Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

5 besten kostenlosen VPNs für Torrent und P2P in 2024

Akash Deep Aktualisiert am 11.02.2024 Geprüft von Ben Lawson Forscher für Cybersicherheit

Die Verwendung eines kostenlosen VPNs für Torrent-Filesharing mag wie eine gute Idee klingen, aber ich möchte ganz ehrlich mit dir sein: Wir haben 50+ kostenlose VPNs für Torrent-Filesharing getestet und waren von den misten Ergebnissen schockiert.

Viele kostenlose VPNs offenbarten identifizierbare Informationen über mich und legten meine IP-Adresse offen, und das mehrfach. Andere blockierten die P2P-Übertragungen komplett, und bei der Mehrheit der VPNs waren die Verbindungsgeschwindigkeiten so langsam, dass ich sie keinesfalls guten Gewissens als verlässliche Optionen für Torrent-Filesharing empfehlen kann.

Es gibt jedoch einige unten aufgeführte kostenlose VPNs, die zuverlässiges und sicheres Torrent-Filesharing ermöglichen, aber auch diese haben Einschränkungen (wie zum Beispiel strenge Datenlimits oder eine geringe Serveranzahl). Wenn du jegliche Einschränkungen und Sicherheitsrisiken beim Torrent-Filesharing vermeiden möchtest, ist deine beste Option ein kostenpflichtiges VPN.

Meine Top-Empfehlung ist ExpressVPN, das dank seiner hohen Geschwindigkeiten, der exzellenten Sicherheitsfunktionen und der strikten „No Logs"-Politik sicheres und schnelles Filesharing gestattet. Es bietet unbegrenztes Datenvolumen und ein großes sowie P2P-freundliches Servernetzwerk. Es ist zwar nicht 100% kostenlos, aber du kannst ExpressVPN risikofrei ausprobieren, da es mit einer 30-tägigen Geld-zurück-Garantie ausgestattet ist. Ich habe diese Garantie selbst getestet und mein Geld nach 3 Tagen zurückbekommen.

Sicheres Torrent-Filesharing mit ExpressVPN >>

Wichtig! Auch wenn Torrent-Filesharing in den meisten Ländern legal ist, ist es das Herunterladen urheberrechtlich geschützter Inhalte NICHT. Wir dulden keinerlei Verletzung von Urheberrechten, weder mit noch ohne VPN.

Nur wenig Zeit? Dies sind die besten kostenlosen VPNs für Torrent-Filesharing in 2024

  1. ExpressVPN — Schnelle Verbindungen, eine bewährte „No Logs"-Politik und unbegrenztes Datenvolumen für sicheres und unterbrechungsfreies Filesharing. Außerdem kannst du ExpressVPN risikofrei ausprobieren.
  2. CyberGhost — Preisgünstige Tarife und P2P-optimierte Servern sowie starke Datenschutzmaßnahmen für uneingeschränkte, schnelle und sichere Downloads.
  3. hide.me — Robuste Sicherheitsfunktionen dank denen Deine Torrent-Aktivitäten geheim bleiben; allerding langsame Geschwindigkeiten, besonders zu Stoßzeiten.
  4. Hotspot Shield — Catapult Hydra Protokoll zur Verbesserung der Geschwindigkeiten für schnelles Torrent-Filesharing; aber es gibt nur einen kostenlosen Serverstandort.
  5. Avira Phantom VPN — Kostenlose und einfach zu bedienende Apps, die keine Anmeldung erfordern; aber Du bekommst nur 500 MB Daten monatlich.

Die besten kostenlosen VPNs für Torrent-Filesharing — Vollständige Analyse (Aktualisiert in 2024)

1. ExpressVPN — Insgesamt bestes VPN für Torrent-Filesharing mit ausgezeichneten Geschwindigkeiten und Top-Sicherheit

Bestes Feature Schnellstes und zuverlässigstes VPN, das ich getestet habe; ideal für Torrent-Filesharing
Datenlimit Unbegrenzt
Protokollierungsrichtlinie Strikte „No Logs"-Richtlinie
Kostenlose Testversion 30-Tage Geld-zurück-Garantie
Apps auf Deutsch Ja
Support auf Deutsch Ja (Live-Chat, E-Mail und Wissensdatenbank)

ExpressVPN ist das schnellste und sicherste VPN auf meiner Liste. Dank des unbegrenzten Datenvolumens und der strengen „No Logs"-Richtlinie ist es insgesamt das beste VPN für Torrent-Filesharing.

Auch auf weit entfernten Servern bietet es konstant hohe Geschwindigkeiten. Als ich die Server in New York und Chicago getestet habe (zwei der am weitesten von meinem Standort entfernten Server), erreichte ich eine durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit von 121,5 Mbit/s, was nur ein 4% unter meiner Basisverbindung liegt.

Screenshot der Geschwindigkeitstestergebnisse von ExpressVPNDie Geschwindigkeiten blieben konsistent, während ich Dateien mit uTorrent herunterlud.

Kostenlose VPNs und sogar einige kostenpflichtige VPNs können die Geschwindigkeit erheblich reduzieren, je nach Entfernung zum Server. Mit ExpressVPN konnte ich den urheberrechtsfreien Film "Abilene Town" (1,07 GB) auf uTorrent in weniger 90 Sekunden herunterladen, obwohl ich mit dem weit entfernten US-Server verbunden war. Meine Downloadgeschwindigkeit blieb auch beim Herunterladen größerer Dateien durchgehend hoch. Ich habe beim Torrent-Filesharing mit ExpressVPN keinerlei plötzliche Verlangsamungen erlebt (außer den natürlichen Schwankungen von P2P-Verbindungen).

