Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Top 5 Russland-VPNs für das Jahr 2024 - Sichere Anwendung

Akash Deep Aktualisiert am 10.01.2024 Geprüft von Kristina Joshevska Forscher für Cybersicherheit
2024 Aktualisierung: Russland blockiert aktiv VPN-Dienste, aber die unten aufgelisteten VPNs sind laut unseren Tests die zuverlässigsten. ExpressVPN bleibt unsere erste Wahl, da es zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Textes konsistent funktionierte.

Seit dem Konflikt in der Ukraine hat Russland seine Einschränkungen der Internetfreiheit verschärft. Zudem funktionieren viele VPNs dort nicht und andere haben keine Server im Land.

Dennoch bemühen sich einige VPNs intensiv, die digitale Freiheit ihrer Nutzer in Russland zu schützen. Daher habe ich eine Liste von VPNs zusammengestellt, die in Russland noch funktionieren und die es Dir ermöglichen, das Internet sicher zu nutzen.

Das beste VPN für Russland ist ExpressVPN. Es verfügt über eine automatische Verschleierung auf jedem Server, die eine Tiefenpaketinspektion (DPI), eine fortschrittliche Form der VPN-Erkennung, aufspüren kann. Außerdem ist es schnell genug, um Dir Streaming, Torrenting und Gaming ohne Verzögerungen oder Pufferung zu ermöglichen. Du kannst es sogar risikofrei ausprobieren, da es durch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie unterstützt wird.

Nutze noch heute ExpressVPN >>

Hinweis! Die Nutzung eines VPNs in Russland ist zwar legal, aber der Zugriff auf verbotene Websites mit einem VPN ist es nicht. Wir von vpnMentor empfehlen Dir, Dich über die neuesten Gesetze bezüglich der VPN-Nutzung im Land auf dem Laufenden zu halten, um die Einhaltung zu gewährleisten und mögliche rechtliche Probleme zu vermeiden.

Du hast nur wenig Zeit? Hier sind die besten VPNs für Russland im Jahr 2024

  1. Empfehlung der Redaktion
    ExpressVPN
    ExpressVPN
    Schnellstes VPN, unterstützt russische Zahlungen.
    70% unserer Leser nehmen ExpressVPN
  2. CyberGhost VPN
    CyberGhost
    Sicheres No-Logs-VPN mit verschiedenen Spezialservern. Es hat auch russische IPs.
  3. Private Internet Access
    Private Internet Access
    Anpassbares VPN für Russland, aber für Anfänger möglicherweise zu komplex.
  4. NordVPN
    NordVPN
    Doppelte VPN-Server für mehr Privatsphäre in Russland, aber die Datenschutzrichtlinien geben Anlass zu Bedenken.
  5. PrivateVPN
    PrivateVPN
    Intuitives Russland-VPN, das für Anfänger geeignet ist, aber auf 5-Eyes-Alliance basiert.

Die besten VPNs für Russland — Vollständige Analyse (Aktualisiert im Jahr 2024)

1. ExpressVPN — Automatische Verschleierung auf jedem Server tarnt VPN-Nutzung in Russland

Beste Sicherheitsfunktion Jeder Server verschleiert automatisch Deine Verbindung, wenn DPI erkannt wird
Nahegelegene Server Ukraine, Rumänien, Finnland, Belarus, Japan, Südkorea, Kasachstan, Mongolei
Gleichzeitige Geräteverbindungen 8, damit Du Deine Hauptgeräte absichern kannst
Funktioniert mit Netflix, Disney+, Amazon Prime Video, Hulu, BBC iPlayer, Sky TV, Max (vormals HBO Max), DAZN, ESPN, Zattoo, RTL+ (TVNOW), SAT.1, ARD, ProSieben, ZDF, Sport1, Amazon Freevee, Servus TV, ORF und andere
App-UI auf Deutsch Ja
Support auf Deutsch Live-Chat und E-Mail über automatische Übersetzung sowie eine Wissensdatenbank

Jeder der 3.000 Server von ExpressVPN verfügt über automatische Verschleierung, um Deine VPN-Nutzung als regulären Internetverkehr zu tarnen. Obwohl VPNs in Russland nicht illegal sind, könnte ihre Nutzung von Internetanbietern und anderen Netzwerkbetreibern mit Misstrauen betrachtet werden. Verschleierung hilft Dir, Dein Surfverhalten privat zu halten, ohne Aufmerksamkeit zu erregen.

