Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

NordVPN für Torrents: ist damit sicheres P2P möglich 2024?

Ernest Sheptalo Aktualisiert am 20.02.2024 Autor

NordVPN sieht nach einer guten wahl für Torrets aus. Das liegt an den fü P2P-optimierten Servern und dn hohen Geschwindigkeiten. Es ist jedoch verständlich, wenn Du Vorbehalte hast. Schließlich sind die Preise etwas hoch und die Protokoll-Richtlinie ist manchmal etwas unklar.

Um herauszufinden, ob sich NordVPN für P2P-Aktivitäten eignet, habe ich es selbst getestet. Ich habe die Sicherheits- und Datenschutzfunktionen des VPNs analysiert und einen Blick auf das Servernetzwerk sowie die Geschwindigkeiten geworfen. Schließlich habe ich die Kompatibilität mit Geräten und Torrent-Clients getestet.

Insgesamt bewerte ich dieses VPN hoch. Es gibt ein großes Server-Netzwerk mit Server, die für Torrents optimiert sind, auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Zudem gibt es schnelle Verbindunen für einfachen Downloads. Das Testen it ebenfalls einfach – Du kannst NordVPN dank der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie kostenlos testen. Allerdings gibt es einige Bereiche, in denen andere Torrent-VPNs besser sind. Lies weiter und erfahre die vollständigen Ergebnisse meiner Tests sowie einige meiner alternativen Empfehlungen.

Teste NordVPN für Torrents

Haftungsausschluss: Während Torrents fast überall legal sind, ist das Herunterladen von urheberrechtlich geschütztem Material in den meisten Ländern illegal (inklusive den USA, Großbritannien, Frankreich, Deutschland und Japan). Bei vpnMentor dulden wir keine illegalen Aktivitäten – informiere Dich immer über die Gesetze in Deinem Land, bevor Du Torrents mit einem VPN herunterlädst.

Schnellanleitung: Wie man mit NordVN sichre Torrents herunterlädt – in drei einfachen Schritten

  1. Hole Dir das VPN. Besuche die Website und lade NordVPNs App herunter.
  2. Verbinde Dich mit einem Server. Stelle sicher, dass Du die speziellen P2P-Server von NordVPN für schnelle und private Torrent-Downloads nutzt (je näher der von Dir  gewählte Standort, desto schneller ist Deine Geschwindigkeit).
  3. Fange mit dem Download an. Überprüfe mit ipleak.net oder einem anderen IP-Prüfer, ob Deine IP-, DNS- und WebRTC-Daten verborgen sind. Sobald Deine echte IP versteckt ist, kannst Torrents sicher und mit hoher Geschwindigkeit herunterladen.

Hinweis: Außerdem solltest Du sicherstellen, dass der IP-Schutz des VPNs (etwa der Notausschalter und der Leckschutz) aktiviert sind, bevor Du mit Torrents startest. Der Notausschalter von NordVPN lässt sich so einstellen, dass er speziell mit Deinem Torrent-Client funktioniert.

Eignet sich NordVPN gut für Torrents?

Ich habe NordVPN in den vier Kategorien getestet, die für Torrents wichtig sind. Insgesamt bietet NordVPN für P2P-Aktivitäten eine gute Leistung. Verglichen mit alternativen VPNs gibt es allerdings Luft nach oben. Hier sind die kompletten Ergebnisse:

Dedizierte P2P-Unterstützung

NordVPN hat mehr als 4000 P2P-Server (zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels). Sie sind für Aktivitäten mit hohen Bandbreiten optimiert. Das gewährleistet zuverlässige Verbindungen und gleichbleibende Geschwindigkeiten bei großen Downloads. Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Artikels gibt es allein in den USA über 1700 P2P-Server und über 500 in Großbritannien. Insgesamt deckt das P2P-Netzwerk 47 Länder ab, inklusive:

Australien Türkei Österreich Litauen Island Singapur Kanada Litauen
Belgien Schweiz Tschechische Republik Slowakei Albanien Japan Brasilien Rumänien
Frankreich UK Italien Slowenien Portugal Kroatien Mexiko Neuseeland
Deutschland USA Spanien Bulgarien Luxemburg Moldavien Chile Israel
Niederlande Dänemark Finnland Ungarn Griechenland Hongkong Schweden Bosnien und Herzegowina
Polen Norwegen Serbien Estland Nord-Mazedonien Südafrika Irland

Das VPN gruppiert bequem alle Torrent-Server in der App. Ich musste bei der Liste mit den Spezialservern nur auf die Option P2P klicken und NordVPN hat mich automatisch mit dem schnellsten Torrent-freundlichen Server für meine Region verbunden. Möchtest Du einen bestimmten Standort auswählen, klicke einfach auf die drei Punkte, um eine Ausklappmenü mit einer Länder-Liste zu sehen.

