Top 8 WIRKLICH kostenfreie VPNs für Europa 2020

Inhaltsverzeichnis

Ich habe 33 kostenfreie VPNs getestet, aber nur 8 gefunden, die in Europa funktionieren. Ich stelle auch zwei Premium-VPNs vor, die Du kostenfrei ausprobieren darfst.

Willst Du auf zensierte und geografisch gesperrte Inhalte in Europa zugreifen und kein Vermögen für ein Premium-VPN ausgeben? Das verstehe ich. Deswegen habe ich eine Liste mit den top kostenfreien VPNs für Europa zusammengestellt.

Kein „kostenfreies VPN“ ist auch 100 % frei. Die meisten limitieren Deine Bandbreite und Deine Daten. Einige wurden sogar erwischt, dass sie Malware auf den Geräten der Anwender installiert und die Surf-Aktivitäten protokolliert haben.

Aus diesem Grund rate ich dringen zu einer Premium-Variante wie zum Beispiel NordVPN. Damit kannst Du die meisten populäre Streaming-Services aus Europa entsperren, inklusive Netflix USA. NordVPN bietet eine 30-tägige Geld-Zurück-Garantie. Deswegen kannst Du die Funktionen von zu Hause aus risikofrei testen.

Die meisten kostenfreien VPNs sind ein Sicherheitsrisiko, aber es gibt einige, die sicher sind. Ich habe 33 kostenfreie VPNs getestet, um die acht besten Services für Europa zu finden.

Beste, kostenfreie VPNs für Europa – Schnellanleitung

  1. NordVPN: Unbegrenzt Daten, für P2P optimierte Server, hohe Geschwindigkeiten und Server in über 59 Ländern. Du kannst es risikofrei mit der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie testen.
  2. TunnelBear: Hochgeschwindigkeits-Server in über 22 Ländern, fortschrittliche Sicherheitsfunktionen und 500 MByte an Daten pro Monat. Das reicht für Deine E-Mails und zum Teil für soziale Medien. Für Streaming ist es aber zu wenig.
  3. PrivateVPN: Sicheres VPN mit 256-Bit-Verschlüsselung, Schutz vor IPv6-Lecks und es kann Netflix USA entsperren. Du kannst die Funktionen mit einer 7-tägigen Testversion ausprobieren.
  4. OperaVPN: Kostenfreies VPN, das im Browser integriert ist. Daten und Bandbreite sind unbegrenzt, aber Du kannst es nur innerhalb des Opera-Browsers benutzen.
  5. VPNBook: Unbegrenzt Daten und Bandbreite, aber Du musst OpenVPN manuell konfigurieren.

Wo ist der Haken bei kostenfreien VPNs?

Kostenfreie VPNs können Dich teurer zu stehen kommen als ein Abonnement eines Premium-VPNs.

Die Anbieter meiner Liste sind sicher, aber die meisten kostenfreien VPNs bieten nicht die gleichen Sicherheitsfunktionen. Lies weiter und erfahre mehr über die Risiken eines kostenfreien VPNs.

Sicherheit

Ein sicheres VPN zu entwickeln, erstellen und warten, ist teuer. Deswegen machen kostenfreie Services meist Abstriche bei den Sicherheitsfunktionen. Viele kostenfreie VPNs decken die Betriebskosten, indem sie Deine Daten an Dritte verkaufen, die sie zu Werbezwecken verarbeiten.

Einige kostenfreie VPNs wurden sogar dabei erwischt, schädliche Software auf die Geräte der Anwender zu installieren, um Informationen über das Surf-Verhalten zu sammeln.

Datenschutzrichtlinien sind bei kostenfreien Services Glückssache. Vertrauenswürdige VPNs wie die in dieser Liste stellen detaillierte Informationen zur Verfügung, welche Daten sie genau sammeln. Andere wiederum winden sich etwas bei der Wortwahl in den Datenschutzrichtlinien. Sie wollen Dich austricksen, damit Du Deine persönlichen Daten unbewusst zur Verfügung stellst.

Schätzt Du Deine Privatsphäre, dann ist ein Premium-Anbieter Deine beste Option. Nur gut etablierte, sichere VPNs bieten die gewünschte Anonymität und Sicherheit.

