Die schnellsten VPNs 2017 (wir haben das getestet)

Wir haben uns einige der beliebtesten VPNs angesehen und wollten herausfinden, welches das schnellste ist. ExpressVPN ist mit Abstand das schnellste und machen damit Ihrem Namen alle Ehre. In Sachen Download-Geschwindigkeit, möglicherweise der wichtigste Faktor, ist PureVPN an zweiter Stelle. Teilen

Wollen Sie das richtige VPN finden, um Ihre Internet-Verbindung abzusichern, kann das eine Herausforderung sein. So viele Provider behaupten, das beste und schnellste VPN zu haben. Wie stellen sie sicher, dass Sie die Lösung finden, die all Ihre Anforderungen erfüllt?

Haben Sie sich bereits mit dem Thema VPN beschäftigt, um sich damit zu schützen, dann wissen Sie bereits, dass ein Kompromiss zwischen Geschwindigkeit und Performance unabdingbar ist. Aber zu welchem Grad? In diesem Beitrag versuchen wir, die Frage zu beantworten. Wir haben die Geschwindigkeiten der führenden VPN-Anbieter auf den Prüfstand gestellt, sodass Sie basierend auf diesen Fakten eine Entscheidung treffen können.

Warum ist Geschwindigkeit für ein VPN relevant?

Verwenden Sie ein VPN, dann verbessert das die Online-Security deutlich. Die Verschlüsselung wirkt sich in der Regel aber auch die Verbindungsgeschwindigkeit aus. Surfen Sie einfach im Web, stellen Sie möglicherweise keinen Unterschied fest. Wollen Sie aber Torrents herunterladen oder Live Streaming wie Netflix oder Hulu ansehen, dann legen Sie auf die Download-Geschwindigkeit sehr wohl wert.

Wie man die Geschwindigkeiten von VPNs misst

  • Die Download-Geschwindigkeit gibt an, wie schnell Daten vom Server zu Ihnen übertragen werden können. Die meisten Online-Aktivitäten wie das Laden von Websites, Streaming Videos und so weiter bestehen aus Downloads. Deswegen sind die meisten Verbindungen so aufgestellt, dass der Download schneller als der Upload ist. Die Download-Geschwindigkeit wird in Mbps (Megabits pro Sekunde) gemessen. Allgemein lässt sich sagen, je höher die Zahl, desto schneller die Verbindung.
  • Die Upload-Geschwindigkeit kennzeichnet, wie schnell Ihre Daten an andere geschickt werden. Ein Upload ist notwendig, wenn Sie große Dateien via E-Mail oder Video-Kommunikationssoftware wie Skype verwenden wollen. Dabei schicken Sie dem anderen genau genommen ein Video. Die Upload-Geschwindigkeit wird ebenfalls in Mbps (Megabits pro Sekunde) gemessen.
  • Ein schneller Ping bedeutet eine reaktionsfreudigere Verbindung. Das ist bei Anwendungen wichtig, die ein gewisses Timing voraussetzen. Ein Beispiel an dieser Stelle wären Videospiele. Ein Ping wird in Millisekunden (ms) gemessen.

Was Sie beim Testen der VPN-Geschwindigkeiten beachten müssen

Standort des Servers

Der Standort des Servers spiel bei der Verbindungsgeschwindigkeit eine wichtige Rolle. Die meisten VPN-Anbieter empfehlen einen Server-Standort. Dieser bezieht sich in der Regel auf Ihren momentanen Standort, Vollständigkeit der Übertragungsdaten, Nutzerauslastung und Geschwindigkeit.

Allerdings können diverse Szenarien voraussetzen, dass Sie sich mit speziellen Standorten verbinden. Beispiele an dieser Stelle sind ein bestimmter Fernsehsender, der nur in den USA verfügbar ist oder das Umgehen von Zensur.

Geschwindigkeit des Internet-Anbieters

Die von Ihrem Internet Provider (ISP) zur Verfügung gestellte Geschwindigkeit wird sich ebenfalls auf die Geschwindigkeit der VPN-Verbindung auswirken. Die meisten Verbindungen mit hohen Geschwindigkeiten bewegen sich im Bereich von 10 Mbps und 1 Gbps. In solchen Fällen wird die VPN-Geschwindigkeit nicht großartig beeinflusst. Haben Sie aber weniger zur Verfügung wie zum Beispiel mit Einwahlverbindungen oder 3G, dann kann es zu Verbindungsproblemen mit dem VPN kommen.

Verbindung zwischen ISP und VPN

In den meisten Fällen verhält es sich etwas ironisch. Je schneller Ihre Internet-Verbindung ist, desto mehr verlieren Sie in Prozenten gerechnet. Selbst wenn Sie eine Verbindung mit 50 Mbps haben, es sich aber um eine schlechte Verbindung handelt, holen Sie möglicherweise nicht das Maximum aus Ihrem VPN Service heraus. Verwenden Sie eine Verbindung mit 5 Mbps, dann verlieren Sie zum Beispiel zwischen 10 und 20 Prozent an Bandbreite. Setzen Sie eine Leitung mit 100 Mbps ein, dann kostet Sie die Nutzung eines VPNs vielleicht die Hälfte der Geschwindigkeit.

