10 schnellsten VPNs in 2021 – Nur diese waren schnell genug

Tatsache ist, dass alle VPNs Deine Verbindungsgeschwindigkeit verlangsamen: Das ist halt ein Nebeneffekt, wenn man Daten zu verschlüsselt und an Server auf der ganzen Welt sendet, von denen einige Tausende von Kilometern entfernt sind. Ich habe schon viele VPNs gesehen, die von sich behaupteten, die schnellsten zu sein, aber die meisten fielen dann nur durch ich langsame Downloads, verzögerte Streams und viel Zeitverschwendung auf.

Ich habe monatelang über 300 VPNs getestet, um die schnellsten zu ermitteln. Neben Tausenden von Geschwindigkeitstest habe ich auch die Sicherheit, die Datenschutzfunktionen und die Benutzerfreundlichkeit untersucht, um herauszufinden, welche VPNs das beste Gesamtpaket bieten.

Nach all diesen Tests habe ich nur 10 VPNs gefunden, die tatsächlich schnell genug sind, um ein reibungsloses Interneterlebnis zu bieten. Es gab sogar einen klaren Sieger, bei dem ich nur 2% Geschwindigkeitseinbuße verzeichnete (Spoiler: es ist NordVPN). Meine Nachforschungen ergaben, dass die schnellsten VPNs Technologien und Techniken verwenden, um Geschwindigkeitsverluste zu minimieren – und in einigen Fällen wirst Du überhaupt keinen Unterschied bemerken. Ich habe auch einige nützliche Hacks und Tricks gefunden, mit denen Du Dein VPN beschleunigen kannst, und natürlich auch einige VPNs, die Du besser meiden solltest, wenn Streaming und Torrent-Filesharing für Dich wichtig sind.

Du hast nicht viel Zeit? Hier sind die schnellsten VPNs

  1. NordVPN – hatte nur einen Geschwindigkeitsabfall von 2%. Es ist eindeutig das schnellste VPN und das Beste für Streaming und Torrent-Filesharing.
  2. ExpressVPN – hatte nur einen Geschwindigkeitsabfall von 3%. Ein Mehrzweck-VPN mit erweiterten Sicherheitsfunktionen.
  3. Private Internet Access –22% Geschwindigkeitsverlust. Bietet einen integrierten Maleware-Blocker.
  4. PrivateVPN –23% Geschwindigkeitsverlust. Benutzerfreundliches VPN mit einem soliden Servernetzwerk.
  5. Hotspot Shield –32% Geschwindigkeitsverlust. Mit dem Catapult Hydra-Protokoll für schnellere Internetverbindungen.

Und fünf weitere High-Speed-VPNs | Unsere VPN Testmethodik | FAQs

Hole Dir jetzt das schnellste VPN!

Was beeinflusst die VPN-Geschwindigkeiten?

Wenn Du von Deutschland aus eine Verbindung zu einem VPN herstellst, wird Dein Datenverkehr über einen privaten Server geleitet, bevor er sein endgültiges Ziel erreicht. Wenn Du einen Dienst mit einer Double-VPN- oder MultiHop-Funktion verwendest, wird Dein Datenverkehr möglicherweise sogar über zwei oder mehr VPN-Server geleitet, um eine bessere Anonymität zu gewährleisten.

Du kannst Dir jeden dieser Server als Zwischenstopp auf einer Reise vorstellen. Je mehr Stopps es gibt, desto länger dauert die Reise.

Eine Internetverbindung mit Zwischenstopp (z.B. eine VPN-Verbindung) ist immer langsamer als eine Verbindung ohne Zwischenstopp (z.B. die Direktverbindung des Internetanbieters). Daher musst Du bei einer Verbindung mit einem VPN immer mit einem gewissen Geschwindigkeitsabfall rechnen.

Die besten VPNs sollten jedoch schnell genug sein, dass Du diesen Abfall überhaupt nicht bemerkst. Die VPNs auf meiner Liste verfügen über große globale Servernetzwerke oder spezielle Protokolle, die für einen möglichst geringen Geschwindigkeitsverlust entwickelt wurden.

VPNs können Deine Verbindung in einigen Fällen sogar beschleunigen: Viele Internetanbieter beschränken absichtlich die Verbindungsgeschwindigkeit (Drosslung) ihrer Kunden, wenn diese Torrent-Filesharing betreiben. Ein VPN kann Dich von dieser Drosslung befreien und Dir speziell beim Torrent-Filesharing schnellere Geschwindigkeiten bieten.

Ein schnelles VPN ist zwingend erforderlich für ruckelfreies Streaming, schnelles Torrent-Filesharing, reibungsloses Online-Gaming und stressfreies Surfen. Ein langsames VPN kann all diese Aktivitäten schwierig oder sogar unmöglich machen.

Die 10 schnellsten VPNs – Komplette Analyse (Aktualisiert im 2021)

Ich habe über 300 Dienste Geschwindigkeitstests unterzogen, um diese Liste der 10 schnellsten VPNs erstellen zu können. Es hat mich Monate an Zeit gekostet, die Dienste zu testen, denn ich habe die Tests sogar mehrfach wiederholt, um die Konsistenz sicherzustellen. Ich werde sie natürlich auch weiter testen, um sicherzustellen, dass Du hier immer mit den neuesten Ergebnissen versorgt wirst.

Ich habe mir auch Dinge wie Streaming, Torrent-Filesharing, Sicherheit und Datenschutz angesehen, und diese in mein Ranking mit einbezogen. Grundsätzlich ist jedes VPN auf dieser Liste schnell genug um damit streamen und flottes Torrent-Filesharing betrieben zu können. Die meisten sind sogar schnell genug für latenzfreies Online-Gaming und schützen alle Deine persönlichen Daten und Deine Identität.

1. NordVPN – Extrem hohe Geschwindigkeiten für das perfekte Streamingerlebnis


Small assortment of technological devices compatible with NordVPN.

  • 5.500 Server in fast 60 countries, inklusive einiger schneller für P2P-Filesharing optimierter Server
  • SmartPlay zur Umgehung von Geoblocking-Sperren und CyberSec Sicherheitssoftware zum Schutz vor Online-Bedrohungen
  • 6 gleichzeitige Verbindungen und unbegrenzte Daten / Bandbreite
  • 24/7 Live-Chat und 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert mit: Netflix, Disney+, BBC iPlayer, Hulu, Amazon Prime Video, HBO GO, Sling TV
  • Kompatibel zu: Windows, Android, iOS, Mac, Chrome, Apple TV, Linux, Android TV, Amazon Fire TV, Routern

NordVPN bietet das perfekte Komplettpaket: Es ist zuverlässig und sicher und steht ständig ganz oben auf unseren Empfehlungslisten für Streaming, Gaming und andere Anwendungen. Es genügt ein Blick auf die beeindruckenden Testergebnisse, um zu erkennen, warum NordVPN von uns als das VPN mit der besten Geschwindigkeit ausgewählt wurde.

Während meiner Tests bot NordVPN eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 47,56 Mbit/s.

Verbindung Ping Durchschn. Download Durchschn. Upload Entfernung Durchschn. Geschwindigkeitsrückgang
Ausgangsgeschwindigkeit 15 ms 58,46 Mbps 11,88 Mbps
Quick Connect zu US-Server 32 ms 57,42 Mbps 11,32 Mbps 465 km 2 %
Manuelle Verbindung zu US-Server 30 ms 52,20 Mbps 9,73 Mbps 4500 km 11 %
Quick Connect zu UK-Server 123 ms 47,35 Mbps 11,02 Mbps 6700 km 19 %
Manuelle Verbindung zu UK-Server 121 ms 45,01 Mbps 11,26 Mbps 6800 km 23 %
Quick Connect zu australischem Server 263 ms 40,33 Mbps 10,00 Mbps 14700 km 31 %
Quick Connect zu FR-Server 284 ms 45,61 Mbps 11,46 Mbps 7100 km 22 %
Quick Connect zu BR-Server 160 ms 45,01 Mbps 5,33 Mbps 6950 km 23 %

Die größte Geschwindigkeitseinbuße musste ich hinnehmen, als ich einen australischen Server in fast 15.000 km Entfernung wählte. Aber selbst in diesem Fall ist der Begriff „langsam“ eigentlich nicht angebracht, da die Durchschnittsgeschwindigkeit von 40,33 Mbit/s immer noch viel höher war als die schnellsten Geschwindigkeiten anderer Anbieter.

