Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

• Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

So änderst Du Deine Valorant Region in 2022 ganz einfach

Dein Valorant-Konto ist an eine bestimmte Region gebunden. Wenn Du Dich für ein Konto anmeldest, wird automatisch Dein Standort bestimmt und dieser als Deine Region festgelegt. Wenn Du also in Deutschland oder Österreich wohnst, kannst Du nicht mit Freunden auf den US-Servern spielen. Der Valorant-Support hilft Dir zwar dabei, Deine Region zu ändern, aber nur, wenn sie Dir versehentlich falsch zugewiesen wurde. Es gibt jedoch auch eine schnelle und unkomplizierte Lösung, um Deine Region selbst zu ändern.

Der einfachste Weg, Deine Valorant-Region zu ändern, ist die Nutzung eines VPNs. Dabei handelt es sich um eine einfache App, die Deine IP-Adresse verbirgt und sie durch eine IP-Adresse aus einem von Dir ausgewählten Land ersetzt. Wenn Du Dich zum Beispiel mit einem VPN-Server in den USA verbindest, kannst Du das Spiel anschließend auf den Servern aus dieser Region spielen.

Unser Team hat über 100 VPNS getestet. Besonders beeindruckt haben uns die Verlässlichkeit und die Geschwindigkeiten von ExpressVPN. Das VPN verfügt über ein riesiges Servernetzwerk, sodass Du Deine Valorant-Region nahezu in jedes beliebige Land verlegen und mit Deinen Freunden im Ausland spielen kannst. Es gibt auch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, sodass Du ExpressVPN risikofrei ausprobieren und bei Nichtgefallen Dein Geld zurückfordern kannst.

Valorant jetzt mit ExpressVPN spielen

Schnellstart: So änderst Du in 3 einfachen Schritten Dein Valorant Region

  1. Hole Dir ein VPN. Wir empfehlen ExpressVPN, da es ein großes Servernetzwerk bietet, was Dir wiederum hilft, Deine Valorant-Region zuverlässig zu wechseln. Außerdem bietet das VPN extrem hohe Geschwindigkeiten für lagfreies Gaming.
  2. Verbinde Dich mit dem gewünschten Land. Um auf einen anderen Valorant-Standort zuzugreifen, verbinde Dich mit einem Server in der Region, deren Server Du nutzen möchtest. Wenn Du Dich zum Beispiel mit einem Server in der Türkei verbindest, kannst du das Spiel mit Leuten aus ganz Europa spielen.
  3. Spiele auf Valorant Servern in einer anderen Region! Lade Valorant herunter und genieße die Spiele mit Deinen Freunden im Ausland.

Darum benötigst Du ein VPN, um Deine Valorant Region zu ändern

Die geografischen Beschränkungen von Valorant verhindern, dass du mit Spielern aus anderen Ländern spielen kannst. Valorant hat seine Server in 6 verschiedene Regionen unterteilt, und Du kannst nur in der Region spielen, in der Du Dein Konto erstellt hast. Wenn Du zum Beispiel einen EU-Account erstellst, kannst Du auf allen EU-Servern spielen (aber nicht mit Freunden in Übersee). Riot Games gestattet es Dir, Deine Valorant-Region einmal zu ändern, aber nur, wenn Du fälschlicherweise dem falschen Land zugewiesen wurdest. Mit einem VPN kannst Du all diese Geo-Beschränkungen jedoch einfach umgehen und Deine Valorant-Region nach Belieben ändern.

Ein VPN ist eine einfache App, die Dir eine andere IP-Adresse verschafft und so den Content-Anbietern im Internet vorgaukelt, dass Du Dich an einem anderen Standort befindest. Dazu leitet es Deinen Internet-Traffic über einen VPN-Server um und maskiert Deine tatsächliche IP-Adresse mit der IP des Servers. So kannst Du Dein Valorant Region auf jede beliebige Region ändern.

Außerdem verbieten Länder wie der Iran und die Vereinigten Arabischen Emirate VoIP (die Hauptkommunikationsmethode des Spiels), was für Dich einen großen Nachteil darstellt. VPNs haben zusätzliche Sicherheitsfunktionen, die es Dir ermöglichen, VoIP-Dienste zu nutzen und Dich vor Angriffen zu schützen, damit Du beim Valorant alle Funktionen nutzen kannst und guten Schutz genießt.

