Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Die 8 besten kostenlosen VPNs für Android 2024

Akash Deep Aktualisiert am 20.02.2024 Geprüft von Ben Lawson Forscher für Cybersicherheit

Android ist ein beliebtes Ziel für Hacker geworden, weil es auf so vielen Geräten läuft. Deswegen ist ein VPN wichtiger denn je.

Während kostenpflichtige VPNs normalerweise erweiterte Funktionen und höhere Geschwindigkeiten bieten, bietet ein zuverlässiges kostenloses Android VPN eine gewisse Privatsphäre und einen gewissen Schutz. Zudem kannst Du damit Sie damit von überall auf vielleicht auf geografisch eingeschränkte Websites aus zugreifen.

Mein Team und ich haben 50+ kostenlose Android-VPNs getestet, um die besten für Dich zu finden. Es gibt auf jeden Fall viele minderwertige kostenlose VPNs. Allerdings habe ich einige gefunden, die sicher sind und mit geografisch gesperrten Websites funktionieren. Allerdings haben auch kostenlose VPNs Limits. Das kann manchmal zu langsamen Geschwindigkeiten führen und oft gibt es Einschränkungen beim Datenvolumen. Möchtest Du keine Einschränkungen haben, benutzt Du am besten ein kostenpflichtiges VPN.

Meine Top-Empfehlung für Android ist ExpressVPN. Es bietet hohe Geschwindigkeiten, starke Sicherheit und unbegrenzt viele Daten. Deswegen ist es eine hervorragende Wahl für Streaming und Sicherheit unter Android. Es ist zwar nicht 100 % kostenlos, aber dennoch meine erste Wahl, weil es keine Einschränkungen wie kostenlose VPNs hat. Du kannst ExpressVPN risikofrei testen, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie hat. Bist Du nicht zufrieden, bekommst Du eine komplette Rückerstattung.

Teste ExpressVPN risikofrei >>

Wenig Zeit? Hier sind die besten kostenlosen VPNs für Android 2024

  1. Empfehlung der Redaktion
    ExpressVPN
    ExpressVPN
    Schnell und privat für Android, risikofrei testen für 30 Tage.
    70% unserer Leser nehmen ExpressVPN
  2. CyberGhost VPN
    CyberGhost
    Streaming-Server, benutzerfreundlich für Android.
  3. Proton VPN
    ProtonVPN
    Gratis Android-VPN, unbegrenzt Daten, kein Torrenting.
  4. Avira Phantom VPN
    Avira Phantom VPN
    Gratis Android-VPN, großes Netzwerk, 1GB/Monat.
  5. hide.me VPN
    hide.me
    Kostenlos, anpassbare Sicherheit, 1 Gerät.

See 3 more VPNs for Android

Beste kostenlose VPNs für Android – komplette Analyse (aktualisiert März 2024)

1. ExpressVPN – insgesamt bestes Android-VPN mit den höchsten Geschwindigkeiten und Top-Sicherheit

Beste Funktion Die höchsten Geschwindigkeiten, die wir auf Android getestet haben
Server-Netzwerk 3.000 Server in 105 Ländern, inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz}
Privatsphäre & Datenschutz Verschlüsselung mit AES 256-Bit mit Perfect Forward Secrecy und einer geprüften Keine-Logs-Richtlinie
Datenlimit Unbegrenzt
Android-App auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Ja (Live-Chat und Wissensdatenbank)

ExpressVPN ist das schnellste Android-VPN, das ich getestet habe. Daher ist es eine ideale Wahl für Daten-intensive Aktivitäten wie Streaming und Torrents. Während meiner Tests auf den naheliegenden Servern in Großbritannien habe ich eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 120 Mbit/s verzeichnet (das ist nur ein Verlust von circa 4 %).

Die Geschwindigkeiten waren über kurze und lange Strecken konstant hoch. Die beeindruckende Leistung ist vor allem demLightway-Protokoll zu verdanken, das von ExpressVPN selbst entwickelt wird. Es ist schlank, sicher und für hohe Geschwindigkeiten optimiert. Somit konnte ich eine urheberrechtsfreie Torrent-Datei mit 3 GByte Größe in unter 3,5 Minuten herunterladen.

Es bietet ein riesiges Server-Netzwerk und ich war sehr beeindruckt, wie einfach es Streaming-Websites entsperrt. Ich konnte mit meinem Samsung S22 problemlos auf Netflix, Disney+, BBC iPlayer, Hulu und diverse andere Plattformen zugreifen. All diese Websites wurden sofort geladen. Ich musste nie zwischen den Servern wechseln. Zudem konnte ich mit dem intelligenten DNS-Werkzeug MediaStreamer auch Netflix USA auf meinem Android-Fernseher anschauen. ExpressVPN funktioniert auch mit lokalen Services wie Zattoo DE, ARD, ProSieben und ORF.

Beim Thema Datenschutz hat ExpressVPN die Messlatte immer wieder hoch gelegt. Es bietet eine geprüfte Keine-Logs-Richtlinie. Sie wurde auf die Probe gestellt, als türkische Behörden einen der Server beschlagnahmten. Sie konnten jedoch nichts finden, weil das VPN keine Daten protokolliert.

ExpressVPN ist zwar nicht 100 % kostenlos, aber es bietet eine siebentägige kostenlose Testversion für Android sowie eine zuverlässige Geld-Zurück-Garantie. Das bedeutet, Du kannst ExpressVPN risikofrei testen und bekommst eine komplette Rückerstattung binnen 30 Tagen, wenn es nichts für Dich ist. Die kostenlose Testversion ist anständig. Damit hast Du aber nicht so viel Zeit zum Testen, weil sie nur sieben Tage lang gültig ist.

