele auf dem großen Bildschirm.

Als Bonus kannst Du ExpressVPN risikofrei auf Deinem Router testen. Der Service bietet eine zuverlässige 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, die ich selbst getestet habe. Bist Du mit dem Service nicht zufrieden, bekommst Du Dein Geld einfach wieder.

Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Über den Autor

Georgii Chanturidze ist leitender Autor bei vpnMentor und hat ein Händchen für VPNs, Cloud-Dienste und Anti-Malware-Tools. Für die Leser*innen von vpnMentor recherchiert und testet er sorgfältig Dienste und liefert wertvolle, genaue Informationen.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.