BTGuard VPN vs Hotspot Shield vs 2019

Nach dem Vergleich dieser VPNs haben wir einen Gewinner!

 
 

Welches VPN ist besser?

Daniel Krohn
Cybersicherheitsforscher

Hotspot Shield und BTGuard sind äußerst interessante Möglichkeiten. Beide Anbieter sind gute VPNs. Hotspot Shield bietet das OpenVPN-Protokoll an, das perfekt mit Streaming-Diensten und High-Speed-Downloads arbeitet. Im Gegenzug stellt BTGuard mit seinen PPTP und Open VPN Verbindungen, ja nach Ihren Bedürfnissen, etwas schnellere Geschwindigkeiten zur Verfügung. Auf der anderen Seite bietet Hotspot Shield die Möglichkeit, unter hunderten von verschlüsselten IP-Adressen aus mehr als 30 Ländern zu wählen, während BTGuard seine Hauptstandorte in Kanada, den Niederlanden und Singapur hat. Auch ist BTGuard bekannt dafür, etwas teurer als die meisten anderen VPNs zu sein, während Hotspot relativ günstig ist. Allerdings bewahrt BTGuard keine Protokolle auf, während Hotspot dies jedoch tut.

 

Bewertungen

 

Preisgestaltung

 
 

 Fazit

Daniel Krohn
Cybersicherheitsforscher

Es leicht zu erkennen, dass Hotspot Shield ein praktischeres VPN ist, das Ihre Daten auch tatsächlich verbirgt und keine Berichte über Ihre Aktivitäten weitergibt. Dafür bietet BTGuard die Möglichkeit für Open VPN und PPTP-Verbindungen, allerdings mit viel weniger Standorten als der Anbieter Hotspot Shield zur Verfügung stellt. Hotspot Shield bietet nämlich mehr als 30 Länder. Auf der anderen Seite ist BTGuard relativ teuer, während Hotspot Shield recht erschwinglich ist. Auch die Nutzung einer besser verschlüsselten IP-Adresse von mehreren Standorten sorgt dafür, dass Hotspot Shield im Vergleich zu BTGuard die bessere Option ist. Hotspot Shield ist der klare Sieger.

Stellt man einen Vergleich zwischen Hotspot Shield und NordVPN – unserem bestbewerteten VPN – an, lässt sich interessanterweise feststellen, dass Hotspot Shield noch viel von NordVPN lernen kann. Vergleichen Sie Hotspot Shield mit NordVPN