ExpressVPN ist auch das schnellste Russland-VPN, das ich getestet habe, was nützlich ist, da die Firewall des Landes Verlangsamungen verursacht. Du möchtest nicht, dass ein langsames VPN Dich weiter bremst. Während eines Tests eines Servers in der Ukraine erreichte ich Downloadgeschwindigkeiten von 110Mbps (nur 7 % unter meiner Ausgangsgeschwindigkeit). Das ist beeindruckend, wenn man bedenkt, dass ich mehr als 2000 km entfernt bin.

Screenshot von ExpressVPN Geschwindigkeitstest-ErgebnissenMit ExpressVPN betrug der Geschwindigkeitsabfall nicht mehr als 17 %, selbst wenn ich mich mit den weit entfernten US-amerikanischen Servern verbunden habe

Die Vielseitigkeit der Server geht sogar noch weiter. Alle unterstützen Streaming, Torrenting und Gaming. Ich konnte problemlos von YouTube zu Among Us wechseln und dann eine 3GB Datei herunterladen, alles auf demselben Server in der Ukraine.

Wie viele VPNs hat auch ExpressVPN keine Server in Russland, da sie aufgrund der Jarowaja-Gesetze verpflichtet wären, Nutzerdaten aufzuzeichnen und zu speichern. Es gibt jedoch genügend nahegelegene Server in benachbarten Ländern, und die Geschwindigkeiten von ExpressVPN sind schnell genug, dass lange Verbindungen Dich nicht verlangsamen. Du kannst es ohne finanzielles Risiko ausprobieren. Sollte es für Dich nicht funktionieren, kannst Du innerhalb von 30 Tagen eine Rückerstattung erhalten.

Nützliche Funktionen

  • Exklusives Lightway-Protokoll. Die meisten VPNs verwenden standardmäßige Open-Source-Protokolle wie OpenVPN, aber ExpressVPN bietet auch sein proprietäres Lightway-Protokoll an. Es wurde für schnelle und hochsichere Verbindungen entwickelt, was es zu einer guten Wahl macht, um Deine Privatsphäre in Russland zu wahren.
  • TrustedServer-Technologie. Die RAM-only Server von ExpressVPN löschen bei einem Neustart automatisch alle Daten. Zudem wurde seine No-Logs-Richtlinie bereits mehrfach vor Gericht bestätigt, so dass Deine Internetaktivität in Russland vor neugierigen Blicken geschützt ist.
  • Threat Manager. ExpressVPN pflegt und aktualisiert kontinuierlich eine Liste von Domains, die Viren und Malware enthalten. Sobald Du die Funktion Threat Manager aktivierst, wird es Dich daran hindern, auf bösartige Websites in Russland zuzugreifen.
  • Verknüpfungen. Diese praktische Funktion ermöglicht es Dir, Verknüpfungen zu Deinen Lieblingsseiten und -apps einzurichten. So kannst Du jedes Mal, wenn Du sensible Daten an Dienste wie Online-Banking übermitteln musst, mit einem Klick eine sichere Verbindung zu dieser Website herstellen.
ExpressVPN-Angebot Februar 2024: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

2. CyberGhost — Virtuelle Russland-Server für die sichere Nutzung lokaler Seiten

Bestes Sicherheitsfeature Russische IP-Server sind verfügbar und physisch nicht in Russland stationiert, was sie privater macht
Nächstgelegene Server Russland, Ukraine, Weißrussland, Finnland, Rumänien, Japan, Südkorea, Mongolei
Gleichzeitige Verbindungen 7 Verbindungen für Deine Geräte und eventuell zum Teilen mit Mitbewohnern
Funktioniert mit Netflix, Disney+, Amazon Prime Video, Hulu, BBC iPlayer, Sky TV, Max (ehemals HBO Max), DAZN, ESPN, ZDF, YouTube DE, Zattoo DE, ARD, Comedy Central DE, RTL+ (TVNOW), Play SRF, Servus TV, ORF und anderen
App-UI auf Deutsch Ja
Support auf Deutsch Live-Chat, E-Mail und Wissensdatenbank

CyberGhost ist eines der wenigen VPNs, das noch russische IP-Adressen anbietet. Dies geschieht über virtuelle Server und nicht physische, sodass CyberGhost nicht den russischen Gesetzen zur Vorratsdatenspeicherung nachkommen muss. Das bedeutet, dass Du lokale russische Seiten sicher nutzen kannst, ohne Deine Online-Privatsphäre zu gefährden. Während des Tests hatte ich stabile und schnelle Verbindungen mit den Servern von CyberGhost.