Funktionen:

  • Starke Sicherheit. Die Android-App von ExpressVPN bietet Verschlüsselung nach Militärstandard mit Perfect Forward Secrecy. Dadurch wird Dein Schlüssel regelmäßig geändert, was wiederum die Sicherheit erhöht. Zudem bekommst Du einen Leckschutz und einen Notausschalter, um DNS/IP-Lecks zu verhindern.
  • Erweiterter Datenschutz. RAM-basierte Server löschen Deine Daten nach jedem Neustart und stellen sicher, dass sich Deine Online-Aktivitäten nicht zu Dir zurückverfolgen lassen. Zudem hat das Unternehmen seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln. Das Land ist Datenschutz-freundlich und es gibt keine Gesetze zur Vorratsdatenspeicherung.
  • Unterstützt Torrents. Alle Server von ExpressVPN sind P2P-freundlich. Das bedeutet, dass Du auf Deinem Android-Gerät Torrents störungsfrei herunterladen kannst.
  • Automatische Tarnung. ExpressVPNs Verschleierungstechnologie verbirgt die Tatsache, dass Du ein VPN benutzt. Damit kannst Du VPN-Sperren und strenge Firewalls umgehen. Deswegen funktioniert das VPN auch an Orten mit starker Zensur, etwa Indien und den Vereinigten Arabischen Emiraten.
ExpressVPN-Angebot März 2024: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

2. CyberGhost – für Streaming optimierte Server, um einfach mit Android auf Websites zuzugreifen

Beste Funktion Für Streaming optimierte Server
Server-Netzwerk 11.690 Server in 100 Ländern, mit Server-Standorten auch in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Zürich, Hünenberg und Wien
Privatsphäre & Datenschutz Malware-Blocker, RAM-basierte Server und Leckschutz
Datenlimit Unbegrenzt
Android-App auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Ja (Live-Chat, Kundenservice via Ticket und Hilfezentrum)

CyberGhost ist mein bevorzugtes VPN für das Streaming unter Android. CyberGhost bietet für die populärsten Plattformen spezielle Server und deswegen kannst Du einfach auf Deine Lieblings-Websites zugreifen, ohne dass Du Probleme bekommst.

Ich habe die dedizierten Streaming-Server getestet – für Disney+, Hulu und BBC iPlayer und konnte jede Plattform sofort entsperren. Zudem verfügt es über Netflix-optimierte Server für mehr als ein Dutzend Bibliotheken, darunter die USA, Großbritannien, Deutschland, Kanada und Japan. Ich habe mir das geografisch gesperrte The Shiva Baby auf Netflix Kanada angeschaut, indem ich den für diese Bibliothek optimierten Server benutzt habe.

screenshot displaying CyberGhost's streaming-optimized serversIch konnte mich mit den für Hulu optimierte Server binnen zwei Sekunden verbinden

Beim Thema Privatsphäre und Sicherheit macht CyberGhost keine Abstriche. Zusätzlich zu Leckschutz und Notausschalter verbessert die Funktion zum Blockieren von Inhalten Deine Online-Sicherheit weiter. Dadurch wird verhindert, dass Werbung und Websites, die für Malware genutzt werden, auf Dein Android-Gerät heruntergeladen werden.

Zudem hat es eine strikte Keine-Logs-Richtlinie und setzt auf RAM-basierte Server. Mir haben auch die NoSpy-Server gefallen. Das sind sehr sichere Verbindungen, die in privaten Rechenzentren in Rumänien untergebracht sind. Darauf können nur CyberGhost-Mitarbeiter zugreifen. Das stärkt Deine Privatsphäre, indem es das Risiko verringert, dass Dritte Zugriff erhalten.

Ähnlich wie ExpressVPN ist es auch nicht 100 % kostenlos. Du kannst CyberGhost dennoch risikofrei testen, indem Du die großzügige 45-tägige Geld-Zurück-Garantie nutzt. Frage einfach nach einer Rückerstattung, wenn es nichts für Dich ist.

Es gibt auch eine dreitägige kostenlose Testversion für Android-Nutzer. Ich rate Dir aber stattdessen zur Geld-Zurück-Garantie. Damit hast Du genug Zeit, den Dienst auf Herz und Nieren zu testen.

Funktionen:

  • Server für spezielle Aktivitäten. Neben dem Streaming bietet es auch dedizierte Server für Torrents und Spiele an. Die Torrent-Server sind etwa für große Datenübertragungen und hohe Geschwindigkeiten optimiert. Damit kannst Du Dateien schnell und ohne Unterbrechung herunterladen.
  • Hohe Geschwindigkeiten. CyberGhost ist auch ziemlich schnell. Auf den Servern in der Nähe des Vereinigten Königreichs betrug der Geschwindigkeitsverlust nur 5 %. Aber die Verbindungen über große Entfernungen sind manchmal etwas langsam. Trotzdem konnte ich immer noch in 4K streamen, da meine Grundgeschwindigkeit hoch ist.
  • Benutzerfreundlich. Die Android-App lässt sich benutzerfreundlich installieren und benutzen. Ich konnte das VPN zudem in weniger als drei Minuten auf mein Android-Smartphone einrichten. Ferner verbindet Dich die Funktion "Bester Serverstandort" automatisch mit einem schnellen Server.
März 2024 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 84% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

3. ProtonVPN – unbegrenzt viele Daten für störungsfreies Surfen und Streaming auf Android

Beste Funktion Wirklich kostenloses VPN mit unbegrenzt vielen Daten
Server-Netzwerk Kostenlose Server in Japan, den Niederlanden und den USA
Sicherheit & Datenschutz Open-Source-Apps mit Leckschutz, Notausschalter und Keine-Logs-Richtlinie
Datenlimit Unbegrenzt
Android-App auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Nein (nur Englisch – die Mitarbeiter des Kundenservices können eine Online-Übersetzung verwenden, wenn sie mit Dir via E-Mail kommunizieren)

Im Gegensatz zu den meisten kostenlosen VPNs bietet Proton VPNs kostenlose App unbegrenzt viele Daten, damit Du stundenlang auf Deinem Android-Gerät streamen kannst. Während meiner Tests habe ich mich mit dem Android-Smartphone zum kostenlosen Server in den USA verbunden und damit sieben Episoden von Dr. Stone auf Funimation angeschaut.