Das gute ist: Auch aus anderen Ländern werden diese konsistent hohen Geschwindigkeiten erreicht. So berichtete mir beispielsweise eine Kollegin aus Großbritannien, die eine Verbindung zu einem US-Server hergestellt hatte, von einer durchschnittlichen Download-Geschwindigkeit von 53,16 Mbit/s, was einem Rückgang von etwa 16% gegenüber ihrer Ausgangsgeschwindigkeit entspricht.

NordVPN ist in der Lage, so hohe Geschwindigkeiten anzubieten, da der Anbieter über ein riesiges globales Netzwerk von mehr als 5.500 Servern verfügt, inklusive 4,600+ P2P-optimierten Servern. Es gibt außerdem eine SmartPlay genannte Technologie, mit der die Maskierungsmöglichkeiten von Smart DNS und die Verschlüsselungsfunktionen eines VPN kombiniert werden, um Deinen Standort sicher zu verbergen und lästige Geoblocking-Sperren zu überwinden.

Mit diesem VPN kannst Du tatsächlich alle wichtigen Streaming-Plattformen entsperren, einschließlich Netflix, BBC iPlayer, Disney+ und Hunderte anderer – unabhängig davon, wo Du sich tatsächlich befindest. Aus diesem Grund ist NordVPN auch unsere Top-Empfehlung für Streaming-Anwendungen. Auch die Liste der am besten für Torrent-Filesharing geeigneten VPNs wird von NordVPN angeführt.

NordVPN schützt Deine Identität und Online-Aktivitäten mit einer 256-Bit-AES-Verschlüsselung auf Militärniveau und verzichtet konsequent auf jegliche Protokollierung. Selbst wenn Deine Verbindung zum VPN unterbrochen wird, werden vertrauliche Daten wie Deine tatsächliche IP-Adresse und DNS-Informationen dank des DNS / IPv6-Leckschutzes niemals offengelegt. Die CyberSec Sicherheitssoftware blockiert verlässlich Werbung und Maleware. Du musst also beim Surfen keine lästigen Popups wegklicken und läufst beim Torrent-Filesharing auch nicht Gefahr, Deine Geräte mit Maleware zu infizieren.

Diesen Schutz kannst Du auf bis zu 6 Geräten gleichzeitig genießen. Das ist zu einer großen Anzahl an Plattformen und Betriebssystemen kompatibel.

Ein weiteres herausragendes Merkmal von NordVPN ist die Vielzahl an Menüsprachen. Du kannst das VPN auf PCs, iOS und Android in deutscher Sprache verwenden.

Wenn Du mal Hilfe benötigst, steht Dir rund um die Uhr ein Live Chat zur Verfügung. Außerdem kannst Du den Dienst dank der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie risikofrei testen.

Du möchtest mehr wissen? Dann lies unser NordVPN Review, um alles über unsere Testergebnisse zu erfahren.

NordVPN jetzt testen!

2. ExpressVPN – High-Tech-VPN mit Fokus auf Sicherheit


Small assortment of technological devices compatible with ExpressVPN.

  • 3.000 schnelle Server in 90 Ländern
  • MediaStreamer für schnelleres Streaming auf mehr Geräten
  • Verschlüsselung auf Militärniveau und TrustedServer-Technologie
  • 5 gleichzeitig verbundene Geräte und unbegrenzte Daten/Bandbreite
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert mit: Netflix, HBO GO, Hulu, Amazon Prime Video, Sling TV, BBC iPlayer, Disney+
  • Kompatibel zu: Windows, Android, iOS, Mac, Chrome, Firefox, Apple TV, Amazon Fire TV, Routern
ExpressVPN’s aktuelles Angebot im Februar 2021: Sichere Dir drei Gratis-Monate bei Abschluss eines Jahresvertrags mit diesem Angebot! Es steht nicht fest, wann dieses Angebot enden wird. Wirf also am besten einen Blick auf unsere Angebotsseite, um zu überprüfen, ob er noch gültig ist.

ExpressVPN und NordVPN kämpfen ständig um den Titel des schnellsten VPN – Aktuell liegt NordVPN vorn, aber ExpressVPN ist nicht weit dahinter.

Während meiner Tests betrug die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von ExpressVPN 45,89 Mbit/s.

Verbindung Ping Durchschn. Download Durchschn. Upload Entfernung Durchschn. Geschwindigkeitsrückgang
Ausgangsgeschwindigkeit 15 ms 58,46 Mbps 11,88 Mbps
Quick Connect zu US-Server 22 ms 56,74 Mbps 11,12 Mbps 430 km 3 %
Manuelle Verbindung zu US-Server 73 ms 51,96 Mbps 11,12 Mbps 1100 km 11 %
Quick Connect zu UK-Server 123 ms 44,42 Mbps 11,09 Mbps 6880 km 24 %
Manuelle Verbindung zu UK-Server 110 ms 43,35 Mbps 11,05 Mbps 6870 km 26 %
Quick Connect zu australischem Server 294 ms 39,72 Mbps 10,08 Mbps 15000 km 32 %
Quick Connect zu FR-Server 265 ms 43,20 Mbps 11,03 Mbps 7100 km 26 %
Quick Connect zu BR-Server 135 ms 42,13 Mbps 6,89 Mbps 6950 km 28 %

Wie Du den obigen Geschwindigkeitswerten entnehmen kannst, erzielte ExpressVPN beeindruckende Ergebnisse. Viele VPNs leiden unter enormen Geschwindigkeitsverlusten, wenn man eine Verbindung zu Servern auf der anderen Seite des Erdballs herstellt. Ich habe jedoch selbst bei einer Verbindung von den USA nach Großbritannien nur einen Geschwindigkeitsabfall von 24% gemessen. Auch nach Brasilien waren es nur 28%.

Als Kollegen aus London und Manchester, Großbritannien, Tests für mich durchführten, stellten sie fest, dass ihre Geschwindigkeiten bei einer Verbindung zu einem USA-Server nur um 13% bzw. 16% zurückgingen. Während der meisten Tests war ExpressVPN immer dann am langsamsten, wenn man sich zu einem australischen Server verband. Aber auch in diesem Fall waren die Geschwindigkeiten immer noch um ein Vielfaches schneller als bei vielen andere VPNs auf dieser Liste. Fazit: Du wirst überhaupt keinen spürbaren Unterschied zwischen Deiner üblichen Verbindungsgeschwindigkeit und Deiner Geschwindigkeit bei Nutzung von ExpressVPN bemerken.

Die beeindruckend hohen Geschwindigkeiten von ExpressVPN sind hauptsächlich auf das große Netzwerk von 3.000 Servern in 90 Ländern zurückzuführen. Wenn es so viele Server gibt, wird nicht so schnell eine Überlastung eintreten, die wiederum häufig zu Verlangsamungen führt. Dies resultiert in flotten Downloads, ruckelfreiem Streamen und schnellem Torrent-Filesharing.

Dank der Fähigkeit von ExpressVPN, selbst starke Geoblocking-Sperren zu umgehen, gibt es tatsächlich nicht viele Webseiten oder Plattformen, auf die Du nicht mit superschneller Geschwindigkeit zugreifen kannst. Ich konnte problemlos auf Netflix, Amazon Prime Video, Disney+, HBO GO und viele andere Streaming-Anbieter zugreifen. Mit MediaStreamer, einem unverschlüsselten DNS-Proxy-Dienst, konnte ich sogar auf Geräten streamen, die normalerweise keine VPNs unterstützen.

Bei all Deinen anderen Internet-Aktivitäten bist Du durch eine AES-256-Bit-Verschlüsselung und DNS- / IPv6-Leckschutz geschützt. ExpressVPN speichert keine Protokolle und bietet eine TrustedServer-Technologie, dank der Daten nur in den Arbeitsspeicher geschrieben und beim Ausschalten des Servers vollständig gelöscht werden.

Ein weiteres nützliches Feature ist die Split-Tunneling-Funktion, mit der Du festlegen kannst, welchen Datenverkehr Du über das VPN leitest und welcher Datenverkehr weiter über die normale Internetverbindung laufen soll. Dies kann Deine Verbindungsgeschwindigkeit zusätzlich beschleunigen, da Du keinen unnötigen Datenverkehr über den VPN-Server leitest.

Auch beim Thema Sprachunterstützung ist ExpressVPN vorne mit dabei. Du kannst das VPN unter Windows, iOS, Android, Chrome und Firefox in deutscher Sprache verwenden.