Screenshot zeigt, wie man virtuellen Russland-Server nutztDer virtuelle Russland-Server bot mir eine zuverlässige Verbindung — es gab keine Verlangsamungen oder Verbindungsabbrüche

Die Geschwindigkeiten sind ebenfalls schnell. Ich verlor nur 12 % meiner Basisgeschwindigkeit, als ich einen Server in der Ukraine testete. Ich nutzte auch einen Torrent-Server in Finnland, um Gullivers Reisen (893 MB) herunterzuladen, und es dauerte weniger als 3 Minuten. Mein durchschnittlicher Geschwindigkeitsverlust war höher als bei ExpressVPN, aber ich bemerkte es nur, als meine Torrent-Downloadzeit um etwa eine Minute anstieg.

Für zusätzliche Privatsphäre kannst Du die privaten NoSpy-Server nutzen. CyberGhost verwaltet diese unabhängig in seiner hochsicheren Basis in Rumänien, um jegliche Gefahr von Eingriffen Dritter zu beseitigen.

Wenn Du, wie ich, technikaffin bist, findest Du die App vielleicht etwas einfach gestrickt. Aber sie ist leicht zu bedienen, und alles funktioniert, also ist sie eine gute Wahl für VPN-Neulinge. Du kannst CyberGhost mit seiner Geld-zurück-Garantie kostenlos testen. Wenn es Dir nicht gefällt, hast Du 45 Tage Zeit, um eine vollständige Rückerstattung zu beantragen.

Nützliche Funktionen

  • Automatischer Kill-Switch und Schutz vor Datenleaks. So wird verhindert, dass Deine Daten durchsickern, wenn Deine VPN-Verbindung abbricht (was Deine Identität und sensible Informationen preisgeben könnte). Anders als die Netzwerksperre von ExpressVPN ist diese Funktion integriert, Du musst sie also nicht aktivieren.
  • Inhalte blockieren. Dieser Werbe-, Malware- und Trackerblocker verhindert den Zugriff auf Seiten, die bekannt dafür sind, schädliche Inhalte zu hosten, was nützlich ist, wenn Du unbekannte russische Seiten durchstöberst.
  • Transparenzberichte. CyberGhost veröffentlicht alle 3 Monate Transparenzberichte, in denen es alle rechtlichen Anfragen auflistet, Nutzerdaten herauszugeben. Da es eine strikte No-Logs-Politik verfolgt, hatte es nie Informationen zum Teilen. Deine Online-Aktivitäten in Russland bleiben privat.
  • Smart Rules. Du kannst CyberGhost für verschiedene Funktionen automatisieren, einschließlich der automatischen Verbindung beim Start. Wenn Du, wie ich, dazu neigst, die Nutzung Deines VPNs zu vergessen, ist das lebenswichtig – insbesondere in einem überwachungsintensiven Land wie Russland.
Februar 2024 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 84% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

3. Private Internet Access (PIA) — Unmengen an Einstellungen, um Deine Verbindungen für Russland zu personalisieren

Bestes Sicherheitsmerkmal Anpassbare Sicherheitseinstellungen, die es Dir ermöglichen, Geschwindigkeit und Sicherheit zu optimieren, oder eine Balance zwischen beiden zu finden
Nächstgelegene Server Ukraine, Alaska, Finnland, Rumänien, Kasachstan, Mongolei, Japan
Gleichzeitige Geräteverbindungen Unbegrenzt, sodass Du Deinen gesamten Haushalt mit nur einem Tarif absichern kannst
Funktioniert mit Netflix, Disney+, Amazon Prime Video, Hulu, BBC iPlayer, Sky TV, Max (früher HBO Max), ESPN und mehr
App-UI auf Deutsch Ja

Mit PIA erhältst Du eine Vielzahl von Sicherheitseinstellungen, um Deinen digitalen Fußabdruck in Russland zu schützen. Du kannst zwischen 256-Bit-Verschlüsselung (der Standard und sicherste Option) oder 128-Bit (schneller, aber weniger sicher) mit dem OpenVPN-Protokoll wechseln. Oder Du entscheidest Dich für WireGuard, das konstant schnellere Geschwindigkeiten als OpenVPN bietet.

