Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

So schaust Du YouTube ohne Werbung - 6 Methoden in 2024

Akash Deep Aktualisiert am 21.02.2024 Geprüft von Kristina Joshevska Forscher für Cybersicherheit

Im Internet findest Du unzählige Lösungen, die behaupten, dass sie YouTube-Werbung loswerden, aber viele davon funktionieren nicht. Deshalb habe ich meine eigenen Tests durchgeführt, um die besten Möglichkeiten zu finden, YouTube ohne Werbung anzuschauen. Unabhängig von Deinem Gerät können diese Lösungen Dir helfen, wieder unterbrechungsfrei zu streamen.

Ich habe zahlreiche Apps und Plugins getestet, um die besten kostenlosen oder fast kostenlosen Methoden zum Blockieren von YouTube-Werbung zu finden. Einige haben kostenlose Testversionen oder verlangen eine kleine Gebühr. Die effektivste Methode, YouTube-Werbung zu blockieren, ist ein Upgrade auf YouTube Premium. Das ist auch die einzige Methode, die wir empfehlen, da die anderen möglicherweise gegen die AGB der Plattform verstoßen.

Wichtig! Die Verwendung von Adblockern auf YouTube verstößt gegen die Nutzungsbedingungen, da die Plattform Werbung einsetzt, um Einnahmen zu erzielen. Dieser Artikel dient lediglich zu Informationszwecken. Wir von vpnMentor dulden nicht, dass Apps verwendet werden, um die Nutzungsbedingungen von Websites oder Online-Diensten zu umgehen.

Du hast nur wenig Zeit? Hier sind die besten Möglichkeiten, YouTube ohne Werbung im Jahr 2024 anzusehen

  1. Abonniere YouTube Premium — Die offizielle werbefreie Version von YouTube, die Vorteile wie Hintergrundwiedergabe und exklusive Inhalte bietet, aber kostenpflichtig ist.
  2. Installiere eine Adblocker-Erweiterung in Deinem Browser — Diese blockiert YouTube-Werbung in Deinem Browser. Allerdings blockiert sie nichts in der eigenständigen YouTube-App.
  3. Versuche es mit einem VPN — Damit kannst Du YouTube mit einer IP-Adresse in einem Land nutzen, in dem es keine Werbung gibt, aber es kann sein, dass dadurch die Anzeige von Inhalten eingeschränkt wird.
  4. Verwende Adblocker-Apps — Sie sind für verschiedene Geräte erhältlich und verhindern Werbeunterbrechungen sowohl in der YouTube-App als auch auf der Website.
  5. Lade YouTube-Videos herunter — Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Videos herunterzuladen und werbefrei offline anzuschauen, für manche benötigst Du jedoch ein Abonnement.

Schau Dir eine weitere Lösung an, die funktioniert

Profi-Tipp: Verwende ein VPN mit YouTube

YouTube zeichnet alle Deine Aktivitäten auf der Seite auf, indem es Dich über Deine IP-Adresse und über Cookies verfolgt. So entsteht ein detailliertes Bild Deiner Vorlieben und Interessen, das für gezielte Werbung genutzt werden kann.

Ein VPN maskiert Deine echte IP-Adresse und ersetzt sie durch eine von einem VPN-Server Deiner Wahl. Auf diese Weise können VPNs Dir auch eine IP-Adresse in einem Land geben, in dem YouTube keine Werbung anzeigt. Du solltest jedoch sicherstellen, dass Du das VPN nicht benutzt, um Inhalte anzusehen, die nicht für Dein Land lizenziert sind. Andernfalls könntest Du gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von YouTube und möglicherweise gegen das Urheberrecht verstoßen, was ein schwerwiegender Verstoß ist.