Das Lightway-Protokoll von ExpressVPN ist sicherlich der Hauptgrund für diese ausgezeichnete Leistung. Lightway ist für schnelle und sichere Verbindungen ausgelegt und daher ideal für Torrent-Filesharing. Meiner Erfahrung nach funktioniert es genauso gut wie WireGuard. Wenn Du andere Protokolle bevorzugst, sind OpenVPN, IKEv2 und L2TP/IPsec ebenfalls verfügbar. Der Anbieter gestattet 8 gleichzeitige Verbindungen, sodass du Torrents herunterladen kannst, während andere Personen in deinem Haushalt das VPN für andere Aktivitäten wie Surfen oder Streamen nutzen.

Ein weiterer großer Vorteil ist, dass alle Server von ExpressVPN P2P-Traffic gestatten, so dass du keine Zeit mit der Suche nach dem richtigen Server verschwenden musst. Und da es mehr als 3.000 Server in 105 Ländern bietet (einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz), wirst du auch immer einen nahegelegenen Server für hohe Geschwindigkeiten finden. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du auch die App die schnellste Verbindung für dich auswählen lassen.

Obwohl das VPN nicht 100% kostenlos ist, bekommst du immerhin 3 kostenlose Zusatzmonate, wenn du dich für einen Vertrag mit langer Laufzeit entscheidest. Außerdem kannst du ExpressVPN risikofrei ausprobieren, da es durch eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie abgesichert wird. Wenn es dir nicht gefällt, kannst du eine vollständige Rückerstattung beantragen.

Nützliche Funktionen

  • Top-Sicherheitsfunktionen. Neben Leak-Schutz und einem Kill-Switch bietet ExpressVPN eine AES-256-Bit-Verschlüsselung, die mit Perfect Forward Secrecy arbeitet. Das bedeutet, dass deine Verschlüsselungsschlüssel regelmäßig geändert werden, so dass dein Traffic-Verkehr praktisch nicht entschlüsselt werden kann. Außerdem blockiert die „Threat Manager"-Funktion verlässlich Tracker und bösartige Webseiten.
  • Strikte „No Logs"-Richtlinie. Es wurde unabhängig von PricewaterhouseCoopers überprüft und bestätigt, dass ExpressVPN keine Protokolle aufzeichnet. 2017 beschlagnahmten die türkischen Behörden einen der ExpressVPN-Server, um eine Untersuchung vorzunehmen. Sie fanden jedoch keine Informationen, weil auf den Servern nichts gespeichert war.
  • „RAM only"-Server. ExpressVPN verwendet „RAM only"-Server, die die Benutzerdaten aus vorherigen Sitzungen bei jedem Neustart automatisch löschen. Außerdem hat das Unternehmen seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln, wo es keine Gesetze zur Datenvorratsspeicherung gibt.
  • Split-Tunneling. Diese Funktion ermöglicht es dir, nur bestimmte Datenströme zu verschlüsseln. Ich habe so sichergestellt, dass jeglicher uTorrent-Traffic über den VPN-Tunnel geleitet wird, während ich lokale Streaming-Seiten mit meiner normalen Internetverbindung aufrief.
ExpressVPN-Angebot Februar 2024: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

2. CyberGhost — Für Torrent-Filesharing optimierte Server erleichtern die ideale Serverauswahl

Bestes Feature Spezielle Torrent-Server, optimiert für Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit
Datenlimit Unbegrenzt
Protokollierungsrichtlinie Strikte „No Logs"-Richtlinie
Kostenlose Testversion 45-tägige Geld-zurück-Garantie
Apps auf Deutsch Ja
Support auf Deutsch Ja (Live-Chat, E-Mail und Wissensdatenbank)

CyberGhosts dedizierte Torrent-Server machen es zu einer ausgezeichneten Wahl, wenn du ein zuverlässiges und einfach zu bedienendes VPN suchst. Diese klar gekennzeichneten Server sind für Geschwindigkeit und große Datentransfers optimiert, sodass du die gewünschten Dateien schnell herunterladen kannst, ohne deine Privatsphäre zu gefährden. Einige der Server sind auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz stationiert.

Ich selbst habe den Torrent-Server in UK (London) getestet, indem ich ein hochwertiges Fotoarchiv namens Astronomy Picture of the Day von Legit Torrents heruntergeladen habe. Meine Geschwindigkeit blieb konstant bei etwa 120,1 Mbit/s (nur ein 6%iger Rückgang). Die Datei war ziemlich groß (2,62 GB) und wurde in nur 3 Minuten heruntergeladen.

Screenshot der in-App-Liste der Torrenting-Server von CyberGhostEs waren nur wenige Klicks nötig, um eine Verbindung zum Torrent-Server von CyberGhost herzustellen

CyberGhost hat seinen Sitz in Rumänien, das außerhalb des „5/9/14 Eyes"-Allianzen liegt (ein internationales Überwachungsnetzwerk verschiedener Staaten). Das bedeutet, dass der Anbieter nicht verpflichtet ist, Benutzerdaten an Regierungsbehörden weiterzugeben, selbst wenn diese die Herausgabe verlangen. Dank der strikten „No Logs"-Politik des Anbieters kann man sich auch sicher sein, dass keinerlei Daten protokolliert werden.

Der einzige Nachteil von CyberGhost ist, dass die weiter entfernten Server nicht so schnell sind wie die von ExpressVPN. Zum Beispiel betrug der Geschwindigkeitsrückgang auf dem Toronto-Server 25% (im Vergleich zu 8% bei ExpressVPN). Allerdings war dies immer noch schnell genug, um in angemessener Zeit Torrents herunterzuladen, und ich konnte mich jederzeit mit einem näher gelegenen Server verbinden, wenn ich höhere Geschwindigkeiten wollte.

