10 beste kostenlose VPN (100 % SICHER) in Deutschland 2020

Kostenlose VPNs zu finden, die sicher und gleichzeitig schnell genug sind, ist nicht ganz einfach. Zusammen mit meinem Team habe ich mehr als 80 kostenlose VPNs getestet und herausgefunden, dass es nur wenige Services gibt, denen Du in Deutschland vertrauen kannst. Die meisten anderen Services waren zu langsam, um Websites zu laden und einige davon haben sogar meinen Computer zum Abstürzen gebracht. Unser Experte-Team hat sogar herausgefunden, dass einige dieser „kostenlosen VPNs“ Datenlecks hatten. Damit sind sie ein Risiko für Deine Privatsphäre.

Willst Du keine Zeit verschwenden oder Deinem Gerät einem Risiko aussetzen, indem Du riskante Apps herunterlädst, dann funktionieren die 10 in dieser Liste zuverlässig. Sie sind außerdem sicher.

Von allen VPNs, die ich getestet habe, gewinnt NordVPN wegen seiner hochwertigen Funktionen, auf die Du Zugriff hast. Du bekommst unbegrenzt Bandbreite, hohe Geschwindigkeiten und eine sichere Verbindung. Der Haken ist hier aber, dass Du es nur 30 Tage kostenlos benutzen darfst. Damit ist NordVPN für einen kurzfristigen Einsatz hervorragend. Die anderen VPNs auf meiner Liste eignen sich für einen längerfristigen Einsatz (es gibt aber andere Einschränkungen).

NordVPN jetzt KOSTENLOS testen!

Wenig Zeit? Hier sind die besten kostenlosen VPN für Deutschland – 2020 getestet

  1. NordVPN — #1 VPN mit unbegrenzten Daten, blitzschnelle Geschwindigkeiten und es sind sowohl Streaming als auch Torrents erlaubt (aber Du kannst es nur 30 Tage lang mit der Geld-Zurück-Garantie benutzen).
  2. ProtonVPN — unbegrenzte Daten und gute Geschwindigkeiten für schnelles Surfen. Du kannst Dich aber nur mit Servern in 3 Ländern verbinden (und damit ist das Umgehen von geografischen Sperren problematisch).
  3. Windscribe — 10 GByte Daten kostenlos. Damit kannst Du jeden Monat über 160 Stunden surfen. Für Videos ist es aber ein bisschen langsam.
  4. Hotspot Shield — das Protokoll Catapult Hydra sorgt für hohe Geschwindigkeiten, aber Du bekommst täglich nur 500 MByte Daten (das reicht gerade Mal, um YouTube 30 Minuten lang zu schauen).
  5. hide.me — gestattet P2P-Verbindungen, damit Du Dich während Torrent-Downloads schützen kannst. Du kannst es aber nicht nutzen, um auf Streaming-Websites zuzugreifen.

Plus 5 weitere wirklich kostenlose VPNs | Unsere VPN-Testmethode | FAQ

NordVPN jetzt KOSTENLOS testen!

Die besten kostenlosen VPNs – volle Analyse

Ich habe die führenden kostenlosen VPNs getestet und wollte welche finden, die einen sicheren Service mit keinen Einschränkungen bieten. Leider bietet kein wirklich kostenloses VPN das gesamte Paket aus Sicherheit, Geschwindigkeit, Zuverlässigkeit und unbegrenzter Nutzung. Für diesen Zweck brauchst Du ein kostengünstiges Premium-VPN. Ich habe 10 kostenlose VPNs für Deutschland gefunden, deren Nutzung sicher ist, wenn Du mit ein paar Kompromissen leben kannst.

1. NordVPN – risikofrei mit der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie

Small assortment of technological devices compatible with NordVPN.
  • Erhalte bei NordVPN 30 Tage unbegrenzte, indem Du die Geld-Zurück-Garantie nutzt.
  • 5.520 Server in 59 Ländern, inklusive 296 Hochgeschwindigkeits-Server in Deutschland
  • Verschlüsselung mit 256-Bit, Notausschalter und Malware-Schutz
  • Hauptsitz außerhalb der 5/9/14-Eyes-Allianz, um totale Anonymität zu garantieren
  • Funktioniert mit: Netflix, Hulu, HBO, BBC iPlayer, Showtime, Amazon Prime Video, Sling TV und hunderten mehr
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, iOS, Android, Android TV, Linux, Firefox, Chrome, Routern

NordVPN ist eigentlich nicht kostenlos. Es ist ein Premium-VPN, das einige der fortschrittlichsten Funktionen mit sich bringt. Warum ist es dann in unserer Liste mit den am besten bewerteten kostenlosen VPNs? Mit NordVPNs 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie kannst Du den Premium-Service einen ganzen Monat lang risikofrei testen. Ich habe die Garantie selbst getestet und es gibt keinen Haken an dieser Stelle.

Das ist eine ausgezeichnete Option, wenn Du ein VPN nur für eine kurze Zeit brauchst, weil Du zum Beispiel auf Reisen bist oder streamen möchtest. Die Sicherheit von NordVPN ist schwer zu schlagen. Im Gegensatz zu den meisten kostenlosen VPNs limitiert NordVPN das Streaming nicht. Damit kannst Du Deine Lieblingsserien von überall aus anschauen. Das VPN kann geografische Inhalte von mehr als 400 kompatiblen Streaming-Plattformen entsperren. NordVPN findet immer wieder Mittel und Wege, starke geografischen Sperren zu umgehen und funktioniert sogar in China.