Ändere jetzt Deine Valorant Region

Die besten VPNs, um die Valorant Region zu ändern in 2022

1. ExpressVPN — Das große Netzwerk ermöglicht es Die, Deine Valorant-Region zu ändern und ohne Lag zu spielen

  • 3.000 Server in 94 Ländern (auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg)
  • Extrem hohe Geschwindigkeiten
  • 5 gleichzeitig verbundene Geräte
  • Funktioniert mit: Valorant, Fortnite, GTA Online, Call of Duty Warzone, Minecraft, Roblox und anderen Spielen
  • Kompatibel zu: Windows, macOS, Linux, PS4/PS5, Xbox One/Series, iOS, Android, Routern und weiteren Plattformen
  • Deutschsprachige UI: Ja
ExpressVPN-Angebot September 2022: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

Das ExpressVPN-Netzwerk mit 3.000 Servern in 94 bietet Dir Unmengen an Optionen, um Deine Valorant-Region zu ändern. Nachdem Du einen neuen Account erstellt und Dich mit einem der Server verbunden hast, kannst Du das Spiel mit Deinen Freunden aus der Region des Servers spielen. Das Beste daran ist, dass Du Deine Lieblingsserver speichern und bei der nächsten Valorant-Session schnell wiederfinden kannst.

Die hohen Ges33chwindigkeiten sind ideal für Online-Shooter wie Valorant. Grundsätzlich gilt: Je weiter sich der VPN-Server vom eigenen Standort befindet, umso langsamer werden die Geschwindigkeiten. Bei meinen Tests der Server in London, Docklands und and Wembley, die alle mehr als 4.000 km von mir entfernt sind, lag der Geschwindigkeitsrückgang allerdings nur bei 7%. Meine Download-Geschwindigkeit betrug 75 Mbit/s und auf Servern in meiner Nähe betrug der Ping 35 ms. Lagfreies Gaming erfordert eine Geschwindigkeit von über 25 Mbit/s und einen Ping von weniger als 60 ms. Während des Spiels kam es bei bestehender VPN-Verbindung zu keinerlei Verzögerungen oder Verbindungsabbrüchen und es fühlte sich nicht anders an als mit einer normalen Internetverbindung. Du wirst also mit ExpressVPN genauso erfolgreich Valorant spielen können wie ohne VPN.

Screenshots showing ExpressVPN working well with Valorant

Dank der hohen Geschwindigkeiten bleibt der Pink konstant niedrig

ExpressVPN bietet auch robuste Sicherheitsfunktionen, die Deine tatsächliche IP verborgen halten, wodurch Du nie Probleme beim Ändern Deiner Valorant-Region haben solltest. Zu den Sicherheitsfunktionen gehören neben einem Kill-Switch auch DNS/IP-Leak-Schutz und IP-Maskierung. All diese Funktionen stellen sicher, dass Deine echte IP nicht sichtbar wird. Andernfalls würde Riot Games deinen tatsächlichen Standort feststellen und Dich Deiner normalen Region zuordnen. Außerdem schützen Dich die Sicherheitsfunktionen auch vor DDoS-Angriffen.

Das ExpressVPN-Abo gibt es ab €6,39/Monat, was etwas über dem Preis der meisten anderen VPNs liegt. Es gibt allerdings sehr oft Spezialangebote mit bis zu 49% Rabatt auf den Abopreis. Grundsätzlich empfiehlt sich das Abo mit der langen Laufzeit, da es ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Aber egal für welches Abo Du Dich auch entscheidest, Du kannst ExpressVPN risikofrei ausprobieren, da der Anbieter eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie gewährt. Wenn es Dir nicht zusagt, kannst Du eine volle Rückerstattung beantragen. Obwohl ich mit dem Dienst sehr zufrieden war, wollte ich diese Garantie natürlich auf die Probe stellen und habe nach 28 Tagen über den rund um die Uhr erreichbaren Live-Chat um eine Rückerstattung gebeten. Der Support-Mitarbeiter stellte mir ein paar Fragen, drängte mich aber nicht zum Verbleib. Anschließend wurde mein Antrag umgehend genehmigt und ich bekam mein Geld 2 Tage später zurück.