Ich hatte keine Probleme, den Dienst mit verschiedenen Torrent-Clients zu nutzen. Dazu gehören Deluge, qBittorrent, uTorrent, BitLord und Azureus Vuze. Die Funktion Split-Tunneling ist besonders nützlich. Damit kannst Du betimmen, welche Apps die VPN-Verbindung und welche Deine reguläre IP-Adresse nutzen sollen. Ich habe meinen Torrent-Client für sichere Downloads mit dem VPN verbunden, aber meine Banking-App ganz normal genutzt.

NordVPN kann zudem Netzwerkbeschränkungen für Torrent-Sites zuverlässig umgehen. Manche Netzwerke, z. B. in Schulen oder am Arbeitsplatz, blockieren den Zugang zu bestimmten Torrent-Plattformen. NordVPN umgeht solche Beschränkungen und ermöglicht Dir den Zugang zu Deinen bevorzugten Torrent-Sites. Die spezialisierten, verschleierten Server können sogar VPN-blockierende Firewalls umgehen.

Allerdings ist ein großer Nachteil, dass NordVPN keine Port-Weiterleitung unterstützt. Die Port-Weiterleitung ermöglicht es, Datenpakete direkt an Dein Gerät zu senden. Das ist für das Hochladen und Seeden entscheidend. Es bedeutet, dass Du mit dem VPN nicht seeden kannst. Seeding ist ein wichtiger Teil von Torrents, insbesondere wenn Du versuchst, eine gute Quote zu erreichen, um einem privaten Tracker beitreten zu können. Deswegen ist es enttäuschend, dass es die Funktion nicht gibt.

Leistungsstarke Sicherheit und Privatsphäre

Das VPN verschlüsselt Deinen Datenverkehr mit AES 256-CBC (die stärkste verfügbare Verschlüsselung) und einem SSL-Schlüssel mit 2048-Bit. Dadurch wird es für Deinen Internetanbieter (oder andere) ziemlich schwer, Deine Online-Aktivitäten zu verfolgen. Der Dienst maskiert zudem Deine IPv6/DNS/WebRTC-Daten und schützt Dich damit vor Cyber-Bedrohungen in P2P-Netzwerken. Ich habe auf 8 Servern Lecktests durchgeführt und meine echte Adresse war jedes Mal vor meinem Schwarm verborgen.

Es gibt einen Notausschalter, der Deine Internetverbindung unterbricht, sollte die VPN-Verbindung ausfallen (das ist während meiner Tests allerdings nicht passiert). Er verhindert, dass Dein Datenverkehr an Deinen ISP weitergeleitet wird. Deine Torrent-Aktivitäten werden also nicht enthüllt. NordVPN betreibt auch verdeckte Server. Sie verhindern, dass Internetanbieter den P2P-Verkehr drosseln. Um diese Funktion zu aktivieren, wechselst Du einfach in den Einstellungen zum OpenVPN-Protokoll.

Der Bedrohungsschutz ist für Torrents toll. Die Funktion hat früher CyberSec geheißen. Sie schützt Dein Gerät vor bösartigen oder gefälschten Torrent-Websites, die Deine Daten stehlen odr Dich zum Herunterladen von Malware bewegen wollen. Zudem blockiert es fragwürdige Werbung in Torrent-Trackern und -Clients. Ich nutze auch die automatische Verbindungseinstellung, damit sich das VPN startet, sobald ich mich mit einem neuen WLAN verbinde. Ich muss mich also nicht daran erinnern, NordVPN zu aktivieren, wenn ich in öffentlichen Hotspots Torrents herunterladen möchte.

Das VPN benutzt private DNS-Server und hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, sodass Deine Daten weder gesammelt noch verkauft werden. Meine einzige Sorge war dieser Eintrag im Kleingedruckten:

"In Fällen, in denen wir nach einem entsprechenden rechtlichen Verfahren verpflichtet sind, einer Anfrage nachzukommen und wir eine bestimmte Person identifizieren können, werden wir die begrenzten Daten, die wir gemäß unserer Datenschutzrichtlinie verarbeiten, zur Verfügung stellen, sofern sie in den Anwendungsbereich der Anfrage fallen.”

Allerdings wurde NordVPNs Protokollrichtlinie zweimal unabhängig geprüft. PricewaterhouseCoopers AG Schweiz (PwC) hat bestätigt, dass das VPN keine Daten speichert, die Dich mit Deiner Aktivität in Verbindung bringen, während Du mit dem VPN verbunden bist. Selbst wenn der Dienstleister also eine rechtliche Anfrage zu Deinen Daten erhält, wird er nichts herausgeben können.

