Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

• Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

Auch 2022 funktioniert ExpressVPN in China (wenn Du dies tust!)

Die meisten VPNs schaffen es nicht, die Große Firewall Chinas zu überwinden. Eine der wenigen Ausnahmen ist ExpressVPN. Dank seiner modernen Technologien und Funktionen kannst Du wirklich von jedem Ort der Welt auf Deine gewohnten Streaming-Anbieter, Social-Media-Plattformen und Webseiten im Internet zugreifen – mit ExpressVPN auch von China aus.

Um die chinesische Firewall zu umgehen, nutzt ExpressVPN spezielle Verschleierungstechnologien. Außerdem bietet das VPN DNS- und IP-Leak-Schutz, Split-Tunneling, einen Kill-Switch und automatischen Verbindungsaufbau. All diese erstklassigen Sicherheits- und Datenschutzfunktionen von ExpressVPN ermöglichen es Dir, jegliche Zensurbarrieren zu überwinden und dabei anonym zu bleiben.

Du kannst ExpressVPN auch risikofrei testen. Wenn Du nicht zufrieden bist, kannst Du 30 Tage lang eine volle Rückerstattung beantragen.

ExpressVPN jetzt herunterladen

Wichtig! Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken. Wir dulden auf keinen Fall die Nutzung eines VPNs für illegale Aktivitäten. China hat die Nutzung von VPNs, die nicht von der Regierung freigegeben wurden, verboten. Es wurde allerdings noch nie ein Tourist wegen der Nutzung eines VPNs angeklagt. Es liegt also in Deinem eigenem Ermessen, ob Du ein VPN nutzen möchtest. Halte Dich dabei immer an die Gesetze des Landes, in dem Du Dich befindest.

Schnellanleitung: So nutzt Du in 3 einfachen Schritten ExpressVPN in China nutzen

  1. ExpressVPN herunterladen. Stelle sicher, dass Du Dich anmeldest und ExpressVPN auf Dein Gerät herunterlädst, bevor Du in China ankommst.
  2. Zu einem Server verbinden. Wähle einen Server Deiner Wahl aus der Liste.
  3. Bewege Dich vollkommen frei durch das Internet! Alles, was Du tun musst, ist Deine Lieblingswebseiten aufzurufen.

So richtest Du ExpressVPN für die Nutzung in China ein (+ und stellst sicher, dass es funktioniert)

Das Wichtigste ist, dass Du ExpressVPN installierst, bevor Du in China ankommst. Die ExpressVPN-Website ist in China blockiert, sodass Du nach Deiner Ankunft nicht mehr darauf zugreifen kannst.

Der Vorgang selbst ist ganz einfach: Öffne Dein VPN, richte es so ein, dass es automatisch startet, und aktiviere dann den Kill-Switch sowie den DNS- und IP-Leak-Schutz. Mit dieser Kombination von Funktionen erhältst Du eine zuverlässige, sichere und anonyme Verbindung und kannst die Große Firewall Chinas umgehen.

So konfigurierst Du, dass ExpressVPN in China automatisch eine Verbindung herstellt

Um Deine VPN-Verbindung immer aufrechtzuerhalten, musst Du ExpressVPN so einrichten, dass es automatisch startet. Das ist sehr wichtig, denn wenn Du vergisst, das VPN einzuschalten, bevor du auf eine gesperrte Website zugreifst, wird die Firewall Dich blockieren. Um die automatische Verbindung zu aktivieren, sind nur 2 Schritte erforderlich:

  1. Öffne die allgemeinen Einstellungen von ExpressVPN. Diese findest du im Bereich "Optionen" in der oberen linken Ecke der Benutzeroberfläche.
  2. Aktiviere die Checkboxen "ExpressVPN beim Start öffnen” und "Beim Start der App zum letzten verwendeten Standort verbinden” Diese beiden Funktionen stellen sicher, dass Du beim Start Deines Geräts immer mit dem richtigen Server verbunden bist.
Screenshot of ExpressVPN's launch on startup settings

Wenn Du ExpressVPN so konfigurierst, dass es beim Systemstart automatisch eine Verbindung herstellt, bist Du immer geschützt

So aktivierst Du den Kill-Switch

Der Kill Switch unterbricht sofort Deine Verbindung zum Internet, wenn die VPN-Verbindung abreißt. Solange Du Dich in China aufhältst, musst Du ihn immer eingeschaltet lassen. Sobald die Firewall Dich identifiziert hat, wird sie Deinen Zugang dauerhaft blockieren. Du kannst den Kill Switch in 2 Schritten aktivieren:

  1. Öffne die allgemeinen Einstellungen. Diese findest du im Bereich "Optionen" in der oberen linken Ecke der Benutzeroberfläche.
  2. Schalte den Kill-Switch ein. Aktiviere die Checkbox "Den gesamten Internetverkehr anhalten, wenn die VPN-Verbindung unerwartet abreißt.”
A screenshot of ExpressVPN's kill switch settings

