Die Angebote auf dieser Website stammen von Unternehmen, von denen diese Website eine Vergütung erhält. Lies die Offenlegung zur Werbefinanzierung für weitere Informationen
Bekanntgabe:
Professionelle Tests

Die vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Community-Testern verfasst wurden. Sie basieren auf der unabhängigen und professionellen Prüfung der Produkte/Services durch die Rezensenten.

Eigentümerschaft

vpnMentor gehört zu Kape Technologies PLC, denen wiederum die folgenden Produkte/Dienste gehören: ExpressVPN, CyberGhost, ZenMate, Private Internet Access, und Intego. Auch diese können auf dieser Website überprüft werden.

Affiliate-Provisionen Werbung

vpnMentor enthält Bewertungen, die von unseren Experten verfasst wurden. Sie entsprechen den strengen Bewertungsstandards, einschließlich der ethischen Standards, zu denen wir stehen. Diese Standards verlangen, dass jede Bewertung auf einer unabhängigen, ehrlichen und professionellen Prüfung der Rezensentin oder des Rezensenten basiert. Möglicherweise erhalten wir eine Provision, wenn eine Anwenderin oder ein Anwender etwas über unsere Links kauft. Das beeinflusst die entsprechende Bewertung aber nicht. Allerdings wirkt es sich möglicherweise auf die Rangliste aus. Die Letztere wird mithilfe der Kundenzufriedenheit früherer Abschlüsse und der erhaltenen Vergütung festgelegt.

Richtlinien für die Reviews

Die auf der vpnMentor veröffentlichten Reviews werden von Experten verfasst, die die Produkte nach unseren strengen Bewertungsstandards geprüft haben. Diese Standards stellen sicher, dass jedes Reviews auf der unabhängigen, professionellen und ehrlichen Bewertung des Prüfers basiert und die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts sowie seinen kommerziellen Wert für die Nutzer berücksichtigt. Die von uns veröffentlichten Rankings können Affiliate-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten.

9 beste kostenlose VPNs für Android – getestet 2023

Android ist für Hacker ein beliebtes Ziel, da es auf so vielen Geräten läuft. Ein VPN schützt Dich vor diesen Bedrohungen. Leider ist es aber nicht einfach, ein kostenloses VPN zu finden, nicht noch mehr Risiken mit sich bringt. Viele kostenlose VPNs sind einfach nicht vertrauenswürdig. Solche, die es sind, haben möglicherweise zu langsame Geschwindigkeiten, damit man sie nutzen möchte.

Mein Team und ich haben 63 kostenlose VPNs getestet, um die absolut besten (und sichersten) VPNs für Dein Android-Gerät zu finden. Es gibt viele schlechte kostenlose VPNs auf dem Markt. Allerdings habe ich es geschafft, einige in die engere Auswahl zu nehmen, die keine Malware und geringere Leistungsprobleme haben als andere. Aber selbst die besten kostenlosen VPNs haben diverse Nachteile. Dazu gehören langsamere Geschwindigkeiten, kleinere Server-Netzwerke, Limits bei den Daten oder eine schlechte Streaming-Leistung.

Ich wollte wirklich ein komplett kostenloses VPN empfehlen. Allerdings habe ich mich für ExpressVPN als meine Top-Empfehlung entschlossen, weil es erstklassige Sicherheit, sehr hohe Geschwindigkeiten und unbegrenzt viele Daten bietet. Die Android-App ist sicher, auf Deutsch verfügbar und sie eignet sich ideal für Streaming. Auch wenn es nicht 100 % kostenlose ist, kannst Du  ExpressVPN für Android risikofrei testen. Ist der Service nichts für Dich, dann gibt es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Ich habe diese Richtlinie getestet und bekam mein Geld binnen drei Tagen ohne Probleme wieder.

Teste heute ExpressVPN risikofrei

Wenig Zeit? Hier sind die besten kostenlosen VPNs für Android Februar 2023

  1. ExpressVPN – Top-Sicherheitsfunktionen zum Schutz Deines Android-Geräts vor Cyber-Bedrohungen. Es gibt ein riesiges Netzwerk mit schnellen Servern, die sich hervorragend zum Streamen und für Torrents eignen. Außerdem kannst Du es risikofrei testen.
  2. CyberGhost – für Streaming optimierte Server zum Entsperren Deiner favorisierten Streaming-Apps unter Android. Du bekommst drei Tage kostenlos und kannst die benutzerfreundliche Oberfläche mit der 45-tägigen Geld-Zurück-Garantie testen.
  3. Proton VPN – unbegrenzt viele Daten und Top-Sicherheitsfunktionen. Allerdings unterstützt die kostenlose Version keine Torrents.
  4. Avira Phantom – unbegrenzt viele Geräteverbindungen und ein Streaming-Server in den USA, der mit Disney+ und Hulu funktioniert. Das Datenvolumen von 500 MByte pro Monat ist aber nicht üppig.
  5. hide.me – gut für Torrents und Top-Sicherheitsfunktionen und angemessenen Geschwindigkeiten. Allerdings bekommst Du lediglich 10 GByte Daten pro Monat.

Und vier weitere kostenlose VPNs für Android

Beste kostenlose VPNs für Android – komplette Analyse (aktualisiert 2023)

1. ExpressVPN – insgesamt bestes Android VPN für Sicherheit und Streaming

  • Sehr hohe Geschwindigkeiten und unbegrenzt viele Daten
  • 3.000 Server in 94 Ländern, inklusive Deutschland, Österreich und der Schweiz
  • 5 simultane Geräteverbindungen
  • Kann entsperren: Netflix USA und mehr populäre Kataloge, Disney+, Hulu, BBC iPlayer, HBO Max, Zattoo, ProSieben, ZDF, Sport1, ORF und mehr
  • Kompatibel mit: Android, Windows, Mac, iOS, Linux, Router, Android TVs und mehr
  • Android-App unterstützt Deutsch
ExpressVPN-Angebot Februar 2023: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

ExpressVPN bietet robuste Sicherheitsfunktionen, um Dein Android-Gerät zu schützen. Es bietet Verschlüsselung mit AES 256-Bit. Das ist die stärkste, die es gibt. Damit ist es praktisch unmöglich, dass jemand Deine Daten abfängt. Jeder von Dir benutzte Server wird außerdem automatisch getarnt. Damit wird Deine VPN-Nutzung verborgen und es sorgt für mehr Sicherheit. Um Dich vor ungewollten IP-Lecks zu schützen, bietet die Android-App einen automatischen Notausschalter, Perfect Forward Secrecy sowie Schutz vor IP/DNS-Lecks. Ich habe 13 der Server auf ipleak.net getestet und konnte keine Lecks finden.

