Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

• Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

• Affiliate-Provisionen

Obwohl vpnMentor möglicherweise Provisionen erhält, wenn ein Kauf über unsere Links getätigt wird, hat dies keinen Einfluss auf den Inhalt der Tests oder auf die überprüften Produkte / Dienstleistungen. Wir bieten direkte Links zum Kauf von Produkten, die Teil von Partnerprogrammen sind.

• Richtlinien der Tests

Die auf vpnMentor veröffentlichten Tests und Bewertungen werden von Experten verfasst, die die Produkte gemäß unseren strengen Überprüfungsstandards untersuchen. Diese Standards stellen sicher, dass jede Bewertung auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Meinung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Benutzer berücksichtigt. Dies kann sich auch auf das Ranking des Produkts auf der Website auswirken.

OpenVPN auf Computer oder Telefon installieren – Update 2021

OpenVPN wird im Allgemeinen als sicherstes VPN-Protokoll gesehen. Aus diesem Grund benutzen die meisten Premium VPNs per Standard OpenVPN.

Es gibt natürlich native Anwendungen von Anbietern wie zum Beispiel ExpressVPN und CyberGhost, die Dich mittels OpenVPN automatisch sicher zum jeweiligen Server-Netzwerk verbinden. Es gibt aber auch Gründe, warum Du eine OpenVPN-Verbindung selbst einrichten möchtest.

Vielleicht hast Du zum Beispiel ein älteres Betriebssystem, das die nativen Anwendungen nicht unterstützt, willst aber trotzdem auf ein robustes Server-Netzwerk zugreifen, das von einem Premium-VPN-Anbieter zur Verfügung gestellt wird.

Vielleicht willst Du auch einfach nur das befriedigende Gefühl haben, Deine Internet-Security und die Anonymität selbst unter Kontrolle zu haben.

Was auch immer die Gründe für eine manuelle Konfiguration von OpenVPN auf Deinem Computer oder Telefon sind, wir helfen Dir mit unserer detaillierten Installationsanleitung.

Allerdings müssen wir an dieser Stelle einen kleinen Haftungsausschluss einschieben: Konfigurierst Du Deine VPN-Verbindung selbst, kann das jede Menge Spaß machen. Vielleicht ist es bei dem Betriebssystem, das Du benutzt, auch notwendig. Die Premium-VPN-Services raten aber stark dazu, die nativen OpenVPN-Anwendungen zu benutzen, um den besten Schutz von Security und Privatsphäre zu erlangen.

Die besten VPNs mit nativen OpenVPN-Anwendungen für Dein Gerät

Bevor wir uns mit den manuellen Konfigurationsoptionen befassen, sehen wir uns die Top-VPN-Services an, mit denen Du OpenVPN-Security auf die einfache Art und Weise bekommst. Benutzt Du die nativen Clients dieser Anbieter, bekommst Du die Security von OpenVPN und musst nichts manuell konfigurieren!

1. ExpressVPN

Native Anwendungen für ExpressVPN benutzen per Standard das OpenVPN-Protokoll und werden die sicherste Einstellung für die Verbindung automatisch wählen. Allerdings kannst Du innerhalb der Anwendung die Protokolle auch auswählen oder manuell installieren, wenn Du das bevorzugst.

ExpressVPN benutzt qualitativ hochwertige Verschlüsselung mit AES, speichert keine Protokolle und bietet neuen Anwendern eineGeld-Zurück-Garantie von 30 Tagen an. Es ist darüber hinaus das schnellste Premium-VPN, das wir getestet haben.

ExpressVPN JETZT holen!

2. CyberGhost

Die nativen Anwendungen von CyberGhost werden von den meisten Betriebssystemen und Geräten unterstützt.Sie benutzen per Standard das OpenVPN-Protokoll.Du kannst darüber hinaus mit einem Abonnement bis zu 7 Geräte gleichzeitig schützen.

CyberGhost setzt für die Verschlüsselung auf hochwertige Technologie mit 256-Bit und es gibt eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Weltweit stehen mehr als 7.100+ Server zur Verfügung. Neue Anwender können den Service testen und bekommen eine Geld-Zurück-Garantie von 45 Tagen. Die meisten Anwender dieses VPNs sind aber zufrieden und behalten den Service.

CyberGhost JETZT holen!