Vendor Logo of ExpressVPN
Sicherheitsfunktionen nach Militärstandard
Angebot: Spare 49% + 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
Wahl der Redaktion für Sicherheit
Unsere Bewertung: 10.0
Hochwertige Verschlüsselung schützt Dich online
Verifiziert: sammelt oder teilt keine Daten

6 Möglichkeiten, YouTube ohne Werbung zu nutzen

1. Nutze YouTube Premium

Ein Abonnement von YouTube Premium ist der einfachste Weg, um YouTube werbefrei genießen zu können. Auch wir empfehlen diese Variante, da sie legal ist und nicht gegen die AGBs der Plattform verstößt. Mit der kostenpflichtigen Mitgliedschaft hast Du Zugriff auf viele exklusive YouTube-Inhalte und YouTube Music. Wenn Du zahlst, können YouTube und seine Content Creator von ihrer Arbeit profitieren. Außerdem kannst Du mit einem Familientarif ein Konto mit mehreren Nutzern teilen. Der Nachteil ist, dass es nicht kostenlos ist.

Screenshot of a travel video streaming ad-free on YouTube PremiumYouTube Premium bietet Dir zusätzliche Vorteile wie eine Video-Download-Funktion

Der Preis für YouTube Premium ist von Region zu Region unterschiedlich. So kostet ein 12-monatiges Abonnement in Indien etwa 1290 INR (14,40 €), während es in den USA etwa 130 € kostet.

2. Installiere eine Ad-Blocking-Erweiterung in Deinem Browser

Diese Browser-Plugins können Werbung auf verschiedenen Websites, einschließlich YouTube, erkennen und verhindern. Beachte, dass einige Websites so programmiert sein können, dass sie Nutzer mit aktiven Adblockern erkennen und den Zugriff auf Inhalte für sie einschränken können. Die meisten Adblocker-Einstellungen sind flexibel und ermöglichen es Dir, die Berechtigungen für einzelne Websites anzupassen.

So schaust Du YouTube ohne Werbung mit einer Adblocker-Erweiterung im Browser

  1. Öffne den Chrome-, Firefox- oder Microsoft Edge-Erweiterungsstore. Suche nach „Adblocker“ oder „Ad Remover“. Einige Adblocker sind auch mit Handy-Browsern wie Opera Mini kompatibel.
  2. Wähle einen Adblocker. Wenn Du keinen bestimmten Dienst im Auge hast und nur testen willst, was es gibt, wähle einen Adblocker, der aufgrund seiner Bewertungen und Beliebtheit einen guten Ruf genießt.

    Screenshot showing how to look for a trustworthy ad blocker in Chrome storeDie Suche nach einem Adblocker im Firefox-Add-on-Store funktioniert ähnlich wie die Suche nach einem Adblocker in Chrome

  3. Installiere die Erweiterung in Deinem Browser. Klicke einfach auf Zu Chrome hinzufügen, um die Erweiterung zu integrieren. Andere Browser haben ähnliche Schaltflächen.

    Screenshot showing how to add an ad-blocker (Adblock Plus) to ChromeDie Installation eines Adblockers in Deinem Browser erfordert nur ein paar Klicks

  4. Nutze die neue Erweiterung, um über Deinen Browser auf YouTube zuzugreifen. Die meisten von ihnen (wie AdBlock) konfigurieren die Einstellungen automatisch, sodass Du sie nicht selbst anpassen musst.
  5. Sieh Dir werbefreie YouTube-Videos an.

Die besten Ad-Blocking-Erweiterungen für Browser

Große Websites wie YouTube verwenden spezielle Software, um Adblocker abzuwehren, und es könnte Dich überraschen, dass die von Dir installierte Erweiterung oder App die YouTube-Werbung trotzdem nicht verhindern kann. Deshalb solltest Du Dich für einen zuverlässigen Adblocker entscheiden. Mein Team und ich haben mehr als 40 Adblocker getestet. Neben AdBlock fanden wir die folgenden Optionen am zuverlässigsten:

AdblockPlus (ABP) AdGuard AdBlocker Ultimate AdBlocker Stands AdLock
Total AdBlock uBlock Origin Adblock for YouTube Ghostery Poper Blocker
Screenshot of watching YouTube without ads with AdblockPlusAdblockPlus hat auch Add-ons für Firefox, Safari und Edge