Du kannst ExpressVPN auf bis zu 5 Geräten gleichzeitig nutzen. Sie bieten sehr freundlichen, kompetenten und rund um die Uhr verfügbaren Live-Chat-Support und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie, dank der Du den Dienst risikofrei testen kannst.

Du möchtest mehr wissen? Dann lies unser ExpressVPN Review, um alles über unsere Testergebnisse zu erfahren.

ExpressVPN jetzt testen!

3. Private Internet Access – Eignet sich auch als Maleware- und Werbeblocker


Small assortment of technological devices compatible with Private Internet Access.

  • 29.890+ Server in 75 Ländern
  • Verschlüsselung auf Militärniveau und keinerlei Protokollierung
  • 10 gleichzeitige Verbindungen
  • Live-Chat-Support und 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert mit: Netflix, Hulu, Sky Go, HBO Now, YouTube, Amazon Prime Video, Disney+, Crunchyroll
  • Kompatibel zu: Windows, Android, iOS, Mac, Chrome, Firefox, Apple TV, Linux, Routern

Private Internet Access ist eine kluge Wahl für Haushalte mit mehreren Geräten und all diejenigen, denen Datenschutz sehr wichtig ist. Die Geschwindigkeit ist bei weiten Entfernungen nicht immer die beste, schlägt aber immer noch einen Großteil der Konkurrenz.

Meine Tests ergaben, dass Private Internet Access eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 27,00 Mbit/s bietet. Die geringste Geschwindigkeitseinbuße konnte ich verzeichnen, als ich eine Verbindung zu einem US-Server herstellte. Auf diesem erreichte ich 45,58 Mbit/s – was 22% langsamer als meine normale Verbindung ist.

Verbindung Ping Durchschn. Download Durchschn. Upload Entfernung Durchschn. Geschwindigkeitsrückgang
Ausgangsgeschwindigkeit 15 ms 58,46 Mbps 11,88 Mbps
Quick Connect zu US-Server 23 ms 45,58 Mbps 11,22 Mbps 435 km 22 %
Manuelle Verbindung zu US-Server 31 ms 39,57 Mbps 10,38 Mbps 1400 km 32 %
Quick Connect zu UK-Server 113 ms 24,75 Mbps 11,21 Mbps 6740 km 58 %
Manuelle Verbindung zu UK-Server 128 ms 21,62 Mbps 11,39 Mbps 6700 km 63 %
Quick Connect zu australischem Server 226 ms 9,20 Mbps 11,25 Mbps 15000 km 84 %
Quick Connect zu FR-Server 117 ms 21,28 Mbps 11,48 Mbps 7100 km 64 %
Quick Connect zu BR-Server

Während die Verbindungsgeschwindigkeit von Private Internet Access bei der Servern in Europa um bis zu 64% sank, lag sie aber immer noch bei über 21 Mbit/s, sodass ich beim Surfen oder Streaming keine merklichen Verzögerungen feststellen konnte. Als eine kanadische Kollegin eine Verbindung zu einem US-Server herstellte, sank die Geschwindigkeit nur um 27%. und ein britischer Tester verzeichnete einen Rückgang von etwa 43% bei der Verbindung mit den Staaten.

Obwohl eine Verbindung nach Australien zu einem Geschwindigkeitsabfall von 84% führte, war ich dennoch beeindruckt, dass Geschwindigkeiten von mehr als 9 Mbit/s erzielt werden konnten. Viele andere VPNs, die nicht in dieser Liste aufgeführt sind, kamen hier nur auf 2 bis 3 Mbit/s. Ich konnte leider keine Verbindung nach Brasilien testen, da das VPN in diesem Land keine Server hat. Das solltest Du berücksichtigen, wenn vorhast, auf Streaming-Bibliotheken in Südamerikas zuzugreifen.

Das weltweit verteilte Netzwerk von Private Internet Access umfasst 29.890+ Server in 75 Ländern. Der Großteil dieser Server befindet sich in den USA, was erklärt, warum dort so hohe Geschwindigkeiten bereitgestellt werden können. Der Rest verteilt sich hauptsächlich auf Europa, Asien und den Rest Nordamerikas.

Diese strategischen Serverstandorte ermöglichen es dem VPN, Geoblocking-Sperren zu umgehen, einschließlich der von Netflix, Disney+, Amazon Prime Video und Hulu.

Auch die Sicherheit von Private Internet Access ist erstklassig. Das VPN bietet sowohl AES-128-Bit- als auch 256-Bit-Verschlüsselung, strikten Protokollierungsverzicht und eine gute Auswahl von Sicherheitsprotokollen, um Deine Sicherheitsanforderungen zu erfüllen. Es bietet au0erdem einen eingebauten Werbe- und Malware-Blocker namens MACE, der Deine Verbindungsgeschwindigkeit beschleunigt, indem er schädlichen oder störenden Traffic blockiert.

Private Internet Access gestattet bis zu 10 gleichzeitige Verbindungen. Dies ist viel mehr als die meisten anderen Dienste erlauben und stellt sicher, dass Du alle Deine Geräte schützen kannst, einschließlich PCs, Laptops, Mobiltelefone und Tablets.

Ein weiteres herausragendes Merkmal von Private Internet Access ist die große Auswahl an Sprachen. Du kannst das VPN unter Windows, MacOS, Linux, Android, iPhone / iPad, Chrome, Firefox und Opera in deutscher Sprache verwenden.

Private Internet Access bietet Dir Support per Live-Chat. Leider ist dieser nur zu bestimmten Stunden verfügbar. Es gibt aber auch ein Ticket-System und eine Wissensdatenbank. Damit Du Dich vorher von der Qualität des VPNs überzeugen kannst, steht Dir eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie zur Verfügung.

Du möchtest mehr wissen? Dann lies unser Private Internet Access Review, um alles über unsere Testergebnisse zu erfahren.

Private Internet Access jetzt testen!

4. PrivateVPN – Benutzerfreundliches VPN mit soliden Sicherheitsfunktionen


Small assortment of technological devices compatible with PrivateVPN.

  • 150 für Streaming und Torrent-Filesharing optimierte Server in 60 Ländern
  • AES 256-Bit-Verschlüsselung mit 2048-Bit-DH-Schlüssel
  • 6 gleichzeitig verbundene Geräte
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert mit: Netflix, BBC iPlayer, Amazon Prime Video, Hulu, HBO GO, Sky Go, YouTube
  • Kompatibel zu: Windows, Android, iOS, Mac, Chrome, Firefox, Apple TV, Linux, Safari, Routern

PrivateVPN verfügt sicher nicht über ein so umfangreiches Servernetzwerk wie einige der anderen empfohlenen Dienste, ist jedoch immer noch ein schnelles VPN.

Ich habe die Geschwindigkeit ausgiebig getestet und festgestellt, dass es eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 28,62 Mbit/s bietet.

Verbindung Ping Durchschn. Download Durchschn. Upload Entfernung Durchschn. Geschwindigkeitsrückgang
Ausgangsgeschwindigkeit 15 ms 58,46 Mbps 11,88 Mbps
Schnellster US-Server 25 ms 45,02 Mbps 8,47 Mbps 435 km 23 %
Manuelle Verbindung zu US-Server 52 ms 39,51 Mbps 11,26 Mbps 1630 km 32 %
Schnellster UK-Server 118 ms 28,05 Mbps 11,15 Mbps 6880 km 52 %
Manuelle Verbindung zu UK-Server 126 ms 24,75 Mbps 11,05 Mbps 6700 km 58 %
Schnellster australischer Server 235 ms 12,46 Mbps 11,12 Mbps 14600 km 79 %
Schnellster FR-Server 131 ms 21,93 Mbps 11 Mbps 7100 km 62 %
Schnellster BR-Server

Wie auch die vorab genannten VPNs bietet PrivateVPN schnelle Verbindungen zu Servern in der näheren Umgebung. Ich habe bei einer Verbindung zu US-Servern eine Geschwindigkeit von über 39 Mbit/s erreicht, was es mir erlaubte, ohne lange Wartezeiten mehrere große Dateien über das Torrent-Netzwerk zu teilen. Wenn Kollegen in Großbritannien eine Verbindung zu europäischen Servern herstellten, sahen sie ähnliche Ergebnisse und Geschwindigkeitsverluste von 24 bis 28%.

