Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 gegründet, um VPN-Dienste zu testen und über Datenschutzthemen zu berichten. Heute besteht unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren. Es unterstützt die Leser dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Das geschieht in Zusammenarbeit mit Kape Technologies PLC, dem auch die folgenden Produkte gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Sie werden möglicherweise auf dieser Website getestet. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind. Sie wurden nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst, die eine professionelle und ehrliche Prüfung des Testers in den Vordergrund stellen und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für Nutzer berücksichtigen. Die von uns veröffentlichten Bewertungen und Tests können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir testen nicht alle VPN-Anbieter und gehen davon aus, dass die Informationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 gegründet, um VPN-Dienste zu testen und über Datenschutzthemen zu berichten. Heute besteht unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren. Es unterstützt die Leser dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Das geschieht in Zusammenarbeit mit Kape Technologies PLC, dem auch die folgenden Produkte gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Sie werden möglicherweise auf dieser Website getestet. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind. Sie wurden nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst, die eine professionelle und ehrliche Prüfung des Testers in den Vordergrund stellen und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für Nutzer berücksichtigen. Die von uns veröffentlichten Bewertungen und Tests können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir testen nicht alle VPN-Anbieter und gehen davon aus, dass die Informationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels korrekt sind.

hide.me-Test 2024: Ist es kostenlos, vertrauenswürdig & sicher?

Unsere Bewertung: 9.0/10
Auf Rang 10 von 202 VPN-Diensten
Husain Parvez Aktualisiert am 05.06.2024 Geprüft von Matthew Amos Cybersecurity-Experte

hide.me ist ein gutes universelles VPN, das erstklassige Privatsphäre, hohe Geschwindigkeiten und wasserdichte Sicherheitsfunktionen bietet. Es hat meine Erwartungen in den meisten Bereichen übertroffen und bietet bei allen seinen Apps eine benutzerfreundliche Oberfläche.

Ich habe ein paar Tests mit dem VPN durchgeführt, wie es sich in Sachen Geschwindigkeit, Sicherheit, Privatsphäre, Streaming und so weiter schlägt. Es gibt ein kostenloses hide.me-Paket, aber die Funktionen sind eingeschränkt. Ich habe die vollständige Premium-Funktion getestet.

Die Datenschutzrichtlinie ist wasserdicht und schafft Vertrauen, dass keine Protokolle aufgezeichnet werden. Es arbeitet auch mit i2Coalition zusammen, einer Organisation, die sich der Online-Sicherheit widmet. Ich würde auch VPN-Beginnern hide.me empfehlen, weil es so einfach ist.

Teste heute hide.me!

Wenig Zeit? Hier sind meine wichtigsten Erkenntnisse

  • Großartig für Streaming. Ich habe immer Server gefunden, die mit jeder Plattform, die ich getestet habe, funktioniert haben. Hier siehst Du, welche beliebten Streaming-Dienste ich in HD anschauen konnte.
  • Keine-Logs-Richtlinie ist wasserdicht. Der Hauptsitz ist in Malaysia. Hide.me sammelt keine Protokolle, die Anlass zur Sorge geben und die Datenschutzrichtlinie ist sehr transparent.
  • Zuverlässige Sicherheitsfunktionen. Während meiner Tests wurden keine Lecks bei IP, DNS, WebRTC oder IPv6 gefunden.Verschlüsselung mit AES 256-Bit und verschiedene Protokolle schützen Dich.
  • Umfassendes Server-Netzwerk. Hide.me bietet mehr als 2.600 gut platzierte Server, die um den Erdball verteilt sind, auch in Berlin, Frankfurt, Nürnberg, Falkenstein, Wien und Zürich. Bei der kostenlosen Version kannst Du aus 5 Servern wählen.
  • Torrents sind gestattet. Hide.me gestattet auf allen seinen Servern P2P und die Geschwindigkeiten sind für schnelle und sichere Downloads schnell genug.
  • Für Spiele gut genug. Hide.me bietet Geschwindigkeiten und Pings, die für die meisten Spiele ausreichend sind. Auf weit entfernten Servern ist id ePing-Rate allerdings über 200 ms.
  • Kostenloses Paket. Von hide.me gibt es eine kostenlose Version, aber Du bekommst nur 10 GByte pro Monat, 1 Verbindung und 5 Server.
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Du kannst alle Funktionen von hide.me risikofrei testen, weil es durch diese Garantie abgesichert ist.
  • Benutzeroberfläche auf Deutsch. Du musst Dir keine Sorgen wegen „komischer Übersetzungen“ machen, wenn Du dieses VPN benutzt.

hide.me VPN Funktionen – 2024 Update

9.0
💸 Preis 2.59 USD/Monat
📆 Geld-Zurück-Garantie 30 Tage
📝 Speichert das VPN Protokolle? Nein
🖥 Anzahl der Server 2600+
💻 Anzahl an Geräten pro Lizenz 10
🛡 Kill-Switch Ja
🗺 Hauptsitz im Land Malaysia
📥 Unterstützt Torrents Ja

Streaming – Hervorragend für flüssiges Online-Video-Streaming

9.8

hide.me gehört zu den besten VPNs in Bezug auf Streaming, allerdings nur mit einem Premium-Account. Mit der kostenlosen Option konnte ich es mit nur einer Handvoll Plattformen nutzen. So konnte ich zum Beispiel Netflix Originals (eine eingeschränkte Version der Website) und Max mit den kostenlosen Servern in der Nähe meines Wohnorts in den USA streamen. Allerdings kannst Du nicht mehr als ein paar Stunden pro Monat streamen, weil der kostenlose Tarif ein Datenlimit von 10 GB vorsieht.

