Die Angebote auf dieser Website stammen von Unternehmen, von denen diese Website eine Vergütung erhält. Lies die Offenlegung zur Werbefinanzierung für weitere Informationen
Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

Affiliate-Provisionen Werbung

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

Wie man eine russische IP-Adresse von überall bekommt (2023)

Kannst Du außerhalb des Landes nicht auf Deine russischen Lieblingssender und Streaming-Plattformen zugreifen, kann das ziemlich frustrierend sein. Die meisten russischen Streaming-Kanäle und einige Website blockieren ausländische IP-Adressen.

Allerdings kannst Du diese Einschränkungen umgehen, indem Du mit einem VPN eine russische IP bekommst – diese einfache App ersetzt Deine tatsächliche IP-Adresse durch eine Adresse Deiner Wahl. Dazu leitet sie Deinen Internetverkehr über einen Server in Russland um. Dann sieht es so aus, als würdest Du das Internet in Russland nutzen.

Von den mehr als 100 VPNs, die mein Team und ich getestet haben, empfehle ich CyberGhost für eine russische IP. Es kann geografische Sperren mühelos umgehen und bietet für Streaming und Torrents superschnelle Geschwindigkeiten. Außerdem nutzt es virtualisierte Server und Verschlüsselung nach Militärstandard, damit Du sicher und anonym bleibst, während Du eine russische IP-Adresse einsetzt. Du kannst CyberGhost auch kostenlos testen, weil es eine vertrauenswürdige 45-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt.

Hole Dir jetzt eine russische IP

Schnellanleitung: Wie man eine russische IP-Adresse in drei einfachen Schritten bekommt

  1. Lade ein VPN herunter. Ich empfehle CyberGhost, weil es Verschlüsselung nach Militärstandard bietet und ein riesiges Server-Netzwerk betreibt (mit 100+ virtuellen Servern in Russland).
  2. Verbinde Dich mit einem Server in Russland. Damit bekommst Du eine russische IP-Adresse, die Du benutzen kannst.
  3. Surfe los! Schaue alle Deine Lieblingsinahlte aus Russland von Deutschland, Österreich, Schweiz oder wo auch immer Du bist!

Erhalte mit CyberGhost eine russische IP

Warum Du ein VPN benötigst, um eine russcishe IP-Adresse zu erhalten

Wegen Lizenzvereinbarungen und Schutzmaßnahmen gegen Preisdiskriminierung blockieren bestimmte Websites und Services in Russland Besucher aus dem Ausland. Dafür überprüfen sie, ob Du eine russische IP-Adresse hast.

Bist Du als Einwohner Russlands im Ausland unterwegs, kann ein VPN mit russischen Servern den Zugriff auf Websites und Services aus dem Heimatland ermöglichen. Dazu gehören Streaming-Websites, Nachrichtenportale und Online-Banking-Services. Leitet ein VPN Deinen Internetverkehr durch einen russischen Server, bekommst Du eine russiche IP_Adresse und es sieht so aus, als bist Du weiterhin in Russland.

Außerdem schützt ein VPN mit seinen robusten Sicherheits- und Datenschutzfunktionen Deine Online-Daten. Dazu gehören eine Verschlüsselung mit AES 256-Bit, ein Notausschalter und ein DNS/IP-Leckschutz. So kannst Du in öffentlichen Netzwerken sicher auf russische Websites zugreifen.

Russland ist auch für seine Zensur des Internets bekannt – bestimmte Websites sind also gesperrt. Das gilt vor allen Dingen für politische Inhalte. Um diese Gesetze zu schützen, wird viel überwacht. Deswegen ist ein VPN notwendig, wenn Du online anonym bleiben willst.

Teste CyberGhost heute risikofrei

Beste VPNs, um eine russsche IP-Adresse von überall zu erhalten 2023

Egal, ob Du deine Lieblingssendungen von Russland aus schauen oder Deine Daten schützen willst, ein VPN mit russischen Servern wird Dich dabei unterstützen. Da diese VPNs alle globale Netzwerke haben, kannst Du mit ihnen auch auf Online-Inhalte zugreifen, die in Russland normalerweise nicht verfügbar sind.

Alle VPNs auf meiner Liste betreiben Server in Russland und robuste Sicherheitsfunktionen, sodass Du eine russische IP-Adresse sicher einsetzen kannst. Außerdem bietet jedes VPN eine vertrauenswürdige Geld-Zurück-Garantie und erlaubt mehrere gleichzeitige Geräteverbindungen.