Valorant jetzt mit ExpressVPN spielen

2. CyberGhost — Für Gaming optimierte Server sorgen für ein uneingeschränktes Spielerlebnis

  • 9.294 Server in 91 Ländern (auch in Deutschland, Österreich, Schweiz und Luxemburg); einige der Server sind für Online-Gaming optimiert
  • Sehr hohe Geschwindigkeiten
  • 7 gleichzeitig verbundene Geräte
  • Funktioniert mit: Valorant, Fortnite, GTA Online, Call of Duty Warzone, Minecraft, Roblox und anderen Spielen
  • Kompatibel zu: Windows, macOS, Linux, PS4/PS5, Xbox One/Series, iOS, Android, Routern und weiteren Plattformen
  • Deutschsprachige UI: Ja
September 2022 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 82% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

CyberGhost bietet Gaming-optimierte Server an, die es Dir leichter machen, einen für die Änderung der Valorant-Region geeigneten Server zu finden. Ich habe Server in Deutschland, Frankreich und den USA getestet und auf diesen im Schnitt eine Download-Geschwindigkeit von 71 Mbit/s und einen Ping von 44 ms gemessen. Es gab keinen spürbaren Lag während des Spiels, und ich habe insgesamt 13 Valorant-Runden ohne Verbindungsabbrüche beendet. Wenn Du Deine Valorant-Region nicht auf die EU oder die USA ändern möchtest, sondern auf eine Region, in der CyberGhost keine für Gaming optimierten Server anbietet, kannst Du auch die normalen Server nutzen (auch diese sind schnell genug für reibungsloses Gaming).

A screenshot showing some of CyberGhost's gaming-optimized servers

Ein Ping unter 60 ms ist nötig, um auf den Valorant-Servern konkurrenzfähig zu sein

Das VPN verwendet eine AES 256-Bit-Verschlüsselung, einen automatischen Kill-Switch und einen DNS/IP-Leak-Schutz, um Dich während Deiner Valorant-Sessions vor Cyberangriffen zu schützen. Um den Kill-Switch zu testen, habe ich mehrmals den Server gewechselt und parallel dazu überprüft, ob mein tatsächlicher Standort oder meine IP währenddessen sichtbar wird. Wie ExpressVPN hat auch CyberGhost meine Internetverbindung jedes Mal während der kurzen Zeitspannen zwischen den Serverwechseln verlässlich unterbrochen, sodass meine Privatsphäre und meine Daten zu keinem Zeitpunkt ungeschützt waren. CyberGhost bietet auch dedizierte IPs gegen einen Aufpreis. Für passionierte Gamer kann sich diese Investition auch durchaus lohnen. Du bekommst garantiert jedes Mal dieselbe IP-Adresse, wenn du Dich mit dem VPN verbindest. So ist es unwahrscheinlicher, Dass dein Valorant-Konto als "verdächtig" eingestuft wird.

Du kannst CyberGhost auch auf all Deinen Geräten installieren. Den Anweisungen auf der Website folgend, habe ich die Windows-App in nur einer Minute heruntergeladen und installiert. Ich musste nur die Seite mit den Apps öffnen, mein Betriebssystem auswählen und auf "VPN herunterladen" klicken. Die App war anschließend schnell installiert und sobald ich mich angemeldet hatte, konnte ich mich mit einem Server verbinden, um meine Valorant-Region zu ändern.

Ein kleiner Nachteil ist, dass das Monatsabo von CyberGhost ziemlich teuer ist. Allerdings gibt es das Abo mit langer Laufzeit schon für €1,99/Monat. Bei den Jahresverträgen wird auch eine verlängerte Geld-zurück-Garantie gewährt. (45 Tage, wohingegen es beim Monatsabo nur 14 Tage sind).

Der Anbieter steht auch zu seiner 45-tägigen Geld-zurück-Garantie. Nachdem ich den Dienst 15 Tage lang genutzt hatte, wollte ich selbst überprüfen, ob CyberGhost sein Versprechen einhält. Also kontaktierte ich den Support über den rund um die Uhr erreichbaren Live-Chat und bat um eine Rückerstattung. Nachdem ich ein paar Fragen zum Dienst beantwortet hatte, wurde mein Antrag umgehend genehmigt und ich bekam mein Geld innerhalb von 3 Tagen zurück.

Valorant mit CyberGhost spielen

3. Private Internet Access — Hohe Geschwindigkeiten für lagfreies Valorant-Gaming

  • Beeindruckende Geschwindigkeiten
  • Verschlüsselung auf Militärniveau, IP/DNS-Leak-Schutz, Kill-Switch, dedizierte IPs möglich
  • 29.650 Server in 84 Ländern (auch in Deutschland und Österreich)
  • Funktioniert mit: Valorant, Fortnite, GTA Online, Call of Duty Warzone, Minecraft, Roblox und anderen Spielen
  • Kompatibel zu: Windows, macOS, Linux, PS4/PS5, Xbox One/Series, iOS, Android, Routern und weiteren Plattformen
  • Deutschsprachige UI: Ja
September 2022 Update: PIA bietet derzeit keine Angebote oder Rabatte an (es ist schon erschwinglich). Derzeit bekommst Du ein neues Abonnement für einen verrückten Rabatt von 82%!

