Unsere Videos haben über 5 Millionen Aufrufe bei YouTube! Jetzt unseren Kanal besuchen »
Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

Obwohl vpnMentor möglicherweise Provisionen erhält, wenn ein Kauf über unsere Links getätigt wird, hat dies keinen Einfluss auf den Inhalt der Tests oder auf die überprüften Produkte / Dienstleistungen. Wir bieten direkte Links zum Kauf von Produkten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

• Richtlinien der Tests

Die auf vpnMentor veröffentlichten Tests und Bewertungen werden von Experten verfasst, die die Produkte gemäß unseren strengen Überprüfungsstandards untersuchen. Diese Standards stellen sicher, dass jede Bewertung auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Meinung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Benutzer berücksichtigt. Dies kann sich auch auf das Ranking des Produkts auf der Website auswirken.

Windscribe VPN test 2022 - Vor dem Kauf lesen

Markus Huber'
Markus Huber Technik-Enthusiast

Windscribe behauptet, erstklassige Verschlüsselung und Zugang zu einer Vielzahl von Streaming-Plattformen zu einem supergünstigen Preis zu bieten, aber können sie diese Versprechen auch halten? Die VPNs auf dem Markt, die einen ähnlich großen Funktionsumfang bieten, kosten meist mehr Geld. Dementsprechend waren Zweifel angebracht und wir entschieden uns, dass VPN einem ausgiebigen Test zu unterziehen.

Um herauszufinden, wie gut das VPN wirklich ist, habe ich die Windscribe-App gründlich unter die Lupe genommen und dabei insbesondere die Sicherheit, Geschwindigkeit und Entsperrung-Fähigkeiten des VPNs beurteilt. Ich habe auch überprüft, wie gut es für Torrent-Filesharing geeignet ist und mehrere Lecktests durchgeführt. Darüber hinaus habe ich auch die kostenlose Version ausgiebig getestet, um herauszufinden, ob das Datenlimit von 10 GB für den Durchschnittsnutzer ausreicht.

Insgesamt war ich von vielen Funktionen von Windscribe durchaus beeindruckt, aber in einigen Schlüsselbereichen wie Geschwindigkeit, Gaming, Datenschutz und Support offenbart das VPN auch SchwächenEs gibt definitiv VPNs auf dem Markt, die insgesamt bessere Geschwindigkeiten und Sicherheitsfunktionen bieten.

Nur wenig Zeit? Hier sind unsere wesentlichen Erkenntnisse

Windscribe VPN Funktionen – aktualisiert Mai 2022

8.6
💸 Preis 0 USD/Monat
📆 Geld-Zurück-Garantie 3 Tage
📝 Speichert das VPN Protokolle? Nein
🖥 Anzahl der Server 170+
🛡 Kill-Switch Ja
🗺 Hauptsitz im Land Canada
📥 Unterstützt Torrents Ja

Streaming — Funktioniert mit allen großen Streaming-Plattformen

Ich konnte Netflix, Hulu, Disney+, Amazon Prime Video, HBO Max und BBC iPlayer entsperren und ohne Zwischenpufferung streamen. Der Zugriff auf Streaming-Plattformen funktioniert so gut, weil Windscribe eine proprietäre Spoofing-Technologie („Location Warp“ genannt) nutzt, die dabei hilft, Deine IP zu maskieren, sodass von Deutschland, Österreich, der Schweiz oder jedem anderen Ort aus bequem auf internationale Streaming-Inhalte zugreifen kannst.

Darüber hinaus war ich beeindruckt, dass ich all diese Plattformen auch mit der kostenlosen Version von Windscribe entsperren konnte (die ebenfalls „Location Warp“ nutzt). Wenn Du Dich mit einer E-Mail-Adresse anmeldest, erhältst Du 10 GB Datenvolumen pro Monat. Und mit einem Tweet über Windscribe kannst Du Dir 15 GB sichern. Damit kannst Du etwas mehr als 7 Stunden lang in HD streamen.

Ich habe die Streaming-Funktionen von Windscribe auf Laptop, meinem und Android-Smartphone getestet. Und auch auf meinem Fire TV Stick habe ich die Windscribe-App ausprobiert, und es hat wunderbar funktioniert.

Auffällig war, dass die Videos mit Windscribe im Vergleich zu meiner normalen Verbindung etwas länger zum Starten brauchten. Die Streaming-Qualität fiel jedoch nie unter HD-Auflösung. Es waren auch nie Zwischenpufferungen nötig, egal ob ich die kostenlose App oder die kostenpflichtige Version verwendet habe.

Geschwindigkeiten — Schnell auf lokalen Servern, aber langsam auf weit entfernten Servern

Windscribe bietet auf lokalen Servern hohe Geschwindigkeiten, wird mit zunehmender Server-Entfernung langsamer. Je weiter Du vom Standort des Servers entfernt bist, desto langsamer wird Deine Geschwindigkeit. Die angeforderten Daten benötigen mehr Zeit, um bei Dir einzutreffen. Bei Windscribe sind die Geschwindigkeitseinbrüche jedoch viel größer, als man es von manch anderem Premium-VPN kennt. Unsere Tests wurden mit der Premium-Version der App durchgeführt. Allerdings konnte ich zwischen Premium-Version und kostenloser Version auch keinen Unterschied in der Geschwindigkeit feststellen. Für die Tests wurden ein Windows-10-Laptop und das IKEv2-Protokoll verwendet.

Die Geschwindigkeit auf nahegelegenen Servern war beeindruckend. Zuerst habe ich die Standorte in Polen, Rumänien, der Slowakei und Moldawien getestet. Die „Best Location“-Funktion ist eine praktische Funktion, dank der Du Dich automatisch mit dem Server verbindest, der Dir am nächsten ist. In meinem Fall war das der Server in Polen. Alle genannten Server waren weniger als 300 km von meinem Standort entfernt und lieferten ähnliche Ergebnisse. Insgesamt kam ich auf eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 62,10 Mbit/s, was mehr als genug ist, um Inhalte in 4K zu streamen. Ohne VPN liegt meine durchschnittliche Download-Rate bei 70,80 Mbit/s, also hat das VPN meine Geschwindigkeit nur geringfügig verringert.

A picture showing Windscribe good long-distance server speeds test results.

