Die Angebote auf dieser Website stammen von Unternehmen, von denen diese Website eine Vergütung erhält. Lies die Offenlegung zur Werbefinanzierung für weitere Informationen
Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

Affiliate-Provisionen Werbung

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

ExpressVPN gegen NordVPN: 2023

Welches VPN ist besser?

Author Image Kate Richards
Kate Richards

Chefredakteurin

Die meisten Tester werden Dir sagen, dass es schwierig ist, einen Gewinner zwischen ExpressVPN und NordVPN zu finden. Zum größten Teil stimme ich auch zu – Du kannst bei beiden dieser Branchen-führenden VPNs nichts falsch machen. Pass aber auf, da es wichtige Unterschiede zwischen den beiden gibt.

Ich habe beide VPNs auf Geschwindigkeit, Streaming, Torrents, Spiele, Kundenservice und mehr getestet. Ich habe die Pakete und Preise sorgfältig verglichen, einschließlich der versteckten Kosten. Außerdem habe ich mir die Datenschutzrichtlinien des jeweiligen VPNs angesehen und mir angeschaut, wie sie in der Vergangenheit mit Nutzerdaten umgegangen sind.

Meine ehrliche Empfehlung? Beide VPNs sind schnell, benutzerfreundlich und können auf die meisten Streaming-Plattformen zugreifen. Sorgst Du Dich aber um Deinen Online-Datenschutz, dann ist ExpressVPN Deine beste Option.

NordVPN ist auf keinen Fall eine schlechte Alternative. Es bietet allerdings in weniger Ländern Server auf der ganzen Welt, ist weniger zuverlässig beim Streaming und hat kürzlich einige fragwürdige Änderungen an seinen Datenschutzrichtlinien vorgenommen. Weiter unten erfährst Du .

Teste ExpressVPN risikofrei

Wenig Zeit? Hier sind meine wichtigsten Resultate

  ExpressVPN NordVPN
⭐ Bewertung insgesamt Bewertung: 9.9/10

www.ExpressVPN.com

Bewertung: 9.9/10

www.NordVPN.com

💲 Günstigster Preis monatlich €6,39/Monat mit drei Monaten kostenlosem Service bei einem 1-Jahres-Paket €3,49/Monat nur beim 2-jährigen Abonnement
🗓️ Preis bei Verlängerung 99,95 $ pro Jahr 99,48 $ pro Jahr

(Änderungen vorbehalten)

🤑 Gutscheine ExpressVPN 49% Rabatt (15-Monats-Paket) NordVPN 45 % Rabatt (20-Monats-Paket)
💸 Geld-Zurück-Garantie 30 Tage 30 Tage
📺 Streaming & Entsperren Kann auf Netflix, Hulu, Disney+, Amazon Prime und mehr zugreifen Kann auf die meisten Streaming-Plattformen zugreifen, aber es kann zu Verzögerungen kommen
🌍 VPN-Server 94 Länder mit 3.000 Servern, mit Server-Standorten auch in Deutschland, Österreich und Schweiz 60 Länder mit 5.384 Servern, auch in Deutschland, Österreich und Schweiz
⚡ Geschwindigkeit 2 % Geschwindigkeistverslut, ideal für Streaming in 4K 14 % Geschwindigkeitsverlust
🎮 Spiele-Leistung Optimal bei Geschwindigkeit und Ping Niedrige Ping-Raten bei nahen Servern, aber strauchelt bei langen Distanzen
🧑‍🤝‍🧑 P2P-Unterstützung Ja, auf allen Servern Nur spezielle Server sind für Torrents optimiert
🔐 Sicherheitsprotokolle Lightway, OpenVPN, IPSec/IKEv2 und IPSec/L2TP NordLynx (WireGuard), OpenVPN, IPSec/IKEv2 und IPSec/L2TP
🔌 Notausschalter Ja Ja
✅ IP/DNS-Leck-Schutz Ja Ja
🏢 Hautpsitz in Land Britische Jungferninseln Panama
⚠️ VPN protokolliert Nein Möglicherweise
Funktioniert in China Ja Ja
#️⃣ Anzahl von Geräteverbindungen 5 6
💻 Gerätekompatibilität Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Chrome, Firefox und Edge

Plus eine native App für Router

Windows, Mac, iOS, Android, Linux, Chrome, Firefox und Edge
🖥️📱

Apps auf Deutsch

Ja Ja
🔧 Kundenservice 24/7 Live-Chat, Wissensdatenbank, FAQs und E-Mail auf Deutsch 24/7 Live-Chat, Wissensdatenbank, FAQ und E-Mail (letzteres ist auf Deutsch verfügbar)

Siehe weitere ExpressVPN-Funktionen

Streaming und Netflix-Zugriff – ExpressVPN gewinnt mit geringem Vorsprung

ExpressVPN und NordVPN sind beide zuverlässige Optionen für das Streaming von Serien und das Entsperren von Plattformen. Allerdings hatte NordVPN in der Vergangenheit Probleme, Netflix USA zu entsperren. Außerdem gab es auch ein paar Gelegenheiten, bei denen einige Server bestimmte Websites wie Amazon Prime Video und HBO Max nicht entsperrten.

Nachdem ich den Kundenservice um eine Liste mit funktionierenden Servern gebeten hatte, konnte ich diese Probleme allerdings umgehen. Immer, wenn ich einen empfohlenen Server verwendet habe, gab es keine Probleme mit dem Zugriff.