Die Geschwindigkeiten von PIA sind ausreichend schnell, damit Du Valorant auch auf Servern in weiter entfernten Regionen lagfrei spielen kannst. Während meiner Tests habe ich mich zu einigen nahegelegenen Servern verbunden (UK, Belgien und Niederlande) und habe im Schnitt Geschwindigkeiten von 64 Mbit/s gemessen (bei einer Basisverbindung von 80 Mbit/s). Das ist zwar etwas langsamer als die 75 Mbit/s von ExpressVPN, aber immer noch schnell genug für lagfreies Gaming. Testweise habe ich mich an einem Samstag Abende (wenn die Server üblicherweise am stärksten ausgelastet sind) mit dem US-Server verbunden, um Valorant zu spielen. Mein Ping blieb bei akzeptablen 50 ms, was mir ein absolut reibungsloses Spielerlebnis ermöglichte

Dank des großen Servernetzwerks, dass sich über 84 Länder erstreckt, kannst Du Deine Valorant-Region auf jede beliebige Region ändern. Da alle Server nach Latenz sortiert sind, habe ich mich zu einem Server in Belgien verbunden, bei dem der niedrigste Ping angezeigt wurde. Auf diesem konnte ich Valorant ohne spürbaren Lag spielen. Außerdem sorgt die umfangreiche Serverliste dafür, dass es nicht mitten im Spiel wegen einer zu starken Auslastung des Servers zu einer Verschlechterung der Geschwindigkeit kommt.

A screenshot showing Private Internet Access working with Valorant

Dank der stabilen Geschwindigkeiten und dem niedrigen Ping wirst Du in Valorant keine Reaktionsnachteile haben

Es sei aber erwähnt, dass die App aufgrund der vielen Anpassungsmöglichkeiten etwas Einarbeitung bedarf, was ein kleines Manko von PIA ist. Allerdings ist die App bereits mit den besten Einstellungen vorkonfiguriert, sodass Du sie auch sofort nutzen kannst, ohne Einstellungen anpassen zu müssen. Wenn Dir die Standardkonfiguration nicht schnell genug ist, kannst Du zwischen den Protokollen IKEv2, OpenVPN und WireGuard wechseln und prüfen, welches am besten funktioniert. Außerdem kannst du zwischen der 128-Bit- und einer 256-Bit-Verschlüsselung wählen, um die richtige Balance zwischen Geschwindigkeit und Sicherheit zu finden.

Private Internet Access ist recht preiswert und schon ab €1,99/Monat zu haben. Alle Tarife haben die gleichen Funktionen, daher ist es auf lange Sicht am besten, den 3-Jahres-Vertrag zu wählen, da er das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Der Anbieter gewährt eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, sodass Du Private Internet Access risikofrei testen kannst. Nachdem ich den Dienst 28 Tage lang getestet hatte, bat ich den Support um eine Rückerstattung. Sie fragten mich nur kurz, ob sie etwas tun könnten, um ihren Service zu verbessern, versuchten mich aber nicht zum Verbleib zu überreden. Kurze Zeit später wurde mein Antrag genehmigt und ich bekam mein Geld 4 Tage später zurück.

Valorant mit PIA spielen

4. IPVanish — Unbegrenzt viele Verbindungen ermöglichen Valorant-Gaming auf verschiedenen Geräten gleichzeitig

  • Unbegrenzt viele gleichzeitige Verbindungen
  • 2.000 Server in 75 Ländern (auch in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg)
  • Hohe Geschwindigkeiten
  • Funktioniert mit: Valorant, Fortnite, GTA Online, Call of Duty Warzone, Minecraft, Roblox und anderen Spielen
  • Kompatibel zu: Windows, macOS, Linux, PS4/PS5, Xbox One/Series, iOS, Android, Routern und weiteren Plattformen
  • Deutschsprachige UI: Ja (Windows und Android)
IPVanish-Angebot September 2022: Aktive IPVanish-Angebote findet man nicht oft. Deswegen war ich wirklich überrascht, dieses hier gefunden zu haben! Klicke hier, um heute 69% Rabatt auf Dein IPVanish-Abonnement zu bekommen! Der Rabatt wird automatisch angewendet (kein Code notwendig).

