Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

Obwohl vpnMentor möglicherweise Provisionen erhält, wenn ein Kauf über unsere Links getätigt wird, hat dies keinen Einfluss auf den Inhalt der Tests oder auf die überprüften Produkte / Dienstleistungen. Wir bieten direkte Links zum Kauf von Produkten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

• Richtlinien der Tests

Die auf vpnMentor veröffentlichten Tests und Bewertungen werden von Experten verfasst, die die Produkte gemäß unseren strengen Überprüfungsstandards untersuchen. Diese Standards stellen sicher, dass jede Bewertung auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Meinung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Benutzer berücksichtigt. Dies kann sich auch auf das Ranking des Produkts auf der Website auswirken.

3 beste VPNs für Österreich – Streaming & Sicherheit 2021

In Österreich gibt es seitens der Regierung wenig Überwachung und Zensor im Internet. Dennoch sehen wir viele Bedrohungen bei Datenschutz und es gibt genügend Barrieren, um frei auf weiltweite Web-Inhalte zugreifen zu können. Das bedeutet, es gibt viele Gründe, ein VPN zu verwenden.

Geografische Sperren von Unternehmen schränken Deinen Zugriff auf Streaming-Angebote ein. Die DSGVO (Datenschutzgrundverordnung) der EU wurde entwickelt, damit kontrolliert wird, wer Zugriff auf Deine Daten hat. Datensammler benutzen aber bereits Schlupflöcher im Gesetz, um an Deine Daten zu gelangen.

Ein VPN ändert Deinen momentanen Standort und dient als Puffer zwischen Dir und dem Rest des Internets. Die besten VPNs entsperren Inhalte aus Deutschland und Großbritannien sofort. Des Weiteren bleiben Deine Aktivitäten verborgen und Du sperrst damit Datensammler aus, die jede Deiner Bewegungen beobachten.

Lebst Du in Österreich und reist, dann ist ein VPN (Virtual Private Network) das günstigste, einfachste Tool, um sicher auf Websites in der Heimat zuzugreifen, die Dir wichtig sind. Damit sind unter anderem TV-Sender, Unternehmensnetzwerke und auch lokale Websites wie von Deiner Bank gemeint.

Zwischen den VPNs gibt es aber große Unterschiede. Viele kostenfreie VPNs verkaufen Deine Daten. Andere verlangsamen Deine Verbindung, mehr aber auch nicht. Nachfolgend findest Du die VPNs, denen Du in Österreich vertrauen kannst. Sie halten Dich sicher und erweitern Deine Online-Welt.

Die besten VPNs für Österreich – Schnellliste

  1. ExpressVPN Der Anbieter hat hohe Verschlüsselung und kümmert sich um den Datenschutz. Weiterhin bietet ExpressVPN die höchsten Geschwindigkeiten aller Premium-VPN-Anbieter. Es ist auf jeden Fall eine gute Wahl und das weltweit.
  2. CyberGhost Durch die benutzerfreundlichen Apps ist CyberGhost eine tolle wahl für VPN-Neulinge. Der einegbaute Malware-Blocker schützt Dich in öffentlichen WLANs.
  3. VyprVPN Das proprietäre Chameleon-Protokoll von VyprVPN gewährt Dir zugriff auf die gewünschten Inhalte. Das ist selbst dann er Fall, wenn die jeweiligen Websites Software einsetzen, um VPNs aufzuspüren.

ExpressVPN JETZT holen!

Was Du bei einem VPN für Östereich beachten solltest

Österreich verdient hohe Noten in Sachen Internet-Freiheit. Der Zugriff auf das Web ist eigentlich nicht eingeschränkt. Das Parlament Österreichs hat sogar eine Sperre des Torrent-Portals The Pirate Bay abgelehnt. Es gibt außerdem keine Anzeichen, dass die Regierung das Internet überwacht.

Österreich steht für freie Meinungsäußerung, mit Ausnahme jundenfeindlicher Propaganda und Werbung für den Holocaust oder Nazi-Symbolen. Allerdings wurden auch Gesetze gegen Diffamierung von politischen Gruppen benutzt, um Leute zu belästigen, die andere Ansichten vertreten.