Streaming-Plattform ExpressVPN NordVPN
Netflix ✅ Ja, inklusive beliebter Netflix-Bibliotheken in den USA, Großbritannien, Kanada, Japan, Südkorea und der Schweiz. ☑️ Ja, aber für manche Bibliotheken nicht so zuverlässig
Disney+ ✅ Ja ✅ Ja
ESPN ✅ Ja ✅ Ja
HBO Max ✅ Ja ✅ Ja
Hulu ✅ Ja ✅ Ja
Sky ✅ Ja ✅ Ja
Amazon Prime Video ✅ Ja ✅ Ja
BBC iPlayer ✅ Ja ✅ Ja
ABC ✅ Ja ✅ Ja
CBS ✅ Ja ✅ Ja
NBC ✅ Ja ✅ Ja

Beide VPNs können auf die meisten Streaming-Plattformen zugreifen und sind schnell genug, um HD-Streaming (und sogar 4k) zu ermöglichen. Trotzdem hatte ich mit ExpressVPN die besten Geschwindigkeiten. Ich konnte mehr als 20 Netflix-Regionen entsperren und es gab keine nervigen Störungen oder Puffern. Lokale Services wie ARD, ProSieben, ZDF, ORF und mehr funktionieren ebenfalls.

Screenshot of ExpressVPN unblocking Netflix US using a New York serverIch hatte kein Problem damit, die neuesten Veröffentlichungen auf Netflix USA auf Reisen zu schauen – die Sendungen wurden sofort geladen

Die Streaming-Geschwindigkeiten von NordVPN waren unbeständiger, da ich auf weit entfernten Servern einiges Puffern festgestellt habe. Mit ExpressVPN ist das nie passiert. Außerdem konnte ich mit NordVPN in einigen Fällen keine geografischen Sperren umgehen.

Screenshot of NordVPN streaming Netflix NCIS while connected to a US serverMit NordVPN konnte ich NCIS auf Netflix USA ohne Puffern weiterschauen

Sowohl ExpressVPN als auch NordVPN bieten außerdem Smart-DNS-Lösungen an, womit Du globale Inhalte auf Geräten streamen kannst, die nicht mit VPNs kompatibel sind. Smart-DNS-Dienste umgehen geografische Sperren, indem sie Deinen tatsächlichen Standort verbergen. Sie unterscheiden sich allerdings von einem VPN dadurch, dass Dein Datenverkehr nicht verschlüsselt wird.

Die MediaStreamer-Funktion von ExpressVPN funktioniert auf verschiedenen Geräten, die nicht mit VPNs kompatibel sind. Sehr hilfreich finde ich die Schritt-für-Schritt-Anleitungen, die dich durch die Einrichtung des Smart DNS für zahlreiche Geräte führen, etwa LG TVs, Apple TV, Playstation, Router, Windows, Amazon Fire TV, Nintendo Switch und mehr.

NordVPN bietet die gleichen Smart-DNS-Funktionalität wie ExpressVPNs Mediastreamer. Allerdings scheint es nur Einrichtungsanleitungen für LG und Apple TVs zu geben. Für alle anderen Geräte gibt es lediglich zwei DNS-Serveradressen (deswegen musste ich selbst herausfinden, wie man es konfiguriert).

NordVPN bietet eine andere Funktion, die sich SmartPlay nennt. Damit bekommst Du Smart DNS-Funktionalität plus VPN-Verschlüsselung. Das funktioniert aber nur durch die NordVPN-Apps. Ist Dein Gerät also von vornherein nicht mit VPNs kompatibel, musst Du trotzdem die herkömmliche Smart-DNS-Einrichtung vornehmen.

🥇 Gewinner: ExpressVPN
Beide VPNs eignen sich hervorragend, um Inhalte in 4K-Qualität ohne Puffern zu streamen. ExpressVPN ist jedoch meine erste Wahl, da es etwas höhere Geschwindigkeiten bietet, um Deine Lieblingssendungen, Filme und Live-Sport in UHD ohne Verzögerungen zu schauen. Außerdem kannst Du mit der MediaStreamer-Funktion US-amerikanische und britische Inhalte auf all Deinen Geräten streamen, inklusive Xbox und Amazon Fire TV.

Besuche ExpressVPN

Server-Netzwerk – gibt es in 50 % mehr Ländern

  ExpressVPN NordVPN
Insgesamt Länder mit Servern 94 60
Anzahl an Servern 3.000+ 5.384

Es stimmt zwar, dass NordVPN mehr Server hat, aber diese sind meist auf Europa und Nordamerika limitiert. Auf der anderen Seite hat ExpressVPN eine bessere globale Abdeckung mit Servern in Europa and Nordamerika, plus Südamerika, Asien und Afrika.

Befindest Du Dich in einer der von NordVPN abgedeckten Regionen möchtest nur Zugriff auf einige beliebte Streaming-Bibliotheken wie Netflix USA und Großbritannien haben, dann macht es für Dich keinen Unterschied. Willst Du aber Inhalte aus einem der 34 Länder schauen, die nur ExpressVPN zur Verfügung stellt oder Zugriff auf mehr lokale Inhalte und Services hast, dann ist ExpressVPN die einzige zuverlässige Option.

Einige Kritiker werden Dir sagen, dass eine größere Anzahl an Servern weniger Überlastung und höhere Geschwindigkeiten bedeutet. Das ist allerdings eine pauschale Aussage, die sich in den meisten Geschwindigkeitstests nicht widerspiegelt. Wie Du unten sehen wirst, war ExpressVPN in unseren Tests verglichen mit NordVPN sogar etwas schneller.

🥇 Gewinner: ExpressVPN
ExpressVPNs Server sind weltweit auf 94 Länder verteilt. Damit findest Du problemlos einen, um auf die gewünschten Inhalte zuzugreifen. NordVPNs Netzwerk ist in erster Linie auf Europa und Nordamerika limitiert.