Mit diesen Geschwindigkeiten konnte ich problemlos jegliche Online-Aktivitäten ausführen

Allerdings sanken die Download-Raten auf weit entfernten Servern um 80% und die Upload-Raten um 72%. Ich habe die Standorte Kanada, Hongkong, Australien und Singapur für meine Geschwindigkeitstests über weite Entfernungen genutzt. Alle diese Standorte sind mehr als 2500 km von mir entfernt. Im Durchschnitt habe ich Geschwindigkeiten von 12,46 Mbit/s gemessen. Das ist zwar nicht schnell, aber für Streaming durchaus noch geeignet, da man nur 5 Mbit/s brauch, um in HD streamen zu können. Es gibt allerdings viele Premium-VPNs, die Dir speziell auf weit entfernten Servern bessere Geschwindigkeiten bieten.

Screenshot of Ookla speed tests recorded while connected to Windscribe

Während einige der weit entfernten Server eine gute Geschwindigkeit boten, waren einige absolut unbrauchbar

Ich wollte wissen, wie groß der Geschwindigkeitsunterschied zwischen den verschiedenen Protokollen ist, also habe ich auf dem Server in Singapur einen Vergleichstest vorgenommen.

Screenshot of a chart showing different speed results using different protocols in Windscribe

WSTunnel funktionierte nie und zeigte immer wieder einen Fehlerbildschirm an

IKEv2 ist das schnellste und zuverlässigste Protokoll. OpenVPN (TCP) war 10x langsamer als IKEv2, und Stealth war nicht viel besser. OpenVPN (UDP) war nur 42% langsamer als IKEv2. Ich empfehle IKEv2 oder Wireguard, wenn Du Aktivitäten ausführst, bei denen es auf schnelle Geschwindigkeiten ankommt.

Sind die Geschwindigkeiten von Windscribe schnell genug zum Spielen? Ja, aber nicht für Cloud-Gaming

Windscribe eignet sich für Online-Spiele über PCs und Konsolen, ist aber keine gute Option für Cloud-Gaming (Spiele, die du streamst, anstatt sie herunterzuladen). Bei meinem Test habe ich Windscribe auf meinem Router eingerichtet und Super Smash Bros Ultimate auf der Nintendo Switch gestartet. Es dauerte 2 Minuten, bis ich einen Spieleserver gefunden hatte, und ich konnte keinerlei Lag feststellen. Während meiner Spielsitzung blieb der Ping niedrig (je höher der Ping, desto länger dauert verzögerter reagiert das Spiel auf Deine Interaktionen). Die Verbindung wurde nie unterbrochen.

Als ich es jedoch mit GeForce Now über einen US-Server versuchte, dauerte es etwa 4 Minuten, bis die Datei geladen war. Ich habe es noch einmal über einen britischen Server versucht, und auch in diesem Fall hat es funktioniert. Allerdings war das Gaming-Erlebnis nicht gut. Es gab eine Menge verpixelter Darstellungen, andauernde Verzögerungen und sogar ein paar Verbindungsabbrüche.

A picture showing a pixelated image of a game running on GeForce Now through Windscribe

Ich habe auch festgestellt, dass die Eingangslatenz bei mir 3x höher war als ohne VPN-Verbindung

Ich habe auch Google Stadia und xCloud ausprobiert, aber Windscribe konnte diese Dienste nicht entsperren. Du wirst mit Windscribe also nicht in der Lage sein, Spiele zu streamen. Wenn Du sicher und schnell die Cloud-Gaming-Dienste aller Anbieter nutzen möchtest, musst Du eines dieser Top-VPNs für Gamer nutzen.

Servernetzwerk — Kleiners Netzwerk mit guter globaler Abdeckung

Das Servernetzwerk von Windscribe hat eine anständige Größe und deckt viele eher selten vertreten Länder ab. Es bietet in der kostenpflichtigen Premium-Version 170 Server in 69 Ländern (inkl. Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg). Es gibt VPNs mit wesentlich größeren Servernetzwerken. IPVanish bietet beispielsweise 2.000 Server und besitzt bzw. verwaltet diese alle selbst. Windscribe nutzt gemietete Server, was nicht ungewöhnlich ist, aber Unternehmen die ihre eigenen Server besitzen, können noch höhere Sicherheit bieten, da sie nicht auf Dienstleister angewiesen sind. Das Netzwerk von Windscribe ermöglicht Dir jedoch den Zugang auf Länder, die von vielen VPNs vernachlässigt werden, wie Hongkong, Taiwan und die Türkei.

Mit der kostenlosen Version kannst Du den Standort Hongkong sowie Server in den USA und 8 europäischen Ländern (einschließlich Deutschland und der Schweiz) nutzen. Insgesamt sind Westeuropa und Nordamerika am besten abgedeckt.

Die Navigation in der Serverliste ist einfach. Nachdem Du die Liste geöffnet hast, wählst Du das Land aus, zu dem Du Dich verbinden möchtest, und drückst auf das "+"-Symbol. Daraufhin wird eine Liste von Städten innerhalb der Region angezeigt, zu denen Du Dich verbinden kannst. Deine Lieblingsserver kannst Du als Favoriten markieren. Außerdem kannst Du auf der Windscribe-Website nachschauen, ob es Updates gibt oder ob ein Server ausgefallen ist.

Screenshots of server lists on Windscribe's desktop and Android Apps

Klicke auf das Plus-Symbol, um jeden im ausgewählten Land verfügbaren Serverstandort zu sehen

In der erweiterten Liste kannst du auch die Latenz (in ms) ablesen. Das ist insbesondere für Online-Gamer nützlich, aber ich hätte es lieber gesehen, wenn auch die Auslastung in Prozent angezeigt worden wäre. Die Auslastung verrät Dir, wie viele Personen den Server nutzen und hilft Die dabei, einen weniger überfüllten Server zu finden. Wenn weniger Nutzer auf einem Server sind, ist er normalerweise auch schneller.

Du kannst auch statische IP-Adressen kaufen, was hilfreich ist, wenn Du eine konstante, verschlüsselte IP für den Betrieb einer Website brauchst. Für einen Aufpreis von $2/Monat kannst Du zwischen 10 Rechenzentrum-IPs in 6 Ländern wählen. Privatpersonen-IPs werden in Chicago, Dallas und Toronto für zusätzliche $8/Monat angeboten. Auf der Website von Windscribe wird behauptet, dass Du damit auch auf Streaming-Seiten zugreifen kannst. Ich konnte aber schon über die normalen Server auf jede Streaming-Plattform zugreifen, die ich ausprobiert habe. Wenn Du also eine statische IP brauchst, kannst Du getrost bei den Rechenzentrum-IPs bleiben und etwas Geld sparen.

