Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.
Offenlegung von Werbung

vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

7 beste KOSTENLOSE VPNs für Mac und Safari 2024

James Everard Aktualisiert am 09.02.2024 Geprüft von Christine Johansen Autor

Macs werden ein immer beliebteres Ziel für Hacker. Ich bin ein langjähriger Apple-Fan, weil ich mich mit den Produkten des Unternehmens immer sicher gefühlt habe. Doch seit das Unternehmen mehr Kunden gewonnen hat, haben es Hacker zunehmend auf Mac-Nutzer abgesehen. Leider gibt es für Safari keine VPN-Erweiterungen, sodass Du Dich am besten mit einer umfassenden VPN-App schützt.

Die Verwendung einer VPN-App schützt Deinen gesamten Mac, iMac oder Mac Mini – inklusive Deines Safari-Datenverkehrs. Ich habe 30 kostenlose VPNs auf meinem Macbook Pro getestet und die besten in die engere Auswahl genommen, die Du sicher nutzen kannst (einige von ihnen haben sogar beim Streaming gut funktioniert!). Leider haben sie ziemlich große Limits, wie das bei allen kostenlosen VPNs der Fall ist.

Ich habe einige kostenlose Mac-VPNs aufgelistet, das gute Optionen sind. Allerdings bist Du mit einem günstigen Premium-VPN, wie ExpressVPN, immer besser bedient. Es ist zwar nicht 100 % kostenlos, aber es hat keine Einschränkungen. Du bekommst erstklassige Sicherheitsfunktionen, schnelle Geschwindigkeiten und unbegrenzt viele Daten. Das bietet kein kostenloses Mac-VPN. Dank der Geld-Zurück-Garantie bekommst Du den vollen Betrag binnen 30 Tagen wieder, wenn Du nicht komplett zufrieden damit bist.

Teste ExpressVPN risikofrei >>

Wenig Zeit? Hier sind die besten kostenlosen Mac- und Safari-VPNs 2024

  1. ExpressVPN – es ist das insgesamt beste VPN für Mac und Safari, mit den höchsten Geschwindigkeiten, die wir getestet haben. Es gibt auch komplette Browser-Erweiterungen. Außerdem gibt es keine Limits bei den Daten, die Dich einschränkten. Du kannst ExpressVPN risikofrei auf Deinem Mac testen, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie bietet.
  2. CyberGhost – spezielle Server ermöglichen Dir einen schnellen und zuverlässigen Zugang zu Torrent- und Streaming-Plattformen bei Safari. Die native Mac-App lässt sich einfach einrichten und benutzen.
  3. Proton VPN – Ein komplett kostenloses VPN für Mac mit unbegrenzten Daten und solider Sicherheit. Allerdings kann es nicht auf viele Streaming-Plattformen zugreifen.
  4. Avira Phantom VPN – ein kostenloses VPN mit unbegrenzt vielen Verbindungen, das mit Deinen macOS-, iOS- und iPad-Geräten funktioniert. Allerdings gibt es keinen Notausschalter. Es ist also nicht die beste Wahl, wenn Du Wert auf Deine Privatsphäre legst.
  5. hide.me – ein komplett kostenloses VPN mit vielen Sicherheitseinstellungen, womit Du Deine VPN-Verbindung auf dem Mac individualisieren kannst. Allerdings kannst Du Dich nur mit einem Gerät verbinden.

Schau Dir zwei weitere kostenlose Mac-VPNs an

Beste kostenlose VPNs für Mac und Safari – komplette Analyse (aktualisiert Februar 2024)

1. ExpressVPN – Insgesamt bestes Mac-VPN mit komplett ausgestatteten Browser-Erweiterungen

Beste Funktion Vollwertige Browser-Erweiterungen für Chrome und Firefox.
Sicherheit Geprüfte Keine-Logs-Richtlinie, Malware-Schutz und ein Notausschalter.
Kann zugreifen auf Netflix, Disney+, HBO Max, Prime Video, iPlayer, DAZN und mehr.
Geld-Zurück-Garantie 30 Tage
App-Oberfläche für macOS auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Ja (Live-Chat, E-Mail und Wissensdatenbank)

Es gibt zwar keine Safari-Erweiterung, aber ExpressVPN bietet hochsichere Erweiterungen für Chrome und Firefox. Die Oberfläche ähnelt der Hauptanwendung und Du hast damit Zugriff auf alle 3.000 Server. Anders als die meisten Browser-Erweiterungen, die in der Regel nur Proxys sind, funktioniert sie als "Fernsteuerung" für die Hauptanwendung. Das heißt, sie bietet in Deinen Browser-Sitzungen das gleiche Niveau an Privatsphäre und Sicherheit.

Screenshot showing ExpressVPN's extension for Chrome browserDu kannst die Erweiterung so einstellen, dass sie sich jedes Mal automatisch verbindet, wenn Du den Browser startest.

Natürlich schützt die Desktop-App auch Deine Safari-Sitzungen. Die Erweiterungen für Chrome und Firefox dienen in erster Linie eine Bequemlichkeit. Sie bieten keinen zusätzlichen Schutz. Ist Safari Dein Lieblings-Browser, kannst Du Dir sicher sein, dass Deine Daten in der App trotzdem geschützt sind.

ExpressVPN hatte die höchsten Geschwindigkeiten von allen getesteten VPNs. Ich habe Geschwindigkeitstests mit meinem MacBook Pro mit Safari auf Ookla durchgeführt. Mit einem lokalen Server in den Docklands in Großbritannien erreichte ich 124,69 MBit/s. Das sind nur 5 % weniger als bei meiner Grundgeschwindigkeit. Auch die weit entfernten Standorte waren schnell. In New York (5.500 km entfernt) hatte ich 113,26 MBit/s. Das ist mehr als das Vierfache, was für Ultra HD notwendig ist.

Die App läuft nativ auf sämtlicher Mac-Hardware. Die meisten VPNs sind nur für die älteren Intel-Prozessoren von Apple optimiert. Das führt zu Verlangsamungen und entleert Deinen Akku, wenn Du es mit neueren Modellen benutzt. ExpressVPN hingegen erkennt, welchen Prozessor in Deinem Apple-Gerät ist, um Dir hohe Geschwindigkeiten und optimale Leistung zu bieten.

ExpressVPN bietet Zugfriff auf 3.000 Server in 105 Ländern, damit Du die IP-Adresse auf Deinem Mac ändern und globale Inhalte anschauen kannst. Die Verbindungen haben alle Streaming-Plattformen, die ich getestet habe, zuverlässig freigeschaltet. Dazu gehören Netflix, Prime Video sowie Disney+. Mir gefällt auch, dass Du auf dem Startbildschirm der App Verknüpfungen für den Schnellzugriff auf Deine Lieblings-Apps und -Websites erstellen kannst.