Ich fand tatsächlich keine Streaming-Plattformen, die nicht mit den für Streaming optimierten Servern funktionierten, die mit einem kostenpflichtigen Tarif verfügbar sind. Es gab auch nur wenige Fälle, in denen ich eine Fehlersuche durchführen musste. Das einzige Problem war, dass einige Dienste lange Ladezeiten hatten, was aber nicht oft der Fall war.

Funktionierte mit: Netflix

Mit den optimierten Servern von hide.me konnte ich Filme und Serien auf Netflix in HD ansehen. Seine für Streaming optimierten Server sind etwas anders als die einiger Konkurrenten, da sie nicht für eine spezifische Plattform konzipiert sind. Sie befinden sich einfach in verschiedenen Ländern und sollen gut mit jedem Dienst funktionieren. Das war bei mir der Fall, als ich die Streaming-Server hier in den USA getestet habe.

Ich hatte keinerlei Wiedergabeprobleme beim Anschauen von Netflix. Das bedeutet, dass die Videos fast sofort in perfekter Qualität geladen und ohne Pufferung abgespielt wurden, selbst wenn ich sie übersprungen habe. Allerdings funktionierte es bei mir nur mit Netflix Originals auf normalen Servern, weshalb ich empfehle, bei den optimierten Servern zu bleiben.

Funktionierte mit: Disney Plus

Kostenlose Server funktionieren nicht mit Disney+, doch ich konnte es mit den Premium-Servern in der Nähe anschauen.

Ich stieß auf ein häufiges Problem mit den kostenlosen Servern, das oft bei Disney+ auftritt. Der Bildschirm lud endlos, ohne dass ich mich jemals anmelden konnte. Glücklicherweise gab es praktisch keine Ladezeiten mit den optimierten Servern. Es gab auch keine Puffer- oder Wiedergabeprobleme.

Funktionierte mit: Max

Die Server von hide.me funktionierten großartig mit dem ehemaligen HBO Max.

Es dauerte zwar eine Weile, bis die Qualität stimmte, aber die Videos wurden ohne Ladezeiten oder Pufferung abgespielt. Ich konnte sie auch mit normalen Servern ansehen. Ich empfehle aber trotzdem, die Streaming-Server zu benutzen, damit Du keine Zeit für die Suche nach der richtigen Verbindung verlierst.

Funktionierte mit: Hulu

Schließlich konnte ich das VPN auch mit Hulu zum Laufen bringen. Beim ersten Test mit einem nicht optimierten Server konnte ich mich in mein Konto einloggen und alle Titel ansehen. Aber jedes Mal, wenn ich auf einen klickte, erhielt ich einen Fehler. Das war seltsam, da ich in den USA bin und einen US-amerikanischen Server verwendet habe.

Wieder einmal kam mir der Streaming-Server zu Hilfe. Ich konnte die Videos in nur wenigen Sekunden laden und sie wurden sofort in HD wiedergegeben.

Funktionierte mit: BBC iPlayer

Ich musste auch herausfinden, ob hide.me mit Plattformen außerhalb der USA funktioniert, weshalb ich mein internationales Team zum Testen hinzuzog. Die Ergebnisse waren positiv und mein Kollege in Großbritannien berichtete, dass das VPN hervorragend mit dem BBC iPlayer funktionierte, allerdings nur, wenn er die Premium-Streaming-Server nutzte.

Wie Du vielleicht schon erwartet hast, gab es keine Probleme mit dem Streaming-Erlebnis. Videos in HD konnten schnell geladen und ohne Pufferung angesehen werden.

Funktionierte ebenfalls mit: Amazon Prime Video, Peacock, ESPN+, Paramount+, ITV, Crunchyroll, YouTube und weiteren Anbietern

Mein Team berichtete von reibungslosem Streaming auf allen Plattformen mit hide.me, wobei Probleme nur auftraten, wenn nicht dessen optimierte Server verwendet wurden.

Beispielsweise gab mir Amazon Prime Video Fehlermeldungen mit normalen Servern, funktionierte jedoch großartig mit dem US-amerikanischen Streaming-Standort. Crunchyroll zeigte anfangs ein etwas unscharfes Bild, und es dauerte etwa 12 Sekunden, um seine Videos zu laden.
Abgesehen davon fanden ich und mein Team, dass die getesteten Streaming-Plattformen einwandfrei funktionierten.

Wichtig: Das vpnMentor-Team spricht sich gegen Urheberrechtsverletzungen aus. Wir empfehlen VPNs, die sichere, nicht protokollierende Dienste anbieten, um Deine Privatsphäre zu schützen und nicht für illegale Zwecke. Halte Dich bei der Nutzung eines VPNs immer an die lokalen Gesetze und die Regeln der Streaming-Plattformen.