Es bietet eine einzigartige Funktion, die sich VPN Accelerator nennt. die die Stabilität der Verbindung verbessern und die Geschwindigkeit des VPNs erhöhen kann. Während des Tests blieb meine Geschwindigkeit konstant bei 87,6 MBit/s (eine Reduzierung von 18 %). Während des Streamings hatte ich keine Probleme. Es ist zwar nicht so schnell wie die kostenpflichtige Version, aber Du kannst Sendungen störungsfrei in HD anschauen.

Nutzer des kostenlosen Services können nur drei Serverstandorte nutzen: Japan, die Niederlande und die USA. Der kostenlose Server in den USA hat Funimation, Crunchyroll und Crackle problemlos entsperrt. Ich musste zwar mit einigen Server-Standorten experimentieren, aber schließlich konnte ich Disney+ auch auf meinem Android-Smartphone schauen. Allerdings konnte ich mit ProtonVPNs kostenlosen Verbindungen nicht auf regional gesperrte Netflix-Titel zugreifen.

Die Android-App bietet eine benutzerfreundlich Oberfläche. Mit der Weltkarte kannst Du Dich schnell mit einem Server verbinden, indem Du einen Standort auswählst. Außerdem kannst Du eigene Profile mit dem Server und dem VPN-Protokoll Deiner Wahl erstellen.

screenshot of ProtonVPN's Android app interfaceDie App zeigt auch die Auslastung der einzelnen Server an. Das erleichtert die Wahl der richtigen Verbindung.

Ich war etwas enttäuscht, dass Du eine E-Mail-Adresse für die Registrierung benötigst. Es ist auch schade, dass es keinen 24/7 Live-Chat gibt, wobei die meisten kostenlosen VPNs so eine Funktion nicht anbieten. Aber als ich den Kundeservice via E-Mail kontaktierte, bekam ich binnen 24 Stunden eine Antwort.

Funktionen:

  • Starke Sicherheit und Privatsphäre. Dazu gehören Verschlüsselung nach Militärstandard, Leckschutz und ein Notausschalter. Die Android-App enthält keine Werbung, auch wenn Du ein kostenloses Paket nutzt. Außerdem gibt es eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, womit Deine Online-Aktivitäten privat bleiben.
  • Mehrere VPN-Protokolle. Du kannst auf Deinem Android-Gerät zwischen WireGuard, OpenVPN und Tarnung wählen. Die höchsten Geschwindigkeiten habe ich mit WireGuard erzielt. Willst Du aber Netzwerkbeschränkungen umgehen, ist der Tarnmodus die beste Option.
  • Split-Tunneling. Damit kannst Du auswählen, welche Apps und Websites die VPN-Verbindung nutzen und welche direkt auf das Internet zugreifen. Das bietet Vorteile. Du kannst Dein normales Hochgeschwindigkeits-Internet für Apps nutzen, die keinen VPN-Schutz benötigen.

4. Avira Phantom VPN – unbegrenzt viele Verbindungen, um alle Deine Android- und anderen Geräte zu schützen

Beste Funktion Unbegrenzt viele simultane Geräteverbindungen
Server-Netzwerk 1.400 Server in 37 Ländern
Sicherheit & Datenschutz Malware-Blocker, Verschlüsselung nach Militärstandard und Leck-Schutz
Datenlimit Bis zu 1GByte pro Monat
Android-App auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Ja

Bei den meisten kostenlosen VPNs darfst Du lediglich ein Gerät gleichzeitig verbinden. Avira ragt hier heraus und Du kannst unbegrenzt viele simultane Verbindungen etablieren. Das heißt, Du kannst damit so viele Android- und Nicht-Android-Geräte schützen, wie Du möchtest.

Um zu sehen, wie zuverlässig das funktioniert, habe ich mein Samsung S22, Realme X2 Pro und Windows-Laptop mit dem Server in San Francisco verbunden. Die Verbindungen blieben beim Streamen von YouTube-Videos auf all diesen Geräten stabil.

Mich hat insbesondere beeindruckt, dass die kostenlose Android-App Server in 34 Ländern anbietet. Für ein kostenloses VPN ist das viel. Obwohl die Entsperr-Fähigkeiten nicht mit denen von ExpressVPN oder CyberGhost mithalten können, konnte ich immer noch auf einige Websites zugreifen. Dazu zählten Hulu, Crackle, Funimation und andere.

screenshot showing Avira Phantom's servers listAvira bietet in den USA und vielen weiteren Ländern, inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz Server an

Ähnlich wie bei meiner Erfahrung mit ProtonVPN war der Zugriff auf Disney+ etwas problematisch und ich musste mit verschiedenen Servern experimentieren.

Mein größtes Problem mit Avira ist, dass es beim kostenlosen Datenpaket nur 500 MByte Datenvolumen anbietet (1 GByte, wenn Du Dich mit einer E-Mail anmeldest). Obwohl Avira Torrents über sein Netzwerk unterstützt, reicht das nur für den Download einer kleinen Datei. Zudem gibt es keinen Live-Chat-Support.

Funktionen:

  • Grundlegende Sicherheit. Es schützt Dein Android-Gerät mit einer AES-256-Bit-Verschlüsselung und einem Leckschutz. Das kostenlose Paket bietet allerdings keinen Notausschalter, sodass Du bei einem Verbindungsabbruch nicht geschützt bist.
  • Malware-Blocker. Die Android-App bietet einen integrierten Malware-Blocker, der verhindert, dass bösartige Websites geladen werden. Dazu gehören auch Websites, die als Phishing- und Spam-Seiten gekennzeichnet sind.
  • Gute Geschwindigkeiten. Die Geschwindigkeiten sind ziemlich gut. Du kannst ohne Verlangsamung surfen und streamen. Aber wie bereits erwähnt, ist das Datenvolumen auf 1 GByte begrenzt. Das ist also nicht ideal für Daten-intensive Aktivitäten wie Streaming und Torrents.