Aktiviere den Kill Switch von ExpressVPN, damit Deine Identität auch dann verborgen bleibt, wenn die Verbindung mal abreißt

So verwendest Du den DNS- und IP-Leak-Schutz

DNS- und IP-Lecks können dazu führen, dass Deine tatsächliche IP offengelegt wird und die Große Firewall Dich permanent blockiert. Du kannst den DNS- und IP-Leak-Schutz in 2 Schritten aktivieren:

  1. Öffne die erweiterten Einstellungen. Diese findest du im Bereich "Optionen" in der oberen linken Ecke der Benutzeroberfläche.
  2. Aktiviere den IP-Leak-Schutz. Aktiviere die Checkboxen "Verhindert die Erkennung der IPv6-Adresse” und "Nur ExpressVPN-DNS-Servers bei bestehender Verbindung verwenden.”
Screenshot of ExpressVPN's DNS and IP leak settings

Mit diesen Einstellungen bleibst Du beim Surfen in China jederzeit anonym

ExpressVPN jetzt herunterladen

Was ist zu tun, wenn ExpressVPN in China trotzdem nicht funktioniert?

Wenn Du Probleme feststellst, solltest Du als Erstes die Verbindung zum Internet trennen und anschließend diese Lösungsansätze ausprobieren.

  • VPN erneut verbinden – Es kann sein, dass das VPN aufgrund einer schlechten Internetverbindung oder eines technischen Fehlers nicht funktioniert. Wenn Deine Internetgeschwindigkeit nicht sehr hoch ist, kann es bis zu 30 Sekunden dauern, bis eine Verbindung zum Server hergestellt werden kann. Im schlimmsten Fall kann der Verbindungsaufbau sogar komplett fehlschlagen. Warte auf jeden Fall den Status "verbunden" ab, bevor Du Deine normalen Internetaktivitäten aufnimmst. Wenn der Fehler immer noch auftritt, kannst Du versuchen, die Software neu zu installieren. Vergewissere Dich vorher, dass Du die Installationsdatei noch irgendwo auf Deinem Rechner hast, denn während Du in China weilst, kannst Du sie nicht erneut herunterladen.
  • Setze die Protokollauswahl auf "Automatisch” – Wenn Du irgendwelche Änderungen am ExpressVPN-Client vornimmst, kann die Verbindung abbrechen. Stelle sicher, dass die Protokollauswahl automatisch vorgenommen wird, da das VPN selbstständig die richtige Kombination findet, um die Große Firewall Chinas zu umgehen. Nicht alle Protokolle unterstützen Verschleierungstechnologien, daher solltest Du es dem Programm überlassen, die richtige Option zu wählen.

    Screenshot of ExpressVPN's automatic protocol settings

    Erlaube ExpressVPN, das für eine bestmögliche Verbindung am besten geeignete Protokoll selbst zu wählen

  • Lösche Deinen Browser-Cache – Webseiten blockieren in der Regel die IP-Adressen des VPNs, wenn dieses zu viele Anfragen generiert, und können auch die Cookies des Nutzers blockieren. Um hier Abhilfe zu schaffen, gehe in die Einstellungen Deines Browsers und lösche Deinen Cache. Wenn Du nicht alles löschen willst, wähle nur die Webseiten aus, die nicht funktionieren.
  • Kontaktiere den Kundensupport – Wenn es trotzdem nicht funktionieren sollte, kannst Du Dich jederzeit an den ExpressVPN-Kundensupport wenden und um Rat fragen. Da die Website von ExpressVPN in China blockiert ist, musst Du eine E-Mail an support@expressvpn.zendesk.com senden. Das Support-Team ist schnell und wird Dir innerhalb von 24 Stunden eine Antwort senden. Du kannst auch eine E-Mail in deutscher Sprache an den Kundensupport schicken, da dieser mit einem guten Übersetzungstool ausgestattet ist.

FAQs zur Verwendung von ExpressVPN in China

Kann ich ExpressVPN in China auch auf meinem Android- oder iOS-Telefon nutzen?

Ja, das kannst Du. ExpressVPN bietet native Apps für alle wichtigen Plattformen, einschließlich iOS und Android. Das OpenVPN-Protokoll ist direkt in die Apps integriert, sodass Du Dich auch in China frei im Internet bewegen kannst. Gestatte ExpressVPN, die Wahl des Protokolls automatisch vorzunehmen und es wird definitiv die beste Option für Deinen Anwendungsfall wählen. Wichtig ist, dass Du ExpressVPN herunterlädst, bevor Du in China ankommst. Sobald Du im Land bist, kannst Du nicht mehr auf die Website zugreifen.

