Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

Obwohl vpnMentor möglicherweise Provisionen erhält, wenn ein Kauf über unsere Links getätigt wird, hat dies keinen Einfluss auf den Inhalt der Tests oder auf die überprüften Produkte / Dienstleistungen. Wir bieten direkte Links zum Kauf von Produkten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

• Richtlinien der Tests

Die auf vpnMentor veröffentlichten Tests und Bewertungen werden von Experten verfasst, die die Produkte gemäß unseren strengen Überprüfungsstandards untersuchen. Diese Standards stellen sicher, dass jede Bewertung auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Meinung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Benutzer berücksichtigt. Dies kann sich auch auf das Ranking des Produkts auf der Website auswirken.

Standort ändern in Pokémon GO [kinderleichter Hack]

Pokémon GO ist zwar in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. Es kann aber sein, dass Pokémon außerhalb der Großstadt nur schwer auszumachen sind. Wenn Du auf dem Land lebst, ist es schon schwer genug, überhaupt Pokestops und Pokémon zu finden. Dass Dir ein seltener ins Netz geht, kannst Du mehr oder weniger vergessen.

Doch allen auf dem Land lebenden Pokémon-Begeisterten winkt jetzt die Erlösung. Es gibt einen Trick, wie Du mit Deinen Freunden in der Großstadt gleichziehen kannst.

Wenn Du GPS-Spoofing-Apps mit einem starken VPN kombinierst, etwa mit unserer Top-Empfehlung ExpressVPN, kannst Du Deinen Standort in Pokémon GO ändern.

Bei den meisten mobilen Apps kannst Du Deinen Standort allein dadurch ändern, dass Du ein VPN verwendest. Pokémon GO kontrolliert jetzt aber seine Server daraufhin, ob der Standort eines Spielers mit den GPS-Koordinaten seines Handys übereinstimmt. Du wirst also auch ein Maskierungsmodul zum Vortäuschen eines Standorts brauchen.

Wer seinen Standort simuliert, muss mit einer Suspendierung oder Sperre rechnen. Spoofing-Apps und Maskierungsmodule sorgen dafür, dass Pokémon GO eine Änderung Deines Standorts nicht erkennen kann.

Die Änderung des Standorts in Pokémon GO ist ziemlich einfach. Nur wenige Schritte trennen Dich von Deinem nächsten großen Pokémon-Abenteuer:

Kurzanleitung – So änderst Du Deine Region in Pokémon GO

  1. Such Dir ein VPN aus — für Pokémon GO empfehlen wir ExpressVPN.
  2. Installiere das VPN und verbinde Dich mit einem Server in Deiner Wunschregion.
  3. Öffne Pokémon GO und fang an zu spielen.

Ändere Deine Pokémon GO-Region mit ExpressVPN

So änderst Du mit einem VPN die Region in Pokémon GO – ganz gleich, wo Du Dich befindest

Pokémon GO kann durch Prüfung der IP-Adresse Deinen Standort ermitteln. Das Unternehmen prüft außerdem, ob die GPS-Koordinaten Deines Mobilgeräts mit dem Standort Deiner IP-Adresse übereinstimmen.

Wird festgestellt, dass Du betrogen hast, kann Dich Pokémon GO mithilfe Deiner IP-Adresse am Spielen hindern.

Mit einem VPN (in diesem Fall in Verbindung mit GPS-Spoofing-Apps) kannst Du vermeiden, dass Du anhand Deiner IP-Adresse identifiziert wirst.

Das bedeutet, dass Du Deine Online-Aktivität maskieren und Deinen Standort in Pokémon GO ändern kannst. Änderst Du Deinen Standort, bekommst Du Zugriff auf bestimmte Pokémon und Gegenstände, die Du sonst nicht gefunden hättest.

VPN sind außerdem ein starker Schutz für all jene, die im Internet surfen oder verschiedene Apps durchsuchen. Eine leistungsstarke Verschlüsselung schützt Deine Daten vor Hackern und anderen Eindringlingen.

So änderst Du Deine Region in Pokémon GO in Deinem Land

Wie Du Deine Region in Pokémon GO änderst, hängt davon ab, ob Du mit einem iPhone oder mit einem Android-Gerät unterwegs bist. Hast Du ein VPN auf Dein Mobilgerät heruntergeladen und installiert, musst Du außerdem eine GPS-Spoofing-App installieren.