Andere nützliche Funktionen sind Unterstützung für Torrents. Hierfür gibt es spezielle und schnelle P2P-Server. Ebenso bekommst Du einen Werbeblocker, Onion Over VPN, dedizierte IP-Adresse, Double VPN und noch mehr. Natürlich ist NordVPN nicht dauerhaft kostenlos. Aber in den 30 Tagen kannst Du damit jede Menge tun. Willst Du es nach einem Monat behalten, dann bietet NordVPN einige der günstigsten Langzeitabonnements auf dem Markt.

NordVPN ist eines der wenigen VPNs auf dem Markt, das eine deutschsprachige App für Android und iOS bietet. Das ist toll, weil Du das VPN in Deiner Muttersprache nutzen kannst und das auf allen Geräten.

Möchtest Du weitere Informationen? Lies Dir unseren NordVPN-Test durch und erfahre alle Resultate unserer Tests und Recherchen.

KOSTENLOS mit NordVPN loslegen!

2. ProtonVPN – unbegrenzte Daten und Server in drei Ländern

ProtonVPN iOS devices
  • Unbegrenzte Daten kostenlos
  • Keine-Logs-Richtlinie und das Datenschutzgesetz aus der Schweiz schützt Deine Anonymität
  • Starke Verschlüsselung und ein automatischer Notausschalter
  • Funktioniert mit: YouTube, Spotify, Kodi
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, iOS, Android, Linux
  • Betreibt 24 Server in Deutschland

ProtonVPN bietet eine eingeschränkte kostenlose Version des tollen Premium-Services. Einer der größten Vorteile gegenüber den meisten kostenlosen VPNs ist es, dass es keine Begrenzung der Daten gibt. Weiterhin ist es werbefrei und das ist ebenfalls ein großes Plus. Mit dem kostenlosen Paket bekommst Du lediglich Zugriff auf die Server in Japan, den Niederlanden und den USA.

Weil alle Anwender*innen des kostenlosen ProtonVPN mit nur drei Standorten verbunden sind, bedeutet das oftmals überlastete Server und die Verbindungsgeschwindigkeit könnte recht langsam sein. Du musst auf das kostenpflichtige Paket wechseln, um mit ProtonVPN streamen oder Torrents herunterladen zu können. Mit den kostenlosen virtuellen Standorten kannst Du aber trotzdem Zensur umgehen und auf geografisch gesperrte soziale Medien und Messaging-Apps zugreifen.

ProtonVPN bietet eine benutzerfreundliche, intuitive Oberfläche und Multi-Plattform-Kompatibilität. Die Funktion für die Schnellverbindung verbindet Dich mit dem schnellsten Server in der Nähe. Das The VPN bietet außerdem starke Sicherheit, inklusive leistungsfähige Verschlüsselung mit AES und einen automatischen Notausschalter. Weitere Funktionen sind DNS-Leckschutz und Unterstützung für sogenanntes Split-Tunneling.

Eine Sache hat mir an ProtonVPN sehr gut gefallen. Die Datenschutzrichtlinie ist echt verständlich. Das VPN hat eine klare Keine-Logs-Richtlinie, die auch strikt umgesetzt wird. Das Unternehmen hat seinen Sitz in der Schweiz und befindet sich damit außerhalb der Gerichtsbarkeit der 5/9/14-Eyes Allianz. Das ist toll für die Privatsphäre.

Möchtest Du weitere Informationen? Lies Dir unseren ProtonVPN-Test durch und erfahre alle Resultate unserer Tests und Recherchen.

KOSTENLOS mit ProtonVPN loslegen!

3. Windscribe – 10 GByte kostenlos Daten pro Monat

  • 10 GByte Daten kostenlose pro Monat
  • Zugriff auf gesperrte Inhalte in 10 Ländern
  • Solide Verschlüsselung, Malware-Schutz und Werbeblocker
  • Unterstützung für Torrents
  • Funktioniert mit: Netflix, Hulu, HBO
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, iOS, Firefox, Chrome, Linux

Windscribes großzügige Datenerlaubnis macht es zu einem meiner Top-VPNs für Deutschland. Damit kannst Du in HD allerdings nur etwas über drei Stunden streamen. Du bekommst 5 GByte zusätzlich, wenn Du über das Unternehmen twitterst. Empfiehlst Du den Service Deinen Freunden, kannst Du Dir zusätzlich 1 GByte pro Monat kostenlose „verdienen“. Windscribe bietet erstklassige Sicherheit mit optimaler AES-Verschlüsselung und das Programm unterstützt mehrere VPN-Protokolle.

Die Anwender*innen des kostenpflichtigen und des kostenlosen Services haben Zugriff auf alle Windscribe-Funktionen. Dazu gehören auch der Werbe-und der Malware-Blocker. Man findet nicht leicht ein kostenloses VPN mit dieser Funktion. Das ist also ein großer Bonus. Windscribe bietet außerdem eine Firewall, die sämtlichen Datenverkehr außerhalb des VPN-Tunnels blockiert. Damit werden ungewollte Lecks verhindert.

Andere nützliche Funktionen sind Port-Weiterleitung und sogenanntes Split-Tunneling. Das Unternehmen hat eine verständliche Datenschutzrichtlinie, die erklärt, was gespeichert wird. Weiterhin gibt es eine Keine-Logs-Richtlinie, um Deine Privatsphäre zu schützen. Windscribe bietet eine Desktop-App und eine Browser-Erweiterung. Das Programm bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche und der Kundenservice ist auf mehrere Arten erreichbar. Dazu gehört auch ein Live-Chat. Weiterhin gibt es verständliche Installationsanleitung. Verbindungen mit nur einem Klick machen einen Einstieg sehr einfach.

Windscribe schränkt nicht nur Deine Daten ein, sondern auch den Zugriff auf Server. Du kannst nur auf die in den USA, Großbritannien, Kanada, Frankreich, Deutschland, Hongkong, den Niederlanden, Norwegen, Rumänien und der Schweiz zugreifen. Eine limitierte Auswahl an Servern bedeutet auch, dass Windscribe keine Inhalte außerhalb dieser Regionen entsperren kann.