Obwohl der Dienst auch nicht 100% kostenlos ist, so wird zumindest eine großzügige Geld-zurück-Garantie gewährt. Das bedeutet, dass du CyberGhost risikofrei ausprobieren kannst und 45 Tage Zeit hast, dein geld zurückzufordern, wenn es nicht das Richtige für dich ist. Unabhängig vom gewählten Tarif gestattet der Anbieter immer bis zu 7 gleichzeitige Geräteverbindungen.

Nützliche Funktionen

  • Unterstützung für WireGuard. CyberGhost bietet WireGuard als Protokoll an, das bei Torrent-Nutzern sehr beliebt ist. Es ist schnell und schlank, sodass du Dateien schnell herunterladen kannst, ohne deine Sicherheit zu beeinträchtigen.
  • Starke Sicherheitsfunktionen. Die "Inhalte blockieren”-Funktion von CyberGhost blockiert Domainnamen, die für übermäßig viel Werbung oder sogar Malware bekannt sind. Diese Funktion schützt dich davor, versehentlich Malware auf Torrent-Seiten herunterzuladen. Zusätzlich bietet es starke 256-Bit-Verschlüsselung, IP/DNS-Leak-Schutz und einen automatischen Kill-Switch.
  • Smart Rules. Dank dieser Funktion kannst du dich automatisch mit den Schutzfunktionen des VPNs absichern, sobald du mit dem Torrent-Filesharing startest. Du kannst CyberGhost so einstellen, dass es sich automatisch mit einem bestimmten Server verbindet, wenn du bestimmte Apps öffnest, wie z.B. Bittorrent. Du kannst sogar noch einen Schritt weiter gehen und CyberGhost automatisch beim Starten deines Geräts mit einem Server verbinden lassen.
  • Veröffentlicht vierteljährliche Transparenzberichte. Diese Berichte enthalten Details über die Anzahl der Anfragen nach Benutzerinformationen, die CyberGhost von Behörden erhalten hat, wie es auf diese Anfragen reagiert hat und ob Benutzerdaten offengelegt wurden. Diese Berichte beweisen, dass CyberGhost keinerlei Protokolle speichert und dementsprechend auch keine Daten weitergibt.
Februar 2024 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 84% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

3. hide.me — Anpassbare Sicherheitsfunktionen für optimale Filesharing-Verbindungseinstellungen

Bestes Feature Starke Sicherheitsfunktionen, die entsprechend deinen Torrent-Bedürfnissen angepasst werden können
Datenlimit 10 GB pro Monat
Protokollierungsrichtlinie Strikte „No Logs"-Richtlinie
Kostenlose Testversion Dauerhaft kostenlose Version
Apps auf Deutsch Ja
Support auf Deutsch Ja (Live-Chat)

Neben Standardfunktionen wie AES 256-Bit-Verschlüsselung und einem Kill-Switch ermöglicht es dir hide.me, deine VPN-Einstellungen für sicheres Torrent-Filesharing zu optimieren.

Zum Beispiel kannst du in der kostenlosen Version zwischen 4 Protokollen wählen: IKEv2, OpenVPN, SoftEtherVPN und SSTP. Während meiner Tests erreichte ich mit IKEv2 die höchsten Geschwindigkeiten. Trotzdem würde ich eher OpenVPN empfehlen, da es sicherer und zuverlässiger für Torrent-Filesharing ist. Wenn du über das nötige Wissen verfügst, kannst du jedes der Protokolle auf verschiedene Weisen konfigurieren.

Screenshot von hide.mes erweiterten VPN-Protokolleinstellungenhide.me bietet mehr Anpassungsmöglichkeiten als viele andere Premium-VPNs

Hide.me bietet auch einen SOCKS5-Proxy als Alternative zur VPN-Verbindung an. Dies ist weniger sicher, da dein Traffic nicht verschlüsselt wird. Allerdings kannst du dadurch deine  Geschwindigkeiten verbessern.

Bei hide.me erhältst du 10 GB an Datenvolumen, was großzügiger ist als bei den meisten anderen kostenlosen VPNs. Dabei handelt es sich nicht um ein tägliches, sondern um ein monatliches Datenlimit, was den Dienst ebenfalls von der Masse der kostenlosen VPNs abhebt. Du kannst also pro Monat entweder mehrere kleinere oder ein paar große Torrent-Dateien herunterladen.

Die kostenlose Version bietet kostenlose Server an 8 Standorten: Kanada, Frankreich, Deutschland, Spanien, Singapur, das Vereinigte Königreich, die USA und die Niederlande. Auch hier sticht hide.me positiv hervor, denn das ist eine größere Auswahl, als die meisten anderen kostenlosen VPNs bieten.

Es gibt jedoch auch einen Nachteil: In meinen Tests erreichte hide.me nur eine durchschnittliche Geschwindigkeit von 26 Mbps bei einer Basisgeschwindigkeit von 127 Mbps. Das ist ein signifikanter Geschwindigkeitsrückgang von 80%. Ich erzielte aber geringfügig bessere Geschwindigkeiten außerhalb der Spitzenzeiten. Aufgrund des monatlichen Datenlimits von 10 GB konnte ich dennoch mehr Dateien herunterladen als mit den meisten anderen kostenlosen VPNs.