Auch wenn es nicht kostenlos ist, kannst Du ExpressVPN für Mac und Safari risikofrei testen, da es eine Geld-Zurück-Garantie gibt. Damit bleiben Dir 30 Tage für eine Rückerstattung, wenn Du nicht zufrieden bist. Auf diese Richtlinie kannst Du Dich auch verlassen. Ich habe meine Rückerstattung über den 24/7 Live-Chat beantragt und binnen Sekunden eine Antwort erhalten. Du kannst ihm direkt auf Deutsch schreiben, weil der Chat eine integrierte Übersetzung hat. Das Geld war binnen fünf Tagen wieder auf meinem Konto.

Nützliche Funktionen

  • Funktioniert in China. ExpressVPNs fortschrittliche Sicherheitsfunktionen (wie die automatische Verschleierung auf jedem Server) gestatten einen Einsatz in China und anderen Ländern mit strenger Zensur.
  • Proprietäres Lightway-Protokoll. ExpressVPNs eigenes. Für Geschwindigkeit optimiertes und sicheres Protokoll, das vollständig mit dem Mac kompatibel ist.
  • MediaStreamer-DNS-Dienst. Damit kannst Du auf geografisch gesperrte Streaming-Apps auf Geräten zugreifen, die normalerweise keine VPNs unterstützen. Das sind etwa Spielkonsolen und Apple TV. Die Einrichtung dauert weniger als 5 Minuten.
  • Starker Schutz der Privatsphäre. Der Hauptsitz befindet sich auf den Britischen Jungferninseln und außerhalb der 14-Eyes-Gerichtsbarkeit. Es ist also gesetzlich nicht verpflichtet, Nutzerdaten an die Behörden weiterzugeben. Zudem verwendet es reine RAM-Server, die Deine Daten bei jedem Neustart löschen.
ExpressVPN-Angebot Februar 2024: Für eine begrenzte Zeit bekommst Du ein ExpressVPN-Abonnement mit bis zu 49% Rabatt! Verpasse es nicht!

2. CyberGhost – spezielle Servers, die für einfaches Streaming und Torrents auf macOS optimiert sind

Beste Funktion Spezielle Server für zuverlässiges Streaming und Torrents.
Sicherheit Private NoSpy-Servers und Inhalte blockieren, womit diverse Werbung und Malware blockiert wird.
Kann zugreifen auf Netflix, Disney+, HBO Max, Prime Video, iPlayer und mehr.
Geld-Zurück-Garantie 45 Tage
App-Oberfläche für macOS auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Ja

CyberGhosts Mac-App ist benutzerfreundlich, weil sie Server für bestimmte Aktivitäten zur Verfügung stellt. So gibt es zum Beispiel Verbindungen für Streaming, Spiele und Torrents. Ich habe drei Streaming-Server getestet (Prime Video DE, Netflix IT und Disney+ USA) und wollte sehen, ob ich diese Websites mit Safari entsperren kann. Sie haben problemlos funktioniert.

Screenshot showing how to go from simple to expanded view on the CyberGhost appCyberGhost bietet über 100 spezielle Streaming-Server

Die Verbindungen in der Nähe sind am schnellsten. Ich habe aber auch über weite Entfernungen nicht viel Geschwindigkeit verloren. Ich hatte beim Test von Berkshire in Großbritannien auf meinem iMac 123,24 Mbit/s erreicht. Der Server in Los Angeles in den USA schaffte 99,69 Mbit/s. Das ist immer noch ziemlich beeindruckend.

Die NoSpy-Server bieten Dir zusätzlichen Datenschutz. Sie ändern die IP-Adresse auf Deinem Mac und geben Dir eine von CyberGhosts sichersten Servern. Sie befinden sich im rumänischen Hauptsitz von CyberGhost (außerhalb der 5/9/14-Eyes-Allianz) und werden auch dort administriert. Viele VPNs bieten nur gemietete Server in gemeinsamen Einrichtungen an, wodurch die Gefahr von Einmischungen Dritter besteht.

Es gibt zwar keine Safari-Erweiterung, aber CyberGhost bietet kostenlose Erweiterungen für Firefox und Chrome. Im Gegensatz zu ExpressVPN bekommst Du damit keinen Zugriff auf die komplette App oder spezielle Server. Du hast damit aber Standorte in den USA, Deutschland, den Niederlanden und Rumänien. Das ist für eine kostenlose VPN-Proxy-Erweiterung nicht schlecht.

Die komplette App ist nicht 100 % kostenlos, aber Du kannst CyberGhost mit Safari auf dem Mac testen, weil es eine 45-tägige Geld-Zurück-Garantie (beim langfristigen Paket) gibt. Ich habe die Garantie ausprobiert, indem ich mein Geld über den 24/7 Live-Chat zurückgefordert habe. Der Mitarbeiter stimmte zu und ich bekam mein Geld fünf Tage später wieder.

Nützliche Funktionen

  • Inhalte blockieren. Verhindert, dass bösartige Werbung, Websites und Links geladen werden, da es auf DNS-Ebene funktioniert. Das ist für Torrents mit Safari (und Client-Apps) besonders nützlich, da P2P-Seed-Websites mit gefährlichen Inhalten gespickt sind.
  • Automatischer WLAN-Schutz. Der automatische Schutz sorgt dafür, dass Deine iPhones und iPads geschützt sind, wenn Du ein öffentliches oder ungesichertes WLAN benutzt und dass Deine Daten nicht nach außen dringen.
  • Konkurrenzfähige Preise. Es ist eines der günstigsten VPNs auf dem MArkt (der niedrigste Preis ist €2,03/Monat). Stellst Du also nach Ablauf Deiner Geld-Zurück-Garantie fest, dass es Dir gefällt, kannst Du für wenig Geld ein Abonnement abschließen.
  • Virtuelle Standorte. Das sind IP-Adressen aus streng zensierten Ländern (wie China oder den VAE). Die Server stehen aber in Datenschutz-freundlichen Ländern. Das verhindert staatliche Überwachung.
Februar 2024 Angebot: CyberGhost bietet bei seinem populärsten Paket derzeit 84% Rabatt! Nutze das Angebot aus und spare bei Deinem CyberGhost-Abonnement.

3. Proton VPN – Unlimited Data to Browse Safari Safely and Without Restrictions

Beste Funktion Unbegrenzt viele Daten, um auf Mac und Safari so viel zu surfen, wie du willst.
Sicherheit Hoch angesehenes, vom CERN entwickeltes VPN mit zuverlässigem Leckschutz und einem Notausschalter.
Kann zugreifen auf Peacock, YouTube, Spotify, Instagram
Free Trial Immer kostenlos Paket
App-Oberfläche für macOS auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Ja (E-Mail, mit einer automatischen Übersetzung)

Obwohl Proton VPN komplett kostenlos ist, bietet es Dir viele Funktionen. Du bekommst mit dem kostenlosen Paket von Proton VPN unbegrenzt viele Daten. Die meisten kostenlosen VPNs beschränken Dich auf 500 MByte/Monat. Das ist kaum genug, um einen ganzen Film in HD zu schauen. Ich habe stundenlang Don't Hug Me I'm Scared auf YouTube mit Safari gestreamt und bin dabei nicht an Grenzen gestoßen.

