Warp by Cloudflare Erfahrung 2020- Warum 8 Sterne?

Katie Kasunic | Technologieforscherin

Es gibt viel Wirbel um WARP. Es handelt sich dabei um ein neues VPN, das von der amerikanischen Cloud-Plattform-Firma Cloudflare entwickelt wird. Es wird aber zu viel besseren kostenfreien Alternativen geraten. Das liegt daran, weil die App auf der einen Seite sehr eingeschränkt ist und das Unternehmen auf der anderen Seite sowieso schon zu viel über Dich weiß.

Cloudflare hat angekündigt, den sicheren DNS Service (auch als 1.1.1.1 bekannt) mit einem VPN erweitern zu wollen.

Fast 2 Millionen Leute haben sich in die Warteliste eingetragen, bevor WARP Ende September veröffentlicht wurde.

Cloudflare hat selbst für viel Wirbel gesorgt, indem es WARP als schnelles und leichtgewichtiges VPN für Mobilgeräte bezeichnet hat, das Dein Smartphone weder langsamer macht, noch den Akku schnell leert.

Das Beste ist, dass Du WARP in Deutschland komplett kostenfrei nutzen kannst. Es gibt keine Limits bezüglich Bandbreite und Daten.

Das klingt alles ziemlich toll. Meine Erfahrung in Sachen VPN-Tests zeigt aber, dass sich die kühnen Behauptungen der Anbieter oftmals von der Realität unterscheiden. Klingt etwas zu gut, um wahr zu sein, ist das meistens auch der Fall.

Als WARP endlich veröffentlicht wurde, fand ich es spannend, das VPN selbst testen zu können. Leider kann WARP Netflix USA von Deutschland aus nicht entsperren. Suchst Du nach einem VPN für Streaming, dann rate ich stattdessen zu NordVPN. Es ist sehr schnell und kann über 140 Streaming-Anbieter entsperren.

Während des Tests der App habe ich mehrere Probleme bemerkt. Ebenso bin ich etwas besorgt über ein paar Stellen, die in der Datenschutzrichtlinie von WARP zu finden sind.

Nachfolgend werde ich die Funktionen und Leistung von WARP in verschiedenen Bereichen unter die Lupe nehmen.

Streaming – funktioniert WARP mit Netflix USA?

Auf der Website von Cloudflare ist ganz klar zu erkennen, dass die Firma WARP nicht entwickelt hat, um damit den Standort zu fälschen.

Im Gegensatz zu den meisten VPNs bekommst Du bei WARP keine neue IP-Adresse, wenn Du Dich verbindest. WARP verschlüsselt Deine Daten, aber Deine echte IP-Adresse wird nicht maskiert. Die von Dir besuchten Websites können sie also sehen.

Ich konnte auf den Netflix-Katalog in Deutschland zugreifen, konnte mit WARP Netflix USA oder andere Regionen aber nicht entsperren. Suchst Du nach einem VPN, das Streaming-Dienste entsperrt, dann sieh Dich bei den besten VPNs für Netflix um.

Bei WARP kannst Du keine Server wechseln oder neue virtuelle Standorte wählen. Das bedeutet, Du kannst mit diesem VPN keine geografisch gesperrten Inhalte anschauen.

WARP – Geschwindigkeit

Laut Cloudflare wurde WARP von Grund auf entwickelt, um die Verbindungsgeschwindigkeit auf Deinem Mobilgerät zu optimieren.

Zu den häufigsten Beschwerden von Leuten beim Thema VPN gehört, dass sie die Internet-Geschwindigkeit Deines Geräts langsamer machen können.

In einigen Fällen verbessern hochwertige VPNs aber auch die Ladezeiten, indem Deine Verbindung optimiert und Drosselung umgangen wird.

Ich habe die Geschwindigkeiten von WARP mit meinem iPhone getestet und wollte herausfinden, wie es sich im Vergleich mit anderen VPNs auf dem Markt schlägt.

Ich wollte außerdem testen, wie sich die Geschwindigkeit von WARP ändert, wenn ich mit einem WLAN verbunden bin oder meine mobilen Daten benutze.

Bevor ich mich mit WARP verbunden habe, betrug meine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit bei Nutzung meiner mobilen Daten 77,38 MBit/s.