Nützliche Funktionen

  • Datenschutzorientiertes VPN. hide.me hat seinen Sitz in einem datenschutzfreundlichen Land (Malaysia) und verfolgt eine strikte „No Logs"-Richtlinie. Es speichert weder deine IP-Adresse noch Verbindungszeitstempel oder sonstige Daten, die deine Privatsphäre gefährden könnten.
  • SoftEtherVPN-Protokoll. Dieses Protokoll tarnt deine VPN-Verbindung als normalen Internet-Traffic, sodass du sicher Netflix schauen, im Internet surfen und Torrents herunterladen kannst.
  • Auto-Connect. hide.me lässt dich festlegen, in welchen Fällen utomatisch eine Verbindung hergestellt werden soll. Zum Beispiel kannst du einstellen, dass das VPN automatisch aktiviert wird, wenn du dich mit dem Internet verbindest. Auf diese Weise kannst du sicherstellen, dass deine Torrent-Aktivitäten anonym bleiben, ohne das VPN manuell aktivieren zu müssen.

4. Hotspot Shield — Catapult-Hydra-Protokoll für schnelles Torrent-Filesharing

Bestes Feature Hydra-Protokoll für hohe Geschwindigkeiten, selbst bei langen Verbindungen
Datenlimit 500 MB pro Tag
Protokollierungsrichtlinie Speichert anonymisierte Protokolle
Kostenlose Version Dauerhaft kostenlos
Apps auf Deutsch Ja (Windows)
Support auf Deutsch Ja (Live-Chat und E-Mail)

Obwohl es kostenlos ist, liefert Hotspot Shield dank des Catapult-Hydra-Protokolls auch auf weit entfernten Servern hohe Geschwindigkeiten. Deine Download werden also immer ausreichend schnell sein, selbst wenn du weit entfernt von den kostenlosen Serverstandorten lebst.

Obwohl ich mich auf der anderen Seite der Erde befand, lieferte mir der kostenlose US-Server von Hotspot Shield gute Geschwindigkeiten. Ich erzielte eine durchschnittliche Downloadgeschwindigkeit von 76 Mbps, was nur einem Geschwindigkeitsrückgang von 34% entspricht. Mein Download von "Sita Sings the Blues" startete zwar langsam, nahm aber bald an Fahrt auf, sodass ich die 306 MB große Datei in 2 Minuten herunterladen konnte.

Die kostenlose Version schützt dich beim Torrent-Filesharing mit derselben Verschlüsselungsstufe wie die kostenpflichtige Version (AES 256-Bit). Zusätzlich bietet sie auch einen automatischen Kill-Switch, Leak-Schutz und Split-Tunneling.

Screenshot, der zeigt, wie einfach es ist, Split-Tunneling bei Hotspot Shield zu aktivierenDas Einrichten der Split-Tunnelling-Funktion erfordert bei Hotspot Shield nur wenige Klicks.

Die kostenlose Version bietet 5 Serverstandorte in 3 Ländern (Singapur, den USA und UK). Bei einer so kleinen Auswahl an Servern ist das Risiko von überfüllten Servern natürlich hoch. Dies kann zu langsamen und unzuverlässigen Verbindungen führen. Glücklicherweise erlebte ich das in meinen Tests aber nicht.

Nützliche Funktionen

  • 500 MB Datenvolumen. Hotspot Shield bietet pro Tag 500 MB an Datenvolumen, was sich im Monat auf großzügige 15 GB summiert. Das macht aber den Download großer Dateien mühsam, da sich dieser über viele Tage erstrecken muss. Für das schnelle Herunterladen einer größeren Anzahl kleinerer Dateien im Laufe des Monats ist es jedoch perfekt geeignet.
  • Integriertes Geschwindigkeitstest-Tool. Mit dem integrierten Geschwindigkeitstest-Tool von Hotspot Shield kannst du schnell deine Geschwindigkeit überprüfen. Du kannst es auch nutzen, um deine Geschwindigkeiten mit aktiviertem und deaktiviertem VPN zu vergleichen, sodass du leicht Einfluss eines bestimmten VPN-Servers auf deine Verbindungsgeschwindigkeit ermitteln kannst.

5. Avira Phantom VPN — Kostenlos und benutzerfreundlich, ideal für Torrent-Filesharing auf all deinen Geräten

Bestes Feature Benutzerfreundliche Oberfläche, keine Anmeldung erforderlich
Datenlimit 500 MB
Protokollierungsrichtlinie Strikte „No Logs"-Politik
Kostenlose Version Dauerhaft kostenloses Angebot
Apps auf Deutsch Ja (Windows und Android)
Support auf Deutsch Ja (E-Mail und Telefon für Premium-Nutzer, plus eine Wissensdatenbank)

Avira Phantom lässt sich wirklich einfach bedienen und einrichten, was es zu einer soliden Wahl für VPN-Anfänger macht, die Torrents herunterladen möchten. Ein Registrierung ist nicht notwendig, was dem Schutz deiner Privatsphäre zuträglich ist. Das Herunterladen und Installieren von Avira auf meinem Windows-Laptop dauerte weniger als 2 Minuten. Auch das Verbinden mit einem Server ist unkompliziert: Einfach den „VPN einschalten"-Knopf drücken und schon bist du startklar.

Screenshot von der Benutzeroberfläche des Avira Phantom VPNAvira Phantom VPN war erfrischend einfach in der Handhabung

Dank der strikten „No Logs"-Politik kannst du dir sicher sein, dass deine Torrent-Aktivitäten nicht nachverfolgt werden. Avira Phantom speichert keine identifizierbaren Nutzerdaten wie IP-Adressen, besuchte Webseiten oder andere persönliche Informationen.

Die Geschwindigkeiten sind ausreichend gut für Torrent-Filesharing. In meinen Tests erreichte ich durchschnittliche Geschwindigkeiten von 79,14 Mbps, was einem Rückgang von 39 Prozent entspricht.