Extreme Bewegungen streben Klagen wegen Beiträgen auf sozialen Medien an, die sich kritisch zu deren Aktivitäten äußern. Sie behaupten, dass es sich um Hasstiraden handelt. Die Klagen werden von den Gerichten in der Regel abgewiesen. Wirst Du aber in eine involviert, wird das Deinen Aufenthalt oder Deinen Urlaub in Österreich sicherlich ruinieren.

Du solltest noch eine Sache wissen. Nur weil die Regierung Österreichs das Internet nicht einschränkt, bedeutet das nicht, dass Deine Aktivitäten nicht verfolgt werden. Unternehmen benutzen Methoden wie zum Beispiel „Datenverkettung“, um die DSGVO zu umgehen und sammeln so Deine Daten.

Bei einer Datenverkettung gelangen Websites oder ISPs an Deine Daten und Du stimmst zu. Schließlich wurde versprochen, dass die Daten ausreichend geschützt sind. Sie verschieben Deine Daten dann über eine Reihe von Websites und so gelangen sie zu Übersee-Firmen, die sich nicht an die DSGVO halten müssen.

Jedes Mal, wenn Du ein öffentliches WLAN in Österreich benutzt, bist Du einem gewissen Risiko bezüglich Cyberkriminalität ausgeliefert. Das gilt natürlich auch für den Rest der Welt. Selbst der Schutz in einem vermeintlich „sicheren“ Hotspot ist kein Problem für einen gewieften Hacker.

Deswegen sollte ein VPN Dich und Deine Privatsphäre mit qualitativ hochwertiger Verschlüsselung und anderen Schutzmaßnahmen schützen. Damit ist zum Beispiel eine Keine-Logs-Richtlinie gemeint. Die von uns empfohlenen VPNs haben Sicherheitsfunktionen, die Dich vor Malware, Schnüffelei und Hacking schützen.

Nur weil die Regierung Österreichs keine Web-Inhalte zensiert, bedeutet das noch nicht, dass Dir das gesamte World Wide Web offen steht. Geografische Sperren gibt es auch bei Deutschen TV-Sendern und natürlich Netflix USA. Sender setzen auf solche Maßnahmen und nicht Regierungen.

Willst Du also geografisch gesperrte Streaming Websites nutzen, während Du in Österreich bist, brauchst Du ein VPN. Das Gleiche gilt, wenn Du Deine Lieblingsserie aus Österreich angucken willst, während Du auf Reisen bist.

Ein VPN verschafft Dir eine neue IP-Adresse. Sie hängt vom Server ab, den Du benutzt und dadurch wird Dein echter Standort verschleiert. Damit Du Inhalte aus allen Ländern entsperren kannst, nimm einfach ein VPN mit Servern in der entsprechenden Region. Willst Du BBC-Serien sehen, würdest Du zum Beispiel Großbritannien nutzen und für Netflix USA natürlich die USA.

Pass aber auf, dass Serviecs wie Netflix und Sky Go aktiv auf VPNs prüfen. Sie haben besonders starke geografische Sperren. Nur die besten Premium-VPNs können solche Blockaden umgehen. Für Streaming willst Du außerdem ein VPN mit sehr hohen Geschwindigkeiten.

Dass Österreich eine Sperre von Pirate Bay abgelehnt hat, deutet das darauf hin, dass das Land Torrent-Downloads gegenüber aufgeschlossen ist. Vergiss aber nicht, dass File Sharing immer ein gewisses Risiko ist. Willst Du P2P-Aktivitäten ausführen, raten wir Dir stark zur Nutzung eines VPNs.

Ohne ein VPN können alle aus dem P2P-Netzwerk Deine IP-Adresse sehen. Damit sind auch der ISP und die Behörden gemeint. Das ist vor allen Dingen dann prekär, wenn Du kopiergeschütztes Material herunterlädst. Nimm auf jeden Fall ein VPN, das Torrents in seinem Netzwerk unterstützt. Die nachfolgenden VPNs tun das alle.

Die besten VPNs für Österreich im Detail

Alle nachfolgende VPNs funktioniere gut in Österreich und erfüllen ihren Zweck. Die ersten vier bieten Kundenservice sogar auf Deutsch!

1. ExpressVPN

ExpressVPN bietet einfach zu benutzende Apps, die es für die meisten Betriebssysteme gibt. Alle Apps enthalten OpenVPN als primäres Sicherheitsprotokoll. Die Verbindungen werden je nach Online-Zweck automatisch konfiguriert. Bist Du ein VPN-profi, kannst Du das VPN aber auch individualisieren.