Besuche ExpressVPN

Geschwindigkeit – ExpressVPN ist geringfügig schneller als NordVPN

ExpressVPN und NordVPN sind zwei der schnellsten VPNs auf dem Markt, aber ich war fest entschlossen, einen Gewinner zu ermitteln. Ich habe Server an verschiedenen Orten auf der ganzen Welt getestet, darunter in die USA, Großbritannien und Hongkong.

Meine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit ohne VPN betrug 55,06 MBit/s und meine durchschnittliche Upload-Geschwindigkeit ohne VPN war 71,73 MBit/s. Ich habe die besten Resultate mit dem proprietären Protokoll der beiden VPNs erzielt – Lightway bei ExpressVPN und NordLynx bei NordVPN.

Screenshot of ExpressVPN speed test using Lightway ProtocolIch erlebte nur einen Geschwindigkeitsabfall von 1,4 %, als ich die beste Server-Option von ExpressVPN und das Lightway-Protokoll benutzte Screenshot of NordVPN speed test using NordLynx ProtocolNordVPNs Option des besten Servers mit NordLynx hat mich nicht enttäuscht – meine Geschwindigkeit wurde um nur 14,43 % reduziert

Beide VPNs sind sehr schnell – der Geschwindigkeitsverlust ist so gering, dass Du es kaum merkst. Im Allgemeinen kannst Du davon ausgehen, dass Dich ein VPN um circa 20 % verlangsamt. Deswegen sind diese Ergebnisse hervorragend. Allerdings war ExpressVPN etwas schneller und deswegen benutze ich es für Streaming und Torrents.

Geschwindigkeitstests ExpressVPN durchschnittliche Download-Geschwindigkeit NordVPN durchschnittliche Download-Geschwindigkeit ExpressVPN durchschnittliche Upload-Geschwindigkeit NordVPN durchschnittliche Upload-Geschwindigkeit
Verbunden mit einem Server in den USA 53,30 MBit/s 41,39 MBit/s 83,44 MBit/s 56,29 MBit/s
Verbunden mit einem Server in Großbritannien 58,20 MBit/s 47,62 MBit/s 50,24 MBit/s 73,29 MBit/s
Verbunden mit einem Server in Hongkong 55,34 MBit/s 55,56 MBit/s 82,19 MBit/s 68,49 MBit/s
🥇 Gewinner: es ist ein UNentschieden

Die Download-Geschwindigkeiten beider VPNs übertrafen die 25 MBit/s, die für Streaming in UHD benötigt werden. Beachte jedoch, dass ExpressVPN durchwegs schnellere Download- und Upload-Geschwindigkeiten bietet. Der Unterschied war zu gering, um einen eindeutigen Sieger zu küren, aber es gab einen.

Spiele – ExpressVPN ist hervorragend für störungsfreies Spielen

Im Gegensatz zur durchschnittlichen Download- und Upload-Geschwindigkeit benötigst Du beim Gaming einen geringeren Ping, idealerweise unter 100 ms. Ich habe einige schnelle Online-Shooter-Spiele getestet und mit ExpressVPN keine Verzögerung erlebt.

Bei beiden VPNs ist die Ping-Rate auf weit entfernten Servern (wie Hongkong) jedoch zu hoch für Online-Spiele.

  ExpressVPN (Lightway) NordVPN (NordLynx)
Schnellverbindung 61 ms 12 ms
Verbunden mit einem Server in den USA 107 ms 295 ms
Verbunden mit einem Server in Großbritannien 50 ms 147 ms
Verbunden mit einem Server in Hongkong 270 338

Die Option mit dem besten Server hat mir den geringsten Ping mit 12 ms gegeben. NordVPN hat sich auf den Servern in Großbritannien aber nicht gut geschlagen und es gab Verzögerungen, während ich Counter-Strike gespielt habe. Mit ExpressVPN erhielt ich die beste Leistung mit flüssigeren Frames.

Screenshot playing Counter-Strike lag-free when connected to a ExpressVPN serverGenieße Ego-Shooter-Spiele mit einem niedrigeren Ping, wenn Du ExpressVPN nutzt
🥇 Gewinner: ExpressVPN
Mit niedrigen Ping-Raten auf lokalen Servern und Standorten in den USA und Großbritannien eignet sich ExpressVPN hervorragend für schnelle Shooter-Spiele. Obwohl die Option von NordVPN für die Schnellverbindung die schnellste Spielgeschwindigkeit bot, schnitt sie bei der Auswahl eines Servers in einem anderen Land nicht besonders gut ab.

Besuche ExpressVPN

Sicherheit – NordVPN gewinnt mit mehr Funktionen

NordVPN liegt hier mit seinen spziellen Sicherheitsservern, einem Werbe- und Malware-Blocker und dedizierten IP-Adressen vorn. ExpressVPN hat das nicht. Alelrdings ist ExpressVPN dennoch ein robuster Service, der Deine Daten vor Schnüfflern und Hackern schützt.

Sicherheitsfunktionen ExpressVPN NordVPN
Verschlüsselung AES-256-GCM mit 4096-Bit DH-Schlüssel, SHA-512 HMAC-Authentifizierung AES-256-GCM with 4096-bit DH-Schlüssel, SHA2-384 HMAC-Authentifizierung
Notausschalter Alle Betriebssysteme. Benutzt das Lightway-Protokoll, wenn es auf iOS aktiviert wird Alle Betriebssysteme
DNS/IP-Leck-Schutz Ja Ja
Protokolle OpenVPN UDP, OpenVPN TCP, IPSec/IKEv2, IPSec/L2TP und Lightway (eigenes, proprietäres Protokoll) OpenVPN UDP, OpenVPN TCP, IPSec/IKEv2, IPSec/L2TP und NordLynx (WireGuard)
Split-Tunneling Ja Ja
Private DNS-Server Ja Ja
Tor Over VPN Server Ja Ja
Nur-RAM-Server löschen Daten Ja Ja
Werbe- & Malware-Blocker Nein, aber es gibt eine “Threat Manager”-Funktion Ja
Double-Hop-Server Nein Ja
Dedizierte IP-Adressen Nein Ja
Tarn-Technology (VPN-Datenverkehr sieht wie normaler Datenverkehr aus) Ja Ja

Zu den Standardprotokollen wie OpenVPN, IP/Sec, L2TP und IKEv2 bieten ExpressVPN und NordVPN ein modernes und jeweils einzigartiges Protokoll. NordVPNs NordLynx-Protokoll basiert auf WireGuard und ExpressVPNs Lightway benutzt eine ähnlich effiziente Verschlüsselungsbibliothek.