3. Verbinde Dich mit einem VPN-Server in Ländern ohne YouTube-Werbeprogramm

Werbetreibende können nur in Ländern mit einer monetarisierten YouTube-Seite Anzeigen schalten. Das bedeutet, dass Du in Ländern, in denen YouTube sein Werbeprogramm nicht eingeführt hat, keine Werbung sehen wirst. Zu diesen Ländern gehören Albanien, Myanmar und die Bahamas. Wenn Du die Seite von diesen Ländern aus aufrufst, kannst Du sie werbefrei nutzen.

Aber Du musst nicht unbedingt dorthin reisen. Ein VPN kann Dir dabei helfen, Deinen virtuellen Standort zu ändern, sodass Du YouTube theoretisch werbefrei nutzen kannst. Wenn Du Dich zum Beispiel mit einem VPN-Server in Albanien verbindest, wird Dir eine albanische IP-Adresse zugewiesen. Dadurch sieht es so aus, als würdest Du die Seite von Albanien aus nutzen, und es wird Dir keine Werbung angezeigt. Wenn Du YouTube jedoch mit einem Server in einem dieser Länder nutzt, kann sich die Anzeige der Inhalte ändern.

Beachte, dass die Nutzung eines VPNs zum Anschauen von YouTube-Videos, die in Deinem Land nicht verfügbar sind, gegen die AGB der Plattform verstößt und sogar als Urheberrechtsverletzung angesehen werden kann. Das Team und ich raten daher davon ab, dies zu tun.

Wenn Du vorhast, Dir Videos anzusehen, die in Deinem Land bereits verfügbar sind, findest Du hier eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, um YouTube ohne Werbung mit einem VPN ansehen zu können:

  1. Besorge Dir ein zuverlässiges VPN. Wähle ein schnelles VPN, das Server in Albanien, Myanmar oder auf den Bahamas hat.
  2. Installiere es auf Deinem Gerät. Lade die App für Deine bevorzugte YouTube-Plattform herunter und befolge die Installationsanweisungen.
  3. Verbinde Dich mit einem Server in Deiner Nähe. Wähle einen Server in Albanien, Myanmar oder einem anderen Land, das keine werbefinanzierte Version von YouTube hat und das Dir am nächsten ist.
  4. Schau Dir YouTube werbefrei an. Öffne die Seite auf Deinem bevorzugten Gerät und genieße werbefreie Videos, aber achte darauf, dass Du nur Videos ansiehst, die Dir auch ohne VPN zur Verfügung stehen würden, um keine Urheberrechtsgesetze zu verletzen.

    An image displaying how connecting to a VPN server in Myanmar lets you watch YouTube without adsDas Video, das ich mir angesehen habe, war in meinem Land verfügbar, bevor ich ein VPN benutzt habe

Diese Methode funktioniert auf jedem Gerät, das VPNs unterstützt, wie z. B. Smartphones, Tablets und Computer. Für Geräte ohne direkte VPN-Unterstützung, wie Smart-TVs oder Spielekonsolen, kannst Du das VPN auf Deinem Router einrichten. So kann jedes angeschlossene Gerät von den VPN-Standorteinstellungen profitieren und werbefreies YouTube-Streaming auf allen Geräten ermöglichen.

4. Schaue mit geräteübergreifender Ad-Blocking-Software oder modifizierten YouTube-Apps

Du kannst Software von Drittanbietern direkt auf Deinem Smartphone, Computer oder Smart-TV installieren, um YouTube ohne Werbung anzusehen. Anders als eine Browsererweiterung blockieren diese Apps Werbung auf Deinem gesamten Gerät.