5. hide.me – solide Sicherheit, um Dein Android-Gerät zu schützen

Beste Funktion Verbesserte Sicherheitsfunktionen, einschließlich automatischem WLAN-Schutz
Server-Netzwerk Kostenlose Server in acht Ländern
Sicherheit & Datenschutz Verschlüsselung nach Militärstandard, Keine-Logs-Richtlinie und außerhalb der 14-Eyes-Allianz
Datenlimit 10 GByte pro Monat
Android-App auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Ja (Chat)

Ich liebe hide.me. Der Grund ist, dass die kostenlose Android-App starke Sicherheits- und Datenschutzfunktionen bietet. Die Funktion automatisches Verbinden verbindet Dich automatisch mit dem VPN, wenn Du Dich mit einem unbekannten Netzwerk verbindest. Das stellt sicher, dass Dein Android-Gerät auch dann sicher ist, wenn Du vergisst, das VPN zu aktivieren.

screenshot showing how to enable hideme's Auto Connect featureBei hide.me kannst Du wählen, wann sich Dein VPN verbinden soll

Mir hat auch gefallen, dass das Protokoll SoftEtherVPN angeboten wird. Es eignet sich gut, Firewalls zu umgehen. Außerdem bietet die Android-App alle wichtigen Sicherheitsfunktionen, darunter Verschlüsselung nach Militärstandard, Leckschutz und einen Notausschalter.

Der Service hat seinen Hauptsitz in Malaysia. Es ist ein Datenschutz-freundliches Land außerhalb der 14-Eyes-Gerichtsbarkeit. Es ist also gesetzlich nicht verpflichtet, Nutzerdaten zu protokollieren. Zudem gibt es eine strikte Keine-Logs-Richtlinie.

Auch für das Streaming eignet es sich gut. Mit dem kostenlosen Paket erhältst Du 10 GByte Datenvolumen. Das ist großzügiger als bei den meisten anderen Anbietern. Zudem können Anwender des kostenloses Pakets aus acht Server-Standorten wählen, inklusive Kanada, Großbritannien und den USA.

Allerdings konnte es nur auf Netflix Originals, Disney+ und einige andere Streaming-Dienste zugreifen. Hulu, BBC iPlayer oder Prime Video konnte ich damit auf meinem Android-Gerät nicht entsperren.

Das kostenlose Paket gestattet nur eine Verbindung und es lässt sich nicht auf Routern einsetzen. Du kannst aber ein kostenpflichtiges Paket abonnieren, wenn Du mehr Geräte abdecken möchtest.

Funktionen:

  • Gute Geschwindigkeiten. hide.me drosselt die Geschwindigkeit auch bei seinem kostenlosen Paket nicht. Ich hatte zwar einen Geschwindigkeitsverlust von 36 %, konnte aber dennoch ohne Puffern in HD streamen. Allerdings ist es viel langsamer als ExpressVPN und CyberGhost.
  • Diverse VPN-Protokolle. Du kannst zwischen IKEv2, OpenVPN, SoftEtherVPN und SSTP wählen. WireGuard ist nur in der kostenpflichtigen Version verfügbar.
  • 24/7 Kundenservice. Viele VPNs bieten keinen Kundenservice für ihre kostenlosen Kunden. Aber bei hide.me ist der Kundenservice via 24/7 Live-Chat auch für kostenlose Nutzer verfügbar.

6. Hotspot Shield – P2P-freundlich, um mit Android sicher Torrents herunterzuladen

Beste Funktion P2P-freundliche Server
Server-Netzwerk Nur ein Server beim kostenlosen Paket
Sicherheit & Datenschutz Verschlüsselung nach Militärstandard, Leckschutz und ein Notausschalter
Datenlimit 500 MByte pro Tag
Kundenservice auf Deutsch Ja

Willst Du mit Android Torrents herunterladen, ist Hotspot Shield eine tolle Wahl für DIch. Es bietet beim kostenlosen Paket nur einen Server-Standort (in den USA), ist aber P2P-freundlich.

Zuerst war ich etwas skeptisch, ein VPN mit nur einem Server zu nutzen. Das könnte schließlich Überlastung bedeuten, was wiederum zu Verlangsamungen und Verbindungsabbrüchen führen könnte. Allerdings hat das eigene Protokoll Catapult Hydra sichergestellt, dass die Verbindung schnell und stabil war. Obwohl er nur einen Server gibt, war der Geschwindigkeitsverlust nie größer als 34 %.

Screenshot showing HSS's app interfaceDas Hydra-Protokoll von Hotspot Shield erreicht hohe Geschwindigkeiten, ohne die Sicherheit zu kompromittieren

Es bietet auch einen integrierten Malware-Blocker, der im Hintergrund arbeitet, um Dein Android-Gerät vor bösartigen Websites zu schützen. Das kostenlose Paket blockiert nur Malware-Websites. Zahlende Nutzer erhalten aber einen umfassenden Schutz, der auch Phishing- und Betrugsseiten blockiert.

Das ist vor allem für Torrent-Nutzer nützlich. Es erhöht möglicherweise Deine Sicherheit, indem es verhindert, dass mit Malware infizierte Torrent-Websites geladen werden.

Mein Problem mit Hotspot Shield ist, dass das kostenlose Paket durch Werbung unterstützt wird. Zudem steht in der Datenschutzerklärung, dass Hotspot Shield einige Deiner Daten (etwa Deine IP-Adresse) sammelt, damit entsprechende Werbung angezeigt werden kann. Allerdings werden jedoch keine Informationen zu Deinem Surf-Verhalten gespeichert.