Beie Protokolle sind eine wesentliche Verbesserung zu OpenVPN und beide haben mir in Sachen Geschwindigkeit ähnlich gute Resultate geboten. Allerdings hat Lightway einen leichten Vorteil, weil der schlanke Code so entwickelt ist, dass er auf mobilen Geräten weniger Akku verbraucht.

ExpressVPN und NordVPN benutzen Verschlüsselung mit AES 256-Bit, den höchsten Verschlüsselungsstandard, den auch führende Sicherheitsbehörden verwenden. Allerdings ist ExpressVPNs Schlüssel länger (4.096 Bit verglichen mit 2.048 Bit). Deswegen lässt er sich noch schwerer knacken. Mir hat noch eine weitere Funktion gefallen. ExpressVPN bietet in den Sicherheitseinstellungen eine kurze Beschreibung jedes Protokolls. Bei NordVPN ist das nicht der Fall. Das ist bei der Auswahl eines Protokolls sehr nützlich.

Screenshot of ExpressVPN's security protocolsMit ExpressVPN kannst Du ganz einfach Dein Niveau an Schutz wählen – jedes Sicherheitsprotokoll bietet eine schnelle Beschreibung

Bei der Server-Sicherheit bietet NordVPN Double Hop und damit wird Dein Internet-Datenverkehr durch zwei Server und nicht nur einen geleitet, um die Verschlüsselung zu bekommen. Allerdings bieten beide VPNs Onion Over VPN – mit dem Tor-Netzwerk, das mehrere Verschlüsselungsebenen zur Verfügung stellt. Beide Server-Optionen eignen sich hervorragend für den Schutz sensibler Daten, verlangsamen Deine Geschwindigkeit aber erheblich.

Darüber hinaus haben beide VPNs Tarn-Server, womit Dein VPN-Dateverkehr wie regulärer aussieht und damit wird Deep Packet Inspection (DPI) umgangen. Damit lassen sich nicht nur starke geografische Sperren umgehen, sondern es bietet auch bessere Online-Anonymität.

Du kannst die verschleierten Server von NordVPN in den Einstellungen einschalten, indem du auf "Auto-Verbindung" klickst und "Verschleierte Server" aus der Dropdown-Liste "Benutzerdefiniert" wählst. Achte aber darauf, dass das OpenVPN-Protokoll ausgewählt ist. ExpressVPN schaltet die Tarnung automatisch ein, wenn es DPIs erkennt – Du musst nichts tun.

ExpressVPN und NordVPN betreiben ihre kompletten Netzwerke mit RAM-basierten Servern. Sie löschen alle Serverdaten nach jedem Neustart. Diese Funktion ist bei ExpressVPN als TrustedServer-Technologie bekannt, während es bei NordVPN keinen speziellen Namen gibt. Der Sicherheitsvorteil ist, dass keine Daten sehr lange gespeichert werden und deswegen ist es für Dritte schwieriger, an sie zu kommen.

Deine Daten werden auch nicht aus Versehen exponiert, weil ExpressVPN und NordVPN einen Notausschalter und DNS/IP-Leck-Schutz zur Verfügung stellen. Der Notausschalter unterbricht Deine Internetverbindung, wenn Dein VPN getrennt wird. Der DNS/IP-Leck-Schutz verhindert, dass Dritte Deine DNS-Anfragen und Deinen tatsächlichen Standort (IP-Adresse) sehen. Bei NordVPN kannst Du zwischen zwei Notausschaltern wählen – einen für bestimmte Apps und einen für Dein komplettes Gerät.

Eine wichtige Funktion von NordVPN, die ExpressVPN fehlt, ist der Werbe- und Malware-Blocker CyberSec. Es blockiert lästige Werbung und warnt Dich, wenn Du versuchst, auf eine mit Malware verseuchte Seite zuzugreifen. ExpressVPN hat vor kurzer Zeit eine neue Funktion namens Threat Manager veröffentlicht. Sie hindert Dich daran, mit bösartigen Tracking-Websites zu kommunizieren. Sie blockiert aber weder Werbung noch Malware.

Außerdem bietet NordVPN einen Download-Scanner, der heruntergeladene Dateien automatisch auf Malware prüft und einen Dark Web Monitor, der Websites im Dark Web kontinuierlich auf Deine persönlichen Daten scannt, damit sie nicht ausgenutzt werden.

Screenshot of NordVPN's security settingsNordVPN bietet Dir eine Vielzahl an Sicherheitseinstellungen, damit Du online geschützt bist, egal wo Du unterwegs bist

Du kannst ExpressVPN und NordVPN auch so einstellen, dass sie automatisch starten und sich mit einem Server verbinden, wenn du dein Gerät einschaltest, sodass es die ganze Zeit geschützt ist. Außerdem verhindern sie, dass wiederholte Daten Muster bilden, indem sie die Verschlüsselungspakete während des Verschlüsselungsprozesses regelmäßig verwürfeln.