Ein Screenshot, der die anpassbaren Sicherheitseinstellungen von PIA in seiner Windows-App zeigtDas ist toll für fortgeschrittene VPN-Nutzer

Die Geschwindigkeiten von PIA sind schnell, aber nicht so schnell wie bei ExpressVPN oder CyberGhost. Während des Tests relativ nah gelegener Server hatte ich einen Geschwindigkeitsabfall von ungefähr 19 %, was immer noch ausreichend war, um YouTube-Videos in HD ohne Verzögerung anzusehen.

So sehr ich auch die vielen Anpassungsmöglichkeiten schätze, kann PIA für Anfänger überwältigend sein. Ich war jedoch erfreut zu sehen, dass meine App auf jedem Gerät, auf dem ich sie installiert habe, vorkonfiguriert war, sodass man keine Einstellungen ändern muss, wenn man lieber direkt mit dem Surfen im Web in Russland beginnen möchte.

Du kannst PIA dank der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie kostenlos testen. Wenn Du es vorziehst, ein anderes VPN für Russland auszuprobieren, ist die Beantragung einer Rückerstattung einfach.

Nützliche Funktionen

  • MACE-Anzeigen- und Malwareblocker. Dies sorgt für ein nahtloses Surf-Erlebnis in und außerhalb von Russland. Mit MACE könnten Deine Geschwindigkeiten sogar etwas schneller werden, da weniger Pop-up-Anzeigen auf Deiner ausgewählten Seite geladen werden müssen.
  • Automatisierung. Bestimme, was PIA tut, wenn Du verschiedene WiFi-Hotspots betrittst. Ich empfehle, es auf Deinem Mobilgerät einzurichten, sodass es Deine Verbindung automatisch schützt, wenn Du öffentliche WiFi-Hotspots betrittst, die in Russland und anderswo für Hacker anfällig sind.
  • Split Tunnel. Indem Du ein VPN für datenintensive Aktivitäten wie Streaming verwendest und andere Daten über Deine reguläre Verbindung leitest, kannst Du Deine Verbindungsgeschwindigkeiten optimieren.
Februar 2024 Update: PIA bietet derzeit keine Angebote oder Rabatte an (es ist schon erschwinglich). Derzeit bekommst Du ein neues Abonnement für einen verrückten Rabatt von 82%!

4. NordVPN — Erhöhe Deinen Schutz in Russland mit Double VPN

Bestes Sicherheitsfeature Double VPN-Server leiten Deine Daten durch 2 separate Server
Nahe Server Ukraine, Finnland, Rumänien, Japan, Südkorea
Gleichzeitige Geräteverbindungen 6, sodass Du Deine meistgenutzten Geräte im Haushalt schützen kannst
Funktioniert mit Netflix, Disney+, Amazon Prime Video, Hulu, BBC iPlayer, Sky TV, Max (vormals HBO Max), DAZN, ESPN und andere
Apps-UI auf Deutsch Ja
Support auf Deutsch Live-Chat, E-Mail und Wissensdatenbank

Die Double VPN-Verbindungen von NordVPN leiten Deine Daten durch 2 separate Server, verdoppeln Deine Sicherheit und schützen Deine Privatsphäre online in Russland. Diese Server haben meine Ausgangsgeschwindigkeit um etwa 20 % verlangsamt, und ich musste meist über eine Minute warten, um eine Verbindung herstellen zu können. Aber es war das Warten wert, um meine sensiblen Daten mit einer zusätzlichen Verschlüsselungsebene zu schützen.

Jeder NordVPN-Tarif beinhaltet Bedrohungsschutz, einen hochgradig anpassbaren Blocker. Meine Tests haben bestätigt, dass er effektiv bösartige Websites , Pop-up-Anzeigen und Tracker blockiert. Es ist ein großartiges Sicherheitsnetz, besonders wenn Du nicht fließend Russisch sprichst und nicht sicher bist, ob eine Seite bösartig ist oder nicht.