Möchtest Du weitere Informationen? Lies Dir unseren Windscribe-Test durch und erfahre alle Resultate unserer Tests und Recherchen.

KOSTENLOS mit Windscribe loslegen!

4. Hotspot Shield – Torrent-freundliches VPN

  • Alle 24 Stunden 500 MByte kostenlose Daten, das bedeutet 15 GByte pro Monat
  • Einfache, benutzerfreundliche Oberfläche macht einen Einstieg einfach
  • Verschlüsselung nach Militärstandard schützt Deine Internet-Aktivitäten
  • Stabile Verbindungen garantieren störungsfreies Surfen
  • Funktioniert mit: YouTube and Spotify
  • Kompatibel mit: Windows, Mac, iOS, Android, Chrome
  • Betreibt 1 Server in Deutschland

Hotspot Shield bietet zuverlässige Verbindungen für Deutschland und Verschlüsselung nach Militärstandard. Während meiner Tests konnte ich keine DNS-Lecks feststellen. Das bedeutet, Deine lokale IP-Adresse wird angemessen getarnt, um Deine Online-Privatsphäre zu schützen. Hotspot Shield ist zu allen großen Betriebssystemen kompatibel. Weiterhin gibt es eine Keine-Logs-Richtlinie, um Deine Anonymität zu schützen. Das Unternehmen bietet auch spezielle technische Unterstützung. P2P ist sowohl für die kostenlosen als auch die Premium-Anwender*innen erlaubt.

Die benutzerfreundlichen, speziellen Apps bieten Verbindungen mit nur einem Klick und ein Anfang ist deswegen sehr einfach. Die kostenlose Version hat aber seine Grenzen. Sie wird durch Werbung finanziert und Du bekommst lediglich 500 MByte an Daten pro Tag. Das reicht natürlich nicht aus, um große Dateien herunterzuladen. Deine E-Mails kannst Du natürlich problemlos lesen oder auch auf sozialen Medien surfen.

Leider kannst Du die kostenlose Version nicht für Streaming verwenden.

Hotspot Shield betreibt zwar 1.800 Server in 80 Ländern, aber mit der kostenlosen Version bekommst Du nur Zugriff auf den virtuellen Standort in den USA. Eine Premium-Paywall hält Dich davon ab, Medien zu streamen, wenn das VPN aktiviert ist. Selbst mir nur einem virtuellen Standort kann Dir Hotspot Shield dabei helfen, Zensur von Regierungen oder Inhaltsfilter in der Schule oder der Arbeitsstelle zu umgehen. Auf diese Weise hast Du unabhängig vom Standort Zugriff auf Deine Lieblings-Website und kannst Social-Media-Apps nutzen.

Gefällt Dir die kostenfreie Version von Hotspot Shield und möchtest die Premium-Variante ausprobieren, dann gibt es eine 7-tägige Testversion.

Möchtest Du weitere Informationen? Lies Dir unseren Hotspot-Shield-Test durch und erfahre alle Resultate unserer Tests und Recherchen.

KOSTENLOS mit Hotspot Shield loslegen!

5. hide.me — hohe Geschwindigkeiten und 10 GByte Daten kostenlos pro Monat

  • 10 GByte kostenlose Daten pro Monat
  • Kostenlose Server in 4 Ländern
  • Starke Verschlüsselung und mehrere Protokolle verfügbar
  • Gute Verbindungsgeschwindigkeiten sorgen für schnelles Surfen
  • Funktioniert mit: Hulu, iPlayer, Amazon Prime Video, HBO GO
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, iOS, Android, Linux, Chrome Firefox, Amazon Fire TV, Router

hide.me bietet einen eingeschränkten aber zuverlässigen Service für Deutschland. Du bekommst 10 GByte Daten pro Monat kostenlos und alle Vorteile von hide.me. Damit sind zum Beispiel die benutzerfreundlichen, speziellen Apps und starker Schutz gemeint. Zu den fortschrittlichen Sicherheitsfunktionen zählen starke Verschlüsselung mit AES, ein automatischer Notausschalter, Schutz vor Lecks und eine strikte Keine-Logs-Richtlinie.

hide.me unterstützt mehrere VPN-Protokolle, sodass Du Deine Verbindung optimal einstellen kannst. Du benutzt dann die Technologie, die am besten zu Deinem Gerät passt. Dank dieser Sicherheitsprotokolle kannst Du Dich mit ungesicherten öffentlichen WLANs verbinden und musst Dir keine Sorgen machen, dass Dich neugierige Augen ausspionieren.

Anwender*innen müssen für eine Registrierung keine E-Mail-Adresse oder persönliche Daten angeben. Das schützt Deine Online-Anonymität zusätzlich.

Es gibt derzeit fünf Server und sie stehen in Kanada, den Niederladen, Deutschland, USA Westküste und USA Ostküste. Damit kannst Du aber keine geografisch gesperrten Inhalte von zum Beispiel Netflix und BBC iPlayer entsperren.

Mit den kostenlosen Servern kannst Du allerdings Inhaltsfilter am Arbeitsplatz oder Deiner Schule umgehen. Das gilt auch für Zensur seitens der Regierung. Hinzu kommt noch, dass hide.me P2P-freundlich ist und Anwender*innen des kostenlosen und kostenpflichtigen Services dürfen Torrents herunterladen. Bei der Gratis-Version sind Deine Daten aber auf 10 GByte beschränkt.

Ein kostenloses Konto schränkt Dich auch auf eine Geräteverbindung gleichzeitig ein. Surfst Du also mit einem Laptop, sind Dein Smartphone oder Tablet nicht zusätzlich geschützt.