🥇 Gewinner: NordVPN
Beide VPNs schützen Dich im Internet und eignen sich hervorragend für den Schutz Deiner Privatsphäre. NordVPN bietet alelrdings mehr Sicherheitsfunktionen, etwa einen Werbe-Blocker und Double VPN. Außerdem hat NordVPN dedizierte IP-Adressen für den sicheren Zugang zu Deinem entfernten Unternehmensnetzwerk.

Lies den NordVPN-Test

Privatsphäre – ExpressVPN schützt die Privatsphäre der Anwender, bei NordVPN ist das nicht sicher

Bis vor kurzem hätte ich gesagt, dass sowohl ExpressVPN als auch NordVPN zuverlässige Services sind, die Deine Online-Privatsphäre um jeden Preis schützen. Schließlich haben beide ihren Sitz in datenschutzfreundlichen Ländern und verfügen über strenge Keine-Logs-Richtlinien. Sie wurden unabhängig von PwC geprüft.

Allerdings hat NordVPN hat kürzlich einige beunruhigende Änderungen an seiner Datenschutzrichtlinie vorgenommen. Früher behauptete das Unternehmen, niemals Nutzerdaten zu speichern oder mit Behörden zu teilen. Der Ton hat sich allerdings geändert. Es heißt nun, dass sowohl protokolliert und mit fremden Regierungen geteilt wird, sofern die Anfragen sich an die internationalen Gesetze und Vorschriften halten. Das ist sogar der Fall, obwohl NordVPN seinen Sitz in Panama hat, außerhalb des Geheimdienstpakts der 5/9/14-Eyes-Allianz.

Auf der anderen Seite hat ExpressVPN seinen Nutzern noch nie Anlass zur Sorge gegeben. ExpressVPN hat seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln und hält sich an eine klare Keine-Logs-Richtlinie. Sie besagt, dass das Unternehmen niemals private Nutzerdaten sammelt oder speichert.

ExpressVPN sorgt außerdem für ein hohes Maß an Transparenz, indem es täglich Updates via Warranty Canal veröffentlicht, sobald ausländische Regierungen die Herausgabe von Nutzerdaten verlangen. Selbst als die Server vor ein paar Jahren von der türkischen Regierung beschlagnahmt wurden, haben Behörden keinerleit Daten gefunden und das beweist weiter, dass sich ExpressVPN an seine Keine-Logs-Richtlinie hält.

Meldest Du Dich für einen der beiden Services an, musst Du Deinen Namen, Deine E-Mail-Adresse und Deine Zahlungsmethode angeben. Hast Du Bedenken, Deine E-Mail-Adresse anzugeben, kannst Du eine Wegwerf-E-Mail benutzen, um Deine Privatsphäre zu schützen. Anonyme Zahlungsmethoden gibt es bei beiden Services, weil sie Kryptowährungen akzeptieren. NordVPN akzeptiert Zahlungen in acht Kryptowährungen und ExpressVPN nur in zwei.

🥇 Gewinner: ExpressVPN
ExpressVPN ist in Sachen Datenschutz die bessere Option, weil NordVPN jetzt einen ziemlich zweideutigen Ansatz für die Protokollierung und Weitergabe von Nutzerdaten hat.

Besuche ExpressVPN

Funktioniert in China – ExpressVPN ist die zuverlässigere Wahl

Beide VPNs funktionieren in China, aber ExpressVPN ist beständiger, wenn es um das Entsperren von Websites wie Facebook, Google und YouTube geht. Es bietet sogar eine alternative Website für Nutzer in China an, da die Hauptwebsite von ExpressVPN dort gesperrt ist. Um sicher zu sein, empfehle ich Dir trotzdem, Dein VPN vor Deiner Ankunft in China herunterzuladen und zu installieren.

Ein weiterer Nachteil von NordVPN ist, dass Du es manuell konfigurieren musst, damit es in China funktioniert. Ich musste mich an den Kundenservice wenden, um Anweisungen für die Konfiguration zu bekommen. Dazu musste ich die CyberSec-Funktion deaktivieren und die Standort-Services abschalten. Das war alles ziemlich frustrierend und zeitaufwändig.

🥇 Gewinner: ExpressVPN
ExpressVPN ist das bevorzugte VPN für China, da es weniger fehleranfällig ist und keine manuelle Konfiguration erfordert.

Besuche ExpressVPN

Installation & Benutzerfreundlichkeit – Der Gewinner hängt vom Geschmack ab

Die mobilen und Desktop-Apps von ExpressVPN sind schlank und intuitiv. Die Hauptschnittstelle bietet eine große Ein/Aus-Taste, mit der Du Dich schnell mit einem Server verbinden kannst, um sofortigen Schutz zu erhalten.

Klickst Du auf die Schaltfläche Ausgewählter Standort, öffnet sich ein separates Fenster mit einer Liste empfohlener Server und die Option, alle Länder zu sehen, in denen ExpressVPN vertreten ist. Es gibt auch einen Reiter Smart Standort, die den besten verfügbaren Server anzeigt sowie einen Reiter Kürzlicher Standort, die Deinen zuletzt genutzten Server anzeigt.

Screenshot of ExpressVPN's easy-to-use interfaceBei ExpressVPN findest Du den besten Server für Streaming oder sicheres Surfen einfach und kannst Dich damit verbinden

Über das Hamburger-Symbol oben hast du Zugriff auf die Einstellungen – klicke auf das Zahnrad-Symbol, um erweiterte Funktionen zu nutzen. Das sind etwa das Aktivieren/Deaktivieren des Notausschalters, das Ändern von Sicherheitsprotokollen, das Aktivieren des Bedrohungs-Managers und das Verwalten von Kontoeinstellungen. Du wirst außerdem feststellen, dass die ExpressVPN-App in 16 Sprachen verfügbar ist, inklusive Deutsch.