Sicherheit — Erstklassige Funktionen zum Schutz Deiner Daten

Windscribe bietet Dir Sicherheit auf Militärniveau, um Dich im Internet zu schützen. Es nutzt eine AES 256-Bit-Verschlüsselung, die Deine Daten für Dritte praktisch unlesbar macht. Dies wird durch einen SHA512-Algorithmus und einen 4096-Bit-RSA-Schlüssel noch verstärkt. Deine Daten werden in eine zufällige Zeichenfolge umgewandelt, die nur Dein Gerät richtig lesen kann. Außerdem wird dank Anwendung vom Perfect Forward Secrecy bei jeder Anmeldung ein neuer Verschlüsselungsschlüssel erstellt. Selbst wenn ein Schlüssel geknackt werden sollte, wird also sofort zu Beginn Deiner nächsten Sitzung ein neuer Schlüssel erzeugt.

Dank der Split-Tunneling-Funktion kannst Du auswählen, welche Apps oder Webseiten den VPN-Tunnel nutzen sollen. Ich habe dies getestet, indem ich nur meine Netflix-App über einen japanischen Server laufen ließ. So konnte ich weiter meine lokalen Dienste nutzen, während ich Death Note streamte.

Außerdem bietet das VPN auch einen speziellen Kill Switch (Firewall genannt). Diese Funktion deaktiviert Deine Internetverbindung, wenn Deine VPN-Verbindung abbricht, damit Deine Daten garantiert zu keinem Zeitpunkt sichtbar werden. Ich kann bestätigen, dass es funktioniert, denn jedes Mal, wenn ich den Server gewechselt habe, wurde meine Verbindung blockiert. Du musst die Funktion in der App manuell aktivieren, indem Du den weißen Schalter neben dem Verbindungs-Button umlegst. Es gibt drei Modi, aus denen Du kannst: Automatisch, manuell und immer EIN. Beachte jedoch, dass die Funktion für Android-Telefone nicht verfügbar ist.

Außerdem gibt es eine Whitelisting-Funktion, die die VPN-Verbindung automatisch aktiviert, wenn Du Dich in ein ungesichertes Netzwerk einloggst. Das ist für jemanden wie mich ein Lebensretter, da ich oft vergesse, mein VPN einzuschalten, wenn ich öffentliche Netzwerke nutze. Ich über diese Funktion ganz einfach mein Heimnetzwerk als "gesichert" und alle anderen Netzwerke als "ungesichert" definiert. Auf diese Weise ist mein Gerät jedes Mal geschützt, wenn ich einen öffentlichen Wi-Fi-Hotspot benutze. Du kannst dank der Portweiterleitung auch aus der Ferne auf dein Heimnetzwerk zugreifen (aber nur, wenn Du kostenpflichtig eine statische IP erwirbst).

Andere Sicherheitsfunktionen

R.O.B.E.R.T. nennt sich der stark anpassbare Werbeblocker von Windscribe. Es handelt sich um ein spezielles Domain- und IP-Blockierungssystem, mit dem Du IPs, Werbung, Tracking und Krypto-Miner auf eine Blacklist setzen kannst, wodurch Du auch einiges an Internet-Datenvolumen sparen kannst. Einzigartig an der Funktion ist, dass Du spezifische IPs blockieren kannst, z.B. Porno-, Glücksspiel- und Social Media-Seiten. Bei meinen Tests hat der Werbeblocker gut funktioniert, um Webseiten und die meisten Werbeanzeigen zu blockieren, aber die YouTube-Werbung konnte ich damit nicht unterdrücken. Die Einrichtung muss jedoch über Dein Konto auf der Website vorgenommen werden. Bei den meisten VPNs kannst Du die Einstellungen für den Werbeblocker direkt in der App ändern, und ich empfinde den Umweg über die Website als lästigen zusätzlichen Schritt. Das System ist außerdem in der Lage, Malware zu blockieren und Phishing-Versuche zu erkennen. R.O.B.E.R.T. ist sowohl für zahlende als auch für kostenlose Windscribe-Nutzer verfügbar. Die kostenlose Version bietet aber nur die Malware-Blockierung.

Es gibt eine Funktion zur Verhinderung von Botnet-Angriffen - ein Botnet-Angriff ist ein gebündelter Angriff von mehreren Computern, die über Malware oder eine Phishing-Website Zugriff auf Dein Gerät erlangen. Diese Bedrohungen werden automatisch blockiert, sodass Du Dir keine Sorgen über netzwerk-basierte Angriffe machen musst.

Eine weitere praktische Funktion ist Secure Hotspot, mit der Du Deinen Computer als geschützten Router nutzen kannst. Das könnte sich tatsächlich als nützliche Funktion erweisen, aber leider konnte ich es nicht nutzen. Ich habe diese Funktion im 2,4-GHz- und 5-GHz-Wi-Fi-Modus ausprobiert, mein Gerät neu gestartet und sogar versucht, eine Verbindung über den Ethernet-Anschluss herzustellen, aber es hat nicht funktioniert.

Das „Double Hop“-Tool leitet Deinen Datenverkehr über einen zusätzlichen Server. Das macht deinen Datenverkehr sicherer und absolut nicht zurückverfolgbar. Um die Funktion zu aktivieren, musst Du sowohl die Desktop-App als auch die Browser-Erweiterung installieren. Dann verbindest Du Dich einfach über die Desktop-App mit einem Server und über die Browsererweiterung auch.

A picture showing the difference in speeds when Windscribe's Double Hop feature is enabled

Die Latenz verdoppelte sich, und ich verlor viel Geschwindigkeit

Da „Double Hop“ Deinen Datenverkehr umleitet, habe ich natürlich auch einen stärkeren Geschwindigkeitsabfall erwartet. Um zu sehen, wie stark der Rückgang ist, habe ich mich mit dem Server in Rumänien verbunden und beim Geschwindigkeitstest 18,50 Mbit/s gemessen. Anschließend verband ich mich über die Browsererweiterung mit einem US-Server und wiederholte den Geschwindigkeitstest. Das Ergebnis: 9,65 Mbit/s, also ein zusätzlicher Rückgang von etwa 52%. Wenn Du keine zusätzliche Sicherheitsebene brauchst, empfehle ich Dir dementsprechend, diese Funktion nicht zu nutzen, da sie wirklich sehr viel Geschwindigkeit kostet.