1. CyberGhost – massives Netzwerk mit sehr schnellen russischen IPs, um in UHD zu streamen

  • Server-Geschwindigkeiten und Standort: Superschnelle Geschwindigkeiten mit 9.753 Servern in 91 Ländern (und 120+ virtuellen Servern in Russland)
  • Sicherheit und Privatsphäre: Virtuelle russische Server, Verschlüsselung nach Militärstandard, Notausschalter und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, um Deine privaten Daten zu schützen
  • Simultane Geräteverbindungen: 7
  • Kann lokale und globale Inhalte streamen: Russia-1, Match TV, NTV, THT, IVI, Netflix (US, UK, DE und mehr Bibliotheken), Amazon Prime (inklsuive Prime USA und deutsche Bibliotheken), APV, Hulu, DAZN DE, Zattoo DE, ARD, ZDF, ORF, Servus TV, SRF TV und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chrome, Firefox und mehr
  • Apps und Browser-Erweiterungen auf Deutsch
  • Live-Chat zu bestimmten Zeiten auf Deutsch verfügbar
Februar 2023 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 84% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

CyberGhost bietet sehr schnelles Streaming und hohe Torrent-Geschwindigkeiten. Während ich die russischen Server getestet habe, verzeichnete ich eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 37,5 MBit/s – gegenüber einer Grundgeschwindigkeit von 40 Mbit/s. Das waren nur 7 % weniger. Geringfügige Geschwindigkeitseinbußen sind bei jedem VPN normal. 7 % sind ein wirklich gutes Resultat – ich habe den Unterschied kaum bemerkt. Deswegen konnte ich zuverlässig Inhalte in UHD auf Russia-1 schauen und streamen, ohne dass es zu Ladezeiten.

Screenshot showing CyberGhost Test Results using Russian serverObwohl ich 3.000 km entfernt war, habe ich tolle Geschwindigkeiten erhalten – die meisten VPNs reduzieren Deine Geschwindigkeit bei so einer Entfernung um 40 bis 50 %

CyberGhost betreibt 120+ virtuelle Server in Russland. Das bedeutet, sie befinden sich nicht in Russland. Trotzdem kannst Du sie nutzen, um eine russische IP zu bekommen. Die virtuellen Server bieten außerdem eine verbesserte Sicherheit, da sie sich außerhalb der Zuständigkeit der russischen Behörden befinden. Da es eine große Auswahl an Servern gibt, musste ich nie einen überlasteten Server nutzen und hatte beim Streaming immer zuverlässige und gleichbleibende Geschwindigkeiten.

Willst Du Torrents sicher herunterladen, bietet CyberGhost einen für Torrents optimierten Server in Russland. Diese Server sind speziell für P2P-Datenverkehr optimiert. Um das zu testen, habe ich Night of the Living Dead heruntergeladen – eine Datei mit 700 MByte. Der Download war in nur zwei Minuten abgeschlossen. Verlangsamungen oder plötzliche Unterbrechungen gab es keine.

Deine persönlichen Daten werden durch die Sicherheits- und Datenschutzfunktionen von CyberGhost geschützt. Dazu gehören Verschlüsselung mit AES 256-Bit, ein Notausschalter und ein DNS/IP-Leckschutz. Damit ist sichergestellt, dass Dein echter Standort und Deine privaten Daten nicht exponiert werden. Außerdem protokolliert CyberGhost dank seiner strikten Keine-Logs-Richtlinie Deine Online-Aktivitäten nicht. Das bedeutet, dass Deine Privatsphäre auch dann geschützt ist, wenn CyberGhost von Behörden zur Herausgabe von Daten gezwungen wird.

Dank seiner intuitiven Benutzeroberfläche ist CyberGhost auch eine ausgezeichnete Wahl für Anfänger. Ich brauchte nur 30 Sekunden, um die App herunterzuladen und sie auf meinem Laptop zu installieren. Um eine russische IP zu erhalten, musste ich lediglich in der VPN-Liste mit den Ländern auf "Russland" tippen und CyberGhost verband mich sofort mit dem schnellsten Server.

Der einzige Nachteil von CyberGhost ist, dass die kurzfristigen Pakete ziemlich teuer sind und eine verkürzte Geld-Zurück-Garantie von nur 14 Tagen haben. Die langfristigen Pakete sind jedoch viel günstiger – Du bekommst sie ab €2,19/Monat.