Funktionen:

  • Grundlegende Sicherheit. Der Dienst bietet wichtige Sicherheitsfunktionen, darunter Verschlüsselung nach Militärstandard, Leckschutz und einen Notausschalter. Ich habe die Server auf DNS/IP-Lecks getestet und keine gefunden.
  • 15 GByte Daten pro Monat. Beim kostenlosen Paket erhältst du 15 GByte Datenvolumen pro Monat, das jedoch auf 500 MByte pro Tag limitiert ist. Das bedeutet, dass Du nur kleine Torrent-Dateien herunterladen oder ein paar Minuten lang streamen kannst.
  • Auto-Schutz. Damit wird Dein Android-Gerät automatisch geschützt, wenn Du Dich mit einem öffentlichen WLAN verbindest.

7. TunnelBear – großes Server-Netzwerk für zuverlässige Verbindungen unter Android

Beste Funktion Größtes Server-Netzwerk der wirklich kostenlosen VPNs, die ich getestet habe
Server-Netzwerk 5.000 Server in 47 Ländern
Sicherheit & Datenschutz Server-Verschleierung, Verschlüsselung nach Militärstandard, Keine-Logs-Richtlinie und Leckschutz
Datenlimit 2 GByte pro Monat
Android-App auf Deutsch Ja

Beim kostenlosen Paket von TunnelBear hast Du Zugriff auf alle Server. Das ist etwas, das nicht viele kostenlose VPNs anbieten. Da das eine Überlastung der Server verhindert, erhältst Du schnelle und zuverlässige Verbindungen, egal wo Du Dich anmeldest.

Screenshot of TunnelBear's server listTunnelBear bietet 13 Server-Standorte in den USA und in vielen weiteren Ländern, Deutschland, Österreich und Schweiz inklusive

Als ich die Server in der Nähe getestet habe, bemerkte ich einen Geschwindigkeitsverlust von nur 11 %. Die Leistung war auf dem weit entfernten Server in den USA sogar noch besser. Es gab eine Reduzierung von nur 8 %. Das ist für ein kostenloses VPN beeindruckend. Zum Vergleich lag der Geschwindigkeitsverlust beim zweitschnellsten wirklich kostenlosen VPN (ProtonVPN)bei 19 %.

Es ist auch super benutzerfreundlich. Ich habe nur drei Minuten gebraucht, um das VPN auf meinem Android-Smartphone herunterzuladen und zu installieren. Außerdem kannst Du Dich dank der Weltkartenfunktion ganz einfach mit einem Server verbinden. Klicke einfach auf den Ort, mit dem Du Dich verbinden willst. Du kannst dann sofort loslegen.

TunnelBears kostenlose Android-App hat mit Netflix USA gut funktioniert. Ich hatte auch Zugriff auf Disney+, Crackle und Funimation. Mit Hulu, BBC iPlayer und Amazon Prime Video funktionierte es jedoch nicht.

Das kostenlose Paket bietet ein monatliches Datenvolumen von 2 GByte. Das ist ziemlich limitiert und eignet sich nur für gelegentliches Surfen im Internet oder das Streamen eines einzelnen hochauflösenden Films.

Funktionen:

  • GhostBear. Diese Verschleierungsfunktion tarnt Deinen VPN-Datenverkehr als normalen Datenverkehr, sodass Du Dein Android-Gerät auch in restriktiven Netzwerken schützen kannst. Es funktioniert auch in China.
  • Geprüfte Apps. TunnelBear führt regelmäßig Sicherheitsprüfungen durch. Damit wird gewährleistet, dass die eigenen Apps sicher sind. Außerdem veröffentlicht das Unternehmen jährlich Transparenzberichte. Sie enthalten einen detaillierten Überblick zu allen Anfragen zur Herausgabe von Nutzerdaten.
  • Grundlegende Sicherheitsfunktionen. Wie andere kostenlose VPNs auf dieser Liste bietet es auch wichtige Sicherheitsfunktionen. Dazu gehören starke Verschlüsselung, Leckschutz und einen Notausschalter (VigilantBear).

8. Kaspersky VPN – einfache Einrichtung auf Android und keine Registrierung erforderlich

Beste Funktion Keine Registrierung erforderlich
Server-Netzwerk 1 (verbindet Dich normalerweise mit dem schnellsten Server in der Nähe)
Sicherheit & Datenschutz Verschlüsselung mit AES 256-Bit, Leckschutz und Keine-Logs-Richtlinie
Datenlimit 200 MByte pro Tag
Kundenservice auf Deutsch Ja

Eines meiner Lieblingsmerkmale von Kaspersky ist, dass Du Dich für die kostenlose Android-App nicht anmelden oder registrieren musst. Deswegen ist sie eine ausgezeichnete Wahl für alle, die Wert auf eine einfache Bedienung legen oder ihre E-Mail-Adresse aus Datenschutzgründen nicht freigeben wollen.

Um das VPN zu nutzen, lädst Du einfach die Android-App herunter. Danach verbindest Du Dich mit einem Server und kannst sofort loslegen. Der gesamte Vorgang hat bei mir nicht länger als zwei Minuten gedauert.

Screenshot showing how to set up Kaspersky VPN on AndroidKasperskys kostenloser Server hat mich mit dem Standort Deutschland verbunden, der in der Nähe war

Dir steht nur ein Serverstandort zur Verfügung und die App wählt automatisch den schnellsten verfügbaren Server auf der Grundlage Deines Standorts aus. Die fehlende Kontrolle über die Auswahl des Servers ist möglicherweise ein Problem, wenn Du auf Websites mit geografischen Sperren zugreifen möchtest.

Man muss aber auch sagen, dass die Geschwindigkeiten hoch und zuverlässig sind. Während meiner Tests habe ich eine Download-Geschwindigkeit von 77,5 MBit/s verzeichnet (ein Verlust von 29 %). Mit meiner Verbindung gab es keine Probleme.

Der größte Nachteil ist, dass es täglich nur 200 MByte Datenvolumen gibt. Das eignet sich nur für einfache Internetnutzung, etwa zum Surfen oder Abrufen von E-Mails.