Einschränkungen

Kostenfreie VPNs betreiben weniger Server und die meisten haben überhaupt keine Server in Europa. Verbindest Du Dich mit einem Server, der sich nicht in Deinem Land befindet, dann wird Deine Geschwindigkeit langsamer. Ebenso wird Zugriff auf lokale Inhalte gesperrt.

Die meiste freien Server schränken außerdem Deine Bandbreite, Geschwindigkeit und Daten ein.

Premium-VPNs betreiben globale Server-Netzwerke und die meisten haben mehrere Server in Europa. Sie limitieren weder Geschwindigkeit noch Daten.

Kompatibilität

Die meisten kostenfreien VPNs bieten lediglich Apps für Notebooks und Desktops. Normalerweise sind sie nicht zu Telefonen, Tablets oder Routern kompatibel. Sie limitieren oftmals auf nur eine Verbindung pro Konto. Hast Du also mehrere Geräte, dann musst Du vielleicht verschiedene kostenfreie VPNs herunterladen, um alle zu schützen.

Premium-Services wie zum Beispiel NordVPN oder ExpressVPN bieten für alle populären Betriebssysteme Apps und auch für Router sowie Smart TVs. Sie gestatten mehrere gleichzeitige Verbindungen und Du kannst alle Deine Geräte mit nur einem Konto schützen.

Die bestenkostenfreien VPNs für Europa (2020 aktualisiert)

1. NordVPN – Keine Traffic-Limits und P2P-optimierte Server

nordvpndevices_optimized

  • 30-tägige Geld-Zurück-Garantie
  • Bis zu sechs Geräte gleichzeitig nutzen
  • Über 5100 Server in 59 Ländern
  • Schutz vor DNS- und IPv6-Lecks
  • Funktioniert mit: Netflix US, HBO GO, Hulu, Amazon Prime Video, BBC iPlayer, SlingTV, Showtime
  • Kompatibel zu: Windows, macOS, Chrome OS, Linux, Android, Blackberry, Raspberry PI, Windows Phone, iOS, Chrome, Firefox, Opera, Routers, Android Smart TV, Amazon Fire TV, Xiaomi Mi Box, Anonabox, Nvidia Shield

NordVPN ist ein Premium-Anbieter, aber ich empfehle ihn trotzdem, weil er eine unglaubliche 30-tägig, risikofreie Geld-Zurück-Garantie bietet. Einen Monat lang hast Du uneingeschränkten Zugriff auf alle Funktionen und das reicht, um das Produkt ausgiebig zu testen, während Du Dich im Urlaub befindest.

Verschlüsselung nach Militär-Standard, eine Keine-Logs-Richtlinie und Schutz vor DNS- sowie IPv6-Lecks halten Deine Surf-Aktivitäten privat und Deine Daten sicher. NordVPN benutzt außerdem die branchenübliche Protokolle OpenVPN und IKEv2/IPSec.

NordVPN betreibt mehr als 5100 Server in 60 Ländern, inklusive 2300 Server in Europa.

Weil NordVPN seine IP-Adressen regelmäßig auffrischt, kann es geografische Sperren umgehen und gewährt damit Zugriff auf die meisten Streaming Services.

Die SmartPlay-Funktion entsperrt über 150 Streaming Services. Dazu gehören auch Netflix USA und Hulu. Während meiner Tests konnte ich von beiden in HD (High Definition) streamen und es gab keinerlei Störungen.

Es gibt spezielle P2P-Server. Du kannst NordVPN in der so konfigurieren, dass es Onion over VPN nutzt.

NordVPN hat seinen Sitz in Panama und befindet sich damit außerhalb des Einflussbereichs der 14-Eyes. Es ist aber nicht wirklich relevant, weil NordVPN wirklich keine Anwenderprotokolle speichert.

Du darfst bis zu sechs Geräte mit nur einem NordVPN-Konteo schützen. Es ist eine günstige Option, wenn Du eine große Familie oder viele Geräte hast. Es gibt sogar eine App für Smart TVs.

Für komplette Anonymität darfst Du Bitcoin via BitPay nutzen, um Dein NordVPN-Abonnement zu zahlen. PayPal gibt es auch, allerdings nur in bestimmten Regionen.