Die Jahrespakete bieten außerdem eine erweiterte 45-tägige Geld-Zurück-Garantie, damit Du CyberGhost risikofrei testen kannst. Ich habe das getestet, indem ich mein Abonnement nach 43 Tagen via Live-Chat gekündigt habe. Der Mitarbeiter hat schnell geantwortet und hat nach nur einer Frage meinen Antrag bearbeitet. Nach nur vier Business-Tagen hatte ich mein Geld wieder.

Teste CyberGhost heute

2. PrivateVPN – mit benutzerfreundlichen Apps bekommst Du schnell und einfach eine russische IP

  • Server-Geschwindigkeiten und Standort: Superschnelle Geschwindigkeiten mit 200 Servern in 63 Ländern, inklusive zwei Server-Standorte in Russland.
  • Sicherheit und Privatsphäre: Tarn-VPN, Verschlüsselung nach Militärstandard, Notausschalter und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie
  • Simultane Geräteverbindungen: 10
  • Kann lokale und globale Inhalte streamen: Russia-1, Match TV, NTV, Okko, THT, IVI, Netflix US, APV, Hulu und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chrome, Firefox und mehr
  • Mobile und Desktop-Apps auf Deutsch verfügbar

Mit PrivateVPN haben selbst absolute VPN-Anfänger keine Probleme, den idealen russischen Server zu finden und eine Verbindung herzustellen. Mit dem einfachen Modus der VPN-App habe ich binnen zehn Sekunden einen russischen Server gefunden. Mir hat auch gefallen, dass ich meinen favorisierten Server speichern kann, damit ich ihn einfach wieder finde. Während meiner Tests konnte ich mithilfe von PrivateVPNs russischen IPs immer auf Russia-1, Okko und THT zugreifen.

Screenshot showing how to connect to a Russian PrivateVPN serverDu kannst zwischen einer IP in Moskau oder Krasnoyarsk wählen

Findest Du die Oberfläche zu simpel, kannst Du das im Menü "Erweitert" ändern. Damit hast Du kompletten Zugriff auf die Sicherheitseinstellungen von PrivateVPN. So kannst Du etwa aus mehreren fortschrittlichen Protokollen wie OpenVPN, L2TP/IPsec, PPTP und IKEv2 wählen. Du kannst Deine Verbindung also an Deine Bedürfnisse für Geschwindigkeit oder Sicherheit optimieren. Außerdem hält PrivateVPN Deine Online-Daten und Deinen wahren Standort mit Verschlüsselung nach Militärstandard, einem Notausschalter und DNS/IP-Leck-Schutz verborgen.

PrivateVPN bietet außerdem viele Anleitungen für die Einrichtung auf gängigen Geräten und Routern an. Es sind Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit beschrifteten Screenshots, sodass auch VPN-Neulinge einfach damit zurechtkommen. Ich wollte PrivateVPN auf meinem Amazon Fire Stick einrichten und nachdem ich der Anleitung gefolgt bin, war ich binnen fünf Minuten fertig.

Der Tarnmodus ist eine einzigartige Funktion, die mir bei PrivateVPN gefällt. Du kannst diese Einstellung aktivieren, während Du Deine russische IP benutzt. Dank der Tarnung kannst Du Netzwerkeinschränkungen leicht umgehen. Beispiele an dieser Stelle sind in der Schule, am Arbeitsplatz oder in öffentlichen Netzwerken, die bestimmte Websites blockieren.

Mein einziges Problem mit PrivateVPN ist, dass es nur zwei Server in Russland gibt. Die können überlastet sein. Das ist während meiner Tests jedoch nie passiert. Meine Geschwindigkeiten lagen im Durchschnitt bei über 36 MBit/s (nur ein Verlust von 8 % gegenüber meiner Grundgeschwindigkeit). Damit konnte ich drei Episoden von Dead Mountain: The Dyatlov Pass Incident auf TNT in UHD und ohne Puffern schauen.

Es gibt auch mehrere Abonnements, aber langfristige Pakete haben ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Preise starten bei nur €2,08/Monat. Das macht PrivateVPN zur günstigsten Option auf der Liste. Es gibt die gleichen Funktionen wie beim Monatspaket, allerdings sind die Kosten mehr als halbiert.

Es gibt bei PrivateVPN auch eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Entscheidest Du Dich, dass es nichts für Dich ist, kannst Du binnen diesem Zeitraum eine volle Rückerstattung erhalten. Ich habe mich vergewissert, dass die Garantie eingehalten wird. Deswegen habe ich den 24/7 Live-Chat-Kundenservice kontaktiert, um mein Abonnement zu kündigen. Nachdem mir der Mitarbeiter eine einfache Frage gestellt hatte, wurde mein Antrag genehmigt. Mein Geld hatte ich nach vier Werktagen wieder.