Selbst als ich mich von den USA aus zu Servern in Großbritannien und Frankreich verband, erreichte ich immer noch Geschwindigkeiten von über 20 Mbit/s. Wie bei vielen anderen VPNs auch trat die größte Geschwindigkeitseinbuße auf, als ich mich mit einem Server in Australien verband. Wichtig zu wissen ist auch, dass PrivateVPN zwar einen Server in Brasilien hat, ich jedoch keine Verbindung herstellen konnte, da dieser voll war.

PrivateVPN verfügt über Server an mehr als 150 Standorten in 60 Ländern. Das klingt erstmal nicht viel. Es handelt sich aber um hochwertige Server, die für P2P und Streaming optimiert sind, weshalb der Dienst so hohe Geschwindigkeiten bieten kann. Wie wir bei den brasilianischen Servern gesehen haben, kann es manchmal zu Überlastungen kommen, aber weder ich noch meine Kollegen haben ähnliche Effekte festgestellt, als wir Verbindungen zu Servern in den USA, Großbritannien und Frankreich herstellten.

PrivateVPN kann viele Streaming-Dienste freischalten, darunter Amazon Prime Video, BBC iPlayer, HBO GO und mehrere Netflix-Bibliotheken. Die Server werden sogar entsprechend gekennzeichnet, sodass Du schneller den passenden Server findest, um die Geoblocking-Sperren zu umgehen. Ich konnte während meiner Tests jederzeit problemlos auf die genannten Dienste zugreifen, und das Bild war kristallklar und ohne Aussetzer.

Alle Sicherheitsmaßnahmen von PrivateVPN sind aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit standardmäßig verfügbar. Dazu gehören eine 256-Bit-Verschlüsselung auf Militärniveau, ein 2048-Bit-DH-Schlüssel sowie DNS- und IP-Leckschutz, um Deine persönlichen Daten vor Hackern und Betrügern zu schützen. Es gibt auch einen automatischen Kill Switch, der Deine Internetverbindung trennt, falls die Verbindung zum VPN verloren geht.

Du kannst bis zu 6 Geräte gleichzeitig mit PrivateVPN verbinden und den Dienst dank der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie risikofrei testen.

Wenn Du Hilfe beim Einrichten benötigst, gibt es einen Live-Chat, der jedoch nicht immer erreichbar ist. Abhängig von Deiner Zeitzone ist die Online-Wissensdatenbank also möglicherweise hilfreicher.

Du möchtest mehr wissen? Dann lies unser PrivateVPN Review, um alles über unsere Testergebnisse zu erfahren.

PrivateVPN jetzt testen!

5. Hotspot Shield – Das Catapult-Hydra-Protokoll sorgt für schnelle Verbindungen


Small assortment of technological devices compatible with Hotspot Shield.

  • 1.800 Torrent-freundliche Server in 80 Ländern
  • Catapult-Hydra-Protokoll für schnelle Verbindungen
  • Bis zu 5 Geräte gleichzeitig verbinden
  • 45-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert mit: Netflix, BBC iPlayer, Amazon Prime Video, Crunchyroll, Fox Go, CBS All Access, HBO GO
  • Kompatibel zu: Windows, Android, iOS, Mac, Chrome, Firefox, Apple TV, Linux, Opera

Hotspot Shield gibt es schon recht lange und es wird allgemein als hochwertiges VPN angesehen. Das VPN schaffte es auf meine Liste, weil es ein innovativer Dienst ist, der konstante Geschwindigkeiten und gleichzeitig überlegene Sicherheit bietet.

Meine Testergebnisse ergaben, dass Hotspot Shield eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 24,28 Mbit/s bietet.

Verbindung Ping Durchschn. Download Durchschn. Upload Entfernung Durchschn. Geschwindigkeitsrückgang
Ausgangsgeschwindigkeit 15 ms 58,46 Mbps 11,88 Mbps
Quick Connect zu US-Server 42 ms 37,06 Mbps 11,44 Mbps 130 km 37 %
Manuelle Verbindung zu US-Server 91 ms 39,59 Mbps 11,82 Mbps 2380 km 32 %
Quick Connect zu UK-Server 132 ms 20,53 Mbps 11,30 Mbps 6880 km 65 %
Manuelle Verbindung zu UK-Server 121 ms 23,22 Mbps 11,40 Mbps 6770 km 60 %
Quick Connect zu australischem Server 235 ms 9,64 Mbps 10,54 Mbps 15000 km 84 %
Quick Connect zu FR-Server 123 ms 20,29 Mbps 11,18 Mbps 7100 km 65 %
Quick Connect zu BR-Server 126 ms 19,61 Mbps 11,26 Mbps 7100 km 66 %

Meine Tests zeigten, dass die Geschwindigkeit von Hotspot Shield großartig ist. Bei Verbindungen von den USA nach Europa blieb meine Geschwindigkeit über 20 Mbit/s, und ein britischer Kollege berichtete von einem Rückgang der Durchschnittsgeschwindigkeit um nur 49%, als er eine Verbindung in die USA herstellte. Selbst bei meinen Verbindungen nach Australien und Brasilien blieben meine Upload-Geschwindigkeiten unabhängig von meiner Verbindung sehr konstant, sodass ich weiterhin Dienste wie Skype und WhatsApp nutzen konnte.

Das Geheimnis der hohen Geschwindigkeit von Hotspot Shield ist Catapult Hydra, das VPN-Protokoll, das bei dem VPN anstelle von OpenVPN eingesetzt wird. Dieses selbstentwickelte Protokoll reduziert die Zeit, die Du benötigst, um eine Verbindung zu einem VPN-Server herzustellen und Daten zu übertragen. Hotspot Shield bietet außerdem 1.800 P2P-freundliche Server in 80 Ländern, was definitiv dazu beiträgt, dass es kaum zu Überlastung und extremen Geschwindigkeitseinbrüchen kommt.

Eine große Menge von Servern bedeutet auch, dass die Chance Geoblocking-Sperren zu umgehen, größer ist. Während meiner Tests konnte ich auf Amazon Prime Video, Hulu und sogar Netflix zugreifen. Ich konnte problemlos mein abendliches Binge-Watching betreiben, da es dank der schnellen Verbindungen keine Verzögerungen oder Aussetzer gab.

Die Apps von Hotspot Shield bieten gute Sicherheitsfunktionen, zu denen eine 256-Bit-AES-Verschlüsselung, DNS- und IP-Leckschutz sowie Anti-Malware-Software gehören. Allerdings verfügt nur der Windows-Client über einen automatischen Kill Switch. Dies bedeutet, dass Deine persönlichen Informationen ungeschützt sein könnten, wenn Du auf einem anderen Betriebssystem aus irgendeinem Grund vom VPN getrennt wirst.

Ein wesentlicher Nachteil von Hotspot Shield besteht darin, dass sie Protokolle speichern, die z.B. Dein Betriebssystem und Dein Gerätemodell enthalten. Allerdings werden keine Daten gespeichert, anhand derer Du identifiziert werden kannst oder die etwas über Deine Online-Aktivitäten verraten. Wenn Du also zu den Nutzern gehörst, die vollständige Privatsphäre wünschen (wie viele Journalisten oder Aktivisten), ist das VPN nicht die richtige Wahl für Dich. Die beschriebene Protokollierung sollte aber kein Hindernis darstellen, wenn Du ein schnelles VPN zum Streamen und Torrent-Filesharing benötigst.

Du kannst nur 5 Geräte gleichzeitig mit dem VPN verbinden, Das ist nicht großartig, reicht aber immer noch aus, um Smartphone, Tablet, Laptop oder Desktop zu sichern.

Hotspot Shield bietet Dir eine großzügige 45-tägige Geld-zurück-Garantie, sodass Du den Dienst vergleichsweise lange risikofrei testen kannst. Der rund um die Uhr verfügbare Live Chat bietet sehr schnelle Hilfe. Ich habe innerhalb von Minuten nach Absenden meiner Frage eine Antwort erhalten, und wurde mir genau den Informationen versorgt, die ich benötigte.

Du möchtest mehr wissen? Dann lies unser Hotspot Shield Review, um alles über unsere Testergebnisse zu erfahren.

Hotspot Shield jetzt testen!

6. VyprVPN – Verlässliche Entsperrung von Inhalten und verschlüsseltes DNS


Small assortment of technological devices compatible with VyprVPN.