Android:

  1. Wähle ein VPN und registriere Dich bei dem Dienst. Wir empfehlen ExpressVPN.
  2. Lade das VPN herunter und installiere es auf Deinem Mobilgerät. ExpressVPN findest Du im Google Play Store.
  3. Wechsle wieder zum Google Play Store und lade die App „Fake GPS-Standort“ herunter.
  4. Gehe zu den Einstellungen Deines Android-Geräts.
  5. In den Einstellungen klickst Du auf „Über das Telefon.“

    Android Device Settings

    In den Android-Einstellungen wählst Du einfach „Über das Telefon“ aus

  6. Tippe siebenmal auf „Build-Nummer“. Dadurch wird der Entwicklermodus eingeschaltet.
    About Phone Interface

    Gehe zu Build-Nummer und tippe siebenmal in rascher Folge darauf

     

     

    Wechsle wieder zu den Einstellungen und gehe zu „Entwickleroptionen.“

    Hier siehst Du „Entwickleroptionen“

  7. Klicke auf die Option „App für simulierte Standorte auswählen“ oder „Simulierte Standorte zulassen.“

    Klicke darauf, um simulierte Standorte zuzulassen

     

  8. Nun musst Du ein Modul namens „Mock Mock Locations“ installieren. Apps wie Pokémon GO können dadurch nicht mehr erkennen, dass Du simulierte Standorte aktiviert hast.
  9. Lade Mock Mock Locations hier aus dem Xposed Module Repository herunter.
  10. Schalte Mock Mock Locations ein.
  11. Jetzt schaltest auf Deinem mobilen Gerät das VPN ein und suchst Dir einen Server an einem Ort, wo Du auf Pokémon-Jagd gehen möchtest.
  12. Vergewissere Dich, dass Du auch die Spoofing-App eingeschaltet hast. Wähle dort ebenfalls einen Standort – idealerweise denselben, damit Deine IP-Adresse mit Deinem GPS übereinstimmt.
  13. Das war’s – Du kannst loslegen. Schalte Pokémon GO ein und suche Deinen Lieblings-Pokémon, etwa Gengar, Snorlax und Pikachu.

iPhone:

  1. Wähle ein VPN und registriere Dich bei dem Dienst. Wir empfehlen ExpressVPN.
  2. Lade das VPN herunter und installiere es auf Deinem Mobilgerät. ExpressVPN findest Du im App Store.
  3. Wenn Du Deinen Standort in Pokémon GO auf dem iPhone ändern möchtest, musst Du das Gerät per Jailbreak entsperren. Wie das geht, erfährst Du hier.
  4. Ist das iPhone per Jailbreak entsperrt, wechselst Du zu Cydia. Cydia ist im Wesentlichen ein App Store für per Jailbreak entsperrte Geräte.
  5. Pokémon GO prüft, ob ein Gerät auf diese Weise entsperrt ist. Du brauchst also eine App, die den Jailbreak-Status Deines iPhones verschleiert. Lade „tsProtector“ herunter.
  6. Ist tsProtector installiert, musst Du noch die App „Location Spoofer“ aus Cydia herunterladen.
  7. Vergewissere Dich, dass sowohl tsProtector als auch der Location Spoofer eingeschaltet sind. Wähle in der Spoofer-App einen Standort.
  8. Schalte das VPN Deines iPhones ein vergewissere Dich, dass die Region mit Deinem in der Spoofer-App gewählten Standort übereinstimmt.
  9. Du bist startklar. Gehe zu Pokémon GO und mach Dich auf die Suche nach Deinem Lieblings-Pokémon!

1. ExpressVPN — Das beste VPN zum Eliminieren von Verzögerungen („Lag“) und zum Reduzieren der Latenz

Die beste VPN-Option für Pokémon GO-Spieler ist ExpressVPN. ExpressVPN glänzt mit einer großen Auswahl wichtiger Funktionen, etwa mit einer leistungsstarken Verschlüsselung und unbegrenzter Bandbreite. Außerdem hat ExpressVPN 3.000 Server rund um den Globus.