Screenshot of the Proton VPN app connected to a server in the Netherlands over a browser streaming a YouTube videoMit kostenlosen Standorten in den Niederlanden, Japan und den USA bietet dir Proton Zugang zu Servern auf 3 Kontinenten

Für ein völlig kostenloses VPN bietet es beeindruckende Sicherheit. Der Hauptsitz befindet sich in einer sicheren Einrichtung in der Schweiz. Dort gibt es außergewöhnliche Gesetze zum Schutz der Privatsphäre. Ein Notausschalter und ein Leckschutz sorgen dafür, dass Du Deinen Mac privat nutzen kannst. Außerdem kann das firmeneigene Stealth-Protokoll die Internet-Überwachung sowie Zensur umgehen.

Einige VPN gestatten nur Zugriff auf einen Server. Bei Proton VPN bekommst Du 120+ Server in drei Ländern (USA, Japan und die Niederlande). Trotzdem verlangsamte sich mein Surfen mit Safari in Stoßzeiten auf bis zu 7 Mbit/s. Du kannst Deine Geschwindigkeit auf dem Mac aber mit der Accelerator-Funktion verdoppeln. Nach der Aktivierung stieg meine Geschwindigkeit auf über 10 MBit/s.

Wie bei allen kostenlosen VPNs gibt es auch hier ein paar Nachteile. Du kannst nur ein Gerät verbinden. Deswegen musste ich mich zwischen meinem Mac, iPad und iPhone entscheiden. Außerdem konnte ich viele Streaming-Plattformen nicht entsperren (Disney+, Hulu oder HBO Max). Netflix habe ich zwar freigeschaltet, aber ich konnte nur auf weltweit verfügbare Inhalte zugreifen. An dieser Stelle gab es also keinen Vorteil. Wenn Du nicht in Großbritannien wohnst, kannst Du weder iPlayer noch ITVX oder All 4 schauen.

Nützliche Funktionen

  • Profile anlegen. Du kannst ein Land, einen Server und ein Protokoll für Deine Lieblings-Apps oder Websites auf Safari oder Mac zuweisen. Auf diese Weise hast Du schnellen Zugriff auf zuverlässige Verbindungen für Deine Aktivitäten.
  • Keine In-App-Werbung. Viele völlig kostenlose VPNs überwachen Deine Surf-Aktivitäten und bombardieren Dich mit nerviger und aufdringlicher "gezielter" In-App-Werbung. Mit Proton VPN siehst Du keine einzige solche Werbung.
  • Reaktionsfreudiger Kundenservice. Du hast zwar keinen 24/7 Live-Chat, aber es gibt ein Ticket-System mit einem kompetenten und freundlichen Kundenservice. Ich habe es getestet, indem ich mich mit Safari bei der Website angemeldet habe. Binnen 12 Stunden hatte ich eine Antwort. Viele kostenlose VPNs bieten nur eine FAQ, die Du durchsuchen kannst.
  • 100 % Open-Source. Anders als die meisten kostenlosen VPNs ist Proton quelloffen. Das bedeutet, dass jeder seinen Code überprüfen kann, um Fehler zu beheben und Verbesserungen vorzuschlagen.

4. Avira Phantom VPN – schütze alle Deine Apple-Geräte mit unbegrenzt vielen Verbindungen

Beste Funktion Deckt alle Deine Apple Produkte ohne Einschränkungen bei den Verbindungen ab.
Sicherheit Kostenloses Antivirus-Paket und schädliche Websites sowie Inhalte blockieren.
Kann zugreifen auf Nur lokale Websites (die kostenlose Version verbindet Dich mit dem nächsten Server).
Free Trial Kostenloses Paket für immer
App-Oberfläche für macOS auf Deutsch Nein
Kundenservice auf Deutsch Ja (Wissensdatenbank – E-Mail und telefonischen Kundenservice gibt es nur für Premium-Anwende)

Avira Phantom VPN bietet unbegrenzt viele Geräteverbindungen. Das ist sogar bei Premium-VPNs selten. Ich habe mein Macbook Pro, meinen iMac, meinen Mac Mini, mein iPhone und zwei iPads angeschlossen. Die Verbindungsqualität wurde dadurch nicht schlechter und ich konnte auf jedem Gerät YouTube-Clips mit Safari streamen.

Du bekommst Zugang zu Deinem nächstgelegenen Standort. Deswegen habe ich keine Überlastung der Server erlebt. Der Nachteil ist, dass Du keine geografisch beschränkten Inhalte entsperren kannst. In meinen Tests hatte ich von London (UK) solide 66,73 MBit/s, was allerdings 49 % unter meiner Grundgeschwindigkeit lag. Deswegen ist es eines der langsamere VPNs auf meiner Liste.

Screenshot showing the home screen and server list on Avira Phantom VPNDu musst dich nicht anmelden, um Avira Phantom VPN zu nutzen. Deswegen kannst Du es auf allen Deinen macOS- und iOS-Geräten verwenden

Jeder Server unterstützt Torrents und das ist bei einem komplett kostenlosen VPN für Mac selten. Das nützte mir nicht viel, da mein nächster Standort im Vereinigten Königreich liegt und dort beliebte Torrent-Seiten blockiert sind. Aber mit einem Torrent, das ich bereits auf meinem Mac hatte, konnte ich eine Datei via uTorrent Web auf Safari mit anständiger Geschwindigkeit herunterladen.

Du kannst Avira Phantom VPN ohne Registrierung benutzen, bekommst dann aber nur 500 MByte/Monat. Meldest Du Dich mit einer E-Mail-Adresse an, bekommst Du 1 GByte/Monat. Die kostenlose Version bietet keinen Notausschalter, obwohl es bei meinen Tests keinerlei Lecks gab. Ein kleines Datenschutzproblem ist, dass Avira in Deutschland ansässig ist und das Land zur 14-Eyes-Allianz gehört.

Nützliche Funktionen

  • Virenschutz. Avira Phantom VPN kann die Festplatte Deines Macs nach Viren durchsuchen und verdächtige Dateien in Quarantäne verbannen. Zudem schützt es Dich in Echtzeit vor allen Bedrohungen, auf die Du beim Surfen mit Safari stößt.
  • Müllreiniger. Mit Aviras Müllbereinigung habe ich mehr als sechs GByte Festplattenplatz freigemacht (für eine vollständige Bereinigung benötigst Du die Premium-Version).
  • Passwort-Manager. Alle Geräte in Deinem kostenlosen Tarif sind vom Passwort-Manager abgedeckt, sodass Du Safari auf unbegrenzt vielen Geräten nutzen kannst, ohne Passwörter zurücksetzen zu müssen.
  • DNS-Leckschutz. Der Leckschutz schützt alle Deine Daten automatisch auf Deinen macOS-, iOS- und iPad-Geräten.