Es sollte jedoch erwähnt werden, dass Avira Phantom auf 500 MB Daten pro Monat begrenzt ist (oder 1 GB, wenn du dich mit einer E-Mail-Adresse registrierst). Das reicht gerade so, um ein paar sehr kleine Torrent-Dateien herunterzuladen. Obwohl es Verschlüsselung auf Militärniveau und Leak-Schutz bietet, fehlt ein Kill-Switch. Falls deine VPN-Verbindung versehentlich abreißt oder deine Daten aufgebraucht sind, wird deine echte IP-Adresse also sichtbar.

Nützliche Funktionen

  • Unbegrenzt viele gleichzeitige Verbindungen. Der Anbieter gestattet unbegrenzt viele gleichzeitige Geräteverbindungen, sogar in der kostenlosen Version. Das ist selten bei kostenlosen VPNs, da die meisten nur eine Verbindung erlauben.
  • P2P-freundliche Server. Alle Server von Avira Phantom gestatten P2P-Traffic. Beachte jedoch, dass du dich in den Windows- und iOS-Apps nur mit dem nächstgelegenen Server verbiinden kannst. Die kostenlose Android-App bietet dir aber Zugang zu allen 1.400 Servern in 37 Ländern (einschließlich Deutschland, Österreich und der Schweiz).

Vergleichstabelle: Die besten kostenlosen VPNs für Torrent-Filesharing

In der untenstehenden Tabelle werden die Funktionen aller von uns empfohlenen kostenlosen VPNs für Torrent-Filesharing verglichen. Hier kannst Du zum Beispiel die durchschnittliche Geschwindigkeit des VPNs, die Anzahl der Server und das monatliche Datenlimit vergleichen.

Außerdem haben wir vermerkt, ob die Anbieter ihren Hauptsitz außerhalb der „5/9/14 Eyes"-Gerichtbarkeit haben. Dies ist ein wichtiger Aspekt, wenn du dich vor möglicher staatlicher Überwachung schützen möchtest.

Geschwindigkeiten Monatliches Datenlimit Anzahl der Server Deutschsprachige Apps? Kill-Switch Außerhalb der „5/9/14 Eyes"-Allianzen? Anmeldung erforderlich? Portweiterleitung
🥇ExpressVPN 121,5 Mbps (ein Rückgang von 4%) Unbegrenzt 3.000+ Server in 105 Ländern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz) Ja Ja Ja, mit Sitz auf den Britischen Jungferninseln Ja Ja, über Router
🥈CyberGhost 120,1 Mbps (ein Rückgang von 6%) Unbegrenzt 11.683+ Server in 100 Ländern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz) Ja Ja Ja, mit Sitz in Rumänien Ja Nein
🥉hide.me 26 Mbps (ein Rückgang von 80%) 10 GB Mehrere kostenlose Server in 8 Ländern (auch in Deutschland) Ja Ja Ja, mit Sitz in Malaysia Nein (erforderlich für Android-Geräte) Ja
Hotspot Shield 76 Mbps (ein Rückgang von 34%) 15 GB (500 MB tägliches Limit) 5 Server in 3 Ländern Ja (Windows) Ja Nein, mit Sitz in den Vereinigten Staaten Nein Nein
Avira Phantom VPN 79 Mbps (ein Rückgang von 39%) 500 MB (1 GB bei Anmeldung mit einer E-Mail) Mobil: 1.400+ Server in 37 Ländern (auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz), Desktop: 1 Server Ja (Windows und Android) Nein Nein, sitzt in Deutschland Nein Nein

Tipps zur Auswahl des besten kostenlosen VPNs für Torrent-Filesharing

Um die VPNs in dieser Liste zu bewerten, haben wir folgende Kriterien herangezogen. Du kannst dieselben Kriterien verwenden, wenn du unsicher bist, worauf du bei einem kostenlosen VPN für Torrent-Filesharing achten solltest.

  • Wirklich kostenlos. Ein kostenloses VPN für Torrent-Filesharing bedeutet, dass Du Dich nicht für ein Abonnement verpflichten musst, um den Dienst zu nutzen. Ich habe jedes VPN auf dieser Liste getestet, um sicherzustellen, dass es entweder 100% kostenlos oder zumindest mit einer vertrauenswürdigen Geld-zurück-Garantie abgesichert ist.
  • Gestattet Torrent-Traffic. Dein kostenloses VPN sollte P2P-Filesharing auf mindestens einem Teil seiner Server gestatten. Einige VPNs gestatten überhaupt kein Torrent-Filesharing. Alle kostenlosen VPNs auf dieser Liste unterstützen Torrent-Filesharing und einige bieten sogar optimierte P2P-Server.
  • Viele Server. Dies stellt sicher, dass du einen Server in deiner Nähe finden wirst, was deine Filesharing-Geschwindigkeiten verbessert. Da einige kostenlose VPNs nur einen Server bereitstellen, haben wir darauf geachtet, dass die von uns empfohlenen Dienste mehrere Server an verschiedenen Standorten zur Auswahl stellen.
  • Starke Sicherheitsfunktionen. Wir haben sichergestellt, dass jedes VPN auf dieser Liste wesentliche Sicherheitsfunktionen bietet, wie AES 256-Bit-Militärstandardverschlüsselung und IP/DNS-Leak-Schutz. Die meisten von ihnen verfügen auch über einen automatischen Kill-Switch, sodass deine Filesharing-Aktivitäten auch dann anonym bleiben, wenn das VPN plötzlich die Verbindung verliert.
  • Strikter Protokollierungsverzicht. Das kostenlose VPN sollte eine strenge „No Logs"-Richtlinie haben, damit deine Privatsphäre beim Torrent-Filesharing geschützt ist. Keines der VPNs auf dieser Liste speichert identifizierbare Daten.
  • Hohe Geschwindigkeiten. Suche nach einem kostenlosen VPN, das konstant hohe Geschwindigkeiten bietet. Obwohl alle VPNs deine Geschwindigkeit reduzieren werden, halten die besten kostenlosen VPNs für Torrent-Filesharing diesen Leistungsverlust auf ein Minimum. Idealerweise solltest du Torrents mit einer Geschwindigkeit herunterladen können, die deiner Baseline-Internetgeschwindigkeit nahekommt.
  • Ausreichend Datenvolumen. Die meisten kostenlosen VPNs begrenzen die Datennutzung stark. Diese Datenlimits können beim Torrent-Filesharing schnell überschritten werden. Deshalb haben wir darauf geachtet, dass jedes VPN auf dieser Liste ein monatliches Datenlimit von mindestens 1 GB bietet, was ausreicht, um zumindest ein paar kleine Torrent-Dateien herunterzuladen.
  • Gerätekompatibilität. Du solltest sicherstellen, dass das ausgewählte VPN Apps für die Geräte bietet, mit denen du Torrents herunterladen möchtest. Unsere empfohlenen VPNs funktionieren alle nativ mit den beliebtesten Plattformen wie Windows, macOS, Android, iOS und mehr.
  • Schneller Kundensupport. Dein kostenloses VPN sollte zuverlässigen Kundensupport bieten, falls du einmal auf Probleme stößt. Per Live-Chat gibt es in der Regel die schnellste Antwort, jedoch können auch E-Mail, ein Kontaktformular oder eine Wissensdatenbank gut funktionieren. Alle kostenlosen VPNs in dieser Liste bieten Support über mindestens einen dieser Kanäle an.