Screenshot showing a leak test done on ipleaknet with ExpressVPN connectedExpressVPN hatte auf den 13 getesteten Servern keine Datenlecks

Das VPN hat eine strikte Keine-Logs-Richtlinie. Das bedeutet, dass es auch keine Deiner Daten gespeichert werden. Es wurde von Dritten überprüft und bestätigt. Außerdem verwendet ExpressVPN reine RAM-Server. Bei jedem Neustart werden die Nutzerdaten aus früheren Sitzungen gelöscht. Ferner hat ExpressVPN seinen Sitz auf den Britischen Jungferninseln. Dort gibt es keine Gesetze, dass Daten gespeichert werden müssen. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass Deine Online-Aktivitäten unter Android niemals zu Dir zurückverfolgt werden können.

Du kannst in der Android-App zwischen zwei VPN-Protokollen wählen: OpenVPN und Lightway. OpenVPN ist das beliebteste Protokoll für Android. Es ist quelloffen und wird deswegen regelmäßig aktualisiert, um Sicherheitslücken zu schließen. Mit dem einzigartigen Lightway-Protokoll von ExpressVPN habe ich jedoch schnellere Geschwindigkeiten und Verbindungszeiten erreicht. Beim Testen auf meinem Android-Handy konnte ich mich in unter zwei Sekunden mit jedem Server verbinden. Zudem ist es Open-Source und schont Deinen Akku. Deswegen rate ich dazu, Lightway auf Deinem Android-Gerät einzusetzen.

Dank des umfassenden Server-Netzwerks ist ExpressVPN eines der besten VPNs, um Deine favorisierten Streaming-Websites einfach zu entsperren. Während meiner Tests habe ich mich mit meinem Realme X7 Pro Telefon mit dem Server in New York verbunden. Ich konnte sofort auf Netflix USA, Hulu und Disney+ zugreifen. Die Downloadgeschwindigkeit fiel nie unter 55 MBit/s. Das entspricht der elffachen Anforderung für HD-Streaming. Ich habe Superstore auf Hulu als Marathon in HD geschaut und es gab keine Störungen. Ich habe außerdem eine Torrent-Datei mit zwei GByte in wenigen Minuten heruntergeladen.

Screenshot showing ExressVPN's server listExpressVPNs empfohlener Server in New York hat alle von mir getesteten US-Plattformen entsperrt

Mir gefällt auch die Split-Tunneling-Funktion, mit der Du wählen kannst, welcher Datenverkehr durch das verschlüsselte VPN läuft. Damit konnte ich auf meinem Android-Telefon geografisch beschränkte Inhalte anschauen und gleichzeitig über meine normale Verbindung auf meine Banking-Apps und lokale Nachrichten zugreifen.

Auch wenn es nicht 100 % kostenlos ist, kannst Du ExpressVPN für Android risikofrei testen. Es gibt eine Geld-Zurück-Garantie. Das bedeutet, wenn Du nicht zufrieden bist, kannst Du Dein gesamtes Geld wiederbekommen. Ich empfehle den Service, weil kein anderer kostenloser Dienst mit dem unbegrenzten Datenvolumen, dem riesigen Server-Netzwerk, den hervorragenden Möglichkeiten zum Entsperren und den hohen Geschwindigkeiten für störungsfreies Streaming mithalten kann.

Außerdem habe ich mich vergewissert, dass die Geld-Zurück-Garantie wirklich legitim ist. Ich habe den Kundenservice über den 24/7-Live-Chat von ExpressVPN kontaktiert und um eine Rückerstattung gebeten. Der Mitarbeiter des Kundenservices erkundigte sich nach meinem Benutzererlebnis mit dem Service und meine Anfrage wurde schnell genehmigt. Mein Geld hatte ich binnen drei Tagen wieder.

Teste heute ExpressVPN risikofrei

2. CyberGhost – toll, um Streaming-Apps auf Deinem Android zu entsperren

  • Hohe Geschwindigkeiten und unbegrenzt viele Daten
  • 9.699 Server in 91 Ländern, mit Server-Standorten auch in Berlin, Frankfurt, Düsseldorf, Wien, Zürich und Hünenberg
  • 7 simultane Geräteverbindungen
  • Kann entsperren: Netflix (USA, Großbritannien und viele weitere Bibliotheken, inklusive der deutschen), Disney+, Hulu, BBC iPlayer, HBO Max, Amazon Prime DE, YouTube DE, TV Now DE, ARD, Servus TV, SRF TV und mehr
  • Kompatibel mit: Android, Windows, Mac, iOS, Linux, Router, Android TVs und mehr
  • Android-App lässt sich auf Deutsch einstellen
Februar 2023 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 84% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

CyberGhost bietet für Streaming optimierte Server. Sie sind darauf spezialisiert, dass Du auf Deine Streaming-Apps von überall aus zugreifen kannst. Während meiner Tests konnte ich auf meinem Android-Telefon problemlos Hulu, Disney+, BBC iPlayer und mehrere Netflix-Bibliotheken entsperren. Die Verbindungen waren auch zuverlässig. Ich wurde nie vom VPN getrennt, während ich Vikings: Valhalla auf Netflix USA gestreamt habe. Zudem waren sie 15 % schneller als die normalen Server.

screenshot displaying CyberGhost's streaming-optimized serversIch konnte mich in weniger als zwei Sekunden mit den für Hulu optimierten Servern verbinden

Die Verbindungsgeschwindigkeiten sind beeindruckend. Damit kannst Du auf Deinem Android-Gerät ohne Unterbrechungen surfen, streamen und herunterladen. Während meiner Tests habe ich mich mit den Servern in New York, Phoenix und Seattle verbunden. Ich hatte eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 45 MBit/s. Das ist mehr als genug, um in HD und 4K zu streamen. Ich konnte auf meinem Realme X7 Pro YouTube-Videos in HD ohne Verzögerungen anschauen, während ich im Hintergrund Call of Duty: Mobile aus dem Play Store heruntergeladen habe.

Zudem verbergen CyberGhosts erweiterte Sicherheitsfunktionen Deine Online-Aktivitäten vor neugierigen Blicken. Deine Daten werden durch die Verschlüsselung nach Militärstandard mit AES 256-Bit geschützt. Es gibt auch Schutz vor IP/DNS-Lecks. Die Inhalts-Blocker-Funktion sperrt Domains, die für bösartige Werbung und Pop-ups, Malware und Tracker eingesetzt werden. Noch besser ist: Es gibt einen automatischen Notausschalter, der Deine Internetverbindung unterbricht, wenn Deine VPN-Verbindung ausfällt. Du bist also immer vor allen geschützt, die Deine Daten ausspionieren wollen. Ich habe das getestet, indem ich zu einem anderen Server gewechselt habe. Mein Android-Telefon wurde sofort vom WLAN getrennt, bis eine neue VPN-Verbindung etabliert war.