Speed test before connecting to WARP VPN.

Ich habe mich dann mit dem kostenfreien WARP-Netzwerk verbunden. Meine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit war nun 21,20 MBit/s.

Speed test while connected to WARP's free service.

Das ist ein ziemlicher Einbruch bei der Geschwindigkeit, wenn ich sie mit meiner Verbindung ohne WARP vergleiche. Auch die Ladezeiten waren länger, wenn ich Websites auf meinem Smartphone geöffnet habe.

Danach habe ich meine Verbindung zum kostenpflichtigen WARP+-Unlimited-Paket verbunden. Meine Download-Geschwindigkeit mit WARP+ betrug durchschnittlich 28,35 MBit/s.

Speed test while connected to WARP's premium service.

Das ist etwas besser, aber verglichen mit meiner Original-Geschwindigkeit von 77,38 MBit/s mit meinen mobilen Daten nicht überragend.

Auch hier waren die Ladezeiten beim Surfen im Web länger als gewöhnlich.

Meine Geschwindigkeit mit WARP+ war auch nicht besonders zuverlässig. Ich konnte einige ziemlich Geschwindigkeitseinbrüche bei aktiviertem WARP+ beobachten. Nachdem ich die Verbindung zum VPN getrennt habe, normalisierte sich meine Geschwindigkeit.

WARP+ brachte keinen merklichen Vorteil gegenüber dem kostenfreien WARP Service und das ist schon ein großes Problem.

Cloudflare ermuntert Dich andauern, auf WARP+ umzusteigen und verspricht damit höhere Geschwindigkeiten.

Da WARP+ nicht wirklich schneller oder zuverlässiger als WARP ist, warum sollte ich dann dafür bezahlen? Ich habe das Gefühl, dass mein Kauf keinen Mehrwert bietet.

Nachdem ich die WARPs Verbindungsgeschwindigkeiten via WLAN getestet habe, merkte ich ein weiteres Problem. Ich konnte mich nicht mit einem WLAN verbinden, solange WARP aktiviert war.

Immer, wenn ich mich mit WARP verbunden habe, fiel meine WLAN-Verbindung aus und mein Smartphone hat sich auf mobile Daten umgestellt. Als Anwender ist das eine frustrierende Erfahrung.

Ich habe im Hilfezentrum der App nach einer Lösung gesucht. Das Problem scheint häufiger aufzutauchen, weil es einen FAQ-Bereich speziell zu diesem Thema gibt.

Die Firma gibt zu, dass WARP bei einigen Anwender Probleme im Zusammenhang mit WLAN macht. Die Entwickler arbeiten daran, das Problem auszubessern. Derzeit gibt es allerdings keine Lösung.

Eignet sich WARP für Torrents?

WARP ist keine gute Wahl für Torrents, weil es keine Anonymität bietet.

Im Gegensatz zu einem traditionellen VPN ist WARP nicht gestaltet, Deine IP-Adresse zu maskieren oder Deine Identität vor Websites zu verschleiern, die Du besuchst.

Das Unternehmen sammelt zu viele Daten über Dich und deswegen sind Torrent-Downloads nicht ideal.

Suchst Du nach einem guten VPN, um Torrents anonym aus Deutschland herunterzuladen, dann sieh Dir NordVPN genauer an.

Sicherheit – ist WARP sicher?

Ich habe keine Beweise gefunden, dass eine Nutzung von WARP nicht sicher wäre.

Allerdings solltest Du beachten, dass WARP nicht das gleiche Sicherheitsniveau wie ein traditionelles VPN bietet.

WARP verschlüsselt Deine Daten, um Deine persönlichen Daten vor Diebstahl zu schützen. Allerdings bietet es keine weiterführende Sicherheit.

Das VPN bietet überhaupt keine Anonymität. Du bekommst keine neue IP-Adresse und Dein Datenverkehr wird nicht vor Deinem ISP verschleiert.

DNS leak test

Die von mir besuchten Websites haben meinen ISP als Cloudflare gesehen, aber meine IP-Adresse und mein Standort waren in keinster Weise verschleiert.