Achtung: Die Risiken kostenloser VPNs

Die meisten kostenlosen VPNs sind nicht sicher genug für Torrent-Filesharing. Deshalb haben wir jedes VPN auf dieser Liste gründlich getestet, um sicherzustellen, dass sie ausreichend guten Schutz bieten. Obwohl natürlich alle kostenlosen VPNs irgendwelche Einschränkungen haben, werden die Dienste auf dieser Liste zumindest deine Privatsphäre nicht gefährden.

Zu den Risiken kostenloser VPNs gehören:

  • Kostenlose VPNs könnten deine Daten verkaufen — Viele kostenlose VPNs verdienen Geld, indem sie deine Daten an Dritte verkaufen. Wähle daher einen Anbieter mit einer strikten „No Logs"-Politik, um sicherzustellen, dass deine persönlichen Informationen niemals gefährdet sind.
  • Kostenlose VPNs könnten nicht sicher genug sein — Einigen kostenlosen VPNs mangelt es an wichtigen Sicherheitsfunktionen, wie beispielsweise Verschlüsselung auf Militärniveau und Leak-Schutz. Das bedeutet, dass deine Torrent-Aktivitäten überhaupt nicht geschützt sind und zu dir zurückverfolgt werden können.
  • Kostenlose VPNs können deine Geräte mit Malware infizieren — Viele kostenlose VPNs bombardieren dich mit nervigen Werbeanzeigen. Manche haben sogar Malware in ihren Apps eingebettet. Diese Dienste können mehr Schaden anrichten als Nutzen.

Kostenlose VPNs, die man meiden sollte

Bei meinen Tests habe ich einige kostenlose VPNs gefunden, die für Torrent-Filesharing nicht sicher genug sind. Diese Dienste könnten dich Viren aussetzen und/oder deine Daten an Dritte weiterverkaufen.

  • Hola Free VPN — Hola Free VPN ist kein VPN, sondern ein P2P-Netzwerk — es bereibt keine eigenen Server. Du teilst deine IP-Adresse und Bandbreite mit anderen kostenlosen Nutzern. Das bedeutet, dass ein beliebiger Fremder deine IP-Adresse nutzen kann, und wenn derjenige in diesem Zeitraum etwas Illegales tun, könntest du dafür in Schwierigkeiten geraten.
  • TurboVPN — Bei diesem VPN wurde Malware in der App gefunden und es bietet keinen Leak-Schutz. Zudem ist es voll von aufdringlichen Werbeanzeigen.
  • Betternet VPN — Dieser Dienst protokolliert eine riesige Menge an Daten, einschließlich deiner IP-Adresse, deinem Standort und Verbindungszeitstempeln. Im Jahr 2016 war die Android-App des Anbieters mit Trackern und Malware übersät.
  • Psiphon — Dieses VPN zeichnet sensible Daten wie deinen Browserverlauf und Verbindungszeitstempel auf. Zudem bietet es nur unzureichende Sicherheit und könnte deine Daten offenlegen.

Kurzanleitung: So nutzt du in 3 einfachen Schritten ein kostenloses VPN für Torrent-Filesharing

  1. Lade dir ein VPN herunter. Ich empfehle ExpressVPN, da es keine Einschränkungen hat. Du erhältst solide Sicherheitsfunktionen, beeindruckend hohe Download-Geschwindigkeiten und unbegrenztes Datenvolumen. Dank der 30-tägigen Geld-zurück-Garantie kannst du es risikofrei ausprobieren.
  2. Verbinde dich mit einem Server. Wähle einen Server in deiner Nähe für schnelle Verbindungen.
  3. Beginne mit dem Torrent-Filesharing. Öffne deinen bevorzugten Torrent-Client (wie uTorrent) und starte den Download.

Häufig gestellte Fragen zu den besten kostenlosen VPNs für Torrent-Filesharing

Sind kostenlose VPNs sicher genug für Torrent-Filesharing?