CyberGhosts Android-App ist benutzerfreundlich, auch wenn Du kein VPN-Experte bist. Die Funktion für den besten Standort verbindet Dich automatisch mit dem schnellsten und zuverlässigsten Server. Mit der Funktion WLAN-Schutz kannst Du Dir aussuchen, wie Dein VPN reagieren soll, wenn Du Dich mit einem neuen Netzwerk verbindest. Stellst Du etwa als Standard-Aktion "Schützen” ein, wirst Du automatisch mit einem VPN-Server verbunden, sobald Du Dich mit einem unbekannten oder ungesicherten öffentlichen WLAN verbindest.

Ich hatte allerdings ein einziges Problem mit CyberGhost. Der für Disney+ optimierte Server war zu langsam und ich konnte damit nichts laden. Ich habe jedoch auf den Hulu-Server gewechselt, der auch mit Disney+ gut funktioniert.

Es ist genaugenommen nicht kostenlos, aber Du kannst CyberGhost’s 45-tägige Geld-Zurück-Garantie nutzen. Damit hast Du mehr als einen Monat Zeit, alle Funktionen zu testen. Bist Du nicht 100 % zufrieden, kannst Du eine komplette Rückerstattung verlangen. Ich wollte wissen, wie verlässlich die Garantie ist. Deswegen habe ich mich via 24/7-Live-Chat an den Kundenservice gewandt und mein Geld zurückverlangt. Nach einem kurzen Gespräch hat der Mitarbeiter meinen Antrag genehmigt. Mein Geld habe ich binnen vier Tagen zurückbekommen.

Teste CyberGhost heute KOSTENLOS

3. Proton VPN – unbegrenzt viele Daten für störungsfreies Surfen und Streamen unter Android

  • Hohe Geschwindigkeiten und unbegrenzt viele Daten
  • 83 kostenlose Server in drei Ländern (die USA, die Niederlande und Japan)
  • Eine Geräteverbindung
  • Kann entsperren: Netflix Originals, Disney+, Crackle, Funimation, SRF und mehr
  • Kompatibel mit: Android, Android TVs, Windows, Mac, iOS, Linux, Routern und mehr
  • Android-App ist auf Deutsch verfügbar

Im Gegensatz zu den meisten kostenlosen VPNs bietet die kostenlose App von Proton VPN unbegrenzt viele Daten, sodass Du stundenlang auf Deinem Android-Gerät streamen kannst. Während meiner Tests habe ich mich mit meinem Android-Telefon zum Server US-Free#7 verbunden und damit sieben Episoden von Dr. Stone auf Funimation angeschaut. Die Geschwindigkeit blieb konstant bei etwa 26 MBit/s. Während des Streaming hatte ich keine Probleme. Es ist zwar nicht so schnell wie die kostenpflichtige Version, aber Du kannst trotzdem Sendungen störungsfrei in HD schauen.

Für das Umgehen geografischer Sperren auf Deinem Android-Gerät, bietet die kostenlose Version nur Server in Japan, den USA und den Niederlanden. Der Server in den USA funktionierte gut mit Netflix Originals, Disney+ und Funimation. Andere populäre Streaming-Dienste wie Hulu, BBC iPlayer, HBO Max und andere ließen sich aber nicht entsperren. Außerdem unterstützen die kostenlosen Server keine Torrents und das war eine kleine Enttäuschung.

Es gibt solide Sicherheitsfunktionen, um Dein Android-Gerät zu schützen. Dazu gehören Verschlüsselung mit AES 256-Bit, IP/DNS-Leckschutz und ein Notausschalter. Mit der kostenlosen Android-App kannst Du zwischen drei VPN-Protokollen wählen: WireGuard, IKEv2 und OpenVPN. Die höchsten Geschwindigkeiten hatte ich mit WireGuard. Allerdings konnte ich mit OpenVPN Streaming-Plattformen besser entsperren. Deswegen empfehle ich es, wenn Du mit geografischen Sperren zu tun hast.

Proton VPN bietet eine einfache und benutzerfreundliche Android-App (die auch mit Android TV funktioniert). Im Gegensatz zu vielen anderen kostenlosen Services blendet die App keine Werbung ein. Das gefällt mir gut. Mit der Weltkartenfunktion kannst Du Dich schnell mit einem Server verbinden. Du musst nur einen Ort auf der Karte auswählen. Mir gefällt es auch, dass die Auslastung der einzelnen Server angezeigt wird. Auf diese Weise finde ich schnell weniger ausgelastete Standorte, die normalerweise schneller sind.

screenshot showing Proton VPN's user interfaceDu kannst sogar Dein eigenes Profil mit dem Server-Standort und dem VPN-Protokoll Deiner Wahl erstellen

Ich war etwas enttäuscht, dass Du für eine Anmeldung eine E-Mail-Adresse brauchst. Schade ist auch, dass es keinen 24/7-Live-Chat gibt. Das bieten aber die meisten kostenlosen VPNs nicht. Ich hatte ein paar Fragen zu dem Service und konnte den Support via E-Mail kontaktieren. Auf eine Antwort habe ich drei Tage gewartet. Der Mitarbeiter des Kundenservices war aber sehr hilfsbereit und hat alle meine Fragen beantwortet.

Teste Proton VPN heute KOSTENLOS

4. Avira Phantom VPN – unbegrenzt viele Verbindungen, um alle Deine Android-Geräte (und andere) zu versorgen

  • Gute Geschwindigkeiten und bis zu 1 GByte Daten pro Monat
  • 33 Server-Standorte
  • Unbegrenzt viele simultane Geräteverbindungen
  • Kann entsperren: Netflix, Disney+, Hulu und mehr
  • Kompatibel mit: Android, Windows, Mac und iOS
  • Android-App auf Deutsch

Bei den meisten kostenlosen VPNs kannst Du Dich nur mit einem Gerät gleichzeitig verbinden. Avira bietet bei seiner kostenlosen App allerdings unbegrenzt gleichzeitige Verbindungen für alle Deine Android-Geräte. Während meiner Tests habe ich mein Realme X7 Pro und mein Google Pixel C Tablet mit dem Server in San Francisco verbunden. Die Verbindungen waren beim Streaming von HD-Videos auf beiden Geräten stabil. Plötzliche Verbindungsabbrüche gab es keine. Das gilt auch für Verlangsamungen bei der Geschwindigkeit, obwohl ich mit demselben Server verbunden war.