Hast Du NordVPN getestet und bist der Meinung, dass Du den Service behalten willst, dann nimm einen unserer exklusiven Gutscheine, mit denen Du Geld sparen kannst. In unserem umfassenden Test erfährst Du mehr über die Funktionen von NordVPN.

Mit NordVPN loslegen!

2. TunnelBear – Top Speed und gute Sicherheitsfunktionen

windows tunnelbear

  • 500 MByte kostenfreie Daten pro Monat
  • Fortschrittliche Sicherheitsfunktionen
  • Unbegrenzte Bandbreite
  • Unterstützung für P2P
  • Separate, kostenfreie Werbeblocker-Erweiterung ist verfügbar
  • Funktioniert mit: HBO GO, Kodi und YouTube
  • Kompatibel zu: Windows, macOS, Linux, ChromeOS, iOS, Blackberry, Raspberry PI, Android, Chrome, Opera, Firefox, Roku, Nvidia Shield und Kodi

TunnelBear schenkt Dir 500 MByte an Daten pro Monat. Das reicht, um 30 Minuten zu streamen und Dich mit Deinen Freunden auf sozialen Medien auszutauschen. Filme kannst Du aber nicht gucken und große Torrent-Dateien auch nicht herunterladen.

TunnelBear benutzt 256-Bit-Verschlüsselung nach Militär-Standard. Es gibt eine strikte Keine-Logs-Richtlinie und jährlich gibt es eine unabhängige Prüfung, um potenzielle Schwachstellen aufzudecken. Deswegen kannst Du dem Schutz auch trauen.

Du darfst in der gut gestalteten App zwischen drei Sicherheitsmodi wählen. Beim GhostBear-Modus sieht der VPN-Datenverkehr wie herkömmlicher Datenverkehr aus und damit lässt sich sogenannte DPI (Deep Packet Inspection) umgehen. Das bedeutet, Du kannst mit TunnelBear die Zensur in Regionen wie zum Beispiel Russland und China umgehen.

Vigilant Mode ist TunnelBears Version eines Notausschalters. Damit wird verhindert, dass Daten ungeschützt Dein Netzwerk verlassen, sollte Deine VPN-Verbindung ausfallen. Der Immer-An-Modus verbindet Dich sofort mit dem VPN, wenn Du Dein Gerät startest. In diesem Fall bist Du niemals ungeschützt. Es gibt auch einen kostenfreien und separaten Werbeblocker, der sich TunnelBear Blocker nennt.

TunnelBear schränkt Deine Geschwindigkeit nicht ein, deswegen ist die Verbindung immer blitzschnell.

Es entsperrt diverse Streaming Services. Dazu gehören HBO GO und YouTube. Netflix und Hulu funktionieren aber nicht.

Hast Du Probleme, Informationen zu finden? Kein Problem. TunnelBear hat einen nützlichen und schicken FAQ-Bereich. Gibst Du hier eine Frage ein, dann steht Dir der Bär hilfreich zur Seite. Natürlich muss man wegen der netten Animation ein paar Punkte vergeben. Allerdings haben mich auch die sorgfältigen Fragen beeindruckt.

Du möchtest mehr wissen? Lies Dir in unserem TunnelBear-Test die Resultate unserer umfassenden Leistungsprüfungen durch.

TunnelBear noch heute kostenfrei herunterladen!

3. PrivateVPN – Entsperrt Netflix US und bietet Top Sicherheit

privatevpn devices

  • 7-tägige Testversion
  • Umgeht geografische Sperren und Zensur
  • Verschlüsselung mit 2048-Bit AES
  • Unbegrenzt Bandbreite und Geschwindigkeit
  • Funktioniert mit: Netflix US, BBC iPlayer, YouTube, HBO GO und Kodi
  • Kompatibel zu: Windows, macOS, Linux, iOS, Android, BlackBerry, Windows 10 Phone, Chrome, Firefox, Safari, Playstation, Xbox, Routers, Samsung TV, Apple TV, Android Smart TV, Roku, Google Chromecast, Amazon Fire TV und Smart TVs

Bei der 7-tägigen Testversion von PrivateVPN bekommst Du ein umfassendes Sicherheitspaket mit unbegrenzt Geschwindigkeit und Bandbreite. Du hast Zugriff auf mehr als 150 Servers in 60 Ländern. Das ist toll, wenn Du regelmäßig verreist, weil Du immer einen Server in Deiner Nähe findest.