Ja und nein — es hängt ganz vom VPN-Anbieter ab, den Du wählst. Alle kostenlosen VPNs auf dieser Liste sind sicher genug für Torrent-Filesharing. Sie halten deine Torrent-Aktivitäten vor Dritten verborgen, einschließlich Deines Internetanbieters und den anderen Peers im P2P-Netzwerk. Außerdem verpflichten sie sich alle zu einer strikten „No Logs"-Politik, sodass deine Informationen privat bleiben.

Allerdings sammeln und verkaufen viele andere kostenlose VPNs deine Daten an Dritte, um damit Profit zu generieren. Einige haben auch nur unzureichende Sicherheitsfunktionen und könnten identifizierende Informationen preisgeben, da ihnen die Ressourcen fehlen, um deine Verbindung richtig zu schützen. Daher ist es wichtig, dass du vorab recherchierst und ein VPN wählst, das dich wirklich schützt.

Es sollte erwähnt werden, dass Freemium-VPNs möglicherweise eine bessere und sicherere Wahl sind als dauerhaft kostenlose VPNs. Das liegt daran, dass sie über die Ressourcen und Einnahmen der Premium-Version verfügen, um ihre kostenlose App sicher und geschützt zu halten. VPNs, die nur einen kostenlosen Service anbieten, müssen ihre Einnahmen aus anderen Quellen generieren, wie zum Beispiel durch den Verkauf deiner Daten oder nervige Werbung — beides stellt ein Risiko für deine Privatsphäre und Sicherheit dar.

Ist die Nutzung eines VPNs für Torrent-Filesharing legal?

Ja, es ist legal, aber es kann je nach Region etwas kompliziert sein. In den meisten Fällen kannst du ein VPN ohne Probleme für Torrent-Filesharing nutzen. Allerdings ist die Verwendung eines VPNs zum Herunterladen urheberrechtlich geschützter Inhalte illegal und könnte dich in Schwierigkeiten bringen.

Zudem haben einige Länder (wie China und Iran) die Verwendung von VPNs verboten oder stark reguliert, und in solchen Ländern kann die Nutzung eines VPNs illegal sein. Wir befürworten keine illegalen Aktivitäten, daher solltest du dich immer zuerst über die lokalen Gesetze informieren, um rechtliche Konsequenzen zu vermeiden.

Sind kostenlose VPNs schnell genug für Torrent-Filesharing?

Einige sind es, aber die meisten kostenlosen VPNs haben Geschwindigkeitsbegrenzungen und Datenlimits. Die hier aufgeführten VPNs boten alle Geschwindigkeiten, die für Torrenting ausreichend sind. Allerdings sind die dauerhaft kostenlosen Versionen alle auf ein gewisses Datenvolumen begrenzt, das du beim Torrenting schnell überschreiten wirst.

Der beste Weg, um dich beim Torrenting zu schützen, ist die Wahl eines kostengünstigen Premium-VPNs. Die meisten davon sind mit einer Geld-zurück-Garantie ausgestattet, die es dir erlaubt, innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens (in der Regel 30 Tage) dein ganzes Geld zurückzubekommen. ExpressVPN und CyberGhost sind meine Favoriten, da sie hohe Geschwindigkeiten und unbegrenztes Datenvolumen bieten, sodass du so viel herunterladen kannst, wie du willst, ohne nennenswerte Verlangsamungen.

Kann ich ein kostenloses VPN für Torrent-Filesharing unter Android verwenden?

Ja, solange es mit Android kompatibel ist. Alle kostenlosen VPNs auf dieser Liste bieten Apps für Android, sodass du problemlos auf deinem Android-Gerät Torrent-Filesharing betreiben kannst.

Dennoch ist es wichtig, ein kostenloses VPN auszuwählen, das Dich bei deinen Torrent-Aktivitäten unter Android angemessen schützt. Bei vielen kostenlosen Android-VPNs sind deine Daten für Dritte sichtbar und deine Privatsphäre überhaupt nicht geschützt. Einige sind dafür bekannt, Nutzerdaten zu Profitzwecken zu verkaufen. Deshalb empfehle ich immer, vor dem Herunterladen einer kostenlosen VPN-App sorgfältig zu recherchieren.

Funktioniert ein kostenloses VPN für Torrent-Filesharing unter Windows?

Ja, die meisten kostenlosen VPNs sind mit Windows kompatibel. Stelle nur sicher, dass du ein kostenloses Windows-VPN wählst, das schnell und siche ist und deine Daten nicht gefährdet. Nachdem du die App installiert und dich mit einem Server verbunden hast, kannst du sicher auf deinem Windows-Gerät Torrents herunterladen.

Kann ich die Download-Performance mit einem kostenlosen VPN verbessern?

In seltenen Fällen ja. Manchmal drosseln Internetanbieter hochbandbreitige Aktivitäten wie Torrent-Filesharing, was zu sehr langsamen Geschwindigkeiten führt. Da alle kostenlosen VPNs auf dieser Liste deine Online-Aktivitäten verbergen, kann dein Anbieter nicht erkennen, dass du Torrents herunterlädst, was bedeutet, dass er deine Geschwindigkeit nicht drosseln wird. Dies kann dir schnellere Download-Geschwindigkeiten bei aktivem VPN ermöglichen.

Für eine möglichst gute Performance wähle möglichst ein schnelles und sicheres Verbindungsprotokoll. Ich empfehle entweder Lightway von ExpressVPN oder das beliebte WireGuard. Beide Protokolle sorgen für hohe Download-Geschwindigkeiten beim Torrent-Filesharing, ohne deine Sicherheit zu beeinträchtigen. Wenn dein kostenloses VPN keines dieser Protokolle anbietet, ist OpenVPN die nächstbeste Wahl.