Weitere Funktionen der kostenlosen Version von hide.me sind 24/7 technische Unterstützung, Split-Tunneling und werbefreies Surfen.

Möchtest Du weitere Informationen? Lies Dir unseren hide.me-Test durch und erfahre alle Resultate unserer Tests und Recherchen.

KOSTENLOS mit hide.me loslegen!

6. TunnelBear – umfangreiches Server-Netzwerk und keine Protokollierung

windows tunnelbear
  • 500 MByte kostenlose Daten pro Monat
  • Servers in über 23 Ländern (inklusive Deutschland)
  • Keine Protokollierung ist garantiert
  • Funktioniert mit: YouTube, Spotify
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, iOS, Android, Chrome, Firefox und Opera

Ist das Thema VPNs Neuland für Dich, dann ist die kostenlose Version von TunnelBear ein toller Anfang. Sie bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, die mit animierten Grizzlybären verziert ist. Im Gegensatz zu den meisten kostenlosen VPNs, die Dir nur eine bestimmte Anzahl an Servern zur Verfügung stellen, erlaubt TunnelBear seinen kostenlosen Anwender*innen Verbindungen zu vielen Ländern und die Verbindungsgeschwindigkeiten sind sehr ordentlich.

TunnelBear wurde unabhängig getestet, benutzt Verschlüsselung mit AES 256-Bit und garantiert keine Datenprotokollierung. Das bedeutet, Deine Daten werden niemals gespeichert und Deine Identität bleibt immerzu anonym. Das VPN kann die meisten geografisch gesperrten Websites und auch nervige Inhaltsfilter problemlos umgehen. Allerdings funktioniert es nicht mit Netflix oder anderen Streaming-Services.

Ein kostenloses TunnelBear-Konto bietet Dir nur 500 MByte Daten pro Monat. Aber Du kannst über das Unternehmen twittern und bekommst dann 1 GByte extra. Das reicht aus, um etwa 30 Minuten zu streamen. Große Dateien kannst Du damit aber nicht herunterladen und auch keine Filme schauen.

Möchtest Du weitere Informationen? Lies Dir unseren TunnelBear-Test durch und erfahre alle Resultate unserer Tests und Recherchen.

KOSTENLOS mit TunnelBear loslegen!

7. OperaVPN – VPN im Browser für anonymes Surfen

  • Unbegrenzte Daten und Bandbreite
  • Eingebauter Werbeblocker und Malware-Schutz
  • Keine Registrierung notwendig
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, iOS, Android, Linux

Der kostenlose Web-Browser Opera verfügt über ein kostenloses und eingebautes VPN, das Deine lokale IP-Adresse tarnt, während Du im Web surfst. Du musst das VPN in den Browser-Einstellungen aktivieren. Weil es sich um eine Browser-Erweiterung handelt, schützt Opera keinen Datenverkehr von anderen Browsern oder Apps. Auch wenn Deine Surf-Aktivitäten sicher sind, gilt das nicht für Deine E-Mails oder Banking-Apps.

Der Browser bietet aber nicht nur einen kostenlosen VPN-Service, sondern auch einen integrierten Werbeblocker und einen Malware-Schutz. Nutzt Du den Browser, versteckt die VPN-Funktion Deine Identität, damit Du anonym surfen kannst. Das ist vor allen Dingen bei öffentlichen WLANs nützlich. Es gibt allerdings nur drei virtuelle Standorte: die Amerikas, Europa und Asien.

Weil Du in diesen Regionen keine speziellen Server wählen kannst, ist OperaVPN für Streaming keine gute Idee. Ich konnte weder Netflix USA, noch BBC iPlayer oder einen anderen getesteten Streaming Service entsperren. Den Browser gibt es für alle großen Plattformen.

Möchtest Du weitere Informationen? Lies Dir unseren OperaVPN-Test durch und erfahre alle Resultate unserer Tests und Recherchen.

KOSTENLOS mit Opera VPN loslegen!

8. Speedify – hohe Geschwindigkeiten und keine Werbung

speedify iphone
  • 2 GByte kostenlose Daten pro Monat
  • 433 Server in 50 weltweit
  • Schnelle und zuverlässige Verbindungen mit Technologie für Kanalbündelung
  • ChaCha-Verschlüsselungs-Chiffre kombiniert Sicherheit mit Geschwindigkeit
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, iOS, Android, Linux

Wie der Name schon vermuten lässt, wurde Speedify so gestaltet, dass es VPN-Protokolle benutzt, um Deine Verbindungsgeschwindigkeit zu verbessern. Mit der Kanalbündelungs-Technologie kannst Du mehrere Internetverbindungen gleichzeitig nutzen und Dein Web-Datenverkehr wird darauf verteilt. Damit wird Datenstau verhindert und Du bekommst höhere Geschwindigkeiten.

Speedify hat alle meine DNS-Leck-Tests bestanden. Das bedeutet, es tarnt Deine lokale IP-Adresse und schützt damit Deine Privatsphäre. Außerdem bekommst Du Zugriff auf zensierte Inhalte und solche, die mit geografischen Sperren behaftet sind. Deine Online-Aktivitäten bleiben sicher und anonym. Dafür sorgen Speedifys einzigartiges ChaCha-Verschlüsselungs-Chiffre und die Keine-Logs-Richtlinie.

Speedifys Server in Amsterdam ist für BitTorrent und P2P-Aktivitäten optimiert. 2 GByte Daten kostenlos ist ziemlich gut, wenn Du sicheren VPN-Schutz haben willst, um Deine E-Mails oder Deine Facebook-Nachrichten zu lesen. Für Streaming oder Torrents reicht das natürlich nicht aus.