NordVPN hat seinen Hauptsitz zudem im Datenschutz-freundlichen Panama. Das bedeutet, dass es dort keine strengen Gesetzen zur Vorratsdatenspeicherung gibt, wie das in einigen anderen Ländern der Fall ist. Panama liegt zudem außerhalb der 5/9/14-Eyes-Allianz. Das Unternehmen ist also nicht Teil dieses internationalen Pakts zur Überwachung und Weitergabe der Daten von Internetnutzern.

Tolle Geschwindigkeiten

Als ich mit den P2P-Servern von NordVPN verbunden war, habe ich 111 MBit/s gemessen. Gegenüber meiner Grundgeschwindigkeit von 120 MBit/sist das nur ein Rückgang von 7 %. Zum Vergleich benötigst Du nur 25 MBit/s, um 4K-Inhalte unterbrechungsfrei zu streamen. Deswegen habe ich weniger als 13 Minuten gebraucht, um eine 10 GByte große Datei via Torrent herunterzuladen – das ist beeindruckend schnell. Bein umfassenderen Tests waren NordVPNs Geschwindigkeiten auch mehr als ausreichend für Streaming.

Das VPN-eigene NordLynx-Protokoll gibt Dir zudem einen Geschwindigkeitsschub. Es basiert auf dem superschnellen WireGuard-Protokoll und eignet sich damit ideal für schnelle Downloads. Allerdings ist NordLynx nicht mit den Tarn-Servern des VPNs kompatibel. Es kommt also darauf an, ob Du die beste Geschwindigkeit oder die beste Sicherheit bei Torrents haben willst.

Robuste Gerätekompatibilität

Du kannst NordVPN auf den meisten populären Betriebssystemen installieren, inklusive Windows, macOS, iOS, Android, Linux und Chromebook. Es gibt auch die Möglichkeit, es auf Deinem Router zu installieren, um es auf Geräten zu nutzen, die VPN-Verbindungen nicht von Haus aus unterstützen. Apps-Oberflächen lassen sich auf populären Geräten auf Deutsch einstellen.

Was sind die besten NordVPN-Einstellungen für Torrents?

uTorrent

    1. Starte uTorrent. Klicke danach auf Optionen und wähle dann Einstellungen.

      Screenshot showing how to setup NordVPN with uTorrentDu kannst auch STRG + P drücken, um sofort zu den Einstellungen zu gelangen

    2. Klicke auf Verbindung. Aktiviere danach die SOCKS5-Option unter Proxy Server.
    3. Fülle das Proxy-Feld aus: gib die Proxy-Server-Adresse von NordVPN ein (etwa us.socks.nordhold.net).
    4. Ändere Deine Port-Adresse: nutze 1080.
    5. Aktiviere Zugriffsdaten. Gib hier Deinen NordVPN-Nuzternamen und Dein Passwort ein.

      Screenshot showing how to setup NordVPN proxy settings in uTorrentDu musst diese Einstellungen jedes Mal ausfüllen, wenn Du einen neuen Server für Torrents nutzen willst

    6. Aktiviere die folgenden Schaltflächen:
      • Hostnamen durch Proxy auflösen.
      • Benutze Proxy für Peer zu Peer Verbindungen.
      • Keine Suche nach lokalen DNS.
      • Keine Funktion die Indentifikation durchlässt.
      • Nur vom Proxy unterstützte Verbindungen.
    7. Speichere die Einstellungen. Klicke auf Anwendena und danach auf OK.

Deluge

    1. Öffne Deluge. Klicke dann auf Edit (editieren) und Preferences.
    2. Klicke auf Proxy. Wähle SOCKS5 Auth.
    3. Fülle die nachfolgenden Parameter aus:
      • Benutzername: gib Deinen NordVPN-Benutzernamen ein.
      • Passwort: gib Dein NordVPN-Passwort ein.
      • Hostname: gibt die NordVPN-Server-Adresse Deiner Wahl ein.
      • Port: 1080.

        Screenshot showing how to enable proxy settings in DelugeDu musst die Einstellung Force Proxy nicht aktivieren    

    4. Aktiviere die folgenen Schaltflächen:
      • Proxy Hostnames
      • Proxy Peers
      • Proxy Trackers
    5. Speichere die Einstellungen. Klicke auf Apply und Save.

qBittorrent

    1. Öffne qBittorrent. Wähle dann Werkzeuge > Optionen.
    2. Klicke auf Verbindung. Aktiviere SOCKS5 in der Sektion Proxy Server.
    3. Aktiviere Authentifizierung. Klicke auf Proxy für Peer-Verbindungen verwenden und gib dann Deinen NordVPN-Benutzernamen und das Passwort ein.

      nordvpn-allows-for-safe-P2P-torrenting-qbittorrent-proxy-settingsIn seltenen Fällen musst Du qBittorrent neu starten, damit die Änderungen wirksam werden

    4. Fülle die folgenden Proxy-Einstellungen aus:
      • Typ: SOCKS5
      • Host: (enter your selected NordVPN server address).
      • Port: 1080
    5. Speichere die Einstellungen. Drücke auf Anwenden und dann OK.