Geschwindigkeiten – bietet immer eine hohe Geschwindigkeit

8.8

Ich hatte konstant hohe Geschwindigkeiten, ohne großartige Verluste – auch bei weiter entfernten Verbindungen. Trotz kleinerer Verluste bei Verbindungen zu weit entfernten Servern in Australien und Japan waren die Geschwindigkeiten dennoch hoch genug für Streaming in HD und mehr.

Die Angaben bei den Geschwindigkeiten sind:

  • Downloadgeschwindigkeiten. Dies zeigt, wie schnell Du Informationen empfangen kannst. Es ist wichtig für Dinge wie Streaming, Torrenting und Surfen. Es wird in Mbps (Megabit pro Sekunde) gemessen.
  • Upload-Geschwindigkeit. Wie schnell Du Daten online versenden kannst, auch in MBit/s gemessen.
  • Ping/Latenz. Je geringer der Ping ist, desto besser, vor allen Dingen für Spiele. Ping ist die Einheit, mit der wir Latenz in ms messen und es zeigt die Antwortzeiten der Server.

Lokale Geschwindigkeiten

Ich habe zunächst meine Grundgeschwindigkeit gemessen, damit ich das VPN vergleichen konnte. Der nächste Server war in London, England und deswegen habe ich mich damit verbunden und einen Geschwindigkeitstest durchgeführt. Normalerweise gibt es eine Verlangsamung, weil das VPN Deinen Datenverkehr verschlüsselt. Die Resultate waren so, wie ich sie erwartet hatte.

VPN nicht verbunden (UK) VPN verbunden (UK) Geschwindigkeitsänderung in Prozent
Download 45,91 MBit/s 32,22 MBit/s 30 % Reduzierung
Upload 6,51 MBit/s 6,74 3,5 % Erhöhung
Ping 12 19 58 % Erhöhung

Die Reduzierung um 30 % haben mir ausreichend Geschwindigkeit beschert. Es reichte sogar für Streaming in 4k. Die Upload-Geschwindigkeit war etwas höher und der Ping war langsam genug.

Geschwindigkeiten über weite Entfernungen

Obwohl wir akzeptable Geschwindigkeiten auf dem Server in Los Angeles (8.300 km entfernt) erzielten, waren Standorte, die weiter als LA entfernt waren, immer mindestens doppelt so langsam oder mehr. Das ist seltsam, weil Sao Paulo nur ein wenig weiter von Großbritannien entfernt ist als Hollywood.

Ich hatte auf keinem Server sehr langsame Geschwindigkeiten

Einige der weiter entfernten Server hatten langsamere Upload-Geschwindigkeiten. Der Server in Las Vegas, USA hatte gar keine Upload-Geschwindigkeiten ausgegeben und Australien war sehr langsame, auch wenn das nicht unerwartet kam. Der Ping hat sich je nach Entfernung erhöht, aber das ist auch nicht überraschend.

Ping und Upload-Geschwindigkeiten wurden bei weit entfernten Servern beeinträchtigt

Positiv ist, dass die Geschwindigkeiten nie viel weiter als bis hierher gefallen sind. Obwohl Australien fast doppelt so weit entfernt ist wie Brasilien, waren die Geschwindigkeiten ähnlich. Allerdings hat hide.me noch Arbeit vor sich, wenn es um Langstreckengeschwindigkeiten geht, wenn es mit den allerbesten VPNs mithalten möchte.

Sind hide.mes Geschwindigkeiten hoch genug für Spiele? Ja

Angenommen Du bist zu Servern in der Nähe verbunden, dann sind hide.mes Geschwindigkeiten für Spiele hoch genug. Für sehr ehrgeizige Spieler ist das ein wichtiger Faktor. Es ist alles relativ. Hat ein anderer Spieler 50 ms weniger Ping als Du, hat er einen Vorteil. Auf weiter entfernten Servern von hide.me ist die Pung-Zeit auf über 200 ms gestiegen – Elite-Spieler finden das möglicherweise nicht akzeptabel. Es gibt einige Top-Premium-VPNs für Spiele, die Du in Betracht ziehen solltest, wenn Du ohne Verzögerung spielen möchtest.

Für den Hobby-Spieler ist hide.me mehr als akzeptabel, vor allen Dingen mit den Servern in der Nähe.

Server-Netzwer – nützliche Standorte

9.2

hide.me betreibt 2.600 Server in 90 Ländern, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz. Es gibt also ausreichend Abdeckung. Wie bei anderen VPNs schrumpfen oder erweitern sich Server-Netzwerke konstant. Hier scheint man einen Schritt weiterzugehen und Kunden können zusätzliche Server beantragen. Das ist Teil des Feedback-Prozesses. Es ist unsicher, wie wahrscheinlich man einen neuen Server hinzufügt, das kommt sicherlich auf die Nachfrage an. Aber meiner Meinung nach bietet dieser Service einen Mehrwert.