Wie die meisten kostenlosen VPNs möchte auch Speedify, dass Du auf ein Abonnement umstellst. Allerdings liefert der Anbieter auch bei der kostenlosen Version keine Werbung aus. Für die Sicherheit ist das toll. Das bedeutet, Speedify teilt Deine Daten nicht mit Werbetreibenden oder liefert Google-Werbung aus.

Möchtest Du weitere Informationen? Lies Dir unseren Speedify-Test durch und erfahre alle Resultate unserer Tests und Recherchen.

KOSTENLOS mit Speedify loslegen!

9. Betternet VPN – besserer Schutz für ungesicherte WLANs

Small assortment of technological devices compatible with Betternet.
  • 500 MByte kostenlose Daten pro Tag
  • Keine Registrierung notwendig – einfach herunterladen und loslegen
  • Starke Verschlüsselung und Malware-Schutz
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, iOS, Android, Chrome

Auch wenn 500 MByte für 30 Minuten Streaming in niedriger Qualität ausreichen, gestattet Betternet solche Aktivitäten beim kostenlosen Angebot nicht. Aus Deutschland kannst Du Dich nur mit dem Server in den USA verbinden. Deswegen kannst Du auf keine Websites zugreifen, die anderswo auf der Erde geografisch gesperrt sind. Dennoch mach Betternet seine Sache gut, wenn es um grundlegende Sicherheit geht.

Es bietet starke Verschlüsselung, gute Geschwindigkeiten und Perfect Forward Secrecy, aber keinen Notausschalter. Fällt Deine Verbindung zum VPN-Server aus, dann ist Dein Datenverkehr nicht geschützt. Dieses kostenlose VPN ist eine gute Wahl, um Dich in ungesicherten öffentlichen WLANs vor neugierigen Augen zu schützen. Suchst Du nach totaler Anonymität, solltest Du Dich anderweitig umsehen.

Betternet sammelt gewisse Daten der Anwender*innen und für den Datenschutz ist das nicht gerade ideal. Einige der Daten werden vielleicht mit Dritten geteilt. Bei der kostenlosen Version darfst Du auch mit relativ viel Werbung rechnen.

Möchtest Du weitere Informationen? Lies Dir unseren Betternet-Test durch und erfahre alle Resultate unserer Tests und Recherchen.

KOSTENLOS mit Betternet loslegen!

10. VPNBook – unbegrenzte Daten via OpenVPN

  • Unbegrenzte Daten
  • Virtuelle Standorte in 6 Ländern
  • Mit sicherer OpenVPN-Technologie entwickelt
  • Kompatibel mit: Windows, macOS, iOS, Android, Linux

VPNBook bietet unbegrenzte kostenlose Daten, sichere Verschlüsselung mit AES und Du darfst Dich zwischen OpenVPN- oder PPTP-Verbindungen entscheiden. Du kannst Dich von Deutschland aus verbinden und musst Dir wegen neugieriger Augen keine Sorgen machen. Allerdings betreibt VPNBook nur Server in den USA, Großbritannien, Kanada, Frankreich, Deutschland und Polen. Auf der Website behauptet VPNBook, Netflix und Hulu entsperren zu können. Ich hatte aber auf keinen der beiden Services Zugriff, als ich das VPN getestet habe.

Das Unternehmen hat seinen Sitz im Datenschutz-freundlichen Rumänien und speichert keine Protokolle über die Aktivitäten. Bestimmte Verbindungsprotokolle werden aber bis zu einer Woche gespeichert. Im Gegensatz zu anderen VPNs auf dieser Liste bietet VPNBook keine speziellen Apps für Deine Geräte. Stattdessen gibt es Konfigurationsdateien für OpenVPN, die Du selbst einrichten musst. Das ist weniger kompliziert als es klingt, vor allen Dingen helfen die Schritt-für-Schritt-Anleitungen von VPNBook.

VPNBook unterstützt auf einigen Servern Torrents und Du kannst es nutzen, um Zensur zu umgehen. Das VPN wird durch Werbung finanziert und Du solltest mit solcher rechnen, während Du den Service nutzt.

Möchtest Du weitere Informationen? Lies Dir unseren VPNBook-Test durch und erfahre alle Resultate unserer Tests und Recherchen.

KOSTENLOS mit VPNBook loslegen!

Warnung: Was Dir Anbieter kostenloser VPNs vielleicht nicht sagen

Kostenlose VPNs sind niemals wirklich gratis. Auf irgendeine Weise bezahlst Du dafür. Kostenlose VPNs schränken Deine Bandbreite ein, weil die Anbieter wollen, dass Du ein kostenpflichtiges Angebot nimmst. Viele verkaufen Daten sogar, um Profite zu erzielen. Du bist dabei einem Risiko ausgesetzt und die Anbieter verraten nicht transparent, an wen die Daten verkauft wurden. Die kostenlosen VPNs auf dieser Liste setzen Dich keinem Risiko aus, aber dennoch gibt es große Einschränkungen.

Kostenpflichtige VPNs berechnen eine wiederkehrende Gebühr. Allerdings bieten sie viel besseren Schutz und bessere Funktionen (außerdem verkaufen sie Deine Daten nicht hinter Deinem Rücken). Du kannst ein kostenpflichtiges VPN für kurze Zeit auch kostenlos nutzen, indem Du die Geld-Zurück-Garantie in Anspruch nimmst. Du bekommst dann eine Rückerstattung.