Das größte Problem ist die fehlende Transparenz zu dieser fehlenden Funktion. Vor allen Dingen ist IP-Maskierung eine grundlegende Funktion, die fast jedes andere VPN bietet.

Das Unternehmen bewirbt WARP als „die kostenfreie App, die Dein Internet privater macht“. In der Beschreibung im App Store und Google Play Store verspricht mehrfach, Deine Privatsphäre zu schützen.

Dass Deine IP-Adresse sichtbar ist, wird allerdings nicht erwähnt. Für Anwender ist das sehr irreführend.

Nimmst Du WARP anstatt eines umfassenden VPNs, dann beachte, dass Deine IP-Adresse und Dein Standort nicht geschützt sind.

Speichert WARP Protokolle?

WARPs Muttergesellschaft ist Cloudflare und hat seinen Sitz in den USA. Das ist eines der Gründungsmitglieder der 5/9/14-Eyes-Allianz.

Bist Du wegen Privatsphäre besorgt, dann könnte dieser Umstand ein Problem für Dich sein. Hier erfährst Du mehr über das Abkommen der internationalen Geheimdienste.

Auf der anderen Seite beteuert Cloudflare immer wieder, dass es die Privatsphäre schützt und Deine Daten niemals missbrauchen würde.

Ich habe mir die offizielle Datenschutzrichtlinie zu WARP angesehen, wie sie vom Unternehmen ausgegeben wird. Das Unternehmen sammelt viel mehr Daten als es in den Werbematerialien veröffentlicht.

Das VPN sammeln nicht Deinen Namen, Deine Telefonnummer oder Deine Kreditkartennummer. Ebenso wird E-Mail-Adresse nicht gespeichert, außer Du willigst dazu ein.

Hier enden die guten Nachrichten aber. Nachfolgend findest Du, was Cloudflare über Dich sammelt, wenn Du Dich mit WARP verbindest:

  • Deine IP-Adresse und der Quell-Port
  • Ziel-IP-Adresse oder anders gesagt, jede Website, die Du besuchst!
  • Das Modell Deines Geräts
  • Dein Betriebssystem
  • Die Menge an Daten, die Du via WARP überträgst
  • Leistungsinformationen, wie WARP Deine Internet-Verbindung beeinflusst
  • Absturzberichte
  • „Eingeschränkte DNS-Abfrage-Daten, die zu den sogenannten Resolvern geschickt werden“, wenn Du die App benutzt.

Im Universum des Internet-Datenschutzes geht das überhaupt nicht. Sammelt ein VPN-Anbieter Daten, was Du online machst, dann ist der Zweck eines VPNs irgendwie zunichtegemacht.

Das Unternehmen behauptet, dass die Nutzerdaten anonym gespeichert werden und dass sie sich nicht zum Zwecke der Identifikation verwenden lassen.

Cloudflare löscht die Abfragedaten außerdem alle 24 Stunden.

In der Datenschutzrichtlinie ist hinterlegt, dass sich Cloudflare das recht vorbehält, Deine persönlichen Daten zu teilen, sollte es „gerichtliche Beschlüsse, Vorladungen und Gerichtsverhandlungen geben. Auch bei Notfällen und um Personen vor dem Tod zu retten oder ernsten Verletzungen zu schützen ist das möglich“. Weiterhin ist angegeben „unsere gesetzlichen Rechte zu begründen oder auszuüben oder uns gegen Rechtsansprüche zu verteidigen“.

Cloudflare behält sich auch das Recht vor, Deine persönlichen Daten zu teilen, wenn das Unternehmen „in gutem Glauben“ davon ausgeht, dass dies wegen illegaler Aktivitäten, mutmaßlichen Betrugs und potenzieller Gefahren für die physische Sicherheit der Fall sein muss.

Laut Datenschutzrichtlinie sammelt das Unternehmen noch mehr Daten, wenn Du aus der Region European Economic Area (EEA) bist.

Einige Bereiche der Datenschutzrichtlinie sind etwas schwammig formuliert. Das ist Anlass zur Sorge, weil man damit nicht genau weiß, wie viele Daten wirklich gesammelt werden.

Bietet WARP einen Werbeblocker an?

Nein, WARP bietet in seinem VPN Service keinen Werbeblocker an.