PrivateVPN setzt auf Verschlüsselung mit 256-Bit und diverse sichere Protokolle. Das sind mitunter OpenVPN, L2TP, IKEv2/IPSec und PPTP. Damit werden Datenschutzverletzungen und nicht autorisierter Zugriff auf das Gerät unterbunden. Weiterhin gibt es Schutz vor IPv6-Lecks , um Deine Software vor Sicherheitslücken zu schützen, die IP-Adresse und Standort enthüllen könnten.

Die Funktion Connection Guard ist ein verbesserter Notausschalter. Damit kannst Du spezielle Apps und Programme stoppen, sollte Deine VPN-Verbindung ausfallen. Das ist ein guter Schutz bei Torrents, Online Banking und Messengern. Leider ist es nicht möglich, die große Firewall Chinas zu umgehen.

Du kannst mit PrivateVPN Netflix, YouTube und BBC iPlayer entsperren. Weil Du bis zu sechs Geräte gleichzeitig verbinden kannst, ist es möglich, den gesamten Haushalt mit nur einem Konto zu schützen. P2P-Verbindungen werden ebenfalls unterstützt.

Ich kann über schnelle Verbindungen bei PrivateVPN berichten, auch wenn ich mit Servern in einem anderen Land verbunden war. Die Burst-Funktion bietet Geschwindigkeiten bis zu 139,62 Mbps. Als Vergleich brauchst Du nur 25 Mbps, um Netflix in Ultra HD zu streamen. PrivateVPN ist schnell.

Hast Du technische Probleme, kannst Du über das Kundenservice-Portal direkt mit den Entwicklern von PrivateVPN kommunizieren. Weiterhin gibt es auf der Website Handbücher für Problemlösungen und einen detaillierten FAQ-Bereich. Auf der Seite für die ersten Schritte findest Du einfache und benutzerfreundliche Anweisungen, um PrivateVPN auf Deinem Gerät zu installieren.

PrivateVPN hat seinen Hauptsitz in Schweden und das Land ist Teil der 14-Eyes-Allianz. Du musst Dir aber keine Sorgen machen, weil PrivateVPN eine strikte Keine-Logs-Richtlinie hat. Selbst wenn es eine richterliche Anweisung gibt, kann das Unternehmen keine Informationen herausgeben.

Interessierst Du Dich für PrivateVPN? In unserem umfassenden Test findest Du weitere Informationen über die SIcherheitsfunktionen.

PrivateVPN heute kostenfrei herunterladen!

4. OperaVPN – VPN für Opera mit unbegrenztem Traffic

windows operavpn

  • Unbegrenzt Daten und Bandbreite
  • Bei Opera, OperaGX und Opera Mini verfügbar
  • Netzwerk-Analyse-Werkzeug
  • Werbeblocker
  • Schutz in öffentlichen WLANs
  • Funktioniert mit: YouTube und Kodi
  • Kompatibel zu: Windows, Linux, macOS und Android

Opera VPN bietet unbegrenzt Daten und Bandbreite, aber es ist nur als Erweiterung für den Opera Browser verfügbar. Es schützt keine Daten, die Du außerhalb des Browsers verschickst.

Es gibt Server in Asien, Nordamerika, Südamerika und Europa. Da das Angebot sehr limitiert ist, kannst Du mit Opera VPN geografische Sperren kaum umgehen. Es ist nicht möglich, dass Du Dich mit einem Server an einem gewissen Standort verbindest. Es kann Netflix, Hulu oder BBC iPlayer nicht entsperren.

Es benutzt Verschlüsselung mit 256-Bit und bietet Schutz in öffentlichen WLANs. Opera VPN benutzt statt OpenVPN die HTTPS-Proxy-Methode. Es kann sich nicht als regulärer Datenverkehr tarnen, deswegen wird es mit höherer Wahrscheinlichkeit von DPI blockiert. Auf jeden Fall kannst Du die Zensur Chinas damit nicht umgehen.

