Ist WireGuard die Zukunft der VPN-Protokolle? 2019 Sicherheits-Update

WireGuard Image

WireGuard ist ein neues Open-Source-VPN-Protokollmit dem Ziel, den Prozess der Datenverschlüsselung zu vereinfachen. Es verspricht schneller und einfacher zu sein als OpenVPN und IKEv2, die im Allgemeinen als die beiden besten Protokolle angesehen werden, die im Moment verfügbar sind.

WireGuard hat während Tests bereits positive Resultate gezeigt und die Ping-Zeiten (damit lässt sich allgemeine Netzwerk-Geschwindigkeit testen) waren wesentlich geringer als bei OpenVPN.

Tatsächlich behaupten Fans von WireGuard, dass es sich um das Protokoll der Zukunft” handelt, die jede andere VPN-Tunnel-Option überragen wird. Allerdings befindet es sich noch in einer frühen Entwicklungsstufeund es gibt ein paar Probleme, die noch ausgearbeitet werden müssen, bevor man es einsetzen kann.

Der Erschaffer Jason Donenfeld hat in Sachen Online-Security einen beeindruckenden Hintergrund. Er gibt auch offen zu, dass es noch keine stabile Version von WireGuard gibt. Allerdings ist das Protokoll eine große Sache in der VPN-Welt, da sie das Spielfeld komplett verändern könnte.

Lies weiter und wir verraten Dir die Vorteile und die Nachteile von WireGuard sowie den momentanen Status der Entwicklung und der Implementierung.

Was ist bei neuen Protokoll WireGuard so spannend?

Die verschiedenen Protokolle, die von den VPNs genutzt werden haben alls Vorteile und Nachteile (zum Beispiel bedeutet schneller meist weniger sicher). Aber es gibt viele potenzielle Vorteile von WireGuard.

Bei Geschwindigkeitstests war es schneller als OpenVPN und das sehr schnelle IPSec-Protokoll. WireGuard wurde auch mit dem Hintergedanken geschaffen, sehr einfach in der Anwendung zu sein. Selbst die manuelle Netzwerkkonfiguration wird sehr einfach sein, wenn das Protokoll in großem Umfang eingesetzt wird.

Einer der Gründe, warum das neue Protokoll einfach und schnell ist, ist die vereinfachte Herangehensweise in Sachen Verschlüsselung.

WireGuard arbeitet nicht mit den bereits vorhandenen Verschlüsselungsmethoden, die von den meisten VPNs genutzt werden. Stattdessen nutzen die Entwickler die Elemente, die diese Algorithmen („Primitives“ genannt) ausmachen auf neue Art und Weise. Das Ziel ist es, die Geschwindigkeit zu erhöhen, aber die gleiche Security zu behalten.

WireGuard ist weit weniger aufgebläht als OpenVPN und hatnur 4000 Zeilen Code. Diese kompakte Programmierung versichert, dass regelmäßig Prüfungen durchgeführt werden und Verbesserungen einfließen. Das bedeutet, dass es weniger Schwachstellen als bei anderen Protokollen gibt.

Potenzielle Risiken bei der Benutzung von WireGuard

Auch wenn es viele positive Aspekte gibt, solltest Du bei der Benutzung von WireGuard vorsichtig sein. Immerhin sagt der Hauptentwickler sogar, dass es im Moment noch experimentell ist.

Das bedeutet, dass die beeindruckenden Geschwindigkeiten von WireGuard vielle potenzielle Security-Risiken bergen. Derzeit gibt es einige Sorgen hinsichtlich der Security.

Private Internet Access (PIA) ist einer der größten Unterstützer des neuen Protokolls, aber hält sich mit der Ausgabe von WireGuard-basierten Clients immer noch zurück,da es keine Windows-Treiber gibt.

Donenfeld selbst rät VPN-Anwendern des neuen Protokolls zu Vorsicht. Er weiß natürlich, dass noch viel Arbeit zu tun ist, bevor eine stabile Version ausgegeben werden kann.

Weiterhin gibt es derzeit keine kommerzielle Unterstützung für WireGuard. Bist Du also nicht mit Open-Source vertraut und hast die technischen Kenntnisse nicht, dann raten wir Dir, ein bisschen länger zu warten, bevor Du es ausprobierst.

Momentane Nachteile von WireGuard:

  • Die Anwendungen sind fehlerhaft
  • Die Entwickler sagen, dass sowohl Code als auch das Protokoll experimentell sind.
  • Es gibt nur für Linux Unterstützung und sonst für keine anderen Plattformen.
  • Es gibt noch keine stabile Version, von der sich potenzielle Security-Risiken via Common Vulnerabilities and Exposures (CVE) verfolgen lassen.
  • Sehr wenige kommerzielle Anbieter benutzen es wegen dieser und anderer Bedenken.