Es gibt gute Sicherheitsfunktionen, um Deine digitale Identität zu schützen. Mit der Verschlüsselung von AES 256-Bit ist Dein Android-Gerät gut vor Cyber-Bedrohungen und Tracking geschützt. Ich habe einige Tests auf meinem Android-Tablet durchgeführt und konnte keine IP-, DNS- oder WebRTC-Lecks finden. Allerdings hat mich etwas enttäuscht, dass es keinen Notausschalter gibt. Der schützt Dich, falls Deine VPN-Verbindung abbricht.

Die Android-App bietet schnelle Server in 33 Ländern. Das ist für ein kostenloses VPN beeindruckend. Während meiner Tests mit den Servern in Seattle und San Francisco erhielt ich eine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit von 25 MBit/s. Mich hat außerdem beeindruckt, dass Avira Phantom Netflix USA, Disney+ und Hulu entsperren konnte, als ich die Streaming-Server in den USA getestet hatte. Allerdings konnte ich mit den Servern in Großbritannien nicht auf den BBC iPlayer zugreifen.

screenshot showing speed test results with Avira Phantom VPN connectedIch habe beim Streamen von YouTube-Videos in HD nie eine Verzögerung festgestellt

Die kostenlose Version bietet jedoch nur 500 MByte an Datenvolumen pro Monat. Das eignet sich für Streaming nicht (es reicht, um Netflix circa 30 Minuten lang in HD zu schauen). Du bekommst jedoch 500 MByte zusätzliche Daten, wenn Du Dich mit einer E-Mail registrierst. Allerdings musst Du keine Daten eingeben oder Dich anmelden, wenn Du mit der Datenobergrenze von 500 MByte zufrieden bist.

Leider funktioniert Avira Phantom VPN nicht mit Android TV. Außerdem kannst Du beim kostenlosen Dienst den Kundenservice nicht nutzen. Es gibt auf der Website zwar eine umfassende Wissensdatenbank. Allerdings war ich enttäuscht, dass es für kostenlose Nutzer nicht viele Tipps gibt.

Teste Avira Phantom heute KOSTENLOS

5. hide.me – solide Sicherheit, um Dein Android-Gerät zu schützen

  • Durchschnittliche Geschwindigkeiten und 10 GByte Daten
  • 5 kostenlose Server-Standorte
  • 1 Geräteverbindung
  • Kann entsperren: Crackle und Funimation
  • Kompatibel mit: Android, Android TVs, Windows, Mac, iOS, Linux und Routern
  • Android-Oberfläche unterstützt Deutsch

Für ein kostenloses VPN bietet hide.me hervorragende Sicherheitsfunktionen, um die Daten auf Deinem Android zu schützen. Es gibt Verschlüsselung nach Militärstandard mit 256-Bit, Split-Tunneling, IP/DNS-Leckschutz und einen automatischen Notausschalter. Mir gefällt die Auto-Schutz-Funktion. Sie schützt Deine Verbindung automatisch in nicht vertrauenswürdigen WLANs. Auf diese Weise bin ich immer geschützt, wenn ich das öffentliche Netzwerk bei Starbucks nutze (selbst wenn ich vergesse, mich zu verbinden).

screenshot showing how to enable or disable hideme's Kill SwitchDer Notausschalter ist per Standard aktiviert, Du kannst ihn in den App-Einstellungen aber deaktivieren

Der Hauptsitz befindet sich in Malaysia. Es ist ein datenschutzfreundliches Land, das außerhalb der 5/9/14-Eyes-Gerichtsbarkeit liegt. Das bedeutet, Du musst Dir keine Sorgen machen, dass Dritte Deine Daten sammeln. Außerdem gibt es eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, sodass hide.me niemals Deine Daten speichert.

Mit der kostenlosen Version bekommst Du außerdem ordentliche Geschwindigkeiten. Während meiner Tests auf meinem Android-Telefon habe ich mich mit den kostenlosen Servern East Coast und West Coast USA verbunden. Meine durchschnittliche Geschwindigkeit betrug 18 MBit/s. Damit konnte ich auf Crackle Martin Doc problemlos schauen. Das Laden des Streams dauerte elf Sekunden, aber sobald es losging, gab es keine Verzögerungen mehr.

Die Android-App bietet Server in vier Ländern, zwischen denen Du wechseln darfst: Kanada, Deutschland, die Niederlande und die USA. Es funktioniert mit Crackle und Funimation, aber nicht mit Amazon Prime Video, Netflix US, Hulu oder anderen populären Streaming-Diensten. Zudem bietet die kostenlose Version lediglich zehn GByte Datenvolumen pro Monat. Für ein kostenloses VPN ist das gut, aber es reicht nur für drei Stunden Streaming in HD. Allerdings sind die Server P2P-freundlich und damit kannst Du auch kleinere Torrent-Dateien auf Deinem Android-Gerät herunterladen.

Es ist nur Verbindung mit einem Gerät gleichzeitig erlaubt, aber Du kannst es auf Deinem Router installieren und damit alle Deine Geräte gleichzeitig verbinden. Das hat mich beeindruckt, weil das eine seltene Funktion für ein kostenloses VPN ist. Zudem gibt es einen 24/7-Live-Chat-Kundenservice, der Dir hilft, wenn Du auf Probleme stößt.

Teste hide.me heute KOSTENLOS

6. TunnelBear – großes Server-Netzwerk mit soliden Geschwindigkeiten bei weiter entfernten Standorten

  • Ordentliche Geschwindigkeiten und 500 MByte Daten monatlich
  • 2.600 Server in 47 Ländern
  • Unbegrenzt simultane Geräteverbindungen
  • Kann entsperren: Crackle, Funimation und TikTok
  • Kompatibel mit: Android, Windows, Mac, iOS, Linux und Routern
  • Android-Oberfläche auf Deutsch verfügbar

Weit entfernte Standorte bieten Dir immer noch solide Geschwindigkeiten, sodass Du mit jedem Server streamen kannst. Während des Tests habe ich mich mit den Servern in Singapur und Kanada verbunden. Die Geschwindigkeit ist nie unter 20 MBit/s gefallen. Das ist für HD-Streaming ausreichend. Ich habe ein Video auf YouTube in HD abgespielt und keine Ladezeiten erlebt. Du musst Dir also keine Sorgen über Verlangsamungen beim Surfen oder Streamen auf Deinem Android-Gerät machen.

Leider war TunnelBears kostenlose Android-App nicht gut für das Entsperren von populären Streaming-Apps wie Disney+, Hulu, APV oder geografisch gesperrte Netflix-Titel. Die GhostBear-Funktion verhindert aber den Fakt, dass Du ein VPN benutzt. Deswegen konnte ich während meiner Tests gesperrte soziale Medien wie TikTok entsperren.