5. hide.me – sehr sicher und für ein kostenloses Mac-VPN viele Funktionen

Beste Funktion Verschiedene Sicherheitseinstellungen zur Feinabstimmung Deines VPN-Schutzes.
Sicherheit Notausschalter, Leckschutz, Tarnmodus, keine Registrierung erforderlich.
Kann zugreifen auf Netflix US, YouTube, Spotify, Instagram
Free Trial Kostenloses Paket für immer
App-Oberfläche für macOS auf Deutsch Ja
Kundenservice auf Deutsch Ja (Chat mit automatischer Übersetzung)

Für ein völlig kostenloses Mac-VPN bietet hide.me eine ganze Reihe von Sicherheitsfunktionen. Stealth VPN ist eine Funktion, womit Du spezifizieren kannst, wie das VPN auf Dein Netzwerk und Deine Apps reagiert. Du kannst etwa Internet mit VPN verbinden wählen. Das schützt Dein gesamtes Netzwerk. Ansonsten gibt es noch Apps auf VPN limitieren,was Schwachstellen verhindert, da spezielle Apps nicht auf das Internet zugreifen können, wenn das VPN getrennt ist.

Screenshot showing the settings panel on hidemeBei hide.me bekommst du auch Split-Tunneling und Kundenservice. Das ist für ein komplett kostenloses VPN einzigartig.

Es bietet auch die Protokolle SSTP und SoftEther. Sie sind darauf ausgelegt, die große Firewall Chinas und andere strenge Firewalls zu umgehen. SoftEther ist zudem für Geschwindigkeiten optimiert. Ich habe es auf meinem MacBook Pro getestet und bekam 118,46 Mbit/s auf einem lokalen Server in Großbritannien. Das ist circa 11 % unter meiner Grundgeschwindigkeit. Dann stellte ich eine Verbindung in die USA her und war überrascht, dass die Geschwindigkeit mit 116,12 MBit/s nur marginal langsamer war.

Du bekommst 10 GByte Daten/Monat – das ist die höchste Erlaubnis, die von meinen VPNs in der Liste angeboten wird, die keine Registrierung erfordern. Außerdem gibt es 8 Standorte (USA Ost und West, Kanada, Großbritannien, Deutschland, Niederlande, Spanien, Frankreich). Das ist mehr als bei den meisten komplett kostenlosen VPNs.

Mit einem Premium-Konto hast Du Zugang zu Streaming-Servern in mehr als 15 Ländern. Du kannst aber auf keinen dieser Server kostenlos zugreifen. Ich konnte auf keine der großen Streaming-Plattformen zugreifen und mich nicht einmal bei Netflix anmelden. Das Streamen von YouTube-Videos funktionierte allerdings reibungslos. Außerdem unterstützt das kostenlose Paket P2P-Datenverkehr.

Nützliche Funktionen

  • Split-Tunneling. Damit kannst Du bestimmte Apps auswählen, die immer das VPN nutzen, etwa Safari. Das ist in Ländern mit strenger Internetzensur nützlich.
  • Erweiterungen für Chrome und Firefox. Sie sind ebenfalls komplett kostenlos und Du kannst sie mit einem Klick zu Deinem Browser hinzufügen. Sie sind benutzerfreundlich und bequem.
  • 24/7 Live-Kundenservice. Selbst einige kostenpflichtige VPNs bieten keinen 24/7 Live-Kundenservice. Bei hide.me steht Dir (auch als kostenloser Nutzer) jederzeit jemand im Live-Chat zur Seite.
  • Hauptsitz in Malaysia. Der Hauptsitz liegt außerhalb der 5/9/14 Eyes-Allianzen.

6. Hotspot Shield – proprietäres Hydra-Protokoll für hohe Geschwindigkeiten mit Safari und Mac

Beste Funktion Das exklusive Hydra-Protokoll ist auf Geschwindigkeit, geringe Latenz und Sicherheit ausgelegt.
Sicherheit Integrierter Malware-Schutz, Notausschalter, DNS/IP-Leckschutz
Kann zugreifen auf Netflix USA, iPlayer, ITVX, All 4, YouTube, Spotify, Instagram
Free Trial Kostenloses Paket für immer
App-Oberfläche für macOS auf Deutsch Nein
Kundenservice auf Deutsch E-Mail (Kontaktformular, das über den FAQ-Bereich zugänglich ist)

Das exklusive Hydra-Protokoll ist ein Kompromiss zwischen Sicherheit und Geschwindigkeit. Während meiner Tests bot mir Hydra eine etwas bessere Latenz und 2 % höhere Geschwindigkeiten als WireGuard. Das Protokoll lässt sich auch schwieriger erkennen, wodurch es Firewalls umgehen und in China funktionieren kann. Andererseits eignet sich IKEv2 hervorragend für iOS-Geräte, da es unterwegs zwischen verschiedenen Datenquellen wechseln kann.

Screenshot showing Hotspot Shield connected to a UK server and streaming a show on SafariEin kostenloses Konto bietet Dir Zugriff auf zwei für Geschwindigkeit optimierte Protokolle – Hydra und WireGuard

Wie Proton VPN, bietet auch Hotspot Shield monatlich unbegrenzt viele Daten kostenlos. Das ist toll, wenn Du wie ich oft wahllos in YouTube-Videos stöberst. Ich musste mir nie Sorgen machen, dass ich wegen Datenlimits getrennt werde.

Das kostenlose Paket für Mac enthält Server an vier Standorten (New York, Los Angeles, das Vereinigte Königreich und Singapur). Ich habe mich mit dem Vereinigten Königreich verbunden und konnte auf iPlayer, ITVX und All 4 zugreifen. Die Geschwindigkeit betrug dabei 119,59 MBit/s (6 % unter meiner Grundgeschwindigkeit), die mit einigen Premium-VPNs mithalten kann. Von LA aus erreichte ich beeindruckende 115,63 Mbit/s und konnte auf Netflix US zugreifen.

Hotspot Shield hat seinen Sitz in den USA, also im Zuständigkeitsbereich der 5-Eyes. Das Unternehmen gibt auch zu, dass es anonyme Protokolle der Daten- und Gerätenutzung speichert. Ein kostenloses Konto gestattet eine Verbindung und Hotspot Shield finanziert seine kostenlosen Konten mit Werbung (die etwas nervig ist).

Nützliche Funktionen

  • Keine Registrierung notwendig. Du musst weder Deine E-Mail-Adresse angeben noch ein Konto registrieren.
  • Split-Tunneling. Aktiviere oder umgehe einzelne Websites. Das fand ich etwas praktischer als bei hide.me, weil ich Safari nicht einfach als VPN-Browser zuweisen konnte.
  • Kundenservice via FAQ und E-Mail. Nützlicher Kundenservice via E-Mail gibt es dank einer automatischen Übersetzung auf Deutsch. Du musst Dich aber durch die FAQ klicken, bevor Du Zugriff darauf bekommst.
  • Ideal für Spiele auf nahegelegenen Servern. Das proprietäre Hydra-Protokoll wurde mit Blick auf Sicherheit, Geschwindigkeit und niedrige Latenzzeiten entwickelt. Aus dem Vereinigten Königreich hatte ich einen Ping von 22 ms, aber aus New York waren es 163 ms. Das ist für Spiele etwas träge (unter 100 ms ist empfohlen).