Funktionen:

  • Grundlegende Sicherheitsfunktionen. Alle Deine Daten sind mit einer Verschlüsselung nach Militärstandard und einem Leckschutz geschützt. Einen Notausschalter gibt es allerdings nicht.
  • Keine-Logs-Richtlinie. Die strikte Keine-Logs-Richtlinie sorgt dafür, dass Deine Online-Daten auf Android geschützt und privat sind.
  • Intelligenter Schutz. Das ist Kasperskys Version von Split-Tunneling. Damit kannst du wählen, wie sich das VPN verhält, wenn Du auf bestimmte Websites oder Apps zugreifst. Damit ist sichergestellt, dass Deine sensiblen Daten immer geschützt sind.

Schnelle Vergleichstabelle: beste kostenlose VPNs für Android

Die folgende Tabelle vergleicht die wichtigsten Funktionen der VPNs, die ich empfohlen habe. Welche Funktionen für Dich wichtig sind, hängt davon ab, wofür Du das VPN nutzt. Da viele VPNs starke Limits bei den Daten haben, Websites nicht entsperren und/oder Torrents verbieten, habe ich angegeben, ob sich das entsprechende VPN für Streaming und Torrents eignet.

Du kannst auch sehen, welche VPNs einen Notausschalter für zusätzlichen Schutz vor Datenlecks bieten. Zum Schluss habe ich angegeben, ob jedes VPN auf seiner offiziellen Website.apk-Dateien anbietet oder nicht. Damit ist sichergestellt, dass Du das VPN auch dann herunterladen kannst, wenn es im Play Store Deiner Region nicht verfügbar ist.

Android-App auf Deutsch Geschwindigkeiten Monatliche Datenlimit # an Serverstandorten APK verfügbar? Notausschalter? Registrierung notwendig? Für Streaming oder Torrents empfohlen?
ExpressVPN Ja Sehr schnell Unbegrenzt 3.000 Server in 105 Ländern Ja Ja Ja Beides
CyberGhost Ja Sehr schnell Unbegrenzt 11.690 Server in 100 Ländern Nein Ja Ja Beides
Proton VPN Ja Schnell Unbegrenzt 3 Ja Ja Ja Streaming
Avira Phantom VPN Ja Langsam 500 MByte 34 Nein Nein Nein Keines
hide.me Ja Langsam 10 GByte 8 Ja Ja Ja Beides
Hotspot Shield Nein Schnell 15 GByte (500 MByte pro Tag) 1 Nein Ja Nein Torrents
TunnelBear Ja Schnell 2 GByte 5.000 Server in 47 Ländern Nein Ja Ja Keines
Kaspersky VPN K.A. Schnell 6 GB yte(200 MByte pro Tag) 1 Nein Nein Nein Keines

Teste ExpressVPN für Android

Tipps, wie man die besten kostenlosen VPNs für Android wählt

Ich habe die folgenden Kriterien benutzt, um die besten kostenlosen VPNs für Android in die engere Auswahl zu nehmen. Versteife Dich auf diese Funktionen, wenn Du Dir nicht sicher bist, worauf Du bei einem guten kostenlosen VPN für Android achten solltest.

  • Wirklich kostenlos – ein kostenloses VPN sollte Dich nicht dazu drängen, ein Abonnement abzuschließen. Ich habe darauf geachtet, dass alle Android-VPNs auf meiner Liste entweder komplett kostenlos sind oder eine legitime Geld-Zurück-Garantie anbieten.
  • Starke Sicherheits- und Datenschutzfunktionen – ich habe sichergestellt, dass alle kostenlosen Android-VPNs wichtige Sicherheitsfunktionen wie Verschlüsselung nach Militärstandard und Schutz vor IP/DNS-Lecks anbieten. Zudem habe ich die Protokoll-Richtlinien der einzelnen VPNs gründlich gelesen. Damit wollte ich sicherstellen, dass sie vertrauenswürdig mit Deinen Daten umgehen.
  • Hohe Geschwindigkeiten und genügend Daten – Dein kostenloses Android-VPN sollte hohe Verbindungsgeschwindigkeiten haben, damit Du ohne Verzögerungen surfen, streamen oder spielen kannst. Alle kostenlosen VPNs auf dieser Liste bieten Geschwindigkeiten von 15 MBit/s oder mehr. Das sollte für die angesprochenen Aktivitäten ausreichen. Zudem bieten sie alle genug Datenvolumen, damit Du eine angemessene Zeit lang surfen kannst.
  • Benutzerfreundliche Android-App – ein gutes kostenloses Android-VPN sollte sich einfach installieren und benutzen lassen. Alle kostenlosen Android-VPNs auf dieser Liste erfüllen diese Anforderung.
  • Streaming-Unterstützung – die meisten kostenlosen Android-VPNs entsperren Streaming-Seiten gar nicht. Ich habe jedoch darauf geachtet, VPNs zu nehmen, die zumindest ein paar Dienste wie Funimation und Crackle entsperren können. Zudem funktionieren die meisten davon auch mit Android TV, sodass Du auf Deinem großen Bildschirm schauen kannst.
  • Unterstützt Torrents – lädst Du mit Android Torrents herunter, dann nimm ein VPN, das P2P-Sharing erlaubt. Ich habe zumindest einige kostenlose VPNs in der Liste aufgenommen, die Torrents gestatten.
  • Zuverlässiger Kundenservice – ich habe darauf geachtet, dass Du auf alle Deine Fragen einfach Antworten bekommst. Dabei ist es egal, ob das via E-Mail, Live-Chat oder Wissensdatenbank auf der VPN-Website erfolgt. Ein Live-Chat ist besser, aber die meisten kostenlosen VPNs bieten ihn nicht an.

Sin kostenlose Android-VPNs eigentlich sicher?