Du kannst in der App zusätzliche Server-Standorte beantragen

Ich fand, dass alle Server zuverlässig sind und sich binnen 20 Sekunden verbinden. Schön ist, dass es Server in der Region Afrika gibt (Ägypten, Marokko, Südafrika, VAE), Südamerika (nur Brasilien) und auch in einigen nennenswerten Standorten wie Indien und der Türkei. Obwohl das VPN in Malaysia ansässig ist, gibt es dort wenige Server. Keine Server gibt es in Russland oder China.

Sicherheit – viele Protokolle

9.6

Es gibt wasserdichten Schutz und diverse Protokolle sowie Sicherheitsfunktionen. Ich kann hide.me wegen der vielen Maßnahmen empfehlen, die Dich online schützen sollen.

Verschlüsselung und Protokolle

hide.me bietet viele Protokolle und Du kannst manuell zwischen ihnen wählen.

  • OpenVPN. Das ist ein klassisches VPN-Protokoll, das mit AES 256-Bit verschlüsselt – also nach Militärstandard.
  • WireGuard. Ein neueres Protokoll, das starke Verschlüsselung via UDP bietet und schneller sein will als OpenVPN.
  • IKEv2/IPSec. Das ist ein älteres Protokoll, aber es funktioniert immer noch. Hide.me empfiehlt diese Option, aber ich würde WireGuard nehmen.

Es gibt eine automatische Option, wenn Du die Wahl nicht treffen willst, aber in den meisten Situationen würde ich WireGuard nehmen.

Du kannst Dein eigenes Protokoll wählen, oder es auf automatisch stellen

Es gibt ein nettes Extra, das sich „Fallback-Konfiguration“ nennt – sollte Dein gewähltes Protokoll nicht funktionieren, dann werden automatische Deine anderen Optionen versucht.

Diese Funktion schützt Deine Verbindung, sollte das Hauptprotokoll ausfallen

Split-Tunneling

Hide.me nutzt Spplit-Tunneling, um eine zusätzliche Schutzschicht zu bieten. Es funktioniert als würde man ein Dokument schreddern und aufteilen, was zwischen den beiden Mülleimern übrig ist – es ist nahezu unmöglich, die Teile wieder zusammenzusetzen. Deine Daten werden durch 2 VPN-Tunnel geschickt und deswegen ist es sehr schwierig, Daten abzufangen oder zu verfolgen.

Lecks bei IP, DNS, IPv6 und WebRTC

Auf jedem von mir getestetem Server hat mich das VPN vor sämtlichen Datenschutzlecks geschützt. Ich würde hide.me empfehlen, um Dich vor Online-Bedrohungen zu schützen.

Du willst die nachfolgenden Lecks vermeiden:

  • IP – Deine echte IP kann Deinen Standort enthüllen und Du bist anfällig für Online-Bedrohungen.
  • DNS – Dein privater Internet-Datenverkehr lässt sich abfangen.
  • WebRTC – Peer-to-Peer-Kommunikation zwischen Browser und Webseiten, die Du besuchst, können Deine IP aus Versehen enthüllen.
  • IPv6 – eine Datenart, die den VPN-“Tunnel“ manchmal umgeht. Die meisten VPNs deaktivieren es komplett.
Hide.me hat alle meine Lecktests bestanden Auch die am weitesten entfernten Server waren in Sachen Sicherheit wasserdicht

Mit den Ergebnissen war ich sehr zufrieden und auch die am weitesten entfernten Server haben alle Lecks erfolgreich verhindert. Meine IP-Adresse hat sich jedes Mal zum angegebenen Standort geändert und DNS, WebRTC sowie IPv6 waren sicher.

Notauscchalter

Hide.me bietet einen Notausschalter, der per Standard aktiviert ist. Das verhindert, dass Deine Daten aus Versehen  geleckt werden, sollte die VPN-Verbindung ausfallen. Bei Aktivierung verursachte es keine Probleme und Du kannst Dich automatisch wiederverbinden lassen. Zusätzlich kannst Du Deinen Online-Datenverkehr beim VPN limitieren und damit wird sämtlicher lokaler Datenverkehr deaktiviert. Für gewisse Apps wie Banking willst Du die Funktion wahrscheinlich deaktivieren.

Multihop

Bei Multihop kannst Du automatisch zwischen verschiedenen IPs rotieren und das sorgt für zusätzliche Sicherheit. Du kannst in der App festlegen, zwischen welchen Servern Du springen willst, definierst also bevorzugte Server für Einstieg und Ausstieg. Das verbessert Deinen Online-Datenschutz, indem man Dich schwerer verfolgen kann. Beachte aber, dass Dich gewisse Websites möglicherweise blockieren, wenn sich Deine IP-Adresse ständig ändert.

Virus-Test

VirusTotal hat in der Installationsdatei von hide.me keine verdächtigen Inhalte gefunden. In einer Welt mit Online-Bedrohungen überall, kann es nicht schaden, eine Datei zu prüfen, auch wenn Du dem Anbieter traust. Du willst schließlich Deine Sicherheit nicht kompromittieren, indem Du Malware, Tracking-Software oder Viren installierst.

Es ist beruhigend, dass eine Installation von hide.me sicher ist

Datenschutz – etwas Protokollierung, aber unabhängig geprüft

Hide.me gehört zu den vertrauenswürdigen VPNs in Sachen Datenschutz und hat eine wasserdichte Richtlinie. Die Klarheit der Nutzungsbedingungen hat mich beeindruckt und es werden regelmäßig Transparentberichte veröffentlicht.