IPVanish gestattet unbegrenzt viele Geräteverbindungen, sodass Du auf jedem Deiner Geräte in einer anderen Valorant-Region spielen kannst. Während meiner Tests habe ich 2 PCs, ein Smartphone und ein Tablet gleichzeitig mit dem VPN verbunden. Obwohl es so viele Verbindungen gab, hatte ich keine Probleme, Valorant auf meinem PC zu spielen und gleichzeitig Netflix auf den anderen Geräten zu streamen. Ich hatte keine Verbindungsabbrüche und meine Geschwindigkeit lag im Durchschnitt bei 60 Mbit/s, während mein Ping unterhalb der 54 ms-Marke blieb.

Die Desktop-App macht es Dir denkbar einfach, die besten Server zum Ändern Deiner Valorant-Region zu finden. Ich habe einfach auf das Seitenmenü "Locations" (Standorte) geklickt, um die Server zu sortieren und den mit der höchsten Geschwindigkeit und dem niedrigsten Ping zu finden. Es gibt sogar eine interaktive Karte, mit der Du den Serverstandort mit dem niedrigsten Ping ablesen kannst. Mit der App kannst Du also schnell und problemlos Deine Valorant-Region ändern und Dich mit einem geeigneten Server verbinden.

A screenshot of the IPVanish user interface showing the sorting feature

Du kannst ganz einfach einen schnellen Server finden, um Deinen Ping zu reduzieren und lagfreies Gaming genießen zu können

Die hohen Downloadgeschwindigkeiten von IPVanish sorgen dafür, dass Du nicht wegen einer zu langsamen Verbindung aus dem Spiel geworfen wirst. Ich habe die Server in Großbritannien, den USA und Australien getestet, und die Geschwindigkeit ist nie unter 55 Mbps fielen. Das ist mehr als genug für lagfreies Gaming, was bei einem rasanten Shooter wie Valorant besonders wichtig ist.

Ein kleiner Nachteil ist, dass IPVanish keine Kryptowährungen akzeptiert. Aber es funktioniert mit gängigen Kreditkarten wie VISA und MasterCard sowie Bezahldiensten wie PayPal. Die Abopreise von IPVanish starten bei $3,33/Monat. Es gibt zwar auch einen Monatsvertrag, aber ich empfehle Dir, ein Jahresabonnement abzuschließen, da es langfristig das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet.

Der Anbieter gewährt auch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, die absolut vertrauenswürdig ist. Nachdem ich den Dienst 29 Tage lang genutzt hatte, habe ich das Versprechen des Anbieters selbst auf die Probe gestellt. Um die vollständige Rückerstattung zu erhalten, musste ich mich nur in mein Konto einloggen, auf die Registerkarte "Abonnement" klicken und die Schaltfläche "Abonnement kündigen" anklicken. Einfacher geht es kaum. Und nach nur 5 Tage später hatte ich mein Geld zurück. Schön ist, dass man sich nicht an einen Kundenbetreuer wenden muss, solange du die Rückerstattung innerhalb der 30-tägigen Garantiezeit beantragt wird.

Valorant mit IPVanish spielen

5. PrivateVPN — Mit der benutzerfreundlichen App änderst Du Deine Valorant-Region im Handumdrehen

  • Benutzerfreundliche App
  • 200 Server in 63 Ländern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz)
  • Verschlüsselung auf Militärniveau, DNS/IP-Leak-Schutz und Kill-Switch
  • Funktioniert mit: Valorant, Fortnite, GTA Online, Call of Duty Warzone, Minecraft, Roblox und anderen Spielen
  • Kompatibel zu: Windows, macOS, Linux, PS4/PS5, Xbox One/Series, iOS, Android, Routern und weiteren Plattformen
  • Deutschsprachige UI: Ja

Mit der intuitiven App von PrivateVPN wirst Du keinerlei Probleme haben, Deine Valorant Region zu ändern. Während meiner Tests hat mir besonders gut gefallen, dass die App neben jedem Server die Latenzrate (in ms) anzeigt und ich so immer sofort den schnellsten Server finden konnte. In der "Einfachen Ansicht” kannst Du den neuen Server sehen, den Du für Valorant ausgewählt hast, und Dich ganz einfach mit diesem verbinden, indem Du auf die Schaltfläche "Ein/Aus" klickst. Außerdem gibt es das Menü "Erweiterte Ansicht", das ebenfalls sehr gut organisiert ist und Dich nicht mit einer Vielzahl von Optionen verwirrt.

Die Sicherheitsfunktionen verbergen deine echte IP, damit sie nicht durchsickert, wenn du deine Valorant-Region wechselst. PrivateVPN bietet einen automatischen Kill-Switch und einen speziellen DNS/IP-Leak-Schutz, die verlässlich verhindern, dass Dein tatsächlicher Standort ermittelt werden kann.

