Seedbox: Schnellere Torrent Downloads &bleibe sicher und geschützt

Seedbox Image

Torrents sind ein echtes Geschenk des Himmels, wenn Du große Dateien schnell und zuverlässig aus dem Internet herunterladen möchtest. Wie bei vielen Freunden im Leben, sind Torrents aber mit einem gewissen Risiko behaftet.

Zu den Risiken beim Download von Torrent-Dateien gehören, dass Du anfällig für Hacking-Angriffe und Malware bist. Weiterhin gibt es Bedenken hinsichtlich Privatsphäre und auch rechtliche Probleme können auftauchen. Das ist dann der Fall, wenn Deine Torrents kopiergeschütztes Material enthalten.

Zum Glück kann eine Seedbox zusammen mit anderen Werkzeugen eine Lösung sein. Damit werden alle Deine Torrent-Sorgen gelöst. Eine Seedbox ist ein dedizierter, entfernter Server in einem Rechenzentrum mit Hochgeschwindigkeitsanbindung. Damit lädst Du Torrent-Dateien mit sehr hohen Geschwindigkeiten herunter.

Lies weiter und finde heraus, wie man Seedboxes benutzt, um Torrents schneller herunterzuladen. Weiterhin verraten wir Dir, wie Du Deine Daten und Geräte während des Vorgangs schützt.

Was ist eine Seedbox und wie funktioniert sie?

Suchst Du hier nach Tipps für den Garten, bist Du definitiv falsch! In BitTorrent-Sprache ist ein “Seed” eine komplette Datei, die mit anderen geteilt wird. Den jeweiligen Anwender nennt man auch “Seeder”.

Seeder, die regelmäßig Dateien über ihren Torrent Tracker teilen, werden mit höheren Download-Geschwindigkeiten belohnt. Lädst Du aber so große Dateien über Deine Verbindung zu Haus hoch,belastet das Deine Bandbreite. Du wirst damit ein großes Ziel für Drosslung und Überwachung.

Hier kommt die Seedbox ins Spiel.

Bei einer Seedbox verbindest Du Dich mit einem Computer, der sehr hohe Internet-Geschwindigkeiten hat. Du benutzt ihn lediglich, um Torrents herunterzuladen und zu teilen. Das bedeutet, dass Du fantastische Quoten für Deinen Torrent Tracker bekommst und hast Download-Geschwindigkeiten von bis zu 10 Gbps (1250 MB/s).

Den Seedbox Service erreichst Du über die Webschnittstelle des Torent Clients. Sobald Du verbunden bist, kannst Du Deine Torrent-Dateien zum Seedbox Computer hochladen. Du sparst Bandbreite, weil Du die Datei nur einmal hochladen musst und dann kann sie von mehreren Nutzern heruntergeladen werden.

Für den Download suchst Du Dir einfach die Torret-Dateien aus, die Du haben möchtest. Sie laden dann sofort auf der Seedbox herunter. Sie werden auf der Seedbox bleiben und Du kannst sie aber anonym auf Deinen PC herunterladen, wann immer Du das möchtest.

Die meisten Anwender laden Torrents von einer Seedbox via FTP oder SFTP herunter, damit ISPs den Torrent-Datenverkehr nicht verfolgen können. Allerdings gibt es eine viel bessere Möglichkeit, um Dich zu schützen – nutze ein Virtual Private Network oder VPN.

Bevor wir uns im Detail damit befassen, wie ein VPN Deine P2P-Aktivitäten schützt, sehen wir und an, warum Du immer Vorsichtsmaßnahmen für Deine Privatsphäre treffen solltest, wenn Du Torrents herunterlädst.

Gibt es Risiken bei der Benutzung einer Seedbox?

Teilst Du legale Dateien via Torrent, ist das total in Ordnung. Du musst aber wissen, dass Piraterie von kopiergeschütztem Material illegal ist und das in eigentlich jedem Land.Einige Länder haben Torrent Websites sogar gesperrt, weil die Piraterie so hoch war.

Bei vpnMentor raten wir weder zu illegalen Downloads, noch ermutigen wir dazu. Das gilt auch für die Verteilung von kopiergeschütztem Material. Allerdings versorgen wir Dich mit zuverlässigen Informationen, mit denen Du im Anschluss Deine eigene Entscheidung treffen kannst.

Das Risiko, dass Besitzer von Inhalte den Gesetzgeber einschalten und Anwender ausfindig machen, die illegale Inhalte teilen, ist vielleicht gering, aber die Gefahr ist real. Bekommen die Betreiber von Torrent Websites einen Gerichtsbeschluss, dass sie die Identitäten der Kunden herausgeben müssen, dann können sie entweder kooperieren oder sie werden selbst verklagt.