Ist es legal, ein VPN in China zu benutzen?

Einige VPNs sind in China zugelassen, aber sie werden von der chinesischen Regierung stark reguliert. Wenn Du die verfügbaren VPNs in China nutzt, garantieren Dir diese keine Privatsphäre. Für Anonymität, Privatsphäre und Sicherheit bedarf es in China eines herausragenden VPNs, das die Große Firewall Chinas umgehen kann. Zu den wenigen VPNs, die dies schaffen, gehört ExpressVPN, dass Dir außerdem hohe Geschwindigkeiten und ein großes, weltweit verteiltes Servernetzwerk bietet. Beachte unbedingt, dass Du ExpressVPN installieren musst, bevor Du in China ankommst. Du wirst vor Ort nicht auf die Website des Anbieters zugreifen können.

Warum ist das Internet in China zensiert und welche Webseiten werden blockiert?

Die Große Firewall Chinas wurde eingerichtet, um die Informationsquellen zu kontrollieren und einzuschränken, auf die chinesische Einwohner/innen zugreifen können. Die Regierung will nicht, dass die Bevölkerung mit fremden Inhalten, Ideen und Überzeugungen in Berührung kommt, was für Besucher aus anderen Ländern schwierig sein kann.

Wenn Du nach China reist, wirst Du feststellen, dass Du folgende Webseiten nicht oder nur mit einem sehr guten VPN öffnen kannst:

  • Streaming-Plattformen: Netflix, Amazon Prime, HBO Max, Hulu, etc.
  • Social-Media-Plattformen: Facebook, Instagram, Twitter, etc.
  • News-Portale: BBC, NY Times, Bloomberg, NBC, etc.
  • Suchmaschinen: Yahoo, Google, Bing, etc.
  • Messaging-Dienste: WhatsApp, Telegram, Slack, etc.

ExpressVPN ist eines der wenigen VPNs, das die Große Firewall Chinas umgehen kann. Stelle aber sicher, dass Du es schon vor der Abreise installierst. Vor Ort wirst Du es nicht herunterladen können.

Kann ich ExpressVPN in China auch auf meinem Router installieren?

Ja, das kannst Du. Tatsächlich ist es sogar empfehlenswert, ExpressVPN während Deines Aufenthalts in China auf dem Router zu installieren, wenn Du die Möglichkeit dazu hast. Auf dieses Weise nutzen alle Geräte, die sich über diesen Router mit dem Internet verbinden automatisch das VPN. Außerdem musst Du Dir keine Sorgen machen, dass die Verbindung versehentlich getrennt wird. Das VPN bleibt die ganze Zeit eingeschaltet und verhindert so ungewünschte Verbindungsabbrüche. Grundsätzlich erreichst Du den Schutz aller Geräte aber auch ohne Router-Installation. Express VPN bietet deutschsprachige Apps für iOS, Android, Windows, macOS und alle anderen wichtigen Plattformen.

Wie umgeht ExpressVPN die Große Firewall Chinas?

Die hochmodernen Sicherheits- und Verschleierungsfunktionen von ExpressVPN sorgen dafür, dass Du die Große Firewall Chinas leicht umgehen kannst. ExpressVPN nutzt eine AES-256-Verschlüsselung, moderne Protokolle und Funktionen wie einen Kill-Switch, verschleierte Server und Split-Tunneling, um sicherzustellen, dass Deine echte IP-Adresse nie preisgegeben wird. Unter der Voraussetzung, dass Du Dich schon vor Deiner Einreise nach China bei ExpressVPN registrierst, wirst Du mit dem Anbieter keinerlei Probleme haben, die Zensurbeschränkungen zu umgehen und auch von China aus normal auf das Internet zuzugreifen.

Die Große Firewall Chinas mit ExpressVPN umgehen

ExpressVPN bietet alle Werkzeuge, die Du brauchst, um die Große Firewall Chinas zu umgehen. Es verschlüsselt Deine Metadaten mit Hilfe von Verschleierungstechnologien, hält Dich mit seinem DNS- und IP-Leak-Schutz anonym und umgeht die Firewall ohne große Probleme. ExpressVPN betreibt keine Server in China selbst, was bedeutet, dass es sich nicht an die strengen Richtlinien zur Datenaufzeichnung halten muss. Deine Internetaktivitäten bleiben also völlig privat.

Du kannst ExpressVPN völlig risikofrei ausprobieren. Es bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, die Dir eine vollständige Rückerstattung bei Nichtgefallen garantiert.

ExpressVPN jetzt risikofrei testen

Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Über den Autor

MJ has been writing and editing for over a decade. A multi-published fiction short story writer, MJ is also a diligent researcher who has written about numerous products and services, including digital marketing tools.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.