Meine größte Sorge bei NordVPN ist, dass in seiner Datenschutzrichtlinie steht, dass es rechtlichen Anforderungen nach Nutzerdaten nachkommen wird. Allerdings hat es eine strenge No-Logs-Richtlinie, die mehrmals bestätigt wurde. Selbst wenn es also zur Kooperation bereit wäre, hätte es keine identifizierbaren Daten, die es herausgeben könnte.

NordVPN bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, was Dir die Möglichkeit gibt, es kostenlos zu testen. Wenn Du nicht völlig zufrieden bist, ist die Beantragung einer Rückerstattung einfach.

Nützliche Funktionen

  • Eigenentwickeltes NordLynx-Protokoll. NordLynx basiert auf WireGuard, das schnell, aber nicht am sichersten ist. Wenn Du WireGuard verwendest, teilst Du eine IP mit allen auf dem Server. NordVPN hat diese Lücke mit der Double-NAT-Technologie geschlossen und gibt jedem Nutzer eine einzigartige IP. NordLynx bietet auch konstant schnelle Geschwindigkeiten – ich hatte nur einen durchschnittlichen Geschwindigkeitsverlust von 7 % auf nahegelegenen Servern.
  • Onion-Over-VPN-Server. Diese ermöglichen es Dir, das Darknet in einem regulären Browser zu nutzen (anstatt Tor). In meinen Tests konnte ich es allerdings auf macOS nicht zum Laufen bringen.
  • P2P-Server. NordVPN bietet spezielle Server, sodass Du Torrent-Dateien in Russland sicher und privat herunterladen kannst.

5. PrivateVPN — Benutzerfreundliches VPN für Russland, ideal für VPN-Einsteiger

Bestes Sicherheitsfeature Intuitive Apps für jeden VPN-Nutzer
Nahe Server Ukraine, Finnland, Rumänien, Südkorea, Japan
Gleichzeitige Geräteverbindungen 10 Verbindung, um Deine Geräte abzudecken und vielleicht sogar zu teilen
Funktioniert mit Netflix, Disney+, Amazon Prime, Hulu, iPlayer, Sky TV, Max (vormals HBO Max), DAZN, ESPN und anderen
Apps-UI auf Deutsch Ja
Support auf Deutsch Wissensdatenbank

PrivateVPN hat einfache Apps, die leicht zu bedienen sind, selbst wenn Du VPN-Neuling bist. Es ermöglicht Dir, Server nach Entfernung zu sortieren, was Dir hilft, einen Server mit niedriger Ping-Zeit für Gaming auszuwählen. Du kannst auch eine Server-Location zu Favoriten hinzufügen, um in Zukunft eine einfache Verbindung herzustellen. Wenn Du ein erfahrener Nutzer bist, kannst Du zu seiner Erweiterten Ansicht wechseln und Deine Verbindung nach Deinen Sicherheitsbedürfnissen in Russland optimieren.

Allerdings war ich besorgt, da PrivateVPN in Schweden ansässig ist, einem Land mit verschiedenen Vorratsdatenspeicherungs- und Überwachungsgesetzen, die VPN-Anbieter beeinflussen können. Trotzdem hat es eine strenge No-Logs-Richtlinie, sodass Deine Online-Aktivitäten privat bleiben.

PrivateVPN ist ziemlich erschwinglich. Du kannst ein Abonnement bereits ab $2/Monat erhalten. Die Tarife sind mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie abgesichert, sodass Du es auch kostenlos testen kannst.

Nützliche Funktionen

  • Stealth-Modus. Der Stealth-VPN-Modus von PrivateVPN verschleiert Deine Metadaten, um Deinen VPN-Traffic wie regulären Internet-Traffic aussehen zu lassen. Das ermöglicht Dir die Nutzung des VPNs in restriktiven Netzwerken, sodass Du in Russland sicher Websites und Apps besuchen kannst.
  • Remote-Support. Wenn Du noch keine Erfahrung mit VPNs hast, kann das Support-Team von PrivateVPN Deine Geräte aus der Ferne übernehmen, um das VPN einzurichten oder technische Probleme in Russland zu lösen.
  • OpenVPN-Protokoll. Es war enttäuschend, dass PrivateVPN kein Premium-Protokoll wie WireGuard oder Lightway zur Verfügung stellt, das schnelle Geschwindigkeiten bietet. Aber OpenVPN ist die sicherere Option für Russland. Obwohl es nicht das schnellste VPN auf dieser Liste war, bot es mir dennoch gute Geschwindigkeiten mit nur einem 12%igen Abfall auf nahegelegenen Servern.