YouTube ohne Werbung auf Deinem Computer ansehen

AdGuard ist eine sichere Option, die Windows, macOS und Linux unterstützt. Andere beliebte Apps sind AdBlocker Ultimate und AdLock, die bei meinen Tests alle gut funktioniert haben. Lade Dir Deine bevorzugte App einfach von der offiziellen Website herunter.

AdBlocker Ultimate hat die Pop-ups und Videoanzeigen von YouTube entfernt. Denk daran, dass das Blockieren von YouTube-Werbung gegen die Nutzungsbedingungen verstößt, aber AdBlocker Ultimate hält auch Tracker davon ab, Deine Online-Aktivitäten zu verfolgen, und verhindert so, dass schädliche Domänen geöffnet werden. Viele geräteübergreifende Adblocker sind kostenpflichtig, aber Adblocker Ultimate kann kostenlos getestet werden.

Screenshot of ad-free YouTube streaming with AdBlocker UltimateIch habe AdBlocker Ultimate in der Windows-App von YouTube verwendet

YouTube ohne Werbung auf Deinem Smartphone und Tablet ansehen

Es gibt mehrere Adblocker-Apps für mobile Plattformen und Tablets mit Android und iOS. AdblockPlus, AdGuard und AdBlocker Ultimate haben alle Apps, die direkt auf Android, iPhones und iPads installiert werden können. Weitere Optionen sind AdBlock, AdLock und 1Blocker.

YouTube Vanced war eine modifizierte YouTube-App, mit der Du eine werbefreie Version auf Android anschauen konntest, doch Google hat sie abgeschaltet. SkyTube ist jedoch eine ähnliche App, die immer noch funktioniert. Mit SkyTube kannst Du nicht nur YouTube-Werbung blockieren, sondern auch YouTube personalisieren. Ich habe Optionen gefunden, um Kanäle zu blockieren und Videos nach Vorlieben wie Sprache und kinderfreundlichen Inhalten zu filtern.

Einige Adblocker für Android sind nicht im Play Store erhältlich, aber Du kannst eine APK der App direkt herunterladen. Wenn Du eine Adblocker-APK-Datei für Dein Android-Gerät herunterlädst, achte darauf, dass sie aus einer vertrauenswürdigen Quelle stammt. Außerdem solltest Du bedenken, dass das Herunterladen von Apps riskant sein kann, denn es gibt viele zweifelhafte oder gefälschte APKs, die Dein Handy mit Malware infizieren können.

YouTube ohne Werbung auf Deinem Smart-TV ansehen

Es ist auch möglich, YouTube ohne Werbung auf Smart-TVs und Media-Streaming-Geräten wie dem Amazon Fire Stick und Android TV anzusehen. Dazu musst Du lediglich eine Drittanbieter-App installieren, die YouTube-Videos abruft und dabei die Werbung filtert. Solche Beispiele sind NewPipe und SmartTube Next. Sie funktionieren mehr oder weniger genauso wie das eingestellte YouTube Vanced und ermöglichen es Dir, YouTube auf dem großen Bildschirm werbefrei anzusehen.

NewPipe ist eine gute Option, wenn Deine Geräte Android-basiert sind, aber keine Google-basierten Dienste nutzen können, wie zum Beispiel Huawei TVs. Wenn Du statt eines werbefreien YouTube-Klons lieber einen Adblocker für Deinen Fernseher verwenden möchtest, ist Blakoda eine weitere Option.

Egal, für welche Option Du Dich entscheidest, musst Du diese Apps auf Deinem Smart-TV per Sideload installieren. Wenn es nicht möglich ist, eine APK-Datei auf Deinen Fernseher herunterzuladen, dann lade sie Dir auf Deinem Computer oder Telefon. Anschließend kannst Du sie auf einen USB-Stick kopieren und auf Deinen Fernseher übertragen.

5. Lade YouTube-Videos herunter

Wenn Du YouTube Premium abonnierst, ist Dein Dienst werbefrei. Außerdem hast Du die Möglichkeit, Videos herunterzuladen, sodass Du sie auch offline und ohne Werbung anschauen kannst.