Mit den Standardeinstellungen erreichte ich eine Geschwindigkeit von 50 Mbit/s und einen Ping von 60 ms, was für ein flüssiges Valorant-Spiel ausreichend ist. Nachdem ich jedoch die Verschlüsselung von AES 256-Bit auf AES 128-Bit geändert und das Protokoll von OpenVPN auf PPTP umgestellt hatte, stieg die Geschwindigkeit auf 59 Mbit/s und der Ping sank auf 51 ms. Bedenke aber, dass PPTP nicht so sicher ist wie OpenVPN, weshalb wir grundsätzlich eher zur Nutzung von OpenVPN raten.

A screenshot of PrivateVPN's advanced settings screen on its Windows app

Für eine bessere Gaming-Performance kannst Du verschiedene Sicherheitseinstellungen anpassen

Eher enttäuschend ist das relativ kleine Servernetzwerk, was die Anzahl der Möglichkeiten zur Änderung der Valorant-Region etwas begrenzt. Aber immerhin sind die Server schnell und können die meisten Geoblocking-Sperren umgehen.

Von den PrivateVPN Abos ist die Variante mit der langen Laufzeit eindeutig die beste Option. Es kostet €1,90/Monat und bietet die gleichen Funktionen wie die kurzfristigen Verträge. Wenn man bedenkt, dass man unter einem Abo bis zu 10 Geräte gleichzeitig verbinden kann, bietet PrivateVPN ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Wenn Du Dir noch nicht ganz sicher bist, kannst Du PrivateVPN risikofrei ausprobieren, indem Du von der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie Gebrauch machst (diese gilt aber nur, solange Du noch keine 100 GB Datenvolumen verbraucht hast). Ich beschloss, diese Behauptung auf die Probe zu stellen, indem ich etwa 57 GB Daten verbrauchte und anschließend den Support über den rund um die Uhr erreichbaren Live-Chat um eine Rückerstattung bat. Nachdem ich einen Grund für meine angegeben hatte, wurde mein Antrag genehmigt und ich erhielt mein Geld innerhalb einer Woche zurück.

Valorant mit PrivateVPN spielen

So änderst Du Deine Valorant-Region: Der ultimative Leitfaden

  1. Lade ein VPN herunter. Wir empfehlen ExpressVPN, da es ein großes Servernetzwerk hat und Dir verlässlich Zugang zu jeder Valorant-Region verschafft.
    Screenshot of ExpressVPNs home page

    Nachdem Du Dich angemeldet hast, dauert das Herunterladen der App für Dein bevorzugtes Gerät nur eine Minute

  2. Verbinde Dich zu einem VPN-Server. Sobald Du Dich in der App angemeldet hast, drückst Du auf die Schaltfläche "Serverliste" und wählst den Reiter "Alle Standorte". Wähle anschließend einen Server in der Region, in der du Valorant spielen möchtest.
    Screenshot of ExpressVPNs server list

    Dabei solltest Du einen möglichst nahegelegenen Server wählen, da dieser normalerweise auch niedrigere Pings bietet.

  3. Erstelle ein neues Riot Games/Valorant Konto. Besuche die Valorant Website, klicke auf "Play Free” und dann auf "Make One.” Fülle die Details aus, um Deine Anmeldung abzuschließen, und stelle sicher, dass Du eine gültige E-Mail zur Verifizierung Deines Kontos verwendest.
    Screenshot of Valorant home page

    Vergewissere Dich, dass du eine Ersatz-E-Mail nutzt, die nicht zum Erstellen Deines ursprünglichen Riot Games-Kontos verwendet wurde.

  4. Lade Valorant herunter und logge Dich in das Konto ein. Vergewissere Dich vorher, dass Dein VPN mit der gewünschten Region verbunden ist. Andernfalls wird Riot Games Deinen echten Standort verwenden.
    Screenshot of ExpressVPN app and Valorant log-in page

    Vergewissere Dich, dass Du mit der gewünschten Region verbunden bist, bevor Du Dich bei Deinem Konto anmeldest

  5. Überprüfe Deine Valorant Region. Nachdem Du Dein neues Konto erstellt und Dich eingeloggt hast, gehst Du zum Menü, um zu überprüfen, welche Region Dir zugewiesen wurde. Normalerweise kannst Du dies im Menü "Persönliche Informationen" Deines Riot-Kontos überprüfen. Wenn als Land dasselbe Land angezeigt wird, in dem sich auch der von Dir ausgewählte VPN-Server befindet, hast Du deine Valorant-Region erfolgreich geändert.
    Screenshot of ExpressVPN app and Valorant party menu

    Über dieses Menü kannst Du Dich auch zu einem speziellen Server verbinden

  6. Messe Dich mit Spielern in Deiner neuen Valorant Region! Denke daran, Dein VPN jedes Mal mit demselben Serverstandort zu verbinden, bevor Du Valorant von diesem neuen Konto aus spielen willst.