Funktioniert WARP in China?

Nein, WARP funktioniert in China nicht.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Die Preisgestaltung von WARP ist auf mehrere Arten einzigartig. Das VPN bietet zwei verschiedene Pakete.

WARP ist der Name des kostenfreien Services. WARP+ (manchmal auch WARP Plus geschrieben) heißt der kostenpflichtige Premium-Service von WARP.

Cloudflare erklärt, dass WARP+ „die noch schnellere Version von WARP ist, für die Du optional bezahlst“.

Theoretisch leitet WARP+ Deinen Datenverkehr durch exklusive Kanäle, die zu besseren Verbindungsgeschwindigkeiten führen.

Leider konnte ich keine erkennbare Verbesserung bei der Geschwindigkeit oder Zuverlässigkeit feststellen, nachdem ich auf WARP+ umgestellt hatte.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie Du WARP+ erhältst. Du kannst Deine Freunde einladen, sich bei WARP zu registrieren. Für jede Person, die Du vermittelst, bekommst Du 1 zusätzliches GByte an Daten für WARP+.

Gehen Dir die Daten bei WARP+ aus, kannst Du WARP+ Unlimited kaufen. Damit erhältst Du Zugang zum Premium-Konto ohne Datenlimits.

Du kannst WARP+ Unlimited durch ein monatliches Abonnement via App Store (iOS) oder Google Play Store (Android) erwerben.

Die Kosten für WARP+ sind regional unterschiedlich. Der Preis für ein monatliches Abonnement sollte identisch zum Preis eines Big Mac bei McDonalds in Deiner Region sein.

Derzeit gibt es ehrlich gesagt keinen Mehrwert, für den Premium-Service zu bezahlen. WARP+ hat nicht wirklich viel mehr zu bieten als die kostenfreie Version.

Suchst Du nach einem günstigen, qualitativ hochwertigen VPN, gibt es andere Optionen wie zum Beispiel NordVPN, das bei langfristigen Abonnements hohe Rabatte anbietet.

Bietet WARP eine kostenfreie Version an?

Ja, der einfache WARP Service ist komplett kostenfrei. Bandbreite sowie Daten sind unbegrenzt.

Der kostenfreie Service bietet den gleichen Schutz wie die Premium-Version und das ist nicht viel.

Suchst Du nach einem kostenfreien VPN mit besserer Sicherheit und mehr Anonymität, dann lies Dir unsere Top-Empfehlungen zu den kostenfreien VPNs durch, die wirklich funktionieren.

Rückerstattungsrichtlinie von WARP

WARP bietet keine Rückerstattungsrichtlinie. In den Geschäftsbedingungen steht, dass sämtliche Gebühren nicht erstattet werden.

Im FAQ-Bereich von Cloudflare ist zu finden, dass Du möglicherweise eine Rückerstattung bekommst, wenn Du Android benutzt, sofern Du sie innerhalb 48 Stunden nach Kauf via Google Play Store beantragst. Bei iOS gibt es keine Möglichkeit der Rückerstattung.

Für ein VPN ist das ungewöhnlich. Fast alle populären VPNs auf dem Markt bieten eine Geld-Zurück-Garantie in irgendeiner Form.

Ist WARP zu meinem Gerät kompatibel?

WARP gibt es derzeit nur für Anwender von Mobilgeräten. Die App ist zu iPhone, iPad und Android-Geräten kompatibel.

Es gibt keine klare Richtlinie, wie viele Geräte Du mit einem WARP-Konto gleichzeitig benutzen darfst.

Einige Anwender haben berichtet, dass sie sich mit mehreren Geräten gleichzeitig mit WARP verbinden konnte. Eine Garantie ist das aber nicht.

Verschlüsselung

Cloudflares sicherer DNS-Dienst nennt sich 1.1.1.1. Es unterstützt die Verschlüsselungen DNS over HTTPS und DNS over TLS. In den Einstellungen kannst Du zwischen diesen beiden Optionen wählen.

Protocol options

WARP bietet zusätzlichen Schutz via 1.1.1.1. WARP wurde mithilfe eines Open-Source-Protokolls entwickelt, das auf UDP basiert und sich Wireguard nennt.