Viele kostenlose VPNs für Android sind unsicher. Sie richten möglicherweise mehr Schaden als Nutzen an. Du solltest niemals eine kostenlose VPN-App herunterladen, ohne Dich vorher zu informieren. Trotzdem habe ich jedes VPN auf dieser Liste gründlich getestet, damit sich seine Sicherheit garantieren kann. Du musst das also nicht tun. Auch wenn alle kostenlosen VPNs einige Limits haben, werden die auf meiner Liste Deine Privatsphäre nicht gefährden.

Im Folgenden sind einige der Risiken aufgeführt, die mit kostenlosen Android-VPNs verbunden sind:

  • Kostenlose VPNs können Deine Daten verkaufen – es ist teuer, einen VPN-Dienst zu betreiben. Verlangt Dein VPN-Anbieter nichts von Dir, muss er andere Wege finden, um seine Kosten zu decken. Die meisten kostenlosen VPNs verkaufen Nutzerdaten an Dritte, um damit Profite zu erzielen. Daher ist es wichtig, dass Dein VPN eine vertrauenswürdige Keine-Logs-Richtlinie hat.
  • Kostenlose VPNs haben vielleicht Datenlecks – einigen kostenlosen VPNs fehlen wichtige Sicherheitsfunktionen, wie ein automatischer Notausschalter und ein Schutz vor IP/DNS-Lecks. Ohne diese Funktionen sind Deine Daten und Deine Privatsphäre immer gefährdet.
  • Kostenlose VPNs können Dein Gerät mit Malware infizieren – Android ist besonders gefährdet, da Google Play bei der Zulassung von Apps im Play Store nicht sehr wählerisch ist. Es gab schon einige Fälle, in denen kostenlose Android-VPNs Malware in ihre Apps integriert haben. Einige davon bombardieren Dich mit schädlicher Werbung. Das kann Deine Sicherheit noch weiter gefährden.

Kostenlose Android-VPNs, die Du meiden solltest

Während meiner Tests habe ich einige kostenlose Android-VPNs gefunden, die unsicher sind und die Du auf jeden Fall vermeiden solltest. Sie verlaufen Deine Daten möglicherweise an Dritte und Du bist möglicherweise Viren und Malware ausgesetzt.

  • Hola Free VPN – Hola Free VPN ist ein P2P-Netzwerk, das die Geräte seiner Nutzer als Endpunkte nutzt, anstatt eigene Server zu betreiben. Das bedeutet, dass andere Hola-Nutzer möglicherweise Deine IP-Adresse benutzen. Tun sie etwas Illegales, könntest Du dafür Ärger bekommen.
  • Betternet VPN – es protokolliert Deine Daten, wie etwa Deine IP-Adresse, Zeitstempel für Verbindungen und Geräteinformationen. Zudem wurde die Android-App im Jahr 2016 mit Malware infiziert.
  • CrossVPN – es lädt Malware und Spyware auf Dein Gerät herunter.
  • Psiphon – es protokolliert eine große Menge an Daten, inklusive Deinen Browser-Verlaufs und die Zeitstempel der Verbindungen. Ferner verfügt es weder über einen DNS-Leckschutz noch über einen Notausschalter.
  • Turbo VPN – in den Datenschutzrichtlinien dieses kostenlosen Android-VPNs steht, dass es eine beunruhigende Menge an persönlichen Daten sammelt. Dazu gehören etwa Dein ISP, Deine persönliche IP-Adresse, Zeitstempel sowie Gerätekennungen. Es geht noch weiter. Das Unternehmen gibt diese Daten auch ganz offen an andere Unternehmen und Organisationen weiter.

Schnellanleitung: Wie man ein kostenloses VPN für Android in drei einfachen Schritten konfiguriert

  1. Hole Dir en Android-VPN. Ich empfehle ExpressVPN, weil es schnell und sicher ist. Zudem bietet es unbegrenzt viele Daten, um geografisch gesperrte Inhalte zu streamen. Es ist nicht 100 % kostenlos, aber Du kannst ExpressVPN risikofrei testen.
  2. Verbinde Dich mit einem Server. Wähle einen Server in der Nähe, um hohe Geschwindigkeiten zu erhalten.
  3. Fange mit Surfen und Streaming an! Du kannst jetzt auf deinem Android-Gerät sicher surfen und auf geografisch gesperrte Websites und Streaming-Dienste zugreifen.

FAQ zu kostenlosen VPNs für Android

Kann ich ein kostenloses VPN auf meinem Android TV nutzen?

Auf jeden Fall. Die besten kostenlosen VPNs auf dieser Liste bieten Apps für Android TV und sie lassen sich einfach via Play Store installieren. Beachte aber, dass die meisten kostenlosen VPNs Dein Datenvolumen stark limitieren und dass Streaming eine Menge Daten benötigt (Du brauchst etwa 1,5 GByte Daten, um 1 Stunde lang in 1080p zu streamen).

Außerdem können die meisten nur eine kleine Anzahl von Streaming-Diensten entsperren und funktionieren normalerweise nicht mit den beliebtesten Diensten wie Netflix, Disney+ oder Hulu. Hast Du vor, viel zu streamen, empfehle ich Dir, ein günstiges Premium-VPN mit Geld-Zurück-Garantie zu testen. Dann bekommst du unbegrenzt viele Daten, bessere Entsperrfunktionen und höhere Geschwindigkeiten.

Funktioniert ein kostenloses Android-VPN mit Netflix?

Kostenlose Android-VPNs funktionieren oft nicht mit geografisch gesperrten Netflix-Sendungen. Allerdings können die Top-VPNs auf dieser Liste diverse Netflix-Bibliotheken einfach entsperren. Das gilt auch für viele andere Streaming-Plattformen wie Disney+, Amazon Prime und Hulu. Du musst ein bisschen Geld bezahlen, aber sie bieten Geld-Zurück-Garantien. Damit kannst Du binnen 30 bis 45 Tagen Dein Geld wieder erhalten.

Die 100 % kostenlosen Android-VPNs auf dieser Liste, wie Proton VPN und hide.me, konnten nur Netflix Originals (die überall verfügbar sind) abspielen. Mit geografisch gesperrten Titeln haben sie während meiner Tests nicht funktioniert.