Die NordVPN-App zeigt eine schicke Weltkarte mit Markierungen für jeden Serverstandort. Klickst Du auf die Markierung, wirst Du mit einem Server in diesem Gebiet verbunden. Auf der linken Seite der Desktop-App siehst Du die komplette Serverliste und drei Reiter mit weiteren Einstellungen, die Dich zu verschiedenen Konfigurationen führen.

In der mobilen App werden die Serverliste und die Einstellungsregisterkarten unten angezeigt. Die Karte ist hingegen oben. Beide App-Versionen unterstützen Deutsch und bieten eine Schnellverbindung, die Dich automatisch mit dem bestmöglichen Server verbindet.

Screenshot of NordVPN's interface with a world map of serversAuf der visuell ansprechenden Weltkarte von NordVPN kannst Du auf eine Markierung klicken, um Dich mit einem Server an diesem Ort zu verbinden

In den Einstellungen kannst Du bei NordVPN benutzerdefinierte VPN-Einstellungen mit verschiedenen Kürzeln kombinieren. Du kannst etwa Verknüpfungen für Geschwindigkeiten und Einstellungen für Dein bevorzugtes Protokoll, den Serverstandort und den Servertyp festlegen. Du kannst auch den Dark-Web-Monitor aktivieren, der nach exponierten Daten im Dark Web sucht. Außerdem kannst Du Dir Statistiken über Deine VPN-Nutzung anzeigen lassen.

Beide VPNs sind mit allen gängigen Betriebssystemen kompatibel. Dazu gehören Windows, Mac, Android, iOS und Linux. Die Installation der Apps dauerte auf meinem MacBook Pro circa 30 Sekunden. Bei meinem Smartphone hat es etwas weniger als 20 Sekunden gedauert. Das bedeutet, es gab keinen klaren Sieger bei der Installation. Du kannst sie auch manuell auf einen Router installieren, auch wenn ExpressVPN eine individuelle Router-App zur Verfügung stellt, mit der Du alle Deine mit dem WLAN verbundenen Geräte viel einfacher schützen kannst.

🥇 Gewinner: Es ist ein Unentschieden

Beide VPNs lassen sich schnell einrichten und sie sind einsteigerfreundlich. Allerdings fand ich es bei NordVPN etwas komplizierter, Einstellungen zu verändern und bestimmte Funktionen zu aktivieren. Außerdem ließ sich ExpressVPN viel einfacher installieren und auf Routern benutzen.

Zuverlässigkeit & Kundenservice – toller Kundenservice von beiden VPNs

Funktionen des Kundenservices ExpressVPN NordVPN
24/7 Live-Chat Ja, antwortet sofort Ja, aber meine Frage ist auf weniger als 40 Wörter limitiert
E-Mial-Kundenservice Ja Ja
Telefonischer Kundenservice Nein Nein
Schritt-für-Schritt-Installationsanleitungen Ja, mit Videoanleitungen Ja, mit Videoanleitungen
Suchbare Wissensdatenbank Ja Ja
Umfassende FAQ-Sektion Ja Ja

ExpressVPN und NordVPN haben viele Kundenbetreuer. Sie sind gut erreichbar und sachkundig. Du kannst bei beiden den 24/7 Live-Chat nutzen und bekommst sofort Hilfe. Du kannst auch via E-Mail Fragen stellen oder ein Ticket einreichen und bekommst normalerweise schnell Antworten. Du kannst optional auch die sehr detaillierten FAQ-Abschnitte, Blogs, Videoanleitungen oder How-to-Seiten lesen, die es auf beiden Websites gibt.

Beide Seiten haben im Live-Chat meine Fragen in weniger als einer Minute beantwortet. Ich bin der Meinung, dass die Mitarbeiter freundlich und sachkundig sind. Bei den E-Mails brauchte ExpressVPN eine Stunde und 53 Minuten, um auf meine E-Mail zur Installation von MediaStreamer zu antworten. Im Gegensatz dazu brauchte NordVPN drei Stunden und 37 Minuten, um auf meine E-Mail zur Konfiguration der Server für China zu antworten.

🥇 Gewinner: Es ist ein Unentschieden

Beide VPNs haben einen 24/7 Kundenservice via Live-Chat und eine umfangreiche durchsuchbare Wissensdatenbank mit Schritt-für-Schritt-Video-Installationsanleitungen. Das Beantworten einer E-Mail hat weniger als vier Stunden gedauert und deswegen ist diese Kategorie unentschieden.

Tipps, wie man zwischen ExpressVPN und NordVPN auswählt

Die Wahl zwischen ExpressVPN und NordVPN ist nicht einfach, weil es viele Faktoren zu beachten gibt. Vieles hängt vom Geschmack ab und davon, wofür Du das VPN nutzen willst. Nachfolgend findest Du jedoch die Kriterien, die ich beim Vergleich der beiden Services eingesetzt habe. Du kannst sie gerne als Entscheidungshilfe verwenden:

  • Geografische Sperren umgehen – das ist besonders wichtig, wenn Du im Ausland unterwegs bist und auf Deine Abonnements zugreifen musst. Ich habe beide VPNs mit mehreren beliebten Streaming-Websites und -Diensten getestet, etwa Netflix, Amazon Prime Video und BBC iPlayer.
  • Hohe Geschwindigkeiten – alle VPNs verringern aufgrund der zusätzlichen Verschlüsselung und der größeren Entfernung zwischen Dir und dem VPN-Server Deine Geschwindigkeit. Aber bei einem guten VPN solltest Du keine Verzögerungen bemerken.
  • Server-Netzwerke – VPNs mit umfassenden Server-Netzwerken auf der ganzen Welt sind besser, weil sie Dir mehr Möglichkeiten bieten, geografische Einschränkungen zu umgehen. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit geringer, dass die Server überlastet sind. Das führt wiederum zu höheren Geschwindigkeiten.
  • Robuste Sicherheitsfunktionen – neben der Verschlüsselung mit AES 256-Bit sollte ein erstklassiges VPN über einen Notausschalter, fortschrittliche Sicherheitsprotokolle und einen DNS/IP-Leck-Schutz verfügen, damit Du online geschützt bist.
  • Seriöse Datenschutzpraktiken – ein vertrauenswürdiges VPN sollte sich an eine strikte Keine-Logs-Richtlinie halten. Dann kannst Du Dir sicher sein, dass Deine persönlichen Daten nicht gesammelt oder weitergegeben werden.
  • Benutzerfreundlich – achte darauf, dass das von Dir gewählte VPN Apps für Deine Lieblingsgeräte zur Verfügung stellt, die sich einfach installieren und nutzen lassen. Schau Dir auch an, wie zugänglich die Sicherheitseinstellungen sind.
  • Vertrauenswürdige Geld-Zurück-Garantie – zusätzlich zu erschwinglichen Paketen sollte ein seriöses VPN eine Geld-Zurück-Garantie haben, mit der Du Dein Geld zurückbekommst, wenn Du es Dir anders überlegst.

Tests

Test
Author Image Matthew Amos
Matthew Amos

Redakteur

10.0/10

ExpressVPN ist eines der sichersten und schnellsten VPNs auf dem Markt, allerdings war der Preis schon immer ein Nachteil. Es gibt häufig Rabatte die es erschwinglicher machen, aber es gibt auch andere ordentliche VPNs mit ähnlichen Funktionen, die wesentlich günstiger sind. Musst Du also wirklich so viel für ein VPN bezahlen, das so gut wie ExpressVPN ist? Um eine Antwort zu finden, habe ...

Alles lesen
Neueste positive Benutzerbewertung
T
Trygve
10.0/10
Fantastic VPN

I have just started using ExpressVPN and I must say that I was very impressed by how user-friendly it ... was and how easy it was to set up on the different devices I have at home. I also tested their customer service with chat and they were quick to respond and I got good help. I can recommend this productMehr Informationen

Neueste negative Benutzerbewertung
B
Balley
2.0/10
SHOP ELSEWHERE!!

I'VE HAD NOTHING BUT PROBLEMS SINCE I DID THE 12 MO PLAN AND PAID FOR THE ENTIRE YEAR!! I AM READY TO ... GET A REFUND AND GO ELSEWHERE! I'VE CONTACTED THEM THROUGH THE PHONE AND CHAT AND STILL HAVE PROBLEMS!! I DO NOT RECOMMEND THEM!!Mehr Informationen

Test
Author Image Kristina Perunicic
Kristina Perunicic

Chefredakteurin

10.0/10

Oberflächlich gesehen sieht NordVPN wirklich wie ein beeindruckender Service aus. Es behauptet, über ein riesiges globales Server-Netzwerk zu verfügen, jede Menge Streaming-Plattformen zu entsperren und starke Sicherheits- und Datenschutzfunktionen zu haben. Außerdem bekommst Du es für nur $3.49/month. Das klingt alles toll, aber gibnt es einen Haken? Um das herauszufinden, habe ich eine ...

Alles lesen
Neueste positive Benutzerbewertung
V
VPNTest
8.0/10
Zuverlässiger Dienst

Gut: Sehr hohe Geschwindigkeiten aus dem Breitbandnetz. Weniger gut: Die Kontrollen von z.B. wieistm... eineip.de zeigen ein anderes Land als NordVPN an. Meistens werden U.S.A.-Server ausgegeben als wären sie in Deutschland. Noch weniger gut: Manche NordVPN IP-Adressen werden von google als korrumpiert angesehen und verlangen eine zusätzliche Authentifizierung. In solchen Fällen hift nur das Umschalten auf einen anderen Server.Mehr Informationen

Neueste negative Benutzerbewertung
A
Andrej
6.0/10
Leider gibt es Probleme

Positiv: Viele unterschiedliche Methoden (p2p, torvpn, doppelvpn...) Sehr viele Server Gute Download...  Geschwindigkeit Negativ: kann mich OFT nicht connecten - lädt einfach nicht. Das ist der wesentliche Aspekt warum ich auch Nordvpn nicht in die top 5 VPN Anbieter setzen würde. Manchmal bricht die Verbindung abMehr Informationen

Preis

  ExpressVPN NordVPN
Startpreis €6,39/Monat €3,49/Monat
Preis (bei Verlängerung) 99,95 $ pro Jahr 99,48 $ pro Jahr

(Änderungen vorbehalten)

Geld-Zurück-Garantie (Tage) 30 Tage 30 Tage
Anzahl der Geräte pro Lizenz 5 6
Router-Einrichtung (für unbegrenzt viele Geräte) Einfach Konfiguration und dedizierte App Manuelle Einrichtung
Pakete ansehen Pakete ansehen

NordVPN scheint günstiger als ExpressVPN zu sein, aber Du musst das Kleingedruckte lesen. Um ein 2-Jahres-Abonnements zu verlängern, musst Du fast das Dreifache des ursprünglichen Preises zahlen, um Dein NordVPN-Abonnement weiter nutzen zu können. Beim Jahrespaket beträgt die Verlängerungsgebühr knapp das Doppelte des ursprünglichen Preises (und das ist immer noch eine ganze Menge).

Während Du also bei Deinem ursprünglichen Abonnement sparen kannst, ist NordVPN langfristig nicht die günstigste Option.