„Location Warp“ lässt es so aussehen, als ob Du Dich an einem bestimmten Ort befindest. In den meisten Fällen reicht es eigentlich schon, dass Dir das VPN eine andere IP-Adresse zuordnet, um auf Inhalte hinter Geoblocking-Sperren zugreifen zu können. Einige Webseiten können jedoch Deinen Standort über das GPS-Modul Deines Geräts oder über Deine Wi-Fi SSID überprüfen. Die „Location Warp“-Funktion hilft, solche Probleme zu vermeiden, indem sie der von Dir besuchten Website gefälschte GPS-Koordinaten übermittelt.

„Time Warp“ ist eine weitere Funktion, die Dir hilft, Dein Gerät und Deine Aktivitäten anonym zu halten. Einige Websites können anhand Deiner Zeitzone erkennen, dass Du ein VPN verwendest. Die „Time Warp“-Funktion verhindert dies, indem sie der Website anzeigt, dass Du Dich in der zum gewählten VPN-Server passenden Zeitzone befindest.

Außerdem verfügt Windscribe über einen DNS/IPv6-Leak-Schutz, der alle meine Lecktests bestanden hat. Viele VPNs leaken Daten (insbesondere Deine IP-Adresse) über die WebRTC-Schnittstelle des Browsers. Aber Windscribe hielt meine Daten verlässlich vor den von mir besuchten Webseiten verborgen.

A screenshot showing how Windscribe managed to pass an IP leak test successfully

Tatsächlich befinde ich mich 8.787 km von den USA entfernt

Außerdem kannst Du zwischen mehreren Protokollen wählen, sodass Du deine Sicherheitsstufe individuell anpassen kannst. Windscribe unterstützt alle wichtigen Sicherheitsprotokolle, darunter IKEv2, OpenVPN (TCP und UDP), WireGuard, WSTunnel und das eigene „Stealth“-Protokoll. Ich persönlich würde WireGuard empfehlen, da es die beste Balance aus Geschwindigkeit und Sicherheit bietet.

Datenschutz — Trotz striktem Protokollierungsverzicht ist nicht alles Gold was glänzt

Windscribe hatte in der Vergangenheit mit einigen Problemen bezüglich der Sicherheit seiner Daten zu kämpfen. Es ist aber erwiesen, dass es keinerlei Informationen über seine Nutzer preisgibt. Windscribe verpflichtet sich zu einem strikten Protokollierungsverzicht und speichert keine Daten seiner Kunden. Deine IP-Adresse, die von Dir besuchten Webseiten und die Zeitstempel Deiner VPN-Sitzungen werden ebenfalls nicht erfasst. Du kannst Dir also absolut sicher sein, dass Deine Daten nicht in die falschen Hände geraten können.

Windscribe veröffentlicht regelmäßig Transparenzberichte, um zu beweisen, dass man sich an die selbst auferlegten Richtlinien hält. Auf der Website von Windscribe kannst Du in einem Diagramm verfolgen, wie oft das Unternehmen Datenanfragen aufgrund von DMCA-Verstößen oder zum Zwecke der Strafverfolgung erhalten hat. Aus dieser Übersicht geht auch hervor, dass Windscribe keiner dieser Anfragen nachgekommen ist und nachkommen konnte, da keine relevanten Daten gespeichert wurden. Das beweist, dass das Unternehmen tatsächlich auf jegliche Protokollierung verzichtet.

Windscribe speichert nur anonyme Daten, die für die Aufrechterhaltung des VPNs und die Einhaltung seiner Regeln notwendig sind. Um ein Konto zu erstellen, musst Du nur einen Benutzernamen und ein Passwort angeben.

Screenshot of Windscribe's Privacy Policy highlighting where it states what it stores and what it does not

Der Anbieter speichert nur die Daten, die er braucht, um die Beschränkungen der kostenlosen Version aufrechtzuerhalten.

Während Du zum VPN verbunden bist, speichert der Server Deinen OPENVPN/IKEv2-Benutzernamen, den Zeitpunkt der Verbindungsherstellung und wie viele Daten Du übertragen hast. All diese Daten werden gelöscht, sobald Du Dich abmeldest.

Du musst Windscribe nicht einmal eine E-Mail-Adresse oder andere Kontaktinformationen bereitstellen, wenn Du das nicht willst. Das ist ziemlich ungewöhnlich und macht die kostenlose Version zu einem der sichersten kostenlosen VPNs auf dem Markt. Windscribe bietet Dir sogar die Möglichkeit, mit Bitcoin zu bezahlen, um auch bei der Bestellung der Premium-Version absolute Anonymität zu wahren.

Du solltest Dir aber bewusst sein, dass der Anbieter seinen Firmensitz in Kanada hat, das wie auch Deutschland zur „14 Eyes“-Allianz gehört. Dahinter verbirgt sich eine Vereinbarung zwischen Kanada, den USA, Großbritannien, Neuseeland und 10 weiteren Ländern, Daten über die Einwohner der Länder untereinander auszutauschen. Auch wenn Windscribe keinerlei Informationen über Dich hat, die man weitergeben könnte, ist dieser Fakt trotzdem etwas beunruhigend. Erschwerend kommt hinzu, dass Windscribe seine Richtlinien noch nie von einer unabhängigen Dritten Partei hat überprüfen lassen, wie es bei vielen Konkurrenten der Fall ist (z B. bei ProtonVPN). Die Datenlage beweist zwar, dass Windscribe sich an seine Richtlinien hält, aber eine unabhängige Prüfung (die der Anbieter aber zumindest für die Zukunft versprochen hat) würde für mehr Sicherheit sorgen.

Meine größte Sorge bezüglich des Datenschutzes ist die Tatsache, dass die Windscribe-Server im Juni 2021 von ukrainischen Behörden beschlagnahmt wurden. Erschwerend kommt hinzu, dass die Server nicht verschlüsselt waren. Dies versetzte die ukrainischen Behörden theoretisch in die Lage, fingierte Windscribe-Server zu erstellen. In seinem Blog erklärt das VPN-Unternehmen, dass es dies zwar für sehr unwahrscheinlich, aber nicht für unmöglich hält. Glücklicherweise befanden sich keine identifizierbaren Informationen auf dem Server, die Kunden in Gefahr bringen könnten.

Screenshot of a Windscribe blogpost where it states no customer data was captured by the Ukrainian government

Nach den Beschlagnahmungen hat Windscribe sein Personal zur Verbesserung der Sicherheitsmaßnahmen um 50% aufgestockt

Allein aufgrund dieses Zwischenfalls würde ich im Zweifel zu einem der anderen VPNs greifen, die sich beim Thema Datensicherheit als vertrauenswürdiger erwiesen haben. Ich war jedoch beeindruckt, wie ehrlich Windscribe seine Kunden über diesen Vorfall informiert hat. Das Unternehmen nahm direkt danach drastische Anpassungen am VPN vor, um sicherzustellen, dass dies in Zukunft nicht mehr passiert. So ist zum Beispiel geplant, komplett auf „RAM only“-Server umzustellen, wodurch alle Daten nach jedem Neustart gelöscht werden.