Es protokolliert Deine Surf-Aktivitäten oder eine Original-Netzwerk-Adresse nicht. Dein Standort lässt sich also nicht verfolgen. Trotzdem werden anonym Statistiken, Absturzberichte und einige Geräteinformationen wie zum Beispiel Betriebssystem und Plattform gesammelt.

Ich habe die Datenschutzrichtlinie gelesen und dabei gesehen, dass Opera VPN sehr ehrlich und offen ist, welche Daten gesammelt werden. Die Datenschutzrichtlinie ist schnörkellos und verständlich.

Der Browser an sich hat eine automatische Update-Funktion. Es wird auf Aktualisierungen geprüft, die bei Erscheinen auch installiert werden. In diesem Fall bekommst Du immer aktuelle Sicherheits-Updates und die neuesten Funktionen.

Opera VPN ist zu Operas Werbe- und Tracker-Blocker kompatibel. Du kannst es so konfigurieren, dass Pop-up-Fenster von gewissen Websites erlaubt werden. Das ist bei Online-Spielen und einigen kostenfreien Streaming Websites interessant, die ohne Werbung nicht funktionieren.

Es gibt keinen Kundenservice, aber in einem Forum für die Anwender werden grundlegende Fragen beantwortet.

Im Test meines Kollegen erfährst Du mehr zu den Funktionen von Opera VPN.

Opera VPN heute kostenfrei herunterladen!

5. VPNBook – Unbegrenzte Daten aber manuelle Konfiguration

VPNBook

  • Zensur und geografische Sperren einfach umgehen
  • Verschlüsselung mit AES 256-Bit
  • Unbegrenzt Daten und Bandbreite
  • Keine-Logs-Richtlinie
  • Funktioniert mit: Netflix US, YouTube und den meisten sozialen Medien
  • Kompatibel zu: Windows, macOS OSX, Linux, Chrome und Firefox

VPNBook bietet unbegrenzt Bandbreite und Daten. Die europäischen Server befinden sich primär in Rumänien und sind dort durch Datenschutz-freundliche Gesetze geschützt. VPNBook bietet hohe Verbindungsgeschwindigkeiten und eine mehrsprachige Oberfläche. Du kannst zwischen Französisch, Spanisch, Englisch, Russisch, Chinesisch und so weiter wählen.

Deine Daten werden mit AES 256-Bit-Verschlüsselung geschützt. Du kannst auch auf Verschlüsselung mit 128-Bit umstellen. Beide Methoden sind leistungsstark genug, um Deine Daten vor Dieben und Hackern zu schützen. Das Cloud-basierte IP-CDN (Content Delivery Network) leitet Deinen Datenverkehr durch den schnellsten Server. Das erhöht wiederum die allgemeine Leistung.

VPNBook hat keine Apps, deswegen musst Du OpenVPN oder PPTP an dieser Stelle manuell konfigurieren.

PPTP ist zu den meisten Betriebssystemen kompatibel. Aber VPNBook rät zum Einsatz von OpenVPN. Websites und Geheimdienste können es schlechter erkennen und blockieren. Sowohl für PPTP als auch OpenVPN gibt es Schritt-für-Schritt-Installationsanleitungen.

VPNBook betreibt Server in den USA, Kanada, Deutschland, Rumänien und Großbritannien. Es blockiert keine Ports und Du kannst damit geografische Sperren und Zensur umgehen. Auf dem Server in Rumänien sind P2P-Aktivitäten erlaubt.

Ich konnte während meiner Tests Netflix, Hulu, YouTube und Websites sozialer Medien entsperren.

VPNBook limitiert Deine Verbindungsgeschwindigkeiten nicht, selbst wenn Du Daten-intensive Aktivitäten durchführst. Du bekommst auf allen Servern konstant hohe Upload- und Download-Geschwindigkeiten.

In unserem sorgfältigen Test findest Du weitere Informationen über die Funktionen von VPNBook.

VPNBook heute kostenfrei herunterladen!

6. Windscribe

windows windscribe

  • 10 GByte an Daten kostenfrei pro Monat
  • Zugriff auf 10 Server
  • WebRTC-, DNS-, IPv6-Schutz
  • Funktioniert mit: Kodi, HBO GO und YouTube
  • Kompatibel zu: Linux, Windows, macOS, iOS, Android, Windows Phone, Opera, Chrome, Firefox, Routers, Amazon Fire TV und Nvidia Shield

Du bekommst bei Windscribe 10 GByte an Daten pro Monat. Weiterhin hast Du die Möglichkeit, 5 weitere GByte pro Monat zu erhalten, wenn Du über den Service twitterst. 10 GByte ist genug, um SD-Videos 10 Stunden lang zu streamen oder 150 Stunden zu surfen.