In Sachen Sicherheit angeht, schützt es Dein Android-Gerät mit einer 256-Bit-Verschlüsselung nach Militärstandard. Das bedeutet, dass es praktisch unmöglich ist, Deine Daten zu entschlüsseln. Außerdem gibt es einen automatischen Notausschalter, der Deine Identität schützt, sobald Deine VPN-Verbindung abbricht. In der kostenlosen Version wird keine Werbung eingeblendet und das ist für mich immer ein Pluspunkt. Zudem hat mir die SplitBear-Funktion gefallen. Damit kannst Du bestimmte Android-Apps von der Nutzung der VPN-Verbindung ausschließen.

Das VPN stellt eine benutzerfreundliche Android-App zur Verfügung, mit der Du Deine Verbindung einfach schützen. Es hat drei Minuten gedauert, um die App herunterzuladen und auf meinem Android-Gerät zu installieren. Sobald Du die App startest, fordert sie Dich auf, ein Konto zu erstellen. Gib einfach Deine E-Mail-Adresse ein und lege ein Passwort fest. Danach musst Du Deine E-Mail-Adresse verifizieren. Im Anschluss bist Du fertig.

Das Problem bei TunnelBear ist, dass Du lediglich 500 MByte Daten pro Monat bekommst. Das reicht nicht aus, besonders wenn Du ein Power-User bist, der gerne streamt und Torrents herunterlädt. Zum Glück bekommst Du ein zusätzliches GByte, wenn Du das Unternehmen per Tweet um mehr Daten bittest. Ich habe das ausprobiert. In weniger als fünf Minuten wurden die Daten meinem Konto gutgeschrieben. Du kannst auch noch zwei weiter GByte bekommen, wenn Du einen Freund empfiehlst und es auf Deinem Desktop-Gerät installierst.

Teste TunnelBear KOSTENLOS

7. Kaspersky VPN – schütze Dein Android-Gerät ohne Registrierung

  • Ordentliche Geschwindigkeiten und 200 MByte Daten täglich
  • Ein kostenloser Server
  • Unbegrenzt simultane Geräteverbindungen
  • Kann entsperren: Crackle, Funimation und TikTok
  • Kompatibel mit: Android, Windows, Mac, iOS, Linux und Routern

Kasperskys kostenlose Android-App ist sehr benutzerfreundlich, sodass Du Dein Android-Gerät ganz einfach schützen kannst. Mit nur einem Klick kannst Du Deine Verbindung schützen und mit dem Surfen beginnen. Ich konnte es binnen zwei Minuten auf meinem Android-Handy einrichten. Der gesamte Prozess war vom Download bis zur Installation schnell und einfach. Das Beste an der Sache ist, dass Du nicht einmal eine E-Mail-Adresse brauchst, um loszulegen.

Du bekommst 200 MByte Datenvolumen pro Tag. Das reicht aus, um zu surfen oder Deine E-Mails zu lesen. Du kannst auch kleine Dateien herunterladen. Für Streaming oder Torrents eignet es sich jedoch nicht. Nach 20 Minuten SD-Streaming auf meinem Android-Handy hatte ich keine Daten mehr.

Der kostenlose Server sollte Dir gute Verbindungsgeschwindigkeiten für störungsfreies Surfen bieten. Die App wählt anhand Deines Standorts automatisch den schnellsten aus, der sich normalerweise in der Nähe befindet. Während meiner Tests betrug die durchschnittliche Geschwindigkeit etwa 23 MBit/s. Obwohl die Geschwindigkeit nicht mit der von ExpressVPN mithalten kann, ist sie gut genug, um störungsfrei zu surfen. Beim Besuch meiner Lieblings-Websites, inklusive Reddit und Buzzfeed, habe ich keine Verlangsamungen bemerkt.

Es gibt gute Sicherheitsfunktionen, um Deine Verbindung zu schützen und Deine IP-Adresse zu verbergen. Die Verschlüsselung nach Militärstandard schützt Deine Daten vor Leuten, die Deine Online-Aktivitäten verfolgen wollen. Der Schutz vor IP/DNS-Lecks schützt Dich vor Lecks. Auf meinem Android-Telefon konnte ich beim Testen keine Lecks entdecken. Die kostenlose Version hat allerdings keinen Notausschalter.

Ich war etwas enttäuscht, dass die kostenlose Version nur einen Server bietet. Du kannst Dir den Standort nicht aussuchen. Das bedeutet, Du kannst damit nicht auf internationale Inhalte zugreifen. Es ist aber immer noch eine gute Option, um zu verhindern, dass Deine Online-Aktivitäten verfolgt werden.

Teste Kaspersky VPN KOSTENLOS

8. Speedify – schnelle, zuverlässige Verbindungen für Android

  • Schnelle Verbindungen und zwei GByte Daten pro Monat
  • 34 Server-Standorte
  • 5 simultane Geräteverbindungen
  • Kann entsperren: Crackle und Funimation
  • Kompatibel mit: Android, Windows, Mac, iOS, Linux und Routern

Speedify nutzt die Kanalbündelung, um Deine Verbindungsgeschwindigkeit für schnelles Surfen unter Android zu verbessern. Du kannst dabei mehrere Internetverbindungen gleichzeitig nutzen. Während meiner Tests habe ich den Bündelungsmodus auf "Speed” gesetzt und meine durchschnittliche Download-Geschwindigkeit betrug 27 MBit/s. Das war 10 % schneller als die VPN-Verbindung, die ich normalerweise mit Speedify bekomme. Deswegen konnte ich auf Facebook Watch einen Reise-Vlog in HD ohne Verzögerung anschauen.

Es gibt 34 Server-Standorten, die Dir zur Auswahl stehen und das bedeutet zahlreiche Optionen. Allerdings konnte ich damit keine populären Streaming-Plattformen entsperren. Der Server in den USA hat auf Anhieb Crackle und Funimation entsperrt. Außerdem konnte ich mit dem Torrent-freundlichen Server auf The Pirate Bay zugreifen, obwohl die Website in meinem Land gesperrt ist. Leider konnte ich die strengen geografischen Sperren von Hulu, Disney+ und Amazon Prime Video nicht umgehen.

Das VPN bietet ordentliche Sicherheitsfunktionen, um auch Dein Android-Gerät zu schützen. Es versteckt Deine Online-Aktivitäten mit einer AES-128-GCM-Verschlüsselung. Das ist zwar nicht so stark wie eine Verschlüsselung mit 256-Bit, aber immer noch sicher genug für das Tagesgeschäft. Du kannst zwischen fünf Netzwerkprotokollen wählen: UDP, TCP Multiple, TCP, HTTPS und Auto. Die höchsten Geschwindigkeiten habe ich mit UDP erhalten. TCP ist allerdings zuverlässiger und sicherer.