Standort

Im Gegensatz zu den meisten VPNs sind alle Server von hide.me physisch lokalisiert. Virtuelle Server befinden sich nicht wirklich in dem Land, in dem sie Dir eine IP zugewiesen haben. Das hat einige Vorteile, denn so können Dich die Anbieter auch mit Ländern verbinden, in denen es gefährlich ist, Server zu betreiben. Mir gefällt jedoch, dass Du bei hide.me immer genau weißt, wie weit ein Server wirklich entfernt ist.

Hide.me speichert keine Protokolle

Die Datenschutzrichtlinie ist unglaublich klar und hide.me speichert keine unnötigen Details. Deine Daten werden nicht an Dritte für Werbung weitergegeben. Die Richtlinie weist darauf hin, dass Analyse-Cookies zum Einsatz kommen, aber nur für interne Verbesserungen. Unterm Strich gibt es in der Datenschutzrichtlinie nichts, das Anlass zur Sorge ist.

Ich habe in der Datenschutzrichtlinie von hide.me nichts gesehen, was mich beunruhigt hätte

Es gibt auch regelmäßige Transparenzberichte, die die Praktiken von hide.me unterstreicht. Hier befinden sich Anfragen von Gerichten wegen illegaler Aktivitäten, DDoS-Angriffe, DMCA-Urheberrechtsverletzungen und Anfragen von Behörden. Wie üblich rate ich davon ab, ein VPN für illegale Aktivitäten oder dem Download von urheberrechtlich geschützten Dateien zu benutzen. Du solltest hide.me nur im Rahmen der Gesetze nutzen.

Hide.me arbeitet mit der i2Coalition zusammen – eine Organisation, die sich für Freiheit im Internet einsetzt. Das untermauert, dass Dich die Firma online schützen will.

Torrents – auf allen Servern gestattet

10.0

Hide.me gestattet auf allen Servern Torrents. Die Geschwindigkeiten sind hoch genug, um via P2P blitzschnell herunterladen zu können. Die Sicherheitsfunktionen machen es zu einer guten Wahl für sichere Verbindungen. Die Datenschutzrichtlinie unterstützt problemlose Torrent-Download ebenfalls, aber Du solltest keine Dateien herunterladen, die urheberrechtlich geschützt sind. Außerdem musst Du noch prüfen, ob Torrents an Deinem Standort rechtlich erlaubt sind.

Funktioniert hide.me in China? – Ja

Du kannst hide.me in China verwenden.

Es gibt nicht viele VPNs, die in China zuverlässig funktionieren, daher bin ich froh, dass hide.me es noch kann. Auch wenn viele VPNs in China verboten wurden, geht die Regierung selten gegen Einzelpersonen vor, die sie nutzen. Mein Team und ich billigen jedoch keine illegalen Aktivitäten. Wir empfehlen Dir, Dich über die Gesetze zu informieren, bevor Du Dich entscheidest, ein VPN in China zu nutzen.

Es ist gut zu wissen, dass Dich hide.me unterstützt, wie Du ein VPN in China nutzen kannst

Simultane Geräteverbindungen – 10 unterstützt

Du kannst bis zu 10 Geräte gleichzeitig verbinden. Damit kannst Du das VPN auf verschiedenen Plattformen nutzen, ohne Dich abmelden zu müssen. Zum Beispiel kannst Du es auf Deinem Windows-Laptop installieren und dann gleichzeitig auf Deinem Android-Smartphone benutzen, wenn Du unterwegs bist.

Du könntest Deine VPN-Verbindung imer von Deinem Windows- oder Mac-Rechner teilen, wenn Du Deine Verbindungsanzahl erhöhen willst und hide.me ermutigt auch dazu.

Gerätekompatibilität – unterstützt viele Geräte

Hide.me bietet native Apps für populäre Plattformen, inklusive Windows, macOS/iOS, Android, Amazon Fire TV und Linux.

Hide.me bietet dedizierte Apps für mehrere Plattformen, inklusive Android

Um das VPN auf jedem Gerät mit WLAN nutzen zu können, musst Du es auf Deinem Router installieren. Es gibt detaillierte Anweisungen auf der Website, wie Du das machen kannst. Für zusätzliche Sicherheit solltest Du einen Router mit einem Notausschalter nehmen. Derzeit gibt es keine Smart-DNS-Funktion und deswegen solltest Du die Router-Option für Deine Playstation, Xbox und andere Spielekonsolen nutzen. Das gilt auch für Apple TV und Roku.

Du kannst die Browser-Erweiterung für Firefox und Chrome nutzen. Ich war von der Erweiterung enttäuscht, weil man sich anscheinend nicht anmelden konnte. Ich konnte also nur zwischen 3 Servern wählen und auf „Upgrade jetzt“ klicken, die mich zur Seite mit den Abonnements geführt hatte. Im Einstellungs-Menü kannst Du WebRTC deaktivieren, SOCKS aktivieren und es gibt auch eine Option „Proxy immer aktiv“.