Es gibt nur 10 kostenfreie Server-Standorte. Weil so viele Anwender mit so wenigen Servern verbunden sind, ist das Netzwerk zu Spitzenzeiten überlastet. Damit wird die Verbindung merklich langsamer.

Du kannst YouTube und Kodi-Erweiterungen von anderen Regionen entsperren. Allerdings bekommst Du mit den kostenfreien Servern von Windscribe keinen Zugriff auf Netflix oder Hulu. Du musst an dieser Stelle auf ein Premium-Konto umsteigen, damit Du die Streaming Services entsperren kannst.

Du kannst den Stealth-Modus von Windscribe nutzen, um Zensur und geografische Sperren zu umgehen. Weiterhin gibt es eine eingebaute Firewall, die verhindert, dass Hacker Zugriff auf Dein Gerät und Deine persönlichen Daten bekommen.

In unserem detaillierten Test erfährst Du mehr über den kostenfreien Service von Windscribe.

Windscribe heute kostenfrei herunterladen!

7. ProtonVPN

windows protonvpn

  • Unbegrenzt kostenfreie Daten und Bandbreite
  • Unterstützung für P2P
  • Verschlüsselung mit AES 256-Bit
  • Schutz vor DNS-Lecks und Notausschalter
  • Funktioniert mit: Netflix, Hulu, Kodi und YouTube
  • Kompatibel zu: macOS, Windows, Linux, iOS, Android, Chrome und Firefox

ProtonVPN bietet unbegrenzt kostenfrei Daten und Bandbreite. Anwenderprotokolle werden keine gespeichert und die Datenschutzrichtlinie ist verständlich. Deine Daten werden durch Verschlüsselung nach Militär-Standard mit AES 256-Bit geschützt und deswegen können sie nicht in die falschen Hände geraten.

ProtonVPN unterstützt außerdem sogenannte Perfect Forward Secrecy. Damit bekommst Du für jee Sitzung einen neuen Schlüssel. Selbst wenn ein Hacker eine frühere Sitzung kompromittiert, hat er keinen Zugriff auf Sitzungen davor oder danach.

ProtonVPN kann populäre Streaming-Anbieter wie zum Beispiel Hulu und Netflix entsperren. Weiterhin werden P2P-Aktivitäten unterstützt und es gibt Tor over VPN. Während meiner Tests konnte ich ohne Ladezeiten streamen. Du darfst Dich mit drei Servern verbinden, aber nur einer davon befindet sich in Europa.

Im Gegensatz zu den meisten kostenfreien VPNs finanziert sich ProtonVPN nicht durch Werbung. Deswegen bombardiert Dich der Service nicht mit störenden Bannerwerbungen oder Pop-up-Fenstern.

In unserem kompletten Test erfährst Du mehr über die Vorteile und Nachteile von ProtonVPN.

ProtonVPN heute kostenfrei herunterladen!

8. hide.me

windows hide.me

  • 2 GByte an Daten pro Monat
  • Automatischer Notausschalter und Schutz vor IP-Lecks
  • Verschlüsselung mit 256-Bit
  • Split-Tunneling
  • Funktioniert mit: Netflix, HBO GO, Hulu, Spotify, YouTube und Amazon Prime Video
  • Kompatibel zu: Windows, macOS, ChromeOS, Linux, Android, iOS, Windows Phone, Blackberry, Firefox, Chrome, Routers, Android Smart TV und Amazon Fire TV

hide.me bietet 2 GByte an freien Daten pro Monat. Das sind genug Daten, um E-Mails zu lesen, soziale Medien zu benutzen und Dein Bankkonto zu überprüfen. Du kannst sogar ein paar kurze YouTube-Videos gucken.

Es gibt Schutz vor IP-Lecks, einen automatischen Notausschalter und Verschlüsselung mit 256-Bit.