Teste PrivateVPN heute

3. Proton VPN – Secure-Core-Funktion für maximale Privatsphäre bei einer russischen IP

  • Server-Geschwindigkeiten und Standort: Hohe Geschwindigkeiten mit 1.925 Servern in 67 Ländern, inklusive 16 Servern in Russland
  • Sicherheit und Privatsphäre: Secure-Core-Funktion, Verschlüsselung nach Militärstandard, Notausschalter und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie für robusten Schutz der Privatsphäre
  • Simultane Geräteverbindungen: 10
  • Kann lokale und globale Inhalte streamen: Russia-1, Match TV, NTV, Okko, THT, IVI, Netflix US, APV, Hulu und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chrome, Firefox und mehr
  • Apps unterstützen Deutsch

Proton VPN verbessert mit seiner Secure-Core-Funktion den Schutz der Privatsphäre und die Datensicherheit. Sie ist auf allen Servern verfügbar. Bevor Dein Datenverkehr die russischen Server erreicht, wird er über Server in der Schweiz oder Island umgeleitet. Das schützt Deine Daten davor, dass sie enthüllt werden, sollte es den russischen gelingen, die russischen Server von Proton VPN zu überwachen oder unter ihre Kontrolle zu bringen. Es ist genau genommen eine weitere Verschlüsselungsebene und die russischen Behörden haben nichts, womit sie arbeiten könnten.

Screenshot showing how to access the secure core feature of Proton VPNProton VPN leitete meinen Internetverkehr via Island nach Russland. Damit waren meine Daten vollkommen geschützt

Dank der eingebauten VPN-Beschleunigungsfunktion bekommst Du auch auf den russischen Servern von Proton VPN hohe Geschwindigkeiten. Es ist ein optimiertes OpenVPN-Protokoll, das für schnelle Verbindungen sorgt, egal, wie weit Du vom Server entfernt bist. Als ich drei der Server in St. Petersburg getestet hatte, betrug mein Durchschnitt mit dieser Funktion 34,3 MBit/s – bei einer Grundgeschwindigkeit von 40 MBit/s. Obwohl es nicht so schnell wie CyberGhost oder PrivateVPN ist, sind es immer noch mehr als die 25 MBit/s, die für UHD-Streaming notwendig sind.

Proton VPN betreibt Server in 67 Ländern, inklusive 16 Server in Russland. Während meines Tests konnte ich mit meiner zugewiesenen russischen IP Match TV jedes Mal problemlos entsperren und schauen. Praktisch ist, dass Proton VPN die Gesamtauslastung der einzelnen Server in der Serverliste anzeigt. Auf diese Weise kannst Du langsame, überlastete Server leicht vermeiden und Deine Online-Sitzungen sind störungsfrei.

Deine Online-Daten sind dank Verschlüsselung nach Militärstandard, dem Notausschalter und dem Schutz vor DNS-/IP-Lecks geschützt. Es hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie und Deine Internet-Aktivitäten werden nicht protokolliert. Außerdem kann jeder sehen, wie die Apps von Proton VPN programmiert sind. Das sorgt für Sicherheit und Transparenz.

Dass der Kundenservice keinen Live-Chat bietet, hat mir an Proton VPN nicht gefallen. Die Seite des Online-Kundenservices fand ich aber sehr nützlich und mein Ticket an den Kundenservice wurde in weniger als 24 Stunden beantwortet.

Außerdem gibt es mehrere Abonnements und sogar ein beeindruckendes kostenloses Paket ohne Datenobergrenzen. Allerdings bieten nur die kostenpflichtigen Pakete Server in Russland. Während die monatlichen Pakete relativ teuer sind, gibt es bei den langfristigen Paketen meist erhebliche Rabatte. Deswegen konnte ich eine russische IP für nur €4,99/Monat bekommen.

Die kostenpflichtigen Pakete bieten auch eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Allerdings ist die Garantie anteilig. Du bekommst also nur die Tage erstattet, an denen Du das VPN nicht benutzt hast. Trotzdem habe ich überprüft, ob Proton VPN sein Versprechen hält. Als ich sie per E-Mail darum bat, mein Abonnement zu kündigen, wurde meinem Antrag stattgegeben. Es wurden keine Fragen gestellt und ich bekam die Rückerstattung am Ende der Woche.