Beachte jedoch, dass du in den meisten Fällen langsamere Download-Geschwindigkeiten über das VPN im Vergleich zu deinem normalen Internet erleben wirst. Dies liegt an der Verschlüsselung deiner Verbindung, was deine Internetgeschwindigkeit natürlich insgesamt etwas verlangsamt. Ein VPN verbessert die Torrent-Leistung in der Regel nur dann, wenn dein Internetanbieter deine Verbindung drosselt.

Was kann ich tun, wenn mein kostenloses VPN nicht mit uTorrent funktioniert?

Als Erstes solltest du versuchen, auf einen anderen Server zu wechseln. Es ist möglich, dass der Server, mit dem du verbunden bist, keinen P2P-Traffic unterstützt. Davon abgesehen unterstützen einige kostenlose VPNs Torrent-Filesharing überhaupt nicht. Deshalb ist es wichtig, einen zuverlässigen kostenlosen Dienst mit P2P-freundlichen Servern zu wählen.

Wenn das nicht funktioniert, kannst du auch Folgendes ausprobieren:

  • DNS-Cache leeren. Gespeicherte Daten können die Funktionalität deines Torrent-Clients beeinträchtigen, daher kann das Löschen des DNS-Caches helfen. Die Schritte zum Löschen des DNS-Caches variieren je nach Gerät. Wenn du ein Windows-Gerät benutzt, starte die Eingabeaufforderung und gib „ipconfig /flushdns" ein.
  • IPv6 deaktivieren. Wenn dein kostenloses VPN deine IPv6-Adresse preisgibt, kann dein Internetanbieter möglicherweise deine Torrent-Aktivitäten sehen und deine Bandbreite drosseln. Versuche, IPv6 auf deinem Gerät zu deaktivieren, um zu sehen, ob das zur Lösung des Problems beiträgt. Der genaue Prozess variiert je nach Gerät. Unter Windows kann die Deaktivierung über das „Netzwerk- und Freigabecenter" vorgenommen werden.
  • uTorrent-Client neu installieren. Manchmal behebt die Neuinstallation des uTorrent-Clients das Problem. Denn wenn eine der Dateien beschädigt ist, wird bei der Neuinstallation die beschädigte Datei einfach neu geschrieben.

Ist Port-Weiterleitung für Torrent-Filesharing mit einem VPN notwendig?

Nein, Port-Weiterleitung ist nicht zwingend notwendig für das Torrent-Filesharing mit einem VPN. Es kann jedoch deine Torrent-Geschwindigkeiten erhöhen, indem es eingehende Verbindungen ermöglicht, bestimmte Netzwerkbeschränkungen zu umgehen (wie die NAT-Firewall auf deinem Router), und dir erlaubt, mit mehr Peers sowohl für das Herunterladen als auch für das Seeding zu verbinden.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Aktivierung der Port-Weiterleitung auch ein Sicherheitsrisiko darstellen kann. Wenn du die Port-Weiterleitung aktivierst, öffnest du einen direkten Kanal zu deinem Gerät. Das kann es Online-Schnüfflern leichter machen, deine echte IP-Adresse zu sehen oder sogar dein Gerät zu hacken und die Kontrolle darüber zu erlangen. Dies gilt insbesondere, wenn die Port-Weiterleitungskonfiguration nicht korrekt eingerichtet ist.

Aus diesem Grund bieten viele VPNs (einschließlich der Dienste auf dieser Liste) keine Port-Weiterleitung an – sie birgt einfach zu viele Risiken für einen geringen Nutzen. Außerdem kannst du dich auch ohne Port-Weiterleitung mit vielen Peers verbinden. In meinen Tests boten die meisten der oben genannten VPNs auch ohne die Port-Weiterleitung beeindruckend hohe Geschwindigkeiten.

Schütze deine Torrent-Aktivitäten jetzt mit einem kostenlosen VPN

Nachdem ich mehrere kostenlose VPNs getestet habe, kann ich erfreut berichten, dass es einige kostenlose VPNs gibt, die gute Torrent-Geschwindigkeiten ermöglichen, ohne deine Privatsphäre zu gefährden. Aber du musst dir bewusst sein, dass du in jedem Fall gewissen Einschränkungen unterliegst, wenn du ein kostenloses VPN für Torrent-Filesharing nutzt — und jeder Dienst, der etwas anderes behauptet, hat wahrscheinlich betrügerische Absichten.

Deshalb ist meine Top-Empfehlung ExpressVPN. Es bietet erstklassige Sicherheit, großartige Geschwindigkeiten und unbegrenztes Datenvolumen, sodass du ohne Einschränkungen Torrents herunterladen kannst. Es ist nicht 100 % kostenlos, aber du kannst ExpressVPN risikofrei ausprobieren, da der Anbieter eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie gewährt. Wenn es dir nicht gefällt, kannst du ganz einfach dein gesamtes Geld zurückbekommen.

Die besten VPNs mit Geld-zurück-Garantie für Torrent-Filesharing sind…

Rang
Anbieter
Unsere Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.9 /10
9.9 Unsere Bewertung
Spare 49%!
2
9.7 /10
9.7 Unsere Bewertung
Spare 84%!
3
9.5 /10
9.5 Unsere Bewertung
Spare 74%!
4
9.4 /10
9.4 Unsere Bewertung
Spare 77%!
5
9.3 /10
9.3 Unsere Bewertung
Spare 42%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Über den Autor

Akash ist Autor für vpnMentor und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Leser*innen mit unvoreingenommenen und fachkundigen Ratschlägen zur Sicherheit und dem Datenschutz im Internet zu versorgen. Er ist darauf spezialisiert, die neuesten Cybersicherheitstrends zu analysieren und aktuelle Informationen bereitzustellen, damit Leser*innen fundierte Entscheidungen treffen können.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.