7. TunnelBear – eine skurille App, die für Neulinge einfach und spaßig ist

Beste Funktion Die bärenbasierte App ist benutzerfreundlich und macht auch Anfängern Spaß.
Sicherheit Verschlüsselung mit AES 256-Bit, ein Notausschalter, IP- und DNS-Leckschutz
Kann zugreifen auf Netflix USA, ITVX, All 4, YouTube, Spotify, Instagram
Free Trial Kostenloses Paket für immer
App-Oberfläche für macOS auf Deutsch Nein
Kundenservice auf Deutsch Nein

Mit der Mac-App von TunnelBear ist die VPN-Nutzung einfach. Die Serverstandorte werden auf einer animierten Karte angezeigt. Klickst Du auf einen Standort, gräbt ein animierter Bär von Deinem aktuellen Standort aus einen Tunnel zu Deinem Ziel. Die Auswahl ist groß, denn mit einem kostenlosen Konto bekommst Du Zugriff auf alle 47 Standorte (inklusive Deutschland, Österreich und Schweiz).

Screenshot showing the TunnelBear app and the animated bear tunneling to a location in the USDu kannst auch das Dropdown-Menü neben der Schaltfläche "Verbinden" benutzen, um aus TunnelBears 47 Standorten zu wählen.

Die Geschwindigkeiten auf Servern in der Nähe sind beeindruckend. Als ich mich mit London (Großbritannien) verbunden hatte, bekam ich 118,93 Mbit/s. Das ist nur 8 % unter meiner Grundgeschwindigkeit. New York (USA) war logischerweise langsamer – 75,11 MBit/s. Es war aber dennoch schnell genug, um in Ultra HD zu streamen. Wie bei Hotspot Shield konnte ich mit Safari auf Netflix USA, iPlayer und ITVX zugreifen.

Es bietet 2 GByte an Daten pro Monat. Das reicht aus, um ein paar Filme in HD-Qualität zu schauen. Im Vergleich zu anderen kostenlosen VPNs ist das nicht viel. Es ist aber genug, um das VPN für den Download einer großen Torrent-Datei oder ein paar Wochen einfaches Surfen zu benutzen.

TunnelBear hat seinen Hauptsitz in Kanada und das gehört zur 5-Eyes-Allianz. Es ist aber immer noch sicherer als die meisten kostenlosen Mac-VPNs. Das Unternehmen wird jährlich auf Sicherheit geprüft und veröffentlicht regelmäßig Transparenzberichte. Außerdem hat TunnelBear mehr als 20.000 Premium-Konten an gemeinnützige Organisationenionen wie Aktivisten und Demonstranten verschenkt. Das unterstreicht seine Integrität als Unternehmen.

Nützliche Funktionen

  • GhostBear. Tarnt Deine VPN-Verbindung als normalen Internetverkehr, um Firewalls und die Zensur in Ländern wie China zu umgehen.
  • VigilantBear. Dieser Notausschalter sorgt dafür, dass es keine Lecks gibt, sollte die Verbindung auf Deinem Mac getrennt werden.
  • Automatische Verbindung. Verbindet sich beim Start mit dem VPN, damit Dein Surfen immer privat bleibt.
  • TCP überschreiben. Etwas langsamer, aber zuverlässiger, wenn Deine Verbindung instabil ist (nicht für iOS oder iPad verfügbar).

Schnelle Vergleichstabelle: die besten kostenlosen VPNs für Mac (und Safari)

Ich kann mit gutem Gewissen sagen, dass die Nutzung aller VPNs auf dieser Liste sicher ist. Abgesehen von der Sicherheit und dem Schutz der Privatsphäre bietet jedes VPN diverse Funktionen, die darüber entscheiden können, wie gut es bei bestimmten Aktivitäten funktioniert.

Für Daten-intensive Aktivitäten wie Streaming, Downloads und Spiele sind VPNs mit hohen Geschwindigkeiten und unbegrenzt vielen Daten am besten geeignet. Für die Freigabe der Daten ist ein größeres Server-Netzwerk nützlich. Für mehr Privatsphäre solltest Du nach einem kostenlosen VPN suchen, bei dem Du Dich nicht anmelden musst.

Auch wenn die ersten beiden VPNs nicht komplett kostenlos sind, werden sie von Geld-Zurück-Garantien unterstützt. Deshalb bekommst Du Zugang zu ihren voll funktionsfähigen Mac/iOS-Apps, während die anderen kostenlosen Optionen Einschränkungen haben.

TunnelBearKomplett kostenlosSchnell2 GByteCatalina 10.15+iOS 12+47JaJa

Kostenloses Paket oder Geld-Zurück-Garantie? Geschwindigkeiten Monatliches Datenlimit macOS-Kompatibilität iOS-Kompatibilität # an Ländern mit Servern Kostenlose Erweiterung für Chrome / Firefox? Anmeldung erforderlich? Funktioniert in China?
🥇ExpressVPN 30-tägige Geld-Zurück-Garantie Extrem schnell Unbegrenzt High Sierra 10.13+ iOS 12+ 105 Nein Ja Ja
🥈CyberGhost 45-tägige Geld-Zurück-Garantie Sehr schnell Unbegrenzt High Sierra 10.13+ iOS 13+ 100 Ja, mit Limits Ja Nein
🥉Proton VPN Komplett kostenlos Schnell Unbegrenzt Sierra 10.12+ iOS 14+ 3 Nein Ja Nein
Avira Phantom VPN Komplett kostenlos Durchschnitt 500 MByte High Sierra 10.13+ iOS 12+ 1 Ja, mit Limits Nein Nein
hide.me Komplett kostenlos Schnell 10 GByte Catalina 10.15+ 7 Ja, mit Limits Nein Ja
Hotspot Shield Komplett kostenlos Sehr schnell Unbegrenzt Sierra 10.12+ iOS 13+ 3 Nein Nein Ja
TunnelBear Komplett kostenlos Schnell 2 GByte Catalina 10.15+ iOS 12+ 47 Ja Ja Ja

Teste ExpressVPN risikofrei >>

Tipps, wie man das beste kostenlose Mac-VPN wählt

Hier sind die wichtigsten Faktoren, die ich bei der Rangliste der besten kostenlosen Mac-VPNs berücksichtigt habe:

  • Wirklich kostenlos. Ich habe sichergestellt, dass jedes VPN auf meiner Liste entweder 100 % kostenlos ist oder eine zuverlässige und legitime Geld-Zurück-Garantie bietet.
  • Benutzerfreundliche Mac-Apps. Alle VPNs auf meiner Liste haben native Apps für macOS, iOS und iPad und sind vollständig mit Safari kompatibel. Sie lassen sich benutzerfreundlich auf dem Desktop-Mac, MacBook, iMac, Mac Mini und iPhone installieren und benutzen.
  • Starke Sicherheit und Datenschutz. Alle kostenlosen VPNs auf dieser Liste verfügen über eine Verschlüsselung mit AES 256-Bit und einen IP/DNS-Leck-Schutz, um deine Online-Aktivitäten anonym zu halten (einige kostenlose VPNs tun das nicht). Ich habe auch die Datenschutzrichtlinien der einzelnen VPNs überprüft und nachgeschaut, welche Daten (wenn überhaupt) von den einzelnen VPNs gesammelt werden.
  • Gute Geschwindigkeiten und genügend Daten. Die meisten kostenlosen VPNs für Mac limitieren einen oder beide dieser Faktoren. Ich habe die Geschwindigkeiten und Datenbeschränkungen der einzelnen VPNs getestet, damit Du das Angebot auswählen kannst, das am besten zu Dir passt.
  • Möglichkeiten zum Entsperren. Ich habe jedes kostenlose VPN für Mac mit verschiedenen Streaming-Plattformen getestet und sichergestellt, dass sie zumindest auf ein paar beliebte Plattformen zugreifen können. Ich habe auch kostenlose VPNs integriert, die Torrents unterstützen. Das machen nämlich nicht alle.
  • Kundenservice. Ich habe sichergestellt, dass jedes kostenlose Mac-VPN eine Kundenservice via E-Mail oder eine durchsuchbare FAQ anbietet. Ein 24/7 Live-Chat-Kundenservice ist praktisch, aber das bieten normalerweise nur kostenpflichtige VPNs.

Andere kostenlose Mac-VPNs

Ein paar andere von uns getestete kostenlose Mac-VPNs, waren anständig. Allerdings haben sie es nicht an die Spitze unserer Liste geschafft. Dennoch sind hier einige kostenlose Alternativen, die Du in Betracht ziehen solltest:

  • Kaspersky Secure Connection – bei diesem kostenlosen Mac-VPN kannst Du unbegrenzt viele Geräten verbinden und es gibt einige Sicherheitsfunktionen. Das sind etwa ein automatischer WLAN-Schutz sowie ein Malware-Blocker. Obwohl Du keinen Notausschalter hast, kannst Du Dich nur mit dem nächstgelegenen Server verbinden und Deine Datenmenge ist auf 500 MByte pro Monat begrenzt.
  • Speedify – mit diesem kostenlosen VPN erhältst du 2 GByte Datenvolumen und Zugriff auf 5 Geräte gleichzeitig. Dir steht das gesamte Server-Netzwerk auf Deinem Mac zur Verfügung. Es funktioniert aber mit keiner der großen Streaming-Plattformen und verlangsamt die Geschwindigkeit erheblich (trotz seiner Behauptungen). Ferner werden einige Nutzerdaten gespeichert und es gibt außerdem keinen Notausschalter.
  • OperaVPN – damit hast Du unbegrenzte viele Daten, Server in drei Regionen (Amerika, Europa und Asien) und Du bekommst einen Werbeblocker. Der Nachteil ist, dass der Dienst in den Opera Browser integriert ist, sodass Du ihn nur mit dem Browser auf Deinem Mac nutzen kannst. Außerdem gibt es keinen Notausschalter. Du hast auch keine Möglichkeit, einen bestimmten Server in den entsprechenden Regionen auszuwählen.

Experten-Tipp: Die meisten kostenlosen Mac-VPNs sind unsicher.

Verwendest Du ein kostenloses Mac-VPN verwendest, das kein Produkt eines kostenpflichtigen Dienstes ist, bist normalerweise Du das "Produkt". VPN-Anbieter müssen irgendwie Geld verdienen und tun das mit verschiedenen hinterhältigen Techniken. Hier sind einige der Gefahren, die beim Herunterladen von zufälligen, ungetesteten VPNs lauern:

  • Sie protokollieren Deine Daten und verkaufen sie an Dritte. Die meisten kostenlosen VPNs, die das tun, lügen ihre Kunden nicht einmal an. Sowohl VPNBook als auch BetternetVPN geben in ihren Datenschutzrichtlinien zu, dass sie Nutzerdaten protokollieren. Zu den gesammelten Daten gehören die von Dir besuchten Websites, die Zeit und Dauer Deiner Sitzungen, Dein Gerätemodell und das Betriebssystem sowie die Größe Deines Bildschirms.
  • Sie bombardieren Dich mit lästiger Werbung. Deine Daten werden nicht nur an "Partner-Unternehmen und relevante Dritte" verkauft, sondern können auch genutzt werden, um Dir endlos "gezielte" Werbung zu zeigen, die auf Deinen Browser-Verlauf abgestimmt ist.
  • Deren Sicherheit ist kompromittiert und sie haben schwache Verschlüsselung. Bei kostenlosen Mac-VPNs fehlen oft grundlegende Sicherheitsfunktionen wie ein Notausschalter und ein Schutz vor IP/DNS-Lecks. Viele verraten Deine echte IP-Adresse und einige verschlüsseln Deine Daten überhaupt nicht.
  • Sie können Deinen Mac mit schädlichen Viren und Malware infizieren. Das kann Dich im Laufe der Zeit sehr viel kosten. Vielleicht merkst Du gar nicht, dass Dein toller Mac infiziert ist, bis die Anwendungen langsamer werden, einfrieren und abstürzen.

Die Realität sieht so aus, dass die meisten kostenlosen Mac-VPNs mit dubiosen Methoden Geld mit Dir verdienen. Deine Apple-Produkte und persönlichen Daten sind zu wertvoll, um den Download eines zwielichtigen, kostenlosen Mac-VPNs zu riskieren. Die völlig kostenlosen VPNs auf meiner Liste haben zwar Einschränkungen, aber damit ist zumindest Safari sicher, weil sie von den zahlenden Abonnenten der VPNs subventioniert werden.

Kostenlose VPNs, die man meiden sollte

Im Gegensatz zu den kostenlosen VPNs für Mac auf meiner Liste, ist die Nutzung der nachfolgenden VPNs gefährlich. Sie können Deine Daten mit Dritten teilen oder Malware und Viren enthalten.
Die folgenden kostenlosen Mac VPNs sind nicht sicher und Du solltest sie meiden:

  • Hola: Hola ist kein VPN, sondern ein Peer-to-Peer-Netzwerk. Das bedeutet, dass Du ein Netzwerk mit allen Nutzern teilst und somit für die Online-Aktivitäten aller verantwortlich bist.
  • VPNBook: Speichert Protokolle und infiziert Dein Gerät mit Malware.
  • VPN Gate: Von Freiwilligen betrieben und speicher Nutzer-Protokolle.
  • SuperVPN: Mit Malware verseucht.
  • TurboVPN: Lädt Malware auf Dein Gerät herunter.
  • BetternetVPN: Speichert Protokolle, um gezielte Werbung zu zeigen.
  • GOVPN: Leckt Deine IP sowie DNS-Daten und hat Malware in seiner App integriert.