Du kannst YouTube-Clips auch „rippen“ und sie offline ohne Werbung ansehen. Es gibt Ripping-Apps, Software und Websites wie 4K Video Downloader und Tube Ripper. Die Videodatei wird dann in Deinem lokalen Speicher aufbewahrt, sodass Du sie jederzeit ansehen kannst.

Wichtig! Es verstößt gegen die Nutzungsbedingungen von YouTube, Werbung zu blockieren oder Videos ohne Erlaubnis zu rippen oder herunterzuladen. Wir von vpnMentor dulden keine Regelverstöße. Mit YouTube Premium kannst Du Videos auf Dein Gerät herunterladen und sie legal offline ansehen. Die Nutzung von Apps von Drittanbietern ist ebenfalls riskant, da Du Gefahren wie Datendiebstahl, Malware und Hacks ausgesetzt bist.

6. Blockiere YouTube-Werbung auf mobilen Geräten über DNS-Server

Wenn Du ein Raspberry Pi hast, kannst Du Pie-Hole verwenden, um alle Anzeigen in Deinem Heimnetzwerk zu blockieren. Es verwendet benutzerdefinierte DNS, um zu verhindern, dass Dein Gerät mit Ad-Servern kommuniziert. Wenn Dir die Verwendung eines Raspberry Pi zu technisch ist, kann eine Software wie AdGuard DNS-weite Inhalte blockieren, um Werbung, Tracker und bösartige Websites auf allen Geräten zu verhindern, die Du zu Hause angeschlossen hast.

Allerdings ist AdGuard DNS ein Freemium-Dienst, dessen begrenzte Funktionalität Du kostenlos testen oder einen kostenpflichtigen Tarif abonnieren kannst. Außerdem kann die DNS-Server-Methode zum Blockieren von Werbung bei einigen YouTube-Anzeigen weniger zuverlässig sein.

Da YouTube jetzt Videos mit der Original-URL anzeigt, ist es schwieriger, zwischen dem Inhalt und der Werbung eines Dritten zu unterscheiden. Du erhältst bessere Ergebnisse, wenn Du ein VPN mit einem Adblocker zusammen mit dem DNS-Filterdienst verwendest. Bedenke jedoch, dass die Verwendung eines VPNs oder eines anderen standortverändernden Dienstes, um YouTube-Videos anzusehen, die in Deiner Region nicht verfügbar sind, gegen das Urheberrecht verstoßen könnte.

Vendor Logo of ExpressVPN
Sicherheitsfunktionen nach Militärstandard
Angebot: Spare 49% + 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
Wahl der Redaktion für Sicherheit
Unsere Bewertung: 10.0
Hochwertige Verschlüsselung schützt Dich online
Verifiziert: sammelt oder teilt keine Daten

So schützt Du Dich auf YouTube

YouTube bietet eine Menge lustiger und lehrreicher Videos, aber Deine Daten werden kontinuierlich gesammelt, um Dein Verhalten zu interpretieren und Dir gezielte Werbung anzuzeigen. Das ist nicht nur aufdringlich, sondern könnte bei einem Sicherheitsverstoß auch Deine persönlichen Daten preisgeben.

Hier erfährst Du, wie Du auf YouTube noch mehr Sicherheit und Privatsphäre genießen kannst:

  • Verwende ein VPN. Anzeigen auf YouTube werden auf der Grundlage Deines Standorts angezeigt, der anhand Deiner IP-Adresse ermittelt wird. Ein VPN verbirgt Deine wahre IP-Adresse und reduziert so gezielte Werbung. Das macht das YouTube-Tracking weniger aufdringlich und verhindert, dass Dritte Dich ausspionieren können.
  • Überprüfe die Datenschutzeinstellungen. Gehe zu den Einstellungen Deines YouTube-Kontos und passe sie an, um Deine Privatsphäre zu verbessern. Lege fest, wer Deine gelikten Videos, Abonnements und Wiedergabelisten sehen kann. Du könntest auch in Erwägung ziehen, Deinen YouTube-Watch- und Suchverlauf zu pausieren oder zu löschen.
  • Schränke persönliche Informationen ein. Vermeide es, persönliche Details in Kommentaren oder Videobeschreibungen zu teilen. Dazu gehören Informationen wie Deine Adresse, Telefonnummer oder Dein vollständiger Name, die missbraucht werden können, wenn sie in die falschen Hände geraten.
  • Aktualisiere regelmäßig Deine Passwörter. Ändere Dein Passwort für YouTube (Google) von Zeit zu Zeit. Achte darauf, dass es einzigartig ist und nicht für Deine anderen Online-Konten verwendet wird. Wenn ein Passwort kompromittiert wird, sollte das nicht Deine anderen Konten gefährden.
  • Vermeide verdächtige Links. Sei misstrauisch gegenüber Links in YouTube-Kommentaren oder Videobeschreibungen. Nicht jeder Link ist sicher, und einige können Dich auf Phishing-Seiten führen.
  • Verwende eine sichere Verbindung. Achte immer darauf, dass Deine Verbindung zu YouTube über HTTPS erfolgt, denn das ist eine sicherere Verbindung. Das hilft, Deine Daten vor Neugierigen zu schützen, besonders in öffentlichen Netzwerken. Du kannst das überprüfen, indem Du am Anfang der YouTube-URL auf https oder in der Adressleiste Deines Browsers auf ein Vorhängeschloss-Symbol achtest.
  • Surfe anonym. Wenn Du Dir Sorgen um den Datenschutz machst, solltest Du ein anonymes YouTube-Konto erstellen, das nicht mit Deiner primären E-Mail-Adresse verknüpft ist. Alternativ kannst Du YouTube auch im Inkognito-Modus nutzen. Denke daran, dass dieser Modus nicht völlig privat ist und dass keine Einstellungen oder der Verlauf zwischen den Sitzungen gespeichert werden.
  • Halte Dich auf dem Laufenden. Sieh regelmäßig nach, ob die Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen von YouTube aktualisiert wurden. So erfährst Du, ob es Änderungen bei der Verwendung Deiner Daten gibt.
Vendor Logo of ExpressVPN
Sicherheitsfunktionen nach Militärstandard
Angebot: Spare 49% + 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
Wahl der Redaktion für Sicherheit
Unsere Bewertung: 10.0
Hochwertige Verschlüsselung schützt Dich online
Verifiziert: sammelt oder teilt keine Daten

Die besten VPNs für YouTube

  1. ExpressVPN — Das insgesamt beste VPN für YouTube mit starken Sicherheits- und Datenschutzfunktionen und schnellen Geschwindigkeiten für reibungsloses HD- und 4K-Streaming. Mit dem Threat Manager kannst Du Pop-up-Werbung, Tracker und Malware blockieren.
  2. CyberGhost — NoSpy-Server verhindern, dass Dritte Zugriff auf Deine Daten erhalten können und die Funktion „Inhalte blockieren“ stoppt bösartige Pop-ups und Tracker.
  3. Private Internet Access (PIA) — Großes Servernetzwerk, um eine Überlastung der Server zu verhindern und MACE, um Werbebanner und Tracker zu blockieren.
Wichtig! Meine Kollegen und ich dulden keine Urheberrechtsverletzungen oder Verstöße gegen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von YouTube. Die VPN-Dienste, die wir oben empfehlen, haben strenge No-Logs-Richtlinien, die verhindern, dass sie verfolgen (oder sehen), was Du online tust. Das bedeutet, dass Du selbst dafür verantwortlich bist, wie Du einen VPN-Dienst nutzt, also achte bitte darauf, dass Du alle geltenden Regeln und Vorschriften befolgst.

FAQs zum werbefreien Anschauen von YouTube

Warum gibt es bei YouTube so viel Werbung?