  • 700 Streaming- und Torrent-optimierte Server in 70 Ländern
  • Chameleon und VyprDNS zur Umgehung von Geoblocking-Sperren
  • Bis zu 5 Geräte gleichzeitig verbinden
  • 30-tägig Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert mit: Netflix, Disney+, Amazon Prime Video, Hulu, YouTube, BBC iPlayer, Sky Go
  • Kompatibel zu: Windows, Android, iOS, Mac, Chrome, Firefox, Apple TV, Linux, Routern

VyprVPN hat seine Vor- und Nachteile, ist aber zumindest ein schneller Service, der eine Überlegung wert sein könnte.

Meine Tests haben gezeigt, dass VyprVPN eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 23,00 Mbit/s bietet.

Verbindung Ping Durchschn. Download Durchschn. Upload Entfernung Durchschn. Geschwindigkeitsrückgang
Ausgangsgeschwindigkeit 15 ms 58,46 Mbps 11,88 Mbps
Quick Connect zu US-Server 44 ms 25,76 Mbps 11,13 Mbps 1250 km 56 %
Manuelle Verbindung zu US-Server 65 ms 26,34 Mbps 11,13 Mbps 1480 km 55 %
Quick Connect zu UK-Server 136 ms 21,64 Mbps 10,98 Mbps 6880 km 63 %
Manuelle Verbindung zu UK-Server
Quick Connect zu australischem Server 235 ms 23,51 Mbps 11,25 Mbps 15600 km 60 %
Quick Connect zu FR-Server 153 ms 19,30 Mbps 11,08 Mbps 7100 km 67 %
Quick Connect zu BR-Server 152 ms 21,47 Mbps 9,15 Mbps 6950 km 63 %

Du wirst in der Tabelle sicherlich selbst einige starke Geschwindigkeitseinbußen bei den Verbindungsgeschwindigkeiten festgestellt haben. Das VPN ist aber trotzdem in jedem Fall noch schnell genug, um problemlos Surfen und Streamen zu können, aber für Anwendungen wie Streaming und Torrent-Filesharing solltest Du Dir wohl eher eines der oben genannten VPNs anschauen.

Selbst als ich eine Verbindung zu verschiedenen US-Servern herstellte, sank meine Geschwindigkeit um mehr als 50%. Eine solch starke Geschwindigkeitseinbuße habe ich bei den anderen Diensten nur erlebt, wenn ich mit einem Server in Übersee verbunden war. Dementsprechend war ich auch etwas enttäuscht. Eines sollte aber lobend erwähnt werden: Die Geschwindigkeit von VyprVPN war unabhängig von der Entfernung ziemlich konstant, sodass sie selbst bei einer Verbindung nach Australien durchschnittlich über 20 Mbit/s lag.

Was die Entsperrung von Inhalten betrifft, macht VyprVPN einen guten Job: Dank der 700 Server in 70 Ländern konnte ich auf verschiedene Netflix-Regionen sowie auf BBC iPlayer, Amazon Prime Video und Disney+ zugreifen. Dafür ist hauptsächlich die Chameleon-Technologie von VyprVPN verantwortlich, die eine Deep Packet Inspection (DPI) verhindert und das VPN so gegen Anti-VPN-Software rüstet.

VyprVPN setzt eine Verschlüsselung auf Militärniveau ein, um sicherzustellen, dass Dein Datenverkehr nicht ausgelesen werden kann. Das VyprDNS-Protokoll geht sogar noch einen Schritt weiter und verschlüsselt auch Deine DNS-Anforderungen. Das Ergebnis ist, dass Dritte wie Internetanbieter und Regierungsbehörden Deine Online-Bewegungen nicht überwachen und Dich so auch nicht daran hindern können, auf zensierte Inhalte zuzugreifen.

Du darfst bis zu 5 gleichzeitige Verbindungen mit einem VyprVPN-Abo herstellen. Die Apps sind einfach zu installieren und zu verwenden. Bei Problemen steht rund um die Uhr ein Live-Chat zur Verfügung. Du kannst die Chameleon-Technologie und VyprDNS dank der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie problemlos selbst testen.

Du möchtest mehr wissen? Dann lies unser VyprVPN review, um alles über unsere Testergebnisse zu erfahren.

VyprVPN jetzt testen!

7. ProtonVPN — Kleines aber verlässliches Servernetzwerk

Small assortment of technological devices compatible with ProtonVPN.

  • 1.000 Torrent-freundliche Server in 54 Ländern
  • Starke Verschlüsselung über alle benutzerfreundlichen Apps hinweg
  • 10 verbundene Geräte gleichzeitig
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert mit: Netflix, Hulu, Amazon Prime Video, YouTube, HBO Max
  • Kompatibel zu: Windows, Android, iOS, Mac, Linux, Chromebook, AndroidTV und Routern

Wie viele andere Anbieter, die so weit unten auf der Liste stehen, ist ProtonVPN langsamer als unsere Top-Empfehlungen, aber immer noch schneller als unzählige andere VPNs.

Die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit liegt weit über 40 Mbit/s, jedoch mit einigen Schwankungen. Meine schnellste Download-Geschwindigkeit betrug 59,2 Mbit/s, was einem Rückgang von nur 15% gegenüber meiner Ausgangsgeschwindigkeit entspricht.

Verbindung Ping Durchschn. Download Durchschn. Upload Entfernung Durchschn. Geschwindigkeitseinbuße
Ausgangsgeschwindigkeit – Rumänien 12 ms 86,60 Mbps 5,88 Mbps
Quick Connect zu US-Server 128 ms 32,87 Mbps 1,97 Mbps 7.500 km 64 %
Manuelle Verbindung zu US-Server 176 ms 59,2 Mbps 6,11 Mbps 9.260 km 15 %
Quick Connect zu UK-Server 65 ms 47,01 Mbps 1,79 Mbps 2.300 km 57 %
Manuelle Verbindung zu UK-Server 61 ms 53,40 Mbps 3,35 Mbps 2.700 km 41 %
Quick Connect zu AU-Server 246 ms 37,76 Mbps 3,94 Mbps 12.500 km 45 %
Quick Connect zu FR-Server 63 ms 40,78 Mbps 4,62 Mbps 2.100 km 37 %
Quick Connect zu BR-Server 244 ms 28,68 Mbps 4,71 Mbps 10.150 km 44 %

Ich habe die Schnellverbindungsfunktion von ProtonVPN verwendet und damit einen US-Server zum Testen gefunden. Meine Geschwindigkeit sank dabei um 64%, was doch eine recht deutliche Einbuße war. Die Ergebnisse schwanken jedoch von Server zu Server und die Einbußen vielen nicht immer so hoch aus. Als ich eine manuelle Verbindung zu einem US-Server herstellte, sank die Geschwindigkeit nur um 15%. Das ist durchaus vergleichbar mit den Top-VPNs, aber aufgrund der Schwankungen schafft es ProtonVPN nicht auf einen höheren Platz auf der Liste.

ProtonVPN verfügt über 1.000 Server in 54 Ländern und obwohl es bei weitem nicht das größte Servernetzwerk ist, leistet es hervorragende Arbeit. Es entspert einige der beliebtesten Streaming-Plattformen wie Netflix, HBO Max und Hulu problemlos auf allen gängigen Betriebssystemen.

Das VPN unterstützt auf einigen Servern auch P2P, die Geschwindigkeit hängt jedoch stark von der Uhrzeit ab. Zu manchen Zeiten ist das Servernetzwerk extrem ausgelastet und die Geschwindigkeit sinkt, wenn zu viele Personen mit demselben Standort verbunden sind. Die Geschwindigkeiten waren jedoch immer noch gut genug, um Filme oder Serien in HD streamen zu können, selbst auf überfüllten Servern.

ProtonVPN verzichtet konsequent auf Protokollierung. Dies bedeutet, dass bei der Verwendung keine Informationen über Dich gespeichert werden. Es bietet außerdem eine AES-256-Verschlüsselung, damit niemand Deine Verbindung hacken und auf Deine vertraulichen Daten zugreifen kann, sowie einem Kill Switch, der Dich im Falle eines VPN-Verbindungsabbruchs schützt.

Insgesamt ist ProtonVPN ein guter Service. Die Apps sind unkompliziert und einfach zu bedienen. Du kannst bis zu 10 Geräte gleichzeitig verbinden und den Dienst dank mit der Geld-zurück-Garantie 30 Tage lang testen.

Lies auch unser ProtonVPN Review, um mehr über die Features und die Leistung des VPNs zu erfahren.