Vorteile des OpenVPN-Protokolls

Der Begriff “VPN-Protokoll” bezieht sich auf eine Kombination aus Verschlüsselung und Übertragungsmethoden. VPN Providers benutzen sie, damit Du Dich sicher und anonym mit ihren Servern verbinden kannst.

OpenVPN bleibt der Industriestandard für VPN-Verbindungen. Es ist eine zuverlässige Kombination bestehend aus Geschwindigkeit und Security.

Weil OpenVPN Open-Source-Software ist, wird es im Laufe der Zeit sicherer und besser. Die Entwickler sichten und verbessern den Code ständig. OpenVPN wurde 2001 veröffentlicht und wurde seitdem wiederholt getestet und verbessert.

Es unterstützt die stärksten Verschlüsselungsalgorithmen und Chiffres. Dazu gehört die qualitativ hochwertige Verschlüsselung 256-Bit mit AES. Weiterhin bietet es eine sehr sichere Infrastruktur, die so entwickelt wurde, dass sie gegen passive und aktive Angriffe schützt.

Irgendwann wird ein anderes Protokoll OpenVPN ablösen. Das ist bei Technologie so. In der jüngeren Vergangenheit haben Open-Source-Versionen von IKEv2dem Status des Protokolls Aufschwung gegeben. Im Moment bleibt OpenVPN aber das Protokoll, das wir benutzen und das wir als letztes aufgeben würden.

Wie man OpenVPN auf Deinem Gerät konfiguriert – Installationsanleitungen

In unseren Beispielen werden wir ExpressVPN

verwenden und uns macOS, Windows, Linux, Android und iOS ansehen. Allerdings kannst Du OpenVPN auf vielen weiteren Geräten und Betriebssystemen einsetzen. Dazu gehören auch Router und Raspberry Pi. Du findest viele weitere Leitfäden auf der Website von ExpressVPN.

Um OpenVPN manuell einzusetzen, brauchst Du einen Client, mit dem Du Dich via OpenVPN-Protokoll mit dem Netzwerk verbinden kannst. Wir erklären Dir, welche Anwendung von Drittanbietern Du für Dein Gerät brauchst.

Beachte aber, dass Du Dich mit den Anleitungen zu OpenVPN verbinden kannst, aber Du ein Abonnement bei ExpressVPN abschließen musst. Natürlich kannst Du auch einen anderen VPN-Anbieter nehmen, um die jeweiligen VPN-Server nutzen zu können.

Konfigurationsanleitung von OpenVPN unter Windows

  1. Lade die OpenVPN-GUI-Anwendung herunter und installiere sie.
    openvpnanydevice (1)
  2. Sobald Du das Programm installiert hast, Lade die Dateien mit den Server-Konfigurationen von ExpressVPN herunter. Du findest sie auf der Website des Providers.
  3. Nachdem Dur die Dateien heruntergeladen hast, öffne den Ordner, in dem sie gespeichert wurden und kopiere sie in dieses Verzeichnis: C:/Program Files/OpenVPN/config/
  4. Öffne danach die OpenVPN-GUI-Anwendung, die bis zu 50 Konfigurationsdateien gleichzeitig unterstützt und jede davon gehört zu einem bestimmten Server. Weil das Netzwerk von ExpressVPN über 3.000 Server hat, solltest Du Dir die Liste des Anbieters gut ansehen und Dich für einen Server entscheiden, den Du für die manuelle Installation nutzen möchtest.
  5. Öffne nun die OpenVPN-GUI-Anwendung.openvpnanydevice (2)
  6. Klicke auf Yes und erlaube, dass Änderungen an Deinem Gerät vorgenommen werden dürfen.
  7. Die Anwendung wird automatisch starten. Das Symbol dafür versteckt sich in der Systemablage.
  8. Mit einem Rechtsklick auf das OpenVPN-GUI-Symbol wählst Du einen Server und klickst danach auf Connect.
  9. Gib Deine Anmeldedaten von ExpressVPN im Fenster ein, das sich nun öffnet.
  10. Bist Du sicher verbunden, wir das Symbol der Anwendung grün. Das bedeutet, Du bist via OpenVPN mit einem Server von ExpressVPN verbunden. Du kannst nun sicher und anonyme surfen!