Du kannst die Split-Tunneling-Funktion nutzen und bestimmst damit, welche Daten durch das VPN geschickt werden und welche nicht. Letztere benutzen Deine lokale IP-Adresse. Deswegen ist es einfach, Zugriff auf lokale Services und Websites zu bekommen und ein Teil des Datenverkehrs ist weiterhin geschützt. Weiterhin sparst Du damit Daten, weil Du sie nicht in Apps verbrauchst, die Du nicht schützen möchtest.

hide.me drosselt Deine Verbindungsgeschwindigkeiten nicht. Deswegen ist es für Torrents eine gute Wahl. Du bekommst damit auch Zugriff auf populäre Streaming Services wie zum Beispiel Netflix USA und HBO Go. Allerdings gibt es nur Zugriff auf fünf Server-Standorte. Vielleicht ist nicht immer ein Server dort, wo Du einen benötigst.

In unserem Experten-Test erfährst Du mehr zu den Sicherheits- und Datenschutz-Funktionen von hide.me.

hide.me heute kostenfrei herunterladen!

FAQ

Warum ist es so schwer, ein kostenfreies VPN zu finden, das in Europa funktioniert?

Die Server-Netzwerke von kostenfreien VPNs sind limitiert. Sie konzentriere sich in der Regel auf Regionen wie zum Beispiel die USA und Großbritannien. In diesem Fall können sie sich so vermarkten, dass sie Netflix und BBC iPlayer entsperren können. Nur wenige kostenfreie VPNs betreiben Server in Europa.

Je weiter Deine Daten zu Deinem VPN-Server zurücklegen müssen, desto langsamer ist Deine Verbindung. Die meisten kostenfreie VPNs schränken Geschwindigkeit und Bandbreite sowieso ein. Befindest Du Dich also in Europa und muss Dich mit einem Server in den USA oder Großbritannien verbinden, wird die Internet-Nutzung eher zäh.

Premium-VPNs betreiben mehrere tausend Server, die um den Erdball verteilt sind. Auch an Standorten in Europa befinden sich Server. Deswegen ist es einfacher, ein VPN zu finden, das schnell genug und damit brauchbar ist.

Hat ein VPN Einfluss auf die Geschwindigkeit?

Es ist normal für ein VPN, dass Deine Verbindungsgeschwindigkeiten etwas abnehmen. Es dauert etwas, bis die Daten verschlüsselt sind und über den VPN-Server wandern. Benutzt Du ein Premium-VPN, dann bemerkst Du aber den Geschwindigkeitsverlust so gut wie nicht.

Kostenfreie VPNs drosseln oftmals Deine Verbindungsgeschwindigkeit. Sie wollen Dich ermutigen, auf ein Premium-Konto umzusteigen.

Speichern kostenfreie VPN-Anbieter Anwenderprotokolle?

Ich habe die kostenfreien VPNs auf dieser Liste getestet, um zu garantieren, dass sie Deine Daten nicht speichern.

Dennoch sammeln die meisten kostenfreien VPNs Daten, mit denen Du identifizierbar bist. Dazu gehören die ursprüngliche IP-Adresse und Deine Surf-Aktivitäten.

Zusammenfassung

Die meisten kostenfreien VPNs sind stark eingeschränkt. Sie limitieren Daten, Geschwindigkeit und Sicherheitsfunktionen.

Deswegen rate ich zu einem Premium-VPN. Sie bieten die besten Sicherheitsfunktionen und Verbindungen mit hohen Geschwindigkeiten. Weiterhin kannst Du sie nutzen, um Streaming Websites wie Netflix USA zu entsperren. Die meisten Premium-Anbieter haben auch eine Geld-Zurück-Garantie oder kostenfreie Testversionen. Deswegen ist es nicht notwendig, dass Du Verbindungsgeschwindigkeit opferst und Sicherheit riskierst, indem Du ein kostenfreies VPN nutzt.

Weitere Informationen über diese VPNs findest Du im Beitrag meines Kollegen über die besten VPNs mit kostenfreien Testversionen. Mit unseren Gutscheinen und Angeboten bekommst Du Rabatte auf Premium-Angebote.

War dies hilfreich? Teil Sie es mit anderen!
Warten Sie! Nord bietet einen 70% Rabatt für dessen VPN