Die besten alternativen VPNs für Torrents – komplette Analyse (aktualisiert 2024)

1. ExpressVPN – Robuste Sicherheitsfunktionen, um Inhalte sicher via P2P-Netzwerke herunterzuladen

Sicherheit & Datenschutz Verschlüsselung nach Militärstandard und Lightway-Protokoll, um Deine Online-Daten zu schützen.
Geschwindigkeiten Hohe Geschwindigkeiten und unbegrenzt viel Bandbreite für Torrent-Dateien – keine Verzögerungen.
Server-Netzwerk 3.000 Server in 105 Ländern (inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz), um auf lokale und internationale Torrent-Websites zuzugreifen.
Zugriff auf The Pirate Bay, RARBG, LimeTorrents, 1337x, YTS, Torrentzs, NYAA.si, EZTV und mehr.

ExpressVPN schützt Deine Online-Privatsphäre in P2P-Netzwerken mit einer Verschlüsselung nach Militärstandard. Die Funktion Network Lock (Notausschalter) trennt Deine Internetverbindung, falls die VPN-Verbindung abbricht. Das ist nützlich, weil es verhindert, dass während Torrent-Downloads Deine echte IP an andere Nutzer weitergegeben wird. Ich habe den Leckschutz von ExpressVPN getestet und er hat meine IP/DNS-Adressen nicht enthüllt.

Screenshot of ExpressVPN successfully passing an IP and DNS leak test.Es gab auch auch keine IP-Lecks, als ich das VPN mit verschiedenen Torrent-Clients getestet habe

Der Dienst hat seinen Hauptsitz auf den Datenschutz-freundlichen Britischen Jungferninseln – außerhalb der 5/9/14-Eyes-Allianz. Das VPN ist zudem mit der TrustedServer-Technologie (RAM-basierte Server) ausgestattet. Damit werden Deine Online-Aktivitäten bei jedem Neustart gelöscht. Zudm sorgt die geprüfte Keine-Logs-Richtlinie dafür, dass Deine Daten und Online-Aktivitäten nicht gespeichert werden. All diese Funktionen verhindern, dass Deine Daten protokolliert oder weitergegeben werden.

Dank der hohen Geschwindigkeiten eignet sich ExpressVPN gut für Torrents. Ich habe mich mit den Servern in den USA, Großbritannien und Australien verbunden und hatte im Durchschnitt 112 MBit/s an Geschwindigkeit. Die Schnellverbindung hat automatisch einen schnellen Server für mich gefunden, sodass ich sofort mit dem Download von Torrents beginnen konnte. Bei Popcorn Time gab es zudem keine Verzögerungen. Das Lightway-Sicherheitsprotokoll des Dienstes bietet zudem eine gute Balance zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit.

Alle Server des VPNs sind P2P-freundlich, damit Du überall sicher torrenten kannst. Das weltweite Netzwerk verfügt über 3.000 Server insgesamt, sodass Du nicht mit einer Teilnehmerüberlastung konfrontiert wirst, die die Geschwindigkeit verringert. So wird gewährleistet, dass Du immer zuverlässige Server in der Nähe findest, egal wo Du bist. Außerdem unterstützt das VPN die Portweiterleitung, damit Du so viele Seeds wie möglich nutzen kannst.

Es gibt Apps für Windows, macOS, Android, iOS und Router auf Deutsch. Die durchsuchbare Wissensdatenbank und die FAQ (auch auf deutsch verfügbar) erleichtern es, das VPN auf komplexen Betriebssystemen zu installieren, etwa Linux. Der Dienst funktioniert zudem mit beliebten Torrent-Clients wie Deluge, uTorrent und qBittorrent.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass die Pakete teuer sind. Sie starten bei €6,29/Monat. Allerdings hat ExpressVPN oft großzügige Angebote und Sonderaktionen. Ich sparte 49% und bekam drei zusätzliche Monate kostenlos, als ich das Jahrespaket abonnierte. Gefällt Dir das VPN nicht, bekommst Du ganz einfach eine Rückerstattung. Ich habe mein Geld über den 24/7 Live-Chat zurückverlangt (Du kannst auch eine E-Mail schicken und das Unternehmen direkt auf Deutsch kontaktieren, weil es eine automatische Übersetzung gibt). Mein Geld hatte ich nur zwei Tage später wieder auf meinem PayPal-Konto.