Konfigurationsanleitung von OpenVPN unter Mac OS X

Bist Du ein Mac-Anwender, dann kannst Du entweder den TunnelBlick Client oder den Viscosity Client nutzen, um OpenVPN manuell zu installieren. In unserem Beispiel verwenden wir Viscosity.

  1. Lade Viscosity (von OS X 10.7 oder neuer unterstützt) herunter und öffne danach die Website von ExpressVPN, um das Paket für die Mac-OS-Konfigurationsdateien herunterzuladen.
    openvpnanydevice (4)
  2. Entpacke das Paket mit den Konfigurationsdateien. Öffne im Anschluss die.dmg-Datei von Viscosity und installiere die Anwendung wie gewohnt.
  3. Starte Viscosity wie üblich und gestatte die Installation des Viscosity Helper Tool.
    openvpnanydevice (5)
  4. Klicke auf das Viscosity-Symbol in Deiner Menüleisteund öffne dann die Einstallungen.
  5. Klicke auf das Plus-Zeichen im Fenster mit den Einstellungen und wähle danach die Option, bei der Du Verbindungen aus einer Datei importieren kannst.
    openvpnanydevice (6)
  6. den Konfigurationsordner, den Du in Schritt 2 entpackt hast.
  7. Nachdem die Dateien importiert wurden, kannst Du das Viscosity-Symbol in Deiner Menüleiste anklicken. Wähle einen Server in der Auswahlliste.
  8. Du hast nun OpenVPN erfolgreich auf Deinem Mac konfiguriert und kannst surfen!

Konfigurationsanleitung von OpenVPN unter Linux

Auf einem Linux-System kannst Du Dich unter Ubuntu, Debian und Fedora mit OpenVPN verbinden. In unserem Beispiel nutzen wir Ubuntu.

  1. Logge Dich mit Deinen Anmeldedaten auf der ExpressVPN Einrichtungsseite ein
  2. Nachdem Du Dich eingeloggt hast, siehst Du eine Liste von OpenVPN-Konfigurationsdateien auf der rechten Seite.
  3. Klicke auf die gewünschten Standorte, um die jeweiligen.ovpn Dateien herunterzuladen.
  4. Starte Terminal
  5. Gib den folgenden Text ein, um OpenVPN zu installieren
    $ sudo apt install openvpn openvpn-systemd-resolved
  6. Gib Dein ExpressVPN-Passwort ein und gib dann Y ein, um fortzufahren.
  7. Gib Folgendes ein, um OpenVPN zu starten:
    $ sudo openvpn --config /[path to file]/my_expressvpn_[server location].ovpn --script-security 2 --up /etc/openvpn/update-systemd-resolved --down /etc/openvpn/update-systemd-resolved --dhcp-option 'DOMAIN-ROUTE.' --down-pre
  8. Ersetze [path to file] mit dem Pfad, an dem Du die ExpressVPN-Konfigurationsdatei gespeichert hast und [server location] mit dem Standort im.ovpn Dateinamen.
  9. Gib Deine ExpressVPN-Anmeldedaten ein (die Du auch schon in Schritt 1 genutzt hast).
  10. Du hast Dich nun erfolgreich beim OpenVPN-Netzwerk von ExpressVPN angemeldet und dabei einiges an technischen Fertigkeiten bewiesen!

Konfigurationsanleitung von OpenVPN unter Android

  1. Öffne Deinen Browser und lade das Konfigurationspaket von ExpressVPN herunter. Du findest es auf der Website Deines Providers.
  2. Öffne den Google Play Store.
    openvpnanydevice (7)
  3. Find und lade die App OpenVPN Connect herunter.
    openvpnanydevice (8)
  4. Akzeptiere die Nutzungsbedingungen und öffne die Anwendung.
  5. Klicke in der Anwendung auf die Menü-Schaltfläche und danach auf Import in der Auswahlloste.
  6. Wähle Import Profile from SD card. Suche die Konfigurationsdateien in Deinem Downloads-Ordner.
    openvpnanydevice (9)
  7. Wähle eine der Konfigurationsdateien aus und importiere sie durch eine Berührung.
  8. Klicke auf Akzeptieren, wenn Du dazu aufgefordert wirst.
  9. Wiederhole die Schritte 5 bis 8, um andere Server in die App zu importieren.
  10. Berühre die Box in der Auswahlliste und wähle danach Deinen Server aus.
  11. Gibt Anmeldename und Passwort von ExpressVPN ein.
  12. Tippe auf Connect und im Anschluss Continue, um Dich ohne Zertifikat zu verbinden.
  13. Nun läuft das OpenVPN-Protokoll für ExpressVPN auf Deinem Android-Telefon!