Schnellanleitung: Wie Du mit Deinem kostenlosen Mac-VPN in drei einfachen Schritten loslegst

  1. Lade ein VPN herunter. Ich empfehle ExpressVPN. Es bietet hohe Geschwindigkeiten, unbegrenzt viele Daten und Unterstützung für P2P. Zudem kannst Du ExpressVPN 30 Tage risikofrei testen.
  2. Verbinde Dich mit einem Server. Die Server in der Nähe sind normalerweise am schnellsten, aber das gesamte Netzwerk ist zuverlässig, wenn es darum geht, globale Inhalte zu entsperren.
  3. Lege mit dem Surfen los. Deine Daten sind jetzt auf Deinen macOS- und iOS-Geräten verborgen und Dein Surfen ist mit Safari und allen anderen von Dir benutzten Apps geschützt.

Teste ExpressVPN risikofrei >>

FAQ zu kostenlosen VPNs für Mac und Safari

Gibt es eine kostenlose VPN-Browser-Erweiterung für Safari?

Nein, Apples strenge Richtlinien machen es den VPNs schwer, eine Safari-Erweiterung anzubieten. Eine bessere Option ist, ein komplettes VPN zu nutzen, Es schützt Dein gesamtes Gerät, einschließlich Deiner Safari-Browser-Sitzungen. Die meisten VPN-Browser-Erweiterungen sind nur Proxys. Sie ändern Deinen virtuellen Standort in Deinem Browser, verschlüsseln Deine Daten aber nicht. Ein komplettes VPN verschlüsselt die Daten, damit sich Deine Surf-Aktivitäten nicht so leicht zurückverfolgen lassen.

Ich rate Dir zudem, ein privates Safari-Fenster zu verwenden. Das sorgt für zusätzliche Sicherheit. Damit wird das Tracking von Daten verhindert und Du wirst bei Konten abgemeldet, die Deine Daten verfolgen. Safari bietet zudem zusätzliche Funktionen zum Schutz der Privatsphäre, die Du aktivieren kannst. Das sind unter anderem Verhinderung von Cross-Site-Tracking, das Blockieren von Cookies und das Verbergen von IP-Adressen.

Was ist das beste kostenlose VPN für Mac, um Netflix zu schauen?

Ich kann eigentlich keine kostenlosen VPNs für Netflix empfehlen. Kostenlose VPNs funktionieren oft nicht mit Netflix und selbst wenn sie es tun, haben sie zu viele Limits, um damit zuverlässig zu streamen. Eine bessere Option ist ein günstiges Premium-VPN mit einer Geld-Zurück-Garantie, das für Netflix-Streaming zuverlässig ist. Premium-VPNs bieten unbegrenzt viele Daten und Zugriff zu einem globalen Server-Netzwerk. Damit ist uneingeschränktes Netflix-Streaming auf Deinem Mac, iPhone oder iPad möglich.

Bevorzugst Du allerdings ein komplett kostenloses VPN, dann gibt es einige auf dieser Liste, die mit verschiedenen Netflix-Bibliotheken funktioneren. Neben den Funktionen zum Entsperren ist es auch wichtig, dass das VPN unbegrenzt viele Daten zur Verfügung stellt (oder zumindest genug, um die von Dir gewünschten Sendungen zu sehen). Zum Vergleich: Ein VPN mit einer Datenobergrenze von 10 GByte ermöglicht Dir etwa 5 Stunden Streaming in HD.

Kann ich ein kostenloses VPN für Mac ohne Registrierung bekommen?

Ja. Bei einigen VPNs ist keine Anmeldung oder Registrierung notwendig. Du benötigst zwar eine E-Mail-Adresse und eine Kreditkarte, um ein Premium-VPN mit einer kostenlosen Testversion zu nutzen, aber Deine Daten werden mit Sicherheit auf Banken-Niveau geschützt und sind somit absolut sicher. Du kannst Dich sogar mit einer temporären E-Mail-Adresse registrieren, um Deine Privatsphäre zu schützen.

Sind kostenlose Mac-VPNs sicher?

Es kommt darauf an, viele sind es nicht. Aber alle kostenlosen Mac-VPNs auf dieser Liste sind sicher. Sie bieten die notwendigen Sicherheits- und Datenschutzmaßnahmen, um zu garantieren, dass Deine Daten geschützt sind. Dazu gehören Verschlüsselung nach Militärstandard, seriöse Protokolle und Schutz vor Datenlecks. Ferner speichert keiner der Dienste Deine persönlichen Daten.

Das sind lediglich die Mindestanforderungen, die ein VPN haben sollte, um Deinen Mac und alle Daten zu schützen, die sich darauf befinden. Hat Sicherheit oberste Priorität für Dich, lohnt sich ein Upgrade auf ein Premium-VPN mit erweiterten Funktionen. Damit sind ein Notausschalter, eine geprüfte Keine-Logs-Richtlinie und einer Art Malware-Schutz gemeint. Die zwei besten VPNs bieten diese Funktionen und mehr.

Wird ein kostenloses Mac-VPN auch auf meinen anderen Geräten funktionieren?

Ja, aber Du musst Dich vielleicht abmelden, bevor Du ein anderes Gerät benutzt. Du kannst jedes VPN hier auf verschiedenen Geräten nutzen. Musst Du für das VPN kein Konto erstellen, kannst Du es normalerweise auf so vielen Geräten gleichzeitig nutzen, wie Du möchtest. Musst Du Dich anmelden, sind die Geräteverbindungen normalerweise auf jeweils ein Gerät beschränkt.

Funktionieren irgendwelche kostenlosen Mac-VPNs in China?

Kostenlose VPNs funktionieren selten in China, aber ich habe einige gefunden. Damit ein VPN in China funktioniert, benötigt es starke Sicherheitsfunktionen und hohe Geschwindigkeiten. Die Verschleierung der Server wird von einigen der kostenlosen Mac-VPNs auf dieser Liste zur Verfügung gestellt. Dank dieser Sicherheitsfunktion kann das VPN strenge Firewalls umgehen und damit funktioniert es in Ländern mit strenger Zensur wie China. Zudem bietet es einen zusätzlichen Schutz vor neugierigen Augen, die Deine Online-Aktivitäten ausspionieren.

Hinzu kommt, dass die große Firewall die Geschwindigkeit von Websites außerhalb des Landes ohnehin schon limitiert. Dein kostenloses Mac-VPN sollte also schnell genug sein, um zu starke Geschwindigkeitsverluste zu verhindern. Andernfalls wird es schwierig, überhaupt zu surfen.

Wis sehr wird ein kostenloses VPN die Geschwindigkeiten meines Macs beeinflussen?

Das kommt darauf an. Ein für Geschwindigkeit optimiertes VPN hält Deinen Geschwindigkeitsverlust minimal. Es kann also sein, dass die Geschwindigkeit nur 5 bis 25 % unter Deiner Grundgeschwindigkeit liegt. Allerdings sind die Geschwindigkeiten bei einigen kostenlosen Mac-VPNs stark eingeschränkt (ich habe schon bis zu 90 % Reduzierung gesehen!).