Benutzt Du eine Seedbox, dann bist Du wesentlich weniger exponiert, weil Du eine öffentliche IP-Adresse benutzt, die zu einem Rechenzentrum gehört. Computer und Server in einem Rechenzentrum habe mehrere Schutzschichten, durch die sie gehen, bis sie den Endanwender erreichen.

Allerdings kann ein guter Rechercheur Deine Seedbox möglicherweise ausfindig machen und die Aktivitäten darauf mit Dir in Verbindung bringen. Weil die von Dir heruntergeladenen Dateien kopiergeschütztes Material enthalten könnten und Du vielleicht davon keine Kenntnis hast, solltest Du immer komplett anonym sein, wenn Du mit Torrents zu tun hast.

Warum solltest Du ein VPN nutzen, wenn Du Torrents herunterlädst

Mit einem VPN werden Deine Online-Aktivitäten durch einen verschlüsselten Kanal zu einem entfernten Server geschickt. Der Server sendet Deine Anfrage dann weiter aus und bekommt die Daten, die Du brauchst. Er schickt sie zu Dir verschlüsselt zurück.

Weder Dein ISP noch andere neugierige Augen können sehen, was Du tust, sondern nur wie viele Daten Du verschickst und empfängst. Die besten VPNs benutzen Methoden zur Kompression von Daten, um Deinen ISP auch an dieser Stelle auszutricksen.

Für Torrents sieh Dich nach einem VPN um, das qualitativ hochwertige Verschlüsselung bietet, vor Tracking schützt und vor allen Dingen einen Notausschalter hat. Das ist eine sehr wichtige Funktion, die Deine Datenübertragung sofort stoppt, sollte Deine Verbindung zum VPN Server unterbrochen werden. In diesem Fall gibt es keine Datenlecks zum öffentlichen Internet.

VPNs fügen ständig neue und ausgeklügelte Security-Funktionen zu ihrem Portfolio hinzu. Zum Beispiel verschlüsselt ein Multi-Hop VPN Deine Daten über zwei verschiedene Server an verschiedenen Standorten und damit bekommst Du mehr Privatsphäre und höhere Security. Häufige Formen von Multi-Hop-Funktionalität sind Onion über VPN und DoubleVPN.

Stelle außerdem sicher, dass Du ein VPN wählst, das sehr hohe Geschwindigkeiten bietet, damit der Download einer Torrent-Datei keine Ewigkeit dauert.

Die besten VPNs, um mit einer Seedbox Torrents zu benutzen

Hier sind die vertrauenswürdigsten VPNs und solche, die sich am besten für Torrents via Seedbox eignen. Sie bieten alle Funktionen, die Du für hohe Download-Geschwindigkeiten brauchst und gleichzeitig bleibst Du damit anonym.

1. NordVPN

NordVPN Devices

NordVPN ist ein führender Anbieter und hat ein universelles VPN, das sich im Speziellen gut für Torrents eignet. Die Security ist hochwertig und es gibt sowohl Double VPN als auch Onion über VPN. Der Provider akzeptiert Bitcoin, damit Du Deine Identität komplett verstecken kannst.

NordVPN betreibt außerdem verschleierte Server, die Deinen VPN-Datenverkehr verstecken und so aussehen lassen, als wäre es regulärer HTTPS-Datenverkehr. Auf diese Weise lassen sich Firewalls umgehen. Darüber hinaus werden Deine Daten mit 2048-Bit verschlüsselt und das ist so fortschrittlich, das selbst moderne Code-Cracking-Methoden nicht funktionieren.

Weitere Details zu NordVPN findest Du in unseren Bewertungen von Experten und Anwender.

Geld-Zurück-Garantie: 30 Tage
Kostenfreie Testversion: 3 Tage

Angebote von NordVPN angucken

2. ExpressVPN

expressvpndevices2-e1512565397277

ExpressVPN eignet sich perfekt für den Download von Torrents und auch für das Streaming von Live-Videos. Damit ExpressVPN die Aussage, das schnellste VPN auf dem Markt zu sein, auch beweisen kann, enthält der Service einen VPN Speed Test, worüber Du den schnellsten verfügbaren Server wählen kannst.

Der Hauptsitz des Anbieters ist auf den Britischen Jungferninseln. Das bedeutet, dass das VPN keine Gesetze zur Datenspeicherung befolgen muss. ExpressVPN nutzt diese Freiheit auch und hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Sie schützt Torrent-Anwender davor, dass ihre Aktivitäten verfolgt werden.

Das sind nur ein paar Gründe, warum der Anbieter etwas teurer als die restlichen von uns empfohlenen ist. ExpressVPN ist bei Anwendern sehr beliebt.

Geld-Zurück-Garantie: 30 Tage
Kostenfreie Testversion: 7 Tage, aber nur für Android und iOS

Angebote von ExpressVPN angucken

3. CyberGhost

cyberghost multiple devices

CyberGhost nimmt sichere Torrent Downloads ernst und es gibt sogar ein spezielles Profil für anonyme Torrents. Es verbindet Dich mit Servern, die P2P-kompatibel sind. Die Server befinden sich alle an Standorten, an denen es keine rechtlichen Probleme mit Torrents gibt.