Teste Proton VPN heute

4. ZenMate – erhalte eine russische IP mit allen Deinen Geräten mit einem einzigen Abonnement

  • Server-Geschwindigkeiten und Standort: Hohe Geschwindigkeiten mit 4.800 Servern in 81 Ländern, inklusive 60 virtuellen russischen Servern
  • Sicherheit und Privatsphäre: Verschlüsselung nach Militärstandard, ein Notausschalter und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie schützen Deine Verbindung
  • Simultane Geräteverbindungen: Unbegrenzt
  • Kann lokale und globale Inhalte streamen: Russia-1, Match TV, NTV, THT, IVI, Netflix US, APV, Hulu und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chrome, Firefox und mehr
  • Apps und Browser-Erweiterungen lassen sich auf Deutsch einstellen

ZenMate ermöglicht es Dir, eine russische IP auf allen Deinen Geräten gleichzeitig zu nutzen. Während meines Tests habe ich fünf meiner Geräte gleichzeitig verbunden, darunter ein Windows-Laptop, einen Mac und ein Android-Smartphone. Alle meine Geräte haben sich sofort mit dem VPN verbunden und es gab keine Verlangsamungen. Das war auch dann nicht der Fall, als ich auf allen Geräten 60 Minutes live gestreamt habe.

Es gibt ein großes Server-Netzwerk, das sich über 81 Länder erstreckt, inklusive 60 virtuelle Server in Russland. Meine Verbindnug hatte während meiner Tests durchschnittlich 30,2 Mbit/s, bei einer Grundgeschwindigkeit von 40 MBit/s. Obwohl der Geschwindigkeitsabfall im Vergleich zu meinem Ausgangswert mehr als 25 % betrug, war die Verbindung sehr stabil und die Geschwindigkeit schwankte nicht. Ich konnte russische Inhalte entsperren und NTV in HD ohne Puffern streamen.

Screenshot showing ZenMate VPN's server list highlighting the Russian serverDie Auslastung sagt dir, wie viele Personen verbunden sind – je niedriger der Prozentsatz, desto besser ist die Leistung generell

Mit ZenMate kannst Du eine russische IP sicher und anonym nutzen. Die Verschlüsselung nach Militärstandard verbirgt Deine Internetaktivitäten und fällt Deine VPN-Verbindung aus irgendeinem Grund aus, deaktiviert der Notausschalter Deine Internetverbindung, um Deine Daten zu schützen. ZenMate hat außerdem einen DNS/IP-Leck-Schutz, sodass russische Websites Deinen wahren Standort niemals sehen können.

Ich hatte nur ein einziges Problem mit diesem VPN – es gibt keine Live-Chat-Funktion. Allerdings fand ich die Kundenservice-Artikel und den FAQ-Bereich sehr nützlich. Außerdem konnte ich auf der ZenMate-Website Anfragen über das Ticket-System stellen und den Status via E-Mail verfolgen.

ZenMate bietet auch mehrere Pakete an. Das Abonnement über drei Jahre bietet drei Monate kostenlosen Service zusätzlich. Bei langfristigen Paketen gibt es außerdem einen großen Rabatt auf den Gesamtpreis. Nimmst Du das längste Paket, kostet Dich ZenMate nur €1,99/Monat.

Du kannst auch die 30-tägige Geld-Zurück-Garantie in Anspruch nehmen, wenn DU ZenMate zunächst testen möchtest. Ich bat darum, mein Abonnement nach drei Wochen zu kündigen. Damit wollte ich sehen, ob ich mein Geld zurückbekomme. Der Antrag wurde ohne Probleme genehmigt und ich bekam mein Geld nach fünf Werktagen wieder.

Teste ZenMate heute

5. Hotspot Shield – Catapult-Hydra-Protokoll bietet starke Sicherheit mit minimaler Auswirkung auf die Geschwindigkeit

  • Server-Geschwindigkeiten und Standort: Hohe Geschwindigkeiten mit 1.800 Servern in 80 Ländern, inklusive mehrere virtuelle russische Server
  • Sicherheit und Privatsphäre: sicheres Catapult-Hydra-Protokoll, Verschlüsselung nach Militärstandard und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie schützen Deine Daten vor neugierigen Augen
  • Simultane Geräteverbindungen: 5
  • Kann lokale und globale Inhalte streamen: Russia-1, Match TV, NTV, Okko, THT, IVI, Netflix US, APV, Hulu und mehr
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, Android, iOS, Linux, Chrome, Firefox und mehr
  • Windows-App auf Deutsch
  • Live-Chat wird in jeder Sprache angeboten, inklusive Deutsch