Nützliche Funktionen

  • Split-Tunneling. Bei ExpressVPN kannst Du den Datenverkehr auswählen, den du durch die VPN-Verbindung leiten möchtest. Du kannst damit Torrents über Deine VPN-Verbindung sicher herunterladen und Deine lokale Netflix-Bibliothek mit Deiner normalen IP anschauen.
  • Server-Tarnung. Jeder Server im Netzwerk von ExpressVPN ist getarnt. Das verhindert, dass Torrent-Tracker sehen, dass Du ein VPN benutzt. Zudem schützt es Dich vor ISP-Drosselung, wenn Du Torrents nutzt. Es hilf Dir auch, strenge Firewalls zu umgehen.
  • Auto-Standort. Diese Funktion verbindet Dich mit dem schnellsten Server für Deine Region. Da alle ExpressVPN-Server P2P-Verkehr unterstützen, hilft sie Dir möglicherweise, die beste Verbindung für Torrents zu finden.
  • 8 simultane Verbindungen. Du kannst das VPN nutzen, um Torrents auf Deinem Desktop herunterzuladen und gleichzeitig auf Deinem Smartphone oder Smart-TV zu streamen.
  • Unbegrenzt viel Bandbreite. Du kannst so viel herunterladen, wie Du möchtest, ohne an die Datenlimits zu stoßen.
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Bist Du mit dem Service nicht zufrieden, bekommst Du Dein Geld ganz einfach zurück.

ExpressVPN-Angebot Februar 2024: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

2. CyberGhost – Torrent-optimierte Server für störungsfreie P2P-Downloads

Sicherheit & Datenschutz Spezielle Torrent-Server zum Herunterladen großer Dateien ohne Verzögerungen.
Geschwindigkeiten Hochgeschwindigkeitsverbindungen zum schnellen Teilen und Herunterladen von Dateien in P2P-Netzwerken.
Server-Netzwerk Großes Netzwerk bestehend aus 11.690 Servern in 100 Ländern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz), um geografische Sperren uz umgehen.s
Zugriff auf The Pirate Bay, RARBG, LimeTorrents, 1337x, YTS, Torrentzs, NYAA.si, EZTV und mehr.

Mit diesem VPN sind Torrents einfach, weil es P2P-optimierte Servern gibt. Die Server sind für Torrent-Aktivitäten entwickelt und werden regelmäßig vom Dienstleister gewartet, um ihre Sicherheit zu garantieren. Während ich CyberGhost testete, brauchte ich ein paar Minuten, um eine Datei mit 1,4 GByte (urheberrechtsfrei) herunterzuladen.. Du findest die Torrent-Server, weil sie bequem im Reiter Für Torrents gruppiert sind.

Screenshot of CyberGhost providing excellent torrenting speedsMeine Geschwindigkeiten waren konstant schnell und ich hatte keine Torrent-Fehler

CyberGhosts Download-Geschwindigkeiten sind ebenfalls toll. Ich habe mich mit den Servern in den USA und Großbritannien verbunden. Beide bieten eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 92 MBit/s. Dank der unbegrenzten Bandbreite kannst Du Torrents ohne Datenlimits herunterladen. Wie NordVPN unterstützt CyberGhost jedoch keine Port-Weiterleitung. Deswegen kannst Du es nicht für Seeding benutzen.

Das VPN unterstützt mehrere Sicherheitsprotokolle, darunter IKEv2 und OpenVPN. Außerdem macht die AES 256-Bit-Verschlüsselung Deinen Online-Traffic für Dritte unlesbar. Die Perfect-Forward-Secrecy-Funktion ändert Deinen Verschlüsselungsschlüssel alle 15 Minuten und macht es noch schwieriger, Deine Verbindung zu entschlüsseln. All das hilft Dir beim sicheren Torrenten auf öffentlichen Trackern.

Deine IP/DNS/WebRTC-Daten sind dank des Leckschutzes geschützt. Der Dienst hat außerdem RAM-basierte Server und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Ich fand die Smart Rules nützlich, weil ich damit das VPN jeds Mal automatisch starten kann, wenn ich meinen Torrent-Client öffne. Es gibt außerdem NoSpy-Server, die für maximale Privatsphäre entwickelt sind. Sie kosten aber eine Zusaztgebühr.

Es gibt auch gibt es volle Unterstützung für fast alle Betriebssysteme. Du kannst CyberGhost ganz einfach und kostenlos auf Windows- und macOS-Geräten testen. Solltest Du auf Probleme stoßen, gibt es Kundenservice via 24/7 Live-Chat und E-Mail. Auch eine Online-Wissensdatenbank und eine FAQ sind vorhanen, alles auf Deutsch. Du kannst die App mit einer deutschen Oberfläche nutzen, auf bis zu 7 Geräten simultan.