Torrent-Filesharing — Großartige Geschwindigkeiten bei allen P2P-Aktivitäten

Die Geschwindigkeiten von Windscribe sind auch für sehr große Torrent-Downloads schnell genug. Du kannst auf fast allen Servern Torrent-Filesharing betreiben, außer auf den Servern in Indien, Litauen, Russland und Südafrika. Server, die Torrent-Filesharing nicht zulassen, sind in der App mit einer kleinen roten Flagge gekennzeichnet und werden auch auf der Website aufgeführt. Es gibt keine Datenobergrenzen und die Downloadgeschwindigkeiten sind schnell. Ich habe zu Testzwecken über den britischen Server Charlie Chaplin in Mabel in peinlicher Lage (160 MB) heruntergeladen.

Screenshot of uTorrent app downloading Charlie Chaplin in Mabel's Strange Predicament while connected to Windscribe

Während meines Downloads erreichte die Geschwindigkeit ein Maximum von 4,6 Mb/s

Windscribe funktioniert auch mit beliebten Torrent-Clients wie uTorrent, Deluge, qBittorrent und VUZE. Ich habe alle Clients getestet und konnte keine Geschwindigkeitsunterschiede feststellen. Du kannst auch den SOCKS5-Proxy verwenden, um höhere Geschwindigkeiten zu erzielen, aber ich empfehle, dass VPN zu nutzen, da es eine vollständige Verschlüsselung bietet. Eine ordentlich eingerichtete Portweiterleitung wird Dir dabei helfen, höhere Download-Geschwindigkeiten zu erzielen. Um die Funktion nutzen zu können, musst Du aber kostenpflichtig eine statische IP extra erwerben.

Funktioniert Windscribe in China? Ja

Windscribe kann die große chinesische Firewall umgehen. Zumindest behauptet der Chatbot auf eine entsprechende Nachfrage, dass das VPN in China und auch in anderen restriktiven Ländern wie der Türkei und Saudi-Arabien funktioniert. Die große chinesische Firewall ist ein strenges Zensursystem, das Internetnutzern in China den Zugang zu beliebten Webseiten und Apps wie Google, Instagram, YouTube, Netflix, Wikipedia, etc. versperrt.

Windscribe bietet das Stealth-Verbindungsprotokoll, das für den Einsatz in restriktiven Ländern wie China entwickelt wurde. Das Protokoll maskiert Deinen OpenVPN-Datenverkehr, indem es ihn in einem sicheren Tunnel (TLS genannt) versteckt, der ihn wie normalen Datenverkehr aussehen lässt. Dies ist sogar mit der kostenlosen Version von Windscribe möglich, was es zu einem der ganz wenigen kostenlosen und in China nutzbaren VPNs macht. Leider wird die Funktion derzeit nicht für iOS angeboten. Auf der Webseite steht aber, dass das Protokoll in Zukunft auch für Apple-Handys verfügbar sein soll.

Du kannst auch das WSTunnel-Protokoll verwenden, um das VPN in China zu nutzen. Bei mir hat das Protokoll aber zu keinem Zeitpunkt funktioniert. Grundsätzlich ist schön, dass das VPN 2 Protokoll-Optionen bietet, die in China funktionieren sollten. Ich hoffe nur, dass die Leistungsprobleme des WSTunnel-Protokolls behoben werden, denn während meiner Tests konnte ich darüber überhaupt keine Verbindung herstellen.

Es ist am besten, das VPN vor der Einreise nach China herunterzuladen, da es schwierig sein dürfte, den Download von China aus vorzunehmen. China unterbindet die Nutzung von VPNs, indem es diese blockiert, und nicht indem es die Nutzer von VPNs bestraft. Ich konnte während meiner Recherchen keinen Fall finden, in dem ein Tourist wegen der Nutzung eines nicht von der Regierung genehmigten VPNs bestraft wurde. Bedenke aber, dass nicht staatlich zugelassene VPNs in China illegal sind. Ich schlage vor, dass Du Dich vor Reiseantritt über die aktuellen Gesetze und Vorschriften in China informierst, um eine Bestrafung zu vermeiden.

Anzahl der gleichzeitig verbundenen Geräte — Unbegrenzt

Sowohl mit der kostenlosen als auch mit der kostenpflichtigen Version kannst Du so viele Geräte gleichzeitig mit dem VPN verbinden, wie Du möchtest. Ich habe meinen Laptop, 2 Smartphones und meinen Fire TV Stick mit demselben Serverstandort verbunden und auf allen Geräten eine Streaming-Anwendung gestartet. Die Geschwindigkeiten blieben gleich, und ich konnte auf jedem Gerät ohne Pufferung streamen. Viele VPNs gestatten nur bis zu 5 gleichzeitig verbundene Geräte, und bei kostenlosen Diensten ist in der Regel sogar nur maximal ein Gerät erlaubt. Dies ist also eine Besonderheit, die fast kein anderer kostenloser Dienst bietet.

Benutzerfreundlich

8.8

Die Benutzeroberfläche der App ist nicht in Deutsch verfügbar, aber sehr übersichtlich gestaltet. Klicke einfach auf einen Standort in der Serverliste und Du wirst automatisch mit dem Server verbunden. Ganz oben in der Serverliste gibt es außerdem eine intelligente Standortauswahl-Funktion. Wenn Du diese nutzt, wirst Du mit dem schnellsten Server verbunden.

Du kannst auch den Namen des Landes in die Suchleiste eingeben, um die Auswahl einzugrenzen. Ich habe diese Funktion genutzt, um schnell bestimmte Server zu finden und sie als „Favoriten“ für den Schnellzugriff zu markieren.