Konfigurationsanleitung von OpenVPN unter iOS

  1. Besuche mit Deinem iPad / iPhone den App Store, suche OpenVPN Connect und installiere die App.
    openvpnanydevice (11)
  2. Lade eine oder mehrere ovpn-Konfigurationsdateien von der ExpressVPN-Website herunter.
  3. Nachdem Du die Datei oder Dateien heruntergeladen hast, wähle Open in OpenVPN.
  4. Tippe auf die grüne ‘Plus’-Schaltfläche.
  5. Gib Deine Anmeldedaten von ExpressVPN ein und speichere das Passwort in Deinem privaten Schlüsselbund. Solltest Du nach einer Berechtigung gefragt werden, damit Du OpenVPN in Deiner VPN-Konfiguration aufnehmen darfst, erlaube den Vorgang.
  6. Tippe auf die Schaltfläche, um von Disconnected auf Connected umzuschalten und verbinde Dich auf diese Weise mit ExpressVPN.
  7. Du hast Dich nun auf Deinem iOS-Geräte erfolgreich mit dem Netzwerk von ExpressVPN via OpenVPN verbunden! Du kannst die Verbindung wieder trennen, indem Du die Schaltfläche Disconnected/Connectedzurück auf Disconnected stellst. Nun darfst Du Dir einen anderen Server aussuchen und Dich wieder verbinden, wenn Du das möchtest.

Manuelle OpenVPN-Installation bei anderen VPNs

Wenn Du Dich nicht für ExpressVPN, sondern für CyberGhost VPN entscheidest, wirst Du feststellen, dass die manuelle Einrichtung für Dein Gerät den oben beschriebenen Schritten ähnlich ist.

entscheiden, dann findest Du ähnliche Konfigurationsprozesse für Dein Gerät. Die Schritte sind zu den oben gezeigten sehr ähnlich.

Suchst Du nach einem vertrauenswürdigen VPN für Deinen Computer oder Dein Telefon, dann sieh Dir unsere Liste mit den Top-Anbieter weiter unten an. Sie bieten alle Anwendungen mit OpenVPN als Standardprotokoll und unterstützen auch eine manuelle Konfiguration mit OpenVPN.

Premium VPNs werden auf sehr vielen Geräten unterstützt. Dazu gehören nicht nur Computer und Telefone, sondern auch Router, der Amazon Fire TV Stick undso weiter. Du findest detaillierte Konfigurationsanleitungen für die jeweiligen Geräte auf der Website Deines VPN Providers und in unseren Blog-Archiven.

Zusammenfassung

Das OpenVPN-Protokoll bleibt der Industriestandard. Dir Gründe sindeine Kombination aus Geschwindigkeit, Verschlüsselungsstärke und Code-Security.Die besten VPN-Anbieter stellen Anwendungen zur Verfügung, die OpenVPN per Standard nutzen oder Du kannst es innerhalb der jeweiligen Anwendung sehr einfach einstellen.

Allerdings gibt es immer Situationen, in denen Du das Protokoll manuell einstellen möchtest. Vielleicht hast Du ein älteres Gerät oder Du willst einfach wissen, wie der Prozess funktioniert. Nun weißt Du auf jeden Fall, wie Du OpenVPN mit ein paar einfachen Schritten konfigurierst und damit die nativen Anwendungen umgehst!

Willst Du mehr über die Unterschiede der besten VPN-Protokolle erfahren, kannst Du unseren umfassenden Leitfaden über die sichersten (und die weniger sicheren) VPN-Tunneling-Methoden durchlesen.

Um ein VPN zu benutzen, das OpenVPN in die Anwendung eingebaut hat, probiere diese sehr empfohlenen Anbieter aus. Folge den Links und erhalte Insider-Angebote!

Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Über den Autor

Anonyme Experten, die für vpnMentor schreiben, aber ihre Identität nicht preisgeben möchten.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.