Welches kostenlose Android-VPN erlaubt Torrents?

Es gibt einige gute kostenlose VPNs, die Torrents gestatten. Das Problem ist, dass sie normalerweise nicht genug Daten anbieten. DU kannst oft nur 1 GByte pro Monat Torrents herunterladen.

Nach meinen Tests würde ich hide.me und Hotspot Shield als gute kostenlose Optionen für Torrents empfehlen. Diese beiden VPNs bieten P2P-freundliche Server und ein Datenvolumen von bis zu 15 GByte pro Monat an. Das ist im Vergleich zu anderen kostenlosen Optionen ziemlich großzügig.

Lädst Du häufig große Dateien via Torrent herunter, entscheidest Du Dich am besten für ein kostengünstiges Premium-VPN wie ExpressVPN oder CyberGhost. Du kannst ihre Geld-Zurück-Garantien nutzen, um sie zu testen. Es gibt zudem keine Datenlimits, die Dein Download-Volumen beeinträchtigen.

Hat Android ein integriertes ?

Ja, Android hat ein integriertes VPN, womit Du Dich über die Protokolle PPTP, LT2P und IPSec verbinden kannst. Beachte, dass es sich nur um einen VPN-Client handelt, womit Du Dich separat mit einem Drittanbieter-Netzwerk verbinden kannst. Das bedeutet, dass Du dennoch einen VPN-Dienst benötigst, um die Option nutzen zu können. Außerdem ist die Konfiguration möglicherweise nicht trivial.

Deshalb ist es besser, stattdessen eine spezielle VPN-App zu verwenden. Sie ist schließlich wesentlich benutzerfreundlicher. Zudem bietet sie viel mehr Sicherheit und eine große Auswahl an Servern.

Welches kostenlose Android-VPN ist am beste für Länder mit strikter Zensur?

Für Länder mit strikter Zensur, solltest Du ein VPN benutzen, das Tarnung anbietet. Dadurch wird dein VPN-Datenverkehr als normaler Datenverkehr getarnt und die VPN-Nutzung versteckt. Deswegen kannst Du unter dem Radar fliegen.

ExpressVPN hat etwa eine automatische Verschleierung. Sie wird eingesetzt, wenn die App Einschränkungen feststellt. Sie funktioniert sogar in China. Es bietet eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, damit Du es risikofrei testen kannst.

Suchst Du nach einer 100 % kostenlosen Option für Android, dann ist TunnelBear eine gute Wahl. Es hat zwar nur ein begrenztes Datenvolumen, allerdings lohnt es sich, damit zu testen. Das gilt insbesondere, wenn Du nur wenig im Internet unterwegs bist.

Gibt es ein kostenloses Android-VPN, bei dem keine Registrierung notwendig ist?

Avira Phantom VPN, Hotspot Shield und Kaspersky VPN sind die einzigen kostenlosen Android-VPNs auf dieser Liste, die keine Registrierung voraussetzen. Das bedeutet, dass Du ihnen keine E-Mail-Adresse geben oder ein Konto erstellen musst, um deine Verbindung zu schützen. Beachte aber, dass sie alle die gleichen Limits wie alle anderen kostenlosen VPNs haben. Das sind etwa kleine Server-Netzwerke, langsamere Geschwindigkeiten und begrenzte Daten.

Wie installierst Du ein VPN auf Deinem Android, wenn Du kein Google Play hast?

Hat Dein Gerät kein Google Play, kannst Du die APK-Datei der App von der Websites Deines VPN-Anbieters herunterladen und manuell installieren. Die Einrichtung eines VPNs ist einfach. Folge einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm, dann sollte alles in Ordnung sein.

Außerdem solltest Du sicherstellen, dass Du Drittanbieter-Installationen auf Deinem Android-Gerät gestattest. Du kannst diese Methode auch verwenden, um die VPN-App zu installieren, wenn sie zwar im Play Store, aber nicht in Deiner Region verfügbar ist.

Schütz Dein Android heute mit einem kostenlosen VPN

Viele kostenlose Android-VPNs lassen sich nicht sicher nutzen. Einige verkaufen Deine Daten, um Profit zu machen. Andere schützen Deine Privatsphäre wiederum gar nicht. Auch wenn die 100 % kostenlosen Android VPNs auf dieser Liste sicher und vertrauenswürdig sind, haben sie Limits. Dazu gehören langsame Geschwindigkeiten, kleinere Server-Netzwerke und Einschränkungen bei den Daten.

Deswegen rate ich stattdessen zu einem günstigen Premium-VPN wie ExpressVPN. Es bietet erstklassige Sicherheit für Dein Android-Gerät, sehr hohe Geschwindigkeiten, unbegrenzt viele Daten und viele Server. Zudem hat es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie, damit Du ExpressVPN mit Android risikofrei testen kannst. Gefällt es Dir nicht, bekommst Du einfach eine Rückerstattung.

Zusammengefasst sind die besten VPNs für Android mit Geld-Zurück-Garantie …

Rang
Anbieter
Unsere Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.9 /10
9.9 Unsere Bewertung
Spare 49%!
2
9.7 /10
9.7 Unsere Bewertung
Spare 84%!
3
9.5 /10
9.5 Unsere Bewertung
Spare 82%!
4
9.4 /10
9.4 Unsere Bewertung
Spare 67%!
5
9.3 /10
9.3 Unsere Bewertung
Spare 82%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Über den Autor

Akash ist Autor für vpnMentor und hat es sich zur Aufgabe gemacht, Leser*innen mit unvoreingenommenen und fachkundigen Ratschlägen zur Sicherheit und dem Datenschutz im Internet zu versorgen. Er ist darauf spezialisiert, die neuesten Cybersicherheitstrends zu analysieren und aktuelle Informationen bereitzustellen, damit Leser*innen fundierte Entscheidungen treffen können.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.