Schnellanleitung: So richtest Du in 3 einfachen Schritten ein VPN für Russland ein

  1. Hol Dir ein VPN. Ich empfehle ExpressVPN, weil es eine automatische Verschleierung, schnelle Geschwindigkeiten und Tausende von Servern weltweit bietet. Zudem werden russische Zahlungsmethoden wie Qiwi und UnionPay akzeptiert.
  2. Stelle eine Verbindung zu einem Server her. Wähle einen Server, der geografisch in der Nähe liegt, um schnelle Verbindungen zu erhalten.
  3. Surfe im Web. Deine Verbindung ist jetzt sicher, und Du kannst gefahrlos im Internet surfen.

Tipps zur Auswahl des besten VPNs für Russland

Ich habe die folgenden Metriken verwendet, um meine Top-Auswahl zu bewerten. Du kannst dieselben Kriterien nutzen, um das beste VPN für Russland auszuwählen.

  • Funktioniert in Russland. Aufgrund staatlicher Zensur haben viele VPNs entweder freiwillig oder aufgrund staatlicher Sperren ihren Betrieb in Russland eingestellt. Alle VPNs auf dieser Liste wurden von unserem Tester-Team in Russland überprüft und funktionierten zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Textes.
  • Virtuelle russische Server oder in nahen Standorten. Das ermöglicht Dir sichere Verbindungen zum sicheren Surfen auf lokalen russischen Inhalten und die schnellstmöglichen Geschwindigkeiten. Ich habe mindestens ein VPN mit virtuellen russischen Servern auf die Liste gesetzt. Außerdem verfügen alle VPNs auf dieser Liste über Server in der Nähe.
  • Funktioniert mit beliebten Seiten. Wähle ein VPN, das Dir zuverlässige und stabile Verbindungen zu beliebten russischen Seiten bietet. Wir haben dafür gesorgt, VPNs mit schnellen Geschwindigkeiten für HD-Streaming und reibungsloses Browsen auszuwählen.
  • Starke Sicherheit. Dein VPN sollte robuste Sicherheitsfunktionen besitzen, um Deine Privatsphäre und digitale Freiheit in Russland und im Ausland zu schützen. Ich habe jedes VPN auf dieser Liste gründlich getestet, um sicherzustellen, dass sie wichtige Funktionen wie einen automatischen Kill-Switch, militärische Verschlüsselung und IP/DNS-Leak-Schutz bieten. Einige haben auch Verschleierung, um Deine Verbindung in restriktiven Netzwerken, die VPNs blockieren, zu schützen.
  • Eine strikte No-Logs-Richtlinie. Wähle ein VPN mit einer strikten No-Logs-Richtlinie, um Deine Daten in Russland zu schützen. Kein VPN auf dieser Liste speichert identifizierbare Informationen wie Browserverläufe. Das bedeutet, dass sie keine Informationen an Dritte weitergeben können, die danach fragen.
  • Schnelle Geschwindigkeiten. Dein VPN sollte schnelle Geschwindigkeiten auf allen seinen Servern bieten. Der Geschwindigkeitsverlust bei nahen Servern sollte nicht mehr als 30 % betragen. Ich habe sichergestellt, nur VPNs aufzulisten, die ideal für bandbreitenintensive Aktivitäten wie Streaming, Gaming und Torrenting sind.
  • Zuverlässiger Support. Suche nach einem VPN, das einen zuverlässigen Support mit rund um die Uhr verfügbarem Live-Chat, E-Mail und Kontaktformular bietet. Ich bevorzuge VPNs mit einem rund um die Uhr erreichbaren Live-Chat, damit Du auch in Russland jederzeit Hilfe bekommst.

Internetzensur in Russland

Die digitale Landschaft in Russland hat sich im Laufe der Jahre stark verändert. Früher war das Internet in Russland ein relativ freier Raum, aber in den letzten Jahren gab es eine Entwicklung hin zu strengeren Regulierungen und Zensur. Dies wurde durch eine Kombination aus politischen, sicherheitstechnischen und ideologischen Bedenken vorangetrieben.