Screenshot emphasizing NordVPN's subscription costs increasing after the first 2 yearsNordVPNs Pakete sind langfristig etwas teurer

Auf der anderen Seite haben die Pakete von ExpressVPN keine zusätzlichen Preissteigerungen – Du bekommst, was Du siehst. Meldest Du Dich als Neukunde für das Pakete über 12 Monate an, bekommst Du sogar drei Monate gratis.

Du kannst NordVPN und ExpressVPN problemlos testen, weil beide eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie haben.

🥇 Gewinner: ExpressVPN
Hast Du vor, langfristig in ein VPN zu investieren, ist ExpressVPN die sicherere Option. Du weißt an dieser Stelle, dass sich die Preise bei einer Verlängerung nicht erhöhen.
Benötigst Du ein VPN jedoch nur für einen kurzen Zeitraum, ist NordVPN vielleicht die bessere Lösung.

Teste ExpressVPN risikofrei

Bester VPN-Dienst nach Kategorie

ExpressVPN ist besser – dank seines globalen Server-Netzwerks, seiner Geschwindigkeit und den Datenschutzrichtlinien. Er war in allen unseren Tests schneller und konsistenter. Es ist die erste Wahl für hohe Leistung und allgemeine Zuverlässigkeit.

ExpressVPN ist für Torrents am besten, wegen seiner etwas schnelleren Download-Geschwindigkeiten und weil alle seine Server für P2P optimiert sind. Beide VPNs bieten jedoch eine benutzerfreundliche Split-Tunneling-Funktion, mit der Du den regulären Datenverkehr auf eine Whitelist setzen und nur den P2P-Verkehr verschlüsseln kannst, der von Deinem Torrent-Client ein- und ausgeht.

NordVPN ist besser, weil es sich nahtlos in alle Windows-Betriebssysteme integriert – Windows 10, 8, 7, Vista und XP. Du kannst sogar die Double-Hop-Funktion nutzen.Die SmartPlay-Technologie verbessert die Streaming-Fähigkeit für ältere und langsamere PCs, damit auch dort die Inhalte immer schnell und flüssig gestreamt werden.

ExpressVPN ist vorne, weil es für Android neue Sicherheitsfunktionen gibt. Die Schutzübersicht bietet eine weitere Ebene verschlüsselten Schutz, indem sie Dich in Kenntnis setzt, wenn Deine IP-Adresse durch das VPN geschützt wird. Der Sicherheitsassistent gibt Dir Ratschläge, wie Du Deine Online-Privatsphäre besser schützen kannst. Mir gefällt besonders der Alarm für Datenschutzverletzungen. Er benachrichtigt Dich, sobald Deine E-Mail-Adresse in einer bekannten Datenschutzverletzung auftaucht.

ExpressVPN ist besser, weil Du das Protokoll anpassen kannst. Dann findest Du heraus, welches am besten für Dich funktioniert. Es gibt auch das proprietären Lightway-Protokolls für superschnelle Geschwindigkeiten. Außerdem gibt es eine Kürzel-Funktion, mit der Du Websites und Apps schnell aufrufen kannst, sobald Du Dich verbindest. NordVPN bietet jedoch etwas Ähnliches an: die Voreinstellungen.

NordVPN gewinnt diese Kategorie, weil die iOS-App ist übersichtlich, minimalistisch und auf maximale Benutzerfreundlichkeit ausgelegt. Es gibt eine Siri-Integration, mit der Du Dich sofort mit einem der über 5507 Server der App verbinden kannst.

ExpressVPN ist zuverlässiger für den Zugriff auf amerikanische Inhalte mit Servern in mehr als 23 Standorten in den USA. Du kannst die geografischen Einschränkungen auf allen beliebten Streaming-Websites weltweit umgehen, inklusuve Netflix, Amazon Prime Video und HBO Max.

Fazit

Auch wenn es kurzfristig etwas teurer ist, ExpressVPNs konstant hohe Geschwindigkeiten, die zuverlässige Keine-Logs-Richtlinie und die Fähigkeit, die stärksten geografischen Sperren zu umgehen, machen es ultimativ zum ultimativen Gewinner. Außerdem gibt es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, damit Du ExpressVPN risikofrei testen kannst.

NordVPN ist immer noch eine gute Wahl, vor allem wenn Du nicht nach einer langfristigen Lösung suchst. Bedenke aber, dass sich die Preise nach den ersten zwei Jahren verdreifachen und die Keine-Logs-Richtlinie ist nicht annähernd so zuverlässig.

FAQ

Ist ExpressVPN besser als NordVPN?

Ja, ExpressVPN ist insgesamt besser als NordVPN. Es bietet Server in mehr Ländern an, die Geschiwndigkeiten sind etwas höher und es gibt eine individuelle Router-App, damit Du alle Deine mit dem WLAN verbundenen Geräten einfach schützen kannst. Außerdem wird ExpressVPN Deine Daten mit niemandem teilen und Du kannst problemlos auf Netflix USA zugreifen. Das Beste ist, dass Du den aktuellen Rabatt nutzen kannst und Du es für nur €6,39/Monat pro Monat bekommst.

Ist ExpressVPN schneller als NordVPN?

Ja, ExpressVPN ist schneller als NordVPN – es ist für Streaming und Spiele ideal. Es bietet auch unbegrenzt viel Bandbreite und alle Server sind für P2P optimiert. Deswegen wirst Du keine Verlangsamungen merken, wenn Du große Dateien herunterlädst.

Bieten ExpressVPN oder NordVPN irgendwelche Deals an?

Sowohl ExpressVPN als auch NordVPN haben manchmal spezielle Angebote. Für optimale Ersparnis sieh Dir die aktuellen VPN-Gutscheine und Rabatte an. Du bekommst für ein langfristiges ExpressVPN-Abonnement einen Rabatt von 49%, plus drei Monate kostenlos.