Netflix-Proxy-Fehler reparieren – funktioniert sicher 2019

"Es scheint etwas schief gelaufen zu sein und Du benutzt anscheinend einen Unblocker oder einen Proxy. Bitte deaktiviere diese Services und versuche es noch einmal. " Wir zeigen Dir, wie Du das reparierst und Deine favorisierten TV-Serien und Filme gucken kannst.

How to Fix a Netflix Proxy Error with a VPN

Der Proxy-Fehler bei Netflix (offiziell heißt er Netflix Error M7111-5059) taucht unter ganz bestimmten Umständen auf. Tut er das, ist es immer sehr nervig.

Versuchst Du mit einem VPN das Beste auf Netflix zu gucken, dann gibt es vielleicht eine Fehlermeldung, dass ein Proxy entdeckt wurde. Anstelle Deines Filmes oder Deiner Serie bekommst Du diese Nachricht auf dem Bildschirm und Dein Stream startet nicht.

Das bedeutet, dass Dein VPN die fortschrittlichen Sperren von Netflix nicht umgehen kann und Du bleibst außen vor.

Mach Dir aber keine Gedanken, denn für das Problem gibt es eine einfache Lösung! Nachfolgend zeigen wir Dir, wie Du den Proxy-Fehler von Netflix umgehen kannst. Außerdem verraten wir Dir, welche VPNs sich am besten für die Aufgabe eignen.

Wie Du den Proxy-Fehler bei Netflix reparierst

Der Proxy-Fehler bei Netflix taucht dann auf, wenn das System erkennt, dass Du auf die Archive des Anbieters mit einem Proxy oder einem VPN zugreifst. Es geht hier ganz einfach um Lizenzbestimmungen und Du darfst nur auf die Inhalte zugreifen, die für Dein Land bestimmt sind.

Der Proxy-Fehler bei Netflix taucht normalerweise auf, wenn:

  • Dein derzeitiges VPN die Ressourcen nicht hat, um die strikten Sperren von Netflix umgehen zu können oder
  • sich Dein VPN-Server auf einer schwarzen Liste befindet und deswegen nicht mehr länger mit Netflix funktioniert.

So ein Proxy-Fehler ist aber weder Anlass zur Sorge noch sehr selten. Netflix ist bekannt dafür, komplette VPN-IP-Bereiche zu sperren und kein VPN-Service ist immun dagegen.

„Oooh, da ist etwas schiefgelaufen… Wahrscheinlich benutzt Du einen Proxy. Bitte schalte solche Services ab und versuche es erneut.“

An dieser Stelle muss man aber auch sagen, dass einige VPN-Anbieter sehr viel besser sind, Zugriff auf Netflix zu gewähren als andere. Siehst Du also nächstes Mal den nervigen Netflix-Proxy-Fehler, dann sie Dir diese ausgezeichneten VPNs an.

NordVPN ist für Netflix am besten bewertet und ein Liebling der Massen. Es gibt mehrere Gründe, warum sich der Anbieter diesen Ruf verdient hat:

  • Arbeitet nachweislich mit mindestens sieben populären, regionalen Netflix-Archiven. Das bestätigen unsere umfangreichen Tests. Dazu gehört auch die sehr populäre Netflix-Bibliothek aus den USA, die wir mit fünf Servern getestet haben, die sich in diesem Land befinden.
  • Betreibt ausreichend viele Server, um mit Netflix und den Sperren umgehen zu können. Es gibt mehr als 5600 Server in 60 Ländern. Davon stehen hunderte oder sogar tausende an den populärsten Standorten. Es kommen stets neue hinzu und Du musst Dir ganz einfach keine Sorgen machen, dass Dir angemessene Server für Netflix ausgehen.
  • Proprietäre SmartPlay-Technologie. Damit nimmt die App von NordVPN den richtigen Server für Deine Streaming-Anforderungen. SmartPlay aktiviert sich jedes Mal, wenn das VPN erkennt, dass Du geografisch gesperrte Inhalte streamen möchtest (wie zum Beispiel regionale Netflix-Bibliotheken). Das funktioniert alles komplett automatisch und das ist das Beste an der Sache. D musst Dich also nicht verbiegen, wenn Du Zugriff auf den gewünschten Netflix-Katalog haben möchtest – das System erledigt diesen Schritt für Dich.

JETZT den Netflix-Proxy-Fehler mit NordVPN reparieren!

ExpressVPN ist eine weitere tolle Wahl, um Netflix ohne Probleme streamen zu können. Das ist der Grund:

  • Funktioniert mit sechs der größten Netflix-Kataloge, wie unsere Tests bestätigen. Netflix USA ist ebenfalls auf der Liste und mindestens zwei Server von ExpressVPN (Dallas, Los Angeles) funktionieren perfekt.
  • Herausragende Geschwindigkeiten. Dank der sehr hohen Geschwindigkeiten von ExpressVPN kannst Du in HD streamen. Nervige Ladezeiten oder Probleme mit der Verbindung gibt es dabei nicht.
  • Massives Netzwerk, um den Sperren von Netflix zu umgehen. ExpressVPN betreibt über 3000 Server, die an 160 Standorten in mehr als 90 Ländern stehen. Das reicht völlig aus, um einen geeigneten Server zu finden, der mit dem gewünschten Netflix-Katalog funktioniert.