YouTube nutzt Werbung, um Geld mit nicht zahlenden Nutzern zu verdienen. Je mehr Werbung sie einblenden können, desto mehr Geld verdienen sie. Das ist ärgerlich, aber es gibt Möglichkeiten, YouTube ohne Werbung zu nutzen. Die meisten Adblocker-Apps und Plugins sind nicht perfekt, aber sie können zumindest die Häufigkeit von Bannern und Werbespots in YouTube-Videos reduzieren. Die legitimste und effektivste Methode, um YouTube-Werbung loszuwerden, ist ein Upgrade auf YouTube Premium.

Wegen der Konkurrenz (wie Twitch und TikTok) zeigt YouTube mehr Werbung als je zuvor, um die Einnahmen zu steigern. Die Monetarisierung von YouTube-Kanälen ist auch ein guter Anreiz für Content Creator, da sie durch die Werbung Geld für ihre Videos erhalten. Das motiviert sie dazu, immer wieder neue Videos hochzuladen.

Kann ein VPN YouTube-Werbung blockieren?

Ja, ein VPN kann beim Blockieren von YouTube-Werbung helfen. Auch wenn eingebaute VPN-Adblocker wahrscheinlich nicht alle Pop-up-Werbung und In-Video-Werbung blockieren, gibt es eine andere Methode. Wenn Du Dich mit einem VPN-Server in Myanmar, Moldawien oder Albanien verbindest, zeigt Dir YouTube keine Werbung an, weil es sie an diesen Orten nicht schaltet.

Achte nur darauf, dass Du auch nach der Verbindung zu diesen Orten immer noch Inhalte ansiehst, die vor der Nutzung des VPNs in Deinem Land verfügbar waren. Das ist wichtig, weil Du sonst gegen das Urheberrecht verstoßen würdest.

Erhalten Content Creator trotzdem Geld, wenn ich Werbung blockiere?

Youtuber werden bezahlt, wenn die Werbung angesehen wird, aber das ist nicht ihre einzige Einnahmequelle. Andere Einnahmequellen sind Markenartikel und Partnerprogramme. Weitere Monetarisierungsoptionen sind Super Chat, Super Sticker, YouTube Premium Lizenzgebühren und Kanalmitgliedschaften.

Um Content Creator zu unterstützen, empfehle ich, YouTube Premium zu nutzen, um ihre Videos ohne Werbung ansehen zu können.

Kann ich YouTube-Werbung kostenlos blockieren?

Ja, Du kannst YouTube-Werbung mit einer kostenlosen Browsererweiterung oder App blockieren. Die meisten kostenlosen Programme sammeln Daten wie Deine Browseraktivitäten, weshalb ich kostenlose Adblocker gefunden habe, die Deine Privatsphäre so weit wie möglich schützen.

Fazit

Die ständige Werbung von YouTube wird immer aufdringlicher. Hinzu kommt, dass die Plattform immer raffinierter darin geworden ist, gängige Tools zum Blockieren von Werbung zu umgehen. Es gibt immer noch viele Möglichkeiten, YouTube-Videos ohne Unterbrechungen anzusehen, darunter auch ein paar kostenlose Optionen.

Du kannst zum Beispiel werbeblockierende Browsererweiterungen verwenden oder Dich mit einem VPN-Server in einem Land verbinden, in dem YouTube nicht monetarisiert wird. Aber die beste und von uns empfohlene Lösung, ist YouTube Premium, wenn Du werbefreie Videos sehen willst und es Dir nichts ausmacht, für ein Abonnement zu bezahlen.

Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Über den Autor

Akash ist Autor für vpnMentor und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Leser*innen mit unvoreingenommenen und fachkundigen Ratschlägen zur Sicherheit und dem Datenschutz im Internet zu versorgen. Er ist darauf spezialisiert, die neuesten Cybersicherheitstrends zu analysieren und aktuelle Informationen bereitzustellen, damit Leser*innen fundierte Entscheidungen treffen können.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.