Express VPN-Apps sind in verschiedenen Sprachen verfügbar, auch auf Deutsch. Damit nutzt Du dieses VPN auf jedem Deiner Geräte in den von Dir bevorzugten Sprachen.

Lag und Latenz sind für Gamer häufig ein großes Problem. Bandbreite ist also immer ein Thema. ExpressVPN räumt damit ein für alle Mal auf – mit unbegrenzter Bandbreite ist es eines der besten auf dem Markt erhältlichen VPN für mobile Spiele wie Pokémon GO.

Dank ExpressVPN-Verschlüsselung nach Militärstandard bekommen Dritte und Hacker Deine Online-Aktivität nicht zu Gesicht. Außerdem haben andere Pokémon GO-Spieler dadurch keine Chance, Deine IP-Adresse oder Deine Standortdaten auszulesen.

ExpressVPN gestattet außerdem bis zu 5 gleichzeitige Verbindung. Für Pokémon GO-Spieler ist das eine tolle Sache. Mit ExpressVPN schützt Du mehrere Geräte, auf denen das Spiel gleichzeitig gespielt wird.

Start Playing Pokemon GO with ExpressVPN!

Zusammenfassung

Mit einem VPN in Verbindung mit anderen GPS-Spoofing-Apps genießt Du das ungetrübte Pokémon GO-Erlebnis – ganz gleich, wo Du Dich befindest. Wenn Du ein VPN verwendest, hast Du Zugriff auf Pokémon, Gyms und andere Gegenstände, die ansonsten für Dich unerreichbar wären.

Mit starker Verschlüsselung und unberenzter Bandbreite ist ExpressVPN eine tolle Sache für Pokémon GO-Spieler. Unbegrenzte Bandbreite ist besonders wichtig, damit es beim Online-Gaming nicht zu Lags kommt. Du möchtest Deinen Standort in Pokémon GO ändern? Mit ExpressVPN liegst Du richtig.

FAQ

Kann man Pokémon GO mit einem VPN spielen?

Ja. Schalte einfach Deine GPS-Spoofing-App ein, verbinde Dich mit dem VPN und gehe zu Pokémon GO. Nicht alle VPN verschleiern Deine wahre IP bzw. Deine DNS-Anfragen. Daher solltest Du unbedingt zu einem hochwertigen Anbieter wie ExpressVPN greifen.

Kann man in Pokémon GO einen Standort simulieren?

Ja – aber wenn Du erwischt wirst, kann das Konsequenzen haben. Dazu folgender Hinweis: In Pokémon GO zu schwindeln, ist nicht illegal. Es wird aber missbiligt. Ein erster Verstoß führt normalerweise zu einer siebentägigen Sperre. Du stellst dann fest, dass keine Pokémon gefangen werden können; außerdem kann es sein, dass gespeicherte Anfragen verschwinden.

Deshalb verwendest Du am besten ein VPN, das Deinen wahren Standort nicht preisgibt. Dann wirst gar nicht erst beim Schwindeln erwischt.

Welches VPN ist das beste für Pokémon GO in Deutschland, Österreich und der Schweiz?

Meine erste Wahl für Pokémon GO ist ExpressVPN. Es gibt aber noch mehr tolle Gaming-VPN, etwa das extrem zuverlässige IPVanish.

Lesetipps

Du willst mehr darüber erfahren, welche Premium-VPN am besten zu Dir passen? Hier geht’s zu unseren besten Gaming-VPN.

Du bist auf der Suche nach den schnellsten VPN für Dein Gaming-Erlebnis? Wir haben sie alle getestet – diese Arbeit haben wir Dir abgenommen.

Du interessierst Dich für ein neues VPN zum richtigen Preis? Hier haben wir die besten VPN mit Rabattmöglichkeiten.

Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Über den Autor

  • Ariel Hochstadt
  • Ariel Hochstadt Ex-Google Mitarbeiter und internationaler Redner über Technologien

Ariel Hochstadt, ehemals globaler Google Mail Marketing Manager, ist heute Web-Unternehmer. Ariel ist ein erfolgreicher internationaler Redner und Autor von 3 veröffentlichten Büchern über Computer und das Internet. Er ist der Mitbegründer von vpnMentor und ein Verfechter des Online-Datenschutz.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.