Screenshot of general and connection settings windows in the Windscribe Windows app

Die Einstellungen von Windscribe sind in 5 intuitive Kategorien unterteilt, damit Du schnell die Einstellung findest, die Du suchst

Das gesamte Einstellungsmenü ist in die folgenden 5 Kategorien unterteilt:

  • General — In diesem Bereich kannst Du das Verhalten der App konfigurieren. Du kannst einstellen, dass sie beim Gerätestart startet, sich automatisch verbindet und in die Taskleiste minimiert wird. Es gibt auch eine Option, um Benachrichtigungen und Länderflaggen zu deaktivieren. Auch die Sprache der App kannst Du in dieser Kategorie ändern (es stehen 25 Sprachen zur Auswahl) und die Serverliste sortieren. Wirklich hilfreich ist die "Docked"-Option, mit der Du die App an die Taskleiste anheften kannst.
  • Account — Hier kannst Du Deinen Benutzernamen, Deine E-Mail-Adresse und das gewählte Abo (sowie dessen Ablaufdatum) einsehen. Es gibt auch eine Schaltfläche, die Dich direkt zur Windscribe-Website führt, wo Du Deine Kontoinformationen bearbeiten kannst.
  • Connection — Hier kannst Du die eigentlichen VPN-Einstellungen vornehmen. Du kannst Split-Tunneling, Netzwerk-Whitelisting und die Proxy-Einstellungen einrichten und sogar festlegen, wann die Firewall aktiviert werden soll (vor oder nach Verbindungsaufbau). Außerdem kannst Du einen Verbindungsmodus und die Paketgröße festlegen und bestimmen, ob LAN-Traffic erlaubt sein soll. Es gibt auch einen Schalter für MAC-Spoofing und die Option TCP-Sockets abzuschalten (die standardmäßig aktiviert ist). Letztere solltest Du testweise deaktivieren, wenn Du Probleme mit der Verbindung zu Windscribe hast.
  • Share — Hier findest Du Funktionen, dank denen Du auch die Geräte mit dem VPN verbinden kannst, für die keine nativen Apps zur Verfügung stehen. Mit der Funktion "Sicherer Hotspot" und der Funktion "Proxy Gateway" kannst Du Windscribe auf Deiner Konsole, Deinem Fernseher und anderen Geräten nutzen.
  • Debug — In diesem Abschnitt können die erweiterten Optionen angepasst werden. Die meisten Einstellmöglichkeiten sollen Entwicklern bei der Fehlersuche helfen, aber Du kannst auch einen internen DNS (OpenDNS, Cloudflare, Google oder den Standard des Betriebssystems) einstellen, wenn Dein Gerät Probleme beim Verbindungsaufbau haben sollte.

Die letzten drei Symbole dienen zum Aufruf der Hilfe, zum Abmelden und zum Beenden der App. Die Registerkarte Hilfe öffnet Deinen Browser und zeigt die Hilfeseiten von Windscribe an.

Windscribe ermöglicht es Dir außerdem, OpenVPN-Konfigurationsdateien zu importieren. Das ist eine hervorragende Funktion, wenn Du mehrere kostenlose/kostenpflichtige VPNs nutzt. Dies ermöglicht es Dir, die Serverkonfiguration in Windscribe zu importieren und es als alleiniges Frontend für alle VPNs zu nutzen. Dank dieser Funktion musst Du Dich nicht mehr mit verschiedenen Benutzeroberflächen auseinandersetzen.

Gerätekompatibilität — Funktioniert auf allen populären Betriebssystemen

Windscribe-Apps können auf allen gängigen Betriebssystemen installiert werden. Bei den Desktop-Systemen werden die Betriebssysteme WindowsMac und Linux unterstützt. Die Windows- und Mac-Apps sind fast identisch. Der Mac-Version fehlt lediglich die „Always On“-Option. Die Linux-Version funktioniert unter Fedora, Ubuntu, Debian, CentOS und anderen Distributionen. Es handelt sich um eine reine Kommandozeilen-App und Du musst alles über Befehle konfigurieren.

Screenshot of Windscribe's Windows and Android apps

Die Apps für Windows, Mac, iOS und Android sind fast identisch, sodass Du leicht zwischen ihnen wechseln kannst

Bei den mobilen Endgeräten werden iOS und Android unterstützt. Die iOS- und Android-Apps sind fast identisch mit den Desktop-Versionen. Beide Apps haben die gleiche Benutzeroberfläche und eine ähnliche Menüstruktur. Was die Sicherheitsfunktionen angeht, gibt es Unterstützung für IKEv2, WireGuard und OpenVPN (UDP und TCP), Netzwerk-Whitelisting und Split-Tunneling. Außerdem werden auch Sprachbefehle über die jeweiligen Sprachassistenten unterstützt. Es gibt sogar eine Designfunktion, mit der Du ein eigenes Farbschema für die gesamte App auswählen kannst.

Der einzige Unterschied ist, dass die mobilen Apps weder die Sprache ändern noch auf das WSTunnel-Protokoll und die Proxy-Einstellungen zugreifen können. Die Stealth-Funktion ist für iOS nicht verfügbar (für Android aber schon). Außerdem ist der sichere Hotspot nur in der iOS-Version und nicht für Android verfügbar.

Es gibt auch Browser-Erweiterungen für Chrome, Firefox und Opera, die mit einigen Funktionen punkten kann, die viele andere Erweiterungen nicht haben. Du kannst mit der Erweiterung alle Server nutzen, die auch in den Apps angeboten werden (viele Erweiterungen bieten nur eine eingeschränkte Serverliste). Außerdem bietet sie die meisten Sicherheitsfunktionen der Desktop-Apps (einschließlich R.O.B.E.R.T.). Du kannst mit der Erweiterung also Werbung, Cookies, WebRTC-Anfragen und Benachrichtigungen blockieren. Außerdem kannst Du Deinen Standort, Deine Zeitzone und sogar Deine Systeminformationen (welche den Webseiten Dein Betriebssystem und Deinen Browser verraten) verbergen bzw. verändern.

Allerdings fehlen bei den Browser-Erweiterungen die Split-Tunneling-Funktion und der Kill-Switch. Du solltest Dir natürlich auch immer ins Bewusstsein rufen, dass die Erweiterung Dir keinen vollständigen Schutz bietet. Sie ist eine Art Proxy, schützt also nur Deinen Browser, nicht jeglichen von Deinem Gerät ausgehenden Datenverkehr. Für maximale Sicherheit solltest also immer eine VPN-App nutzen.

Windscribe kann auch auf Routern installiert werden, was Dir helfen kann, Deine gesamte Technik zu schützen und den Datenverkehr von Geräten ohne native Apps zu verschlüsseln, z.B. von Deiner PlayStation 5, Xbox One oder Nintendo Switch. Windscribe bietet auf seiner Website Router-Installationsanleitungen für DDWRT-, Tomato- und Asus-Router. Das Unternehmen verkauft mit der Invizbox sogar seine eigenen vorkonfigurierten Router. Sein Proxy-Gateway-Service ist zwar nicht genau dasselbe wie ein SmartDNS, aber ich konnte ihn trotzdem nutzen, um den Standort meiner PlayStation 5 zu ändern.