Kannst Du es aber gar nicht erwarten und Dich stören die Nachteile nicht, dann kannst Du die neuste Technologie bereits ausprobieren. Über die nachfolgenden VPN-Anbieter kannst Du WireGuard bereits ausprobieren. Seit Dir aber der Risiken bewusst und meide sehr sensible Anwendungsfälle wie zum Beispiel Torrents.

Welche VPNs verwenden oder unterstützen WireGuard?

Die nachfolgenden drei VPNs sind bei der Unterstützung des WireGuard-Protokolls führend.

1. AzireVPN

azirevpn device

AzireVPN ist ein kompetenter Provider mit hohen Verbindungsgeschwindigkeiten und einer vertrauenswürdigen Datenschutzrichtlinie.

Das Netzwerk umfasst nur eine Handvoll an Server-Standorten (Schweden, Spanien, Kanada, Großbritannien und USA). Allerdings nutzt es neben den üblichen Protokollen (OpenVPN, IPSec und so weiter) auch WireGuard.

Der Provider aus Schweden bietet einen umfassenden Online-Kundenservice, inklusive einer Website mit detaillierten Anleitungen für WireGuard. Tatsächlich hat das Unternehmen den Entwickler von WireGuard angestellt, um ein Code-Modul für alle seine VPN-Server zu schreiben.

Die Anwender bewerten AzireVPN sehr gut und deswegen ist es eine gute Wahl, wenn Du die Software selbst ausprobieren willst.

Geld-Zurück-Garantie: 7 Tage
Kostenfreie Testversion: 24 Stunden

Angebote von AzireVPN ansehen

2. Private Internet Access

Private Internet Access devices

Der VPN-Anbieter unterstützt die Entwicklung von WireGuard enthusiastisch. Allerdings bietet PIA das WireGuard-Protokoll noch nicht in seinem Netzwerk an. Der Anbieter gibt zu, dass es sich noch nicht für die breite Masse eignet.

PIA ist einer der größten und besten VPN Provider

auf dem Markt und hat treue Anwender. Er betreibt über 3000 Server in 33 Ländern, die um den Erdball verteilt sind. Geht es um die Daten, gibt es strenge Regeln.

PIA sitzt zwar in den USA, hat aber einige Schlupflöcher benutzt, um die obligatorische Datenspeicherung zu umgehen, die von den Regierungen der Five-Eyes-Allianz gefordert werden.

Auch wenn Dir PIA derzeit keinen Zugriff auf WireGuard gewährt, möchtest Du die Website vielleicht im Auge behalten. Dort wird man Dich auf dem Laufenden halten. Es wird mit fast einiger Sicherheit eines der ersten Premium VPNs sein, der das Protokoll im großen Stil einsetzen. Das gilt zumindest, sobald eine stabile Version veröffentlicht wurde.

Geld-Zurück-Garantie: 7 Tage

Kostenfreie Testversion: 7 Tage sind eventuell verfügbar. Kontaktiere den Kundenservice für weitere Informationen.

Angebote von PIA ansehen

3. Algo VPN

Algo bietet etwas komplett anderes an. Der selbst gehostete VPN-Server ist kostenlos und der Provider sagt, dass es sicher und einfach zu konfigurieren sei.

Die Einrichtung sieht in der Tat einfach genug aus, aber die Security lässt sich schlecht einschätzen. Das Open-Source-Projekt basiert auf einer privaten Internet-Verbindung.

Außerdem können wir nichts zur Sicherheit oder Performance von Algo sagen, weil wir den Service noch nicht testen konnten. Willst Du mit WireGuard experimentieren, dann raten wir Dir, AzireVPNs kostenfreie Testversion zu nehmen. Das scheint uns am sichersten zu sein.

Das Fazit

WireGuard könnte die Zukunft der VPN-Protokolle sein, vor allen Dingen, wenn mehr Zeit, Geld und Aufwand in das Projekt einfließen. Wenn aber der sogar der Hauptentwickler sagt, dass es noch nicht reif für die große Bühne ist, dann sollte man Vorsicht walten lassen.

Im Moment empfehlen wir weiterhin OpenVPN als das beste Protokoll für die meisten Anwendungsfälle. IKEv2 platziert sich knapp dahinter. Das gilt vor allen Dingen für Geräte mit iOS und macOS.

Folge den Links in der Tabelle unten und erhalte weitere Informationen über die besten VPNs, die diese Protokolle nutzen. Bei uns findest Du sehr viele Bewertungen von Experten und Anwendern, die Dir helfen, die beste Wahl zu treffen.

War dies hilfreich? Teil Sie es mit anderen!
Auf Facebook teilen
Diesen Artikel twittern
Warten Sie! Nord bietet einen 75% Rabatt für dessen VPN