ProtonVPN jetzt ausprobieren!

8. CyberGhost – Benutzerfreundliches und Streaming-optimiertes VPN


Small assortment of technological devices compatible with CyberGhost.

  • 6.600 Server in 90 Ländern, inkl. Torrent- und Streaming-optimierter Server
  • Solide Verschlüsselung, keinerlei Protokollierung und ein integrierter Werbe- und Malware-Blocker
  • 7 gleichzeitige Verbindungen
  • 24/7-Live-Char und 45-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert mit: Netflix, Crunchyroll, Amazon Prime Video, Sling TV, BBC iPlayer, Disney+
  • Kompatibel zu: Windows, Android, iOS, Mac, Chrome, Firefox, Apple TV, Linux, Routern

CyberGhost findet sich in einigen unserer Empfehlungslisten wieder, inkl. der listen der besten VPNs für Windows und der besten VPNs für PC-Gaming. Das liegt hauptsächlich daran, dass der Dienst so zuverlässig und bedienerfreundlich ist. Während meiner Tests hatte ich bei einigen Servern Geschwindigkeiten, die mit denen von Top-Diensten wie NordVPN und ExpressVPN durchaus vergleichbar waren. Warum steht CyberGhost dann nicht weiter oben auf meiner Liste?

Über alle Server betrachtet liegt die Durchschnittsgeschwindigkeit dann eben doch nur bei 17,57 Mbit/s.

Verbindung Ping Durchschn. Download Durchschn. Upload Entfernung Durchschn. Geschwindigkeitsrückgang
Ausgangsgeschwindigkeit 15 ms 58,46 Mbps 11,88 Mbps
Quick Connect zu US-Server 20 ms 38,58 Mbps 11,09 Mbps 435 km 34 %
Manuelle Verbindung zu US-Server 33 ms 28,61 Mbps 10.98 Mbps 550 km 51 %
Quick Connect zu UK-Server 129 ms 13,33 Mbps 11,17 Mbps 6880 km 77 %
Manuelle Verbindung zu UK-Server 127 ms 12,42 Mbps 11,26 Mbps 6880 km 79 %
Quick Connect zu australischem Server 249 ms 6,15 Mbps 11,12 Mbps 15000 km 89 %
Quick Connect zu FR-Server 131 ms 17,05 Mbps 8,81 Mbps 7100 km 71 %
Quick Connect zu BR-Server 257 ms 6,84 Mbps 10,96 Mbps 6970 km 88 %

Wie Du den Ergebnissen meiner Geschwindigkeitstests entnehmen kannst, sind die Quick-Connect-Verbindungen zu Servern in den USA großartig. Bei weiter entfernteren Servern ist der Service jedoch nicht konsistent genug, um eine bessere Platzierung auf dieser Liste zu erzielen. Auf einigen Servern wurden Geschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s festgestellt, aber ich konnte sie nicht verlässlich erreichen. Als ich mich zu Servern in Übersee verband, wurde es deutlich langsamer, aber zumindest konnte ich immer noch HD-Inhalte streamen.

Zumindest blieben aber meine Upload-Geschwindigkeiten konstant, während die Download-Geschwindigkeiten ziemlich stark schwankten. Dies bedeutet, dass Du CyberGhost durchaus für Gaming oder Online-Telefonie nutzen kannst.

CyberGhost verfügt über eines des größten Netzwerke mit 6.600 Servern. Wenn Du jedoch Geschwindigkeit für Streaming oder Torrent-Filesharing benötigst, solltest Du die gekennzeichneten Server verwenden, die für diese Aktivitäten optimiert wurden. Andernfalls musst Du eine Weile suchen, um die schnellsten Server zu finden.

Ich konnte mit dem VPN Netflix, Amazon Prime Video und Disney+ entsperren. Solange ich mit zu schnellen Server verbunden war, war die Bildqualität auch hervorragend. Auf Hulu konnte ich allerdings nicht zugreifen.

CyberGhost bietet Verschlüsselung auf Militärniveau, verzichtet konsequent auf Protokollierung und verfügt über einen automatischen Kill Switch, der Deine Daten und Deine Identität bei einem Verbindungsabbruch schützt.

Ein weiteres herausragendes Merkmal von CyberGhost ist die Sprachvielfalt der Apps. Du kannst das VPN unter Windows, Mac, iOS, Android, Chrome und Firefox in deutscher Sprache nutzen.

Du kannst bis zu 7 Geräte gleichzeitig verbinden und hast bei Problemen rund um die Uhr Zugriff auf einen Live Chat. Wenn Du den Service testen möchtest, musst Du Dich für ein Abo von sechs Monaten oder länger anmelden, um Dich für die 45-tägige Geld-zurück-Garantie zu qualifizieren.

Du möchtest mehr wissen? Dann lies unser CyberGhost Review, um alles über unsere Testergebnisse zu erfahren.

CyberGhost jetzt testen!

9. Surfshark – VPN ohne Verbindungslimit


Small assortment of technological devices compatible with Surfshark.

  • 3.200 Server in 65 Ländern, mit P2P-optimierten Servern
  • Camouflage-Modus zur Umgehung von Sperren
  • CleanWeb schützt vor Werbung, Malware, Tracking und Phishing
  • Unbegrenzt viele Verbindungen
  • 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert mit: Netflix, BBC iPlayer, Hulu, Sky TV, HBO GO, Disney+, Sling TV
  • Kompatibel zu: Windows, Android, iOS, Mac, Chrome, Firefox, Apple TV, Linux, Opera, Routern

Surfshark bot mir sehr konsistente Ergebnisse: Die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit betrug 19,93 Mbit/s.

Verbindung Ping Durchschn. Download Durchschn. Upload Entfernung Durchschn. Geschwindigkeitsrückgang
Ausgangsgeschwindigkeit 15 ms 58,46 Mbps 11,88 Mbps
Schnellster US-Server 94 ms 20,57 Mbps 11,25Mbps 3520 km 65 %
Manuelle Verbindung zu US-Server 62ms 19,85 Mbps 11,30 Mbps 1600 km 66 %
Schnellster UK-Server 128 ms 20,57 Mbps 11,17 Mbps 6900 km 65 %
Manuelle Verbindung zu UK-Server 128 ms 18,13 Mbps 11,44 Mbps 6700 km 69 %
Schnellster australischer Server 309 ms 18,26 Mbps 11,43 Mbps 9170 km 69 %
Schnellster FR-Server 128 ms 21,01 Mbps 10,12 Mbps 7040 km 64 %
Schnellster BR-Server 132 ms 21,10 Mbps 10,96 Mbps 6950 km 64 %

Ich war überrascht, wie konstant die Geschwindigkeit von Surfshark war. Egal in welcher Region der Server stand, ich hatte normalerweise immer Geschwindigkeiten zwischen 18 und 22 Mbit/s. Obwohl dies einer Einbuße von mehr als 60% gegenüber meinen normalen Geschwindigkeit entspricht, sind die Geschwindigkeiten für Surfen und HD-Streaming immer noch ausreichend.

Alle Server von Surfshark gestatten Torrent-Filesharing. Wenn Du jedoch eine Verbindung zu einem P2P-optimierten Server herstellst, kannst Du bei dieser datenintensiven Aktivität schnellere Verbindungsgeschwindigkeiten erzielen. Das funktioniert sogar so gut, dass Surfshark zu unseren Top-Empfehlungen für Torrent-Filesharing gehört.

Bist Du besorgt, dass Deine Aktivitäten überwacht werden könnten? Der Camouflage-Modus von Surfshark ändert die Signatur Deines Datenverkehrs, sodass Deine Torrent-Aktivitäten auch vor Deinem Internetanbieter verborgen bleiben. Die Funktion hilft auch beim Umgehen von starken Geoblocking-Sperren. Ich konnte auf Netflix, Hulu, Disney+ und andere Dienste zugreifen.

Bei all Deinen Online-Aktivitäten sichert Surfshark Deine Daten mit AES 256-Bit-Verschlüsselung, Leak-Schutz und einem automatischen Kill Switch ab.

Auch schön ist, dass Surfshark in vielen Sprachen verfügbar ist. Du kannst das VPN unter Windows, Mac, iOS und Android in deutscher Sprache verwenden.