Windscribe bietet einen weiteren Dienst namens ControlID an, der über echte SmartDNS-Funktionen verfügt. Es ist allerdings bedauerlich, dass Du für einen zusätzlichen Dienst bezahlen musst, um SmartDNS nutzen zu können, da viele Top-VPNs dies in ihrem normalen Abo-Umfang mit anbieten.

Windscribe bietet eine native App für Amazon Fire TV und Nvidia Shield, aber es gibt sicherlich bessere Optionen für die meisten Smart-TVs. Wie viele VPN-Apps für Smart TVs bietet auch die App von Windscribe nicht so viele Funktionen wie die Apps für die anderen Betriebssysteme. Standardmäßig wird OpenVPN (UDP) als Protokoll verwendet. Du kannst auch auf OpenVPN (TCP), Stealth oder Wireguard wechseln. Es gibt eine Option, lokale Logs an Windscribe zu senden, aber ich rate davon ab, um Deine Privatsphäre zu schützen. Die App bietet zudem auch Split-Tunneling („Split Router“ genannt), sodass Du auswählen kannst, welche Anwendungen Deines Smart TVs den VPN-Tunnel nutzen sollen. Das findet man ziemlich selten bei VPN-Apps für Smart TVs. Es ist also eine insgesamt sehr ordentliche App, die aber nicht mit den besten VPN-Apps für Smart TVs konkurrieren kann.

Einrichtung und Installation — Unkompliziert

Der Installationsprozess von Windscribe ist einfach und unkompliziert. Du kannst die Desktop-App oder die Browser-Erweiterung quasi in Sekundenschnelle installieren. Das trifft auf alle Versionen der App zu. Ich habe Windscribe schnell und ohne jegliche Probleme auf meinem Android-Handy, meinem iPad, meinem Windows-Laptop und sogar auf einer alten Linux-Workstation installiert.

Hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die Installation von Windscribe unter Windows:

Schnellanleitung: So richtest Du Windscribe unter Windows ein

  1. Lade die App herunter. Nachdem Du Dich für ein Abo entschieden hast, lade die Windows-App von der Windscribe-Website herunter.
  2. Installiere Windscribe. Klicke doppelt auf die .exe-Datei, um die Installation zu starten.
  3. Verbinde Dich zum VPN. Du bist nun bereit, die App zu benutzen. Drücke einfach die Power-Taste in der oberen rechten Ecke, um Dich mit einem Server zu verbinden.

Preis

7.2
Build A Plan
$ 0 / Monat pro Monat
Jahrespaket
$ 4.08 / Monat pro Monat
Monatliches Paket
$ 9 / Monat pro Monat

Windscribe bietet mehrere günstige Pakete an. Es gibt zwei Arten von kostenpflichtigen Tarifen – Tarife mit monatlicher und jährlicher Laufzeit. Das monatliche Paket ist mit $9/Monat etwas teurer und Du kannst eine Menge Geld sparen, wenn Du Dich für ein Einjahresabo entscheidest. Dieses kostet Dich $4,08/Monat.

Es gibt aber auch die einzigartige Option "Build a Tarif", mit der Du die Server auswählen kannst, die Du nutzen möchtest. Jeder gewählte Server kostet $1/Monat und für einen Aufpreis kannst Du die R.O.B.E.R.T.-Funktion und unbegrenzte Bandbreite hinzubuchen. Andere kostenpflichtige Add-ons sind statische IPs und Konten für größere Teams, die $3 pro Person kosten.

Es gibt keine kostenlosen Testversionen, aber dafür einen komplett kostenlosen Tarif. Leider bietet Windscribe keine kostenlose Test-Version des Premium-Dienstes mehr an. Es gibt jedoch eine kostenlose Version, die 2 GB Datenvolumen pro Monat bietet. Bei Angabe einer E-Mail-Adresse erhältst Du weitere 8 GB. Wenn Du dann noch etwas über Windscribe twitterst, bekommst Du 15 GB.

Du kannst Windscribe mit Visa, Mastercard, Paypal, American Express und Payment Wall bezahlen. Es gibt außerdem die Möglichkeit, mit Bitcoin zu zahlen, sodass Du keine persönlichen Daten preisgeben musst.

Was Rückerstattungen angeht, ist Windscribe im Vergleich zu vielen seiner Konkurrenten ziemlich restriktiv. Wenn Du den Dienst abonnierst, hast Du im Anschluss nur 3 Tage Zeit, eine Rückerstattung zu beantragen. Außerdem erhältst Du nur dann eine Rückerstattung, wenn Du innerhalb des Zeitraums weniger als 10 GB an Daten verbraucht hast. Es kann bis zu 30 Tage dauern, bis der Antrag bearbeitet wird. Ich würde Dir also empfehlen, die kostenlose Version ausgiebig zu testen, bevor Du Dich für den Kauf entscheidest. Im Vergleich zu Konkurrenten wie CyberGhost, bei denen Dir neben einer 24-Stunden-Trial auch eine 45-tägige Geld-zurück-Garantie gewährt wird, fällt Windscribe hier ziemlich ab. Hinzu kommt, dass CyberGhost im 2-Jahres-Vertrag nur halb so viel kostet wie Windscribe.

Zuverlässigkeit & Support

8.6

Der Chatbot von Windscribe taugt nicht wirklich viel, aber zumindest das E-Mail-Supportsystem ist anständig. Der Chatbot des Unternehmens, er nennt sich selbst Garry, kann grundlegende Fragen nur beantworten – allerdings nur auf Englisch. Versuche gar nicht erst, Fragen in deutscher Sprache zu stellen, denn Garry wird sie nicht verstehen. Aber selbst in Englisch gilt: Wenn die Fragen komplizierter werden, werden auch die Antworten verwirrend. Das ist frustrierend, denn viele Premium-VPNs bieten einen rund um die Uhr erreichbaren Live-Support mit echten Support-Mitarbeitern und kosten weniger als Windscribe.