Diese Maßnahmen wären aber ohne starke Netzwerk-Security nichts. CyberGhost ist toll an dieser Stelle und hat eine Keine-Logs-Richlinie, einen Notausschalterund Schutz vor IP- und DNS-Lecks.

Die Oberfläche ist einfach und intuitiv. Deswegen hat CyberGhost loyale Anwender. Es befinden sich darunter sowohl erfahrene Nutzer als auch VPN-Anfänger.

Geld-Zurück-Garantie: 45 Tage bei langfristigen Abonnements und ansonsten 30 Tage
Kostenfreie Testversion: 7 Tage für iOS und Android. 1 Tag oder 3 Tage für Windows verfügbar

Angebote von CyberGhost angucken

4. IPVanish

ipVanish Devices

IPVanish ist deswegen einzigartig, weil Du auf allen Servern Torrents herunterladen darfst. Werden P2P-Aktivitäten auf bestimmte Server reduziert, kann das dazu führen, dass sie überlastet werden. Das führt wiederum zu geringeren Geschwindigkeiten und deswegen ist diese Flexibilität bei den Servern ein Vorteil.

Wie unsere Top-3-Provider bietet auch IPVanish seinen Abonnenten unbegrenzte Bandbreite. Du kannst also ohne Probleme große Dateien mit hohen Geschwindigkeiten herunterladen.Mit IPVanish kannst Du Dateien sowohl mit denuTorrent- als auch den BitTorrent-Protokollen teilen. Beide Services werden nicht gesperrt.

Die Netzwerk-Security und Privatsphäre sind IPVanish beeindruckend. Allerdings wollen wir darauf hinweisen, dass der Service in den USA beheimatet ist. Dort gibt es Gesetze zur Speicherung von Daten. Weiterhin hat eine strafrechtliche Ermittlung in der Vergangenheit gezeigt, dass der Provider möglicherweise Protokolle vorhält.

Auch wenn IPVanish bei den Anwendern sehr beliebt ist, ist der Service in Bezug auf Anonymität vielleicht nicht die ideale Wahl.

Geld-Zurück-Garantie:7Tage. Das ist bei allen Paketen der Fall
Kostenfreie Testversion: Nein

Angebote von IPVanish angucken

5. HotSpot Shield

hotspot shield devices

HotSpot Shield ist einer der besten VPN-Anbieter, wenn es um das Verstecken und den Schutz der Daten geht. Es wird Verschlüsselung sowohl mit 128-Bit AES als auch mit 256-Bit AES angeboten. Bei diesem VPN hast Du die Kontrolle über Geschwindigkeit und Security. Du kannst Dir die richtige Balance selbst aussuchen.

Der Provider behauptet auch, dass er automatisch Deine IP-Adresse löscht, sobald Du Dich abmeldest. Sie wird dann sofort mit einer IP-Adresse der Firma ersetzt und so werden alle Spuren komplett beseitigt.

Hinzu kommt noch das Catapult-Hydra-Protokoll von Hotspot Shield. Es komprimiert Deine Daten. Damit werden sie schneller übertragen und das Risiko ist geringer, dass Du wegen hohem Datenverbrauch auf den Radar des ISPs kommst.

Willst Du wissen, was HotSpot Shield den Fans von Seedbox-Torrents noch zu bieten hat, lies Dir durch, was Anwender über den Service schreiben.

Geld-Zurück-Garantie:45Tage bei jedem Paket
Kostenfreie Testversion:Keine, aber eine eingeschränkte, freie Version des Services ist verfügbar

Angebote von Hotspot Shieldangucken

Zusammenfassung

Auch wenn Du eine Seedbox nutzt, sollte der Schutz Deiner Anonymität die oberste Priorität sein, wenn Du Torrents verwendest. Triffst Du die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen, musst Du Dir keine Sorgen mehr machen. Du kannst Dich dann auf die Dateien konzentrieren, die Du schnell herunterladen möchtest.

Kombinierst Du die Seedbox mit einem VPN, kannst Du Torrents sehr schnell herunterladen. Dabei bleibst Du anonym und unsichtbar.

Die besten VPNs sind nicht frei, aber wir tun alles, um Angebote für Dich zu finden, die so günstig wie möglich sind.Informiere Dich auf unserer Seite mit den Gutscheinen und sieh selbst, wie günstig kompletter Schutz sein kann!

NordVPN JETZT holen!

War dies hilfreich? Teil Sie es mit anderen!
Auf Facebook teilen
Diesen Artikel twittern
Warten Sie! Nord bietet einen 75% Rabatt für dessen VPN