Nützliche Funktionen

  • Kompatibel mit Routern. Du kannst CyberGhost auf Deinem Router installieren, sodass Du auf allen Deinen Lieblingsgeräten Torrents herunterladen.
  • Automatischer WLAN-Schutz. Mit dieser Funktion wird das VPN gestartet, sobald Du ein unbekanntes Netzwerk nutzt. Du kannst also in ungesicherten öffentlichen Hotspots Torrents sicher herunterladen.
  • Dedizierte IPs. Du kannst ddizierte IP-Adressen kaufen, die niemand anderes nutzen kann. Damit ist der Zugriff auf private Torrent-Websites einfach.
  • WireGuard-Protokoll. Das Protokoll bietet ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit. Damit ist es ideal für schnelle und sichere Torrent-Downloads.
  • 45-tägige Geld-Zurück-Garantie. Die kurzfristigeren Pakete von CyberGhost bieten nur eine 14-tägige Geld-Zurück-Garantie. Bei den langfristigen Paketen kannst Du das VPN jedoch 45 Tage lang testen.

3. Private Internet Access (PIA) – MACE-Werbeblocker, um nervige Pop-ups während der Torrent-Downloads zu verhindern

Sicherheit & Datenschutz MACE-Werbeblocker schützt vor Werbung, bösartigen Links und Website-Trackern.
Geschwindigkeiten Hohe Geschwindigkeiten für schnelle und fehlerfreie Torrent-Downloads.
Server-Netzwerk Globales Server-Netzwerk (das auch Deutschland, Österreich und die Schweiz abdckt), damit Du von überall auf Deine favrisierten Torrent-Websites zugreifen kannst.
Zugriff auf The Pirate Bay, RARBG, LimeTorrents, 1337x, YTS, Torrentzs, NYAA.si, EZTV und mehr.

PIAs MACE-Werbeblocker schützt Deine Online-Daten vor Trackern und Schnüfflern, während Du Torrents herunterlädst. Dabei wird Deine Online-Kennung durch eine gefälschte Kennung ersetzt, um Schnüffeleien zu unterbinden. Während meiner Tests hat PIAs MACE Werbung in Deluge, uTorrent und Transmission erfolgreich entfernt. Die Funktion ist per Standard aktiviert. Du musst sie also auch nicht konfigurieren. Zudem verfügt der Dienst über RAM-basierte Server und eine zuverlässige Keine-Logs-Richtlinie. Dsa schützt Deine Daten vor neugierigen Blicken.

Screenshot of PIA successfully blocking ads in uTorrentMACE funktioniert auch mit Deluge und BitTorrent

Mit dem VPN kannst Du auch Deine Sicherheitseinstellungen anpassen, um Torrents schneller herunterladen zu können. Benötigst Du eine höhere Geschwindigkeiten, stellst Du Deinen Datenschutz einfach auf eine Verschlüsselung mit AES 128-Bit ein. Diese Verschlüsselungsstufe ist immer noch zuverlässig und sorgt beim Herunterladen für einen spürbaren Geschwindigkeitsschub. Legst Du allerdings Wert auf Sicherheit, wechsle einfach wieder auf eine Verschlüsselung mit AES 256-Bit. Das Gleiche kannst Du mit den Protokollen machen: WireGuard für Geschwindigkeit oder OpenVPN für zusätzliche Sicherheit. Außerdem werden sowohl Port-Weiterleitung als auch SOCKS5 unterstützt.

Bei dem Service darfst Du bis zu Unbegrenzt Geräte gleichzeitig verbinden. Hast Du Fragen, gibt es eine umfassende Wissensdatenbank und eine FAQ-Sektion. Ich habe PIA ganz einfach mit meinem Deluge-Torrent-Client eingerichtet, indem ich einer Schritt-für-Schritt-Anleitung gefolgt bin.

Zusätzlich gibt es Server in 91 Ländern - Du solltest also keine Probleme haben, von überall zuverlässig auf P2P-Inhalte zuzugreifen. Du kannst PIA mit Torrent-Websites mit der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie testen.

Meine Geschwindigkeit ist auf mehreren Servern nicht unter 85 MBit/s gefallen. Das VPN bietet zudem unbegrenzt viel Bandbreite, um eine Drosselung bei Aufgaben zu verhindern, die viel Bandbreite benötigen. So kann ich eine große Datei via Torrent herunterladen und gleichzeitig The Boys auf meinem Amazon-Prime-Video-Konto anschauen, ohne dass es Ladezeiten gibt.