Wichtige Gesetzgebung und Maßnahmen

  • Jarowaja-Gesetz (2016). Ein bedeutendes Gesetz, das die Internetfreiheit in Russland beeinflusst, ist das Jarowaja-Gesetz. Eingeführt im Jahr 2016, verpflichtet es Telekommunikationsunternehmen und Internetdienstanbieter (ISPs), detaillierte Kommunikationsaufzeichnungen der Nutzer für sechs Monate und alle Verbindungsdaten für drei Jahre zu speichern. Diese umfangreiche Datenspeicherung ermöglicht der Regierung einen beispiellosen Zugang zu den Online-Aktivitäten der Nutzer. Das Gesetz kriminalisiert auch bestimmte Online-Verhaltensweisen, wie das Posten von Dingen, die die „nationale Würde“ verletzen.
  • Blockierung von Telegram (2018). In einem Vorgehen gegen verschlüsselte Kommunikation versuchten die russischen Behörden 2018, die Messaging-App Telegram zu blockieren. Dies führte zur unbeabsichtigten Abschaltung von über 4 Millionen IP-Adressen und betraf verschiedene unabhängige Dienste, von MasterCard bis Twitch. Trotz der massiven Blockade blieb Telegram im Land zugänglich.
  • Gesetz über das souveräne Internet (2019). Mit dem Ziel, eine größere Kontrolle über das inländische Internet zu erlangen, wurde 2019 das Gesetz über das souveräne Internet erlassen. Diese Gesetzgebung ermächtigt den russischen Staat, sich in wahrgenommenen „Notfällen“ vom globalen Internet zu trennen. Es ist ein Schritt hin zur Schaffung einer inländischen Alternative zum weltweiten Netz.

Aktueller Stand und zukünftige Implikationen

Gegenwärtig werden regierungskritische Inhalte, insbesondere in Bezug auf das Vorgehen auf der Krim und den Ukraine-Konflikt, häufig gefiltert. Unabhängige Nachrichtenquellen stehen ebenfalls unter Druck und viele erfahren rechtliche und finanzielle Herausforderungen. Die Entwicklung deutet auf eine mögliche weitere Isolation des russischen Internets von der globalen Gemeinschaft hin, was Bedenken hinsichtlich des Zugangs zu unvoreingenommenen Informationen und der Meinungsfreiheit aufwirft.

Häufig gestellte Fragen zur Nutzung eines VPNs für Russland

Warum sollte ich in Russland ein VPN verwenden?

Unter den neuen Jarowaja-Gesetzen müssen russische Internetanbieter und andere Telekommunikationsbetreiber Telefonate, Textnachrichten und Internetaktivitäten aufzeichnen und diese Daten bis zu 6 Monate lang speichern. Auch die dazugehörigen Metadaten können bis zu 3 Jahre lang gespeichert werden. Die Verwendung eines seriösen VPNs mit starken Verschlüsselungsprotokollen in Russland ist der beste Weg, um Deine Online-Privatsphäre und digitale Freiheit wiederherzustellen.

Welches VPN hat russische Server? Erhalte ich damit eine russische IP-Adresse?

Während meiner Tests habe ich 1 sicheres VPN mit virtuellen russischen Servern gefunden, das Dir eine russische IP-Adresse geben kann.

Die meisten renommierten VPNs bieten keine Server innerhalb Russlands mehr an. Diejenigen, die es noch tun, bieten nur virtuelle Server an, die physisch nicht im Land stehen. Dies ist eine Reaktion auf die neuesten Forderungen der föderalen Dienststelle für die Aufsicht über Kommunikation, Informationstechnologie und Massenmedien (Roskomnadzor), dass VPNs russisches Recht einhalten sollen. Würde ein VPN physische Server in Russland haben, müsste es Deine Daten bis zu 3 Jahre lang speichern, um den russischen Gesetzen zu entsprechen.

Ist die Nutzung eines VPNs in Russland legal oder wurden sie verboten?