JETZT den Netflix-Proxy-Fehler mit ExpressVPN reparieren!

Damit Du reibungslos auf Deine Lieblingsprogramme und favorisierten Filme zugreifen kannst, musst Du auf eine VPN umsteigen, das nachweislich mit Netflix funktioniert. Allerdings solltest Du beachten, dass kein VPN-Service eine 100 % Garantie geben kann, immer auf Netflix zuzugreifen. Das gilt auch für die besten auf dem Markt.

Siehst Du trotz NordVPN oder ExpressVPN immer noch den Netflix-Proxy-Fehler?

Unter Umständen findest Du sehr schnell heraus, dass der Netflix-Proxy-Fehler sehr hartnäckig sein kann.

Selbst wenn Du schon ein Premium-VPN für Netflix wie zum Beispiel NordVPN oder ExpressVPN benutzt, gibt es möglicherweise immer noch frustrierende Fehlermeldungen.

In solchen eher seltenen Fällen kontaktierst Du am besten den Kundenservice und bittest um Hilfe.

Both NordVPN und ExpressVPN bieten beide einen hilfsbereiten 24/7 Live Chat, der Dir gerne bei der Wahl eines Servers behilflich ist, um damit Netflix zu entsperren. Auch andere Fragen werden dort beantwortet. Auf jeden Fall würdest Du erfahren, wenn das VPN derzeit Probleme mit der Streaming-Plattform hat.

Eine weitere Option für eine mögliche Problemlösung ist, Netflix mit einem anderen Gerät zu streamen. Das muss nicht, kann aber funktionieren.

NordVPN unterstützt bis zu sechs Verbindungen gleichzeitig – das ist mehr als genug, um das VPN auf einem separaten Gerät einzusetzen. Du musst Dir keine Gedanken machen, die Verbindung auf dem Hauptgerät zu verlieren. Das gilt auch für ExpressVPN. Hier darfst Du bis zu fünf Geräte gleichzeitig verbinden.

Sollte nichts funktionieren, erinnere Dich daran, dass Du immer eine Rückerstattung beantragen darfst, wenn es die Richtlinie des VPNs gestattet.

Du kannst sowohl NordVPN als auch ExpressVPN risikofrei testen. Beide haben eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Bist Du mit Deinem VPN nicht zufrieden, darfst Du eine Rückerstattung beantragen und kannst weiter nach dem perfekten VPN für Netflix suchen – allerdings wirst es nicht leicht, bessere Alternativen zu finden.

Andere VPNs, die den Netflix-Proxy-Fehler umgehen

An dieser Stelle weißt Du bereits, dass sich nicht jedes VPN für Netflix eignet.

Premium VPN-Services wie zum Beispiel NordVPN und ExpressVPN haben bewiesen, dass sie ihr Geld wert sind. Allerdings endet die Liste an dieser Stelle nicht. Nachfolgend findest Du einige ordentliche Alternativen.

CyberGhost bietet dedizierte Streaming-Profile für diverse Netflix-Kataloge. Die Anzahl der Server ist toll und auch die Oberfläche ist benutzerfreundlich. Es ist zwar nicht so vielseitig wie NordVPN und ExpressVPN, aber die Kombination aus Geschwindigkeit und Kundenservice ist nicht schlecht.

Surfshark ist ein weiteres gutes VPN für Netflix. In die Top 3 der VPNs für Netflix schafft es der Anbieter nicht, weil die Anzahl der Server geringer ist (über 500 Server in mehr als 80 Ländern). Viele Anwender dürften sich aber für die nicht begrenzten gleichzeitigen Verbindungen interessieren.

In der nachfolgenden Tabelle findest Du weitere Informationen über Preise, Bewertungen von Anwendern und Experten-Tests zum Thema VPNs für Netflix:

FAQ

1. Warum sperrt Netflix VPN-Datenverkehr?

Einfach gesagt möchte Netflix verhindern, dass Du Inhalte streamst, die in Deiner Region normalerweise nicht verfügbar sind.

Die Gründe sind Copyright-Gesetze und Lizenzen. Deswegen kann Netflix nicht in jedem Land die gleichen Inhalte anbieten. Das ist auch einer der Hauptgründe, warum viele Leute für Netflix ein VPN benutzen.

Netflix hat aber schnell reagiert und viele Leute erwischt, die die geografischen Sperren umgehen. Die Partner des Unternehmens waren darüber natürlich nicht glücklich. Heutzutage geht Netflix aktiv gegen VPNs und andere Mechanismen zum Entsperren vor.