Das Beste an Surfshark: Das VPN gestattet Dir Unbegrenzt Geräteverbindungen. Es ist also ideal, wenn Du zu Hause viele internetfähige Geräte hast. Wenn Du Probleme mit der Nutzung der Surfshark-Apps kannst Du Dich jederzeit an den rund um die Uhr verfügbaren Live Chat wenden. Dank der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie kannst Du den Dienst natürlich auch risikofrei testen.

Du möchtest mehr wissen? Dann lies unser Surfshark Review, um alles über unsere Testergebnisse zu erfahren.

Surfshark jetzt testen!

10. IPVanish – Globales Servernetzwerk


Small assortment of technological devices compatible with IPVanish.

  • 1.600 Server in 75 Ländern
  • Starke Verschlüsselung und konsequenter Protokollierungsverzicht
  • Unbegrenzte Anzahl an gleichzeitig verbundenen Geräten
  • 7-tägige Trial und 30-tägige Geld-zurück-Garantie
  • Funktioniert mit: Netflix, Vudu, HBO GO, Disney+, FOX GO, CBS All Access, Sony Crackle
  • Kompatibel zu: Windows, Android, iOS, Mac, Chrome, Apple TV, Linux, Android Fire Stick, Routern

IPVanish ist das letzte VPN auf meiner Liste. Die Geschwindigkeiten sind immer noch schnell genug für HD-Streaming und flotte Downloads. Die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit beträgt 16,75 Mbit/s.

Verbindung Ping Durchschn. Download Durchschn. Upload Entfernung Durchschn. Geschwindigkeitsrückgang
Ausgangsgeschwindigkeit 15 ms 58,46 Mbps 11,88 Mbps
Quick Connect zu US-Server 34 ms 19,82 Mbps 11,14 Mbps 435 km 66 %
Manuelle Verbindung zu US-Server 107 ms 23,13 Mbps 11,48 Mbps 3250 km 60 %
Quick Connect zu UK-Server 148 ms 7,44 Mbps 7,74 Mbps 6900 km 87 %
Manuelle Verbindung zu UK-Server 135 ms 13,74 Mbps 11,12 Mbps 6670 km 76 %
Quick Connect zu australischem Server 252 ms 19,88 Mbps 10,73 Mbps 14760 km 66 %
Quick Connect zu FR-Server 142 ms 17,49 Mbps 11,02 Mbps 7040 km 70 %
Quick Connect zu BR-Server 185 ms 15,73 Mbps 11,19 Mbps 6950 km 73 %

Die großen Geschwindigkeitseinbußen bei der Nutzung von IPVanish sind nicht gerade ideal. Das VPN ist aber alles andere als langsam – meine Webseiten wurden schnell geladen und ich hatte keinerlei Aussetzer oder Wartezeiten beim Streaming. Ich war angenehm überrascht, dass Server in Australien die gleichen Geschwindigkeiten wie Server in den USA boten. Gleichzeitig war ich aber enttäuscht zu sehen, dass die Quick-Connect-Funktion von IPVanish nicht wie beabsichtigt funktionierte. In den meisten Fällen habe ich schnellere Server gefunden, wenn ich mir selbst einen aussuchte.

IPVanish bietet ein globales Netzwerk von 1.600 Servern in 75 Ländern. Das ist eine anständige Zahl von Servern und half dabei, die Sperren vieler Streaming-Anbieter zu umgehen. In einigen Fällen wurde es aber von der Anti-VPN-Software des Anbieters entdeckt. Ich konnte auf Netflix, Vudu, Disney+ und HBO GO zugreifen, scheiterte aber beim BBC iPlayer.

Wenn Du zu einem Server von IPVanish verbunden bist, sind alle Deine Geräte durch 256-Bit-AES-Verschlüsselung geschützt. Du kannst Dir auch sicher sein, dass keinerlei Daten protokolliert werden. Das VPN bietet außerdem Leak-Schutz und einen automatischen Kill Switch, um zu verhindern, dass Deine Informationen bei Abbruch der Verbindung zum VPN offengelegt werden.

IPVanish ist zu den meisten Gerätetypen und Plattformen kompatibel und ermöglicht unbegrenzt viele gleichzeitige Verbindungen. IPVanish ist damit großzügiger als die meisten anderen VPNs und ermöglicht es Dir, eine ganze Reihe von Geräten zu schützen.

Wenn Du den Service ausprobieren möchtest, hast Du zwei Möglichkeiten: Es gibt eine 7-tägige Gratis-Trial die Dir eine Woche lang kostenlosen Schutz bietet, und eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie. Wenn Du Hilfe beim Einrichten benötigst, steht rund um die Uhr Live-Chat-Support bereit.

Du möchtest mehr wissen? Dann lies unser IPVanish review, um alles über unsere Testergebnisse zu erfahren.

IPVanish jetzt testen!

Quick Guide – So testest Du die Geschwindigkeit eines VPNs

  1. Wähle ein VPN aus. Ich empfehle NordVPN, da es in meinen Tests eigentlich immer am besten abschnitt.
  2. Öffne einen Speedtest-Dienst wie Speedtest oder TestMySpeed und führe einen Test durch.
  3. Aktiviere Dein VPN, stelle eine Verbindung zu einem Server her, warte einige Minuten, bis sich die Verbindung stabilisiert hat, und führe einen weiteren Geschwindigkeitstest durch. Vergleiche die Ergebnisse, um festzustellen, wie stark Deine VPN-Verbindung die Geschwindigkeit beeinflusst.
Tipp: Du hast Probleme mit der Geschwindigkeit Deines VPNs? Selbst die besten VPNs haben einige überlastete oder langsame Server. Wenn Du auf einem Server keine hohen Geschwindigkeiten erreichst, versuche Dich zu einem anderen Server zu verbinden.

Beliebte VPNs mit unzuverlässigen Geschwindigkeiten

Nicht jedes VPN kann verlässlich hohe Geschwindigkeiten bieten. Wenn Du also streamen, Torrent-Filesharing betreiben oder zocken möchtest, solltest Du diese möglichst meiden. Sie sind zwar teilweise durchaus im Stande, Geoblocking-Sperren zu umgehen und Dich im Internet zu schützen, tun dies aber zu Lasten der Geschwindigkeit.

Betternet

Als ich Betternet nutzte, sank meine Geschwindigkeit so dramatisch, dass ich frustriert auf den Start meines Streams warten musste. Das VPN bietet gute Sicherheit und einen niedrigen Preis, aber es dauerte einfach zu lange, einen Server mit ausreichend hoher Geschwindigkeit zu finden. In unserem ausführlichen Betternet Review erfährst Du mehr über den Anbieter.

PureVPN

Der Geschwindigkeitsabfall mit PureVPN war einfach zu groß, als das ich diesen Dienst für Streaming und Torrent-Filesharing empfehlen könnte – zumal es eben deutlich bessere Optionen gibt. Das VPN ist jedoch äußerst sicher und verfügt über einen integrierten Werbeblocker. In unserem ausführlichen PureVPN Review erfährst Du mehr über den Anbieter.

ProtonVPN

Ich konnte kaum glauben, wie langsam meine Verbindung war, als ich die Quick-Connect-Funktion von ProtonVPN nutzte, um mich zu dem schnellsten Server zu verbinden. Andere Server waren besser, aber entsprachen immer noch nicht den Anforderungen, um es auf diese Liste zu schaffen. Dieses VPN sollte man besser für nicht so datenintensive Aufgaben wie das sichere Surfen im Internet nutzen. In unserem ausführlichen ProtonVPN Review erfährst Du mehr über den Anbieter.