Bei der Erweiterung gibt es nur 3 Server und ich konnte mich nicht bei meinem Premium-Konto anmelden

Du findest einige weitere Anleitungen für manuelle Installationen für nachfolgende Geräte und Router-Typen:

  • Blackberry
  • Fedora 24+
  • AsusWRT-Merlin
  • AsusWRT – Standard
  • DD-WRT
  • DD-WRT Legacy
  • LibreELEC "Kodi"
  • Mikrotik
  • OpenELEC "Kodi"
  • OpenWrt
  • OpenWRT Legacy
  • pfSense
  • QNAP QTS
  • QNAP Legacy (QTS 4.3)
  • Synology DSM 6.0+
  • Tomato

OpenVPN funktioniert auf eigentlich jeder Plattform und Du kannst openVPN und IKEv2 manuell einrichten, wo das eben zulässig ist.

Installation und Apps

9.2

Einrichtung & Installation – störungsfrei und schnörkellos

Windows

Die Installation von hide.me war ein problemloser Prozess und es hat nicht lange gedauert. Ich musste zunächst ein Konto erstellen und danach die Windows-App herunterladen. Sobald es installiert war, habe ich mich an meinem Premium-Konto angemeldet. Es gibt außerdem eine kostenlose Option, aber damit hast Du nur 10 GByte pro Monat, 1 Verbindung und 5 Server-Verbindungen.

Sobald es installiert ist, musst Du Dich an Deinem Konto anmelden

Die Benutzeroberfläche ist benutzerfreundlich und unterstützt Deutsch. Das gilt für alle Versionen dieser App. Um den Standort zu wechseln, klickst Du auf „Wechseln“ in der Ecke rechts unten. Danach musst Du nur auf „VPN aktivieren“ klicken. Die App hat sich zu jedem von mir gewählten Server binnen Sekunden verbunden.

Die App ist benutzerfreundlich und die Verbindung zu einem Server ist einfach

Das Einstellungs-Menü ist sehr übersichtlich, auch für Beginner. Hier gibt es ebenfalls Optionen für die VPN-Protokolle, automatische Verbindungen und Split-Tunneling. Mit Stealth Guard kannst Du Dir aussuchen, dass nur gewisse Apps Dein VPN benutzen oder Aööe Verbindungen.

Jede Funktion lässt sich einfach im Einstellungs-Menü von hide.me finden

Unter den Labor-Funktionen findest Du auch die hide.me-Funktion Bolt, die weiterhin Beta ist. Damit soll Deine Verbindung schneller werden und es ist als „sichere Technologie zur Beschleunigung des Datenverkehrs“ beschrieben. Ich habe das getestet, konnte aber keinen wirklichen Unterschied feststellen.

Du kannst im Menü suchen und musst keine unnötigen Klicks machen, um zu finden, wonach Du suchst. Es gibt auch Verknüpfungen zu den Seiten des Kundenservices, solltest Du nicht weiterkommen.

Android/iOS

Die mobile Version unterscheidet sich etwas von der Windows-App, funktioniert aber genauso gut. Nachdem ich die App aus dem Play Store heruntergeladen hatte, musste ich mich bei der Android-Version an meinem Konto anmelden. Das hat nur wenige Sekunden gedauert und ich konnte loslegen. Verbindest Du Dich zum ersten Mal, musst Du dem Gerät vielleicht eine Verbindung erlauben.

Der Notausschalter befindet sich in der Option „Netzwerk-Schutz“

Ich möchte an dieser Stelle erwähnen, dass der Notausschalter etwas schwer zu finden war. Er ist in den Einstellungen, aber um ihn zu finden, musst Du den „Netzwerk-Schutz“ öffnen. Alle anderen Einstellungen lassen sich einfach finden und Dein bevorzugtes Protokoll wählst Du genauso, wie Du das bei der Desktop-App machst.

Die iOS-Version ist sehr ähnlich und Du kommst damit schnell zurecht. Die Server-Liste ist benutzerfreundlich und das gilt auch für alle Sicherheitsfunktionen.

Mac

Genau wie bei der Desktop-Version für Windows lässt sich hide.me auch auf dem Mac einfach installieren. Sobald Du den Client für macOS auswählst, wirst Du aufgefordert, ihn aus dem AppStore zu installieren. Das ist nicht ungewöhnlich, aber hide.me scheint es Leuten so einfach wie möglich machen zu wollen.

Die Installation von hide.me auf macOS-Geräten ist so einfach wie möglich

Du findest Notausschalter sowie Protokolleinstellungen und Spezialfunktionen. Was mir bei hide.me nicht gefallen hat – der Client taucht nicht in der Taskleiste auf und deswegen musst Du Mission Control öffnen und ihn dort auswählen.

Im macOS-Client findest Du die wichtigsten Einstellungen einfach

Zwischen den Versionen für macOS und Windows gibt es fast keine Unterschiede und deswegen ist es auf mehreren Geräten ebnutzerfreundlich.

Preis

9.6
27 Monate + 3 Monate Kostenfrei
$ 2.59 / Monat pro Monat
12 Monate
$ 3.75 / Monat pro Monat
1 Monat
9.99 / Monat pro Monat

Ich bin der Meinung, dass die monatlichen Pakete ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Das gilt vor allen Dingen, wenn Dur die den Vorteil des 74% Rabatts für das Abonnement nutzt.