ExpressVPN betreibt ein großes Server-Netzwerk und hat damit viele IP-Adressen. In Österreich gibt es mehrere Server. Es ist für Streaming und Torrents ideal, weil es unseren Tests nach das VPN mit den höchsten Geschwindigkeiten ist.

Hinzu kommt noch die Geld-Zurcük-Garantie von 30 Tagen und eine Testversion für iOS und Android, die eine Woche gültig ist. Es ist klar, warum Anwender der Meinung sind, dass ExpressVPN sein Geld wert ist.

Angebote von ExpresVPN ansehen

2. CyberGhost

CyberGhost ist eine günstige Option mit einer Geld-Zurück-Garantie von 45 Tagen, die für Abonnements über 6 Monate gilt. Die Anwender lieben die kürzlich überarbeitete visuelle Oberfläche. Sie bietet Ein-Klick-Zugriff auf vorkonfigurierte Modi wie Torrents anonym herunterladen und Streaming entsperren.

Die Anwendungen lassen sich auf den meisten Geräten einfach installieren und bei den mobilen Apps es gibt eine 7-tägige Testversion. CyberGhost macht neuen VPN-Anwendern einen Einstieg sehr einfach.

CyberGhost benutzt OpenVPN als Standardprotokoll. Die Verschlüsselung ist qualitativ hochwertig. Das netzwerk besteht aus über 7.100 Servern, die auf fast 91 Länder verteilt sind. Dazu gehören auch 24 in Österreich und 300 im benachbarten Deutschland.

Angebote von CyberGhost ansehen

4. VyprVPN

Das einzigartige Chameleon-Protokoll von VyprVPN bietet zu OpenVPN zusätzlichen Schutz. Deine Daten werden vor ISPs und Regierungen verschleiert. Es ist ein leistungsstarkes Werkzeug, um VPN-Sperren zu umgehen oder auf Websites in Österreich zuzugreifen, während Du in Länder reist, in denen es starke Zensur gibt.

Chameleon hilft außerdem gegen Drosselung seitens des ISPs. Das ist nützlich, wenn Du Aktivitäten durchführst, die hohe Bandbreiten brauchen. Möglich sind hier Netflix-Marathons oder Torrents. Die 700 Server von VyprVPN gehören dem Anbieter selbst und das ist selten bei einem VPN. Es gibt auch Server in Österreich und somit ist ein lokaler Zugriff einfach.

Unsere drei Top-VPNs haben alle eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, VyprVPN gibt zu, dass einige Verbindungsdaten protokolliert werden. Deine Anonymität wird aber durch starke Datenschutzgesetze der Schweiz geschützt.

Probiere VyprVPN selbst aus, es gibt eine 3-tägige Testversion oder lies Dir unsere Bewertungen von Anwendern und Experten durch, um weitere Informationen zu bekommen.

Angeboten von VyprVPN ansehen

Fazit

Es gibt so viele VPNs und sie behaupten, die gleichen Funktionen anzubieten. Oftmals stimmt das aber nicht. Den besten Service für Deinen Urlaub in Österreich oder für das Tagesgeschäft zu finden, kann herausfordernd sein. Deswegen haben wir die Suche für Dich übernommen. Wir testen jedes Jahr hunderte an VPNs in mehreren dutzend Ländern.

Mit unseren am besten bewerteten VPNs kannst Du auf gesperrte Inhalte zugreifen, die vorher außer Reichweite waren. Du musst Dich nicht vor Tracking des ISPs, Datensammlern oder Cyberkriminellen fürchten.

Die aktuellen Neuigkeiten über die DSGVO und die Herausforderungen, denen EU-Ländern ausgesetzt sind, findest Du in unserem Beitrag zur Datenschutzgrundverordnung.

ExpressVPN jetzt testen!

Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Über den Autor

  • Ariel Hochstadt
  • Ariel Hochstadt Ex-Google Mitarbeiter und internationaler Redner über Technologien

Ariel Hochstadt, ehemals globaler Google Mail Marketing Manager, ist heute Web-Unternehmer. Ariel ist ein erfolgreicher internationaler Redner und Autor von 3 veröffentlichten Büchern über Computer und das Internet. Er ist der Mitbegründer von vpnMentor und ein Verfechter des Online-Datenschutz.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.