Mir hat die Autostart-Funktion hervorragend gefallen. Ist diese Funktion aktiviert, schützt Speedify automatisch Dein gesamtes Gerät, sobald Du es neu startest. Ich habe das getestet, indem ich mein Android-Telefon ausgeschaltet habe. Beim nächsten Einschalten war mein Gerät bereits mit dem VPN verbunden.

Das größte Problem bei Speedify ist, dass Du bei der kostenlosen Android-App lediglich 2 GByte Daten pro Monat bekommst. Das reicht nur für drei Stunden Streaming in SD. Es eignet sich also am besten zum Surfen, E-Mails lesen, kurze Videos anschauen oder kleine Dateien herunterladen.

Teste Speedify KOSTENLOS

9. OperaVPN – integrierter Werbe-Blocker, um unter Android nervige Werbung zu blockieren

  • Ordentliche Geschwindigkeiten und unbegrenzt viele Daten
  • Drei Server-Standorte
  • Unbegrenzt simultane Geräteverbindungen
  • Kann entsperren: Funimation und TikTok
  • Kompatibel mit: Android, Windows, Mac, iOS und Linux

Opera ist ein VPN-Browser, der einen integrierten Werbe-Blocker bietet. Um das zu testen, habe ich eine werbefinanzierte Nachrichten-Website besucht (Huffpost). Es hat alle Anzeigen auf der Website blockiert, auch die lästigen Videoanzeigen. Zudem gibt es einen Tracker-Blocker. Er verhindert, dass Deine Online-Aktivitäten im Browser gespeichert werden. Das bedeutet, dass Du auf Deinem Android-Gerät sowohl werbefrei als auch privat surfen kannst.

Es gibt unbegrenzt viele Daten. Allerdings eignet es sich nicht gut, um geografische Sperren zu umgehen. Ich konnte es nicht mit Netflix testen, da der VPN-Browser den Datenverkehr außerhalb von Opera nicht schützt. Netflix hat mich immer wieder aufgefordert, die entsprechende Android-App herunterzuladen. Hulu und Amazon Prime Video haben sofort erkannt, dass ich ein VPN benutze. Trotzdem konnte ich auf ein paar gesperrte Websites zugreifen, etwa TikTok und Funimation.

Da das VPN gute Geschwindigkeiten bietet, kannst Du es nutzen, um lokale Inhalte in HD zu streamen. Während meiner Tests hatte ich eine durchschnittliche Download-Rate von 15 MBit/s gemessen. Das ist zwar viel langsamer als bei anderen kostenlosen VPNs, etwa hide.me oder Speedify, aber für HD-Streaming reicht es immer noch aus. Ich habe mir einen Dokumentarfilm auf YouTube in HD angesehen und es gab zu keiner Zeit Probleme.

Allerdings fehlen ein paar wichtige Sicherheitsfunktionen wie ein automatischer Notausschalter. Dein Browser-Verkehr ist mit einer Verschlüsselung von AES 256-Bit nach Militärstandard geschützt. Das verhindert, dass Hacker, Regierungen und Internetanbieter Deine Daten auslesen können. Ferner gibt es eine strikte Keine-Logs-Richtlinie, sodass Deine privaten Daten niemals gespeichert werden.

Das größte Problem ist, dass Opera nur den Browser-Verkehr schützt. Das bedeutet, alles außerhalb von Opera ist nicht geschützt. Verwendest Du beispielsweise einen externen Client zum Download von Torrents, kann Dein Internetanbieter Deine Aktivitäten sehen. Auch Deine Banking-Apps sind nicht geschützt.

Teste OperaVPN KOSTENLOS

Schnelle Vergleichstabelle: Beste kostenlose VPNs für Android

Die nachfolgende Tabelle vergleicht die wesentlichen Funktionen aller von mir empfohlenen VPNs. Ich habe die wichtigsten Funktionen verglichen, etwa die durchschnittlichen Geschwindigkeiten, Datenlimits, wie viele Server verfügbar sind und ob Du Dich anmelden musst.

Ich habe auch die speziellen Funktionen erwähnt, etwa ob es einen Notausschalter gibt, der Deine Internetverbindung sperrt, wenn die VPN-Verbindung unterbrochen wird. Das erhöht die Sicherheit (und nicht alle kostenlosen VPNs bieten die Funktion an). Du kannst auch prüfen, ob jedes VPN seinen Hauptsitz innerhalb der 5/9/14-Eyes-Gerichtsbarkeit hat. Das ist ein Abkommen zwischen mehreren Ländern, um Daten über ihre Bürger auszutauschen. Ist es nicht innerhalb dieser Allianz, kannst Du Dich darauf verlassen, dass keine Behörden Deine Daten sammeln.

Android-App auf Deutsch Geschwindigkeiten Monatliches Datenlimit # an Servern Notausschalter? Anmeldung erforderlich? Außerhalb der 5/9/14-Eyes-Gerichtsbarkeit? Funktioniert mit Netflix?
🥇ExpressVPN Ja Sehr schnell Unbegrenzt 3.000 Ja Ja Ja Ja

(20+

Bibliothelen)

🥈CyberGhost Ja Sehr schnell Unbegrenzt 9.699 Ja Ja Ja Ja

(11+

Bibliotheken)

🥉Proton VPN Ja Durchschnitt Unbegrenzt 83 Ja Ja Ja Ja

(Netflix

Originals)

Avira Phantom Ja Schnell 1 GByte (500MByte ohne Anmeldung) 33 Nein Nein Nein Yes

(Netflix

Originals)

hide.me Ja Durchschnitt 10 GByte 5 Ja Ja Ja Nein
TunnelBear Ja Durchschnitt 500 MByte (1 weiteres GByte nach einem Tweet) 2.600 Ja Ja Nein Nein
Kaspersky Fast Secure VPN K.A. Durchschnitt 6 GByte (200MByte pro Tag) 1 Nein Nein Ja Nein
Speedify K.A. Schnell 2 GByte 34 Nein Nein Nein Nein
OperaVPN K.A. Langsam Unbegrenzt 3 Nein Nein Nein Nein

Try ExpressVPN Risk-Free

Warnung: Die Risiken kostenloser VPNs

Viele kostenlose VPNs für Android sind unsicher und richten möglicherweise mehr Schaden als Nutzen an. Du solltest niemals eine kostenlose VPN-App herunterladen, ohne Dich vorher zu informieren. Ich habe aber jedes VPN auf dieser Liste gründlich getestet, um die Sicherheit garantieren zu können, damit Du das nicht tun musst. Auch wenn alle kostenlosen VPNs einige Einschränkungen haben, gefährden die aus meiner Liste Deine Privatsphäre nicht.

