5 tolle Alternativen zu Gmail

Gmail ist der populärste E-Mail-Service, den es derzeit gibt. Allerdings ist es mitnichten der beste. Nutzt Du Gmail, dann sammeln Google Deine Kontakte, um mehr über die Person auf diversen sozialen Netzwerken herauszufinden.

Der Klau von privaten Informationen ist nur ein Bereich, wie Google Deine Privatsphäre verletzt. Google scannt darüber hinaus Deine persönlichen E-Mails nach bestimmten Schlüsselwörtern, um gezielte Werbung anzuzeigen.

Möchtest Du Deine persönlichen Daten schützen und den Schnüfflern einen Strich durch die Rechnung machen, solltest Du nach anderen E-Mail-Optionen Ausschau halten.

Nachfolgend findest Du einige tolle Alternativen zu Gmail, mit denen Du auch ohne Google kommunizieren kannst:

 

  1. Proton Mail
    Proton Mail ist der beste und sicherste E-Mail-Service, den es derzeit auf dem Markt gibt. Er bietet Anonymität und End-to-End-Verschlüsselung. Die Security ist so strikt, dass selbst Proton die Mails nicht entschlüsseln und lesen kann. Somit bist Du ideal geschützt. Proton ist Open Source und die einfachen Konten sind kostenlos. Du kannst auf kostenpflichtige Pakete upgraden, die sich Plus, Professional oder Visionary nennen. Dafür entscheidest Du Dich vielleicht, wenn Du mehr Storage und ein größeres Adressbuch brauchst. Proton Mail bietet darüber hinaus eine nützliche App für Mobilgeräte, mit der Du unterwegs Deine Mails lesen kannst.
  2. Zoho Mail
    Zoho ist ein ausgezeichneter E-Mail-Service. Der Anbieter stellt eine werbefreie und übersichtliche Oberfläche zur Verfügung, womit sich Zoho sowohl für Privatpersonen als auch für professionelle Zwecke nutzen lässt. Werbefrei ist der Service sowohl bei den kostenlosen als auch kostenpflichtigen Angeboten. Das Limit für einen Anhang beträgt 20 MByte und es gibt nur eine Hosting Domain. Die kostenpflichtigen Pakete unterteilen sich in Standard, Pro und Enterprise. Enterprise enthält dabei die meisten Funktionen. Zoho unterstützt IMAP sowie POP und funktioniert mit allen mobilen Geräten.
  3. Tutanota
    Tutanota ist Proton Mail sehr ähnlich. Der Service bietet End-to-End-Verschlüsselung. Das bedeutet, Deine Kontakte, E-Mail-Inhalte, Anhänge und Kontakte werden alle verschlüsselt gespeichert. Tutanota ist Open Source und komplett kostenlos. Möchtest Du eine geschäftliche Adresse, dann gibt es erschwingliche Pakete. Du kannst mit jedem Browser auf den Posteingang zugreifen. Dabei ist es egal, ob Du einen Computer oder ein Mobilgerät verwendest. Die Oberfläche ist übersichtlich und lässt sich sehr einfach benutzen.
  4. Yandex Mail
    Yandex ist eine weitere hervorragende Alternative zu Google. Die Oberfläche ist toll und es gibt reichlich Funktionen. Der Service bietet unbegrenzten Speicher und es stehen sowohl POP als auch IMAP zur Verfügung. Du kannst Yandex also auf dem Mobilgerät nutzen. Der Service ist kostenlos und Du kannst über eine sichere SSL/TLS-Verbindung darauf zugreifen. Für eine einfachere Bedienung gibt es Tastaturkürzel und Du darfst Nachrichten in einen Planer eintragen, damit sie später gesendet werden. Anhänge dürfen pro Mail maximal 30 MByte groß sein. Der Service bietet auch einen Dokumenten-Betrachter, mit dem Du Dateien innerhalb einer E-Mail ansehen kannst.
  5. Fast Mail
    Fast Mail ist eine schnelle und einfache Option, mit anderen zu kommunizieren. Du kannst Kontakte und Kalender synchronisieren und der Service lässt sich einfach auf mobilen Geräten installieren. Fast Mail bietet 24/7 Kundenservice und es gibt Pakete mit unterschiedlichen Preisen. Die Firma hat kein kostenloses Paket im Angebot, aber es gibt eine Testversion für 30 Tage. Es werden alle Standard-Protokolle wie zum Beispiel SMTP, IMAP und CardDAV unterstützt.

Liegt Dir etwas an Deiner Privatsphäre, Deinem Online-Datenschutz und Deiner Security, dann benutze ein VPN, um diese Bereiche zu schützen. Vielleicht willst Du auch darüber nachdenken, einen anderen E-Mail-Service als Gmail zu verwenden. Probiere die oben genannten Services aus, damit E-Mail und Aktivitäten privat bleiben.

War dies hilfreich? Teil Sie es mit anderen!
Auf Facebook teilen
0
Diesen Artikel twittern
0
Teilen Sie den Artikel, wenn Sie der Ansicht sind, dass Google nicht genug über Sie weiß
0