Die Premium-Optionen sind in 2 Jahre, 1 Jahr und 1 Monat unterteilt. Die längerfristigen Pakete sind kosteneffizienter. Es gibt auch ein kostenloses Paket, aber das ist ziemlich eingeschränkt. Du bekommst pro Monat nur 10 GByte Daten, 1 Verbindung und kannst aus 5 Servern wählen. Eine bessere Option ist, wenn Du hide.me risikofrei testest, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt. Dir stehen hier alle für Streaming optimierte Server zur Verfügung und Du bekommst sehr hohe Geschwindigkeiten.

Zahlen kannst Du via Kreditkarten, PayPal, Sepa-Übertragungen und Bitcoin. Damit stehen Dir viele Optionen zur Verfügung, wie Du Dein Abonnement zahlen kannst. Toll ist auch, dass Kryptowährungen eine Option sind.

Zuverlässigkeit & Support

9.2

  • 24/7 Kundenservice
  • Ticket-System: verfügbar in mehr als 10 Sprachen, inklusive Deutsch
  • Live-Chat: meist auf Englisch, aber die Mitarbeiter des Kundenservices können eine Online-Übersetzung nutzen, um mit Dir auf Deutsch zu kommunizieren
  • E-Mail: wie beim Chat-Kundenservice nutzen die Mitarbeiter auch hier ein Übersetzungs-Werkzeug, um mit Dir in Deiner bevorzugten Sprache zu kommunizieren
  • Wissensdatenbank mit FAQ auf Englisch
  • Online-Community auf Deutsch und Englisch

hide.me bietet 24/7 Kundenservice und ich fand ihn sehr reaktionsfreudig. Der Live-Chat hat immer funktioniert und ich hatte innerhalb weniger Sekunden Antworten. Die Antworten waren nützlich, aber manchmal etwas unhöflich. Einmal wurde ich zum Beispiel nicht gefragt, ob ich weitere Fragen hätte, sondern nur ein „Tschüss“ und der Chat wurde beendet, bevor ich eine weitere Frage stellen konnte.

Live-Chats waren knapp, aber sehr reaktionsfreudig

Ich glaube, dass Dir hide.me bei technischen Problemen schnell helfen wird. Es ist auch bei sozialen Medien zu finden: Facebook, Twitter, and YouTube.

Vergleiche hide.me VPN mit den besten VPN-Alternativen
Unsere Bewertung: 9.9
Unsere Bewertung: 9.7
Unsere Bewertung: 9.5
Unsere Bewertung: 9.4
Anmerkung der Redaktion: Transparenz und Unparteilichkeit sind uns wichtig bei der Auswahl der besten VPNs . Einige der branchenführenden Produkte auf unserer Liste, darunter Intego, Private Internet Access, CyberGhost und ExpressVPN, gehören zu Kape Technologies, unserem Mutterunternehmen. Die von uns empfohlenen VPNs wurden in einem gründlichen Testverfahren ermittelt.

Fazit

Ein populäres, einfach zu installierendes VPN, das Geschwindigkeit, Sicherheit und Einfachheit bietet.

Abschließendes Fazit

Suchst Du nach einem zuverlässigen VPN mit einer guten Leistung allgemein, dann ist hide.me eine gute Wahl. Es gibt diverse Sicherheitsfunktionen, eine solide Datenschutzrichtlinie und beeindruckende Geschwindigkeiten.

Es gibt jedoch ein paar kleinere Nachteile. Die Geschwindigkeit sinkt ab einer bestimmten Entfernung, und beim Spielen hat es bei mir nie gut funktioniert. Ich hoffe auch, dass es in Zukunft eine Smart-DNS-Funktion geben wird, und ein paar zusätzliche Anzeigen auf den Servern wären schön.

Ich denke, dass die Kombination aus wasserdichter Sicherheit und Datenschutzrichtlinie hide.me zu einer vertrauenswürdigen Wahl machen. Du kannst es sogar risikofrei testen, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie gibt.

  • Tolle Streaming-Fähigkeiten
  • Schnelle Torrenting-Geschwindigkeiten
  • Keine-Logs-Richtlinie ist für Top-Datenschutz wasserdicht
  • Zuverlässige Sicherheitsfunktionen wie ein Notausschalter und Verschlüsselung mit AES 256-Bit, um Dich zu schützen
  • Einfach zu installieren und zu verwenden
  • Torrents sind auf allen Servern von hide.me erlaubt
  • Kostenloses Paket ist verfügbar
  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie

FAQ zu hide.me

Ist hide.me sicher?

Ja, hide.me ist sicher. Es bietet Verschlüsselung auf Militärniveau, und es hat alle meine Leak-Tests bestanden. Außerdem verfügt es über einen Kill-Switch, der Deine Internetverbindung blockiert, falls die VPN-Verbindung jemals unterbrochen wird. Es gibt auch eine Vielzahl von fortgeschrittenen Sicherheitsfunktionen, wie mehrere Protokolle, Double-VPN, Split-Tunneling und mehr.

Kann hide.me Netflix entsperren?