Tabelle mit kurzer Zusammenfassung: Kostenlose gegen kostenpflichtige VPNs (Vorteile und Nachteile)

Vorteile Nachteile
Kostenlose VPNs
  • Kostenlos
  • Keine Zahlungsinformationen notwendig
  • Man muss kein Abonnement bezahlen
  • Schränken normalerweise Daten und Bandbreite ein
  • Überfüllte Server = langsame Netzwerkgeschwindigkeiten
  • Die meisten haben keinen Kundenservice (der Dir auch antwortet)
  • Bietet normalerweise keinen IPv6-Schutz, deswegen kann Dein ISP Deine Aktivitäten verfolgen
  • Nervige Werbung
  • Schlechte Sicherheit und Verschlüsselung (einige sind nur Proxies)
  • Viele verkaufen Deine persönlichen Daten für Profit
  • Viele speichern Protokolle
Kostenpflichtige VPNs
  • Bietet unbegrenzte Daten und limitiert Bandbreite nicht
  • Sie betreiben in den meisten Ländern Server
  • Sie gestatten Streaming und Torrent-Downloads (und stellen genug Daten für beides zur Verfügung)
  • Die meisten bieten 24/ Kundenservice
  • Schutz vor IPv6- und DNS-Lecks ist enthalten, um Dich zu schützen
  • Die meisten haben eingebaute Werbeblocker
  • Sie benutzen Verschlüsselung mit 256-Bit (das höchstmögliche Niveau)
  • Sie speichern keine Protokolle oder teilen Deine Daten mit anderen
  • Nicht kostenlose (gewöhnlich nur eine geringe Gebühr pro Monat)
  • Zahlungsinformationen sind notwendig (außer Du zahlst mit Bitcoin)

NordVPN jetzt kostenlos testen!

Kostenlose VPNs, die Du meiden solltest

Ich habe wirklich einige dubiose kostenlose VPNs gefunden. Bei diesen habe ich ziemliche Sicherheitsbedenken und Du solltest sie meiden. Im Gegensatz zu den kostenlosen Services auf meiner Liste halte ich eine Nutzung dieser VPNs für gefährlich.

Hola Das ist kein echtes VPN, sondern ein P2P-Netzwerk. Andere Nutzer*innen verbinden sich mit Deinem Computer und nutzen Deine IP-Adresse. Sollte sich etwas Illegales zu Deiner IP-Adresse zurückverfolgen lassen, könntest Du in Schwierigkeiten geraten.
CrossVPN CrossVPN war mit einem Trojaner infiziert, der sich zusammen mit der VPN-App installiert hat. Damit riskierst Du die Sicherheit Deines Geräts und könntest es sogar beschädigen.
sFly Network Booster Das ist kein VPN und es kann auf Dein Gerät zugreifen und Nachrichten davon schicken.
OkVPN Kann Werbung in anderen Apps anzeigen.
EasyVPN Kann ebenfalls Werbung in anderen Apps anzeigen.
Psiphon Gestattet Partner-Unternehmen Dich zu tracken und teilt Daten mit ihnen. Dir wird dann wiederum gezielte Werbung eingeblendet.
HoxxVPN Das ist ein Proxy und kein VPN (es zeichnet Daten auf, um es an Dritte zu verkaufen).
Archie VPN Mit Malware verseucht.
HatVPN Teilt den Standort von Anwender*innen mit Werbetreibenden und ist mit Malware verseucht.
SuperVPN Speichert Daten und installiert Malware auf Deinem Gerät.
Private Pipe VPN Blendet gezielte Werbung ein und zeichnet Deine Aktivitäten auf.
Tuxler VPN Zeichnet Deine Surf-Aktivitäten auf und teilt sie mit Werbetreibenden, die dann wiederum gezielte Werbung einblenden.
GO VPN Es ist kein VPN, sondern nur ein Proxy. Die Apps zeigen gezielte Werbung an und daraus kann man schließen, dass Protokolle mit Werbetreibenden geteilt werden.
Hexatech Gestattet Werbetreibenden Zugriff auf Anwenderdaten und Surf-Aktivitäten.
Faceless.me Funktioniert nicht. Ich habe die Website besucht und McAffee hat sie als schädlich eingestuft.
FinchVPN Installiert Malware auf Deinem Gerät.
VPN OneClick Free Installiert Malware auf die Geräte von Anwender*innen.
Fast Secure Payment Mit Malware verseucht.

NordVPN 30 Tage kostenlos testen!

Test-Methode: Wie ich diese VPNs getestet habe

Mein Testergebnis basiert auf einem monatlichen Test jedes VPNs. Ich habe Analyse-Werkzeuge benutzt, reale Anwendungsfälle getestet und auch zusätzliche Tests durchgeführt. Unsere Mitarbeiter führen sie in 10 Ländern auf der Erde durch. Dazu gehören auch Länder, in denen die Netzwerke überwacht werden. Wir sprechen hier natürlich mitunter von China und Russland.

Die Bewertungen meiner Empfehlungen sind eine Kombination aus Sicherheit, Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit. Ich habe auch geprüft, ob es Unterstützung für Streaming und Torrents gibt. Weiterhin habe ich mir die Richtlinien zur Protokollierung, die Server-Verfügbarkeit und Kompatibilität angesehen. Auch zusätzliche Funktionen wie zum Beispiel, Werbeblocker sind in die jeweilige Bewertung eingeflossen.