Das proprietäre Catapult-Hydra-Protokoll von Hotspot Shield maximiert die Sicherheit, ohne Kompromisse bei der Geschwindigkeit einzugehen. Das Protokoll wird häufig von einigen der populärsten Sicherheitsunternehmen der Welt geprüft. Trotz der hohen Sicherheitsstufe bietet Catapult Hydra beeindruckende Geschwindigkeiten, insbesondere über über große Entfernungen. Meine Durchschnittsgeschwindigkeit lag auf dem weit entfernten Server in Russland immer über 34,2 MBit/s. Das sind nur 15 % weniger als bei meiner Grundgeschwindigkeit.

Screenshot showing how to access the Hydra protocol on Hotspot Shield VPN appIch empfehle dringend, das Catapult-Hydra-Protokoll für optimale Sicherheit zu benutzen

Es verfügt über ein umfassendes globales Netzwerk mit mehreren Servern in Russland, womit Du eine russische IP bekommst. Während meiner Tests konnte ich Caged on Okko ohne Puffern in HD schauen. Ich musste lediglich zehn Sekunden warten, bis die Folge geladen war. Außerdem unterstützt der Service auf allen russischen Servern Torrents, sodass Du Inhalte schnell und sicher mit einer russischen IP herunterladen kannst.

Hotspot Shield bietet erstklassige Sicherheits- und Datenschutzfunktionen. Du bist durch Verschlüsselung nach Militärstandard, einen Notausschalter und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie geschützt. Die Richtlinie stellt sicher, dass es keine Daten gibt, die an die Behörden weitergegeben werden können, selbst wenn der Anbieter dazu gezwungen wird.

Ein kleiner Nachteil ist, dass die VPN-Apps von Hotspot Shield keinen IPv6- oder WebRTC-Leckschutz enthalten. Ohne diese Funktionen können russische Websites Deinen wahren Standort herausfinden und Dich blockieren. Hotspot Shield bietet diese Funktionen jedoch bei seinen Browser-Erweiterungen. Es gibt sie sowohl für Chrome als auch für Firefox.

Hotspot Shield bietet ein kostenloses Paket an, aber leider kannst Du damit keine russische IP erhalten. Um die russischen Server zu testen, musst Du ein kostenpflichtiges Abonnement abschließen. Das langfristige Paket bietet mit Abstand den höchsten Mehrwert – Du bekommst Hotspot Shield für nur €2,99/Monat.

Du kannst Hotspot Shields russischen Server risikofrei testen, weil es eine großzügige 45-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt. Binnen diesem Zeitraum kannst Du eine komplette Rückerstattung erhalten, wenn Du Dich entscheidest, dass es nichts für Dich ist. Ich habe meine Rückerstattung nach 37 Tagen beantragt, um die Glaubwürdigkeit des Produkts zu testen. Der Mitarbeiter hat meinen Antrag sofort genehmigt und ich habe mein Geld nach fünf Tagen zurückbekommen.

Teste Hotspot Shield heute

Schnelle Vergleichstabelle: beste VPNs für eine russische IP

VPN Günstigster Preis Durchschnittliche Download-Geschwindigkeit Anzahl an russischen Servern Apps auf Deutsch Simultane Geräteverbindungen Geld-Zurück-Garantie
🥇 CyberGhost €2,19/Monat 37,5 MBit/s (7% Verlust) 120+ Ja 7 45
🥈 PrivateVPN €2,08/Monat 36 MBit/s (8% Verlust) Unbekannt, 2 Standorte Ja 10 30
🥉 Proton VPN €4,99/Monat 34,3 MBit/s (15% Verlust) 16 Ja 10 30
ZenMate €1,99/Monat 30,2 MBit/s (25% Verlust) 60+ Ja Unbegrenzt 30
Hotspot Shield €2,99/Monat 34,2 MBit/s (15% Verlust) Unbekannt, 1 Standort Ja 5 45

Teste CyberGhost risikofrei

Tipps, wie man das beste VPN für eine russische IP-Adresse nutzt

Entscheidest Du Dich für ein VPN, um eine russische IP-Adresse zu erhalten, musst Du nach russischen Servern, hohen Geschwindigkeiten und starken Sicherheitsfunktionen Ausschau halten. Hier sind die Kriterien, mit denen ich mich für das beste VPN für eine russische IP entschieden habe:

  • Globales Server-Netzwerk mit russischen Servern – Dein VPN sollte Server in diversen Ländern haben, darunter auch in Russland. So kannst du geografische Sperren umgehen und auf gesperrte Websites zugreifen. Ohne Server in Russland (oder zumindest virtuelle Server, die russische IPs anbieten), gibt es keine Möglichkeit, eine russische IP-Adresse zu bekommen.
  • Möglichkeit, Streaming-Plattformen zu entsperren – wähle ein VPN, das geografische Sperren auf russischen Streaming-Plattformen wie Russia-1 und Match TV umgehen kann. Möchtest Du auch auf globale Inhalte zugreifen, überprüfe, ob das VPN die von Dir gewünschten Plattformen unterstützt. Damit könnten russische Einwohner möglicherweise sogar auf Netflix und andere Streaming-Plattformen zugreifen, obwohl sie sich aus dem Land zurückgezogen haben.
  • Hohe Geschwindigkeiten – da Deine Daten länger unterwegs sind, ist es normal, dass ein VPN Deine Geschwindigkeit verlangsamt. Ein gutes VPN wird aber kaum einen Unterschied machen. Vergewissere Dich, dass Du mit Deinem VPN mindestens Videos ohne Verzögerung in HD streamen kannst..
  • Starke Sicherheits- und Datenschutzfunktionen – achte auf Funktionen wie Verschlüsselung nach Militärstandard, einen Notausschalter, erweiterte Protokolle und DNS/IP-Leckschutz. Dann sind Deine Daten sicher, vor allem in öffentlichen WLANs. Jedes VPN, das Du nutzen möchtest, sollte eine Keine-Logs-Richtlinie haben.
  • Torrent-Unterstützung – möchtest Du mit einer russischen IP sicher herunterladen, brauchst Du ein VPN mit Servern, die P2P-Verbindungen unterstützen. Alle hier gelisteten VPNs unterstützen Torrents. Einige bieten sogar spezielle russische P2P-Server.
  • Benutzerfreundliche Apps – einige VPNs verschwenden Deine Zeit mit einer unübersichtlichen Benutzeroberfläche und einer Server-Liste, die sich schwer bedienen lässt. Bei anderen musst Du wiederum mit den Einstellungen herumspielen, nur um Dich mit bestimmten Streaming-Plattformen zu verbinden. Entscheide Dich für VPNs, die sofort funktionieren und bei denen Du Dich einfach mit jedem beliebigen Server verbinden kannst. Die hier aufgeführten Services tun das.
  • Verlässlicher Kundenservice – überprüfe, ob Dein VPN über verschiedene Kanäle für den Kundenservice verfügt, etwa Live-Chat, E-Mail und Telefon. Idealerweise sollte der Kundenservice rund um die Uhr verfügbar sein.
  • Hoher Mehrwert – Wähle ein VPN, das erschwingliche Pakete und viele gleichzeitige Geräteverbindungen bietet. Dann kannst Du alle Geräte in Deinem Haushalt mit einem einzigen, günstigen Abonnement schützen.
  • Vertrauenswürdige Geld-Zurück-Garantie – damit kannst Du alle VPN-Funktionen eine gewisse Zeit kostenlos testen. Dann siehst Du vor einem Abonnement, ob es Deine Anforderungen erfüllt.
  • Gerätekompatibilität – jedes VPN auf meiner Liste bietet für die meisten Geräte und Betriebssysteme eine native App. Dazu gehören Apps für Windows, macOS, Linux, Android, iOs, bestimmte Smart-TVs und mehr.

Erhalte heute eine russische IP-Adresse

FAQ, wie man eine russische IP-Adresse mit einem VPN bekommt

Ist der Einsatz einer russischen IP-Adresse legal?

Die Nutzung einer russischen IP-Adresse ist in den meisten Teilen der Welt legal. Du benötigst nur ein zuverlässiges VPN mit Servern in Russland und kannst Dich mit einem russischen Server verbinden. Russland hat aber restriktive Internetgesetze und deswegen gestattet das Land nur VPNs, die sich an die Zensurgesetze halten. Das ist sehr ähnlich zu China. Informiere Dich am besten über die neuesten Regeln und Vorschriften zur VPN-Nutzung, bevor Du ein VPN in dem Land einsetzt.

Willst Du ein VPN in Russland nutzen, um freies und offenes Internet zu erhalten, lädst Du es am besten herunter, bevor Du in das Land reist.

Was sind andere Optionen, eine russische IP-Adresse zu erhalten?