Bewertungsmethoden

Fakt ist, dass jedes VPN die Geschwindigkeit etwas verlangsamt – das liegt in der Natur der Sache. Die besten VPNs sind jedoch schnell genug für normales Surfen, File-Downloads, Streaming und Torrent-Filesharing ohne spürbare Verzögerungen.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, VPN-Verbindungsgeschwindigkeiten zu testen und zu ermitteln. Einige Review-Seiten verwenden komplizierte Konfigurationen, um VPNs schneller erscheinen zu lassen, als sie wirklich sind. Bei uns bekommst Du hingegen unverfälschte und genaue Daten. Wir haben in einem einfachen, aber gründlichen Prozess mehrere Wochen lang über 300 VPNs getestet und ermittelt, wie stark die einzelnen Anbieter Deine Geschwindigkeit beeinflussen:

  • Ich habe speedtest.net verwendet und meine Verbindungsgeschwindigkeit notiert, bevor ich eine Verbindung zu einem VPN hergestellt habe. Da auch die eigentliche Internetgeschwindigkeiten häufig etwas schwankt, habe ich meine Ausgangsgeschwindigkeit vor jeder Testreihe und bei jedem Wechsel der VPNs neu eingemessen, um sicherzugehen, dass ich viele Datenpunkte hatte.
  • Mit demselben Dienst habe ich dann auch meine Verbindungsgeschwindigkeit gemessen, nachdem ich eine Verbindung zu einem VPN hergestellt hatte, und dann die prozentuale Verringerung der Download-Geschwindigkeit pro Test ermittelt. Ich habe Tausende von Tests durchgeführt, mich zu Servern auf der ganzen Welt verbunden und meine Ergebnisse sorgfältig aufgezeichnet. Ich habe auch Kollegen in über 30 Ländern hinzugezogen, damit ich ihre Geschwindigkeiten und Erfahrungen mit einfließen lassen konnte.
  • Um die schnellsten VPNs zu ermitteln, habe ich die gesammelten Daten überprüft, gemittelt und die VPNs nach den schnellsten und konsistentesten Geschwindigkeiten geordnet. VPNs mit inkonsistenten Geschwindigkeiten wurden niedriger eingestuft, obwohl sie möglicherweise auch über einige sehr schnelle Server verfügten.

Ein wichtiger Hinweis zum Thema Internetgeschwindigkeit: Sie ist niemals linear. Es gibt so viele Faktoren, die die Geschwindigkeit beeinflussen, unter anderem die Anzahl an Menschen, die in Deutschland gleichzeitig auf das Internet zugreifen, den Server, zu dem Du eine Verbindung herstellst, und sogar Deine Hard- und Softwarekonfiguration (wie Router oder Antivirensoftware).

Wir haben Tausende von Geschwindigkeitstests bei diesen VPNs durchgeführt, um einen guten Überblick über die durchschnittlichen Geschwindigkeiten zu erhalten. Du solltest jedoch berücksichtigen, dass die Erfahrungen je nach Standort, Hardware und sogar Tageszeit unterschiedlich sein können. Die VPN-Anbieter aktualisieren auch ständig Software und Server, was die Geschwindigkeit von einem Tag zum nächsten beeinflussen kann.

Mit diesen simplen Hacks sorgst Du für bessere VPN-Geschwindigkeiten

Die Verwendung eines VPN verlangsamt Deine Internetverbindung. Wenn Du jedoch die folgenden Tipps befolgst, kannst Du den Effekt minimieren.

  1. Nutze ein Ethernet-Kabel. Die garantiert schnellsten Basisgeschwindigkeiten erhältst Du, wenn Du Deinen Computer per geeignetem Netzwerkkabel mit dem Router verbindest. Eine schnellere Basisgeschwindigkeit führt zu einer schnelleren VPN-Verbindungsgeschwindigkeit. Verwenden nur bei Bedarf eine WiFi-Verbindung.
  2. Verbinde Dich zu einem nahegelegenen Server. Allgemein gilt: Je weiter Deine Daten übertragen werden müssen, desto langsamer wird Deine Verbindungsgeschwindigkeit. Verwende möglichst den nächstgelegenen verfügbaren Server – natürlich immer abhängig davon, was Du tun möchtest. Wenn Du nur Deine Identität und Deine persönlichen Daten schützen möchtest, reicht eine Verbindung zu einem Server in Deiner Stadt oder Deinem Bundesland aus.
  3. Verwende das richtige VPN-Protokoll. Das Protokoll eines VPNs bestimmt die Ebene, auf der Deine Daten verschlüsselt werden. Einige Protokolle sind sehr sicher, haben aber den Nachteil, dass Deine verschlüsselten Daten länger brauchen, um von A nach B zu gelangen. Andere Protokolle bieten weniger Sicherheit, wodurch die Geschwindigkeit verbessert wird. Finde in Abhängigkeit von Deinem Nutzungsverhalten und dem benötigten Maß an Sicherheit heraus, welches Protokoll Du nutzen solltest.
  4. Probiere unterschiedliche Ports. Einige der Anti-VPN-Technologien blockieren Ports, die üblicherweise von VPNs verwendet werden. Manchmal kannst Du eine VPN-Sperrung also einfach umgehen, indem Du einen anderen Port nutzt.
  5. Prüfe Deine Hard- und Softwarekonfiguration. Wenn Du einen älteren Computer nutzt, kann ein schwacher Prozessor oder unzureichender Arbeitsspeicher auch der Grund dafür sein, dass Du keine schnellen Internetgeschwindigkeiten erzielst. Ebenso können bestimmte Programme die VPN-Nutzung beeinträchtigen. Schalte also nach Möglichkeit die Programme vorübergehend aus, die Bandbreite verbrauchen (Torrent-Clients) oder sogar verhindern, dass Dein VPN auf das Internet zugreifen kann (Antivirensoftware).

FAQs

😀 Wird die Nutzung eines VPNs meine Internetgeschwindigkeit beeinflussen?

Aufgrund ihrer Funktionsweise, also speziell der Verschlüsselung und der Umleitung der Daten über einen Server, wirken sich die meisten VPNs auf Deine Internetgeschwindigkeit aus. Die gute Nachricht ist, dass bessere Dienste kaum oder gar keine Auswirkungen haben. In manchen Fällen kann sich Deine Geschwindigkeit sogar erhöhen, da Du die von Deinem Internetdienstanbieter auferlegte Reduzierung aufhebst.

😄 Wie viel Geschwindigkeit verlieren Sie mit einem VPN?

Die VPN-Geschwindigkeit hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Dazu gehören die Größe des Netzwerks, die Entfernung des Servers von Deinem tatsächlichen Standort und die aktuelle Auslastung des Servers.

Dienste mit größeren Netzwerken können mehr Datenverkehr handhaben und werden nicht durch überlastete Server verlangsamt. VPNs wie NordVPN und ExpressVPN sind so schnell, dass Du fast keinen Geschwindigkeitsverlust bemerken wirst.

🙂 Welches ist das schnellste VPN für Streaming?

Das schnellste VPN überhaupt, NordVPN, ist auch das beste VPN für Streaming.

Dies ist hauptsächlich der SmartPlay-Technologie geschuldet, die Geoblocking-Sperren von Streaming-Anbietern schnell und effizient umgeht.

😊 Welches ist das schnellste kostenlose VPN?

Leider wirst Du schnell und kostenlos in dieser Kombination bei VPN-Anbietern nicht wirklich finden.

Kostenlose VPNs sind normalerweise viel langsamer als Premiumdienste. Das liegt daran, dass sie sich nicht die gleiche Infrastruktur und Technologien bieten können, die die VPNs auf meiner Liste so schnell machen.

Einige kostenlose VPNs begrenzen auch die Anzahl der Server, auf die Du zugreifen kannst. Das führt dann dazu, dass die kostenlosen Server überfüllt und langsam sind. Andere kostenlose VPNs beschränken bewusst Deine Geschwindigkeit oder Datenmenge.

Ich empfehle Dir deshalb dringen, ein kostengünstiges Premium-VPN wie NordVPN zu nutzen. Nur mit einem solchen VPN sind konstant hohe Geschwindigkeiten garantiert.

Fazit

Wenn Du nach einem wirklich schnellen VPN suchst, hast Du die Qual der Wahl! Jedes der VPNs auf meiner Liste bietet Dir ausreichend hohe Geschwindigkeit für eine ganze Reihe von Online-Aktivitäten, einschließlich Streaming, Torrent-Filesharing und Gaming.

Wenn nur das schnellste VPN gute genug für Dich ist, dann wähle NordVPN. Es ist so schnell, dass Du meist überhaupt keine Verzögerung bemerken wirst. Außerdem ist es auch durchaus erschwinglich, insbesondere wenn Du einen unserer aktuellen NordVPN Gutscheincodes nutzt.

Du möchtest wissen, wie Du noch schneller über das Torrent-Netzwerk Daten tauschen kannst? Dann lies unseren Leitfaden, wie Du beim Torrent-Filesharing die Geschwindigkeit verbesserst und Drosslung umgehst.

Hier nochmal zusammengefasst: Die schnellsten VPNs im 2021 sind…

Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen NordVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 68%.

NordVPN besuchen

War dies hilfreich? Teile es mit anderen!
Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
Bewertet von Nutzern
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.
Vielen Dank für Dein Feedback.
Warte! Nord bietet einen 68% Rabatt für dessen VPN