  • Ich habe die Sicherheitsfunktionen der einzelnen Services auf Lecks und potenzielle Sicherheitslücken getestet. Weiterhin habe ich mir die Richtlinien zur Protokollierung angesehen und wollte wissen, welche Daten genau gespeichert werden. Sollte das der Fall sein, hat mich auch interessiert, wie diese Informationen verwertet werden. Beachte an dieser Stelle, dass nur ein VPN mit einer strikten Keine-Logs-Richtlinie garantieren kann, dass keine Deiner Daten protokolliert oder verkauft werden.
  • Die Geschwindigkeiten habe ich mit speedtest.net überprüft und dabei meine Verbindungsgeschwindigkeit vor und nach der Verbindung mit dem VPN getestet. Du kannst davon ausgehen, dass die meisten VPNs Deine Verbindung in irgendeiner Weise verlangsamen. Kostenlose VPNs haben aber häufig limitierte Netzwerke oder schränken ganz gezielt ein. Deswegen können sie langsam sein. Dadurch wird sowohl das Surfen als auch das Streaming problematisch. Nur die besten VPNs bieten Dir Geschwindigkeiten, die Du mit Deiner normalen Verbindung vergleichen kannst.
  • Ich habe alle meine Empfehlungen bewertet, indem ich den Kompromiss zwischen kostenlosen Daten und anderen Funktionen in Betracht gezogen habe. Bietet ein kostenloses VPN zum Beispiel unbegrenzte Daten, ist aber zu langsam, um brauchbar zu sein, dann ist die Bewertung natürlich nicht besonders hoch.
  • Die Ergebnisse, die Du von einem VPN bekommst, hängen auch vom Server ab, den Du benutzt. Je größer das Netzwerk eines VPNs ist, desto mehr Server stehen Dir zur Auswahl und desto zuverlässiger ist der Service. Sofern möglich, habe ich mehrere Server im Netzwerk eines VPNs getestet. Damit bekommst Du einen bestmöglichen Überblick, was Du von jedem Service erwarten kannst.

NordVPN jetzt kostenlos testen!

FAQ zu den kostenlosen VPNs

😀 Sind kostenlose VPNs in Deutschland sicher?

Von allen VPNs, die ich getestet habe, sind nur einige sicher. Die meisten kostenlosen VPNs sind gefährlich, weil sie keine angemessene Verschlüsselung benutzen. Außerdem speichern sie Anwenderprotokolle und die Apps funktionieren nicht anständig. Einige kostenlose VPNs wurden sogar erwischt, dass sie Malware auf die Geräte der Anwender installiert haben.

Mithilfe meines Teams habe ich über 80 Services getestet und die kostenlosen VPNs auf meiner Liste sind sicher, zuverlässig und schnell.

😄 Kann ich ein kostenloses VPN auf allen meinen Geräten installieren?

Die meisten kostenlosen VPNs sind nur mit Laptops, Desktops und Smartphone kompatibel.

Bei jedem Test eines kostenlosen VPNs auf dieser Liste habe einen Leitfaden zur Kompatibilität beigefügt. Damit ist es für Dich einfacher, ein VPN zu finden, das Apps für Deine Geräte zur Verfügung stellt. In der Liste befinden sich kostenlose VPNs mit Apps für: Windows, macOS, iOS / iPhones, Android, Linux, Chrome, Firefox, Router, Amazon Fire TV Stick und mehr.

🙂 Können kostenlose VPNs Streaming-Plattformen wie zum Beispiel Netflix entsperren?

Die kostenlosen VPNs auf dieser Liste können auf populäre Streaming-Websites wie zum Beispiel Netflix, Disney+ und Hulu zugreifen. Einige haben Probleme mit Plattformen, die striktere Erkennungs-Technologie einsetzen. Damit sind unter anderem Amazon Prime Video und BBC iPlayer gemeint.

In allen meinen Tests hat sich aber gezeigt, dass nur kostenpflichtige VPNs zuverlässig auf Streaming-Websites zugreifen können. Möchtest Du nicht für ein Abonnement bezahlen, dann kannst Du von der Geld-Zurück-Garantie der Services profitieren und sie zumindest eine kurze Zeit nutzen.

😊 Wie bekomme ich ein kostenpflichtiges VPN gratis?

Du kannst versuchen, eine kurze Zeit lang ein kostenpflichtiges VPN zu benutzen, indem Du die Geld-Zurück-Garantie des jeweiligen Anbieters nutzt. Du musst lediglich eine Rückerstattung beantragen, bevor der Zeitraum abläuft.

🤗 Schützt mich ein kostenloses VPN, wenn ich Torrents herunterladen?

Nur wenige tun das. Es gibt ein paar gute VPNs, die Dich schützen, wenn Du Torrents herunterlädst. Viele tun das aber nicht. Ich habe herausgefunden, dass viele der kostenlosen Services Daten nicht verschlüsseln oder Datenlecks verhindern (deswegen sind sie für P2P-Verbindungen nicht sicher).

Die meisten kostenlosen VPNs sind zu langsam und bieten außerdem nicht genug Daten, um große Dateien herunterzuladen. Du musst kostenlose Optionen finden, die Deine Geschwindigkeit nicht drosseln und deren Benutzung sicher ist.

Kann ich ein kostenloses VPN in China nutzen?

Es gibt wenige kostenlose VPNs, die in China funktionieren – aber sie sind nicht sicher genug. Du brauchst starke Sicherheitsfunktionen, damit Du an Orten mit starker Zensur und solchen Gesetzen sicher bist (Beispiele sind China, Dubai, Indien und Russland).

Das größte Problem ist, dass kostenlose VPNs keinen Tarnmodus bieten. Das bedeutet, die Regierung Chinas sieht, dass Du ein VPN benutzt und blockiert Deine Verbindung (verschlüsselt das kostenlose VPN Deine Daten nicht angemessen, bekommst Du vielleicht sogar eine Strafe, weil Du gegen das Gesetz verstoßen hast). Der Tarnmodus verändert das Aussehe Deines Internet-Datenverkehrs und deswegen kann man nicht feststellen, ob Du ein VPN benutzt. Hinzu kommt noch, dass die VPNs, die funktionieren, sehr eingeschränkt sind. Binnen weniger Tagen gehen Dir die Daten aus und dann hast Du gar keinen Schutz mehr.

NordVPN ist für China die zuverlässigste Option, weil es Standort und Aktivitäten versteckt. Weiterhin tarnt es die VPN-Nutzung. Befindest Du Dich nur auf einer kurzen Reise, dann kannst Du die Geld-Zurück-Garantie nutzen, um Dich 30 Tage lang zu schützen.