Nützliche Funktionen

  • Dedizierte IP-Adresse. Mit PIA kannst Du ausschließlich eine IP-Adresse verwenden und somit VPN-Sperren auf Torrent-Websites umgehen.
  • Rabatte. Erhalte bis zu €1,85/Monat Rabatt bei Deinem Abonnement, indem Du ein langfristiges Abonnement abschließt.
  • 24/7 Kundenservice. Hole dir professionellen Hilfe, sofern Du sie benötigst. Dafür gibt es einen schnellen und nützlichen Live-Chat sowie Kundenservice via auf Englisch.
  • Finde einen schnellen Server. Die Server sind nach Latenzzeiten geordnet. Damit kannst Du leicht einen auswählen, womit Du Torrents störungsfrei herunterladen kannst.

FAQ, wie man Torrents sicher mit NordVPN herunterlädt

Ist NordVPN sicher für Torrents?

Ja, es schützt Dich in P2P-Netzwerken. Das VPN bietet einen Notausschalter und eine Verschlüsselung mit AES 256-Bit. Damit haben es Hacker schwer, Dich beim Download von Torrents aufzuspüren. Zudem gibt es einen IP/DNS-Schutz und RAM-basierte Server, die Deine Daten vor Lecks schützen. Hinzu kommt, dass der Dienst andere tolle Funktionen bietet, die ihn toll für Torrents machen. Dazu gehören spezielle P2P-Server, ein schnelles proprietäres Sicherheitsprotokoll und ein riesiges Server-Netzwerk.

Was ist der beste NordVPN-Server für Torrents?

NordVPNs für P2P optimierte Server eignen sich am besten für Torrents. Auch wenn die Nicht-P2P-Server des VPNs keine Bandbreitenlimits haben und P2P-Datenverkehr gestatten, sind sie nicht für große Downloads optimiert. NordVPNs für P2P optimierte Server sind speziell entwickelt, um große Datenmengen zu verarbeiten. Schließlich wurden diese Server speziell entwickelt, um P2P-Drosselungen zu verhindern und Aktivitäten mit hoher Bandbreite zu ermöglichen.

Benutzen NordVPN-Server einen Tarnmechanismus?

Ja, aber Du musst Deine Verbindung erst konfigurieren. Die Apps sind so konfiguriert, dass sie per Standard das NordLynx-Protokoll benutzen. NordVPNs Tarnfunktion funktioniert aber nur mit OpenVPN – deshalb musst Du dieses Protokoll auswählen. Das funktioniert so:

  • Öffne die Einstellungen Klicke im Anschluss auf die Option Verbindung.
  • Ändere Dein VPN-Protokoll. Im Feld VPN-Protokoll wählst Du aus dem Ausklappmenü OpenVPN (UDP).

Gehe dann zurück zur NordVPN-Serverliste und wähle die verschleierten Server aus. Diese kannst Du nutzen, um VPN-Sperren zu umgehen oder um zu verbergen, dass Du ein VPN auf privaten Tracern verwendest (die Verschleierung lässt den VPN-Traffic wie normalen Traffic aussehen). Wenn Du mit den Geschwindigkeiten unzufrieden bist, kannst Du wieder zu P2P-optimierten Servern wechseln.

Speichert NordVPN Protokolle während Torrent-Downloads?

Nein, NordVPN speichert keine Protokolle. Der Dienst hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie und RAM-basierte Server. Sie verhindern, dass das Unternehmen Deine Daten protokolliert und speichert. Zudem wurde die Protokoll-Richtlinie unabhängig geprüft und bestätigt.

Was sollte ich tun, wenn NordVPN langsam ist oder mit Torrents nicht funktioniert?

Es gibt einige Dingen, die Du versuchen kannst, wenn NordVPN nicht mit Torrents funktioniert. Hilft keine dieser Lösungen, kannst Du auch ein alternatives VPN versuchen, das nachweislich mit Torrent-Software funktioniert.