Screenshot of chat screen with Windscribe's chatbot support

Im schlimmsten Fall erhältst Du sogar mehrere nicht hilfreich Antworten auf dieselben Fragen

Das E-Mail-Supportteam ist freundlich und hilfsbereit, aber auf Antworten muss man schon mal bis zu 24 Stunden warten. Wenn der Chatbot nicht weiterhelfen kann, wirst Du gefragt, ob Du mit einem Menschen sprechen möchtest. Anschließend kannst Du dann ein Ticketformular mit Deiner Problembeschreibung ausfüllen, und diese Methode hat bei mir gut funktioniert. Ich habe das Support-Team zum Beispiel gebeten, mir bei der Entsperrung von ITV zu helfen. Nach etwa einem Tag hatte der Support-Mitarbeiter eine Liste mit Schritten, um die Werbeblocker-Einstellungen der R.O.B.E.R.T.-Funktion zu deaktivieren, womit mein Problem tatsächlich gelöst war. Positiv ist auch, dass der Support nicht an einen externen Dienstleister ausgelagert wurde, sodass Deine E-Mail-Antworten von Support-Mitarbeitern bearbeitet werden, die sich mit dem VPN wirklich auskennen.

Auf der Website findest Du außerdem einige hilfreiche Ressourcen wie FAQs (auf Deutsch), Einrichtungsanleitungen und eine durchsuchbare Wissensdatenbank (die beiden Letztgenannten Ressourcen sind aber nur auf Englisch verfügbar). Windscribe bietet auch ein ganzes SubReddit, in dem Du mit anderen Nutzern kommunizieren kannst. Man kann also festhalten: Du wirst ziemlich sicher Antworten auf Deine Fragen finden, wenn Du gezielt suchst, aber ein Live-Chat würde viel Zeit sparen.

Vergleiche Windscribe VPN mit den besten VPN-Alternativen

Fazit

Fazit — Großartige für Streaming, aber auch mit Schwächen

Windscribe ist grundsätzlich eine gute Wahl, auch wenn es ein nicht das schnellste VPN ist und es einige Probleme mit dem Datenschutz und dem Kundensupport gibt. Das VPN bietet eine breite Palette an Sicherheitsfunktionen, eine große Auswahl an Servern, eine gute kostenlose Version und verlässliche Entsperrung von Streaming-Bibliotheken. Beeindruckt hat mich auch die Geschwindigkeit auf nahegelegenen Servern und dass auf meisten Servern Torrent-Filesharing gestattet ist. Zudem funktioniert das VPN auch in restriktiven Ländern wie China, was selten der Fall ist.

Leider hat es auch seine Schwächen. Weit entfernte Server boten schlechte Geschwindigkeiten, sodass zum Beispiel das immer beliebtere Streaming von Spielen kaum möglich war (auf nahegelegenen Servern sah es diesbezüglich kaum besser aus). Außerdem ist es besorgniserregend, dass die Server in der Ukraine beschlagnahmt wurden und der Kundensupport nicht wirklich zu überzeugen weiß.

Insgesamt ist es eine großartige Option für das Streaming von Inhalten hinter Geoblocking-Sperren, aber in den vielen anderen Bereichen kann es nicht wirklich mit anderen Top-VPNs konkurrieren. ExpressVPN ist genauso gut für Streaming geeignet, hat erstklassige Sicherheits- und Datenschutzfunktionen, funktioniert in China und bietet Live-Chat-Support rund um die Uhr. Auch wenn es etwas teurer ist als Windscribe, würde ich es im Zweifelsfalls vorziehen.

  • Großes Servernetzwerk
  • Entsperrt zuverlässig Netflix, Disney+ und andere beliebte Streaming-Plattformen
  • Unbegrenzte Anzahl gleichzeitiger Geräteverbindungen
  • Robuste Sicherheit gepaart mit striktem Protokollierungsverzicht
  • Intelligente Auswahl des passenden Serverstandorts
  • Zugängliche App
  • Funktioniert in China
  • P2P-Unterstützung

FAQs zu Windscribe

Ist die Verwendung von Windscribe sicher?

Ja, Windscribe verwendet eine Verschlüsselung auf Militärniveau, bietet modernste Sicherheitsfunktionen und verzichtet konsequent auf Protokollierung. Deine Daten werden mit einem robusten Algorithmus verschlüsselt, der auch mit moderner Technologie nicht zu knacken ist. Außerdem bietet es ausgereiften Leak-Schutz, sodass wirklich keinerlei sensible Informationen von Dir preisgegeben werden.

Kann ich mit Windscribe Netflix entsperren?

Windscribe kann Netflix US, UK und andere beliebte Netflix-Bibliotheken zuverlässig entsperren. Über die japanischen, US-amerikanischen und britischen Server konnte ich problemlos auf Netflix mit den jeweiligen Bibliotheken dieser Länder zugreifen. Auch andere beliebte Streaming-Plattformen funktionieren problemlos. Du wirst also keinerlei Probleme haben, schon vor der deutschen Veröffentlichung auf internationale Top-Serien zuzugreifen.

Wie kann ich mein kostenloses Windscribe-Abo kündigen?

Du kannst das Abo über Deine Konto-Seite kündigen. Begib Dich einfach auf die Windscribe-Website, suche dort das “Claim Voucher”-Menü und klicke auf “Cancel Subscription”. Du findest die “Cancel Subscription”-Schaltfläche aber auch in der App.

Geld-Zurück-Garantie (Tage) : 3
Mobile App :
Anzahl an Geräten pro Lizenz : Unbegrenzt

Windscribe VPN Nutzerbewertungen

7.8
Basierend auf 282 Bewertungen in 15 Sprachen

Schreibe eine Bewertung über Windscribe VPN

Bitte bewerten Sie den VPN-Dienst

SG
SG
2/10
ORGANISIERTE KRIMINALITÄT (OK) !

Seit Nutzung finden unbekannte Verbindungen bzw Zugriffe auf meine personalisierten Apps mit den entsprechenden exponierten sensiblen Daten wie Zahlungs-Medien etc statt ! Schwerer OK-Betrug!VORSICHT!

    Max
    Max
    10/10
    Super VPN für wenig Geld

    Super VPN für wenig Geld. Standartmäßig 10GB Free, mit coupons kann man das monatliche Volumen sogar (dauerhaft) hochschrauben! Guter Support, flotte Geschwindigkeit, große Serverauswahl und leichte Bedienung. Bisher vollkommen zufrieden und keine Probleme gehabt.

      Corello2000
      Corello2000
      10/10
      Free Version sehr gut

      Gutes Handling mit Firefox. 10GB in der Freeversion findet man selten. Geschwindigkeit und Auswahl der Server in der Freeversion besser als bei anderen Anbietern. Habe schon lange gesucht und endlich was brauchbares gefunden. Gute Konkurenz zu SyberGhost

        War dieser Artikel hilfreich?
        Es tut uns leid!
        (Mindestens 10 Buchstaben.)