Ja, Du kannst eine eingeschränkte Version von hide.me kostenlos nutzen. Diese App ermöglicht es Dir, Dich mit 8 verschiedenen Standorten zu verbinden, und sie bietet Dir 10 GB Daten pro Monat. Sie ist verfügbar für Windows, Mac, Linux, Android und iOS.

Wird hide.me meine Geschwindigkeiten reduzieren?

Ja, hide.me wird Deine Geschwindigkeiten reduzieren, aber nicht viel bei nahegelegenen Servern. Während meiner Tests habe ich im Durchschnitt nur 5 % meiner Downloadgeschwindigkeit mit nahen Servern verloren. Das ist beeindruckend, denn die meisten VPNs reduzieren Deine Geschwindigkeiten um 10-25 %, selbst in naher Entfernung. Wenn ein Server jedoch mehr als 9.000 km entfernt ist, musst Du mit viel größeren Geschwindigkeitseinbußen rechnen (etwa 75 % und mehr).

Geld-Zurück-Garantie (Tage): 30
Mobile App:
Anzahl an Geräten pro Lizenz: 10
VPN-Pakete: hide.me

Nachfolgend finden Sie eine kurze Video-Rezension und ein Tutorial über hide.me VPN

Rf6dPwrLVX8
imgur-Rf6dPwrLVX8
Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 gegründet, um VPN-Dienste zu testen und über Datenschutzthemen zu berichten. Heute besteht unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren. Es unterstützt die Leser dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Das geschieht in Zusammenarbeit mit Kape Technologies PLC, dem auch die folgenden Produkte gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access sowie Intego. Sie werden möglicherweise auf dieser Website getestet. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind. Sie wurden nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst, die eine professionelle und ehrliche Prüfung des Testers in den Vordergrund stellen und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für Nutzer berücksichtigen. Die von uns veröffentlichten Bewertungen und Tests können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir testen nicht alle VPN-Anbieter und gehen davon aus, dass die Informationen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels korrekt sind.
hide.me VPN Nutzerbewertungen (Benutzerbewertungen werden nicht geprüft)
6.4
Basierend auf 50 Bewertungen in 9 Sprachen

Schreibe eine Bewertung über hide.me VPN

Bitte bewerten Sie den VPN-Dienst

Alles Geschwindigkeit Streaming Sicherheit Kundenservice
Anonym
Anonym
10/10
Läuft sehr gut und einfach zu benutzen

Ich nutze im Moment noch die Gratis-Version, welche hält auf 10 Gigabyte pro Monat und auf 5 Server beschränkt ist. - Es gibt hier einen (für mich sehr wichtigen und deshalb sehr erfreulichen) Vorteil: Unter den Gratis-Servern ist einer aus Deutschland, den man auch als Standard einstellen kann. Dies ist für bestimmte Webseiten sehr wichtig und gibt es bei anderen VPN-Anbietern in der Gratis-Version eher selten. - Ich habe mich entschlossen auf die Bezahlversion umzusteigen, ab nächsten Monat, wenn mein neues iPhone (hoffentlich) da ist. :-)) Es funktioniert alles gut und das Preis/Leistungsverhältnis bei der Version für 2 Jahre finde ich auch angemessen.

Lui Casutt
Lui Casutt
2/10
Finger weg von diesem unterirdischem service!

Hatte hide me vpn kostenlos genutzt, alles gut danach gekauft, 2 tage später kam ein update (macbook pro) und es ging nichts mehr. support unterirdisch! wollte vertrag kündigen (monatliche zahlungen), war NICHT MÖGLICH! das ist reine kundenverarschung! Finger weg.

Fuchs
Fuchs
8/10
Top VPN mit kleinen Tücken

Seit Jahren ist Hide.me mein persönlicher Favorit. Hide.me bietet eine riesen Auswahl an Servern weltweit, mehrere Protokolle zum Login und einen Killswitch, der sofort alle Verbindungen kappt, sollte es mal zu einer Unterbrechung kommen. Leider ist das AV Kaspersky mit Hide.me auf Kriegsfuß, was unter Umständen eine separate Konfiguration erfordert, um Kaspersky daran zu hindern Hide.me zu blocken. Mit anderen AV gibt es aber meines Wissens nach keine Probleme. Hin und wieder gibt es aber auch Einwahlprobleme, die sich dadurch beheben lassen, daß man das Protokoll ändert. Die Sicherheit bleibt davon unberührt. Es kann einen aber ab und zu schon nerven. Trotz der zwei negativen Punkte ist es nach wie vor das Non-Plus-Ultra unter den verschiedenen Anbietern. Der Preis ist auch akzeptabel für das Gebotene. Umso länger der Vertrag, umso billiger wird es natürlich. Einmal im Jahr bekomme ich sogar das Angebot für eine Lifetime-Lizenz. Diese kostet um die 400 €.

Über den Autor

Husain verfügt über einen Abschluss in Biotechnologie und wurde durch seinen ersten Job bei einem CRM-Entwickler in die Welt der Technik gelockt. Für uns schreibt er bevorzugt VPN-Reviews, App-Tests und detaillierten Leitfäden zum Thema Cybersicherheit.

War dieser Artikel hilfreich?
Es tut uns leid!
(Mindestens 10 Buchstaben.)