Wireguard ist ein sehr neues VPN-Protokoll. Es wurde mit Blick auf Geschwindigkeit entwickelt und soll VPN-Verbindungen zuverlässig machen.

Es ist viel leichtgewichtiger als andere populäre VPN-Protokolle. Zum Beispiel hat Wireguard nur 4.000 Zeilen Code und OpenVPN mehrere hunderttausend.

Wireguard hat eine große Schwäche. Es ist so neu, dass es bisher noch nicht umfassend getestet wurde.

Einige Kritiker sagen, dass Wireguard für die Privatsphäre nicht optimal ist.

Ein paar VPN-Anbieter weigern sich Wireguard zu benutzen, weil sie sagen, dass man es nicht ohne Protokollierung benutzen kann.

WARPs Kundenservice

Du erreichst den Kundenservice nur, wenn Du über die App ein Kontaktformular ausfüllst.

Ich wurde nach meinem Namen, meiner E-Mail-Adresse und natürlich meinem Problem gefragt. Es gibt eine Option, über die ich Bildschirmaufnahmen einschicken kann, um ein technisches Problem besser zu erklären.

Ich habe ein Kontaktformular mit mehreren Fragen eingeschickt und wollte damit den Kundenservice testen. Leider habe ich keine Antwort bekommen.

Im App Store habe ich mehrere Anwender gefunden, die das gleiche Problem hatten und keine Antwort von WARPs Kundenservice bekamen.

WARP kann ein bisschen durch den informativen FAQ-Bereich punkten, der über die Einstellungen der App erreichbar ist.

Über die App kann man Fehler oder Leistungsprobleme einfach melden. In der App gibt es eine spezielle Schaltfläche, mit der Du Fehler melden kannst, solltest Du auf welche stoßen.

Bekommst Du aber natürlich keine Antwort vom Kundenservice, dann weißt Du auch nicht, ob Deine Meldungen tatsächlich gelesen werden. Das ist ein bisschen frustrierend an dieser Stelle.

Anwenderfahrung

Meine Benutzererfahrung mit WARP ist eher gemischt. Die Software lässt sich sehr einfach installieren und Du kannst sofort loslegen. Das gefällt mir eigentlich sehr gut.

Die Oberfläche des Programms ist attraktiv, übersichtlich und einfach.

Du kannst das VPN mit nur einem Klick aktivieren und deaktivieren. Die Einstellungen erreichst Du über die drei Linien, die Du in der Ecke rechts oben findest.

Es gibt einige benutzerfreundliche Einstellungen zur Verbindung. Du kannst WARP zum Beispiel so konfigurieren, dass es sich automatisch bei WLAN oder mobilen Daten deaktiviert. Weiterhin darfst Du festlegen, dass sich WARP ausschaltet, wenn Du das WLAN zu Hause benutzt.

Eine weitere tolle Funktion ist, dass Du zwischen einem hellen und einem dunklen Thema wechseln darfst.

WARP's connection interface

Einfache Oberfläche, bei der man mit einem Klick zwischen hellem und dunklem Modus wechseln kann.

Auf der anderen Seite hatte ich auch einige negative Erfahrungen. Bei der Aktivierung von WARP wurde mein Smartphone immer langsam. Teilweise ist sogar meine Internet-Verbindung ausgefallen oder war einfach sehr langsam.

Habe ich das VPN eine lange Zeit benutzt, wurde mein Smartphone sehr warm, habe ich gemerkt. Das ist ein Problem, das ich mit anderen mobilen VPN Apps so nicht habe.

Ein weiteres Problem ist, dass Du während der Benutzung von WARP möglicherweise auf einige Deiner Apps keinen Zugriff hast.

Cloudflare schreibt im FAQ-Bereich, dass Sonos, CarPlay, Hotstar, Spotify und ein paar mobile Spiele nicht immer einwandfrei mit WARP funktionieren. Zum Glück hatte ich an dieser Stelle keine Probleme.

Ich habe ein bisschen in der App gestöbert und da ist mir ein Teil des Einstellungsmenüs besonders ins Auge gefallen.

Es gibt im Menü einen Punkt, der sich Diagnostics nennt. Damit konnte ich auf die laufenden „DNS-Protokolle“ zugreifen, die die App vorhält, während ich mit dem VPN verbunden bin.