Nachfolgend findest Du einige der Risiken, die mit kostenlosen Android-VPNs verbunden sind:

  • Kostenlose VPNs können Deine Daten verkaufen – einen VPN-Service zu betreiben, ist teuer. Verlangt Dein VPN-Anbieter nichts von Dir verlangt, muss er seine Kosten auf andere Weise decken. Die meisten kostenlosen VPNs verkaufen Nutzerdaten an Dritte, um einen Gewinn zu erzielen. Daher ist es wichtig, dass Dein VPN eine vertrauenswürdige Keine-Logs-Richtlinie hat.
  • Kostenlose VPNs können Deine Daten exponieren – einigen kostenlosen VPNs fehlen wichtige Sicherheitsfunktionen. Dazu gehören ein automatischer Notausschalter und ein Schutz vor IP/DNS-Lecks. Ohne diese Funktionen sind Deine Daten und Deine Privatsphäre grundsätzlich gefährdet.
  • Kostenlose VPNs können Deine Geräte mit Malware infizieren – Android ist besonders gefährdet, da Google Play nicht sehr wählerisch ist, welche Apps im Play Store zugelassen werden. Es gab schon diverse Fälle, bei denen kostenlose Android-VPNs Malware in ihren Apps hatten. Manche bombardieren Dich mit bösartiger Werbung, die Deine Sicherheit zusätzlich gefährdet.

Kostenlose Android-VPNs, die man besser meidet

Während meiner Tests habe ich einige kostenlose Android-VPNs gefunden, die unsicher sind. Du solltest sie auf jeden Fall meiden. Sie verkaufen Deine Daten möglicherweise an Dritte und Du könntest Opfer von Malware und Viren werden.

  • Hola Free VPN – Hola Free VPN ist ein P2P-Netzwerk. Es nutzt die Geräte seiner Nutzer als Endpunkte, anstatt eigene Server zu betreiben. Das bedeutet, dass andere Hola-Nutzer Deine IP-Adresse verwenden können. Tun sie etwas Illegales, könntest Du dafür Probleme bekommen.
  • Betternet VPN – es protokolliert Deine Daten wie Deine IP-Adresse, Verbindungszeiten und Informationen zu den Geräten. Außerdem wurde die Android-App im Jahr 2016 mit Malware verseucht.
  • CrossVPN – es lädt Malware und Spyware auf Dein Gerät herunter.
  • Psiphon – es protokolliert jede Menge Daten, inklusive Deines Browser-Verlaufes und den Zeitstempel Deiner Verbindung. Zudem gibt es weder einen DNS-Leckschutz noch einen Notausschalter.

Teste heute ExpressVPN risikofrei

Tipps, wie man das beste kostenlose VPN für Android wählt

Ich habe die nachfolgenden Kriterien angewendet, um die besten kostenlosen VPNs für Android in die engere Auswahl zu nehmen. Fokussiere Dich auf diese Funktionen, wenn Du nicht genau weißt, worauf Du bei einem guten kostenlosen Android-VPN achten solltest.

  • Wirklich kostenlos – ein kostenloses VPN sollte Dich nicht zu einem Abonnement zwingen. Ich habe darauf geachtet, dass alle Android-VPNs auf der Liste entweder komplett kostenlos sind oder eine angemessene Geld-Zurück-Garantie bieten.
  • Starke Sicherheits- und Datenschutzfunktionen – ich habe sichergestellt, dass alle kostenlosen Android-VPNs wichtige Sicherheitsfunktionen bieten, etwa Verschlüsselung nach Militärstandard und Schutz vor IP/DNS-Lecks. Ferner habe ich die Protokoll-Richtlinien der einzelnen VPNs gründlich durchgelesen. Damit wollte ich sicherstellen, dass sie mit Deinen Daten vertrauenswürdig umgehen.
  • Hohe Geschwindigkeiten und genügend Daten – Dein kostenloses Android-VPN sollte hohe Verbindungsgeschwindigkeiten bieten, damit Du störungsfrei surfen, streamen oder spielen kannst. Alle kostenlosen VPNs auf dieser Liste bieten Geschwindigkeiten von 15 MBit/s oder mehr. Das reicht für diese Aktivitäten normalerweise aus. Zudem bieten sie alle ausreichend Datenvolumen, damit Du eine angemessene Zeit lang surfen kannst.
  • Benutzerfreundliche Android-App – ein gutes kostenloses Android-VPN sollte sich einfach installieren lassen und benutzerfreundlich sein. Alle kostenlosen Android-VPNs auf dieser Liste erfüllen diese Anforderung.
  • Streaming-Unterstützung – die meisten kostenlosen Android-VPNs entsperren Streaming-Seiten gar nicht. Ich habe jedoch darauf geachtet, VPNs zu empfehlen, die wenigstens einige Services wie Funimation und Crackle entsperren können. Außerdem funktionieren die meisten von ihnen auch mit Android TV, sodass Du auf Deinem großen Bildschirm schauen kannst.
  • Unterstützt Torrents – lädst Du mit Deinem Android-Gerät Torrents herunter, solltest Du ein VPN wählen, das P2P-Sharing erlaubt. Ich habe zumindest einige kostenlose VPNs aufgelistet, die Torrents unterstützen.
  • Zuverlässiger Kundenservice – ich habe darauf geachtet, dass Du einfach Antworten auf alle Deine Fragen bekommst. Dabei ist es egal, ob das via E-Mail, Live-Chat oder mit einer Wissensdatenbank auf der VPN-Website erledigt wird. Ein Live-Chat wird bevorzugt, aber die meisten kostenlosen VPNs bieten diese Funktion nicht an.

Schnellanleitung:Wie man ein kostenloses VPN für Android in drei einfachen Schritten konfiguriert

  1. Hole Dir ein Android-VPN. Ich empfehle ExpressVPN, weil es schnell und sicher ist sowie unbegrenzte viele Daten zur Verfügung stellt. Das ist ideal, um geografisch gesperrte Inhalte zu streamen. Es ist nicht 100 % kostenlos, aber Du kannst ExpressVPN risikofrei testen.
  2. Verbinde Dich mit einem Server. Für schnelle Verbindungen wähle einen Server in der Nähe.
  3. Fange mit dem Surfen und Streaming an! Du kannst mit Deinem Android-Gerät jetzt sicher surfen und auf geografisch gesperrte Websites sowie Streaming-Services zugreifen.

Teste heute ExpressVPN risikofrei

FAQs zu kostenlosen Android-VPNs

Kann ich ein kostenloses VPN auf meinem Android TV nutzen?