Kostenlose VPNs limitieren oft absichtlich die Geschwindigkeit, um eine Überlastung der Server zu verhindern. Damit sollen die Nutzer zu einem Upgrade auf ein Premium-Abonnement bewegt werden. Sie bieten normalerweise nur ein bis fünf Standorte, was zu Geschwindigkeitseinbußen aufgrund der Server-Überlastung führt. Auch bei weit entfernten Server-Standorten musst Du mit langsameren Geschwindigkeiten rechnen. Das schnellste komplett kostenlose VPN ist Hotspot Shield. Die lokale Geschwindigkeit lag 6 % unter meiner Grundgeschwindigkeit und die Geschwindigkeit in den USA nur 8 % darunter.

Hat Apple ein integriertes VPN?

Nein, Apple hat kein integriertes VPN für macOS-Produkte. Um Macs VPN-Schnittstelle zu nutzen, benötigst Du dennoch ein VPN-Abonnement, das IKEv2- oder L2TP-Konfigurationsdateien zur Verfügung stellt, etwa ExpressVPN. Die meisten kostenlosen VPNs bieten das jedoch nicht an. Zudem hast Du nur begrenzte Optionen, wenn Du ein VPN mit dieser Methode verbindest. Du installierst besser die native Mac-App eines VPNs, damit Du alle Funktionen nutzen kannst – von den Sicherheitseinstellungen bis zum Standort, mit dem Du Dich verbindest.

Allerdings bietet iCloud eine private Vermittlung für Safari (nur). Das ist allerdings nur eine Proxy-Verbindung und dazu noch eine langsame. Sie ändert weder Deinen virtuellen Standort noch verschlüsselt sie Deinen Datenverkehr oder hilft Dir, geografische Sperren zu überwinden. Die Funktion ist also nicht so sicher und vorteilhaft wie ein VPN.

Warum benötige ich ein VPN für Mac?

Ein kostenloses Mac-VPN bietet verschiedene Vorteile, sowohl für die Sicherheit als auch für die Unterhaltung. In Ländern der 5-Eyes-Allianz (UK, USA, Kanada, Australien, Neuseeland) müssen ISPs Deine Surf-Daten überwachen und mit den Regierungen teilen. Ein zuverlässiges kostenloses VPN verschlüsselt die Daten Deines Macs und verbirgt seine IP-Adresse. Es schützt Dein Surfen mit Safari vor ISPs, staatlicher Überwachung und Hackern.

Es verbessert auch die Sicherheit in öffentlichen WLANs. Das ist insbesondere bei offenen Netzwerken wichtig. Ein VPN mit einem Malware-Blocker schützt Dich vor schädlichen Inhalten. Zudem gewähren seriöse VPNs Zugang zu geografisch eingeschränkten Inhalten auf dem Mac. Das ist besonders praktisch, wenn Du viel auf Reisen bist und auf Deine gewohnten Streaming-Dienste zugreifen möchtest.

Erhalte das beste kostenlose VPN für Mac und Safari

Alle komplett kostenlosen VPNs limitieren Dich auf irgendeine Art und Weise. Es gibt aber VPNs auf meiner Liste, die verschiedene Funktionen anbieten, inklusive starke Sicherheit, hohe Geschwindigkeiten, gutes Entsperren und Unterstützung für Torrents. Die meisten völlig kostenlosen Dienste bieten nicht alle der oben genannten Optionen. Du kannst aber dennoch eines für jede bestimmte Aktivität finden. Deshalb habe ich ein paar Premium-Dienste in meine Liste aufgenommen, damit Du einen Vergleich hast.

Für das umfassendste Mac-Erlebnis empfehle ich ExpressVPN. Es bietet alles oben aufgeführte, plus unbegrenzt viele Daten und Geschwindigkeit. Zudem läuft es auf nativer Apple-Hardware. Es ist zwar nicht 100 % kostenlos, aber Du kannst ExpressVPN risikofrei testen, weil es eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie bietet. Ist es für Dich nicht ideal, kannst Du schnell und einfach eine Rückerstattung beantragen.

Die besten VPNs für Mac (und Safari), die eine Geld-Zurück-Garantie bieten, sind …

Rang
Anbieter
Unsere Bewertung
Rabatt
Anbieter
1
medal
9.9 /10
9.9 Unsere Bewertung
Spare 49%!
2
9.7 /10
9.7 Unsere Bewertung
Spare 84%!
3
9.5 /10
9.5 Unsere Bewertung
Spare 50%!
4
9.4 /10
9.4 Unsere Bewertung
Spare 42%!
5
9.3 /10
9.3 Unsere Bewertung
Spare 74%!
Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen ExpressVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 49%.

ExpressVPN besuchen

Wir prüfen die Anbieter auf der Grundlage strenger Tests und Nachforschungen, berücksichtigen aber auch Dein Feedback und unsere Partnerprovisionen mit den Anbietern. Einige Anbieter gehören zu unserer Muttergesellschaft.
Mehr erfahren
vpnMentor wurde 2014 als unabhängige Seite gegründet. Sie testet VPN-Dienste testet und berichtet über Datenschutzthemen. Heute hilft unser Team aus Hunderten von Cybersicherheits-Experten, Autoren und Redakteuren den Lesern weiterhin dabei, für ihre Online-Freiheit zu kämpfen. Dies geschieht in Partnerschaft mit Kape Technologies PLC. Das Unternehmen besitzt auch folgende Produkte: ExpressVPN, CyberGhost sowie Private Internet Access, die auf dieser Website bewertet werden können. Wir gehen davon aus, dass die auf vpnMentor veröffentlichten Bewertungen zum Zeitpunkt des jeweiligen Artikels zutreffend sind und nach unseren strengen Bewertungsstandards verfasst wurden. Dabei steht der unabhängige, professionelle und ehrliche Tests des Rezensenten im Vordergrund, wobei die technischen Fähigkeiten und Qualitäten des Produkts zusammen mit seinem kommerziellen Mehrwert für die Nutzer berücksichtigt werden. Die von uns veröffentlichten Ranglisten und Bewertungen können auch die oben erwähnten gemeinsamen Eigentumsrechte und die Partner-Provisionen berücksichtigen, die wir für Käufe über Links auf unserer Website erhalten. Wir überprüfen nicht alle VPN-Anbieter und nehmen an, dass die Informationen zum Zeitpunkt des Verfassens des jeweiligen Artikels korrekt sind.

Über den Autor

James ist ein glühender Verfechter der Redefreiheit und prangert jegliche Art der Zensur an. Er glaubt, dass jeder das Recht hat, seine Online-Privatsphäre zu schützen und sich der Datenverfolgung zu entziehen. Er hat schon für einige Unternehmen im Bereich Cybersecurity gearbeitet - einschließlich der Wartung von E-Commerce-Shops, SaaS und MFA.

Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
von 10 - Bewertet von Nutzern
Vielen Dank für Dein Feedback.