Valorant mit ExpressVPN spielen

FAQs zum Ändern der Valorant Region mit einem VPN

Ist es möglich, die Riot Games Region zu ändern, nachdem ich mein Konto erstellt habe?

Sobald Du ein Konto erstellt hast, kann nur der Support Deine Riot Games-Kontoregion ändern - und auch nur dann, wenn Dir versehentlich eine falsche Region zugewiesen wurde. Wenn das der Fall ist, musst Du Dich an den Support wenden und ihn bitten, die Region in die richtige zu ändern. Riot Games prüft dann, ob Deine gewünschte Kontoregion mit Deiner IP-Adresse übereinstimmt. Wenn die Region nicht mit Deiner IP-Adresse übereinstimmt, löscht Riot Games alle Fortschritte in Deinem Valorant-Konto und Du musst mit demselben Konto neu starten.

Wenn du aber nur Deine Region ändern willst, um mit Deinen Freunden im Ausland zu spielen, gibt es eine einfachere Lösung. Du kannst Deine Valorant Region auch ändern, indem Du Dich zu einem VPN verbindest und ein neues Konto erstellst. Wähle einfach einen VPN-Server in Deiner bevorzugten Region aus, bevor Du Dich für den neuen Account anmeldest. Auf diese Weise verlierst Du nicht den Fortschritt auf Deinem ursprünglichen Konto und hast trotzdem Zugang zu den Spieleservern in der anderen Region.

Ist es mir gestattet, mehrere Riot Games Konten zu erstellen, um Valorant in mehreren spielen zu können?

Ja, Du kannst mehrere Riot Games Konten haben, über die Du Valorant spielst. Da Valorant ein Free-to-Play-Spiel ist, kannst Du so viele Konten erstellen, wie Du möchtest, ohne gegen die Nutzungsbedingungen zu verstoßen. Du brauchst nur eine neue E-Mail-Adresse für jedes neue Riot Games-Konto. Wenn Du ein neues Konto in einer anderen Region erstellen möchtest, benötigst Du aber ein VPN, das über einen Server in dieser Region verfügt. Andernfalls wird Dir Riot Games die Region zuweisen, die Deinem tatsächlichen Standort entspricht. Wenn Dein Konto also zum Beispiel von Deutschland aus eingerichtet wurde, hast Du nur Zugang zu den EU-Servern von Valorant.

Kann ich Valorant mit einem VPN auch auf Konsolen spielen?

Du kannst Valorant nicht auf Konsolen spielen, weder mit noch ohne VPN, denn das Spiel ist auf keiner Konsole verfügbar. Riot Games hat sich zwar noch nicht offiziell geäußert, aber es wird vermutet, dass sie an einer Umsetzung arbeiten. Das Spiel könnte also in naher Zukunft für Konsolen wie PlayStation und Xbox erscheinen. Wenn es so weit ist und Du Deinen Valorant-Standort auf Deiner Konsole ändern musst, brauchst Du aber auch noch ein VPN. Da es für Konsolen selbst keine nativen VPN-Apps gibt, solltest Du ein VPN wählen, das auch auf Routern funktioniert. Auf diese Weise kannst Du das VPN auf Deinem Router konfigurieren und alle Geräte, die mit diesem Netzwerk verbunden sind, nutzen ebenfalls die VPN-Verbindung (also auch die Konsole).

Ist es möglich, Valorant ohne Vanguard zu spielen?

Nein, Du kannst Valorant nicht ohne Vanguard spielen. Wenn Du es deaktivierst oder deinstallierst, kannst Du das Spiel nicht mehr spielen. Vanguard dient als Anti-Cheat-System, das Deinen PC auf spielverändernde Software (wie z.B. Aimbots und Wallhacks) scannt, mit denen sich Spieler einen unfairen Vorteil verschaffen könnten.

Um Deine Valorant-Region zu ändern, ohne befürchten zu müssen, dass Vanguard Dich aus dem Spiel wirft, benötigst Du zwingend ein verlässliches VPN. Nur bei einem wirklich guten VPN ist gesichert, dass es nicht fälschlicherweise als Spielmanipulationssoftware eingestuft wird. Wir haben alle VPNs auf dieser Liste getestet und Vanguard hat keines von ihnen als Spielmanipulationssoftware eingestuft.