Eine andere Methode, eine russische IP-Adresse zu erhalten, ist der Einsatz eines Proxy-Servers. Proxy-Server funktionieren ähnlich wie VPN-Server. Indem Du Deine Verbindung durch sie leitest, bekommst Du eine neue IP-Adresse. Der große Unterschied ist, dass Proxy-Server Deine Verbindung nicht verschlüsseln. Das bedeutet, Deine Daten lassen sich leicht abfangen. Deswegen empfehle ich statt eines Proxy-Servers immer ein vertrauenswürdiges VPN mit Verschlüsselung nach Millitärstandard.

Soll ich ein kostenloses VPN benutzen, um eine russische IP-Adresse zu erhalten?

Ich würde dringend davor abraten, weil in vielen Fällen bieten kostenlose VPNs nicht einmal Server in Russland. Das bedeutet, Du kannst keine russische IP-Adresse bekommen. Eine viel bessere Option ist ein erstklassiges VPN mit einer risikofreien Geld-Zurück-Garantie. Sie bieten eine große Auswahl an russischen Servern sowie deutlich bessere Geschwindigkeiten, mehr Zuverlässigkeit und höhere Sicherheit.

Selbst wenn Du ein kostenloses VPN mit russischen Servern gefunden hast, wird es möglicherweise nur wenige geben. Das bedeutet, dass sie überlastet sind. Das Resultat sind langsame Geschwindigkeiten und unzuverlässige Verbindungen. Kostenlose VPNs haben oft Limits bei Geschwindigkeit und Daten sowie besorgniserregende Datenschutzrichtlinien und sie tendieren zum Protokollieren.

Wie kann ich prüfen, ob ich eine russische IP-Adresse benutze?

Du kannst sehen, ob Du eine russische IP-Adresse benutzt, wenn Du ein Online-Werkzeug wie vpnMentors IP-Adress-Prüfung benutzt. Sobald Du Dein VPN mit einem russischen Server verbindest, öffne den Link und warte. Zeigen Deine Ergebnisse eine russische IP-Adresse an, weißt Du, dass es funktioniert.

Was sind die Gefahren bei der Nutzung einer russischen IP-Adresse?

Der Einsatz einer russischen IP-Adresse birgt geringe Sicherheits- und Datenschutzrisiken. Solange Du ein sicheres VPN mit einer hohen Verschlüsselung und einer strikten Keine-Logs-Richtlinie benutzt, sind Deine Daten von Online-Gefahren geschützt.

Allerdings musst Du wissen, dass viele internationale Websites und Streaming-Plattformen mit einer russischen IP nicht verfügbar sind. Das liegt an den strengen Zensurgesetzen des Landes und daran, dass einige Plattformen ihre Services aus dem Land zurückgezogen haben. Darunter befinden sich:

  • Netflix
  • Disney+
  • Facebook
  • Youtube
  • TikTok
  • Instagram
  • Google News
  • BBC News

Um auf diese Websites und Apps zuzugreifen, musst Du Dich mit einem Server außerhalb Russlands verbinden.

Hole Dir mit CyberGhost eine russische IP

Erhalte heute eine russische IP

Die beste Option, eine russische IP-Adresse zu bekommen, ist der Einsatz eines zuverlässigen VPNs mit Servern in Russland. Es ersetzt Deine wirkliche IP-Adresse durch eine russische, indem Dein Datenverkehr über einen russischen Server umgeleitet wird. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass Deine Daten verschlüsselt und Deine Online-Aktivitäten nicht mehr gespeichert werden.

Von den von mir getesteten VPNs ist CyberGhost mein Favorit für Russland. Mit seinem großen Server-Netzwerk, den robusten Sicherheitsfunktionen und der intuitiven App ist es eine ausgezeichnete Wahl für alle möglichen Anwender. Es gibt außerdem eine 45-tägige Geld-Zurück-Garantie, damit Du alle Funktionen kostenlos testen kannst. Gefällt es Dir nicht, kannst Du um eine Rückerstattung bitten.

Zusammengefasst sind die besten VPNs, um eine russische IP-Adresse zu erhalten …

Rang
Anbieter
Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.8 /10
Spare 82%!
2
9.8 /10
Spare 84%!
3
9.6 /10
Spare 51%!
4
9.4 /10
Spare 82%!
5
9.2 /10
Spare 77%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Über den Autor

Sheharyar ist freiberuflicher Autor, der auf Cybersicherheit und andere technische Themen spezialisiert ist. Er setzt sich stark für digitale Freiheit ein und ist der Meinung, dass jeder ein Recht auf Online-Datenschutz hat.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.