Es ist kompliziert! Die Nutzung eines VPNs in Russland ist legal, aber der Zugriff auf von der Regierung gesperrte Seiten ist illegal. Auch die Nutzung eines nicht von der Regierung genehmigten VPNs verstößt gegen das Gesetz. Die Regierung hat ihre Bemühungen gegen VPN-Anbieter, die ihre Inhaltsbeschränkungspolitik nicht einhalten, intensiviert, was zur Sperrung mehrerer von ihnen geführt hat.

Wir befürworten keine illegalen Aktivitäten, also bitte halte Dich über die Gesetze des Landes auf dem Laufenden, um sicherzustellen, dass Du nicht versehentlich Regeln durch den Zugriff auf eine gesperrte Seite brichst.

Kann man in Russland ein VPN herunterladen?

Das kannst Du, aber Russland blockiert viele VPN-Websites. Du kannst alle VPNs auf dieser Liste zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels in Russland herunterladen, aber das kann sich ändern.

Wenn der Download-Link nicht funktioniert, kannst Du den Anbieter nach einer alternativen URL oder einer „Mirror“-Seite (eine identische Seite mit einer anderen URL, die Russland nicht blockiert) fragen. VPNs wechseln diese URLs häufig, um der Entdeckung zu entgehen.

Welche Websites und Apps blockiert Russland?

Russland sperrt viele Websites und Apps, darunter Facebook, Instagram und Twitter. Es blockiert auch Tausende internationale Nachrichtenwebsites und unabhängige Medien. Seiten wie BBC News, NYTimes und Google News sind im Land nicht zugänglich.

Russland gehört zu den schlimmsten Überwachungsstaaten der Welt. ISPs müssen Benutzerdaten bis zu einem Jahr lang speichern. Und die Regierung benötigt nicht einmal einen Gerichtsbeschluss, um auf Deine Daten zugreifen zu können.

Kann ich ein kostenloses VPN für Russland verwenden?

Ja, aber ich empfehle es nicht. In Russland ist es besser, ein günstiges Premium-VPN mit soliden Sicherheitsfunktionen und einer strikten No-Logs-Politik zu nutzen, die die meisten kostenlosen VPNs nicht bieten können.

Viele kostenlose VPNs sammeln und teilen Deine Daten mit Drittanbietern. Außerdem fehlen ihnen wichtige Sicherheitsmerkmale. All das kann Deine Privatsphäre gefährden. Einige Premium-VPNs bieten kostenlose Versionen an, diese sind jedoch stark eingeschränkt. Oft gibt es Limits bei Geschwindigkeiten, Serverzugang und Daten.

Hol Dir das beste VPN für Russland

Die russische Regierung verhängt strenge Zensur und Überwachung. Sie blockiert Tausende von Websites, darunter beliebte soziale Medien, internationale Nachrichtenseiten und mehr. Die meisten VPNs im Land sind blockiert, daher ist es nicht einfach, eines zu finden, das funktioniert. Ich habe jedoch die zuverlässigsten Optionen für Russland zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels aufgelistet.

Meine Top-Empfehlung zum Schutz Deiner Privatsphäre ist ExpressVPN. Es bietet automatische Verschleierung auf jedem Server, weshalb es in Russland gut funktioniert. Zudem hat es schnelle Geschwindigkeiten, um Verzögerungen bei Deinen Online-Aktivitäten zu vermeiden. Du kannst es sogar risikofrei ausprobieren, da es eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie gibt. Wenn Du nicht 100 % zufrieden bist, kannst Du ganz einfach eine Rückerstattung beantragen.

Zusammenfassend sind dies die besten VPNs für Russland…

Rang
Anbieter
Unsere Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.9 /10
9.9 Unsere Bewertung
Spare 49%!
2
9.7 /10
9.7 Unsere Bewertung
Spare 84%!
3
9.5 /10
9.5 Unsere Bewertung
Spare 82%!
4
9.4 /10
9.4 Unsere Bewertung
Spare 67%!
5
9.3 /10
9.3 Unsere Bewertung
Spare 85%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Über den Autor

Akash ist Autor für vpnMentor und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Leser*innen mit unvoreingenommenen und fachkundigen Ratschlägen zur Sicherheit und dem Datenschutz im Internet zu versorgen. Er ist darauf spezialisiert, die neuesten Cybersicherheitstrends zu analysieren und aktuelle Informationen bereitzustellen, damit Leser*innen fundierte Entscheidungen treffen können.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.