Sind kostenlose VPNs legal?

Ja, in den meisten Ländern ist es legal, kostenlose VPNs zu benutzen. In einigen Ländern ist die Nutzung von VPNs ganz allgemein verboten (zum Beispiel Russland und China, dort sind nur von der Regierung genehmigte VPNs gestattet). Bist Du allerdings Tourist, brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Machst Du in diesen Ländern Urlaub, bekommst Du keinen Ärger, wenn Du ein VPN benutzt.

Sollte ich ein kostenloses VPN mit Tor benutzen?

Es ist möglich, die kostenlosen VPNs auf dieser Liste mit Tor zu verwenden. Allerdings kann das sehr langsam sein.

Weil Tor an sich schon Zeit braucht, Deine Daten durch die verschiedenen Relays zu schicken, brauchst Du ein sehr schnelles VPN, damit das Ganze irgendwie brauchbar wird. Kostenlose VPNs schränken sowohl Bandbreite als auch Geschwindigkeit ein und funktionieren deswegen nicht.

Um die besten Geschwindigkeiten zu erhalten, solltest Du Dich mit einem Server verbinden, der nahe an Deinem physischen Standort ist. Das ist mit einem kostenlosen VPN nicht immer einfach, weil es weniger Server gibt. Vielleicht ist keiner in der näheren Umgebung.

Wie verdienen kostenlose VPNs Geld?

Kostenlose VPNs verdienen auf drei verschiedene Weisen Geld: sie blenden Werbung ein, verkaufen Deine Daten oder werden von einem kostenlosen VPN-Service gesponsert (zum Beispiel „Freemium“-VPNs).

Das Einblenden von Werbung ist die häufigste Methode, wie VPNs Geld verdienen. Solche Werbung ist ein bisschen nervig, aber Du solltest Dir um eine andere Sache Sorgen machen. Zeigt ein kostenloses gezielte Werbung, bedeutet das auch, dass sie Deine Surf-Aktivitäten an Dritte verkaufen.

Der Verkauf Deiner Daten ist eine weitere Möglichkeit, wie kostenlose VPNs Geld verdienen. Normalerweise werden sie an Werbetreibende verkauft (damit sie eben gezielte Werbung erstellen können). Einige Services wurden aber auch dabei erwischt, Daten an dubiose Unternehmen zu verkaufen (zum Beispiel Hexatech und Psiphon, die Dritten Einblicke geben, was Du gerade tust). Kostenlose VPNs kommunizieren solche Fakten nicht Transparent und es ist eine Verletzung des Datenschutzes, weil Du meist nicht weißt, an wen die Daten verkauft werden.

Sogenannte „Freemium“-VPNs sind kostenlose Version von kostenpflichtigen Services. Du musst dafür nicht bezahlen, aber Geschwindigkeit, Daten und Zugriff auf Server sind normalerweise limitiert. In so einem Fall fließt ein Teil der Abonnementsgebühren zahlender VPN-Anwender in den kostenlosen Service.

Die meisten von mir empfohlenen VPNs sind solche Freemium-VPNs (sie zeigen keine Werbung). Keiner der Anbieter verkauft Deine Daten.

Das Fazit

Es gibt gute kostenlose VPNs auf dem Markt, aber selbst die sichersten kostenlosen Services können mit günstigen Premium-VPNs nicht mithalten. Ein Premium-Service bietet die beste Sicherheit und auch Unterstützung für Streaming sowie Torrents in Deutschland. Im Gegensatz zu den meisten kostenlosen VPNs bieten Premium-VPNs unbegrenzte Daten und Bandbreite. Du hast außerdem Zugriff auf mehr Server und darfst Dich über schnellere Verbindungen freuen.

Die meisten Permium-VPNs bieten kostenlose Testversionen und eine Geld-Zurück-Garantie. Damit kannst Du testen, ob es der richtige Service für Dich ist. Meine Top-Empfehlung ist NordVPN, weil es schnell und sicher ist. Außerdem kann der Service hunderte an Streaming-Services entsperren, inklusive Netflix USA. Am Beste ist, dass Du es risikofrei mit der 30-tägigen Geld-Zurück-Garantie testen kannst.

Besuche unsere Seite mit den VPN-Angeboten (wird wöchentlich aktualisiert). Dort findest Du erstklassige VPNs zu lächerlich günstigen Preisen!

Top VPNs, die Du kostenlose dank Geld-Zurück-Garantie testen kannst …

Datenschutz-Warnung!

Von Dir besuchte Websites können Deine Daten sehen!

Deine IP-Adresse:

Dein Standort:

Dein Internetanbieter:

Die obigen Informationen lassen sich verwenden, um Dich zu verfolgen, gezielte Werbung zu schalten und zu überwachen, was Du online tust.

VPNs können helfen, diese Informationen vor Websites zu verstecken, sodass Du immer geschützt bist. Wir empfehlen NordVPN – das #1-VPN von über 350 Anbietern, die wir getestet haben. Es bietet Verschlüsselung nach Militär-Standard und Datenschutz-Funktionen, die Deine digitale Sicherheit garantieren. Weiterhin gibt es derzeit einen Rabatt von 68%.

NordVPN besuchen

War dies hilfreich? Teile es mit anderen!
Hat dir der Artikel gefallen? Wir freuen uns über eine Bewertung!
Ich mag es gar nicht Nicht so mein Fall War ok Ziemlich gut Ich liebe es
Bewertet von Nutzern
Kommentar Der Kommentar muss zwischen 5 und 2500 Zeichen lang sein.
Vielen Dank für Dein Feedback.
Warte! Nord bietet einen 68% Rabatt für dessen VPN