Um einen zuverlässigen Test zu garantieren, habe ich den gleichen Internet-Anbieter und den selben Computer verwendet. Weiterhin wurde der Standort des VPNs bei allen auf Großbritannien gelegt. Bei allen VPNs habe ich drei verschiedene Dienste für die Geschwindigkeitsmessung genommen: speedtest.net, fast.com und broadbandspeedchecker.co.uk. Weiter unten werden Sie große Unterschiede bei den Resultaten der Test-Tools feststellen. Um das schnellste VPN zu finden, habe ich einen Durchschnitt aller Resultate pro VPN genommen.

Bevor ich mit dem Testen der VPNs beginne, sehe ich mir die normale Geschwindigkeit meines ISPs ohne VPN an. Zu meiner Überraschung ist das langsamer als ich erwartet habe.

Meine Durchschnittliche Geschwindigkeit ohne VPN:

internet speed test

Meine Geschwindigkeiten mit einem VPN:

ExpressVPN PureVPN  NordVPN Cyberghost Pro
Durchschnittliche Download-Geschwindigkeit 11.88 mbps 6.98 mbps 3.4 mbps 2.47 mbps
Durchschnittliche Upload-Geschwindigkeit 9.56 mbps 4.49 mbps 3.42 mbps 2.09 mbps
Durchschnittlicher Ping 248.5 ms  320 ms 492.5 ms 290 ms

Wie Sie sehen, ist ExpressVPN mit Abstand in allen Bereichen am schnellsten. PureVPN hat sich vor NordVPN den zweiten Platz gesichert. (Als wir das letzte Mal geprüft haben, war es noch umgekehrt. Gut gemacht, PureVPN!) Cyberghost konnte sich beim Ping vor Nord und Pure setzen, ist aber in Sachen Download und Upload am langsamsten.

Sehen wir uns die Sache genauer an:

Wir haben uns aufgrund der Empfehlungen unserer Leser für deren populärste VPN-Anbieter entschieden und diese auf Geschwindigkeit getestet.

ExpressVPN stellt eine einfach zu bedienende Schnittstelle bereit, mit der Sie aus über 145 Server-Standorten mit nur einem Klick wählen dürfen. Beim Testen der Geschwindigkeit kam ein Durchschnitt von 11,88 Mbps heraus. Das ist doppelt oder sogar dreimal so schnell wie bei anderen VPNs. Wollen Sie Live Video Streams ansehen oder Torrents herunterladen, wäre das auf jeden Fall die beste Wahl.

ExpressVPN speed test- fastest vpn ever

PureVPN bietet eine Streaming-Option. Damit können Sie sicher Live Streams mit hoher Geschwindigkeit mithilfe von DNS betrachten. Weil es bei diesem Beitrag um Geschwindigkeit geht, habe ich die Option aktiviert. Die Übertragungsgeschwindigkeit war schneller als bei den meisten anderen VPNs. Die durchschnittliche Download-Geschwindigkeit lag bei 6,98 Mbps.

PureVPN speed test- fastest vpn ever

The speed test for PureVPN

NordVPN ist als einer der zuverlässigsten VPN Services bekannt. Der Dienst stellt über 1000 Server in allen möglichen Standorten zur Verfügung. Weiterhin gibt es zusätzliche Schutzfunktionen, mit denen sich der Anbieter ebenfalls von der Konkurrenz abhebt. Die Durchschnittliche Download-Geschwindigkeit bei NordVPN war 3,4 Mbps. Das ist schneller als die meisten VPNs, aber erfüllte nicht ganz unserer Erwartungen. Schließlich ist NordVPN bei unseren Lesern die Nummer 1.

NordVPN speed test- fastest vpn ever

Cyberghost Pro bietet mitunter die meisten Funktionen an, die ich je bei einem VPN gesehen habe. Es gibt spezielle Konfigurationen für verschiedene Anwendungsfälle. Dazu gehören auch Media-Streaming, Downloads, Umgehung von Zensur und sicheres Surfen. Das alles sollte der Optimierung der Verbindung dienen, hat sich aber als irrelevant erwiesen, wenn wir einen Blick auf die Download-Geschwindigkeiten werfen. Bei allen Test-Tools ist der Dienst an letzter Stelle und bietet eine Durchschnittliche Geschwindigkeit von 2,47 Mbps.

cyberghost pro speed test- fastest vpn ever

Was ist nun das schnellste VPN?

ExpressVPN ist der Gewinner, wenn es um Geschwindigkeit geht. Ihre Geschwindigkeit hängt aber von vielen Faktoren ab. Dazu gehören ISP, Standort und auch Verbindung.

Es gibt außerdem große Unterschiede zwischen Upload- und Download-Geschwindigkeiten. Das sollten Sie im Hinterkopf behalten, wenn Sie das Internet normal nutzen. Bevor Sie sich ein VPN kaufen, sollten Sie sich die Top-Empfehlungen unserer Leser zu Gemüte führen.

War dies hilfreich? Teil Sie es mit anderen!
Auf Facebook teilen
0
Diesen Artikel twittern
0
Teilen Sie den Artikel, wenn Sie der Ansicht sind, dass Google nicht genug über Sie weiß
0