Netflix macht sogar noch mehr und sperrt oftmals bekannte VPN-Adressen und DNS Proxies. Beim BBC iPlayer ist das übrigens ähnlich.

2. Wie macht ein VPN Netflix besser?

Die Kataloge von Netflix unterscheiden sich in unterschiedlichen Regionen teilweise gravierend.

Zum Beispiel gilt das Archiv von Netflix USA als das beste, weil es einfach auch das größte ist. Verglichen mit kleineren Regionen ist die Bibliothek viel umfangreicher.

In anderen Fällen erscheinen Filme und Serien viel früher oder sind exklusiv in der jeweiligen Netflix-Region.

Mit dem richtigen VPN kannst Du auf Deine favorisierte Netflix-Bibliothek in nur wenigen Sekunden zugreifen, selbst wenn Du physisch an einem anderen Ort bist. Auf diese Weise bekommst Du Zugriff auf dutzende, wenn nicht hunderte an Titeln, die Dir sonst nicht zugänglich wären.

3. Warum spricht der Netflix-Fehler von einem „Entsperrer oder Proxy“ und nicht von einem VPN?

VPNs sind aus vielerlei Hinsicht nützlich, unter anderem werden sie aus Gründen der Sicherheit, Privatsphäre und Umgehen von Zensur eingesetzt. Sie sind aber auch als „Entsperrer“ sehr populär.

Zeigt der Netflix-Proxy-Fehler also „Entsperrer oder Proxy“ an, dann sind damit auch VPNs gemeint, selbst wenn sie nicht explizit erwähnt werden.

Man muss aber auch erwähnen, dass es dedizierte „Entsperr“-Services auf dem Markt gibt. Sie unterscheiden sich von VPNs und sind meist auch nicht so effektiv, Zugriff auf geografisch gesperrte Inhalte zu gewähren.

4. Gibt es einen Proxy-Service, der mit Netflix funktioniert?

Die kurze Antwort ist: Nein – zumindest nicht zuverlässig.

Kommen wir nun zur langen Antwort. Mit Hinblick auf die Verbindung funktionieren Proxy-Services sehr ähnlich zu VPNs. Sie ändern Deine IP- und DNS-Adresse, aber einige wichtige Komponente fehlt. Das ist die Verschlüsselung.

Weil Proxy-Services per Standard die Privatsphäre nicht schützen oder nicht verschleiern, haben es fortschrittlichen Erkennungsmechanismen leichter, sie zu sperren. Auch Netflix setzt auf solche Optionen.

Verglichen mit Proxies sind VPNs schwieriger zu entdecken und sie funktionieren besser, um auf geografisch gesperrte Inhalte zuzugreifen. Außerdem ist Dein Internet-Datenverkehr durch die wasserdichte Sicherheit abgesichert und das ist immer ein netter Bonus.

5. Kann ich Netflix mit einem kostenfreien VPN streamen?

Leider nein und wir raten Dir auch, Dich von kostenfreien VPNs fernzuhalten.

Dein VPN für Netflix muss außer mehreren tausend Servern und einem sehr guten Kundenservice auch noch andere wichtige Kriterien erfüllen. Kostenfreie VPNs sind vielleicht attraktiv, aber sie bieten auch nicht viel. Die meisten davon können die hier angesprochenen Kriterien überhaupt nicht erfüllen.

Selbst wenn Du Netflix mit einem kostenfreien VPN zum Laufen bekommst, wird es nicht lange dauern und Du bekommst Probleme mit der Verbindung.

Unser Ratschlag? Halte Dich an ein bewährtes VPN für Netflix und Du sparst Dir einiges an Ärger. Kostenfreie VPNs bedeuten auf lange Sicht nur Frust.

6. Wie gucke ich Netflix in einem Hotel oder auf Reisen?

Deine favorisierten Netflix-Programme unterwegs zu streamen ist einfach. „Packe“ einfach ein funktionierendes VPN ein.

Wir empfehlen, dass Du Dein VPN vor antritt Deiner Reise herunterlädst, installierst und testest. Starte im Anschluss einfach die App und verbinde Dich zu einem Server in dem Land, in dem sich Deine gewünschte Netflix-Bibliothek befindet.

Das war es auch schon. Ab sofort kannst Du Netflix ohne Probleme in einem Hotel, im Café, am Flughafen oder wo auch immer gucken.

Beachte auch, dass Du Netflix von verschiedenen Geräten gleichzeitig ohne geografische Einschränkungen streamen kannst. Das ist aber nur dann der Fall, wenn Dein VPN mehrere gleichzeitige Verbindungen unterstützt.

Netflix mit NordVPN gucken!

Ebenfalls interessant:

War dies hilfreich? Teil Sie es mit anderen!
Warten Sie! Nord bietet einen 70% Rabatt für dessen VPN