Ich habe mich mit WARP verbunden und dann die Website von Twitter mit meinem mobilen Browser geöffnet. Nun habe ich das DNS-Protokoll abermals geöffnet und konnte sehen, dass meine Aktivität aufgezeichnet wurde:

DNS logs

Die App behauptet, dass diese Daten zu Debugging-Zwecken gespeichert werden.

Es ist eigentlich egal, welchen Zweck das haben soll. Bei mir ist es Anlass zu großer Sorge, welche Daten das Unternehmen wirklich bezüglich meiner Aktivitäten speichert und protokolliert.

Fazit

Nach all dem Hype war ich schon gespannt, mit WARP zu experimentieren und die Software ausprobieren zu können. Von der Leistung bin ich aber enttäuscht. Ich musste mich mit mehreren Fehlern plagen und meine Verbindung wurde während der Benutzung der App mehrmals unterbrochen.

Die App drängt Dich zu einem Upgrade des Kontos. Allerdings sind die Geschwindigkeiten nicht konstant, auch nicht, wenn Du ein Premium-Abonnement hast.

Am wichtigsten an dieser Stelle ist allerdings, dass WARP Deine Anonymität nicht schützt und wahrt.

Im Gegensatz zu einem traditionellen VPN, maskiert WARP Deine IP-Adresse nicht. Die Websites, die Du besuchst, haben vollen Zugriff darauf.

Ist Anonymität eine Priorität für Dich, dann solltest Du WARP nicht nutzen. Für Streaming, Torrents oder Umgehen von Zensur ist es ebenfalls keine gute Option.

Suchst Du nach einem leistungsstarken und günstigen VPN, das Netflix problemlos umgehen kann, dann sieh Dir NordVPN an. Das ist derzeit unser am besten bewerteter Anbieter.

Du kannst Dir unsere Liste mit den 10 besten VPNs durchlesen, die wir jemals getestet haben.

Merkmale Details
Speichert das VPN Protokolle? Nein
Bietet das VPN einen Kill Switch? Nein
Anzahl an Geräten pro Lizenz Unbegrenzt

Einfache Verwendung

8.8

WARP ist ein VPN, das nur für Mobilgeräte existiert. Es ist mit Fokus auf Benutzerfreundlichkeit entwickelt. Du kannst die App installieren und dann in nur wenigen Sekunden loslegen.

Mit nur einem einzigen Klick bist Du mit WARP-Netzwerk verbunden. Die Hauptoberfläche stellt einen großen Schalter zur Verfügung, mit dem Du die Verbindung schnell aktivieren oder deaktivieren kannst.

In den Einstellungen der App gibt es ein paar Optionen, mit denen Du die Verbindung konfigurieren kannst.

Du darfst WARP in gewisser Weise auch individualisieren. Zum Beispiel kannst Du es automatisch deaktivieren, wenn Du Dich mit mobilen Daten oder Deinem Netzwerk zu Hause verbindest.

Wirf einen Blick auf die besten 3 VPN-Alternativen

Preisgestaltung

8.6
WARP +
$4.99 /Monat
WARP
$0.00 /Monat

WARP wird als kostenfreies VPN beworben, aber die App ermutigt Dich immer wieder zu einem Upgrade auf den kostenpflichtigen Premium-Service WARP+, um Zugriff auf ein schnelleres Netzwerk zu bekommen.

Es gibt zwei Möglichkeiten für ein Upgrade auf WARP+. Du kannst Freunde und Familie zu WARP einladen. Für jede Vermittlung bekommst Du 1 GByte an Daten für WARP+ und das kostenfrei.

Deine andere Option ist, WARP+ Unlimited zu beziehen. Mit dem Paket bekommst Du Zugriff auf WARP+ und es gibt keine Limits bei den Daten.

WARP+ Unlimited ist als In-App-Kauf bei den Mobilgeräten verfügbar. Die Bezahlung wird entweder über den App Store (iOS) oder den Google Play Store (Android) abgewickelt.