Auf jeden Fall. Die besten kostenlosen VPNs auf dieser Liste bieten Apps für Android TV und sie lassen sich einfach via Play Store installieren. Beachte allerdings, dass die meisten kostenlosen VPNs Dein Datenvolumen stark einschränken. Für Streaming benötigst Du aber eine Menge Daten (Du brauchst etwa 1,5 GByte Daten, um 1 Stunde lang in 1080p zu streamen).

Außerdem können die meisten nur eine geringe Anzahl an Streaming-Diensten entsperren. Sie funktionieren normalerweise nicht mit den beliebtesten Services wie Netflix, Disney+ oder Hulu. Möchtest Du viel streamen, rate ich Dir zu einem günstigen Premium-VPN mit Geld-Zurück-Garantie. Dann bekommst Du unbegrenzt viele Daten, bessere Funktionen zum Entsperren und höhere Geschwindigkeiten.

Sind kostenlose VPNs für Android sicher?

Du findest schon einige, die sicher sind. Allerdings musst Du solche meiden, die es nicht sind. Die Nutzung der kostenlosen Android-VPNs auf dieser Liste ist sicher. Ich habe darauf geachtet, nur kostenlose VPNs mit einer hohen Verschlüsselung aufzunehmen und solche, die Keine-Logs-Richtlinien bieten.

Viele kostenlose Android-VPNs sind allerdings unsicher. Während meiner Recherchen habe ich viele kostenlose Android-VPNs gefunden, deren Sicherheit schwach ist. Viele bieten beispielsweise keinen Notausschalter, der Deine Internetverbindung sperrt, wenn die Verbindung zum VPN-Server unterbrochen wird. Dann bist Du anfällig für Leute bist, die Deine Daten stehlen möchten. Einige kostenlose VPNs verkaufen Deine Daten sogar an Dritte, um Profite zu erzielen. Das macht den Zweck eines VPNs zum Schutz Deiner Privatsphäre im Internet völlig zunichte.

Funktioniert ein kostenloses Android-VPN mit Netflix?

Kostenlose Android-VPNs funktionieren häufig nicht mit geografisch gesperrten Netflix-Titeln. Die Top-VPNs auf dieser Liste können aber verschiedene Netflix-Bibliotheken entsperren. Das gilt auch für viele andere Streaming-Plattformen wie Disney+, Amazon Prime und Hulu. Du musst etwas Geld ausgeben, aber sie bieten Geld-Zurück-Garantien, womit Du während eines 30- bis 45-tägigen Zeitraums eine Rückerstattung erhältst.

Die 100 % kostenlosen Android-VPNs auf dieser Liste, etwa Proton VPN, hide.me und Speedify, boten nur Zugriff auf Netflix-Originals (die sind überall verfügbar). Sie funktionierten während meiner Tests nicht mit geografisch gesperrten Titeln.

Welche kostenlosen Android-VPNs gestatten Torrents?

Es gibt wenige gute kostenlose VPN, die Torrents erlauben. Das Problem ist, dass sie in der Regel nicht ausreichend Daten zur Verfügung stellen. Du kannst damit vielleicht Torrents von einem GByte pro Monat herunterladen. Nach meinen Tests empfehle ich hide.me als eine gute kostenlose Option für Torrent-Downloads. Die Android-App bietet P2P-freundliche Server und ein Datenvolumen von 10 GByte pro Monat. Im Vergleich mit anderen kostenlosen Optionen ist das ziemlich großzügig.

Lädst Du häufig größere Torrent-Dateien herunter, dann nimmst Du am besten ein günstiges Premium-VPN wie ExpressVPN oder CyberGhost. Du kannst sie mit den Geld-Zurück-Garantien testen. Datenlimits gibt es keine, die Dein Download-Volumen beeinträchtigen.

Gibt es ein kostenloses Android-VPN, bei dem man sich nicht registrieren muss?

Avira Phantom VPN, Kaspersky VPN, Speedify und Opera sind die einzigen kostenlosen Android-VPNs auf dieser Liste, bei denen man sich nicht anmelden muss. Das bedeutet, dass Du keine E-Mail-Adresse angeben oder ein Konto erstellen musst, um Deine Verbindung zu schützen. Beachte aber, dass sie alle die gleichen Einschränkungen haben wie andere kostenlose VPNs. Das sind kleine Server-Netzwerke, langsamere Geschwindigkeiten und limitierte Datenmengen.

Wie installierst Du ein VPN auf Deinem Android, wenn Du kein Google Play hast?

Hat Dein Gerät kein Google Play, kannst Du die.apk-Datei von der Website des VPN-Anbieters herunterladen und es manuell installieren. Die Einrichtung eines VPNs ist einfach – folge einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm und mehr musst Du nicht tun.

Ein weiterer Tipp ist, dass Du Drittanbieter-Installationen auf Deinem Android-Gerät aktiviert hast. Stelle sicher, dass das der Fall ist. Mit der gleichen Methode kannst Du die VPN-App installieren, wenn sie zwar im Play Store, aber nicht in Deiner Region verfügbar ist.

Teste heute ExpressVPN risikofrei

Schütze Dein Android heute mit einem kostenlosen VPN

Die Nutzung vieler kostenloser Android-VPNs ist nicht sicher. Einige verkaufen Deine Daten für Profit. Andere schützen Deine Privatsphäre wiederum überhaupt nicht. Auch wenn die 100 % kostenlosen Android-VPNs auf dieser Liste sicher und vertrauenswürdig sind, haben sie Limits. Dazu gehören langsame Geschwindigkeiten, kleinere Server-Netzwerke und eingeschränkte Daten.

Deswegen empfehle ich stattdessen ein günstiges Premium-VPN wie ExpressVPN. Es bietet erstklassige Sicherheit für Dein Android-Gerät, sehr hohe Geschwindigkeiten, unbegrenzt viele Daten und viele Server. Unterstützt wird es von einer 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie. Damit kannst Du ExpressVPN mit Android risikofrei testen. Überzeugt es Dich nicht, bekommst Du einfach eine Rückerstattung.

Die besten Android-VPNs mit Geld-Zurück-Garantien 2023 sind …

Rang
Anbieter
Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.8 /10
Spare 49%!
2
9.8 /10
Spare 82%!
3
9.6 /10
Spare 82%!
4
9.4 /10
Spare 71%!
5
9.2 /10
Spare 83%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Über den Autor

Akash ist technikbegeistert und ein Gadget-Freak. Seine Spezialgebiete sind Cybersicherheit, künstliche Intelligenz und SEO. Er liebt es, VPNs zu testen und anderen zu helfen, online sicher zu bleiben.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.