  • Verbinde Dich mit einem neuen Server. Manchmal kann es sein, dass der von Dir benutzte Server mit Abonnenten überlastet ist. Du kannst die prozentuale Auslastung überprüfen, indem Du Dir in der App die Server-Liste App anschaust. Verbinde Dich mit einem P2P-Server oder SOCKS5 und prüfe dann, ob sich Deine Geschwindigkeit dadurch verbessert.
  • Wechsle Dein Sicherheitsprotokoll. In seltenen Fällen kann es zu Konflikten zwischen Deinem Betriebssystem und den Tunnel-Einstellungen des VPNs kommen. Wechsle zum NordLynx-Protokoll, um die besten Geschwindigkeiten zu erhalten.
  • Führe eine VPN-Diagnose durch. NordVPN bietet ein In-App-Selbstdiagnosesystem. Öffne die Einstellungen, danach Allgemein und klicke dann auf Diagnose ausführen. Danach führst Du einfach alle verfügbaren Tests durch, um zu sehen, ob sich Deine Verbindung verbessert hat oder repariert wurde.
  • Check your internet connection. Head over to speedtest.net and see if your base internet speeds are lower than expected. If lower, try using an ethernet cable instead of WiFi to get rid of any external interference.
  • Trenne unbenutzte Geräte. Mit einem NordVPN-Abonnement kannst Du bis zu 6 Geräte simultan benutzen. Benutzt Du einige Geräte nicht, trenne sie, um die Bandbreite und Geschwindigkeit zu erhöhen.
  • Kontaktiere Deinen VPN-Anbieter. Helfen alle oben genannten Tricks nicht, kontaktiere einfach den Kundenservice von NordVPN und frage nach einer Lösung.

Eignen sich alle VPNs für Torrents?

Nicht jedes VPN ist für Torrents geeignet. Torrent-Downloads sind eine Aktivität, die viel Bandbreite benötigen. Außerdem sind eine spezielle Server-Infrastruktur und hohe Geschwindigkeiten notwendig. Bei der Suche nach einem VPN für Torrents, schau Dir Top-Dienstleister wie ExpressVPN mit einem P2P-freundlichen Server-Netzerk an. Damit hast Du die beste Chance, eine zuverlässige Verbindung für Torrents zu erhalten.

Ferner solltest Du nach VPNs suchen, die über zahlreiche Sicherheitsmechanismen verfügen, etwa einen Notausschalter und DNS/IP-Leckschutz. Das schützt Deine IP-Adresse, damit sie nicht versehentlich an anderen Seeder in einem Schwarm weitergegeben wird.

Sollte ich ein kostenloss VPN für Torrents nuzten?

Nein, das solltest Du nicht. Den meisten kostenlosen VPNs oder Proxys fehlen wichtige Sicherheitsfunktionen. Deshalb eignen sie sich nicht für Torrents. Sie limitieren möglicherweise auch die Bandbreite und Deine Geschwindigkeit, sodass Torrent-Downloads von großen Dateien praktisch unmöglich ist. Zudem betreiben sie in der Regel kleine Server-Netzwerke, was die Anzahl der Torrent-Websites einschränkt, auf die Du Zugriff hast. Nimm stattdessen ein günstiges Premium-VPN mit einer vertrauenswürdigen Geld-Zurück-Garantie.

Einige kostenlose VPNs wurden sogar dabei erwischt, dass sie Nutzerdaten gewinnbringend verkauft haben. Andere haben Malware in ihren App-Downloads versteckt. Zudem drängen Dich kostenlose VPNs sowieso ständig dazu, auf ein kostenpflichtiges Paket umzusteigen.

Hole Dir heute die besten VPNs für sichere Torrent-Downloads

NordVPN ist ein gutes VPN für Torrents. Es verfügt über leistungsstarke Online-Sicherheitsfunktionen, um Deine Download-Aktivitäten privat zu halten. Der Dienst bietet zudem ein dediziertes P2P-Server-Netzwerk und hohe Geschwindigkeiten. Das ist ideal, um große Torrent-Dateien herunterzuladen. Die fehlende Port-Weiterleitung ist jedoch ein Nachteil, wenn Du Dein VPN zum Seeden nutzen möchtest.

Für das schnellstmögliche Seeding ist ExpressVPN meine erste Wahl. Das VPN unterstützt Seeding und hat robuste Sicherheits- sowie Datenschutzfunktionen, um Dich in P2P-Netzwerken zu schützen. Zudem ist es schneller als NordVPN und betreibt ein riesiges Server-Netzwerk, um Deine Lieblings-Tracker überall zu entsperren. Die 30-tägige Geld-Zurück-Garantie bedeutet, dass Du ExpressVPN risikofrei testen kannst.

Zusammengefasst sind das die besten VPNs für Torrents …

Rang
Anbieter
Unsere Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.9 /10
9.9 Unsere Bewertung
Spare 49%!
2
9.7 /10
9.7 Unsere Bewertung
Spare 84%!
3
9.5 /10
9.5 Unsere Bewertung
Spare 82%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Über den Autor

Ernest Sheptalo ist leitender Autor bei vpnMentor und Experte in Sachen VPNs. Ernest Sheptalo verfasst detaillierte Tests, Vergleiche und Anleitungen, die Menschen dabei helfen, auf geografisch eingeschränkte Inhalte zuzugreifen, sensible Daten zu schützen und Zensur zu umgehen.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.