Das einzige verfügbare Paket ist ein monatliches Abonnement, das automatisch verlängert wird. Der Preis unterscheidet sich je nach Region. WARP+ Unlimited sollte ungefähr so viel kosten, wie ein Big Mac bei McDonalds Big in Deiner Region.

Zuverlässigkeit & Support

7.4

Sprechen wir über Zuverlässigkeit und Kundenservice, dann hat WARP ein paar Schwächen. Während meiner Tests sind mit mir diverse Probleme im Zusammenhang mit dem VPN aufgefallen. Viele Anwender berichten von ähnlichen Schwierigkeiten.

Ein relativ häufig auftretendes Problem ist, dass bei einer Verbindung zu WARP Deine WLAN-Verbindung getrennt wird und Du in diesem Fall Mobilfunkdaten benutzen musst.

Der Anbieter behauptet, an dem Problem zu arbeiten. Gelöst ist es bisher aber nicht und Anwender müssen sich weiterhin gedulden.

Der Kundenservice von WARP hat mich ebenfalls wenig beeindruckt. Ich konnte den Kundenservice nur über ein Kontaktformular erreichen, das in der App zur Verfügung gestellt wird. Eine Antwort auf meine Fragen habe ich aber nie erhalten und warte heute noch.

Fazit

Gute Idee, schlechte Ausführung

Die Sicherheit bei WARP ist viel schwächer als bei einem traditionellen VPN. Es schützt Deine Daten mit Verschlüsselung, aber wird Deine IP-Adresse nicht verschleiern. Von Dir besuchte Websites können sie also sehen.

Der Mutterkonzern, Cloudflare, verbirgt diesen Umstand auch nicht, allerdings ist er auch nicht sehr offensichtlich. WARP bietet Dir einfach nicht das gleiche Niveau an Schutz wie ein komplettes VPN.

Weil WARP Deine IP-Adresse nicht maskiert, kannst Du das VPN auch nicht verwenden, um geografisch gesperrte Inhalte zu streamen. Das Gleiche gilt für anonyme Torrent-Downloads oder das Umgehen von Zensur.

Die Entwickler arbeiten immer noch, diverse Fehler in der App auszubessern. Die nicht konstanten Geschwindigkeiten von WARP haben mich ebenfalls enttäuscht. Das wurde auch nicht besser, nachdem ich mich für das Premium-Paket entschieden habe.

Mit Blick auf die mittelmäßige Leistung von WARP empfehle ich ExpressVPN. Danke der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie kannst Du den Anbieter kostenfrei ausprobieren. Finde heraus, wie das funktioniert.

Geld-Zurück-Garantie (Tage) :
Mobile App :
Anzahl an Geräten pro Lizenz : Unbegrenzt

Warp by Cloudflare Nutzerbewertungen

8.0
Basierend auf 3 Bewertungen in 2 Sprachen
Good concept but doesn't work well. - 6
Michael

Sadly it has some problems: 1) Doesn't work every time 2) Routes via other countries(while choosing current country would result in better route). 3) Speed at warp+ is between bad and okay(30-160mbit out of a gigabit connection). 4) Does not allow to remove exception for YouTube. 5) Uses user space implementation of WireGuard(BoringTun) which limits theoretical speed. 6) Has no documented way of choosing a server manually. 7) Checks Google subscription before starting every time which makes it problematic in counties/regions under USA pressure which they call sanctions.

Quick and simple - 10
Hugh

It may not offer everything a traditional VPN does, but for what it DOES do, it does very well. Speeds have vastly improved since the launch of the app, with download speeds regularly over 100mbps. 5 stars.

Bien pour ce qu'il veut être - 8
Anonym -
Sep 5, 2020

C'est bizarre, dans mes test s de vitesse, j'ai plus de 200Mbps. Je me permets de remettre en doute votre objectivité sur ce service qui certes ne cache pas l'ip public mais reste un bon service. Je ne lui mets pas 5 étoiles juste pour cela.

Wirf einen Blick auf die besten 3 VPN-Alternativen

Bewertung: 9.9 / 10

Bewertung: 9.9 / 10

Bewertung: 9.5 / 10

War dieser Artikel hilfreich? 0 0
Es tut uns leid!
(Mindestens 10 Buchstaben.)
Warte! Nord bietet einen 68% Rabatt für dessen VPN