Erhöht ein VPN meinen Ping in Valorant?

Ja, aber wenn das VPN schnelle Server bietet, wird die Erhöhung nicht allzu groß ausfallen. Die besten Ergebnisse erzielst Du, wenn Du einen Server in der Nähe Deines Standorts und des Valorant-Servers wählst. Bevor Dein Datenverkehr an den Valorant-Server gesendet wird, muss er verschlüsselt und über den VPN-Server umgeleitet werden, was die Latenz erhöht. Mit einem Premium-VPN ist es aber möglich, den Ping sehr niedrig zu halten, indem Du Dich mit einem VPN-Server verbindest, in dessen Nähe sich auch der Spielserver befindet. Außerdem kann ein VPN eine Bandbreiten-Drosselung des Internetanbieters verhindern. Ich habe mehrere Server aller in diesem Artikel genannten VPNs getestet, und alle boten mir eine gute Geschwindigkeiten und gute Ping-Werte.

Wie schnell muss ein VPN sein, damit ich Valorant lagfrei spielen kann?

Um Valorant lagfrei spielen zu können, muss Deine VPN-Geschwindigkeit über 25 Mbps und Dein Ping zwischen 20-60 ms liegen. Daher ist es wichtig ein VPN zu wählen, dass diese Geschwindigkeiten auch verlässlich ermöglicht, was auf alle VPNs auf unserer Liste zutrifft.

Kann ich Valorant mit einem kostenlosen VPN spielen?

Es ist nahezu unmöglich, Valorant oder ein anderes Spiel mit einem kostenlosen VPN zu spielen. Stattdessen solltest Du ein preiswertes Premium-VPN mit einer Geld-zurück-Garantie wählen. Die meisten kostenlosen VPNs haben gedrosselte Geschwindigkeiten, wodurch Dein Valorant-Spielerlebnis stark beeinträchtig wird. Sie verfügen in der Regel auch nur über ein kleines Servernetzwerk, das oft überlastet ist und Deine Möglichkeiten zum Wechsel der Valorant-Region ziemlich einschränkt. Außerdem macht die schlechte Sicherheit der kostenlosen VPNs Dich anfällig für DDoS-Angriffe. Du kannst Dir auch nicht zu 100% sicher sein, dass Deine Daten nicht protokolliert und an Drittanbieter verkauft werden, denn auch kostenlosen VPNs müssen ja irgendwie Geld verdienen.

Valorant mit ExpressVPN spielen

Jetzt die Valorant Region ändern

Valorant ist zwar weltweit verfügbar, aber Du kannst nicht mit Spielern außerhalb Deiner zugewiesenen Region spielen. Riot Games lässt Dich einmal deine Region ändern, aber nur, wenn Du versehentlich die falsche Region zugewiesen bekommen hast. Hier kommen VPNs ins Spiel. Diese verbergen Deinen tatsächlichen Standort, so dass Du Deine Valorant-Region beliebig oft ändern und gemeinsam mit Freunden aus allen Teilen der Welt spielen kannst. Außerdem schützt ein VPN Dich und alle deine Daten vor DDoS-Angriffen.

Unser favorisiertes VPN für Valorant ist ExpressVPN. Es bietet eine Vielzahl von Servern, mit denen Du Deine Valorant-Region ändern kannst. Hohe Geschwindigkeiten, niedrige Ping-Werte und erstklassige Sicherheitsfunktionen machen es außerdem zu einer guten Wahl für schnelle Online-Spiele und insbesondere Shooter. Da der Anbieter eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie gewährt, kannst Du ExpressVPN risikofrei mit Valorant testen. Wenn es Dir nicht gefällt, kannst Du eine volle Rückerstattung beantragen.

Nochmal zusammengefasst: Die besten VPN, um Deine Valorant Region zu ändern, sind…

Rang
Anbieter
Bewertung
Preis
Anbieter
1
medal
9.8 /10
€6.39/
Monat
Spare 49%!
2
9.8 /10
€1.99/
Monat
Spare 84%!
3
9.6 /10
€1.99/
Monat
Spare 82%!
4
9.4 /10
$3.33/
Monat
Spare 70%!
5
9.2 /10
€1.9/
Monat
Spare 84%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Über den Autor

Ernest ist seit langer Zeit Autor und Cybersicherheits-Enthusiast- Er zerlegt gerne neueste Technologie und ist ein starker Verfechter von digitaler Freiheit.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.